G

Gast

Gast
  • #31
# 20 schreibt :

"...Beim ersten Date NIE Intimitäten.
Beim ersten Date NIE zu dir oder zu ihm
Die ersten fünf Dates gucken, reden, Unternehmungen machen, Kein Sex!
Beim fünften Date kann man schon küssen und knutzsen, mehr aber nicht...."

.. schreibt also #20.

Für mich klingt das unheimlich berechnend, genau gesagt, viel zu berechnend. Bei einem Date geht es ja letztlich um Partnerschaft, und das hat für mich viel mehr mit Gefühl als mit berechneten Regeln zu tun. Wenn das Date entsprechend romantisch ist, gibt es selbstverständlich auch beim ersten Treffen "Intimitäten", incl. Sex.

" Frühestens beim fünften Date küssen.. " also sorry, das mag jeder anders sehen, aber bei mir ist das zum Beispiel so, dass mein Gefühl eine Frau meistens als eine Art "Kumpel" abbucht, wenn es nicht spätestens beim dritten Date eine ganz deutliche "Annäherung" gab. Sie ist dann einfach erotisch für mich nicht mehr wirklich interessant. Das entscheide ich nicht bewußt, sondern das ergibt sich dann rein gefühlsmäßig, ohne das ich da einen Einfluß darauf hätte. Trotzdem kann ich die Frau natürlich noch nett finden, aber eben dann auf einer anderen Ebene.

Aber das ist sicher bei jedem anders, und deshalb sollte man mit den obigen Verallgemeinerungen vorsichtig sein. Ich denke, es gibt einfach keine allgemein gültigen Regeln über das, was bei einem Date richtig ist und was nicht. Das können nur die beiden Beteiligten entscheiden.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Es ist noch nicht lange her (Bin mir sehr sicher) da konnte ich hier ebenfalls lesen:

"Er entschuldigte sich auch dauernd wg. Kleinigkeiten.."

Auch der Rest der Story kommt mir bekannt vor. Ist das jetzt der 2. Fall, oder aufgewärmt?

"Down vom ersten Date, was soll ich davon halten?" Antwort: Alles im grünen Bereich.
Er wollte einen ONS. Du nicht. Du bist nicht auf den Süssholzraspler hereingefallen ..."Worte respektvoller Umgang.." = SEX. M 53J
 
Top