G

Gast

  • #1

Dranbleiben oder lockerlassen?

Ich benötige mal euren Rat. Ich habe vor einigen Monaten über eine Bekannte einen sehr sympathischen Mann kennengelernt, der neu in unsere Stadt gezogen ist. Er ist ein rational-sachlicher Typ mit jeder Menge intelligentem Humor. Zwischenzeitlich sind wir uns ein wenig näher gekommen, hatten vier Dates. Das erste ging von ihm aus, ansonsten war auch ich initiativ. Essen gehen, Kino, gestern eine Veranstaltung mit Freunden. Alles sehr kurzweilig und angenehm. Daher gehe ich davon aus, dass auch ich ihm gefalle; in welche Richtung sich das entwickeln wird, ist noch nicht abzusehen. Ich weiß auch nicht, was seine Intention ist, ob Freundschaft, Beziehung oder einfach nur nette Gesellschaft. Gestern wollte ich ihn eigentlich fragen, ob er mich zu einem runden Geburtstag einer guten Freundin, zu dem ich in einem Monat eingeladen bin, begleitet. Irgendwie hat sich das in der Runde meiner Freunde jedoch nicht ergeben und ich war auch nicht sicher, ob meine Frage überhaupt angemessen sei. Wir verabschiedeten uns, ohne ein weiteres Treffen zu vereinbaren. Jetzt frage ich mich, was ich tun soll? Die Antwort, die ich bekäme, kenne ich eigentlich. Ich bin mir fast sicher, dass er zusagen würde, weil er unterhaltsame Gesellschaft sehr schätzt. Was mich zögern lässt: Die Initiative ginge einmal mehr von mir aus. Vielleicht wäre es besser, einfach mal abzuwarten, ob er sich nach dem gestrigen Abend meldet. Dann wüsste ich eher, woran ich bin. Oder soll man "das Eisen schmieden", solange es heiß ist? Ich bin ein wenig verunsichert, obwohl schon Mitte 40.
 
G

Gast

  • #2
Wenn das Treffen erst in einem Monat stattfindet, würde ich nicht jetzt schon fragen.
Ist doch noch viel zu lange hin bis dahin.
Da kann noch viel passieren.
 
G

Gast

  • #3
Auf jeden Fall dranbleiben, ihr seid ja eigentlich noch in der Phase des Kennenlernens, Du sagst ja selber, Du wüsstet nicht, in welche Richtigung es gehen wird. Deshalb würde ich mir noch nicht zu viele Gedanken machen, sondern einfach schauen, dass ihr euch weiter trifft.
 
G

Gast

  • #4
Wenn Du ihn weiterhin ständig fragst, ob er dahin mitkommt oder dahin, wirst Du auf der Stelle treten, denn Du schiebst ihn in ein passive Rolle. Nachdem dieser Mann Dich nach einem Date gefragt hat, kommst Du mit Vorschlägen für Unternehmungen und lässt ihm überhaupt keine Gelegenheit, selbst die Initiative zu ergreifen. Wenn Du so weitermachst, landest Du mit ihm in der Kumpelschiene.

Halt jetzt mal die Füße still und überlasse ihm mal wieder das Ruder. So kannst Du auch rausfinden, ob er mehr in Dir sieht, als eine nette Frau, die er gern zu runden Geburtstagen begleitet. Dein Spruch vom Eisen, das man schmieden müsse, solange es heiß ist, klingt, als wolltest Du etwas erzwingen.

Entspann Dich jetzt mal, und schau, was von Deiner Flamme kommt. Pingpong ist in diesem Fall besser als Schmiedearbeit.
 
G

Gast

  • #5
Wenn ich das richtig verstanden habe, ging nur das 1. Date von ihm aus, alle weiteren von dir? Dann musst du doch jetzt nicht noch eins anregen! Lass ihn mal kommen und schau, ob und was er vorschlägt, dann wird klar, ob er über dich nur einen schönen Einstieg in sein neues Wohnumfeld erreichen möchte, oder ob es ihm um dich geht.