Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

"Du bist mir wichtig" - aber er will mich nicht sehen!?

Ich habe einen Mann kennengelernt, den ich seit 4 Monaten so einmal die Woche date, öfter kann entweder er nicht oder ich, jedoch halte ich mir die Wochenenden immer für ihn frei, während er sie mit seinem Bruder verbringt, bei seiner Schwester, dann wieder hier ne Party in einer anderen Stadt und dann ein Ski-Wochenende - natürlich ohne mich.

Gut, wir sind nun kein Paar, wir haben keine wirkliche Beziehung, wobei er das nicht ausschließt und ich dachte auch, wir hätten Potential für mehr aber wir haben nicht viel Zeit zusammen unter der Woche(beruflich bedingt und weil ich ein Kind habe).

Jetzt haben wir uns letzten Freitag gesehen, heute ist Mittwoch und er erklärt mir wieder, dass er am Wochenende verplant ist!? So etwas kenne ich nicht. Männer, die ich kennenlerne und mit denen ich schlafe, die wollen mich in der Regel so oft wie möglich sehen. Das kann doch nicht sein ernst sein!?
Wenn ich ihn darauf anspreche, war er bisher sehr verständnisvoll und ich dachte immer, dass seine Unternehmungen von langer Hand geplant waren und sich das sicher demnächst ändert, jetzt, wo wir uns kennen. Aber Pustekuchen.

Letztes Wochenende wollte ich Sa etwas mit ihm unternehmen oder ihn treffen und er sagte, dass er bei seiner Schwester und seinem Schwager zum Essen eingeladen ist. Ich meinte: "Dann lass uns doch später treffen!?" zurück kam ein: "Samstag ist eher voll!" Ohne weitere Erläuterung.
Also haben wir uns Freitag gesehen. Ich will ihm ja nichts unterstellen, aber welcher erwachsene Mann von 40 Jahren zieht denn seine Schwester + Schwager vor? Falls er da wirklich war?

Ich weiß überhaupt nicht, woran ich bin. Er sagt immer, ich sei ihm total wichtig und ich müsse doch wissen, wie sehr er mich mag. Dann erzählt er aber wieder, dass neulich abends eine Freundin bei ihm war, die - so glaub er - in ihn verliebt sei!?

Wer erzählt denn sowas? Ist das nicht unsensibel? Und wieso läft er sie ein, wenn sie verliebt in ihn ist? Würde ich nie machen. Wir haben total schöne Abende, leidenschaftliche Nächte, telefonieren und SMSen täglich. Aber irgendwie spricht sein Verhalten doch sehr dafür, dass das nicht mehr wird und dass er auch nicht verliebt ist, oder? Heute war ich echt enttäuscht, dass er am WE wieder verplant ist. Da tat er total genervt, dass ich ihm immer Vorwürfe machen würde...!?

Seit wann trifft man sich monatelang nur 1x die Woche? Und lebt sonst sein eigenes Leben?
Es entwickelt sich gar nichts weiter. Wenn ich ihn darauf anspreche, hört er zu und ich habe das Gefühl, dass alles gut ist und ich mir umsonst Sorgen mache. Trotzdem erzählt er mir sämtliche Details und Gedanken aus seinem Leben und macht einen auf ganz vertraut. Er will auch WE-Trips mit mir verbringen, sagt er - aber konkret passiert nichts und ich trau mich schon gar nicht mehr zu fragen, weil er ja sowieso nie Zeit hat. Höchstens Sonntagabend dann. Oder spontan mal unter der Woche. Das ist doch nicht normal?
Was meint ihr?

w,39
 
G

Gast

  • #2
Liebe FS,

so einen Typen habe ich letztes Jahr auch kennengelernt. Ja, die Nächte waren toll mit ihm, er hat immer große Worte gemacht, aber die Taten dazu fehlten. Ich habe mich schnell von ihm verabschiedet. Ich denke, dass er ein psychisches Problem hat, oder Bindungsängste, ist auch egal, welche Probleme er hat. Finger weg von solch komischen Typen.

w
 
G

Gast

  • #3
nein, wenn er Dich WIRKLICH wollen würde, würde was voran gehen, denn so riskiert er Dich zu verlieren.
Wenn Du es nicht schaffen solltest das Ganze einfach zu beenden, dann mach Dir klar, dass er nicht der Richtige ist und Du das anders willst und such Dir nebenbei einen neuen. Genieße die Zeit, aber stecke nicht große Gefühle rein.
 
G

Gast

  • #4
Es ist doch wirklich offensichtlich, dass er nur Sex von dir will.
Ansonsten kommen von ihm nur Worte (sagt dir was du hören willst) statt Taten (Kostebare Wochenendzeit mit dir verbringen).
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #5
Wenn Du diejenige bist, die hier schon häufiger geschrieben hat, dann besteht Deine Verunsicherung schon länger und beschäftigt Dich sehr. Du liegst damit auch richtig: Es ist nicht normal, dass er Dich nur einmal pro Woche sehen will. Ihm ist vieles wichtiger als Du, aber am schlimmsten ist, dass er auf Deine Wünsche und auf Deine Enttäuschung gar nicht eingeht, sondern weiterhin seinen Stiefel macht. Das halte ich für egozentrisch und nicht beziehungstauglich. Ich befürchte, mehr wird aus Euch nicht werden.

w
 
G

Gast

  • #6
Das hört sich ziemlich anstrengend an, wenn man sich seine Dates schier erkämpfen muß, liebe FS!
Ich persönlich finde es nicht normal, dass man sich in 4 Monaten nur 1x pro Woche sehen kann, denn Du sprachst nicht von einer Fernbeziehung!
Normalerweise will man doch ständig zusammen sein, wenn man frisch verliebt ist.
Mein Partner hatte im ersten Jahr auch sehr wenig Zeit, weil er sich im neuen Job als Führungskraft etablieren mußte, aber er schaufelte sich auch unter der Woche Zeit frei, sodaß wir uns mindestens 2-3x pro Woche sehen konnten und nach 2 Monaten schon miteinander verreist waren.
Für mich klingt das ein bißchen nach viel Unverbindlichkeit.
Was will er eigentlich? Eine Beziehung oder eine Affäre?
Habt ihr mal über Eure Träume, Ziele, Wünsche für die Zukunft gesprochen.
Die Freundin meines Bruders hat ihm beim 2.Date klipp und klar eröffnet, dass sie ihren Freundeskreis & Familie auf die gleiche Stufe stellt wie ihre Beziehung.
Die beiden sind seit 2 Jahren nicht weiter gekommen.
Hast Du mal geprüft, ob er verheiratet it, oder eine LG hat?!
Oder ob er einfach die Beziehung nicht so ernst nimmt?
Man hat fast den Eindruck und ganz ehrlich, Worte zählen nicht - sondern Taten.
Der Mann kann mir 100x sagen, dass ich ihm wichtig bin - ich will es fühlen und sehen!
Alles Gute!
w.42
 
G

Gast

  • #7
Lass Taten sprechen. Was bringen dir schöne Worte wie "du bist mir wichtig"? Das sind leere Worte. Er soll endlich Taten sprechen lassen. Wir Frauen lassen uns zu schnell von schönen Worten einlullen. Leider
 
  • #8
Hast du schon mal überlegt, ob du die Einzige bist? Ich kenne solche Sprüche.
"Muss meiner Mutter im Restaurant helfen."
"Ein Kollege hat mich angerufen, ich muss ihn für einen Wochenendkurs vertreten."
"Da kommt leider mein Schwager."
Mutter, Schwager und Kollege waren eine andere Frau. Die übrigens das Gleiche von ihm zu hören bekam incl. der Ansage, ich wäre eine alte Freundin, die in ihn verliebt wäre.
 
G

Gast

  • #9
hab ich schon erlebt, haben Freundinnen schon erlebt, hab ich schon so gehandhabt:
er will dich nicht wirklich..hofft vielleicht, das könnte sich noch ändern, wird es vermutlich aber nicht..
zie dich zurück, auch wenn es schwer fällt und schlaf nicht mit ihm.
Sonst wirst du dich bald benutzt fühlen ;/
 
G

Gast

  • #10
Darf ich fragen wie alt Dein Kind ist und ob es bei Dir lebt? Hat er auch ein Kind? Ich habe das Gefühl, dass in diesen Fragen die Erklärung für Dein Problem liegt.
 
G

Gast

  • #11
Auch ich war ihm wichtig, auch Versprechungen, auch nur ein Treffen in der Woche (bin stolz, ich konnte zwei erkämpfen und manchmal sogar einen kleinen Besuch dazu zwischendurch!), selten am Wochen-Ende, auch gute Gespräche. Aber eben auch diese seltsamen Anrufe, die er bekam. Ein Mal, als er mit einem Freund unterwegs war, hat er mich völlig übersehen (ich war sehr gut sichtbar). Ein andres Mal traf ich ihn zufällig in einem Lokal, er mit Freunden, nur eine sehr distante Begrüssung an mich seinerseits, ein bisschen Smalltalk "du, auch hier!" ...

Und dann fand ich heraus, dass er eine feste Freundin hat. Nach dem ich diese getroffen hatte war mir klar, dass die Frau, die mal aus seinem Haus heraus kam, eine weitere "im Spiel" war. Keine Verwechslung möglich. Wie viele noch?

Ja, die erste Konfrontation mit dem beliebten Männerhobby "Vielweiberei" ist ein Schock. Man versteht es einfach nicht. Hat man es kapiert, sitzt es. Selten ist frau danach so vertrauensvoll und unbeschwert wie davor.

Lass dich nicht weiter einsülzen, geh. Sei sicher, dass es andere gibt.

W49
 
G

Gast

  • #12
Verliebte Männer handeln anders.....

Was hälst du von einem Mann, der sich keine Mühe gibt, dich zu sehen?

Was gibt es schließlich Schöneres, als mit der Person zu sprechen- zusammen zusein , die einem am Herzen liegt?
 
G

Gast

  • #13
Ich möchte zu bedenken geben, dass die FS ein Kind hat und damit auch nicht frei, nicht ungebunden ist. Ihre Bereitschaft für eine echte Hingabe, auch zeitlicher Natur, ist dadurch auch sehr beschränkt. Die Zurückhaltung ihres Freundes ist somit besser verständlich.
 
G

Gast

  • #14
Liebe FS, ich habe dasselbe erlebt. Vor 2,5 Jahren habe ich einen Mann online kennen gelernt, wir verstanden uns super, es war auch eine starke körperliche Anziehung auf beiden Seiten da, trotzdem lief es einfach nicht rund. Er sagte mir immer, dass er mich sehr gerne habe, sich mehr vorstellen könne, wurde aber nie konkret und zog sich immer wieder zurück. Wenn wir zusammen waren (was selten vorkam), war es immer schön und sehr vertraut und ich hatte ein total gutes Gefühl. Doch sobald wir uns verabschiedet hatten, beschlich mich ein ungutes Bauchgefühl. Letztlich waren ihm immer wieder andere Unternehmungen und andere Leute wichtiger als ich. Trotzdem kam ich lange nicht von ihm los und schöpfte immer wieder Hoffnung, dass irgendwann mehr aus uns wird. Ich weiß nicht, ob es eine andere Frau gab, aber ich denke, ich war für ihn einfach nur eine Affäre.
Vor einigen Monaten ist unser Kontakt dann ganz eingeschlafen. Es tut immer noch weh, aber ich denke, es ist wohl das beste. Ein Mann, der echtes Interesse an einer Frau hat, bleibt dran und riskiert nicht, dass sie sich anderweitig bindet.
 
G

Gast

  • #15
Liebe FS,
ich kann Dich gut verstehen.
Die Zeit mit dem Mann findest Du schön und wärst sicher traurig, wenn das schöne Gefühl wieder weg wäre. Auf der anderen Seite bist Du aber ja auch häufig traurig, weil ihr Euch so selten seht. Ich vermute, dass Du nie "satt" wirst und der Wunsch nach "mehr" auch da ist, wenn ihr Euch gerade getroffen habt. ....und genau das lässt den Wunsch in Dir wachsen und die Sehnsucht wachsen.
Seine Worte sagen Dir etwas anderes, als seine Taten.
Vielleicht hat Dein Freund ein ausgeprägtes (ungesundes) Bedürfnis auf Distanz?
Nach meiner Erfahrung nützt Warten meist wenig. In den meisten Fällen ändert sich nichts. Besser wäre, wenn Du es schaffst auf Dich und Deine Bedürfnisse zu achten.
Tipp: Frag mal Tante Google zu dem Begriff "Double-Bind-Botschaft".

Ich wünsche Dir viel Glück, mit und ohne diesen Mann.
 
G

Gast

  • #16
Lass dich nicht weiter einsülzen, geh. Sei sicher, dass es andere gibt.

W49
Nein, bin mir da nicht so sicher, dass es andere gibt.
Ich will es nicht ausschließen, das wäre bei all meinen Zweifeln naiv, aber ich hab eher das Gefühl, dass sein vielbeschäftigtes Leben einfach nicht viel mehr zulässt und er sich zudem noch nicht so ganz sicher ist, was er überhaupt genau von mir will.
Mein Kind findet er toll, auch wenn er es nicht kennt, aber ich denke, das verunsichert ihn schon auch.
Er sagt, er wolle mich auch öfter sehen.
Ich mach ihm jetzt die nächsten Tage einfach mal ne klare Ansage und dann seh ich ja, ob er was ändert.
Dass man aus diesem Mann einen treu umsorgenden richtigen Partner machen könnte, wage ich zu bezweifeln - außerdem gehen Veränderungsversuche immer nach hinten los.

Was mich verrückt macht, ist auch nicht die Tatsache, dass er keine Zeit hat, sondern eher die, dass ich nicht weiß, woran ich bei ihm bin.
Wenn ich das geklärt habe, kann ich mich besser darauf einstellen - es es eben ganz knicken.

FS
 
G

Gast

  • #17
Liebe FS
Ihr verbringt schöne Abende und leidenschaftliche Nächte, that`s it. Für ihn ist das ein wunderbares Arrangement, da er offensichtlich tun und lassen kann, was er will und Du jedes Wochenende frei hältst, weil er ja vielleicht, eventuell, doch......Ich war selber einmal in dieser Situation. Wenn ich jetzt so zurück denke, habe ich mich wie ein kleines Hündchen verhalten, das sich über das kleinste Leckerli gefreut hat, das ihm zugeworfen wurde. Es war eine schreckliche Zeit, ich habe sehr gelitten und mein sowieso schon geringes Selbstwertgefühl ist in den Weiten des Weltalls verloren gegangen...
Würdest Du es schaffen, die nächsten Wochen auf Sex zu verzichten und vielleicht sogar einmal ein WE selber zu verplanen? Versuch es doch bitte, Dir zuliebe. Ich besitze zwar keine Kristallkugel, aber eine richtige Beziehung sehe ich da auch in Zukunft nicht.
Viel Kraft!
PS: Ich habe mir übrigens eine andere Haarfarbe verpassen lassen und mir ein Wellnesswochenende gegönnt. Das hat mir geholfen, Abstand zu nehmen ;-)
 
G

Gast

  • #18
Hallo FS,

erstmal du hast ja denke ich mal, vermute ich, neulich schon dasselbe Thema gepostet. Zum Schluss meintest du leicht trotzig "soll er sich doch zum Callboy machen".

Wie dem auch sei. Erstmal folgendes: Ich , alle meine Bekannten, alle meine Freundinnen kennen solche Typen! Sie sind zwischen 20 und 60 und halten Frauen auf maximale Distanz.
Dafür haben sie 1000 gute Gründe (Der Phantasie sind hier keine Grenzen gesetzt).

Nie, nie ist was mit solchen Männern geworden, weil sie nur Ärger bringen und mit Frauen nicht wirklich können. Für manche ist es sogar zuviel eine Frau einmal zu treffen in der Woche.
Von Frauen halten solche Männer nicht viel, ja sie mögen uns auch nicht besonders. Schwul sind sie nicht wirklich, aber mit "Weibern" wollen sie nicht soviel zu tun haben. Besser auf Abstand. Wer weiss was die Tussi wirklich im Schilde führt, denken sich manche von "Denen".

Und genau an so einen bist du jetzt geraten. Er findet es o.k , sich einmal mit dir zu treffen, aber mehr auch nicht. Mögen scheint er dich nicht besonders, aber einmal in der Woche beweisen, dass er ein ganzer Kerl ist, und vor Frauen "keine Angst" hat, das muss drin sein, da begibt er sich auch in die Höhle des Löwen. Nimmt all seinen Mut zusammen.
Das meine ich jetzt überhaupt nicht ironisch, ganz im Gegenteil ich finde das furchtbar traurig.

So. Mehr ist da nicht. Er fühlt sich einfach nicht mit dir besonders wohl, und will nicht soviel Zeit mit dir verbringen. Noch deutlicher kann er dir das glaube ich nicht sagen.

Dein Problem: Du glaubst das nicht!
Hälst dich vielleicht für ein Prachtweib und verstehst nicht warum er das nicht goutiert und so sieht, dich auf Händen trägt.
Dir womöglich noch unter die Arme greift, behilflich ist. Immerhin bist du alleinerziehende Mutter. Ist ihm alles Wurscht.

Hauptsache Abstand von dir, vor "Weibern". Und weil du jetzt wahrscheinlich total gekränkt bist (war bei uns allen auch so) willst du wissen was das soll. Also ich sags dirs: Er will dich kränken. Absichtlich. Weil er Frauen nicht leiden kann.

Jedenfalls nicht wirklich. Vielleicht will er Frauen kontrollieren, Macht ausüben, sie in ihre Schranken weisen, sie quälen, sie hinterherlaufen lassen, sie kränken. So aussehen wie eine Frau, schiebt womöglich einen Frauenhass, Frauenneid, wurde von seiner Mutter nicht gut behandelt usw. Nur eins will er jedenfalls nicht, sie lieben! Diese Frauen, nein!

Hoffe wirklich, dass du mich ein wenig verstanden hast. Ich spreche jetzt von meiner Erfahrung und der von allen anderen Frauen, die auch mal so einen schrägen Typen (oder soll ich sagen Vollidioten) hatten.
Finger weg! Du kämpfst da auf verlorenem Posten. Der ist für die Frauenwelt hinüber.
Liebe Grüße und reflektier mal ein wenig, warum du ausgerechnet jetzt an so einen Frauenverächter geraten bist.......
w 40
 
G

Gast

  • #19
Für mich klingt der Mann eher, als wäre er gebunden.
Kann sein, dass er auch nur Sex will. Ansonsten würde er dich irgendwann zu Bruder/Schwager/Schwester mitnehmen. Auch wenn er ein Kind hat, kann und wird er Zeit für dich finden, so er das wirklich will. Das ist noch jedem gelungen.
 
G

Gast

  • #20
Hallo FS,

kleiner Nachtrag von 17. Denke bitte auch an deine Kinder, die eine emotional gesunde Mutter brauchen.
Dieser Mann schwächt dich nur, weil er selber ein schwaches männliches Selbst hat.
Der empfindet dich nicht als Bereicherung oder Ergänzung in seinem Leben sondern als abgespaltener Teil. Das Thema regt mich deswegen so auf, da ich das auch von meinen Freundinnen nicht mehr hören kann und selber zweimal miterleben musste.

Du tust ihm übrigens auch nichts gutes mit deinem Vorgehen, weil er sein männliches Selbstbild durch dein weibliches Selbst geschwächt sieht. Gerade solche Männer versuchen ihr männliches Selbst durch die Anwesenheit von anderen Männern zu stärken.
Im Prinzip bringt er dadurch, dass er dich auf Abstand hält seinen Emohaushalt in Gleichgewicht.
Dagegen wäre ja nichts zu sagen, leider greift er aber dein weibliches Selbst damit an. Dadurch, dass du dich so zurückgewiesen fühlst. Als Mutter kannst du dir das auf die Dauer denke ich nicht leisten.
Er bewirkt sozusagen Gutes für sich, indem er darauf angewiesen ist Schlechtes bei anderen Menschen auszulösen. Ein gutes Buch dazu ist auch Masken der Niedertracht. Hirigoyen beschäftigt sich darin auch mit Victimologie also Opferkunde, und usw. In diesem Fall macht er dich natürlich zum Opfer, um sein eigenes Gefühl vom Opfersein damit loszuwerden.
Den Kindern zuliebe solltest du aus dem System wirklich aussteigen.....

Sicher sendet er, wie die eine Threadschreiberin schrieb auch diese double bind Botschaften aus, sprich auf der einen Seite wärest du ihm wichtig, auf der anderen Seite gibt er dir das Gefühl, dass es nicht so wäre. Das ist ziemlich pervers.

Viel Glück bei deiner Ent (scheidung)
w 40
 
G

Gast

  • #21
zu #19, herzlichen Dank für diese sehr gute Erklärung, mit der hoffentlich hier viele was anfangen bzw. sie verstehen können, auch wenn sie selber vielleicht nicht davon betroffen sind.

w 50
 
  • #22
Liebe FS,

ich bin Frau und habe "Beziehungen" auch schon so gehändelt wie Dein Galan, aber ohne Gesäusel "Du bist mir wichtig", sondern mit der klaren Ansage, dass ich nicht frei bin für mehr. Natürlich haben sich Männer verliebt und auf mehr gehofft, aber von mir kam einfach nicht mehr - aus diversen Gründen.

Ich bin wohl in der Zeit auch ein oder zwei Mal auf Männer getroffen, die sich verhielten wie von #17 geschildert - und völlig verblüfft waren, dass ich sie dann am ausgestreckten Arm "verhungern" ließ. Ziemlich amüsant, das gebe ich zu, aber natürlich auch nicht zielführend für eine Beziehung. Wenn ich nämlich meine Meinung geändert und mehr Kontakt gesucht hätte, wären garantiert sie abgetaucht, da gebe ich Dir Brief und Siegel.

Lass es, gib ihm einen Tritt. Du als beziehungssuchende Frau leidest nur.
 
G

Gast

  • #23
Es wird Zeit , dass das mal gesagt wird – Frauen wundern sich oft, und diskutieren ewig miteinander, warum er sich denn nicht meldet, oder warum er nur einmal die Woche will, oder nur jedes zweite Wochenende..usw. ..... und die Lösungen sind immer welche, bei der sie noch gut wegkommt und nicht die klare Wahrheit zugeben muss:

„Er hat beruflich zu viel um die Ohren“, „Er hat Bindungsängste aufgrund von Problemen mit seiner Mutter!“, „Er hat gerade eine schwere Beziehung hinter sich!“ bla bla..... All das ist blanker Unfug und dient der Sache nicht – denn nichts davon befreit von der Verantwortung, die man in dieser Sache übernehmen muss:

Er will nur wenig; weil er keinen Bock hat!
 
G

Gast

  • #24
Es tut mir so leid für dich, aber die anderen haben so recht. Er ist ein Egomane. Ihm geht es nur um sich selbst - du und dein Kind - ihr seid ihm einfach egal. Er hat keine Zeit, d.h. keine Lust auf dich.

Ich kann dich nur warnen, lass dich nicht weiter ein. Dir und deinem Kind zuliebe. So jemand taugt nicht für eine Beziehung, denn er wird niemals eine führen können. Es gibt tatsächlich einige Männer, die emotional defekt sind und niemals Liebe geben können. Sie können nur an sich denken, der andere zählt nicht wirklich. Sie wollen ihre Bedürfnisse (Unternehmungen, Kontaktbedürfnis, Gespräche, Sex, usw.) befriedigen, mehr aber nicht. Du rennst in dein Unglück, wenn du ihm erlaubst dich weiter auszunutzen.

Prüfe ihn, wenn du ihm eine Chance geben möchtest und halte ihn monatelang auf Abstand (kein Sex!), um zu sehen, ob er mehr kann als das klägliche Programm, das er dir nun bietet, und um dich kämpft. Ich vermute, dass er auf Dauer noch deutlicher versagen wird, wenn er merkt, dass du nicht mehr so leicht verfügbar bist und er auch auf deine Bedürfnisse eingehen muss. Darauf wird er dauerhaft keine Lust haben. Werde doch mal kompliziert, sei beschäftigt, sei schlecht gelaunt. Ein interessierter und verliebter Mann nimmt das nicht so ernst, aber einer, der ohnehin wenig Lust auf Frauen hat und Frauen für überflüssig hält, schätzt das gar nicht. Wenn du funktionierst, ist es für ihn ok, wenn nicht, dann wird er sich irgendwann nicht mehr blicken lassen, da sei dir sicher. Wenn er für dich und dein Kind nicht schnell Platz schafft in seinem Leben, dann ist es hoffnungslos. Lass dir nichts vormachen, Versprechungen sind nichts als Luft, es zählen nur Taten!

Besser ist es, wenn du ihn verlässt, warte nicht, bis er geht (er geht sowieso irgendwann!), das wäre für dein Selbstbewußtsein fatal. Du bist doch schon unglücklich mit ihm. Denke an dein Kind. Es hat einen Vater verdient, der Typ kann das Programm doch gar nicht. Such dir einen Vater für dein Kind, der dich und es auch lieben kann.
 
G

Gast

  • #25
Also hier die FS.

Es ist aber nicht so, dass er wenig Bock hat.
Natürlich ist er nicht total verliebt, ich aber auch nicht. So gesehen ist das kein Drama.
Aber so einfach, dass er keinen Boch hat, ist es nicht.
Das ist ne zu einfache Variante und es ist nicht so, dass er eben den Sex so mitnimmt und thats it.

Zu #17: Sind ja interessante Ausführen und ich habe das Buch "Die Masken der Niedertracht" gelesen, habe mich auch früher mal mit narzisstischen Persönlichkeitsstörungen beschäftigt. Ich kenne solche Typen auch und ganz normal ist mein Exemplar sicher nicht, da gebe ich dir recht. Der hat garantiert eine Bindungsstörung und ich weiß, dass ich weder seine Therapeutin sein will noch mit ihm eine Patchworkfamilie gründen will.
Aber er passt nicht in deine Ausführungen hinein. Er ist sehr bemüht, wenn wir zusammen sind und nachdem ich ihm mal gesagt habe, dass ich finde, dass er ein eindeutiges "Nähe"-Problem hat, versucht er schon, das zu verbessern.
Ich bin, obwohl er mir sagt, dass er die Zeit mit mir immer sehr genießt, durchaus eher auf dem abspringenden Ast, will ihm aber auch nicht Unrecht tun. Angst vor Frauen? Könnte ein bisschen sein, trifft aber eher auf meinen Exmann zu, wahrscheinlich stehe ich auf komplizierte Typen ;-)!?
Aber bis jetzt hat dieser hier nichts wirklich Schlimmes getan.

Allerdings: Wenn das nicht besser wird, kann er seine WEs wieder komplett alleine verbringen.
 
G

Gast

  • #26
@19: solche esoterische Küchenpsychologie ist echt überflüssig. Ein Mann der in 4 Monaten kein komplettes WE Zeit hat ist nicht an einer Beziehung interessiert.
Ihm deshalb eine Bindungsstörung, Narzissmus oder Niedertracht zu unterstellen ist totaler Käse.
Wenn die Richtige kommt, wird er alle Hebel in Bewegung setzen.
Die FS ist es wohl nicht!
Mann, meine Tochter ist 16 und hat mehr Menschenkenntnis.
Dazu muss man keine Psychobücher lesen und orakeln.
Kein Wunder, dass sich die Eso und Lebenshilfe-Abteilung in den Buchläden jährlich
vergrössert. Der gesunde Menschenverstand hat wohl heute kein Gewicht mehr?!
W 50
 
G

Gast

  • #27
Hmmmm, jetzt verstehe ich gerade gar nichts mehr...Wenn ihr beide nicht verliebt seid und Du Dich sowieso schon auf dem Sprung befindest...was willst Du dann hier hören? Dein Eingangspost und Deine jetzigen Aussagen widersprechen sich total. Und was heisst, Du willst ihm nicht Unrecht tun?
 
G

Gast

  • #28
Er hat keine Zeit, d.h. keine Lust auf dich....Sie können nur an sich denken, der andere zählt nicht wirklich. Sie wollen ihre Bedürfnisse (Unternehmungen, Kontaktbedürfnis, Gespräche, Sex, usw.) befriedigen, mehr aber nicht.
Er hat keine Zeit aber will sein Bedürfnis für Unternehmungen und Gespräche mit Ihr befriedigen?
Er hat keine Lust auf Sie aber will sein Bedürfnis für Sex mit Ihr befriedigen ?

Das klingt nicht gerade sehr überzeugend.

@FS: Falls es hilft: Die meisten (nicht alle) Männer mit 40 wollen mehr als einmal die Woche Sex ...
 
G

Gast

  • #29
Hallo FS,

nochmal 17/19.
Es mag ja sein, dass der Typ ne PS hat. Wobei Ferndiagnosen schwierig sind, da nicht klar ist, welche es denn wäre (Klassischerweise sind es 4 (schizoid,histrionisch,depressiv und zwanghaft). Hier wäre es schon sehr eindeutig.

Doch was hilft das? Du bist ja nicht seine Therapeutin, das ist schon richtig.
Und dass er sich bemüht wenn ihr zusammen seid, ist schon klar. Das war bei den Leuten, die ich kenne auch so, bei mir auch. Sonst wirkt das ganze auch nicht.
Irgendwas muss er ja machen, damit du immer wieder kommst. Diese Besuche sind wie das "Leckerli", dass eine Threadschreiberin beschrieb.
Bildhaft gehst du halt hin und holst dir ein Stück Torte, die dann echt gut schmeckt.

Allerdings wird dir erst hinterher schlecht davon, wenn du dann wieder bei dir bist.

Dann kommst du ins Grübeln, was das soll, wieso, weshalb und warum.
Mit wenigen Worten, der Typ entfaltet eine Art Suchtpotential indem er sich entzieht und irgendwie nicht verfügbar ist, obwohl du dich danach sehnst.
Die Sehnsucht wird dann immer größer, je mehr er sich dann rar macht.
Um das zu erreichen muss die Person am Anfang des Kennenlernens die Frequenz hoch halten, das heißt sich öfters sehen und dann sie runterschalten. So ungefähr....
Die betreffende Person versteht das dann nicht, wieso die Person sich dann so entzieht.
Die Sehnsucht ist dann in vollem Gange...Du bist dann gut dabei.

So kenne ich das von anderen und von mir. Es sind immer wieder dieselben Geschichten.

Mir fiel es auch schwer, dieses Suchen abzubrechen, was auch wirklich nur entsteht wenn der eine seine Rationen (Torte) mal gibt und mal nicht, sie gekonnt dosiert. Du lechzt dann danach.
Deswegen ist es so prekär.
Will das jetzt auch nicht dramatisieren, aber das kann auch richtig schwierig werden.
Auf der anderen Seite befindest du dich ja jetzt schon in einer starken Abwehrhaltung, sagst willst eigentlich auch nichts mehr von ihm, gehst selber auf Distanz

Aber:
Schon allein, dass du ihn jetzt auf sein vermeintliches Näheproblem angesprochen hast, ne Bindungsstörung vermutest und dich mit Narzissmus beschäftigst zeigt eindeutig, dass er es schon geschafft hat, dich zu beschäftigen!!!!!!!
Man nennt solche Leute übrigens auch mindfucker oder Manipulatoren. Sie schaffen es gekonnt, dass man sich geistig mit ihnen beschäftigen muss. Nur damit sie nicht selber über sich nachdenken müssen. Leider mit dem Effekt, dass sie dann einen vollends verwirren und mit dem zweiten Effekt, dass du dann nicht mehr über dich selber nachdenken musst, weil du ständig daran denken musst, was der wohl für ne Macke haben könnte und wie man das dann in der Fachsprache nennt!

Viel Kraft und Glück trotzdem
w 40
 
G

Gast

  • #30
Spekulationen wie „Er hat sicher Stress im Job", „Vielleicht ist was mit seiner Familie“ oder „Er hat bestimmt meine Nummer verloren“ kann sich Frau getrost sparen!
Frauen sollten ihre Energie lieber konstruktiv in die Zukunft investieren anstatt in Selbstzweifel und Ursachenforschung.

Männer scheuen sich oft, einer ungeliebten Frau eine eindeutige Absage zu erteilen. Deswegen geben die Damen die Hoffnung auch meistens nicht auf.

Die Realität: Männer lügen den Frauen lieber die Hucke voll als zuzugeben, dass sie eigentlich kein Interesse an ihnen haben. Und Frauen kaufen ihnen das auch noch ab. Weil sie Angst vor der Wahrheit haben.

Männer würden lieber den Arm aus dem Busfenster halten und ihn abreißen zulassen, als einer Frau gegenüber zuzugeben "Du bist es einfach nicht".
Auch wenn Männer es nicht sagen, zeigen sie es doch unmissverständlich.

Der Mann hat kein Interesse. Im Zeitalter des Mobiltelefons ist es so gut wie unmöglich, jemanden nicht anzurufen.
Aber wenn der Angebetete doch gerade so schwer beschäftigt ist? "Das Wort "beschäftigt" ist die Beziehungsmassenvernichtungswaffe Nummer eins. In Wahrheit wirst du immer auf einen Mann stoßen, dem du nicht genug bedeutest, als dass er dich anrufen würde."
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.