Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

"Du bleibst aber mind. 2 Stunden beim Date?" Wie darauf reagieren

als Frau?

Heute habe ich w, 44, mich für nächste Woche verabredet.
Der Mann, studiert, in nach eigener Aussage in "leitender Position"
meinte am Telefon:
"Du bleibst aber doch mindestens 2 Stunden beim dare, oder? Schließlich fahre ich ja schon 1 Stunde
für eine Strecke".

Wie soll ich darauf reagieren?
Ich sagte, dass es ja sein kann, dass er mich sieht und gar nicht
mit mir zum Essen gehen will, weil die Chemie nicht stimmt.
Jaja meinte er, wenn ER dies wolle. Aber wenn er gerne 2 Stunden hätte, sollte ich doch bleiben....

Nett fand ich das nicht, fair auch nicht, da doch jeder die Chance hat, gleich wieder zu gehen, wenn auf den ersten Blick für einen klar ist, dass man NICHT auch nur kurze Zeit mit seinem Gegenüber verbringen will.
Horrordates bei denen ich mich anstandshalber 30 min. durch gequält hatte, hatte ich schon genug.
Dazu ist mir die Zeit viel zu schade. Das mache ich nciht mehr!


Wie sollte ich darauf reagieren? Hat jemand eine Idee?
Jetzt habe ich Angst, dass er unangenehm wird, sollte ich vor Ablauf der 2 Stunden gehen.
Sag ich das date besser ganz ab gleich?
Wie sol ich den Mann einschätzen? Am liebsten würde ich bei diesem unsensiblen Verhalten gar nicht erst hin gehen und absagen.

Anspruchshaltungen von Männern direkt vor dem ersten date kommen bei mir gar nicht gut an!
Wer hat Tipps?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,
Wahrscheinlich hat er schlechte Erfahrungen gemacht und möchte, dass du dir Zeit für ihn nimmst, weil andere Frauen vor dir vor ihm geflüchtet sind. Warum auch immer...
Tatsache ist, dass du ein schlechtes Gefühl dabei hast und wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich das Date konsequenterweise vorher absagen..
 
G

Gast

Gast
  • #3
Sag ihm einfach, dass du das nicht garantieren kannst. Dann muss er selbst wissen, ob er trotzdem kommt.
Oder du fährst zu ihm.
 
G

Gast

Gast
  • #4
An FS:


Ich würde dem Mann sagen, dass in jedem Fall über 2 Stunden mit ihm eingeplant hast, d.h. er muss sich keine Gedanken machen, dass nach 1 Stunde schon wieder etwas anderes im Terminkalender steht.

Und dass der einzige Grund, früher abzuhausen wäre, wenn ihr euch extrem unsympathisch wärt. Dieses würde ich ihm klar machen. Ich bleibe in jedem Fall, außer es ist eine extreme Unsympathie da, dann verschwinde ich.

Ich denke, es ist fair, dass der Mann weiß, Du bist keine die einen auf Speed-Dating macht, und die nur früher abhaut, wenn es extrem wird. Wenn er damit nicht leben kann - dann würde ich auf das Date ganz verzichten.

w, 41
 
G

Gast

Gast
  • #5
Einen Tipp kann ich Dir nicht geben, aber ich würde das Date in jedem Fall absagen. Wenn der Mann im bereits im Vorhinein dermaßen besitzergreifend ist und Dinge über deinen Kopf entscheiden will, kann man sich vorstellen, wie er sich verhalten wird, wenn es um Ernsteres geht. Wenn sich Frauen wir gegenüber so anmaßend verhalten, bekomme ich schnell ein schlechtes Gefühl und überlege, wie ich aus der Geschichte schnell wieder rauskomme. Obwohl ich ein Freund klarer Worte bin, kann es sein, dass ich mich gar nicht mehr melde. Vielleicht ist genau das sein Problem.

M 49
 
G

Gast

Gast
  • #6
Nun ja, er möchte halt wissen, ob Du von der oberflächlichen Sorte bist, die nur aufs Äußere schauen, oder ob Du Dich mit seiner Person beschäftigen willst. Vielleicht plant er auch eine Unternehmung, die zwei Stunden dauert, einen Zoobesuch etwa, und will wissen, ob Du so viel Zeit mitbringen wirst.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Aber hallo, was hat der denn für eine schlechtes Benehmen?

Ich würde das Date absagen!

Ich war mal in der gleichen Situation, dass ich auf eine Frau "Apothekerin" beim Date getroffen bin. Absolut nicht mein Fall!!! Aber wir haben zusammen im Restaurant von schönes gegessen und getrunken, uns unterhalten und dann verabschiedet, um uns nicht wiederzusehen.

Soll er doch notfalls eine Stadtbesichtigung einplanen oder ins Schwimmbad gehen, um sich das Gemüt zu kühlen.

T46m
 
G

Gast

Gast
  • #8
Normalerweise würde Frau / man hier sofort absagen. Warscheinlich rechnet er schon damit.
Aber er ist hierbei ehrlich. Statt dich bei einem Date "festzuhalten" redet er vorher Klartext.
Warscheinlich hat er wirklich interessantes und spannendes zu erzählen.-
Zur Sicherheit informiere eine Freundin von deinem Treffen. Und trefft euch an einem öffendlichen Ort.
Viel Glück! M 57J
 
G

Gast

Gast
  • #9
Oh je,
da wäre meine Vorfreude auch vorbei!

Ein "Date" beeinhaltet doch immer ein gewisses "Risiko" mit ungewissem Ausgang.
Seine Aussage finde ich ziemlich blöd.
Kann deine Bedenken gut verstehen, ich würde mir das Date auch ersparen!
Und ...für den ersten Eindruck hast du immerhin noch nicht einmal 2 Stunden gebraucht!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Wie? Du hast jetzt schon Angst vor dem Mann? Also wenn ich schon vor dem Date Angst vor dem Mann hätte, würde ich mich erst gar nicht mit ihm treffen wollen. Solche Ansagen finde ich einfach unmöglich (wie im übrigen auch, wenn man sich dann trifft, und nur 30 Minuten Zeit hat).
w/46
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe Fs

er kannte mein Foto und wollte mit mir gleich ein Wochenende verbringen.
In seinem Haus. Hoppla.

Ich habe ein Hotelzimmer im Ortskern gebucht und mit ihm erstmal einen Waldspaziergang gemacht.
Danach habe ich gesagt: Nächstes Wochenende komme ich wieder und wir machen einen Ausflug in deiner näheren Umgebung wenn es dir passt." Er war erfreut. Wieder Hotel plus ein Abendessen im Hotelrestaurant. Inzwischen planen wir das gemeinsame Wochenende in seinem Haus- nach vier Monaten. Liebe FS - du bist hier die Dame. Du gibst die Regeln vor. Er richtet sich danach oder du suchst wieder von vorn.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich sagte, dass es ja sein kann, dass er mich sieht und gar nicht
mit mir zum Essen gehen will, weil die Chemie nicht stimmt.
Jaja meinte er, wenn ER dies wolle. Aber wenn er gerne 2 Stunden hätte, sollte ich doch bleiben....

Ich würde da direkt nochmal nachfragen:
Also du behältst dir das Recht vor jederzeit zu gehen, wenn es für dich nicht paßt, aber mir gestehst du nicht das selbe Recht zu?

Und wer er das bejaht, dann würde ich ihm sagen er kann sich die Stunde Fahrt sparen, denn ein Mann der der Meinung ist er darf sich mir gegenüber mehr raus nehmen als ich mir ihm gegenüber raus nehmen darf, der kommt für mich sowieso nicht in Frage.
Ich suche einen gleichberechtigten PARTNER, niemand der mir Anweisungen gibt, dazu noch zu Verhaltensweisen, die er selber nicht meint erfüllen zu müssen.

Wie krass ist sowas denn bitte?
Mal abgesehen davon, was will er denn machen, wenn du dir nach 5 Minuten sicher bist das wird nichts von deiner Seite aus, die Chemie stimmt nicht?
Dich mit Gewalt festhalten??
Das ist wirklich lächerlich.

Ich würde ihm ganz klar sagen, dass ich dann gehen werde, wenn ich es für richtig halte, und nicht dann wenn er es mir "erlaubt". Hat er ein Problem damit wird er dich auch später in einer Beziehung dominieren und kommandieren wollen.
Aussortieren und fertig.

w, 45
 
G

Gast

Gast
  • #13
Was deutlich durchkommt: es läuft nach seinem (!) Willen - wenn er das will, werden es zwei Stunden, wenn nicht, dann darfst Du Dich auch eher entfernen (ganz egal, ob Du das auch so willst ...).

So eine Ansage ist nicht nur unsensibel - hier ist einer gewohnt, Macht auszuüben. Das wird wahrscheinlich nicht nur beim Date so sein und mehr als wahrscheinlich ist, er wird unangenehm, wenn etwas nicht nach seiner Nase geht.

Eine Stunde (und mehr) kann man locker von einem Ende der Stadt zum einem anderen unterwegs sein und wenn jemand meint, dafür ein verbrieftes Recht auf eine garantierte Zeit zusammen zu haben, ist das voll daneben, denn:

Bei einem Treffen müssen - beide - den Wunsch haben, Zeit miteinander zu verbringen. Nicht nur er, sondern auch DU. Natürlich hast auch DU das Recht zu gehen, wenn es Dir nicht behagt.
Würde mir so eine Ansage gemacht, wäre das meine Antwort und wenn die Reaktion negativ ist, dann wäre es kein Problem, auf ein Treffen zu verzichten.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS
ich muss ehrlich gestehen, dass ich mich noch nie mit jemandem getroffen habe, den ich unangenehm fand. Nicht weil ich endlose Zeit mit allen Menschen verbringen kann, sondern weil, als ich in einer online Single-Börse aktiv war, ich extrem "wählerisch" war und habe mich ausschließlich mit den Männern verabredet, denen ich als MENSCH sympatisch (und natürlich attraktiv;)) fanden. Das Ergebnis: die Anzahl von Dates war extrem gering, und ich hatte KEINE "Horrordates". Ich war 3 Jahre aktiv und habe mich evtl. mit 6 Männer verabredet (obwohl ich durchaus sehr viele ernst gemeinte Anfragen hatte).
Ich habe weder mit den Männer ewig geschrieben, noch ewig telefoniert, aber gerade lang genug um für mich (- und natürlich für den anderen) - zu wissen - ja, er ist echt ein netter Mensch, wir haben was gemeinsam, wir können uns unterhalten und ich würde mich freuen, ihn persönlich kennenzulernen.
Als die Entfernungen weiter waren, musste das Gefühl der gegenseitigen Sympathie um so mehr stimmen, weil es doch umständlicher war um sich zu treffen.
Das Ergebnis: alle meine "Dates" waren durchaus nett..und auch, wenn es langfristig nicht gefunkt hat, hatte ich nie das Gefühl, meine Zeit "verschwendet" zu haben, und es entstanden 2 gute Freundschaften. Wir waren spazieren, Kaffee trinken, oder in einer Ausstellung und kein Date hat weniger gedauert als 2 Std.
Mit meiner jetzigen Lebenspartner (seit 5 Jahren nun zusammen - wohnte damals 1,5 stunden entfernt) haben wir beim ersten Date eine Wanderung gemacht mit anschließendem Restaurantbesuch und wir waren bestimmt 8/9 std. unterwegs.
Mein Fazit: Treff Dich grundsätzlich nur mit einem Datingpartner, der länger anreist, nur wenn Du dir sicher sein kannst, dass Du ernsthaft an ihm (vorerst nur als Mensch) Interesse hast.
Sicherlich ist es nicht besonders nett von deinem Date zu verlangen, dass Du wenigstens 2 std. beim Date bleibst, aber vielleicht war diese Ansage eine versteckte Frage: " Magst Du mich wirklich genug, dass ich diese Reise auf mich nehmen soll?".
Wenn der Mensch Dir nicht geheuer ist, triff Dich nicht mit ihm. Aber vielleicht lohnt es sich dein Dating Verhalten und dein Auswahlverfahren allgemein ein wenig zu überdenken.

Alles Gute!
W 40 (nicht Muttersprachlerin)
 
G

Gast

Gast
  • #15
Würde für mich gar nicht gehen, er wird auch in seinen bisherigen Beziehungen das Sagen gehabt haben. Du weißt, was da potentiell auf Dich zukommt. Also am besten absagen!

Andererseits:

Horrordates bei denen ich mich anstandshalber 30 min. durch gequält hatte, hatte ich schon genug.
Dazu ist mir die Zeit viel zu schade. Das mache ich nciht mehr!

Wie gibt es denn so etwas?? So etwas kenne ich - als Mann - nicht. - ??? Wie kamen den diese Horrordates zustande? m44.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Tatsache ist, dass du ein schlechtes Gefühl dabei hast und wenn ich an deiner Stelle wäre, würde ich das Date konsequenterweise vorher absagen..
Und damit würde die FS auch den Mann einen gefallen erweisen.
Ich finde es schon sehr amüsant was so manche hier beim Daten erleben. Ich käme nie als Mann auf die Idee so etwas im Vorfeld zu erwarten und wenn das Date dann nur 15 min. dauert, dann ist es auch in Ordnung. Lieber so als sich 2 Std. als wäre man verpflichtet sich zu unterhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Jaja meinte er, wenn ER dies wolle. Aber wenn er gerne 2 Stunden hätte, sollte ich doch bleiben....

Wie sollte ich darauf reagieren? Hat jemand eine Idee?

Hallo FS,

ja, zwei Möglichkeiten: entweder gleich absagen oder hingehen und genau so lange bleiben, wie Du bleiben möchtest. So, wie er jetzt schon Ansprüche erhebt, eher Letzteres.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #18
Habe ich das richtig verstanden. Wenn ER es erlaubt, dürftest du auch früher das Date beenden ("Jaja meinte er, wenn ER dies wolle [...]")?
Provokant gefragt: Was käme als nächstes? "Ich habe das Essen bezahlt, jetzt will ich auch einen Kuss, Sex etc.?"
Dann sollte er vielleicht lieber zu Escort greifen, da bleibt die Dame für zwei Stunden, wenn er auch für zwei Stunden bezahlt - und er hätte dann vielleicht noch nicht mal eine Stunde Anfahrt.

Das mit der einen Stunde Anfahrt, finde ich auch ein schwaches Argument. Wenn man in einer großen Stadt wohnt, kann man schon mal locker 45 Minuten mit dem Auto für nur ein paar Kilometer brauchen.

Ehrlichgesagt wäre das Date für mich mit der Aussage gestorben. Würde ich ihm auch direkt am Telefon sagen, da würde ich ehrlichgesagt dann keine Rücksicht auf sein befinden nehmen. Dann kann er gerne weitersuchen bis er eine Frau gefunden hat die sich auf so was einlässt.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Liebe FS,
vermutlich wurden dem Mann schon ein paar Dates sehr abgekürzt mit der Begründung Folgetermin und daher will er sich von vornherein vergewissern, dass Du Dir Zeit nimmst und ihn nicht nach 10 Minuten sitzen lässt. Der Mann hat nicht verstanden, dass ein arg verkürztes Date mit der Begründung Zeitmangel eine Ausrede ist und nicht der Wahrheit entspricht. Wovor hast Du Angst? Triff Dich mit ihm in einem Umfeld, wo er sich nicht daneben benehmen kann.

Ich kenne keine Frau, die sich für ein Date keine Zeit nimmt, wenn der Mann ihr gefällt. Für einen guten Mann, mit das Date lange dauert, habe ich schon Freundinnen den Kinoabend abgesagt, was sie angesichts des Mangels an interessanten Männern immer nachvollziehen könnten.

Er nimmt sich die Freiheit raus, das Date zu verkürzen, wenn Du ihm nicht gefällst - also hast Du das gleiche Recht. Du musst ihm dann eben sagen, dass es für Dich nicht passt und Du deswegen nach Hause gehst, statt Dich in sozial verträgliche Prosa zu flüchten und einen Termin vorzuschieben. Dann muss er eben aushalten, dass er Dir nicht gefällt und Du musst es aushalten, das zu sagen.

Ich bin grundsätzlich der Meinung, wenn er eine Stunde fährt, hat er einen Anspruch darauf, dass Du Dir auch Zeit nimmst. Genauso hast Du das Recht, bei Nichtgefallen abzukürzen. Ich nehme mir die Zeit, wenn der Mann keine Zumutung ist, weil ich es oft genug erlebt habe, dass Menschen ein warming-up brauchen. Komplett kompromisslos bin ich bei Männern mit gefakten Fotos, geschoentem Älter etc. Die lasse ich sitzen, denn sie sollen erst mal erwachsen werden, zu sich selber stehen und eine realistische Selbsteinschätzung entwickeln. Das brauchen sie in einer Beziehung ohnehin.
w, 50
 
  • #20
Ich würde das Date absagen, denn mir würde das auch nicht gefallen gleich so festgenagelt zu werden. Meine Devise ist: Wenn ich mich schon vor dem Date über den Mann ärgere, dann lasse ich es lieber sein mit dem Treffen. Nun hast du schon zugesagt, aber wenn er mir so kommen würde wie bei dir, dann gibt es eben kein Date.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Hallo FS, es klingt für mich, als wäre der Mann schon einmal nach sehr kurzer Zeit bei einem Date abserviert worden. Da möchte er gerne vorher wissen, daß Du "wenigstens 2 Stunden bleibst". Das finde ich bei der Strecke, die er zurücklegen muß zwar nachvollziehbar, seine Art, das zu artikulieren jedoch mehr als seltsam. Mal ehrlich: was hätte er denn davon, wenn Du 2 Stunden bliebest, ER das Date aber blöd fände?
Besonders kauzig finde ich, daß er gerne entscheiden möchte und es vollkommen normal findet, Dich zu verabschieden, sofern Du ihm nicht gefällst.
Er klingt für mich nach jemandem, der schon oft abserviert wurde und das nährt natürlich den Verdacht,daß es dafür einen Grund gibt;-)

Um zu wissen, was Du tun solltest, müßte ich wissen, was für einen Eindruck Du bisher von ihm hast.
Wenn er am Telefon sympathisch war- probier es doch einfach. Rechne aber auch damit, daß er ein wenig "umständlich" ist-sein Verhalten vorab deutet für mich darauf hin.

Sollte er Dir schon am Telefon nicht gefallen haben, oder andere seltsame Sache geäußert haben, würde ich an Deiner Stelle absagen. Das wäre nur fair, wenn Du ahnst, daß es nichts wird...

Zur Anspruchshaltung von Männern kann ich nur sagen, daß ich mt einem Kandidaten telefonierte, der erwartete, daß ich in seinem Ort südlich der Elbe erscheine (Fahrzeit von mir aus ca 45 Min.). Auf meine Anregung hin, daß wir uns doch besser in Hamburg im Zentrum (Fahrzeit wäre für jeden von uns ca. 25 Minuten gewesen) treffen könnten, weil wir dort etwas schönes unternehmen könnten, wurde AUFGELEGT.

Du siehst, Ansprüche gibt es, nur ob diese erfüllt werden, ist fraglich.
Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #22
Biete ihm doch an, dass ihr euch irgendwo auf halber Strecke trefft und zwar in einen Eiscafe und dann kann einer - er oder sie - ggf nach 10 Minuten wieder gehen.
Den anspruch auf zwei Stunden -Muss-Präsenz gibt es nicht einmal bei einer Bewerbung. Auch da darf der/die Bewerber den Raum verlassen.
Grusse w
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich hätte ihn gefragt, ob er eine Stoppuhr mitbringt ;-) und ihn gesagt er soll sich kein Druck machen.
Wenn man gemeinsam essen geht, bekommt man 2 Stunden rum und so schlimm kann eine Mann doch nicht sein. Außer du lässt dich auf ein absolutes Blinddate ein. Ich verstehe ihn, du nicht. Dann lass das Date bleiben.
Wer weiß was der armer Kerl für schlechte Erfahrungen mit Gefühlstrampeln gemacht.
(W)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich "kannte" mal ein männliches Exemplar, der bereits am Telefon ein ganzes Wochenende mit mir einplante, wir kannten uns nur von Fotos. Das Date hatte ich natürlich abgesagt, ich fühlte mich einfach nicht mehr wohl und meine Vorfreude war dahin.

Nein FS, sein Verhalten ist bereits jetzt schon ziemlich besitzergreifend und niemand kann garantieren, dass man auch zwei Stunden bleibt, was ist, wenn Dein Datingpartner extrem unsymphatisch ist beim persönlichen Kennenlernen? Er hat keinen Anspruch auf ein Zwei-Stunden-Date - wahrscheinlich hat er schon schlechte Erfahrungen gemacht und will jetzt irgendwie vorbeugen.

Wenn Du jetzt schon ein komisches Gefühl hast, dann sag das Date ab.

w
 
G

Gast

Gast
  • #25
Irgendwas interessantes ist an jedem.
In letzter Konsequenz kann man sich mal 2 Std. anschauen, warum einer so ist, wie er ist.
Mich würde das nicht stören, besser als TV - da läuft mehr Mist und man macht keine Erfahrungen.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Huch, das sind ja interessante Sitten.
Gehst Du wirklich nach 10 Minuten wieder, wenn Dir ein Mann nicht gefällt, Fragestellerin ?
Das wäre mir gar nicht eingefallen und ich hatte viele Treffen mit den Falschen, bevor der Richtige kam.
Wenn der Mann extra meinetwegen angereist war und wir in ein Restaurant zum Essen gegangen sind, bin ich natürlich zwei Stunden geblieben. Das fand ich einfach höflich.
Wenn mir das Foto unsympathisch war oder ich das Telefongespräch unangenehm fand, habe ich mich gar nicht erst getroffen.

Triff Dich auf halber Strecke mit ihm auf einen Kaffee - das ist ein sehr guter Vorschlag. Oder nimm´Du die Fahrzeit auf Dich.
Aber bestell Dir den armen Kerl nicht vor die Haustür, um ihn dann stehen zu lassen, als wäre ein ungeeigneter Gebrauchtwagen.

w58
 
  • #27
Ich würde da direkt nochmal nachfragen:
Also du behältst dir das Recht vor jederzeit zu gehen, wenn es für dich nicht paßt, aber mir gestehst du nicht das selbe Recht zu?

Und wer er das bejaht, dann würde ich ihm sagen er kann sich die Stunde Fahrt sparen, denn ein Mann der der Meinung ist er darf sich mir gegenüber mehr raus nehmen als ich mir ihm gegenüber raus nehmen darf, der kommt für mich sowieso nicht in Frage.

Dem würde ich mich auch anschließen. Ein Treffen mit einem Mann, der so denkt, ist wohl für keine Frau ein angenehmer Datepartner.
Der Fairness halber möchte ich allerdings anmerken, dass es sich natürlich aus Sicht desjenigen, der keine lange Anfahrt hat, gehört, für den Fall, dass das Date floppt, wenigstens die Restaurantrechnung zu übernehmen, damit der andere nicht alles, also Anfahrt, Rechnung und zusätzlich noch den ganzen Frust tragen muss.
Aber so weit würde ich es mit einer Frau, die so denkt wie der beschriebene Mann, wenn man seine Äußerungen richtig verstanden hat, wohl auch erst gar nicht kommen lassen.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Normalerweise würde Frau / man hier sofort absagen. Warscheinlich rechnet er schon damit.
Aber er ist hierbei ehrlich. Statt dich bei einem Date "festzuhalten" redet er vorher Klartext.
Warscheinlich hat er wirklich interessantes und spannendes zu erzählen.-
Zur Sicherheit informiere eine Freundin von deinem Treffen. Und trefft euch an einem öffendlichen Ort.
Viel Glück! M 57J


Hallo!
Auch ich kann nur jeder Frau empfehlen, sich covern zu lassen von einem Vertrauten/Freundin.
Und meine Zei tim Vorfeld schon von einem mir fremden Mann einteilen zu lassen geht gar nicht.

Vielleicht hat er auch solche Makel schon äußerlich, dass er es so kennt, dass die Damen gerne schnell "weg" sind und so hat er keine Möglichkeit, den Damen
seine "inneren Werte" dar zu legen.

Ich wäre sehr vorsichtig.
Die Frage ist, wieso meint er, so lange zu brauchen, um sich einer Frau positiv dar zu stellen?
Was soll das? Ich finde das in höchstem Masse beunruhigend und unpassend.
Finder davon lassen einfach.
Ich würde zum date fahren, mir den Mann aus der Ferne angucken. Wenn das Bauchgefühl dann nicht gut ist: Gas geben und weg fahren.
W55
 
G

Gast

Gast
  • #29
Ich würde ihm gar keine Antwort auf eine solche Frage geben. Wer wie lange bei einem Date bleibt, entscheidet doch jeder selbst. Diesem Mann bist du zu nichts verpflichtet. Ehrlich gesagt hätte ich gar keine Lust mehr, mich unter solchem Erwartungsdruck mit jemandem zu treffen. Es gibt auch Menschen, die alles lockerer sehen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #30
Also ich würde das Date absagen. Mir wäre das zu blöd. Als nächstes möchte er eine Aufwandsentschädigung für die gefahrene Strecke, wenn das Date nichts war oder er verlangt eine Gegenleistung für seinen Aufwand der Fahrerei. Er ist entweder besitzergreifend oder einfach nur unsicher und beides finde ich nicht attraktiv. Wenn der Satz natürlich witzig gemeint war, dann ist das vielleicht noch was anderes. Ich lernte mal einen Mann kennen, der im Vorfeld abklären wollte, dass ich mich ja nicht mehr mit anderen Männern treffen sollte. Nicht, dass er sich in mich verliebt und ich noch andere date und er am Ende leer ausgeht. Das hat er wirklich so gesagt!! Da war für mich schlagartig vorbei und ich habe mich gar nicht mit ihm getroffen. Sowas geht gar nicht. W37
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top