Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Du willst nur meinen Körper

Wie kommt jmd auf die Idee, dass man nur seinen/ihren Körper will? Also welche Verhaltensmuster legen diese Vermutung nahe und wie kann man diesem Vorurteil entgegenwirken?
 
G

Gast

  • #2
Na, wenn der Mann den Eindruck erweckt, dass er sich bis auf den Sex, sonst nie meldet und kein Interesse zeigt? Mit Gefühlen und Anerkennung geizt? Nie anruft, keine Sms schreibt, seinen eigenen Interessen stärker nachgeht, und nicht den Anstand macht, eine Beziehung und Zusammenleben anzustreben.
 
G

Gast

  • #3
Selten Anrufe, statt dessen wird der Kontakt fast nur per SMS gehalten. Diese kommen auch meist spät abends... Treffen unter Woche grundsätzlich ziemlich spät abends, noch ein Weinchen, dann ab in die Kiste. Am WE kaum gemeinsame Unternehmungen/Sport etc., statt dessen viel zu Hause bei ihr oder dir.... In Gesprächen erzählst du hauptsächlich von dir und frägst kaum nach, wenn ich etwas erzähle. Überhaupt wirkst du häufig ziemlich geistesabwesend, wenn wir nicht gerade Sex haben. Auch habe ich den Eindruck, dass dir im Prinzip jede halbwegs attraktive Frau recht wäre - ein Frauenkörper eben - ob ich das nun bin oder eine andere, das ist eigentlich gar nicht so wichtig.
Noch Fragen?
 
G

Gast

  • #4
#2, du hast zu beinahe 100% meinen Ex beschrieben. Ich hatte ein Dejavu, während ich deine Zeilen las :)

Leichtfertig würde ich so eine Unterstellung nicht machen. Dann muss etwas vorgefallen sein, weshalb ich in Defensivstellung gehe. Missachtung seinerseits, das Gefühl, eine von mehreren Gespielinnen zu sein...es ausräumen? Da müsste sich der Mann etwas einfallen lassen, statt sich zurückzuziehen.
 
G

Gast

  • #5
Ich war nie bei meinem Freund zu Hause, er hat sich selten um mich gekümmert, wenn er da war, lagen wir nur im Bett, wir haben sonst nichts unternommen, er wollte nie heiraten...eben nur bei mir abhängen.
Ich wollte anfangs auch nicht mehr, später schon, er nicht-dummerweise ist das keine Basis und führte zur Trennung!
 
G

Gast

  • #6
#2 hat es super beschrieben. So ist es mir auch schon ergangen. Treffen fanden z.B. auch nur bei mir statt, er hat sich quasi immer selbst eingeladen. Meine Frage, ob wir uns nicht mal bei ihm treffen könnten hat er immer mit "ich habe nicht aufgeräumt" oder so abgetan. Es gab keine gemeinsamen Pläne, Treffen wurden spontan per sms vereinbart, dann wieder wochen- oder monatelang kein Kontakt. Ich habe mich verliebt und er hat sich immer mehr zurückgezogen. Ich kann allerdings nicht behaupten, dass er sich nicht für mich interessiert hat. Er hat viele Fragen gestellt, wollte alles möglich wissen und hat sich auch gemerkt was ich ihm erzählt habe. Sein Verhalten war die ganze Zeit über widersprüchlich, mal so, mal so.
w
 
G

Gast

  • #7
Ich nehme an, diese Frage wurde nicht von einer Person gestellt, die wissen möchte, woran sie beim anderen ist, sondern die höchstselbst vermeiden möchte, diesen Eindruck zu erwecken.

Und das ist leider weit schwieriger, denn das erotische Interesse muß für das Gegenüber ja spürbar bleiben, sonst läuft es auf den Beginn einer wunderschönen Freundschaft hinaus.

Besonders schwierig wird's bei Frauen, die ohnehin jedem Mann unterstellen, er sei in erster Linie auf Sex aus, und die auch jedes Interesse an ihrer Person nach dem Motto umdeuten "der spielt mir das ja eh nur vor, um mich schneller ‘rumzukriegen". Was selbstredend auch für Blumengeschenke gilt.

Aus eigener übler Erfahrung warne ich dringend davor, in solchen Fällen erotisch auf die Bremse zu treten, um allem anderen mehr Gewicht zu verschaffen. So kommt man todsicher von der Piste ab.

Was vielleicht helfen könnte ist: Pläne für Unternehmungen schmieden, bei denen erst gar kein Sex möglich ist. Hüttenwandern zum Beispiel. Oder Ausstellungsbesuche. Also etwas, das frei von jeglichem Verdacht der erotischen Anbahnung ist.
 
G

Gast

  • #8
wenn er sich selbst verfrüht zum "Kaffee-Trinken" nach Hause einlädt. Oder andere "Nähe-Gelegenheiten" (Video-Abend, "ich zeig' dir meine Briefmarkensammlung") initiieren will anstatt mich erst einmal zum romantischen Candle-Light-Dinner einzuladen. Wenn er mir nicht, oder immer nur flüchtig, in die Augen sieht. Evtl. sieht er noch dazu anderen Frauen (oder mir) im Cafe auf den Busen oder den Hintern.

Wie vermeiden?
Geduld! Reihenfolge einhalten! Schritt für Schritt näher kommen: erst Gepräche, Unternehmungen und dann erst, nach dem man sich z.b. im Auto beim Abschied oder vor der Hause schon einmal geküsst hat, das nächste Mal evtl. nach Hause einladen.
w
 
G

Gast

  • #9
Mir ist das einmal passiert, zum Glück ganz zu Anfang einer Beziehung. Der Mann hat ein fest vereinbartes Treffen (bei mir) abgesagt, als er mitbekam, dass ich meine Tage habe. Ich habe ihn sofort abserviert, noch am Telefon.

w, 51
 
G

Gast

  • #10
Und das ist leider weit schwieriger, denn das erotische Interesse muß für das Gegenüber ja spürbar bleiben, sonst läuft es auf den Beginn einer wunderschönen Freundschaft hinaus.
Nein, es ist nicht schwierig!
Wenn man auch andere Dinge miteinander unternimmt, als sich abends zum essen und poppen zu verabreden, entsteht der Eindruck gar nicht!
Wenn man täglich mehrmals per SMS und Telefon miteinander kommuniziert, wenn andere Männer/Frauen keine Rolle spielen und auch nicht erwähnt werden, dann ist es ganz klar, dass der Mann oder die Frau nicht nur den Körper des anderen will. Meist ja der Mann :)
Und wenn man sich gegenseitig ins Leben integriert, entsteht der Eindruck auch nicht.
Ganz einfach!
 
G

Gast

  • #11
"wollen wir abends zusammen kochen!? Ich bringe den Wein mit" (als zweites date!!!!! Beim ersten date hatten wir weder Händchen gehalten oder uns geküsst - was ja auch eher normal ist).

Am liebsten hätte ich gefragt "und danach? was machen wir dann??"
Dieser Vorschlag kam mir etwas zu früh und ich kam in's Grübeln, was er wohl will... - Sex oder tatsächlich mehr?
w,36
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.