G

Gast

Gast
  • #1

Duschen, vor oder nach dem Sex? Oder vorher und nachher?

 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich dusche vor dem Sex und möchte auch, dass mein Partner gut riecht. Nach dem Sex, wenn man es braucht, muss aber nicht immer sein. Wenn einer nach Schweiss riecht zum vornherein, dann hätte ich echt mühe, da ich eine sehr feine Nase auf Gerüche habe.
w40
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ernst gemeinte Frage?
Ernst gemeinte Antwort:
- Neuer Freund: Vor dem Treffen duschen, sollte sich etwas anbahnen: kurz auf's Klo verschwinden, 1x Waschlappen rausholen, waschen (ohne Seife), und ab ...... niemals direkt danach duschen
-Partner: das zeigt sich von alleine - niemals direkt danach duschen, außer beide wollen es so

Auch wenn wir schon in einer langjährigen Partnerschaft leben .... ein Quickie nach einem schwitzigen Ausflug ist bei uns nicht drin.
Duschen muß nicht sein, aber wir legen wert auf "bestimmte Intimsauberkeit".
w
 
G

Gast

Gast
  • #4
Die Frage überrascht mich etwas. In den seltensten Fällen habe ich vor dem Sex geduscht. Wenn ich Sex habe, dann plane ich den nicht vorher, sondern er ergibt sich, ist also spontan.

Wenn ich eine Partnerin habe, dann liebe ich diese Frau. Somit liebe ich auch ihren Duft und meinetwegen auch ihren Schweiß. Alles gehört zu einem Menschen dazu.

Nach dem Sex habe ich schon öfters mal geduscht. Dann, wenn es nach dem Aufstehen oder man sehr durchgeschwitzt war. Meine Frau hat es bisher auch nie anders gehalten. Mich würde es sehr abtörnen, wenn eine Frau vor jedem Verkehr meint, es muss erst geduscht werden.

M/35
 
G

Gast

Gast
  • #5
Nochmals #
Muss mein Beitrag etwas korrigieren. Hier ging es mir schon mehr, um eine neue Beziehung und am Anfang. Wenn man sich trifft, sollte man geduscht sein. Also, mache ich mit keinem Partner vorher ab, dass wir Sex haben und zuerst beide duschen gehen.
Natürlich kann man auch nicht immer planen, dass es so kommt.

Trotzdem ist mir Sauberkeit wichtig. Wenn einer zum vornherein verschwitzt ist, kann man schon schauen, dass man sich frisch macht.
Nach dem Sex sind wir nie duschen gegangen...ausser ich würde total verschwitzt sein, dann wieso nicht. Er kann mitkommen, wenn er möchte, umso schöner. Hoffe nicht, dass er das gefühl hat, ich wasche mich seinetwegen ab, wenn ich das mal mache...glaube ich kaum.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Wenn schon Duschen vor dem Sex, dann wenigstens gemeinsam, mit gegenseitigem Abseifen und Rückenschrubben und gegenseitiger Waschung des Genitalsbereichs, als Teil des Vorspiels. Direkt danach würde ich nie duschen - das könnte der Partner als Kränkung auffassen: "Wie jetzt? Fühlt er/sie sich schmutzig nach unserem wunderschönen Liebesspiel?"
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich (w/48) liebe den Geruch und den Schweißgeruch meines Partners - sonst wäre er vermutlich auch nicht mein Partner, wenn ich ihn nicht riechen könnte. Ganz im Gegenteil finde ich den Schweissgeruch wahnsinnig erotisch und anregend.

Duschen vorher? Ja - aber nicht unmittelbar vorher (quasi im Sinne von "wir machen uns fertig, um danach Sex zu haben").

Duschen nachher? Kommt bei mir darauf an, ob man morgens bzw. tagsüber miteinander schläft oder abends.
Bei Sex am Morgen oder tagsüber: danach noch ein wenig liegen bleiben, kuscheln, "runterfahren", nachschwitzen - und dann nach dem Aufstehen duschen.
Am Abend: ich liebe es, wenn wir beide klatschnassgeschwitzt und noch vereinigt genau so liegenbleiben, dieses Gefühl genießen, nachspüren und so dann erschöpft und glücklich gemeinsam einschlafen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Meine Güte, was sind das für Fragen und Antworten. Duschen vor oder nach dem Sex. Dusch doch einfach dann, wenn Du denkst, dass Du Dich dann wohler fühlst! Ist Sex spontan, dann ist nix mit Dusche, ist er geplant und Du meinst, dass Du nicht gut riechst, ja dann geh Dich halt waschen. Grundsätzlich steh ich aber auch nicht auf fischig riechende Männerorgane und in Mund würd ich den dann auf keinen Fall nehmen - angetrockneter Urin etc. IGITT !
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich dusche immer dann wenn ich mich unsauber oder durchgeschwitzt fühle, unabhängig vom Sex.

Zu einer Verabredung gehe ich, wie es sich gehört, sauber, ordentlich und meist frisch geduscht.

Unmittelbar vor dem Sex gibt es bei mir keine Dusche mehr, da ich dann aufgrund meiner ausgedehnten Intimpflege für Sex zu trocken wäre.

Mein Partner darf, solange er nicht unangenehm riecht, selbst entscheiden wann er duschen möchte, lediglich bei Oralverkehr muss vorher geduscht werden (das mach ich natürlich auch).

Denkbare Ausnahme: Quicky unmittelbar nach sportlicher Aktivität, da spielt der Geruch für mich idR. nicht mehr so eine große Rolle.

w31
 
  • #10
Ich rate eher dazu generell Wert auf Hygiene und Sauberkeit zu achten.
Dann liegt auch mal Sex ohne vorher extra geduscht zu haben drin.

Wenn ich nach einem Arbeitstag oder nach nem Ausflug verschwitzt nach Hause komme, dann ist sowieso Duschen angesagt. Sex hin oder her.
Wenn wir dann am Abend Sex haben, dusche ich mich dann nicht mehr extra nochmals, auch wenn sich inzwischen wieder ein paar Schweissmoleküle gebildet haben.

Sich nach dem Sex zu duschen ist für mich in der Regel ein Zeichen dafür, dass man den Partner nicht wirklich liebt.
Man kommt sich dann irgendwie beschmutzt vor.

Natürlich kommte es auch auf die Art Sex an, die man praktiziert hat. Wenn man mit Honig oder anderen erotischen Flüssigkeiten experimentiert hat, dann würd ich natürlich auf jeden Fall duschen.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Spontaner Sex: nix duschen, wunderschön, in der Natur übereinander herzufallen.
Am Abend: es reicht, wenn mein Partner sich mit Wasser sein bestes Stück frisch gemacht hat, bitte nicht mit Seife! Ich machs genauso und wir genießen unsere frische Intimität bei 69.
Eine gründliche Dusche ist nur vor analen Genüssen angesagt.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Wie schrieb schon Napoleon: Geliebte Josephine, wasch Dich nicht ich komme nach Hause.

Pheromone, nasse dampfende Haut, süsse Lippen, geiler Geruch in der Leiste, intensiver bei Deiner Scham, knisternd die Zunge im zarten Flaum des Bäuchleins, salzig der Geschmack im Nabel, leidenschaftlich schweißnass Deine Haare im Nacken als ich ihn küsse, welche Kontraste, die meine Sinne peitschen...

Wie heißt es immer: Es muss die Chemie stimmen. Wer seine Problemzonen kennt und diese einigermaßen sauber hält, das genügt völlig. Wer allerdings seinen ganzen Körper als hygienische Problemzone sieht und wasch- und duschsüchtig ist tut mir leid.

Wer Sex wirklich toll findet, leidenschaftlich ausübt und sich meinetwegen auch davon beherrschen lässt, der überlegt nicht lange, egal wo er ist. Nur ist in "egal wo" nicht immer eine Dusche greifbar. insofern halte ich es wie #10.

M/46
 
  • #13
Klare Antwort: Am besten Sex unter der Dusche....

Ansonsten: Normale Körperpflege sollte Selbstverständlich sein, dann braucht man sich wirklich keine Gedanken darüber machen. Ob dann die letzte Dusche 2h oder 18h her ist- wen juckts. Sex ist am besten wenn er spontan ist. Nach dem Motto "Was, der duscht um diese Zeit? will er wieder sex haben"..... DAS ist gruselig. Die Pheromone und Düfte meiner Liebsten sind lecker! Nichts auf dieser Welt riecht und schmeckt besser als eine Frau die gerade Sex hatte. Und das willst Du abduschen?
 
G

Gast

Gast
  • #14
@8 und @10

Für mich wäre es das Schlimmste, was passieren könnte, wenn sich meine Partnerin vor dem Orlaverkehr duscht oder den Intimbereich wäscht. Das ist doch dann eine total geruchslose Zone. Und gerade der Duft ist es, der die Frau, diese Region so unwiederstehlich macht. Insbesondere aufgrund des Duftes zieht es mich in den Intimbereich, ich möchte es riechen und schmecken. Geruchslos ist langweilig!

Wenn ich hier so manche Antworten lese, dann frage ich mich, wie bei einigen Menschen das Sexualleben im Sommer aussieht. Einige schreiben, Sex ohne vorher zu duschen wäre okay, dann aber kein Oral- und Analverkehr. Vielleicht sollte man sich mal etwas mehr gehen lassen und einfach die Lust genießen.

Es waren hier Kommentare zu lesen, wie, direkt nach dem Sex duschen, dann würde man seinen Partner nicht mehr lieben oder der Partner würde denken, man käme sich beschmutzt vor. Ich würde mir ehrlich Gedanken machen, wenn meine Partnerin nur noch Oral- und Analverkehr mit mir hätte, wenn ich vorher geduscht oder mich gewaschen hätte. Dann kann da irgendetwas nicht stimmen.

An dem Spruch: Man muss sich riechen können, da ist schon was dran. Wenn man es nicht kann, dann ist es auch nicht der richtige Partner.

M/35
 
G

Gast

Gast
  • #15
Duschen natürlich vor dem Sex und bevor man zur Arbeit geht.
w39
 
G

Gast

Gast
  • #16
Für einen spontanen Quickie natürlich keine Dusche, bevor ich mit meiner Partnerin ins Bett gehe natürlich und vor allem ein Deo - alles andere ist doch total abturnend !
m53
 
G

Gast

Gast
  • #17
Der persönliche Duft entscheidet eh ob man sich riechen kann. Ansonsten betrachte ich es als das Normalste der Welt immer so gepflegt zu sein dass ich kein Problem darin sehe die Hose runter zu lassen. Dasselbe erwarte ich von meiner Partnerin. Ich will sie nicht zum Duschen schicken müssen, dann ist für mich der Ofen aus. Schliesslich will ich sie grad auch überraschen..

Nach intensiver Zweisamkeit ins Bad zu rennen finde ich genauso schlimm. Dann ich Kuscheln angesagt weil ich sie zum Fressen gerne hab - auch verschwitzt und verwuschelt ;-)

[Mod: Chiffre-Veröffentlichung in diesem Fall untersagt. Bitte beachten Sie die Verhaltensregeln!]
 
G

Gast

Gast
  • #18
Normal, regelmäßig gepflegt, geduscht, dann kann Sex immer stattfinden ohne unmittebar vorher zu duschen.
Unmittelbar nach dem Sex duschen, nein, da ist doch jegliche Romantik und Zweisamkeit hin.
Frei nach Kalle: "Nichts auf dieser Welt riecht und schmeckt besser als ein MANN, der gerade Sex hatte, ich selbst mag meinen Geruch nach Sex gern.

Wenn der Partner (ausnahmsweise) vor (spontanen) Oralsex doch mal unangenehm riecht, dann schicke ich ihn, wenn ER es auch weiter genießen will, doch noch mal ins Bad. Kein Problem, wenn man sich vertraut, die Lust kommt auch wieder nach der kleinen Unterbrechung. Andernfalls eben ohne Oralsex weiter.
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
Tom26 Sexualität 110
sissi2471 Familie 34
G Sexualität 14
G Sexualität 19
G Sexualität 17
Top