• #1

E-Mails, Date und nun? Wie gehts weiter?

Ich habe vor ein paar Wochen durch das Internet einen Mann kennengelernt. Wir haben mindestens 100 Emails am Tag geschrieben, ich habe mich sehr zurückgehalten, das heißt eigentlich nur geschrieben, wenn er sich gemeldet hat.

Na und gestern hatten wir dann unser erstes Date. Es war wirklich sehr schön, meiner Empfindung nach. Das Date dauerte ungefähr 3 stunden und es war als würden wir uns schon ewig kennen, wir haben viel gelacht, er hat mich auch einige private Dinge gefragt und auch einiges von sich erzählt. Zum Teil, jetzt so im Nachhinein auch ein paar sinnfreie Sachen, wenn ich jetzt so überlege. Er fuhr dann wieder und ich habe eine extrem innere Leere verspürt und war auch irgendwie sehr traurig, keine Ahnung warum.

Zwei Stunden später hat er sich auch wieder gemeldet, wir haben vielleicht so 5 Emails hin und her geschrieben, er hat mir dann auch noch eine Gute Nacht gewünscht ja und das wars, bis jetzt kam heute noch nichts. Ich weiß das ich jetzt vielleicht ein bisschen übertrieben, aber wenn man jetzt gewohnt ist, fast den ganzen Tag über Emails zu erhalten und jetzt nicht, ist irgendwie komisch. Was sagt ihr denn dazu?

War das Date für ihn doch irgendwie blöd, oder ist das normal wies jetzt ist? Wartet er drauf das ich schreibe? Hab ich aber sonst auch nicht oder nur selten gemacht.
Ich wäre froh über ein paar Antworten von euch.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo FS!

Kann dich gut verstehen. Das muss zwar noch gar nix heißen, aber es ist auf jeden Fall weniger geworden und das wurmt dich. Kenne ich. Aber warte mal ab, kann aber gut sein, dass es immer weniger wird, bis gar nichts mehr kommt. Oder du schreibst ihm direkt, dass es dir sehr gut gefallen hat und du merkst von ihm kommt weniger und er könne es dir ruhig sagen. Würde ich eigentlich nicht machen, aber da ihr soviel Kontakt habt, ist das nicht weiter schlimm. Wie seid ihr denn verblieben? Nichts über ein weiteres Date? Oder du wartest da drauf. Und nie solange schreiben. Viel Glück!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Entweder er hat zu tun oder wirklich kein so großes Interesse mehr. So wird es sein.

w
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,
es ist Montag und sein Chef möchte, dass er arbeitet und keine Privatmails schreibt. Vermutlich war sein Arbeitsrueckstand in den letzten Wochen so gross, dass es aufgefallen ist. Und Du hast ihn nicht so vom Hocker gerissen, dass er dafür seinen Job riskiert. Vielleicht macht er gerade Überstunden, um den Rückstand aufzuholen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
schon komisch, du sitzt nun daheim und wartest auf was?
Wieso muss Man(n) immer den ersten/zweiten/dritten Schritt machen.
Schreib ihn einfach an wie es ihm geht etc., dann siehst schon ob er sich noch meldet.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo FS,
auf jeden Fall niemals mit einem Mann an einem Tag 100 Emails schreiben und schon gar nicht, wenn du den noch nie getroffen hast. Was vor einem Date geschrieben wird, kannst du getrost in die Tonne klopfen. Du weißt immer nur bei einer persönlichen Begegnung, ob die Chemie stimmt. Also vorher ganz wenig Kommunikation, auch nicht vom Internet verleiten lassen, da mehr zu machen, nur Ort und Zeitpunkt des ersten Dates, Telefonnummerm austauschen, falls man sich nicht findet oder im Stau steht und alles andere siehst du beim ersten Date und danach.
Dein Gefühl ist wahrscheinlich richtig. Wenn er vorher 100 Mails geschrieben hat, dann einen Tag nach dem Date nicht mehr, ist er nicht interessiert. Da er ein Email-Junkie ist, hätte er dir einen Tag später sonst wieder mindestens 100 Mails geschrieben.
Melde du dich auf keinen Fall bei ihm. Er hat schon gemerkt, dass du interessiert bist. Jetzt ist eindeutig er dran und wenn nicht, hak ihn ab.
 
  • #7
Vielen Dank für die Antworten. Ich habe ihm vorher geschrieben und es kam innerhalb einer Minute was zurück. Mich ärgert es selber, dass ich mich verrückt machen, bin eigentlich nicht so der Typ dafür, aber es ist halt irgendwie ein komisches Gefühl, wenn quasi von 100 auf fast Null, ich hoffe ihr versteht was ich meine. Es ist schon klar, dass eine derarte Masse an Kommunikation nicht normal ist und auch nicht so bleiben kann, aber trotzdem fühl ich mich blöd
 
G

Gast

Gast
  • #8
...Liebe FS,dass Du vorher so viele Mails mit ihm ausgetauscht hast,bedeutet rein gar nichts.
100 sind schon recht heftig-hat er denn Arbeit? Du auch?Verzeih die Frage.
"Action speaks louder than words".
Auch wenn es beispielsweise whatsapp-Nachrichten waren.
Setz Dich zukünftig auf "Nachrichten-Diät".
Ein bisserl Rumtexten vorm Date ist okay.Zu viel des geschriebenen Wortes ist in der Online-Phase völlig unangebracht.Es baut solch einen Berg von Erwartungen auf.
Alles Liebe.
w.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ja, ich muss auch sagen. Er hat dich wahrscheinlich zuerst kontaktiert und dir stets Emails geschickt.

Wahrscheinlich hat er auch das Date vorgeschlagen?

Wird nie von der anderen Seite Interesse gezeigt, dann verschreckt das einige Männer. Männer sind da nicht anders als Frauen, wissen aber dass der erste Schritt von ihnen erwartet wird. Frauen argumentieren oft, dass sie sich mit Zurückhaltung interessanter machen. Als ich jünger war hat mich dieses Verhalten oft entmutigt.

Einmal meine eine Freundin zu mir was denn jetzt mit x sei. Ich sagte ihr, dass ich x eingeladen hätte wir uns getroffen haben, sie angeschrieben hätte und auch zwei mal anrief. Beim Date war ich sehr nervös, wurde rot und es war wirkich offensichtlich dass ich ohne Ende auf sie stehe. Von ihr ging nie auch nur ein einziges mal die Inititative aus. Auch nach mehrmaligem Schreiben, einem Treffen und telefonieren nicht.

Meldete ich mich nicht kam nichts von ihr. Da ich zu schüchtern war sie sofort zu küssen gab ich irgendwann einfach auf, da ich dachte sie sei einfach nicht wirklich interessiert. Nur über die Freundin erfuhr ich das x dann enttäuscht war. Ja, man kann mir vorwerfen, dass ich noch aktiver hätte sein müssen, sie küssen oder ähnliches. Manche Frauen erwarten allerdings das komplette Programm. Fehlt ein kleines Stück weil der Mann jung/schüchtern ist, dann zögern sie einfach und warten. Sie hatte das auch gemerkt. Sie sagte meiner Freundin, dass ich beim Date total verschossen wirkte, und dann nicht mehr schrieb. Vielleicht hatte ich einen Teil der Schuld. Aber ein kleines Zeichen, dass sie mich toll findet und ich wäre mutig geworden.

Sie saß da beim Date und sah aus wie eine Pokerspielerin. Wie weit soll ein junger Typ denn seine Gefühle noch offenbaren. Er baggert sie an. Er läd sie ein. Er flirtet mit ihr, er ruft an, schreibt ständig. Wieviel Interesse braucht eine Frau? Jetzt mal ganz ehrlich.

Wieviel Angst vor Zurückweisung kann man nur haben. Wieso sollte stets der Mann das ganze Riskio eingehen. Es muss ja nicht total ausgeglichen sein. Das ist Träumerei. Aber nach 9 Schritten kann die Frau nicht mal einen machen?

Viele Männer haben auch Angst davor in der Friendzone zu landen. Vielleicht war er sich nicht sicher, ob du ihn nur magst oder wirklich auf ihn stehst. Das ist der Preis wenn man stets auf der sicheren unverbindlichen Schiene fährt. Man riskiert wenig, gewinnt aber oft nichts.

Vielleicht hat er auch kein Interesse, abhängig davon ob er eher ein extrovertierter selbstbewußter oder etwas schüchterner Typ ist.

Immer warten und passiv sein wird dich in vielen Jahren mehr ärgern als so ziemlich alles andere was dir passieren wird. Verpasste Chance die durch Angst motiviert waren sind das einzige was mich manchmal noch ärgert. Jetzt handeln nicht erst später. Immer auch selbst aktiv sein. Genau so habe ich stets meine Freundinnen kennengelernt. Wer wartet verliert.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ruhig und souverän bleiben.Habe auch die Erfahrung,dass die Typen sich gleich nach dem Date melden,wenn sie wirklich interessiert sind.Vielleicht fährt er ein anderes Programm.Wie seid Ihr denn auseinander gegangen?Es ist nicht persönlich gemeint,liebe FS,jedoch nervt mich dieses Dateverhalten der Männer mittlerweile enorm.
Ich hatte diese Erfahrung niemals,wenn es auf Anhieb gepasst hat.
Da kam immer etwas von der Seite des Mannes.
Männer wollen doch gerade diese Frau,die sie gedatet haben und fürchten,dass genau diese Frau von einem Anderen "weggeschnappt" wird.
Bitte warte ab.Und melde Dich nicht!
Du wirst alles zunichte machen!
Warte ab!
w.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hallo FS,
100 mails pro Tag. Wie geht so was, also - ganz praktisch gesehen? Dachte, dass die über 100 mails (teilweise seitenlang), die ich mit einem PB-Mann innerhalb eines Zeitraumes von 4 Wochen vor dem ersten Date ausgetauscht hatte, schon ein absoluter Rekord waren. Seitdem bin ich auch dieser Meinung:
Was vor einem Date geschrieben wird, kannst du getrost in die Tonne klopfen. Du weißt immer nur bei einer persönlichen Begegnung, ob die Chemie stimmt.
Zu dem Gefühl, sich ewig zu kennen, tragen viele mails vor den Dates bei. Das ist trügerisch, erst ab dem Treffen im RL beginnt der eigentliche Kennenlernprozess.

Ich denke, dass dein Datingpartner nun in der Realität angekommen ist. Vor dem 1. Date hatte sich eine Erwartungshaltung aufgebaut, die durch eine Flut an Nachrichten angefeuert wurde. Vielleicht hatte er sich in etwas hineingesteigert und will nun einen Gang runterschalten. Eigentlich ist es wichtiger, was er nach dem ersten Treffen geschrieben hat und nicht wie viele Nachrichten.

In meinem o.g. Fall, begannen nach dem 1. Date die Nachrichten merkwürdig zu schwanken zwischen warmherzigen Worten und sehr nüchternen, kalten Kurzbeschreibungen des Alltags ("Ich gehe jetzt einkaufen. Dann zum Sport."). Die Anzahl der Nachrichten nahm rapide ab, dass störte mich allerdings weniger, weil mir das Schreiben sowieso langsam auf den Nerv ging. Ich wollte verstärkt realen Kontakt, wenigstens telefonieren.
Ich kann dich jedoch verstehen, von quasi 100 auf Null hinterlässt die typische Leere nach einer vollen Packung virtueller Nähe. Diese Leere würde ich an deiner Stelle füllen mit punktuell (!) qualitativ hochwertigen Nachrichten, die du jetzt mal schreibst. Zeige ihm, dass du dich für ihn interessierst. So schnell wie möglich 2. Date ansetzen und in der Zwischenzeit SMS/whatsapp reduzieren, die sind besonders in dieser Phase Auslöser von Missverständnissen.

Wünsche dir mehr Glück als mit meinem Vielschreiber, nach dem 3. Date gab es ein unschönes Finale.
w-42
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das passiert soooo oft. Erst unbekannterweise unzählige Nachrichten schreiben, dann treffen, dann noch die Phrase "das machen wir mal wieder", anschließend noch eine SMS mit "war nett, danke fürs Date" ... und einmal drüber geschlafen ebbt der Kontakt plötzlich ab und versiegt innerhalb der nächsten 4-5Tage.

Seitens der Person die sich zurück zieht, hat es nicht gepasst. Statt zu sagen, sorry, passt nicht, lässt man den Kontakt absterben und schleicht sich davon. Das ist der geringste Weg des Widerstands.

Gewöhn dich dran, es wird nicht das letzte mal gewesen sein. Deshalb hatte ich damals als ich noch auf der Suche war, nach dreimal dieser Erfahrung auch aufgehört, vor Dates irgendwelche romanartigen Nachrichten vorher mit gleichem zu beantworten. Es reicht, wenn man ein bisschen blabla macht, dann ein zeitnahes Date und dann schaut man, was sich nach dem Date entwickelt. Wer sich zeitnah trifft, kommt auch nicht in die Schwulität vorher milliarden von Nachrichten abzusetzen und hinterher enttäuscht zu sein, wenn der andere keinen Bock auf einen hat weshalb auch immer und sich zurück zieht.
 
G

Gast

Gast
  • #13
100 Emails am Tag? Meine Güte, euch beiden muß ja arg langweilig gewesen sein.Nunja, wenn man sonst nichts zu tun hat.

Nein im Ernst. Ihr habt euch jetzt getroffen und er ist auf den Boden der Realität zurück gekommen.

Du noch nicht.
Du sitzt immer noch am Pc oder Handy und wartest.Du fragst dich, warum er jetzt keine 100 Mails mehr schreibt.Jetzt ehrlich mal, das ist doch absurd.

FRAG IHN!
 
  • #14
Ich muss sagen das ich im Moment in einer anderen Situation bin, ich wurde vor ein paar Wochen operiert und liege nun zuhause rum, in meinem normalen Alltag hätte ich die Zeit auch nicht aufbringen können. Wie wir auseinander gegangen sind, naja er hat mich umarmt mich gefragt ob er mir noch was bringen soll und ist gegangen.
 
  • #15
So ich bin's nun nochmal, bräuchte nochmal euren Rat. Der besagte Mann hat sich bisher täglich gemeldet, meistens von sich aus. Die Anzahl der Emails hat sich jedoch reduziert, höchstens 10 am Tag, also das es jetzt in einem normalen Pensum ist. Aber es sind oft so belanglose Emails also auf die man schwer antworten kann, oder er sagt mir nur was er tagsüber gemacht hat. Wir necken uns recht viel und er hat mich dann vor ein paar Tagen gefragt ob ich ihn jetzt nicht mehr mag. Ich komm mir echt total kindisch vor, aber mir liegt echt viel an ihm. Was ich vielleicht dazu sagen sollte, bei diesem Mann handelt es sich um eine Person die etwas in der Öffentlichkeit steht. Jetzt meine Frage, liegt ihm wirklich was an mir? Warum frägt er nicht nach einem zweiten Treffen, oder schreibt er nur um einfach zu schreiben? Über euere Antworten bin ich sehr dankbar
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die Anzahl der Emails hat sich jedoch reduziert, höchstens 10 am Tag, also das es jetzt in einem normalen Pensum ist. [...] Warum frägt er nicht nach einem zweiten Treffen, oder schreibt er nur um einfach zu schreiben?

Ich kann nicht finden, dass 10 Mails am Tag (!!!) ein auch nur annähernd normales Pensum ist. Das fände ich sogar pro Woche zu viel. Zu 100 Mails am Tag will und kann ich mich eigentlich kaum äußern. Entschuldige die Frage, aber habt ihr sonst nichts zu tun?

Hör auf, ihm zu schreiben. Wenigstens für ein paar Tage. Wenn er nicht nach einem 2. Date fragt, will er buchstäblich weiter nichts weiter von dir wissen. Nach so vielen Mails ist seine Neugierde auf dich wohl auf dem Nullpunkt, was ich gut verstehen kann.

Mit diesem Mann könnte es gut vorbei sein. Beim nächsten Mal: lass diese krankhafte Mailerei. Ich habe nie mehr als 4-5 kurze Mails mit einem Mann getauscht, bevor wir uns getroffen haben. Nicht pro Stunde, sondern insgesamt. So gab es auch bei den Dates einiges zu erzählen. Bis er nach einem 2. Treffen gefragt hat, gab es vielleicht noch 2-3 weitere Mails. Nicht pro Stunde, sondern etwa auf eine Woche verteilt.
 
  • #17
Na aber warum schreibt er dann überhaupt, wenn er nichts von mir wissen will? Haben Männer wirklich so viel Langeweile um zu schreiben, sich nach einem zu erkundigen, aber mehr ist nicht?
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich kann den Mann verstehen. Er will keine Brieffreundschaft pflegen. Punkt. Ihr habt euch gesehen und nun ist es von der Komunikation wohl eher so, dass man telefonieren sollte bzw. sich halt Treffen. Weiterhin muss die Frau auch mal Interesse und Initiative Zeigen und und sich melden. Ich kann das garnicht leiden, wenn Madam denkt, immer der Kerl muss alles anleiern und sich melden. Beim erorbern ist das so aber irgendwann, nämlich jetzt, erwarte ich auch als Mann von Frau Einsatz. Also greif zum Hörer, trefft euch und seht wo das ganze hinführt und höre auf ständig E-Mails zu schreiben. Willkommen im RL. Nutze es. ;-)

M
 
Top