• #31
Es ist jedem, egal ob Ehepartner oder nicht, gestattet sich 1-4 Stunden pro Woche zu entspannen und bei einer Beschäftigung, die einen freut Kraft für den Alltag zu tanken. Wer das einem anderen nicht zugesteht hat irgendein Problem.

Die Versorgung eines eigenen Pferdes nimmt sicher mehr als 1-4 Stunden pro Woche in Anspruch. Da sind wir eher bei 1-4 Stunden pro Tag dabei. Gerade wenn die FS Pferde hatte, kennt sie den tatsächlichen Aufwand.
Für ein Pferd fällt ohne besonderen Aufwand oft eine Stallmiete monatlich an, für die man in Chemnitz oder Erfurt auch eine 50 qm Wohnung warm anmieten kann. Tierarztkosten kommen noch dazu.
Da liegt der realistische Aufwand! Also in keiner Weise vergleichbar mit 1 oder 2 Mal in der Woche zur Yoga-Stunde.

Wie würden wir ein typisches kosten- und zeitintensives Männer-Hobby wie Motorrad oder Fußball beurteilen? Den Mann interessiert es nicht, der würde es eben machen, wenn er will! ;-)

Liebe FS! Verbieten kann er es Dir nicht. Er kann es finanziell und zeitlich nicht unterstützen. Er kann schimpfen. Genauso wie es jede Frau auch tun würde, wenn der Ehemann jedes Wochenende mit dem neuen Motorrad unterwegs ist oder jeden Samstag mit seinem Fußballverein im Station steht.

Es ist Deine Entscheidung, wie wichtig es Dir ist.
 
  • #32
Erst wolltet ihr zusammen einen Reiterhof aufbauen und jetzt will er dich nicht reiten lassen?! Klar, ein Pferd kostet viel Geld und Zeit, aber ich glaube, da steckt noch was anderes dahinter. Der Reiterhof wäre nie sein Ding gewesen und letztlich gesteht er es dir auch nicht zu. Ich vermute Eifersucht von seiner Seite. Im Kern wünscht er sich wohl mehr Aufmerksamkeit und Zuneigung von deiner Seite. Nur: Wenn er die "braucht", dann hat ER ein Problem. Er macht es zu deinem, indem er versucht, dich zu kontrollieren.

Gehe mal in dich und frage dich ehrlich und ernsthaft, ob du diese Beziehung wirklich willst. Wenn ja, dann signalisiere ihm, dass es keinen Grund zur Eifersucht gibt. Je mehr er dich einengt und kontrollieren will und wird, desto mehr wirst du wegstreben. Wenn du die Beziehung nicht wirklich willst, ja dann wird es sicher schwierig....

Aber es nutzt nichts, wenn man sich verleugnet. Folge deinem Herzen - für dich, nicht gegen ihn.... Alles Liebe und Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #33
Sorry. Danke für die vielen Antworten. Ja es handelt sich ums Reiten, mein Mann hat mich mit 3 Pferden kennen gelernt. Wir wollten sogar zusammen einen Reiterhof betreiben was dann aber nicht geklappt hat.

Ich bin Pferdebesitzerin, meine inzwischen volljährige Tochter reitet das Pferd, wir verzichten auf vieles, um dieses Hobby, was sie seit dem 3. Lebensjahr hat, zu finanzieren. Ohne reiten und ihr Pferd wäre sie sehr unglücklich.

Daher kann ich die FS sehr gut verstehen. Das sie keine Reitbeteiligung findet kann ich nicht ganz nachvollziehen, trotzdem sollte sie sich von ihrem Mann nichts, aber wirklich nichts verbieten lassen. Wenn sie weiter nach seiner Pfeife tanzt wird sie über kurz oder lang unglücklich, vielleicht seelisch krank werden und das spüren die Kinder, bzw. kann sich auf sie übertragen. Immerhin hat sie wegen der Kinder die 3 Pferde verkaufen müssen. Ein hoher Preis.

Also FS, es wird Zeit, dass du Klartext redest. Vor was hast du Angst? Setze deine Bedürfnisse so durch, wie er seine Bedürfnisse umsetzen will. Spiegle ihn. Er will, dass du mehr Zeit in den Umbau investiertst, du willst, dass du dafür Freiraum zum reiten bekommst.

Handle! Jetzt! Er denkt, wenn das 3. Kind da ist, dann ist eh keine Zeit mehr fürs reiten. Er denkt nur an sich, sehr egozentrisch, befasse dich mal ein bissel mit Psychologie usw.

w
 
  • #34
Hallo zusammen, danke für eure Antworten! Wir haben uns geeinigt. Seine Warte konnte ich zwar verstehen aber war unglücklich dabei. Er hat auch gemerkt dass es ohne Ausgleich schwierig ist. Der Umbau geht vor, das Pferd steht in einem Stall wo ich auch mal einen Tag nichts damit machen muss und es auf der Koppel steht. Zudem nicht teuer. Das ist ok für mich. Man ist zwar trotz verheiratet ein eigener Mensch. Aber wenn man Familie hat, kann man auch keine Alleingänge machen. Man muss sich absprechen und Kompromisse finden. Schön, dass das jetzt geklappt hat. Ich freue mich. Danke für eure Antworten.
 
  • #35
Hey,

ich bin zwar "nur" ein Mann, aber:

Warum bist du überhaupt Hausfrau? - Das dies eine intelligente Frau nicht ausfüllt (und auch nicht ausfüllen kann (meiner Meinung nach)) sollte doch von Anfang an klar sein -.-

Ich würde ihm ehrlich gesagt die Pistole auf die Brust setzen (gut: Ausser es wäre sowas wie free-climbing wo Abstürze tödlich enden können!) und meinen Ausgleich verlangen, vor allem da er doch sicher auch irgendein Hobbie hat!

mfg LAX (m, ende 20)
 
  • #36
Eine komische Reaktion von der Seite deines Mannes! Verstehe dich gut, deswegen eine Frage: manipuliert er dich gern und öfters? Verstehet er dich überhaupt ? Sind ihm deine Bedürfnisse wichtig? Es Schein für mich nicht so sein. Es ist dein Leben und du entscheidest was für dich richtig und wichtig ist. Wenn Sport dir jetzt wichtig ist, dann mach es jetzt und nicht in 2 Jahren. Nichts ist so wichtig wie deine Gesundheit ! Du hast 2 Kinder und willst noch eins! Sport für dich ist jetzt das wichtigste! Für deine Gesundheit!
 
Top