G

Gast

Gast
  • #1

Ein Wiedersehen am Arbeitsplatz ist mir peinlich. Wie gehe im damit um?

Vor über sechs Jahren war ich in einen Mann verliebt. Wir hatten keine Beziehung. Eigentlich war es nur eine kindische Schwärmerei von mir. Er weiß, dass ich in ihn verliebt war. Jetzt muß ich ihn aus beruflichen Gründen ab und zu wiedersehen. Das ist mir peinlich. Ein besonderes Problem ist, dass er glaubt, ich wäre immer noch in ihn verliebt. Das stimmt allerdings nicht. Ich kann meine Gefühle von damals selbst nicht mehr verstehen. Ich habe ihn unter Irrtum abgehakt. Er ist aber ein eingebildeter Machotyp und produziert sich, wenn er in meiner Nähe ist. W 34
 
G

Gast

Gast
  • #2
Geh souverän und professionell mit ihm um. Er ist nun ein Kollege und nichts weiter. Wenn Du Dich so verhältst, freundlich-distanziert, wird er das schnell begreifen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich weiß, das ist anfangs nicht ganz einfach und braucht manchmal Zeit und Übung, aber: Steh einfach darüber!
Was damals war, ist erstens absolut keine Schande und zweites ist es lange her und heute bis du ein andere Mensch.
Im Stillen amüsier dich doch über seine Dummheit, wenn er sich irgendwelchen Unsinn einbildet und albern benimmt. Wie gesagt, da stehst du absolut drüber!

Bei mir klappt das sehr gut: Wenn ich sicher weiß, was richtig ist, dann weise ich die widersprechenden Gedanken, wenn sie hochkommen, in ihre Schranken. Sie lassen dann immer mehr nach, bis ich meine rationale Überzeugung auch gefühlsmäßig verinnerlicht habe.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich würde ihn um ein Gespräch bitten und die Sache klar stellen.

Flotte Motte
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo,

dann hole ihn doch mit genau diesen Worten auf den Boden der tatsachen zurück. Sag ihm, daß Du Dich weiterentwickelt hast und nicht mehr auf Typen wie ihn stehst.

LG
 
G

Gast

Gast
  • #6
was heißt "und produziert sich" ... wie kann ein Macho sich "produzieren" ?

Ich denke, daß Deine Entscheidung, zu EP zu gehen, richtig war, weil so findest vielleicht jemanden und der Fall erledigt sich. Date doch einfach viele und sag es ihm auch, so findet er aus Fakten raus, daß Du Dich nicht für ihn interessierst.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo,die geschichte könnte von mir sein.ich mache diese situation schon 9monate mit.allerdings bin ich in ihn immer noch verliebt.muss aber dazu sagen das ich verheiratet bin.wir beide können nicht von einander loslassen.aber nur rein platonisch.er ist wie ein magnet und ich für ihn auch. habe rausbekommen das er liert ist und seine nr.rausbekommen.dann als ich seine allüren nicht mehr aushielt habe ich quasie bei ihm zu hause angerufen und hatte seine frau am apperat.habe nur eine warnung ausgesprochen und siehe da es hat funktioniert.sie wußte nicht wer ich war aber er wußte das ich es war.und zack war er nicht mehr zu sehen.vieleicht versuchst du diese variante mal.sagst einfach am tel.du hättest dich verwählt.meldest dich mit deinem vornamen.ich bin sicher er weiß wer du bist.alles gute und viel glück.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Sein Machogehabe, wird sich warscheinlich darauf stützen, dass er den Glauben besitzt sie hätten immer noch interesse an ihm.
Wenn sie ihm in einem ernsten Gespräch mitteilen, dass sich ihre Gefühle für ihn geändert haben, wird er entweder seriös bleiben sein Machogehabe zurück schrauben, oder er fühlt sich durch das nicht mehr vorhandene Interesse gekränkt und wird versuchen ihrer innerbetrieblichen Reputation zu schaden.

7E2406AA
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich neige auch dazu, dass ich hier und da mal schwärme - wie ein Teenager. Das blöde daran ist, dass Menschen in meinem Umfeld dies viel zu ernst nehmen und Jahre später mir dies noch aufs Butterbrot schmieren. :-(
 
G

Gast

Gast
  • #10
Flower

Warum ist das für dich ein grosses Problem, dass er denkt, du bist in ihm verliebt? Er (besonders als Macho Typ) denkt vielleicht, dass viele Frauen in ihm verliebt sind. Das ist für ihn nur ein Kompliment, mehr nichts.

So weit er kein Quatsch an andere Kollegen erzält ist alles in Ordnung. Ich würde nicht ihm erklären, dass Du jetzt siehst, dass er ein A ist... Kannst Du einfach gute Freunde werden?

Ah, es gibt einen Weg klar zu stellen, dass Du nicht mehr verliebt bist. Frag ihn um Rat, wie du einen Mann, den dir gefält anspechen kannst oder so was änliches.
 
P

Persona grata

Gast
  • #11
@9: Oha, Birgitta: Du forderst hier zu einer Straftat auf! Das finde ich nun wirklich nicht in Ordnung!
@Fragestellerin: Sag' es ihm doch deutlich, das Du keinerlei Interesse (mehr) hast und dass Du Dich heute über Deine damalige Schwärmerei köstlich amüsierst! Führe auch gleich einige Menschen auf, denen Du das auch schon gesagt hast (Mutter, Freundin, Schwester), das wirkt dann noch glaubwürdiger.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Eine Frau zeigt die kalte Schulter, das wirkt stärke als Worte, Wie das geht wissen die Frauen.
 
Top