Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Eine Frage an die Männer: mögt ihr wirklich keine kurzen Haare bei Frauen?

 
G

Gast

  • #2
Grundsätzlich kann ich nicht für alle Männer sprechen, aber auch ich bevorzuge, rein
optisch, Frauen mit längeren Haaren, wenn der Rest jetzt mal nicht beachtet wird. Es
gibt sicherlich Männer, die Frauen mit kurzen Haaren attraktiv finden, wobei kurz hier ein
dehnbarer Begriff ist.
 
G

Gast

  • #3
Ich bin ein Mann und würde eine Frau mit kurzen (weniger als bis zu den Schultern) Haaren als Partnerin praktisch ausschließen (es würde niemals bei mir kribbeln oder zum verliebt sein führen). Ich möchte eine Frau schon aus einiger Entfernung auch als Frau deutlich erkennen können ... und lange Haare sind da nunmal für Notwendig.
 
G

Gast

  • #4
Gegenfrage: Mögt ihr Frauen leicht athletisch gebaute Männer mit Knackarsch die ein paar Zentimeter grösser als Ihr seid?
- Na also.
... und ist es ein Killerkriterium?
- Auch na also.
 
G

Gast

  • #5
Kann mich auch nur anschließen. Lange Haare wirken femininer, zärtlicher. Und ich denke, dass Frauen, denen Kurzhaarfrisuren stehen, erstrecht lange Haare stehen. Aber das ist natürlich Geschmackssache.
 
G

Gast

  • #6
Tja, das ist tatsächlich eine gute Frage. Es kommt schon darauf an, was Ihr vom Typ her besser steht. Im grossen und ganzen fand ich lange Haare zwar grundsätzlich schöner. Als ich dann aber mal eine junge Frau, die ich vom Sehen her kannte, plötzlich mit kurzem, leicht nach hinten gerichteten, rot gefärbtem Haar anstatt vorher mit langem, blonden Haar gesehen habe, wurde ich eines Besseren belehrt. In dem Fall musste ich sagen: "Da war plötzlich Pep drin!". Und ich denke, dass es mittlerweile so viele Möglichkeiten gibt, als lediglich die Haare abzuschneiden...
Damen, wenn Ihr dazu wirklich steht und Ideen habt, probiert es doch einfach mal!
 
G

Gast

  • #7
ich steh auf schöne Frauen, die Haarlänge ist mir dabei egal. Ich finde manchen Fraeun stehen kurze Haare sogar bessr als lange.
 
  • #8
tendenziell gefallen mir auch lange haare besser. Das wirkt einfach weiblicher.

kurze haare passen nur dem sowieso burschikosen typ.
 
G

Gast

  • #9
@ #7: Ich lach' mich kaputt! Denk mal an Wynona Ryder oder Demi Moore. Soooo burschikose Frauen!
 
G

Gast

  • #10
Du kannst es ihm ja sagen, wenn ihr das erste mal im Bett wart!
Kein Grund, Dich als Freak zu fühlen, Du bist eben wählerisch, das ist nichts schlechtes.
 
G

Gast

  • #11
Die Entscheidung der Haarlänge muss man schon der Frau überlassen. Schließlich möchte man sich wohlfühlen. Wie sieht man aus, wenn man nicht sehr groß, insgesamt eher schmal ist und das schmale Gesicht auch noch mit langen Haaren verdeckt? Ich würde sagen, feminin nicht. Wenn man ein hübsches Gesicht hat, sollte man es auch zeigen. Und wie kann man es besser als mit kurzen Haaren. Schließlich ist man je doch eitel, oder? Da kann man sich nicht nach der Meinung oder dem Geschmack anderer richten.
 
  • #12
#8 also die zwei sind ein parade beispiel Winona Ryder ist der inbegriff an burschikos sie finde ich hübsch ihr passt das.
Demi Moore hat harte männliche gesichtszüge, sie ist überhauptnicht mein typ.
 
G

Gast

  • #13
ja, je länger desto besser. das gehört für mich dazu wie das salz zur suppe. wirkt weiblicher. problem ist, dass ab einen gewissen alter kürzere haare besser sind. frag mich nicht warum. ich habe keine Ahnung.
 
G

Gast

  • #14
Ich finde Frauen mit kurzen Haaren toll. Es muss natürlich vom Typ her passen. Einigen stehen kurze Haare nicht - anderen halt keine längeren.
Längere Haare als bis zum Schulterblatt gefallen mir meist nicht. Was machen denn die Damen damit - oft nur einen Zopf ... wie einfallsreich. Da habe ich schon peppigeres erlebt, was man vor allem aus kurzen bis schulterlangen Haaren anstellen kann.
Ausserdem sind kurze Haare viel praktischer. Beim Sex aufpassen, dass man nicht auf die Haare kommt, ist irgendwie nervig - gut, ich bin recht athletisch und gelenkig und probiere auch gern was exotisches; bei der Missionarsstellung gibt's keine Probleme.
Und dann ist es schon Frauen passiert, dass die langen Haare beim Klettern ins Sicherungsgerät eingezogen wurden. War recht schmerzhaft der Schilderung nach zu urteilen.
 
K

Kajjo

  • #15
Also ich finde auch längere Haare bei Frauen viel hübscher! Wenn eine mit Kurzhaarfrisur gut aussieht, wäre sie mit langen Haaren wahrscheinlich ein Knaller.

Kurze Haare sind irgendwie für mich immer ein politisch-gesellschaftliches Statement, so a la "Ich muß nicht gut aussehen, ich will für meine inneren Werte geliebt werden". Das ist natürlich Quatsch. Männer sind nun einmal visuell orientiert. Mich schrecken kurze Haare immer eher ab! Warum sollte Frau nicht das beste aus sich herausholen? Dazu gehört eben auch eine weibliche Frisur.

Ich habe einmal eine Freundin gehabt, die ich mit kurzen Haaren kennengelernt habe. Es geht also schon. Sie hat dann die Haare mir zu liebe wachsen lassen und festgestellt, dass plötzlich viel, viel mehr Männer mit ihr flirten. Sie fand sich dann auch mit längeren Haaren viel niedlicher und hübscher.
 
A

Anina

  • #16
Also, dass eine Frau mit langen Haaren immer besser aussieht, kann auch nur ein Mann schreiben, genauso wie, je länger umso besser. Manchen Frauen stehen kurze Haare einfach besser, wenn sie zum beispiel sehr dünn sind und lange ungepflegte Haare mit ausgetrockneten Spitzen sind doch einfach furchtbar. Aber soetwas sehen Männer wahrscheinlich noch nicht mal!
 
  • #17
jetzt ist mir gerade im bürogang wieder ein negativbeispiel begegnet wo ich mir denke, was hat sie gegen ihre weiblichkeit. Kurze haare, hosenanzug wäre ich 20 jahre älter hätte ich "guten morgen junger mann!" gesagt
 
G

Gast

  • #18
Ich bin ja entsetzt, dass Männer überwiegend nur Frauen mit langen Haaren lieben sollen. Ich selbst bin eine zierliche Person mit dunklen kurzen Haaren und habe schon mehrmals versucht, mir die Haare wachsen zu lassen, aber lange Haare würden mich "erdrücken" und ziemlich düster aussehen lassen. Sehr viel unvorteilhafter als mit kurzen Haaren. Wie gut, dass es Männer gibt, die sagen, dass kurze Haare pfiffig und praktisch sind und ich trotzdem bisher einen Mann abgekriegt habe ... ;O) ... sonst bliebe ich ungeküsst und unge....
 
  • #19
wie gesagt es ist eine typfrage, bei uns im training war eine die hatte eine glatze und sie war wunderhübsch femininer körper.
Eine andere trainigspartnerin kam aus dem ballett sie groß dünn und unglaublich zart gebaut, sie hatte auch kurze haar und war eben ein sehr hübsche burschikoser typ.

keine von euch mädels darf gesagtes hier direkt auf sich münzen, da wir hier ja kein foto sehen und nie von euch sonder von unseren allgemeinen erfahrungen sprechen und da ist es nun mal so, das dem großteil der frauen lange haare besser zum gesicht stehen.

mir fallen auf der stelle fünf schlüsselerlebnisse ein wo ich vollkommen entzaubert war weil sich diejenige plötzlich ihre schönen haare abgeschnitten hatte. in einem fall bessonders drastisch von langen natur rotbraunen haaren mit naturwelle ( einfach nur schön ) auf nackenlänge und blond, wir wollten einfach nur weinen.
 
G

Gast

  • #20
Also ich muss schon sagen, dass ich teilweise doch etwas verunsichert war über die Aussagen, die Männer hier bzgl. langen bzw kurzen Haaren treffen. Ich habe mir teilweise schon überlegt, ob ich mir meine Haare wieder wachsen lassen soll und in der Zwischenzeit Extensions?

Dann habe ich eine Umfrage in meinem Freundeskreis (und die sind meine Freunde u.a. auch weil sie gnadenlos ehrlich sind) und die eindeutige Antwort war NEIN! Lass Deine Haare wie sie sind, es steht Dir super.

Ich bin mir 100% sicher, dass ich hier einige "Löscher" kassiert habe wegen meiner kurzen Haare - denn hässlich bin ich mit Sicherheit nicht. Interessanterweise waren es aber Löscher von Männern, die selber mal eine Typberatung aufsuchen sollten oder die gar kein Bild freigeschaltet oder eingestellt hatten.

Wenn ich dann noch lese, welche Assoziationen manche Männer mit einer Frau verbinden, bloss weil sie einen Kurzhaarschnitt trägt (sozio-politisches Statement, Ich muss nicht gut aussehen, ich will für meine inneren Werte geliebt werden. Hat Probleme mit ihrer Weiblichkeit) dann kann ich nur sagen, Danke liebe Männer, denn mit solchen Exemplaren, die scheinbar noch irgendwo im letzten Jahrhundert leben, hätte ich gar keine Lust, weitere Kontakte zu knüpfen. Heijeijei.... liebe Männer - schaut mal in den Spiegel!

Ich bin tatsächlich eine von den Frauen, die mit kurzen Haaren einfach besser aussieht, denn nicht JEDE Frau sieht mit langen Haaren besser aus (und meine waren lang und blond). Meine Weiblichkeit sieht man mir 2 Meilen gegen den Wind an. Ich bin sehr stylish und fühle mich mit meinen Haaren einfach nur wohl (und brauche weniger Zeit im Bad! Auch ein Vorteil.)

Also liebe Frauen, lasst Euch hier nicht verunsichern. Jeder hat seine Vorlieben und man kann nicht everybody´s darling sein.
 
  • #21
Meine Erfahrung ist, daß Männer im direkten Umfeld einem nie die Wahrheit sagen -- und Frauen schon gar nicht. Jede Mädelsgruppe redet sich gegenseitig ein, wie mutig oder hübsch Kurzhaarfrisuren sind. Wenn man dann mal Männer auf geschicktere Weise fragt, welche Art von Firsuren ihnen besonders gefallen, dann kommt immer wieder Pferdeschwanz oder mindestens schulterlanges Haar dabeii heraus.

Die meisten Typen haben einfach Angst, als altmodisch oder machohaft zu wirken, wenn sie auf direkte Fragen was gegen Kurzhaarfrisuren sagen.

Auch als Frau muß ich sagen, dass ich fast immer Kurzhaarfrisuren schade finde. Sieht einfach längst nicht so weiblich und niedlich aus wie mindestens schulterlanges Haar.

@#17: Das kann ich mir kaum vorstellen. Eine pfiffige Frisur mit Haaren nach hinten zum Pferdescwanz gebunden, vorne weggezogen ist auch nicht erdrückender als kurzes Haar und sieht wahrscheinlich niedlicher aus.

@#15: Wir reden hier von Frisuren, nicht von ungepflegt oder gepflegt! Mit Verlaub, ein selten blödes Argument. Natürlich mag niemand fettige Haare oder ungepflegte Spitzen. Das gehört bei jeder Haarlänge dazu!
 
G

Gast

  • #22
ich hatte schon langes Haar, trage aber nun schon seit vielen Jahren einen frechen Kurzhaarschnitt. Wenn das für einen Mann ein Ausschlusskriterium ist kann ich gut auf dieses Exemplar verzichten.
Ich finde es auch netter wenn ein Mann noch Haare auf dem Kopf hat, aber es hat mich bislang noch nicht abgehalten eine Beziehung mit einem Glatzkopf einzugehen, wenn die Chemie gestimmt hat.
 
G

Gast

  • #23
als frau finde ich, dass manchen frauen wirklich kurzhaarschnitte besser stehen. denn es stimmt schon, dass die formel lange haare=schön nicht unbedingt paßt (genauso wenig wie alle langhaarigen blondinen per se gut aussehen; man(n) sollte sich das gesicht dazu auch mal genauer anschauen).

habe es selbst schon erlebt (kräftige, naturgewellte haare), dass ein freund meinte, er würde wohl nicht so damit klar kommen, wenn ich mir die haare schneiden ließe. ein anderer hat mir geradezu zugeredet, mir die haare immer kürzer schneiden zu lassen.

kann insgesamt nicht sagen, dass ich mit langen haaren bessere/mehr chancen hatte als mit kurzen. er sollte aber so oder so schon wissen, warum er mich schön findet, ohne dass das an der laune eines frisörs hängt.

was ich aber, so sehr ich kurzhaarschnitte bei manchen frauen auch wirklich toll finde, ganz schlimm finde, sind bezeichnungen dazu wie "frech", "pfiffig" oder "peppig". wenn etwas gut aussieht, muss man sich nicht noch um bestätigende adjektive bemühen. es steht für sich selbst. alles andere klingt nach pseudo-motivation.
 
G

Gast

  • #24
Als Mann des mittleren Erwachsenalters weiss ich dass Haare für Frauen die Bedeutung eines "Balzkleides" haben.

Bei ganz jungen Frauen sind die eigenen Haare der allesbestimmende Lebensinhalt der fast alle Aufmerksamkeit bekommt.

Da ich dieses Stadium bei einer Partnerin aber überwunden und abgeschlossen sehen will, bevorzuge ich Frauen mit kurzen Haaren.

Kurz ist hier auch gemeint bis Ohren frei und kurzer Hinterkopf mit anrasiertem Nacken, also ein Herrenschnitt bei Frauen.

Wenn eine Frau schon kurze Haare hat, dan braucht man eigentlich nicht mehr zureden damit sie die Haare kürzer Schneiden lässt, es geht auch über nonverbale Kommunikation.

Wenn kurze Haare sonst traumatisierend wären, merken sie an den Reaktionen des Partners oder des Auserwählten sehr deutlich wenn sie mit kurzen Haaren besser gefallen und mehr Aufmerksamkeit bekommen.

Dann gehen sie plötzlich gerne zum Friseur, auch wenn es recht kurz wird.

Bei einem unerwarteten spontanen Friseurbesuch wandelte sich mein zuerst ungläubiges Staunen über ihren nun folgenden Haarschnitt in ein blickverhaftendes Beobachten mit voller Aufmerksamkeit, welches dann wohl vollends in ein für mich obsessives Schauspiel überging. Ich merkte es daran, wie alles andere aus meinem Blickfeld verschwunden ist...

Sie hat es genossen und es noch etwas zeitlich verlängert indem sie sich noch einmal alles Nachschneiden liess.

Danach war sie stoppelig-kurz mit anrasierten Seiten und Hinterkopf. Sonst gab es immer Drama und Geheule wenn sie vom Friseur kam, jetzt lies sie sich kurzschneiden weil sie meine Aufmerksamkeit bekam.
Mir hat es gefallen!
 
G

Gast

  • #25
Mögen wir wirklich nicht!
 
  • #26
Also mir gefallen wirklich nur Frauen mit schönen schulterlangen Haaren (ob brünett oder blond oder was immer ist mir dagegen völlig egal). Ich finde Kurzhaarfrisuren weder pfiffig noch mutig noch frech noch hach-das-ist-doch-mal-was-anderes noch was auch immer. Nur ganz ganz selten sehe ich mal eine Frau, bei der ich wirklich finde, dass ihr die kurzen Haare gut stehen und dass ihr lange Haare wahrscheinlich nicht so gut stünden - mein Typ wäre sie i.d.R. aber dann doch nicht! Und: Ich gebe dies auch im realen Leben offen zu - ob man mich deswegen für einen Macho oder was immer hält, ist mir ziemlich egal. Denn eine Frau, die mich nur deswegen schon für einen Macho hält, kann mir gestohlen bleiben!
 
G

Gast

  • #27
das ist das Zeitalter der Singles, die sich Partner nach Liste wünschen, eine Partnerbörse mit Autobestellungen gleich setzen. Diese ganzen verblendeten Fetischwünsche, so bleibt der Single garantiert einsam.

Sich zu verlieben hat nichts, aber auch gar nichts mit Haarlänge-, -farbe etc. zu tun.
Es geht nicht um Schönheitsideale und selbst Frauen mit Kampflesbenfrisuren können einem zu Herzen gehen!
 
  • #28
Meine Erfahrung ist, daß Männer im direkten Umfeld einem nie die Wahrheit sagen -- und Frauen schon gar nicht. Jede Mädelsgruppe redet sich gegenseitig ein, wie mutig oder hübsch Kurzhaarfrisuren sind. Wenn man dann mal Männer auf geschicktere Weise fragt, welche Art von Firsuren ihnen besonders gefallen, dann kommt immer wieder Pferdeschwanz oder mindestens schulterlanges Haar dabei heraus.
Kann ich als Mann bestätigen, die meisten Mäner würden sich eher die Zugne abbeißen, als auf Fragen wie "Findest Du mich zu dick?" oder eben "wie findest Du meine abben Haare? ehrlich zu antworten. Mir gehts genau so, lange Haare, gern mit Pferdeschwanz oder mal mit Zöpfen oder sonst wie hergerichtet sehen schön aus. Kurze hab ich selber.
Aber, liebe #17: hier gehts um "schön", nicht um "lieben". Das ist zweierlei. Für "lieben" reicht "schön" nicht aus, bei weitem nicht! Aber das ist wohl eine andere Geschichte.
 
G

Gast

  • #29
das ist doch keine Frage nach kurz oder lang, es ist eine Frage der Attraktivität, die immer wieder von vielen Männern in cm gemessen wird. Es gibt Menschen, die so hübsch sind, dass ihre äußere Variabilität fast alles zulässt. Ein kuzhaarhassender Mann würde eine Cate Blanchet mit Stoppelhaar sofort "nehmen". Eine Durchschnittskassiererin mit entsprechender Frisur würde er, wenn er sie unattraktiv findet, mit dem willkommenden Argument zu kurzer Haare von sich weisen.

Eine Frau muss sich eher Fragen, ob sie mal für ein Jahr kurze Haare tragen möchte oder ob sie die so tragen muss. Weil Haar und Haut zusammen gehören und Haare viel über Psyche und Lebensführung verraten, ist ein Zwang zu kurzen Haaren in wenig attraktiven Umständen begründet. Gespaltene Spitzen, Strubbelhaar, Wirbel, dünnes Haar oder wenig Haardichte. Immer ist es dann die mangelnde Attraktivität, die sie abblitzen lassen, nicht die kurze Frisur.

Ein weiteres Phänomen ist der Habitus mancher Frauen mit Bubikopf. Es handelt sich dabei um Frauen, die aus verschiedenen Gründen die Werte leben, die sie im Leben weiter bringen und dazu gehören nicht nachpfeifende Männer im Schlepptau auf der Straße oder das Hoppeln von Bett zu Bett. Die manchmal im Habitus verhaftete Männlichkeit macht Männern Konkurrenz und ist nicht ganz unbedrohlich. Wenn in einer Firma inhaltlich gerechtfertigte Weisungen einer entsprechenden Vorgesetzten den innerlich sensiblen Mann kränken, dann sind es die kurzen Haare, die als Ausdruck ihrer Frustration eine willkommene Ablenkung von Kritik darstellen.

Fazit: Trägst Du Deine Haare mal so, mal so und findest Du Dich schön, sei froh, wenn die Barbipuppensucher Dich verschonen. Hast Du Probleme mit den Haaren oder bist Du unzufrieden mit Dir - ein Mann sieht das sofort - dann werden es lange Haare nicht besser machen.
 
  • #30
Ich bevorzuge eindeutig Frauen mit sehr sehr kurzen Haaren. Voraussetzung ist, daß ihr das auch stehen muß. Genau das ist der kritische Punkt. Eine Frau mit superkurzen Haaren wird nicht attraktiver, wenn der Rest dazu nicht paßt, aber wenigstens interessanter.

Wenn mich eine Frau direkt fragt, was ich von ihrer Frisur halte, gibt es eine sehr eindeutige und mißverständliche Antwort. Eine Frau mit Haaren über 40 mm am Oberkopf fasse ich nichtmal mit einer Kneifzange an. Ein hochrasierter Hinterkopf und entsprechend amgepaßte Seiten sind Pflicht.

Letztendlich ist das eine Geschmackssache.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.