• #31
Danke für Eure vielen Anregungen. Ich bin/war leider in einer abhängigen Beziehung. Je schlechter er mich behandelt, desto mehr hänge ich dran. Nachdem er mir im Januar sagte, er liebt mich nicht mehr und will ausziehen, zog er nicht aus.Sie zog sich noch mehr zurück. Das brachte mich in die irre Kontrolle, so dass ich nahezu arbeitsunfähig wurde. Ich hab mir eine Therapeutin gesucht, loslassen zu lernen. Das ist halbwegs geglückt.Anfang Dezember hab ich mich getrennt, ihn zum Ausziehen aufgefordert und bin noch im Urlaub. Seit dem bemüht er sich um mich. Er will plötzlich die Trennung, mit der er mich oft bedrohte, nicht mehr. Ich glaube heute!, dass die beiden tatsächlich Kontakt haben ohne eine Affäre. Den whatts app Kontakt stellt er nach Vermutung meiner Therapeutin fortlaufend her, damit ich um ihn kämpfe. Vermutlich sollte ich auch die Liebeserklärung finden. Die Trennung schmerzt mich sehr. Ich muss ja zugleich aus der Abhängigkeit. Aber ich ziehe sie durch. Als ich Euch vor Tagen nach Eurer Meinung gefragt habe, ob Ihr das auch so seht, dass die zwei kontakten, hab ich noch nach seiner Schuld gesucht. Diesen Beweis kann ich aber nicht führen. Das hab ich inzwischen gelernt. Aber ich kann für mich sorgen. Das tu ich jetzt.Danke Euch noch mal für Eure Anteilnahme und auch alle kritischen Stimmen. Liebe Grüße!
 
  • #32
Vor ca 4 Jahren fand ich eine Liebeserklärung von ihm an sie
Echt? Ich wäre sofort weg gewesen, denke ich. Außer, mich hält irgendeine schlimme Abhängigkeit oder ich empfinde die Beziehung sowieso nur noch als was Nutzbringendes. Nun habe ich gerade Deinen neuen Post gelesen. Du schreibst selbst von Abhängigkeit. Masochismus sollte auch Spaß machen, finde ich. Sieht bei Dir nicht so aus.

Ja, ich bin so verzweifelt, dass ich in einen Kontrollwahn kam. Den konnte ich mit externer Hilfe gerade einstellen.
Sei froh. Das ist auch der völlig falsche Weg, so einen Mann kontrollieren zu wollen, denn: Du hast ja schon alles Wissen, was Dich zum Handeln anregen müsste. Was willste noch kontrollieren, wo eh schon der SuperGAU eingetreten ist und er offenbarte, dass er eine andere Frau liebt oder in sie verliebt ist. Die Beweise liegen längst auf dem Tisch. Du würdest Lebenszeit verplempern, wieder und wieder zu gucken, ob sie nun WIRKLICH chatten.

Tja, wieso chattet sie immer noch mit ihm, nachdem die Liebeserklärung kam und das ganze aufgeflogen ist? Loyal zu Dir ist das von ihr nicht.
Sie hat unter fadenscheinigen Vorwänden den Kontakt zu mir abgebrochen, vor lauter schlechtem Gewissen.
Immerhin. Also ist das Gechatte wohl wichtiger als eure Freundschaft.

Ich würde Dir raten, Dir mal ganz gründlich die Menschen in Deiner unmittelbaren "sozialen" Umgebung anzusehen, ob Du denen wirklich was bedeutest. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, jemanden für meine beste Freundin zu halten, die das selbst bei weitem nicht so sah. Das kam, weil ich nicht mehr richtig hinsah, was zurückkam, und weil ich mir nie Gedanken über ihre tiefere Motivation, mich als ... Bekannte zu haben, gemacht hatte.

Ich denke, Du vergeudest Deine Zeit mit Menschen, die Dich überhaupt nicht schätzen, ohne dass Du das merkst.

Seit dem bemüht er sich um mich. Er will plötzlich die Trennung, mit der er mich oft bedrohte, nicht mehr.
Wenn sie frei wäre, wäre er sofort bei ihr, glaube ich. Ergo bist Du nur Notnagel oder er braucht Dich als Statistin in dem Spiel und sie muss unerreichbar bleiben. Als Single mit der vergebenen Frau chatten, bringt es vielleicht nicht. Aber das alles ist egal, weil Du ja nicht mitspielen musst als Leidende bei dem Mist.
Genau. Ich wünsche Dir viel Kraft und dass Du standhaft bleibst.
 
  • #33
Schade, dass du uns die wichtigen Info's erst jetzt nachreichst. Was du in #31 schreibst, hättest du gleich in deine Eingangsfrage schreiben sollen. Das ist ja eine völlig andere Lage, also, dass dein Mann schon vor längerer Zeit die Trennung ausgesprochen hat (!), du schon seit Längerem in Psychotherapie bist, du ernsthaft (psychisch) arbeitsunfähig erkrankt bist, du ihn auch schon rausgeschmissen hast, er aber nicht geht ...

So sind unsere Ratschläge ja mehr oder weniger daneben, weil wir von einer ganz anderen Ausgangslage ausgehen.
Unklar, was du eigentlich von uns willst ...


w54
 
  • #34
Mir ist aufgefallen, dass ein für die Beurteilung der Lage sehr wichtiger Punkt nachgeschoben wurde.
Frage ich um Rat, gebe ich den Befragten alle relevanten Informationen. Und nein, vergessen konnte die FS den Grund für Eifersucht und Kontrolle nicht.....
Ich verstehe das nicht. Möchte ich Rat, dann befasse ich mich damit, was ich bekomme. Gefällt mir der Rat nicht, handle ich nach eigenem Ermessen. Was nicht zielführend ist: Etwas dazu zu dichten, wenn mir der Rat nicht gefällt.
 
  • #35
Ich bin/war leider in einer abhängigen Beziehung. Je schlechter er mich behandelt, desto mehr hänge ich dran.
Es würde dir gut tun, weiter zur Therapie zu gehen. Anfang Dezember hast Du dich getrennt. Heute schreibst Du immer noch „Ich bin“. Warum? Da ist m.E. noch viel Abhängigkeit da. Das spürt er natürlich, versucht dich weiter in Ambivalenz zu halten.

Wie Du aufschlussreich schreibst möchtest Du schlecht behandelt werden, wohl um Gefühle zu spüren. Eine solche Prägung hat das Potential zur Selbstzerstörung, was in der Therapie sicher auch schon Thema war. Ich finde es gut, dass Du das in einem anonymen Forum thematisieren kannst und wünsche dir, dass Du das genauso in die Therapie einbringst.

Mich ärgerte die Mühe der Foristen als Du im Post 11 wichtige Sachverhalte nachgeschoben hast, die ein völlig anderes Bild ergaben. Warum fragt man sich nicht beim Erstellen einer Frage, wie sieht das dahinterstehende Ziel aus, was müssen Fremde wissen, um sich ein umfassendes Bild machen zu können?

Du hast vor 4 Jahren erfahren, dass er eine andere liebt, hast es weiterlaufen lassen, wohl aus oben zitiertem Grund.
Ja, ich bin so verzweifelt, dass ich in einen Kontrollwahn kam. Den konnte ich mit externer Hilfe gerade einstellen.
Konntest Du nicht, siehe deinen Eingangspost:
Es geht mir sehr schlecht damit und ich bin in einen regelrechten Kontrollwahn verfallen.
Ich schließe mich der Vermutung deiner Therapeutin an. Dein Mann versucht dich weiter zu manipulieren. Ich mag mir nicht vorstellen, was Du dir in den letzten Jahren hast gefallen lassen. Soll er sich ein anderes Opfer suchen und Du arbeite an einer besseren Zukunft für dich. Es bietet sich an, das neue Jahr als Wendepunkt zu definieren. Lasse los was dir nicht gut tut, richte den Fokus auf dich. Das Agieren deines Mannes spricht nicht für eine gesunde Persönlichkeit.
 
  • #36
Sorry für das Nachschieben und Nachschieben. Mein erstes Forum. Ich hatte tatsächlich nur die Frage, ob Ihr auch meint, das zwei, die gleichzeitig on und offline gehen , Kontakt haben müssen.Mehr nicht. Die verschiedenen Reaktionen von Euch haben mich zum outen meiner Situation veranlasst, was ich so gar nicht wollte. Ich hatte tatsächlich nur obige Frage. Liebe Grüße
 
  • #38
Die verschiedenen Reaktionen von Euch haben mich zum outen meiner Situation veranlasst, was ich so gar nicht wollte.
Finde ich aber gut, dass Du das gemacht hast. Nur allein aus dem Eingangspost konnte man ja gar nicht erkennen, was dahinter steckt, es sah viel harmloser aus.

Gut, dass Du Dich lösen konntest und es durchziehen willst. Wenn man es mal aus Deinem Kontext losgelöst betrachtet - ein Mann, der sich in eine andere Frau verliebt hat und den Kontakt mit ihr hält, ist jetzt nicht gerade ein guter Partner. Wenn er es nur macht, um seine Partnerin zu quälen, damit die sich um ihn bemüht, ist das noch schlimmer.

Bleib standhaft und komm gut ins neue Jahr!
 
Top