Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Emotionales Chaos nach ONS. - Was wäre jetzt allgemein das Beste?

Hallo, ich fang einfach mal an. Und zwar habe ich (31) vor ein paar Wochen im Flirtchat einen Mann(34) kennengelernt. Er schrieb mich an, und in seinem Profil stand Single und bla. Aber schon bald wurde er dann doch ehrlich und schrieb das er seit 17 Jahren verheiratet ist und 2 Kinder hat. Er meinte aber vorher grundsätzlich, das er nur was für nebenbei sucht. Das er verheiratet ist hat er dann nur gesagt, weil ich ihn direkt danach fragte. War halt alles bissl komisch. Das ich selbst mit nem verheiratetem Mann nichts anfange, sagte ich ihm, aber wir sind dann trotzdem über whatsapp im Kontakt geblieben. So Leute...und jetzt kommts. Da ich ja doch reichlich neugierig bin, hab ich natürlich nach seinem Privatleben gefragt. Affäre? Wieso, weshalb, warum???
Er ist wie gesagt mit seiner Frau 17 Jahre verheiratet, und beide hatten nie einen anderen Sexpartner. Deshalb schlug er seiner Frau irgendwann vor das Sie sich gerne mal einen anderen Sexpartner nehmen kann, weil er nicht wollte das Sie evtl etwas im Leben verpasst. Jetzt hat Sie das gemacht. Und jetzt gibts ein Problem. Und zwar hat Sie füt diesen anderen aber Gefühle entwickelt, und behält ihn weiter als Geliebten. Also alle wissen voneinander. Aber trennen oder scheiden lassen, will Sie sich auch nicht. Und er selbst wollte etwas anderes jetzt auch mal ausprobieren, und ich hab ihm den Gefallen getan. Und jetzt steht alles irgendwie auf dem Kopf. Er wohnt Gott sei Dank 200km weiter weg. Er und ich hängen schon ganz schön aneinander, aber ich habs jetzt beendet, weil ich mir das emotional einfach nicht antun will. Aber es nimmt mich ganz schön mit, weil ich ihm auch nicht helfen kann. Hat irgendjemand hier einen Ratschlag was jetzt allgemein das Beste wär?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #2
den Kontakt abbrechen und ihn dir aus dem Kopf schlagen vielleicht? Das hört sich an, als wolle er eigentlich wieder in den bequemen Hafen der Ehe zurück, denkt sich aber, es müsse mit seiner Frau "gleichauf" ziehen um nicht als Waschlappen dazustehen, nachdem er leicht bedröppelt neben seiner Frau und deren Liebhaber dahintrabt.
Was erwartest du dir denn von der ganzen Sache? Glaubst du, er sieht in dir das, was du dir vielleicht wünschen würdest?

...Und was heißt bitte "es nimmt mich ganz schön mit, weil ich ihm nicht helfen kann"?
Dein Bettgefährte ist kein Opfer, er ist vielleicht der gehörnte Ehemann, dessen wahnwitzige Idee nach hinten losgegangen ist.

Tut mir leid, ich kann das beim besten Willen nicht nachvollziehen. Kontakt abbrechen bzw. weiterhin nicht melden.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Cool.

Mehr fällt mir dazu nicht mehr ein. Ist das ein Fake, oder wie naiv können Menschen eigentlich sein? Von jeder sexuellen Begegnung bleibt emotional etwas zurück. Fragt sich allenfalls, was genau im Einzelfall.
 
G

Gast

Gast
  • #4
FS - dir kann keiner Raten. Du bist mit einem Mann in die Kiste gehüpft der seiner Frau geraten hat fremdzugehen um dann selbst nachzuziehen und jetzt weisst du nicht mehr weiter. Also - entweder triffst du dich weiterhin mitdiesem Mann - von mir aus auch mit seiner Frau - oder du lässt es bleiben.
Es gibt ein wunderschönes Sprichwort: Wer sich in Gefahr begibt kommt darin um. Oder etwas lockerer " Du hast dir die Suppe - die dir nicht schmeckt - selbst gekocht." Jetzt musst du sie auslöffeln oder wegkippen. Mehr ist dazu nicht zu sagen. Was willst du in dem Forum? Hören dass er sich für dich entscheiden wird? Hören dass seine Frau ihn vor die Tür setzen wird und er dir dann ein allezeit treuer Ehemann sein wird? Niemand hat dich gezwungen mit ihm in die Kiste zu hüpfen - du hast die im Vollbesitz deiner geistigen und emotionalen Kräfte dafür entschieden. Also leb damit. W
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das allererste und einzige, was mir dazu einfällt:

Umdrehen und gehen. Die nächsten Tage (es wird nicht lange dauern) die Erinnerung und die Gefühle (die nur aus diesem Reiz entstanden) verblassen lassen.

Wenn Du tatsächlich an einer klaren, festen, liebevollen Beziehung interessiert bist, dann ist dieses Konstrukt aus drei- bzw. mehrfachen Verstrickungen das letzte, das dazu führt
Ja, es kommt darauf an, was DU möchtest. Das ist eigentlich meine Antwort und Frage an Dich.

Eine Beziehung, mit dem ganzen glücklichsein usw.? Das ist sicher nicht da, wo Du gerade bist.
Oder aber eine Affäre mit völlig vertaner Zeit, dann ist es das richtige für Dich. Bleibe da drinnen und erwarte Dir nicht viel, ausser Tränen und langen erfolglosen Nachdenknächten.


Tu das richtige, aus Wertschätzung zu Dir selbst
w/44 (eine Frau der das eigene Leben sehr wertvoll geworden ist)
 
G

Gast

Gast
  • #6
nein! warum auch???- du hast es doch schon beendet!- Was genau das RICHTIGE ist/war!
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mit keinem Mann aus Mitleid Sex haben!

Mit 31 solltest Du als Frau etwas schlauer sein. Er kann Dir viel erzählen wenn der Tag lang ist. Vergiss ihn einfach.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Verheiratete Männer, die fremdgehen tischen immer irgendwelche Geschichten auf, in denen sie als Opfer dastehen, damit sich die Frau, mit der sie fremdgehen, überhaupt mit ihnen einlässt. So einfach ist das. Du bist drauf reingefallen und machst dir jetzt auch noch Gedanken. Unglaublich.

Dass seine Frau einen Geliebten hat und er ihr "angeboten hat, dass sie sich gerne mal einen anderen Sexpartner nehmen kann, weil er nicht wollte das Sie evtl etwas im Leben verpasst" (wie gnädig) halte ich für eine erlogene Geschichte, mit der er sein Fremdgehen vor dir rechtfertigen wollte. Gerne genommene andere Varianten sind z.B.: Die Frau ist todkrank, er kann sie deshalb nicht verlassen oder die Frau verweigert seit Jahren den Sex, aus finanziellen Gründen kann er sich aber nicht scheiden lassen etc.

Du hast das einzig Richtige getan, nämlich diesen Typen in den Wind zu schießen. Verschwende am besten keinen weiteren Gedanken an ihn. Seine ganze Geschichte ist erlogen, um solche Frauen wie dich ins Bett zu kriegen. Auch dass er mit 17 Jahren schon geheiratet hat, halte ich für reichlich unwahrscheinlich, mal nebenbei bemerkt.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Der Mann kann wohl schlecht 34 sein, wenn er 17 Jahre verheiratet ist. Das würde ja bedeuten, dass er als Minderjähriger geheiratet haben müsste, was nicht gehen dürfte.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Unglaublich, hattest du mit ihm einen one night stand, um ihm zu helfen, damit er es auch mal ausprobieren konnte, wie es ist, fremdzugehen, genau wie seine Frau? Oder ist das von ihm eine Masche, Trick 17, dass er die Story erzählt? Es klingt jedenfalls alles andere als erotisch, mit einem Mann ins Bett zu gehen, um ihm helfen zu wollen. Dann such dir wenigstens eine richtige Affäre, wenn beide Lust aufeinander haben und nicht so einen verkopften Krampf mit diesem "armen" Ehemann.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hä, warum willst du ihm helfen? Er und seine Frau sind vermutlich seit der Jugend zusammen - eine große unzerbrechliche Liebe - die werden sich niemals trennen, einfach aus Priorität. Das käme niemals ins Frage! Außerdem haben beide sich ja auf eine offene schöne Ehe geeinigt, wo jeder bisschen neue Erfahrungen sammeln kann. Das ist GANZ NORMAL. Insbesondere wenn man sich nicht verlieren will, aber jeder bisher nur einen Sexualpartner hatte, verpasst man evtl. viel im Leben. Die beiden wollen sich nicht verlieren!!

Ein paar Wochen kennenlernen ist wirklich gar nix! Lenk dich ab, noch hast du die Möglichkeit ihn schnell zu vergessen. Solche Typen gibt es ganz viel im Internet! Und du siehst ja, wie schnell du davon abhängig wirst.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Na er wird dieses Jahr im Sommer 35Jahre. Das mit den 17 Jahren wird schon irgendwo wahr sein. Gehen wir einfach davon aus er war 18 als sie heirateten.
Und was seine Geschichte betrifft...glaub ich ihm, da er mir auch Bilder schickte. Auch eins von Ihrem Geliebten. Er sagt ja auch selbst das er sich nicht so einfach trennen kann, und schon garnicht nach ein paar Wochen. So, und mir gehts ja nicht darum das er das jetzt tut. Also sich sofort trennt. Weil das wäre sehr naiv von mir...da ich ihn zwar mag, aber verliebt bin ich definitiv grad nicht. Oder anders...ich bin mir meiner Gefühle grad nicht ganz bewußt. Deshalb treff ich mich mit ihm auch nicht mehr! Ich wills nicht unbedingt rausfordern! Also warum soll er sich jetzt von seiner Frau trennen? Weil da ist er ja alleine. Und viele langjährige Verheiratete haben denk ich damit ein Problem. Klar könnt er sich jetzt trennen. Aber dann ist er ja wie gesagt evtl alleine. Und da kann er ja da bleiben wo er grad ist. Ist doch schön. Also diese Leute denken glaub grundsätzlich anders, als wie ein Single, oder jemand der das schon durchhat.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Nur um zu erzählen was hier das Ende vom Lied war/ist....und zwar hatte er um ein nächstes Treffen halb gebettelt. Aber haben uns übers Schreiben allgemein anderweitig auch gut verstanden. Erst wollt ich wie gesagt nicht...aber dann hab ich für mich selbst gedacht...Mensch, jetzt erweiter doch mal deinen Horizont"...und habs getan. Wir sind uns zwar sexuell wieder näher gekommen, aber ich mußte feststellen, das da keine Gefühle für ihn sind! Aber ansonsten verstehen wir uns wie gesagt blendend. Wir treffen uns weiterhin wenn sichs ergibt, und ich nichts Festes hab. Ich dementiere hier also damit, das sich immer einer von beiden in einer Affäre verliebt! Stimmt eindeutig nicht! Also hier ist das zumindest grad nicht so! LG
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top