• #31
Ich werde den Gedanken nicht los, dass ich als Frau mit einem offenherzigen Zugeständnis, Sex haben zu wollen, in eine "Entwertungsschublade" gesteckt werde....liege ich da falsch? ..
Naja, es kommt jetzt mal darauf an, WANN und in welcher Situation Du dieses "Zugeständnis" jeweils machst.

Wenn Du das gleich bei der allerersten Begegnung in den ersten 10 Minuatne sagst, und klarstellst, dass erstmal eine Beziehung sowieso ausgeschlossen ist, dann bleiben beim ersten Kennenlernen halt weniger Männer übrig die überhaupt dafür infarge kommen
Und diese speziellen (aus unterschiedlichen Gründen recht schnell zugreifenden) Männer können durchaus dazu neigen, Frauen generell nicht allzu hoch auf Sockel zu stellen.
Das hat dann aber vor allem etwas mit Deiner sich ergeben Männerauswahl zutun. Genau diese Männer haben dieses Frauenbild ja sowieso, daran ändert dann Dein "Zugeständisse" in der Situataion selbst gar nichts.Sie würden immer über Dich so denken, wie sie halt denken und sozialisiert sind
Also, es kommt auf den Mann an und wie der erste Kontakt zustande kommt.

Bei einem zurückahltenden und (ggf. auch einer Beziehung vielleicht nicht abgeneigtem) Mann wirst Du nicht "entwertet", auch nicht wenn Du schon beim zweiten Date andeutest, dass Du durchaus Lust auf Sex hast.
Wenn er das Verlangen auch hat (und das haben wir Männer in jüngerem Alter dann doch schon mal öfter) , dann bist Du nicht "entwertet",
sondern ganz genau passend !
 
  • #32
Vielen herzlichen Dank für die Antworten! ich entnehme daraus, dass ich wohl mit der Annahme, als Frau offen zu Sex-Wünschen zu stehen, bei gewissen Herren (und Damen) in die „Unwertecke“ gestellt werde. Zum Glück gibt es auch emanzipiertere Menschen. Und ja, ich lebe normalerweise in festen Beziehungen, aber es gab Lebensphasen , in welchen ich keine Möglichkeit hatte, eine Beziehung zu führen, die den Namen verdient (Stichwort: noch am Verarbeiten der Trennung und gleichzeitig seit 9 Jahren ohne Sex) - aber egal, auch wenn jemand aus anderen Gründen keine konventionelle Beziehung möchte: ist das ein Grund für Respektlosigkeit?
(Übrigens: Mein Alter: 48 , sein Alter : 60)
 
  • #33
Wenn es für die Männer unverbindlich ist und nur auf Sex hinausläuft , dann werden diese größtenteils respektlos , für die ist es kostenloser Sex. Sehr praktisch, denn bei einer Dane vom horizontalen Gewerbe müssten die ja bezahlen .
Das ist Quatsch, vor allem die Formulierung "die Männer".

Die Fragestellerin zieht duch ihr Verhalten und ihren Auftritt vielmehr bestimmte Männertypen an, die sich dann vielleicht tendenziell mal öfter so benehmen, wie sie das feststellt.
Aber sie sieht eben nicht, dass die größere Anteil der Männer in solchen Situationen erst gar nicht abgebildet ist.

Ich bin da ganz bei
Die paar Mal als ich Sex des Sex-wegen hatte, liefen ähnlich ab, wie du beschreibst. Aber auch von meiner Seite. Weil ich nach dem Sex keine Verwendung mehr für den Mann hatte.
Davor hat man einfach alles an Nettigkeiten und Themen zur Unterhaltung ausgetauscht. Danach hat man sich im Grunde alles gegeben, was man füreinander übrig hatte.

Tja, so empfand ich es auch.

Zwar hatte ich auch nur selten "casual sex", aber ich habe die Frauen jeweils auch weißgott nicht abgewertet (und die mich auch nicht).
Man wusste halt, dass es da jetzt nicht unbedingt weitergehen musste und dann war man eben ziemlich "normal" zu einander (aber ganz sicher nicht "respektlos"). jednefalls habe ich die Frau dann nicht besonders gepampert.
Allerdings habe ich im Forum gelernt, was manche Frauen unter "Respektlos" alles verstehen (erstes Dates nur Spaziergang" oh je). So gesehen bin ich scheinbar auch sehr respektlos.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #34
..und wahrscheinlich ist es tatsächlich so, dass frau sich in einer sexonly-Beziehung ihn immer wieder zappeln lassen sollte..“nicht gleich verfügbar sein“ ..
 
  • #35
..und wahrscheinlich ist es tatsächlich so, dass frau sich in einer sexonly-Beziehung ihn immer wieder zappeln lassen sollte..“nicht gleich verfügbar sein“ ..
Ja, und dann ?

Das was Du hier schlussfolgerst (aber nur wenige auch so sehen) mag Dir in der Praxis vielleicht ein- oder zweimal etwas mehr Aufmerksamkeit bringen, aber oft werden genau diese Männer dann schauen, ob das den Aufwand, die Frau typgerecht zu hofieren, wert ist.

Bei gewissen Arten von Affären "auf Augenhöhe " funktioniert das übrigens ganz gut, so wie Du Dir das vorstellst, das kannst Du in den beiden aktuellen Nachbarthreads über "Affären" schön nachlesen.


konventionelle Beziehung möchte: ist das ein Grund für Respektlosigkeit?
(Übrigens: Mein Alter: 48 , sein Alter : 60)
Achso, fortgeschrittenes Alter und absoluter Einzelfall.
Sehe ich erst jetzt.
Wie kommst Du darauf, dass Du das auf "die Männer" generalisieren kannst ?

Du kennst doch nur diesen einen Fall und weißt nichtmal,
ob dieser Mensch sich nicht auch in einer ganz normalen Beziehung genauso verhalten würde.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #36
konventionelle Beziehung möchte: ist das ein Grund für Respektlosigkeit?
(Übrigens: Mein Alter: 48 , sein Alter : 60)
Achso, fortgeschrittenes Alter und absoluter Einzelfall.
Sehe ich erst jetzt.
Wie kommst Du darauf, dass Du das auf "die Männer" generalisieren kannst ?

Du kennst doch nur diesen einen Fall und weißt nichtmal,
ob er sich nicht auch in einer ganz normalen Beziehung genauso verhalten würde.
 
  • #37
..und wahrscheinlich ist es tatsächlich so, dass frau sich in einer sexonly-Beziehung ihn immer wieder zappeln lassen sollte..“nicht gleich verfügbar sein“ ..
Wenn der Mann, dir Nachts um 2 Uhr schreibt, ob du gerade Lust auf Sex hast.
Du dann wie ein aufgeschrecktes Huhn ins Bad rennst, dich zurecht machst und dann ihn zu dir holst, obwohl du eigentlich schon kurz vor dem Tiefschlaf gewesen bist... ja dann würde ich sagen: lass ihn zappeln, sei nicht gleich verfügbar.

In einer Beziehung, das weiß du selbst, sind die Partner für einander da, richten ihr Leben so ein, dass der andere Part auch Platz hat. Bei einer Affäre ist dem nicht so.
Bei einer F+ ist da eventuell noch etwas mehr von "dieser Freundschaft", so das jeder für den anderen auch einmal da ist. Aber es hat nicht den an 1. Stelle stehen Charakter.

Ich habe bei dir das Gefühl, das du gerne etwas mehr von dem "männlichen Lifestyle" hättest. Einfach Sex haben, wenn es dir danach ist. Keine Verpflichtung, einfach machen worauf du gerade Bock hast und dich nicht nach einem anderen Menschen richten müssen.
Stell dir doch einfach die Frage, ob das du bist, oder eine Trotzreaktion.
 
  • #38
Das ist Quatsch, vor allem die Formulierung "die Männer".
Es bezog sich auf die Männer, die die FS schlecht behandelten , natürlich nicht auf alle Männer, das dürfte doch klar sein .
Den Beitrag nicht einfach falsch verstehen .

Meine Erfahrungen waren tatsächlich so, dass manche Männer Frauen, die sie ohne Beziehung bekommen haben für Sex, diese nicht mehr so wertvoll betrachtet haben.
 
S

skychase

Gast
  • #39
Ja stimme ich zu. Sie sind teilweise blind für die Bedürfnisse anderer Menschen und reagieren mit totalen Unverständnis, wenn man sie damit konfrontiert, das ihr Verhalten verletzend war. Das ist in Freundschaften so (vielleicht erinnert sich noch jemand an meine Frage, bezüglich einer Bekannten von mir, die ihre Selbstfürsorge eventuell etwas zu egoistisch betreibt) und auch bei Frauen und Männern die sich auf F+ und ähnliches einlassen.
Vielleicht muss man so sein. Damit man sich nicht verliert, wenn es keine beständige Person im Liebesleben gibt.
Ich kenne Konstrukte wo er als Mann um die 50 und sie als gleichaltrige Frau in einer F+ leben. Sie hätte gerne mehr Verbindlichkeit, er aber nur was Lockeres. Unternehmungen, Essen gehen oder Kochen erfolgen gemeinsam, dennoch möchte er keine feste Beziehung. Irgendwie hinterlässt das aber bei mir den schalen Beigeschmack dass er sie so kontrollieren kann. Denn wenn sie nicht so will wie er, wird sie eben abgeschossen, was sie selbst wahrscheinlich berühren würde. Darum finde ich das selbst sehr bedenklich. Ich war schon in ähnlichen Konstellationen und hab die Erfahrung gemacht dass viele "lockere" Frauen eher labil sind und "lockere" Männer einen narzisstischen Anstrich haben. Beides tatsächlich keine gesunden Eigenschaften für eine Beziehung. Es soll bei manchen ja so auch funktionieren. Aber einer hängt doch immer am emotionalen Tropf. Auf Dauer ist das sicher nicht gesund.
 
  • #40
Beitragserstellerin eine sinnvolle Antwort. Könnte daran liegen, dass es keine gibt. Spricht nicht für ihren Beitrag, finde ich
Es ist der Standardbeitrag, oft kommt noch der Spruch vom Pfannkuchen, Frauen, die einfach gerne Sex haben, kommt da nicht vor.
@Schnuppe78 hat allerdings spannend ausformuliert und ich denke, dass Frau sehr sensibel auswählen sollte und hinfühlen, was für ein Typ Mann da unterwegs ist, nicht mit jedem Mann geht eine Affäre, F+, bei der Frau sich wohl fühlt und tatsächlich respektiert.
Warum wollen immer noch einige Männer im Detail quasi den Lebenslauf beim Daten wissen, das verrät eine Denke.
Ich glaube aber auch, dass länger locker nicht funktioniert, irgendwann leidet einer, so ganz mit der Trennung der Gefühle klappt es doch nicht auf Dauer, ist zumindest meine Beobachtung.
 
S

skychase

Gast
  • #41
Vielen herzlichen Dank für die Antworten! ich entnehme daraus, dass ich wohl mit der Annahme, als Frau offen zu Sex-Wünschen zu stehen, bei gewissen Herren (und Damen) in die „Unwertecke“ gestellt werde
Ich denke halt dass du bei den Männern für Sex genauso aufpassen musst wie bei denen für eine Beziehung. Viele brauchen das nur zur Bestätigung oder um ihren Selbstwert zu pushen, weniger um einfach ein paar schöne Stunden zu genießen. Danach bist du bei denen eine Kerbe mehr. Du bist für sie nur solange von wert wie sie brauchen um dich ins Bett zu bekommen. Danach sind sie stolz auf sich und lachen sich ins Fäusten, ganz nach dem Motto "die Nächste bitte". Eigentlich nicht sehr menschenfreundlich. Aber auch hier braucht es zwei dazu. Einen der es macht und einen der es mit sich machen lässt. Und sind wir mal ehrlich: Wenn es dir egal wäre würdest du hier nicht darüber schreiben. Ich wünsche dir auf jeden Fall ein besseres Händchen bei der Auswahl deiner Liebhaber. Zumindest was ihren Umgang mit Menschen angeht. Oder du kommst auf den Trichter dass du's mal mit dieser Lebensweise versucht hast, diese aber nicht unbedingt die für dich passende ist.
 
  • #42
eine konventionelle Beziehung möchte: ist das ein Grund für Respektlosigkeit?
(Übrigens: Mein Alter: 48 , sein Alter : 60
Es gibt keine Rechtfertigung für respektloses Verhalten, und wenn Dich dieser deutlich ältere Mann nicht respektvoll behandelt, dann tritt ihm bitte in seinen Hintern und befördere ihn aus Deinem Leben, es gibt niemals einen Grund, warum man sich schlecht behandeln lassen sollte, da solltest Du nicht andere um ihre Meinung fragen, sondern selbst handeln.
 
L

Lashes

Gast
  • #43
Das kann Männern genauso passieren: Wenn einer im Bett grottenschlecht war, habe ich ehrlich gesagt auch kein Interesse an weiterer Kommunikation mit ihm, völlig selbstverständlich, wenn es doch nur um Sex ging.
 
  • #44
die sie ohne Beziehung bekommen haben für Sex, diese nicht mehr so wertvoll betrachtet haben.
Ja allerdings zeigt sich nun plötzlich,, das die Fragestellrin von genau einem Exemplar spricht und da nun auf "die Männer" ausweitet. Geht nicht.

Meine Erfahrungen waren tatsächlich so, dass manche Männer Frauen, die sie ohne Beziehung bekommen haben für Sex, diese nicht mehr so wertvoll betrachtet haben.

Wie ich schon schrieb, behandele ich, und wahrscheinlich fast alle meiner Geschlechtsgenossen auch, eine Frau erstmal nicht respektlos.
Das man mt einer Frau in einer reinen Sex-Affäre vielleicht anders umgeht, als wenn man sich noch im Aufbau einer festen Liebes-Beziehung befände, finde ich nachvollziehbar.
Natürlich meint das aber nicht, die Frau nun schlecht zu behandeln oder respektlos.

Aber wahrscheinlich würden die Männer, mit welchen Du nur Sex hattest, Dich auch in einer langen Beziehung irgendwann ähnlich behandeln wie sie es da taten, vielleicht wolltest Du sie auch deshalb nicht in Deinem Leben haben.

Du bringst da zwei Faktoren zusammen, die nicht notwendigerweise in einem direkten Verhältnis stehen müssen und die gewonnene "Erfahrung" ist hier auch sehr schwierig einzuschätzen.
Denn Du kennst zu Deinen Negativ-Fällen ja nie den gleichlautenden Positiv-Fall mit demselben Mann.
 
  • #45
Danach sind sie stolz auf sich und lachen sich ins Fäusten, ganz nach dem Motto "die Nächste bitte".
Meinst Du sowas eigentlich ernst ?
Geht auch noch ein bisschen mehr Klischee ?

Das kann ja alles (gerade in jungen Jahren) durchaus mal möglich sein, aber bitteschön:
Wer will denn sowas wirklich auf Dauer haben ? Wir alle haben irgendwie auch ein Leben zu führen.
Und nochwas: Es wird genauso auch einzelne Frauen geben, welche auf diese Art in irgendeiner blöden Phase mal Trophäenjagen gegangen sind.
Kommt ja alles mal vor, aber ich verwahre mich dagegen, das fast alle Männer grundsätzlich fiese Typen sind, die nur Sex wollen.Frauen wollen halt auch Sex und wenn beide das wollen, dann entzieht sich das hier jeder Bewertung, egal wann das passiert , und warum.

Und wer keine Sex haben will, der soll auch keine haben. Dafür müssen die Bevölkrungsanteile nicht irgendwie stigmatisiert weden.
 
  • #46
Es soll ja durchaus Frauen geben, die auch gerne kostenlosen Sex haben. Das hört sich komisch an, nicht wahr? Ich würde darüber mal nachdenken.
Tut mir sehr leid für Dich, aber das ist nicht interessant für mich.
Sich für Sex herzugeben oder Sex auszuleben ohne Verbindlichkeit , das ist nicht wertvoll für mich .
Ich beobachte gerade im Freundeskreis , dass eine Freundin immer wieder unverbindliche ONS hat und darüber klagt, wie schlecht der Sex ist . Da fehlt es ja an allem, was zwischenmenschlich interessant ist. Es fehlte an Intensität , zwischenmenschlicher Wärme, Kommunikation , Einfühlungsvermögen , ob da ein Höhepunkt entstehen kann, ist mehr als fraglich .
 
L

Lashes

Gast
  • #47
???
Niemand hat gesagt, dass es für dich interessant sein muss.
Sich für Sex herzugeben oder Sex auszuleben ohne Verbindlichkeit , das ist nicht wertvoll für mich .
Siehe oben.
LEs fehlte an Intensität , zwischenmenschlicher Wärme, Kommunikation , Einfühlungsvermögen
Gute Liebhaber haben auch bei einem ONS Einfühlungsvermögen und den Wunsch zu performen. Schlechte lernen das nicht auf einmal in einer Beziehung.
ob da ein Höhepunkt entstehen kann, ist mehr als fraglich .
Ob ein Höhepunkt entstehen kann, ist meist physiologisch bedingt.
 
L

Lashes

Gast
  • #48
Hier im Forum werden - auch durch Trolls - Frauen immer wieder als unglücklich Männern hinterherlaufend dargestellt.

Dabei ist die Realität eine völlig andere: Jede Frau hat 10fach bessere Karten auf dem Single-Markt als ein vergleichbarer Mann, egal, ob sie für die nächste Nacht oder die nächsten 50 Jahre jemanden sucht. Erst recht im Onlinedating. Daher hauen vor allem neidische Männer, die nicht so gefragt sind, immer wieder auf solche Konstellationen drauf, wo es Frauen nur um Sex geht.
 
  • #49
Tut mir sehr leid für Dich, aber das ist nicht interessant für mich.
Sich für Sex herzugeben oder Sex auszuleben ohne Verbindlichkeit , das ist nicht wertvoll für mich .
Ich beobachte gerade im Freundeskreis , dass eine Freundin immer wieder unverbindliche ONS hat und darüber klagt, wie schlecht der Sex ist . Da fehlt es ja an allem, was zwischenmenschlich interessant ist. Es fehlte an Intensität , zwischenmenschlicher Wärme, Kommunikation , Einfühlungsvermögen , ob da ein Höhepunkt entstehen kann, ist mehr als fraglich .
Geht mir selbst als Mann genauso, den meisten Männern macht das jedoch nichts aus! Liebe und Beziehung ist für mich eine Einheit, sie steht bei mir an erster Stelle. Sex außerhalb davon, erfüllt mich nicht, macht mich nur unzufrieden und unglücklich. Damit ich emotional die Sexualität genussvoll leben und ausleben kann, benötige ich den Schutz der Intimität, eine persönliche Atmosphäre, die emotionale Geborgenheit und Nähe schaffen. Wird Sex dagegen beliebig ausgelebt und wie ein Essen im Restaurant bestellt wird, oder wie ein Kinofilm konsumiert wird, verliert er für mich seine Magie und damit jeden Reiz.
 
S

skychase

Gast
  • #50
Meinst Du sowas eigentlich ernst ?
Geht auch noch ein bisschen mehr Klischee ?
Ich weiß zwar nicht in welcher Bubble du unterwegs bist, aber gewisse Anteile der Gesellschaft verhalten sich garantiert nicht so wie du es gewohnt bist. Diese habe ich schon zu Genüge kennengelernt. Und habe für mich entschieden: Ohne die bin ich besser dran.
Wer will denn sowas wirklich auf Dauer haben ?
Ich nicht, aber es kommen schon ein paar zusammen die das möchten. Liest man hier doch immer wieder. Es zieht sich also durch alle Gesellschaftsschichten.
Und nochwas: Es wird genauso auch einzelne Frauen geben, welche auf diese Art in irgendeiner blöden Phase mal Trophäenjagen gegangen sind.
Kommt ja alles mal vor, aber ich verwahre mich dagegen, das fast alle Männer grundsätzlich fiese Typen sind, die nur Sex wollen.Frauen wollen halt auch Sex und wenn beide das wollen, dann entzieht sich das hier jeder Bewertung, egal wann das passiert , und warum.
Lies doch mal genauer: Ich sagte es gibt solche Typen und an besonders repräsentable davon ist die Themenerstellerin wohl geraten. Nirgendwo steht dass ich alle Männer damit meine. Aber es gibt genügend die halt für Sex Liebe heucheln und danach liegt die Welt in Scherben. Meistens sind Frauen davon betroffen. Hier sogar ohne verliebt gewesen zu sein. Ist halt ein bestimmter Typus Mann, aber bei weitem kein großer Bevölkerungsanteil. Sonst wären wir ja alle ständig nur mit wechselnden Partnern am rumpoppen. Kann man schon machen, der Respekt sollte halt bestehen bleiben. Und einige Pappenheimer bekommen das offensichtlich nicht gebacken. Wieso sollte ich jemanden respektlos behandeln mit dem ich gerade noch schöne Stunden genossen habe? Vielleicht war es ja sogar wiederholungswürdig? Das erschließt sich einem doch nur wenn man selbst ein Rad ab hat.
 
  • #51
Ja allerdings zeigt sich nun plötzlich,, das die Fragestellrin von genau einem Exemplar spricht und da nun auf "die Männer" ausweitet. Geht nicht.
Lies bitte noch einmal den Eingangspost der FS durch , da schrieb die FS von „öfter „, also dass sie öfter diese schlechten Erfahrungen machen musste .

Das man mt einer Frau in einer reinen Sex-Affäre vielleicht anders umgeht, als wenn man sich noch im Aufbau einer festen Liebes-Beziehung befände, finde ich nachvollziehbar.
Siehst du , das meinte die FS , andere Behandlung eben .
Ob ein Höhepunkt entstehen kann, ist meist physiologisch bedingt.
Nein, da spielt ganz viel Psychologie eine Rolle . Bei einem Höhepunkt spielt sehr viel supergute Behandlung eine Rolle . Bei einer schlechten Behandlung gibt es evtl keinen Höhepunkt .
Gute Liebhaber haben auch bei einem ONS Einfühlungsvermögen und den Wunsch zu performen. Schlechte lernen das nicht auf einmal in einer Beziehung
Da fehlte aber die zwischenmenschliche Wärme, da fehlte Vertrauen , da fehlte das sich Fallenlassenkönnen.
Das ist bei einem vertrauten geliebten Menschen in einer Beziehung da , aber nicht bei einem Fremden .


Es soll ja durchaus Frauen geben, die auch gerne kostenlosen Sex haben. Das hört sich komisch an, nicht wahr? Ich würde darüber mal nachdenken.
Sich hergeben für Sex ohne Beziehung :
Das ist nicht interessant für mich , warum auch , das ist einfach meine Einstellung und diese hat sich bewährt . Es geht hier um Gefühle .

Wer anders leben will , kann es gerne tun , jeder muss mit seinem eigenen Entscheidungen glücklich werden.
 
  • #52
- Es sind die besonders begehrten Männer auf die viele Frauen fliegen. Die haben es einfach nicht nötig nett zu sein.
- Sie haben schon die Nächste auf der Bettkante sitzen und wollen dich los werden.
- Du bist einfach schlecht im Bett und nur für Notfälle zu gebrauchen.
Okay, das war nun keine Nettigkeiten. @Rosa131 du bist sicher eine tolle Frau, nur suchst du dir häufiger die falschen Männer aus. Sicher sind nicht alle Männer mit denen du im Bett landest so. Also vertiefe doch die Beziehung unverbindlich zu den Netten. Oder geht es dir darum mit möglichst vielen Männer zu schlafen?
 
G

Gelöschter Nutzer

Gast
  • #53
Tut mir sehr leid für Dich, aber das ist nicht interessant für mich.
Sich für Sex herzugeben oder Sex auszuleben ohne Verbindlichkeit , das ist nicht wertvoll für mich .
Ich beobachte gerade im Freundeskreis , dass eine Freundin immer wieder unverbindliche ONS hat und darüber klagt, wie schlecht der Sex ist . Da fehlt es ja an allem, was zwischenmenschlich interessant ist. Es fehlte an Intensität , zwischenmenschlicher Wärme, Kommunikation , Einfühlungsvermögen , ob da ein Höhepunkt entstehen kann, ist mehr als fraglich .
Da funktionieren Menschen sehr unterschiedlich.
Ich habe bei emotionalen Sex (den ich sehr warm, wohlig und schön finde) keinen Höhepunkt, wenn ich mich nicht emotional abspalte und ihn mir selbst verschaffen. Hier vermisse ich den Orgasmus aber auch nicht.
Orgasmen habe ich viel leichter ohne die ganzen Emotionen, ohne Liebe, ohne das ganz große Kino. Wenn es eben nur um den Sex geht.

Du machst den fundamentalen Fehler Deine Empfindungen auf die von anderen Menschen zwangszuübertragen.
Das funktioniert aber nicht.
 
  • #54
Naja, was genau soll dieses "respektlos" denn sein ?

Ich sehe es als normal an, dass auch in einer Affaire beide mal einen miesen Tag haben, beide mal krank sein können, beide in gewissem Sinne nur eingeschränkt Interesse am jeweils anderen haben. Zumindest dann, wenn es länger läuft, aber beschränkt bleiben soll.
Wer nachts um 2 eben nicht mehr gestört werden will - geht nicht ans Telefon. Wer keinen Don Promillo in der Wohnung haben mag - ruft ihm ein Taxi.

Jeder ist für sich selbst verantwortlich - und sollte nicht über sich ergehen lassen, was er nicht mag.
 
G

Gelöschter Nutzer

Gast
  • #55
Dabei ist die Realität eine völlig andere: Jede Frau hat 10fach bessere Karten auf dem Single-Markt als ein vergleichbarer Mann, egal, ob sie für die nächste Nacht oder die nächsten 50 Jahre jemanden sucht. Erst recht im Onlinedating. Daher hauen vor allem neidische Männer, die nicht so gefragt sind, immer wieder auf solche Konstellationen drauf, wo es Frauen nur um Sex geht.
Ganz ehrlich?
Das beobachte ich ganz anders.
Für unverbindlichen Sex hast Du völlig recht. Da würde ich den Faktor noch um das 10fache erhöhen.
Hier haben Frauen quasi die freie Auswahl, weil es so ungleich weniger Frauen gibt, die auf unverbindlichen Sex stehen, als Männer.
Bei Beziehungen relativiert sich das schnell.
Halbwegs attraktive, im Leben stehende, nette, intelligente Männer, die wirklich bindungswillig sind, greifen hier auf einen viel größeren Fundus an Frauen zurück, die genau das wollen.
Klar, Heins Schmidt, der Hausmeister, mit Wohlstandsbäuchlein, Fielmannbrille, gutmütigem Onkel Ludwig-Gesicht und Halbglatze, hat es schwerer. Aber selbst er wird nicht schlechter fündig sls Marianne Müller, die Wurstfachverkäuferin, Kleidergröße 46/48, die am Abend ihren drei Katzen neue Kuscheldecken häkelt.
 
  • #56
Du machst den fundamentalen Fehler Deine Empfindungen auf die von anderen Menschen zwangszuübertragen.
Das funktioniert aber nicht.
Nein, es sind meine Empfindungen und ich übertrage sie nicht , jeder soll nach seiner Facon selig werden .
Aber jeder muss auch die Konsequenzen seines eigenen Handelns tragen .
Die Frage ist : wie nah bin ich mir selbst , wie sehr achte ich meine eigenen Gefühle . Ich habe den Eindruck, dass manche Frauen mit Männern Sex haben ohne auf sich selbst zu achten , die lassen es mit sich machen . Da fehlt manchen das Selbstbewusstsein.
 
L

Lashes

Gast
  • #57
@Laleila in meiner Umgebung kann ich keine Relativierung der Chancen bei Frauen bei Beziehungssuche beobachten. Frauen haben auch da eine höhere Quote an Interessenten. Hinzu kommt, dass Frauen im Durchschnitt ästhetischer sind als Männer, sich schminken können, etc. Ich habe lange überlegt und mir fällt keine mir bekannte Frau ein, die gegen ihren Willen single ist.
Bei Männern hingegen fallen mir lediglich ein Paar Beispiele ein, die aufgrund ihrer Position - sehr wohlhabend und gut aussehend - kein Interesse an einer Beziehung haben, da sie lieber einen auf Player machen wollen. Der Rest ist eher unfreiwillig single.
 
  • #58
- Es sind die besonders begehrten Männer auf die viele Frauen fliegen. Die haben es einfach nicht nötig nett zu sein.
- Sie haben schon die Nächste auf der Bettkante sitzen und wollen dich los werden.
- Du bist einfach schlecht im Bett und nur für Notfälle zu gebrauchen.
Mir tut jede Frau von Herzen leid, die auf solche Männer reinfällt!❗
Niemals wird sie so glücklich werden können, wenn das mehrmals passiert, ist die unfähig für eine Beziehung, genauso wie diese Männer es auch waren, sind und bleiben!
 
  • #59
Klingt gut. Könnte man eigentlich für alle Arten von Dating übernehmen. Ungeduld macht Stress und teils steckt eine Anspruchshaltung dahinter.
Ja... egal ob Liebesbeziehung oder Sexbeziehung oder was auch immer. Man tut gut daran, sich dafür angenehme Typen anzulachen.
und bevor der Start einer offiziellen Beziehung verkündete wird, findet der Testlauf statt ?? ist der befriedigend kann's weiter gehen ?
Sounds like a plan. ?
Männer sind es gewohnt, dass Frauen nach dem Sex eine Beziehung wollen.
Will man das nicht wird's oft erst dann interessant und dann fangen sie an sich anzustrengen.
Ich für meinen Teil verkehre explizit nur
auf einschlägigen Internetseiten für die "Partner" Suche. Ich strebe es nicht an in einer herkömmlichen Beziehung zu landen und möchte auch nicht, dass darüber ein Zweifel besteht. Da sparen sich die Männer dann zum Glück das Süßholzgeraspel.

Langfristige monogame Sexbeziehung ist mein Ding und das gelingt ab und zu.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #60
ie FS von „öfter „, also dass sie öfter diese schlechten Erfahrungen machen musste .
Ja aber wenn man den zweiten Post liest klärt sich dann zu "öfter", aber eben immer mit dem aktuellen Typ.


Siehst du , das meinte die FS , andere Behandlung eben .
Wenn Du mich schon zitieren musst, dann doch bitte komplett. Da steht
Das man mt einer Frau in einer reinen Sex-Affäre vielleicht anders umgeht, als wenn man sich noch im Aufbau einer festen Liebes-Beziehung befände, finde ich nachvollziehbar.
Natürlich meint das aber nicht, die Frau nun schlecht zu behandeln oder respektlos.
So und nicht anders will ich zitiert werden.

Die Fragestellerin scheint auch überhaupt nicht begriffen zu haben, dass sie sich jetzt in einer anderen Phase befindet, als wenn sie noch in der weiteren Kennenlernphase zur großen Liebesbeziehung mit zusammnneziehen ...etc stehen würde.
Ja jetzt ist sie bei dieser selbstgewählten Beziehungsform sozusagen schon im Endzustand angekommen. Ob er ihr nun besonders dankbar sein muss , dass sie es so handhabt (und ihm nicht noch feste Beziehung aufdrückt, meint sie das so?) wage ich mal zu bezweifeln.

Und wie schon beschrieben, woher will sie denn wissen, dass der Mann, der sie jetzt nach ihrer Meinung in der Sexaffäre respektos behandelt, dass in einer alternativen festen Beziehung nicht auch tun würde.
Das ist wieder mal, dieser Thesen die hier verbreitet werden, ohne das man dies wirklich belegen könnte, weil die Gegenprobe nicht möglich ist.

Erklärt mir das bitte mal ganz logisch, so dass ich das auch verstehen kann und nicht nur als leider wieder mal sinnloses und unlogisches Männerbashing verbuchen muss. .
 
Top