G

Gast

Gast
  • #1

Er, 29, noch Jungfrau und ich (28) - wie sagen, dass es nix wird?

Ich habe vor einigen Wochen einen Mann kennen gelernt. Wir verabredeten uns etwas später, gegen Ende des Dates tauschten wir bereits Zärtlichkeiten aus. Bevor jetzt der Schlampen-Vorwurf kommt: Ja, ich hatte vorher monatelang keinen Sex gehabt und war entsprechend ausgehungert / heiss auf Körperkontakt.

Beim zweiten Treffen wurde es noch ein Stück intensiver, wir hatten aber keinen Sex. Tag darauf bat er mich, ihn zu treffen. Wir gingen zu ihn und - hatten Sex. Ziemlich guten sogar. Und danach kam dieser Satz: "Hey, war übrigens mein erstes Mal". Ich war wie vom Donner gerührt. Natürlich war er eher der vorsichtige Typ, aber keineswegs linkisch oder tollpatschig, wie gesagt, ich hab's echt genossen.

Nur ist bei mir gerade der Laden runter. Ich bilde mir nichts darauf ein, aber ich hatte mit 16 ersten Sex, und wenn danach auch mein Liebesleben nicht immer "ausgefüllt" war, so habe ich Sex doch immer wieder gesucht und genossen. Ich kam mir nach diesem Satz vor, als ob eine grosse Last auf mir liegt, als ob ich jetzt "the one and only" bin. Irgendwie hat es mich überfordert und befremdet. Es fühlt sich an - sorry der dumme Verlgeich - als ob eine 18-jährige mit einem 6-jährigen in der gleichen Klasse sitzt. Er zieht mich sonst nicht genug an, als dass ich darüber hinwegsehen könnte.

Ich weiss, dass es von meiner Seite her nichts mehr wird. Was sage ich ihm also?
Die brutale Wahrheit? - wäre wahrscheinlich verheerend für ihn.
Etwas von "charakterlich doch nicht zusammenpassen"? - wäre schwammig und nicht aufrichtig.

Liebe Leute, ich bin froh um jeden noch so kleinen Tipp!

Für die, die mir sagen möchten, wie mies meine Gedanken/Gefühle sind: danke, aber das war nicht die Frage.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das Problem ist ja nicht, dass er Jungfrau ist, sondern, dass er Dir das gesagt hat. So viel zu Thema "Ehrlichkeit wird belohnt".

Sag ihm bitte, dass er das nächste mal mit seiner sexuellen Erfahren lügen oder es verheimlichen soll, damit die nächste Frau ihm mal eine Chance gibt.


m27
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du willst Dich trennen weils halt nicht perfekt ist - total verständlich.
Welche üblichen Floskeln Du da verwendest ist doch total egal.

Aber fairerweise solltest Du ihm ein ehrliches Feedback zum Sex geben, sonst macht er sich dauernd Gedanken darüber was er falsch gemacht hat und ist bei der Nächsten dann wohl gehemmt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du findest den Sex mit ihm richtig gut und kannst nun mit seiner Aussage trotzdem nicht umgehen??! Finde ich sehr, sehr seltsam! Wenn er Dir nichts davon erzählt hätte. dann hättest du wohl gar nichts gemerkt!?
Sein Verhalten finde ich eigentlich besser, als dass er mi x Frauen geschlafen hat!
So ein Mann an meiner Seite wäre mir lieber!

w35
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hmmh , ich kann das schon irgendwie verstehen. Ich finde Deine Druck - Gedanken "the one and only" auch nicht ungewöhnlich . Aber ich denke dann solltest Du Ihm das auch ganz ehrlich so sagen. Wenn er sogar darauf ziemlich locker oder entspannt reagiert , könnte sich sogar bei Dir die Gefühlswelt wieder ändern. Sollte er total verletzt oder ärgerlich reagieren , hast Du mit Deiner Vorahnung recht gehabt und dann ist ein Ende mit Schrecken besser als ein schrecken ohne Ende.
m
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sag ihm, dass Du nur Sex gesucht hast und keine Beziehung und dass du ihn so eingeschätzt hast, dass er den besten Sex liefern kann und das auch stimmte.

Damit ist alles klar und Du hast sein Ego gerettet. Mehr ist nicht nötig. Sonst käme man ja nie aus solchen Geschichten raus.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich kann deine Skepsis verstehen, du willst nicht seine Lehrerin sein sondern dich fallen lassen. Dann teile ihm das mit.
Wie ist er sonst mit seinem Körper? Locker, entspannt, bewusst? Dann würde ich ihm noch eine Chance geben, ohne ihm vorher deine Abwehr mitzuteilen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Du bis nur wegen dem Sex mit ihm zusammen. Der Sex ist "ziemlich gut". Wo ist das Problem?

Du solltest ihm vielleicht nur sagen, dass es dir nur um den Sex und nicht mehr geht. Ich denke dann mach er Schluß mit dir, da eher reifer als du zu sein scheint.

m27
 
  • #9
Ich würde mir da nicht so viel Gedanken machen, von wegen "the one and only". Das ist eine verständliche, aber oft überzogene Angst.
Bei dem Tempo, das auch er vorgelegt hat, wollte er die Sache vielleicht einfach mal erledigt haben.
Frag ihn, wie er die Sache sieht, wie es von seiner Seite aus weitergeht. Sag ihm, was du dir vorstellen kannst oder nicht. Behutsam natürlich. Wenn eine Beziehung für dich auch aus anderen Gründen als seiner sexuellen Unerfahrenheit (die ändert sich ja grade) nicht in Frage kommt, dann mach ihm das früh und fair klar. Spiel nicht mit ihm, das hat er nicht verdient.
 
M

Mooseba

Gast
  • #10
Das Problem ist ja nicht, dass er Jungfrau ist, sondern, dass er Dir das gesagt hat. So viel zu Thema "Ehrlichkeit wird belohnt".

Sag ihm bitte, dass er das nächste mal mit seiner sexuellen Erfahren lügen oder es verheimlichen soll, damit die nächste Frau ihm mal eine Chance gibt.


m27
Dem kann ich nur zustimmen. Ehrlichkeit lohnt sich nicht, v.a. dann nicht, wenn man keinen "typischen" Lebenslauf vorzuweisen hat.

An die FS:
Sag ihm die volle Wahrheit. Sag ihm aber bitte auch, dass er etwas besseres verdient hat als Oberflächlichkeit. Sag ihm, dass du dir Außergewöhnlichkeit wünscht, aber eigentlich doch nur Normalität willst. So, wie es oft bei "anspruchsvollen" Frauen der Fall ist.

(m,30 - 1. Mal mit 28)
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wenn du dich schon trennst, dann sag ihm bitte vorher, dass er gut im Bett war. Sonst wird er ja von Selbstzweifeln zerfressen.

Ehrlich gesagt glaube ich, dass du dir da ziemlich im Wege stehst: Der Typ ist bereits beim ersten Mal gut im Bett - und das, obwohl es bei vielen erfahreneren Partnern nicht gleich beim ersten gemeinsamen Mal klappt. Dass du seine Lehrerin werden solltest, müsstest du auch nicht befürchten, er bekommt ja alles ganz gut hin und das schon nach wenigen Treffen. Dass du für ihn nach so kurzer Zeit "the one and only" bist, bezweifle ich übrigens.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Du spielst mit den Gefühlen anderer Menschen.

Sag ihm bitte die Wahrheit. Dann weiß er, woran er ist. Nur dann.

Es ist gut möglich, dass Eure Einstellungen schlicht inkompatibel sind. Könnte sein, dass es Dich umgekehrt auch einmal einholt,solltes Du irgendwann "the one and only" sein wollen, aber dasist eine andere Sache. Über diese Frage hast Du wahrscheinlich (noch) wenig nachgedacht.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ja, wo ist denn das Problem ???
Es hat doch alles funktioniert, ... auch ich (m55) hatte mein "richtiges erstesmal" erst mit 25.

Es kann ja sein, dass du derzeit noch sein "one and only" bist, aber vielleicht kommt er auf den Geschmack und du bist es nicht mehr lange.
 
  • #14
<- mod >

Ich kann kaum nachvollziehen wo dein Problem liegt, FS!
a) Nun ist er ja nicht mehr Jungfrau
b) Du sagst selbst, das der Sex gut war. Hätte er nicht hinzugefügt, dass es für ihn das erste Mal war, wäre für dich wohl alles okay oder wie??

Da sträuben sich mir die Nackenhaare... Wäre dir es etwa lieber eine männliche Schl***** im Bett zu haben, der schon ein paar Dutzend Frauen flachgelegt hat?? Anscheinend ja...
Daher mein Rat: Trenne dich so schnell wie möglich von ihm, denn ihr 2 scheint wirklich nicht zusammenzupassen... Er hat eindeutig eine Frau verdient, die ihn zu schätzen weiß und nicht nur auf seine angebliche sexuelle Erfahrung reduziert!!!

w24
 
G

Gast

Gast
  • #15
Der Typ sollte froh sein, so eine wie dich loszuwerden!
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich darf ein Buchtipp abgeben: Den Knigge.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich bilde mir nichts darauf ein, aber ich hatte mit 16 ersten Sex,

Es fühlt sich an - sorry der dumme Verlgeich - als ob eine 18-jährige mit einem 6-jährigen in der gleichen Klasse sitzt. Er zieht mich sonst nicht genug an, als dass ich darüber hinwegsehen könnte.

Für die, die mir sagen möchten, wie mies meine Gedanken/Gefühle sind: danke, aber das war nicht die Frage.

ad 1: Ich wüsste nicht(s), weshalb man (gleich welchen Geschechts) sich hierauf etwas einbilden könnte.

ad 2: Schade für Dich: "sexuelle Erfahrung" als eine Sprossenleiter, je mehr, desto besser? Wenn das mal kein Missverständnis ist. (Wollte gerade fragen, wie alt Du denn eigentlich bist - aber ich sehe: 28! Da sind ja viele 18jährige bereits klüger, "erfahrener" - nicht in einem auf Sex reduzierten Sinne freilich...)

ad 3: Immerhin scheint Dir ja was zu dämmern, auch wenn Du noch sehr viel zu lernen haben wirst.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Das mit "nicht zusammenpassen" trifft es m.E. exakt.

Denn eine Frau wie du, die Sinnlichkeit und Erotik gegenüber aufgeschlossen ist, passt kaum zu einem Mann, für den Sexualität offenbar so nachrangig ist, dass er bis zu seinem 29. Lebensjahr damit wartet. Da prallen unterschiedliche Lebenskonzepte aufeinander und es ist gut, dass dir das sehr frühzeitig (trotz einer einmaligen (!) befriedigenden sexuellen Erfahrung) bewusst wurde. Würde ich als Mann umgekehrt genauso handhaben, auch wenn man es genossen hat, prinzipiell klaffen die Positionen einfach zu weit auseinander, hier Offenheit und Neugier, dort Zurückhaltung und Vorsicht. Es würde mich sehr wundern, wenn das nicht auch auf anderen Gebieten der Fall ist. Viel Glück bei der Suche nach einem Partner auf Augenhöhe.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Genau aus diesem Grund sollten Männer ab Mitte 20 es einfach nicht verraten, wenn es das Erste Mal ist.

m
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich versteh dein Problem irgendwie nicht, weil ihr ja nun schon Sex hattet, der sogar gut war. Vergiss das doch einfach und behandle ihn ganz normal.
 
  • #21
Du willst dich also auf einen Mann nicht einlassen obwohl du im Bett Spaß mit ihm hattest und er auch wirklich schnell zur Sach gekommen ist, nur auf Grund der Info dass es für ihn das Erste Mal war? Wenn du das nicht gewusst hättest, würdest du von seinem verhalten und dem Spaß den du mit ihm hattest, nicht darauf gekommen sein, dass es sein erstes mal ist. Also willst du dich tennen, weil er dir Super gut gefällt und du Spaß im Bett hattest. Das ist wirklich abwegig. Aber gut, jeder wie er will
 
  • #22
Ich habe den Eindruck, Du vermischst einiges.

1. Du hast Dich nach Nähe und Sex gesehnt und ihn bekommen.

--> Das Problem: Ihr habt offenbar nicht vorab geklärt, weder er noch Du, was Ihr für Erwartungen aneinander habt.

2. Er gesteht überraschend, dass er noch Jungfrau war. Das stößt Dich ab.

--> Stehst Du Dir nicht ein bisschen selbst im Weg? Meine Meinung: nicht die Menge der Erfahrung, sondern die Liebhaberqualitäten sind wesentlich für die sexuelle Erfüllung und das ist eine Grundvoraussetzung für eine langfristige Beziehung.

3. Du schreibst, dass er allgemein gar nicht für Dich als Partner in Frage kommt.

--> Das steht auf einem anderen Blatt geschrieben.

4. Du willst ihn nicht verletzen.

--> Ehrenwerte Einstellung. Du hast nur ein klitzekleines Problem, weil Du nicht vorab klargemacht hast, um was es Dir geht.
Nun musst Du stark sein und Dich zu Deinen Wünschen bekennen, auch auf die Gefahr hin, dass er dann sauer ist. Du kannst darauf vertrauen, dass ein erwachsener Mann auch einen Korb aushält, auch wenn Du die Sensibilität erster Erfahrungen kennst.

Wer weiß, vielleicht bist Du auch nicht seinTyp, und er wird Dir nur für das schöne Erlebnis danken?
 
G

Gast

Gast
  • #23
Du willst dich also auf einen Mann nicht einlassen obwohl du im Bett Spaß mit ihm hattest und er auch wirklich schnell zur Sach gekommen ist, nur auf Grund der Info dass es für ihn das Erste Mal war?

... es gibt noch viele andere Gründe, sich nicht auf jemanden einzulassen. Einmal netter Sex ist eben nett und nicht mehr. Ähnliche Lebenskonzepte sind in aller Regel etwas weitergehend.
 
  • #24
Hey FS,

mal ehrlich, es war richtig gut und das bei seinem ersten mal! (Wenns denn stimmt- ich glaube ich war damals nicht wirklich gut). Tschuldige- aber das muss man nicht wirklich verstehen, oder?

Aber:
Er zieht mich sonst nicht genug an, als dass ich darüber hinwegsehen könnte.
Sorry- aber wenn ein Kerl Dich nicht genügend anzieht dass Du über etwas derart lächerliches nicht hinwegsehen kannst solltest Du Ihn mit Deiner Anwesenheit verschonen. Egal ob er das erste oder hunderste Mal sex mit einer Frau hatte. Du wolltest Deine Sexuelle gier befriedigen, nicht mehr und nicht weniger. Und jetzt benutzt Du sein "Geständnis" als billige Ausrede.
Vielleicht wollte er einfach auch nur tussies aussortieren.....Hat ja offenbar gut funktioniert.

Ergo, sag ihm dass es eben rein sexuell war und das auch gut war.
 
G

Gast

Gast
  • #25
m 47, also ich würde als Frau in dem Fall einfach sagen, dass es doch nicht so die grosse Liebe ist, dass die Gefühle doch nicht so eindeutig sind und man deshalb Schluss machen möchte.

Grundsätzlich kann ich es aus Frauensicht schon verstehen. Frauen wollen eigentlich, dass ein Mann mehr oder weniger in allen Bereichen Ihr überlegen ist, natürlich an oberster Stelle, dass er grösser ist und vom Status möglicht überlegen ist. Aber das zieht sich eigentlich weiter m.E durch alle Ebenen, wenn die Frau z.B 10 Sexpartner hatte und der Mann einen, dann wirkt er irgendwie auf dem Gebiet zumindest nicht kompetent. Gibt ja z.B auch Frauen, die mit 40 erst 3 oder 4 Sexpartner hatten und selbst bei denen glaube ich, dass es Ihnen nicht recht wäre, wenn der Mann sagen würde, Du bst die erste Frau mit der ich Sex hatte.
 
  • #26
Herzlichsten Dank an euch alle! So viele Feedbacks hätte ich nie erwartet.

Es ist mir nicht möglich, auf jeden einzelnen Post zu antworten. Bei den Antworten Nr. 2, 4, 6, 8,12, 21 und ganz besonders 17 und 22 möchte ich mich für eure konstruktiven Gedanken, Ideen und Inputs herzlich bedanken. Ihr habt die Lage echt durchschaut.

Auch die Antworten 1, 3, 5, 7, 9, 10, 13, 14, 15, 16, 18, 20, 23 waren interessant zu lesen.

Einige mehrfach genannte Dinge möchte ich richtig stellen:

1. Wir sind nicht zusammen. Wir haben uns dort erst zum 3. Mal getroffen, und lernen uns noch kennen. Daher geht es nicht um eine Trennung. Sondern darum, mich zu fragen, ob ich zu mehr bereit bin oder nicht.

2. Aus diesem Grund kann ich auch nicht mit seinen Gefühlen spielen. Die kenne ich nämlich noch nicht, was eine mögliche Beziehung angeht.

3. @11: diese Situation hatte ich schon. Ich hatte mich an den ersten Mann, mit dem ich schlief, emotional ziemlich fest gebunden, ohne dass wir zusammen waren. Die Gefühle waren leider einseitig, und es zog sich noch über Jahre hin. Vielleicht verstehst du jetzt meine Bedenken besser. Verstehst, dass ich mich wie beladen und sehr verantwortlich fühle, weil - in meinem Empfinden - ich ungeheuren Schaden anrichten könnte.

Nochmals Nr. 17 und 22: Danke! Besser den Tatsachen in Auge sehen, als sich was vormachen :).

Habt alle einen ruhigen, entspannten Abend. Liebe Grüsse
 
G

Gast

Gast
  • #27
@FS: ich erzähle mal aus der Sicht eines "Betroffenen", der auch noch ohne Erfahrung ist. Bis zu dem Satz, dass es das erste Mal für ihn war, warst du ja anscheinend total begeistert. Sagst ja auch, dass der Sex richtig toll war.
Der Junge hat sich ein Leben lang Gedanken gemacht, wann es endlich mal klappen könnte. Du sagst selber, dass er vorsichtig, aber nicht tollpatschig war. Liegt wohl daran, dass er ja genug Zeit hatte, es theoretisch durchzugehen. ;) Hatten 16 Jährige ja nicht.
Er schwebt jetzt im 7. Himmel und sieht in dir die Göttlichkeit schlechthin. Ich nehme an, dass er ruhig ist, "nett" und höflich usw. All die tollen Dinge. Aber er ist dir wohl zu nett. Wenn du ihm absagst, dann wirst du ihn sehr tief verletzen. Dass musst du halt wissen. Das wird auch so kommen. Aber aus eigener Erfahrung. Halte ihn nicht ewig hin, denn er denkt jeden Tag an dich.
Tja, jetzt musst du halt wissen, was du mit dem Rohdiamanten anstellen willst. ;)

m 31
 
G

Gast

Gast
  • #28
schlaf noch eine Nacht über die Entscheidung.

Wenn es schön war, dann halte es fest.

War es nicht gut, dann beende es sofort.

Aber mach es nicht an ihm fest. Hör auf deinen Bauch!

Ich kenne dieses Gefühl, es kann täuschen.

M
 
  • #29
@26: danke für deine Meinung. Sie ist sehr wertvoll und wird mir helfen, auf ihn zuzugehen.

Andererseits hast du unwillentlich gerade ausgedrückt, was *mir* Angst macht. Dieses "in mir die Göttlichkeit schlechthin sehen". Ziemlich hohe Messlatte, sodass ich ihn früher oder später enttäuschen werde. Dazu passt das Konzept eines "Rohdiamanten". Man ist etwas ganz besonderes, und wehe, wenn sich die Frau als Normalsterbliche und nicht als Gottheit entpuppt.

Sorry, das war jetzt sehr hart, subjektiv, tendentiös und verkürzt.

Andererseits sind all diese von dir beschriebenen Gefühle ja völlig natürlich und nachvollziehbar. Danke für die Schilderung (ja, ich sag's zum zweiten Mal).
 
G

Gast

Gast
  • #30
@FS

Ich kann es nicht glauben.
Eigentlich war alles gut, bis auf, dass er ehrlich zu dir war. Hätte er nichts gesagt, gäbe es dieses Problem nicht.
Meiner Meinung nach hausgemacht.
Bitte tu dem armen Typen nicht weh, der hat es nicht verdient.
 
Top