Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

  • #1

Er braucht "Zeit zum Nachdenken"...Wie lange kann das dauern ?

Nach einer kurzen, aber intensiven Affäre braucht er (42) plötzlich Zeit zum Nachdenken. Nach dieser Aussage habe ich (40) mich sofort zurückgezogen, zeige ihm nicht, das es mich innerlich fertig macht und gebe ihm die Zeit, die er braucht zum Nachdenken. Ich denke, es ist eine schwache Ausrede von ihm, er steht einfach nicht auf mich, habe aber dennoch Hoffung, das er sich melden wird, da er mein Internet Profil regelmäßig besucht .
 
G

Gast

  • #2
Was möchtest du hören? Ihr hattet nur eine Affäre. Er hat keine Gefühle für dich. Wie kommst du auf den Gedanken, Hoffnungen zu haben? Brich den Kontakt zu ihm vollständig ab. Du quälst dich nur selbst, indem du ständig darüber nachdenkst, dass er zurück kommt!
 
G

Gast

  • #3
Kann mich der 1 nur anschließen. Ihr hattet nur eine Affäre und die verpflichtet zu nichts. Hak die Sache ab, da wird nichts mehr kommen.

w
 
G

Gast

  • #4
Ich..(FS) komme darauf, weil er mir Hoffnung gemacht hat und ich gespürt habe, das er immer wirklich gerne bei mir war. Wir waren noch in der "Kennlernphase". Und wenn er sich nicht zu mir hingezogen gefühlt hätte, hätte er sich nicht so oft mit mir verabredet, da alle Dates von ihm aus gingen. @1 Woher willst Du wissen, das er nichts für mich fühlt ??
 
G

Gast

  • #5
Er hat sicher ein Herz, und möchte dass es Dir Gut geht! Doch indem ER Zeit zum Nachdenken braucht, begreift er, dass er eine AEnderung / Ende möchte. Für dich heisst das, verliere keine Zeit, und lass ihn gehen. Und daran dass ihr ehrlich zueinander wart, und eben nur für eine bestimmte Zeit zusammen wart, das war eben eine Affäre oder Liebschaft, und Partnerschaft wäre ein anderer Weg.
 
  • #6
Die Lage ist doch eigentlich ganz klar und tritt recht oft auf, wenn man sich auf Affären einlässt: Als Affäre passt das alles hervorragend, Sex, Zuneigung, Chemie stimmen, aber sobald echte Gefühle ins Spiel kommen und man an mehr als nur eine Affäre denkt, dann merkt man, dass da vieles eben nicht passt außer eben Sex und Zuneigung.

Wahrscheinlich hat er genau das festgestellt: Erste Gefühle, die sich anbahnten und die Erkenntnis, "als Affäre geil, aber als Paar geht's nicht" und will jetzt sich selbst schützen. Das ist vernünftig, wenn eine Affäre schon aus der Bahn gerät.

Bedenke, dass aus heißen Affären so gut wie nie Partnerschaften werden. Ich schätze, echte Hoffnung ist in diesem Falle nicht angebracht. Wenn überhaupt, wird er die sexuelle Affäre fortsetzen. Rede Dir nicht ein, dass aus sexbasierten Affären plötzlich tolle Partnerschaften. Das passiert nur in modernen Märchen der Alles-ist-möglich-Theoretiker.
 
G

Gast

  • #7
Mach dir keine Hoffnungen, liebe Fragstellerin.
Ich weiss, es tut weh, aber ich fürchte, er liebt dich nicht.
Ich musste etwas sehr Ähnliches erleben.
Ein Mann, der wirklich liebt, braucht keine Zeit zum Nachdenken.

Beende das, verlier keine Zeit und keine Kraft. Der Schmerz lässt umso schneller nach,
je eher du deiner Wege gehst.
 
G

Gast

  • #8
Ihm ging es in ertser Linie um Sex, den er bekam. Jetzt wird es ihm bei dir langweilig bzw. er hat jetzt schon eine andere und will sich von dir davon machen. Diese Botschaft ist doch ganz klar so zu verstehen. Warum doch viele Frauen, nicht begreifen wollen, ist mir und bleibt mir ein ewiges Rätsel. Diese Wahrheit kann und will er dir nicht sagen, deshalb "Zeit zum Nachdenken", ist doch so einfacher und erfüllt denselben Zweck oder?! Wach auf gute Frau mit 40. m/44
 
G

Gast

  • #9
Meiner Meinung nach benötigt er sicher keine Zeit zum Nachdenken, weil er sich offensichtlich "mehr" wünscht. Ihr Beiden hattet eine klare Absprache und von einer Beziehung wurde, so denke ich, von Beiden seiten nicht gesprochen. Bitte vergeude jetzt keine Zeit und warte auf ihn, ob er sich es nicht doch anders überlegt, Deine Enttäuschung würde von Tag zu Tag wachsen, auch die Tatsache, dass er Dein Profil regelmäßig besucht, ist kein Fingerzeig in Richtung "melden" oder vermissen seinerseits.

w/39
 
G

Gast

  • #10
@3: Natürlich hat er dir Hoffnungen gemacht, um das zu bekommen, was er wollte (Affäre). Und du hast halt mitgespielt! Warum sollte er sich nicht mit dir verabreden? Er kam halt, wenn es ihm gerade passte. Ist doch praktisch!
 
G

Gast

  • #11
Und wieder ein Fall, wo von Seiten der Frau Hoffnung auf "mehr" gehegt wird. Vermutlich hast Du, liebe FS, doch unbewusst Signale gesetzt in Richtung Beziehung, das wurde ihm nun zu eng, weil ihr ja eine klare Absprach hatte und nun isser weg.

In den allerwenigsten Fällen wird aus einer Affäre eine ernste Beziehung. Tut mir Leid.

w
 
G

Gast

  • #12
Wenn er Zeit zum Nachdenken braucht, dann heißt dass nur, dass er nachdenken will. Nicht mehr und weniger. Vielleicht ihn diese heisse Affäre ja auch überraschend überrollt und er muss sich erst einmal innerlich sortieren. Ich würde ihm Zeit geben bzw. auch eine Zeit vorgeben ( 2 Wochen) , innerhalb derer er sich entscheiden möge, ob man das Ganze fortsetzen möchte oder nicht. Dann ein Treffen auf neutralem Boden mit ihm verabreden und sich aussprechen. Dann weißt Du mehr.

Frederika kann ich nicht zustimmen. 1. ist es Quatsch, dass man eine Beziehung damit anfängt: So wir haben jetzt eine "Affäre" . ( Denn jeder sucht doch langfristig ) Und zweitens ist Quatsch, dass aus einer Affäre, die es unweigerlich noch nach 3 Wochen ist, zu behaupten, daraus könne keine Partnerschaft werden. Wo steht das bitte schön geschrieben ?

EIn Paar, dass sich kennenlernt und erst einmal monatelang das Theater frequentiert, wird wahrscheinlich ein gute Freundschaft / Interessengemeinschaft eingehen, aber mit heißer Liebe hat das nichts zu tun. Da fange ich nur an zu gähnen.

Die FS hat ja auch nichts dazu erzählt, dass es nur sexbasiert war. Sicherlich werden sie ausser im Bett gelegen zu haben, auch andere DInge unternommen haben.

Kurzum: es müssen schon die Funken fliegen, und das möglichst früh, anderenfalls ist das nur eine seichte Oper.

Ich würde Klarheit finden wollen. Von Interpretationen halte ich gar nichts, denn unbemerkt steckt doch sehr viel eigenes drin. Der Andere tickt eben anders, sonst wäre er nicht der Andere. Die Bandbreite ist groß.
 
  • #13
Manche brauchen Zeit zum Nachdenken.
Sie denken also nach.
Und denken lange nach.
Sie denken so lange nach, dass ...
... ja, dass sie zwischenzeitlich vergessen, worüber sie eigentlich nachdenken.

Siehst du, so geht das.

Nun denke du auch nach.
Darüber, ob du darauf warten willst, bis zu Ende gedacht wurde.
Denn ... vielleicht erfährst du das Ergebnis des Nachdenkens niemals.
Warum?
Siehe oben.
 
G

Gast

  • #14
Während die Herren überlegen - was auch immer das genau bedeutet -, machen sie gerne weiterhin Hoffnung.
Es könnte doch sein, dass bei seiner (fruchtlosen) Überlegung (= nicht finden einer anderen interessierten Dame) herauskommt, dass der Herr gerne - in diesem Fall auf dich - zurückgreifen möchte.

In der Kennlernphase fühlen sich so manche Menschen zueinander hingezogen.
Und deshalb verabreden sie sich miteinander.

Hatte auch einmal einen Herrn kennengelernt, der die Dates forcierte und sich ausgesprochen interessiert, hingezogen und verliebt gab.

Und - schwupp - ehe ich mich versah, war er weg.
Die Gründe bzw. die Begründung, die ich von ihm erhielt lass ich mal unverwähnt.

Aber die findest du hier im Forum auch hier und da.
 
G

Gast

  • #15
Ganz so finster wie die anderen Schreiber sehe ich es nicht.
Wir kennen ihn ja nicht. Kann sein, dass er versucht, sich sachte aus dem Staub zu machen.
Muss aber nicht sein. Vielleicht möchte er wirklich nur nachdenken, ob er sich auf "mehr" einlassen mag. Die regelmäßigen Besuche auf Deinem Profil sprechen eher dafür.

Ich finde es richtig und sehr klug, dass Du ihn völlig in Ruhe läßt. Vielleicht nimmst Du die Fotofreigabe zu zurück, dann kommt er in´s Grübeln. Wenn er irgendwann merken sollte, dass Du ihm fehlst, wird er sich schon melden.
Ich glaube, ich würde 6 Wochen warten.
Danach kannst Du ihn getrost vergessen.
w49
 
G

Gast

  • #16
Liebe geht manchmal Umwege ,Zeitangaben völlig unangebracht! Wann ,oder ob er sich meldet steht in den Sternen. Warten darfst Du nicht ,da wirst Du irre. Aber es kann auch sein, dass er in 1 Jahr vor Dir steht. Rechne damit. Habe soetwas im Bekanntenkreis erlebt,die lieben sich heut noch!!!
 
G

Gast

  • #17
Das Zauberwort " Zeit zum Nachdenken" kenne auch ich. Habe mich dann natürlich zurückgezogen und........................er hat sie nie mehr gemeldet. Leider
w/57
 
G

Gast

  • #18
Liebe FS,

ich glaube es spielt eine Rolle, wie ihr euch kennen gelernt habt. Ist einer von euch "vergeben"? Wenn nicht, warum dann Affaire und nicht beginnende Freundschaft? Ist er aus früheren Erfahrungen vorsichtig geworden? Was hätte eine Beziehung für jeden von euch für Vorteile? Wenn er Nachteile befürchtet, denkt er natürlich nach, ob du das wert bist. Wenn er "Altlasten" mitbringt denkt er nach, ob er sie dir zumuten kann.

Wenn ich du wäre, würde ich das rausfinden wollen. Jemanden zu finden, sich mit ihm zu verstehen und tollen Sex zu haben ist ein Geschenk, dass man nicht wegwirft, "So jetzt ist vorbei, er will mich nicht etc.", sind nur Ausreden für Menschen. die Geschenke nicht annehmen können. Sex klappt auf Dauer nur, wenn auch alles andere stimmt.
 
  • #19
Liebe Fragestellerin,
und mal wieder schwimme ich gegen den Strom: Wenn er sagt, er will nachdenken, und dein Profil regelmäßig besucht, dann gehe ich davon aus, dass er nachdenken will. Worüber, wissen wir nicht, und was in ihm vorgeht, wissen wir auch nicht. Spekulieren hilft gar nichts - oder hat hier jemand eine sichere Methode entwickelt, in die Zukunft zu blicken?
Die Liebe kann man nicht in mathematischen Formeln ausdrücken: wenn keine Rückmeldung binnen 3 Tagen = kein Interesse. Wenn Sex beim 1. Date = keine Beziehung möglich. Wenn Warmwechsel = Zwischenlösung. Es wäre natürlich toll, wenn man für die Liebe ein Regelwerk erstellen könnte, dessen allgemeine Gültigkeit in 99 % der Fälle bewiesen ist.
Da ich mich berufsbedingt mit dem Privatleben von Menschen befasse, kann ich dir nur raten: Lass ihm seine Zeit, aber gehe deinen Weg weiter. Baue dir keine rosa Zuckerwatteschlösser, spekuliere nicht über seine Absichten, Gedanken und Gefühle. Freu dich über die Zeit, die ihr hattet. Das kannst du ihm auch gern mitteilen. Aber renne ihm nicht nach.
Die größte Liebe, die ich kenne, entwickelte sich über einen Zeitraum von 6 Jahren, und beide haben immer wieder die "Fehler" gemacht, die gem. diesem Forum das absolute Aus bedeuten. Gut, dass sie sich hier nicht ständig eingeloggt haben.
Ich wünsche dir viel Glück!
 
G

Gast

  • #20
hallo fs, ich verstehe etwas nicht, er hat gesagt, affäre, oder? also das ist eindeutig
keine beziehung!!
muss dem mann hier in der runde recht geben, er hat nicht mehr gewollt!
zu hören schadet manchmal echt nicht!
schau dich anderweitig um...
w40
 
G

Gast

  • #21
Ich bin die FS....Ich bezeichne das ganze, was ich mit diesem Mann erlebt habe, einfach mal als Affäre, weil es keine Absprache gab...man lernt sich kennen, ist begeistert voneinander, trifft sich wieder und wieder. Da klärt man doch nicht, "was ist das hier"..ich wollte es auf mich zukommen lassen...um zu merken was ist es. Wir beide sind seit einem guten Jahr von unseren Ehepartnern getrennt und haben dadurch "Altlasten" ohne Ende.
Danke für die netten Antworten !
 
G

Gast

  • #22
"Zeit zum Nachdenken" klingt für viele nach der üblichen Verfahrensweise,
einer anderen Person klarzumachen, dass sie nicht mehr interessant ist.
Da packen viele Menschen ihre eigenen negativen Erfahrungen sofort rein.

Das Du Dich zurückgezogen hast, find ich völlig richtig. Warte ab, natürlich
einen für Dich angemessenen Zeitraum. Entweder er meldet sich wirklich
nicht - dann kannst Du ja noch mal vorsichtig nachhaken, wenn Du magst,
und ihn dann bei entsprechend negativer Resonanz immer noch abhaken.

Allerdings ist es gut möglich, dass er sich bald bei Dir meldet (nicht alle Männer
sind Schwätzer) und Du wirst positiv überrascht. Nicht jede Beziehung beginnt
unproblematisch und einfach. Wenn ihr tätsächlich eine "intensive Affäre" hattet,
wird er dies nicht als Ausrede benutzen.

Viel Glück
 
G

Gast

  • #23
Was hier so gesagt wird, kann ich nicht bestätigen!
Liebe FS,

ja, auch eine Beziehung ist möglich!

Ich habe sie erfahren, es hat 2 Jahre gedauert und ich habe ihn immer geliebt.
Aus einer heimlichen "Bezieung" brauchte er nach 4 Monaten Abstand, mußte mit sich klären, was er empfindet, mal hatte ich Hoffnung, mal war ich am Boden zerstört. Gott sei Dank hatte ich Freunde, die mich auffingen.
Die Hoffnung gab ich nie auf, richtete mich jedoch auf ein Leben alleine ein, hatte wieder Freude und ging unter Menschen.

Nun ist etwas passiert, das meine Hoffnung immer war. In den zwei Jahren hat er mich keinen Tag vergessen, ist immer an meinem Haus vorbeigefahren und dachte an mich.

Wir lieben uns mit ganzem Herzen, und haben uns unser Leben zusammen versprochen.

Ihm wurde bewußt, das er mit mir zusammen leben möchte, wir zusammen alt werde möchten.
Und der Sex ist noch internsiver und vertrauter als je zuvor.
Wir kannten uns, waren uns nicht fremd, wußten wir, daß wir zusammen gehörten.

Mein Partner brauchte 1 Jahr zum Nachdenken, das Warten hat sich mehr als gelohnt, obgleich ich nachschieben muß, daß wir immer zwischendrinn Kontakt hatten.

Wenn Du meinst, er ist es wert zu warten, halte durch, beginne dennoch an Dich selbst zu denken, das finden Männer anziehend, ich wünsche Dir alles Gute!
w/45
 
G

Gast

  • #24
Wie ist eigentlich das ganze ausgegangen?
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.