• #1

Er bricht alles ab, weil die Ex sich wieder meldet!?

Ich habe vor 2 Wochen einen Mann kennengelernt und hatte 3 supernette Dates. Wir haben uns toll unterhalten, danach nett gechattet, er ist seit 3 Jahren getrennt von seiner Frau und hatte eine Beziehung danach, ich bin genauso lange getrennt, wir haben beide Kinder und verstehen uns noch mit unseren Expartnern, was ich sehr entspannt, fand, dass wir in derselben Lebenssituation sind. Ich habe deutlich gemerkt, dass er ernsthaftes Interesse hatte, er hat mit seinen Freunden über mich geredet. Ich fand es auch gut, dass endlich mal ein Mann mich nicht gleich beim 1. oder 2. Date antatscht und mir schreibt, wie sexy ich doch sei. Er meinte auch, dass er eher schüchtern sei bei attraktiven Frauen, hatte sich aber sehr gefreut, als ich meinte, dass er das beim nächsten Mal nicht sein müsste: "Wie schön, es gibt ein nächstes Mal!"...usw...
Und dann meldete er sich 2 Tage nicht und schrieb mir eine Nachricht daraufhin, dass seine Ex sich wieder gemeldet hätte, es wäre noch viel offen und sie hätten wohl beide nicht abgeschlossen und er ziehe sich zurück, wolle niemanden verletzen, blabla...Sie hatten Monate keinen Kontakt.
Dann schrieb ich ihm, dass ich es sehr schade fände und alles Gute, tschüss.
Und dann ruderte er wieder zurück, er wisse auch nicht, ob das richtig sei, er könne mich ja auch mal auf der Arbeit besuchen, plänkelte rum und meinte zum Schluss, seine Ex hätte wohl gemerkt, dass er dabei wäre, sich erneut zu verlieben. Er schrieb ganz viel übers Handy den ganzen Tag.
Und jetzt meldet sie sich und will nicht, dass er eine andere Frau datet und er bricht unseren Kontakt gleich ab,...
Ist das ne Ausrede? Irgendwie versteh ich das nicht!?
 
E

Elissa

  • #2
Für mich klingt das eher so, dass er überhaupt nicht getrennt ist, sondern ganz normal verheiratet. Und nun ist die Ehefrau misstrauisch geworden, kontrolliert ihn vielleicht und somit sind weitere Dates nicht möglich.
Weißt du ganz bestimmt, dass er getrennt ist? Oder hat er das nur gesagt? Merke: Männer reden viel, wenn der Tag lang ist.
 
  • #3
Ich verstehs aus nicht. Er hat KInder mit seiner Ex und hat monatelang keinen Kontakt? Wie läuft denn das Besuchsrecht ab? Irgendwas klingt da fishy.
Er hat wohl seine Situation nicht ganz ehrlich dargestellt. Vielleicht Wunschdenken, vielleicht wollte er dich benützen um sich zu lösen. Ich sage das ohne Vorwurf, weil das durchaus keine böse Absicht von seiner Seite sein muß.
Jetzt weißt du allerdings, woran du bist, und kannst deine Konsequenzen ziehen. Ich würde mir kein hin- und her mit einer Ex antun, das Drama braucht doch keiner. Unentschlossene Männer dürfen im stillen Kämmerlein meditieren bis sie eine Entscheidung gefunden haben! (Trifft auf Frauen auch zu....)
 
  • #4
Es gibt viele Männer die verlassen wurden und ihren Marktwert austesten wollen um damit ihr Ego zu polieren. Das sie Monate keinen Kontakt hatten weißt du nicht. Ich tippe eher darauf, dass er den Kontakt schon wollte aber sie ihn auf Abstand gehalten hat oder sie hatten Kontakt und sie macht ihm wieder Hoffnungen. Das er nach deinem "tschüss" wieder zurück ruderte verstehe ich auch denn noch ist nichts in trockenen Tüchern und wenn seine Ex nein sagt dann hat er ja immer noch dich. Ich würde mich von diesem Exemplar ganz schnell verabschieden außer du willst seine 2. Wahl sein.
 
  • #5
Mit der Exfrau verbindet ihn viel, offenbar noch zu viel - er ist innerlich noch nicht frei. Kennst Du die Geschichte der beiden? Hat sie ihn verlassen? Drei Dates sind nicht viel und sagen noch gar nichts aus.
Und es ist immer eine kritische Situation, wenn die Ex merkt, dass der Ex sich neu verliebt und eine andere Frau ihr den Rang abläuft - sie hinterfragt noch einmal ihre Gefühle, die dann wieder aktiv werden können. Das kann eine neue Liebe auch zu Beziehungsbeginn noch auf eine harte Probe stellen.
In meinem Freundeskreis gibt es ein Paar, das nach 9 Jahren Trennung wieder zueinander fand - obwohl beide ihren zwischenzeitlichen Partnern natürlich immer versicherten, dass es da keine innere Verbindung mehr gibt. Sie hatten sich das selbst nicht mal eingestanden. Der Vorteil bei Deinem Date ist, dass er sich seinem Gefühlswirrwarr sehr bewusst ist und grundsätzlich schon mal verantwortungsbewusst handelt, indem er Dich vorwarnt. Du gefällst ihm, daher das Geplänkel und Uneindeutige. Nimm seine Warnung wörtlich und beende den Kontakt.
Wenn die Exbeziehung seine große Liebe war und sich nun zurückmeldet, hast Du ohnehin keine Chance und solltest gar nicht erst Gefühle oder Hoffnungen investieren. Konzentrier Dich auf Männer, die innerlich frei sind und eindeutig agieren! Viel Glück für Dich!
 
  • #6
liebe FS,

sei doch froh, dass es gleich am Anfang so ist, du kennst den Mann gerade erst seit 2 Wochen?
Erspar dir dieses hin und her und lasse dich auf soetwas erst gar nicht ein, hab dein Stolz! Der Mann ist sehr unreif und weiß anscheinend nicht was er will und das wäre immer wieder das Problem, falls ihr eine Beziehung hättet - mal will er, dann wieder nicht und flüchtet weg, möchtest du denn so eine beziehung?

Der Mann muss sich zuerst mit seinem eigenem Leben klar werden, bevor er sich überhaupt auf eine Frau einlässt, er handelt sehr egoistisch und zieht unschuldige Menschen mit da rein... So etwas musst du dir doch nicht geben, gerade noch am Anfang kannst du noch so gut loslassen... bevor sich die Gefühle und damit auch die Enttäuschung unnötig vertiefen.
 
  • #7
Du hattest ihm gesagt dass er beim nächsten Mal nicht mehr so schüchtern sein brauche. Er dachte evtl so etwas in der Art, dass es dann enger/ ernster/ intimer werden könnte. Und da kamen ihm viell Bedenken. Dass ab dem Stadium natürl die Verletzungsgefahr steigt. Und wenn er sich doch nicht so sicher ist....
 
  • #8
Er war dir gegenüber nicht ehrlich.

Ich würde mich nie mehr auf einen Ex von mir einlassen (auch wenn ich mich mit allen im Guten auseinander gegangen bin) und die sich vermutlich auch nicht mehr mit mir.

Diese Geschichten "zurück zur Ex" waren nie abgeschlossen. Die haben sich max. ein bisschen in die Haare bekommen, "auseinandergelebt", und haben eine kurze Zeit Kontaktsperre gehabt.

Liebe Tini, das ist unglücklich gelaufen. Ich persönlich finde das schon unmöglich und wünsche dir, dass mal jemand Normales deine Wege kreuzt. Sei froh, dass er schon nach 2 Wochen einknickt.
 
  • #9
Liebe Tini,

ich war mit meinen damals "neuen" Freund gerade mal 3/4 Wochen zusammen. Da kam seinen damals "Nochfrau" auch auf die witzige Idee, es noch einmal zu versuchen!

Irgendwie spüren diese Frauen es, wenn es brenzlig wird und sie endgültig ihren "Nachmann" verlieren!
Er hatte vor mir 2 Beziehungen, da war das aber nicht Thema.
Nur dann bei mir!

Wir sind heute noch zusammen!
Die jetzt Exfrau, hat aber es einen "Mörderhass" auf mich!
Obwohl ich nicht der Grund war für das Ende der Ehe und auch nicht der Grund warum er nicht zu ihr zurück ist!
Sie sieht das aber nicht so - egal!

Er muss sich entscheiden. Und wenn er es nicht kann, wirst Du es tun müssen!
Ich wünsche Dir viel Glück
 
  • #10
@Tini_HH als erstes würde es mich interessieren, wo du ihn kennen gelernt hattest? Schliesse mich auch einer Vorrednerin an und meine das gleiche: ich würde einem Mann nicht alles glauben, was er erzählt, denn sie reden viel wenn der Tag lang ist.

Falls er tatsächlich verlassen wurde, so ist es doch so, dass die Männer das niemals selbst gemacht hätten: ihre Beziehung beendet. Gefühlsmässig fühlen sie sich noch an die Frau gebunden und warten sehnsüchtig darauf wieder mit ihr zusammen zu kommen. Oder sie gehen auch von alleine zu ihrer Exfreundin/Exfrau zurück, wie mir persönlich auch ein Fall bekannt ist.
Männer verlassen meistens erst dann eine Frau, wenn sie eine Suchterkrankung, schwerwiegende psychische/körperliche Probleme oder wenn sie den Mann selbst betrogen hat.

Ich würde diesen Mann nicht mehr kontaktieren oder aber falls du ihn im Internet kennen gelernt hattest und du genau wissen möchtest, ob er tatsächlich getrennt ist oder von wem die Trennung ausging, dann kannst du vielleicht ein Fakeprofil machen und dich dort als vergebene Frau ausgeben. Wenn der Mann in Wirklichkeit gebunden ist aber in seinem Profil vorgibt Single zu sein, könnte er einer vermeintlich vergebenen Frau (dir) die Wahrheit sagen. Aber eben nur falls du ihn online kennen gelernt hattest und du wissen möchtest, was wirklich Sache ist. Mir persönlich wäre die Zeit und die Energie zu schade.

Aber so wie du die Situation schilderst ist es besser, wenn du gar nicht mehr reagiert. Leb dein Leben weiter und wenn er dich will so wird er dich kontaktieren.
 
G

Ga_ui

  • #11
Sein Herz hing immer noch an der Frau und tut es weiterhin. Ist auch logisch. Nicht selten braucht es Jahre, bis Männer so einen Verlust überwunden haben. Deswegen wohl auch die dezente Zurückhaltung dir gegenüber.
Lass dich nicht von offensichtlichen Masken täuschen. Ernsthaftes Interesse kann man sehr sehr gut vorspielen. Könnte ich auch, wenn ich müsste!

Alles Gute dir!
 
A

Ares

  • #12
Es macht nicht den Eindruck, als sein er wirklich getrennt und offen für eine neue Beziehung.
Du schreibst auch nichts über eine Scheidung - kann es sein, dass er nicht geschieden und damit endgültiger getrennt ist? Ohne mindestens deutlich fortgeschrittene Scheidung würde ich keine Beziehung anfangen, "zu viel offen" klingt nicht danach. Sein Hin- und Herrudern macht auch keinen guten Eindruck. Vielleicht ist auch seine Zwischenbeziehung daran gescheitert?
Ich schließe mich der Mehrheit hier an, die das Ganze eher kritisch sieht...
 
  • #13
Hi @Tini_HH,

Was verstehst Du daran nicht? Was willst Du mit einem Mann, der beim ersten Unkenruf seiner Ex wankt und umfällt?

Egal warum und wieso: Er wäre es vielleicht gerne, ist aber noch nicht bereit für eine (neue) Beziehung - auch nicht mit Dir.
 
  • #14
Ich verstehs aus nicht. Er hat KInder mit seiner Ex und hat monatelang keinen Kontakt? Wie läuft denn das Besuchsrecht ab? Irgendwas klingt da fishy.
Nein, das ist nicht die Mutter des Kindes, sondern die Frau NACH seiner Trennung zur Mutter. Er ist 3 Jahre getrennt, hat dann nach der Trennung eine Freundin gehabt, mit der seit 6 Monaten Schluss war. Angeblich, weil sie zu eifersüchtig auf seine Exfrau war, mit der er gut auskommt wegen des Kindes.
 
  • #15
Liebe Tini, das ist unglücklich gelaufen. Ich persönlich finde das schon unmöglich und wünsche dir, dass mal jemand Normales deine Wege kreuzt. Sei froh, dass er schon nach 2 Wochen einknickt.
Das ist nett, aber seit 5 Jahren kreuzt niemand "Normales" meinen Weg.
Entweder haben sie kein Geld oder sie kletten sich an mich, dass ich keine Luft mehr bekomme oder sie fahren zweigleisig oder sie sind Weicheier und jammern nur oder sie wollen nur Sex oder jetzt der... rennt beim 1. Fingerschnippen seiner Exfreundin (nicht die Mutter seines Kindes, sondern die danach!) zurück.
Ich versteh nicht, wie man so labil sein kann? Er hatte ja auch VOR MIR auch Dates mit anderen Frauen, ist aber nichts draus geworden. Er tat vor 3 Tagen noch so interessiert und dann kommt plötzlich: "Ich ziehe mich vorerst zurück!"
Wenn ich interessiert bin, interessiert mich mein Ex gar nicht mehr oder ich bin nicht interessiert, dann hab ich aber áuch nach dem 1. Date kein Interesse mehr.
Komme mir total verarscht vor. :-(
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Liebe FS, bitte zur Klärung, ist es eigentlich die Exfrau oder die Exfreundin danach?
Unabhängig davon hätte es sich für mich damit erledigt. Er ist nicht mit ganzem Herzen dabei und du würdest viel Gefühl, Nerven und vor Allem Zeit, die du für die Suche nach einen "unbesetzten" Mann nutzen könntest, investieren, um ihn mühsam herauszulösen.
 
  • #18
Wenn ich interessiert bin, interessiert mich mein Ex gar nicht mehr oder ich bin nicht interessiert, dann hab ich aber áuch nach dem 1. Date kein Interesse mehr.
Komme mir total verarscht vor. :-(
Liebe Tini_HH, er hat Interesse an Dir genauso wie an seiner Ex. Er zieht sich zurück, um sich zu überlegen, wem von beiden er den Vorzug einräumt.
Für Dich ist es halt blöd, weil er seine Ex jetzt irgendwie doch in Betracht zieht.
Und bei mir war es so, dass nach einem halben Jahr einer Trennung, ich plötzlich Flashbacks hatte und plötzlich erst Recht ins Schwanken und Zweifeln kam. Freunde bestätigten mir, dass nach einem halben Jahr es nochmals zu einer Phase von Liebeskummer und Trennungsschmerz kommt, obschon, die Beziehung seit 6 Monaten passè ist. Ich denke, es ist der Eintritt in die nächste Phase der Loslösung, wenn man dann genau begreift vorbei ist vorbei und der Schock, das Nichtwahrhaben-Wollen, das Verhandeln und Schönreden hilft nichts mehr.
Doch wenn er meint, er hat noch vieles mit ihr zu klären und es ist vieles noch zwischen beiden offen, dann bist Du scheinbar das Trostpflaster.
 
  • #19
aber seit 5 Jahren kreuzt niemand "Normales" meinen Weg.
Das ist ein wichtiger Hinweis - denn auch das ist ja nicht "normal". Welche Themen hast Du für dich noch nicht geklärt, dass Du solche Männer anziehst?
Unbewusst haben wir alle feine Antennen, was unser Gegenüber ausstrahlt und wie bindungsfähig es ist. Wenn Du seit 5 Jahren an beziehungsuntaugliche Männer gerätst, kann das bedeuten, dass Du selbst an Bindungsangst leidest. Du solltest Deine Energie umleiten und nicht länger über den Mann nachdenken, sondern über Dich selbst. Dazu gibt es bei EP Ratgeberartikel, beispielsweise den: https://www.elitepartner.de/magazin/warum-gerate-ich-immer-an-bindungsaengstliche.html
 
  • #20
... seit 5 Jahren kreuzt niemand "Normales" meinen Weg.
Entweder haben sie kein Geld oder sie kletten sich an mich, dass ich keine Luft mehr bekomme ...
Jetzt jammerst Du aber auch. Dir kann kein Mann es recht machen. Die mit wenig Geld fallen durchs Raster (wieso eigentlich?), und diejenigen, die sich wirklich zu Dir bekennen, nehmen Dir angeblich die Luft.

Eins muss doch klar sein: Den perfekten Partner gibt es nicht, da kannst Du Dich auf den Kopf stellen.
 
  • #21
Abwarten. Noch ist euer Kontakt so lose, dass es dir nicht schwer fallen sollte.
Projizier nicht so viel in ihn hinein ("erster vernünftiger Kontakt nach Jahren", "so viele Gemeinsamkeiten"). Das macht nur unentspannt.
Schau dich lieber weiter etwas um, pflege deinen Freundeskreis.
Ich würde mich hier auch nicht auf langwierige SMS/WhatsApp-Debatten einlassen. Entweder er kommt wieder aus echtem (!) Interesse an dir oder nicht. Ich schätze aber schon, wenn du dich jetzt richtig verhältst, kommt er bei dir wieder an. Nur Pizza schmeckt aufgewärmt.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #22
Liebe FS,
seit 5 Jahren triffst Du also auf "unbrauchbare" Männer. Was macht nun das Drama aus? Er ist nur einer mehr davon, die instabil sind, mit der Ex nicht abgeschlossen haben, den Du nicht von Dir überzeugen konntest.
Warum wird das denn nun für Dich ein Thema? Du bist schon lange hier aktiv, liest täglich solche Posts und wirkst eher abgeklärt. Hast Du gedacht, dass passiert Dir nicht, dass Du einen willst und er entscheidet anders? Kommt vor, dass Frau nicht nur selber ablehnt, sondern abgelehnt wird, wenn die Ex schnippt, die sein Ego so tief verletzt und ihn verlassen hat.

Wenn er sie wegen ihrer Eifersucht verlassen hätte, würde er nicht springen sobald sie auf dder Bildfläche erscheint und er würde sich keine Bedingungen diktieren lassen, sondern selber diktieren, sofern er sich überhaupt einlassen würde.
Fazit: seine Story stimmt nicht und wenn jemand anderer sie hier posten würde, hättest Du ihn selber drauf hingewiesen. Mach' Dir mal Gedanken, warum Du das bei diesem Mann nicht sehen willst.
 
A

Ares

  • #23
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Dann schrieb ich ihm, dass ich es sehr schade fände und alles Gute, tschüss.
Und dann ruderte er wieder zurück, er wisse auch nicht, ob das richtig sei, er könne mich ja auch mal auf der Arbeit besuchen, plänkelte rum und meinte zum Schluss, seine Ex hätte wohl gemerkt, dass er dabei wäre, sich erneut zu verlieben.
Na und, deswegen rennt er gleich zu ihr zurück? Und vor allem - erst zieht er sich zurück und will keinen verletzen und wenn Du dann sagst "okay, tschüss", rennt er Dir hinterher?
Ehrlich, mit sowas kann ich nichts anfangen. Ex ist Ex. "Ich zieh mich zurück" ist "ich zieh mich zurück".
Ich wage die Prognose, dass Du mit diesem Menschen nicht glücklich wirst, weil man nichts ernst nehmen kann, was er sagt oder schreibt. Nichts. Wenn es zwischen euch gut läuft, passiert vielleicht wieder sowas und er ist nicht in der Lage, der Ex die Meinung zu sagen.Wenn das überhaupt stimmt, ich könnte mir auch so ein Spielchen vorstellen, dass er testen will, ob Du bedürftigerweise hinterherrennst.

Ich wundere mich immer wieder, wie wenig Verlässlichkeit manche Menschen leben, wie viel gelabert wird, wo genau gar nichts dahintersteht. Man kann sich nur wünschen, so schnell wie möglich zu erkennen, wenn man so jemanden vor sich hat.
 
  • #25
Unbewusst haben wir alle feine Antennen, was unser Gegenüber ausstrahlt und wie bindungsfähig es ist. Wenn Du seit 5 Jahren an beziehungsuntaugliche Männer gerätst, kann das bedeuten, dass Du selbst an Bindungsangst leidest. Du solltest Deine Energie umleiten und nicht länger über den Mann nachdenken, sondern über Dich selbst. Dazu gibt es bei EP Ratgeberartikel, beispielsweise den: https://www.elitepartner.de/magazin/warum-gerate-ich-immer-an-bindungsaengstliche.html
Quatsch, immer wieder lese ich das, dass Frau selber schuld ist, dass sie automatisch an solche Männer gerät, sie mit 100% Sicherheit, fast blind aus der Masse der zur Verfügung stehenden Männer, garantiert den heraus sucht, der bindungsunfähig ist.

Ich stelle mir das vor, 50 Männer stehen vor mir und ich soll die Begabung haben, alle sofort heraus zu finden, die bindungsunfähig sind? Wenn ich dann meine Energie umleite, bin ich in der Lage, die "guten" Männer unter den 50 sofort heraus filtern zu können? So ein Schmarrn.

Ich glaube gerne, dass man sich vom Gegenüber eher verstanden fühlt, die ähnliche Wellenlänge merkt, aber das merkt man nicht nur vom Ansehen, sondern erst wenn man ins Gespräch kommt und sich näher kennenlernt
Liebe FS,
seit 5 Jahren triffst Du also auf "unbrauchbare" Männer. Was macht nun das Drama aus? Er ist nur einer mehr davon, die instabil sind, mit der Ex nicht abgeschlossen haben, den Du nicht von Dir überzeugen konntest.
Warum wird das denn nun für Dich ein Thema? Du bist schon lange hier aktiv, liest täglich solche Posts und wirkst eher abgeklärt. Hast Du gedacht, dass passiert Dir nicht, dass Du einen willst und er entscheidet anders? Kommt vor, dass Frau nicht nur selber ablehnt, sondern abgelehnt wird, wenn die Ex schnippt, die sein Ego so tief verletzt und ihn verlassen hat.
Vikky, inhaltlich gebe ich dir recht, aber warum musst du das so abwertend und persönlich werdend rüber bringen? Denke mal darüber nach.

w
 
  • #26
Abwarten. Noch ist euer Kontakt so lose, dass es dir nicht schwer fallen sollte.
Projizier nicht so viel in ihn hinein ("erster vernünftiger Kontakt nach Jahren", "so viele Gemeinsamkeiten").
Kann ich nachvollziehen, ist menschlich, Frau hatte Hoffnung, alles fing besser an, dann letzendlich genauso ein Luscher wie in den letzten 5 Jahren. Da kam der Frust geballt raus. Ist nicht nett, aber verständlich.

Wie sagte mir eine erfahrene Frau. Unsere Gesellschaft ist sehr krank, dass sieht man beim Daten, im Umgang miteinander und vor allen Dingen in der Liebe.

w
 
  • #28
Liebe Tini-HH,
Du hast hier oft sehr ausgeglichen und taff in anderen Threads, geantwortet! Mich wundert, dass er nicht gleich bei Dir in den Keller geflogen ist!
Ich habe zu meinem Exfreund seit über einem Jahr keinen Kontakt...Finalerkrach und dann Kontaktsperre. (bei dem hin und her war es das einzig richtige)
Würde ich jetzt jemanden Daten, den ich richtig nett finde und mein Ex würde sich melden...
Wäre ich bestimmt trotzdem nicht komplett ungerührt.
Und vielleicht würde ich auch, den ein oder anderen Punkt abschliessend klären wollen.
Vielleicht, eher gehe ich davon aus, dass ich nicht reagiere.
Dennoch würde ich definitiv nicht sofort meinem neunen Date einen vorjammern!!!
Du ich muss mit meiner Ex noch Dinge klären, wir sind nicht durch= Absage an Dich ohne wenn und aber
Oder Klappe halten!!! Mit meinem Ex wichtige Punkte klären, mich da verabschieden und dem netten Herren, den ich kennengelernt habe, ,Nichts sagen!!
Er hat nicht viel Rückgrat bewiesen und Dich sofort mitbelastet...eigentlich Jemand, den Du belächeln solltest!
 
  • #29
Kann ich nachvollziehen, ist menschlich, Frau hatte Hoffnung, alles fing besser an, dann letzendlich genauso ein Luscher wie in den letzten 5 Jahren. Da kam der Frust geballt raus. Ist nicht nett, aber verständlich.
Absolut menschlich. Keine Frage.
Nur wenn sie die schlechten Erfahrungen der Vergangenheit mit sich herum schleppt und aus dem Grund sehr sensibel auf Unstimmigkeiten reagiert, schießt sie sich selbst ins Aus.
Weiter schließe ich mich Behave an, es waren nur 3 Dates. Es hat mir sehr gut getan mir abzugewöhnen, da gleich viel zu erwarten. Mühsam gelernt, aber es lohnt sich.
 
  • #30
Und das genau soll den Mann nun verpflichten, mit Dir zusammen sein zu müssen?

Was soll denn das? Dann passt es eben nicht und er will die Ex zurück. Wo genau ist das Problem? Erwartest Du nach 3 Treffen die große Liebe? Dann hast eigentlich Du das Problem FS.
Ich gebe dir recht, es waren einfach nur drei schöne Dates - nicht mehr und nicht weniger. Es ist einfach viel zu früh sich rein zu steigern und von der grossen Liebe zu träumen, dass man jetzt endlich den ersehnten Traummann gefunden hat. Anders würde die Situation aussehen, wenn es schon zu sexuellen Intimitäten gekommen ist.

Ich glaube leider, dass das sehr vielen Frauen passiert, wenn sie sehr lange Single waren und keine vertiefende oder weiterführende Begegnungen hatten, dass kaum ein Mann völlig konträr war und sich verhält: offen, kommunikativ, (zunächst sehr) interessiert, entgegenkommend wächst die Freude und die Sehnsucht ins Unermessliche. Und dann knallt man plötzlich und unerwartet auf den Boden. Deshalb ist die FS auch enttäuscht, frustriert und fühlt sich, insofern verarscht, weil sie sich in ihren Wünschen, Bedürfnissen und Visionen wie betrogen fühlt, denn vor ihr stand einfach nur ein Mann der für sie wie eine Verheissung war!

Es ist sehr schwierig zu erkennen und damit umzugehen, dass jeder Mensch seine Meinung plötzlich ändert, zurückrudert und dass jeder Tag eine unerwartete und schmerzhafte Wendung sein kann.

Am schwierigsten aber zugleich vielleicht auch am heilsamsten ist es zu erkennen, dass man überhaupt keinen Einfluss darauf hat, was ein anderer denkt, fühlt und wie er sich uns gegenüber verhält. So sehr wir das zu unseren Gunsten beeinflussen wollen, so müssen wir erkennen, dass das überhaupt nicht möglich ist und wir müssen das alles einfach geschehen lassen. Denn überreden und zwingen kann man keinen anderen Menschen einen zu mögen oder sich in ihn zu verlieben.

So schwer es auch mir und den meisten Menschen fällt, die sich eigentlich nichts sehnlicher als eine liebevolle Verbindung wünschen, so heisst auch hier das Zauberwort: Losslassen, geschehen lassen.
Vielleicht kommt ein Mann zu einer Frau erst dann zurück, wenn er sich sehr wohl in ihrer Gegenwart fühlt vollkommen angenommen und geliebt.