S

sommerflieder

Gast
  • #1

Er flirtet nur, ich bin verliebt

Ich (w 49) habe vor einem halben Jahr einen tollen Mann kennen gelernt. Habe mein Auto zu ihm in die Werkstatt gebracht. Ich bin dort schon seit zwei Jahren Kunde, hatte bisher immer nur mit anderen Mitarbeitern zu tun.
Schon beim ersten Blick war klar, dass er für mich besonders ist. Er sieht toll aus, ist sehr nett und hat von Anfang an mit mir geflirtet. Erst nur zaghaft, dann mehr. Ich hab auch mit ihm geflirtet, aber er ging nie einen Schritt weiter.
Klar hab ich auch die ganze Zeit gedacht, vielleicht bilde ich mir alles nur ein, vielleicht ist er einfach nur nett zu einer Kundin und ist ein guter Flirter ohne irgendwelche Absichten. Deshalb hab ich immer gehofft, dass ich ihm mal auf neeutralem Boden begegne. Ist vor zwei Wochen auch in einem Supermarkt passiert. Ich schwebe verliebt auf ihn zu, stammel Hallo und er schaut mich völlig gleichgültig an, nicht ein Zeichen, dass er mich wieder erkennt. Nun weiss ich sicher, ich bin verliebt und er kennt mich noch nicht mal.
Ich hab also Monate lang verliebt für innen tollen Mann geschwärmt, der einfach nur nett und höflich ist. Toll find ich ihn immer noch, aber ich bin stinksauer auf mich selbst, weil mir sowas passiert. Wie kann es sein, dass ich die ganze Situation so verdreht gesehen habe? Und wie kann ich verhindern, dass mir das nochmal passiert?
 
  • #2
Ich schwebe verliebt auf ihn zu, stammel Hallo und er schaut mich völlig gleichgültig an, nicht ein Zeichen, dass er mich wieder erkennt. Nun weiss ich sicher, ich bin verliebt und er kennt mich noch nicht mal.

Mir ist das umgekehrt schon mehrfach passiert und es war mir hochnotpeinlich, wenn ich bemerkt habe, dass meine Nettigkeit bei Männern so völlig falsch ankam und diese eine Beziehung herbeiphantasiert haben.

Tja. Passiert.

Liebe FS, verurteile Dich nicht zu sehr, Du bist in guter Gesellschaft. Entliebe Dich schnell, such eine andere Werkstatt und gut damit.
 
  • #3
Wie kann es sein, dass ich die ganze Situation so verdreht gesehen habe?

Das ist doch völlig normal.
Wenn wir verliebt sind, machen wir die blödesten Sachen, reden uns z.B. Situationen schön, die von Außenstehenden völlig anders interpretiert werden. Das Forum hier ist voll davon.
Ich kann verstehen, dass du dich über dich selbst ärgerst.
Sei nicht traurig, so ist das Leben.
Hat das jemand mitgekriegt ? Der Mann selbst offenbar nicht. Seine Kollegen auch nicht ? Deine Freunde nicht ?
Na, dann ist alles gut.
Vergiß das einfach.

Und wie kann ich verhindern, dass mir das nochmal passiert?
Gar nicht.
Naja, exakt das gleiche wird dir wohl nicht mehr passieren, aber etwas anderes peinliches sicher schon.
Ist doch egal, wir sind halt nicht perfekt.
Sieh nach vorn und vergiß solche Kleinigkeiten.
Ich bin sicher, dir passieren oft Dinge, die schön und gut sind und auf die du stolz sein kannst.

w 48
 
  • #4

Du ja auch nicht!

Nicht in Tagträumen und Luftschlössern verlieren, denn prinzipell und sinngemäß gilt dies auch für das reale Leben:

6. warte nicht zu lange mit den Treffen, denn die allermeisten werden dir nicht gefallen oder du ihnen nicht und so würdest du viel Zeit verschwenden, wenn du zu lange schreibst oder telefonierst.
Ich finde gut, 5 Nachrichten zu schreiben, bei Gefallen einmal zu telefonieren und dann, falls man sich weiter gefällt, innerhalb weniger Tage zu treffen.
 
  • #5
Hm ich versteh schon, daß du dir momentan ziemlich blöd vorkommst. Aber woher sollst du auch wissen, daß das einfach sein üblicher Ton mit Kundinnen ist?
Du hast halt für jemand geschwärmt wie eine 15-jährige, ist doch auch was nettes!
Also verzeihe dir, daß du dich geirrt hast, aber sonst: kann viel schlimmeres passieren als das! Und ein Flirt soll einfach nur beiden Spaß machen, nichts weiter.
 
G

Ga_ui

Gast
  • #6
Es gibt da so einen Spruch: Liebe nur diejenigen, die dir Liebe zurückgeben und vergeude deine Liebe nicht an Leute, die es nicht interessiert!

"er ging nie einen Schritt weiter".
Halte dich von allen Männern gefühlstechnisch fern, die so verfahren, um deine eigenen kostbaren Gefühle zu schützen.

Was du erlebst, machen nämlich täglich tausende Frauen durch!!
 
  • #7
Fährst du einen Japaner ? Mir ist etwas ähnliches mit einem Autoverkäufer passiert. ER flirtete jedesmal wie wild vor den Kollegen, stellte Unternehmungen in Aussicht, schien total verliebt und als ich drauf einging, mich dann auch verliebt hatte, machte er nen Rückzieher.

Er überschritt alle Grenzen, kam mir körperlich viel zu nah für unser Geschäftsverhältnis. Liiert war er übrigens auch, wie ich dann rausfand - einen Ring trug er nicht mehr, auch das hatte ich aufgrund seines Verhaltens vor den Kollegen niemals gedacht.

Als ich dann um ein privates Gespräch bat, lehnte er dies ab, weil es ja "zwischen uns nichts Privates gab, somit auch nichts zu besprechen."

Ich fühlte mich total gedehmütigt, er tat geradezu so, als hätte ich über ihn herfallen wollen....

Muss man nicht verstehen... einfach versuchen abzuhaken...
 
  • #8
Liebe FS. Das ist schnelles schwärmen für Menschen, die man charakterlich bisher kaum kennt. So verhalten sich überwiegend Gefühlsmenschen, die sich schnell von ihren Gefühlen leiten lassen. Das kenne ich zu gut, deshalb versuche ich mehr rationaler zu denken, erst den Menschen besser kennen zu lernen und sich nicht zu sehr von seiner schönen Mimik/Gestik blenden lassen. Dann bekommt man auch mehr Signale mit, ob ein Mann wirkliches Interesse hat oder einfach nur nett zu seinen Mitmenschen/Kunden ist und vermutlich bereits liiert ist.
 
  • #9
Gräm Dich nicht. Sowas passiert einfach mit manchen Typen. Bei der Arbeit ist diese Barriere da, Kunde-Dienstleister, Chef-Untergebene, Professor-Studentin/Doktorandin, also man ist nicht die Privatperson und alles ist doch nicht so ernst, weil das Gefälle erkennbar ist.
Ein Mensch, der sich ernsthaft verliebt hat, flirtet auch nicht hemmungslos. Das machen nur die, die erotische Gedanken haben oder einfach Bestätigung brauchen.
 
  • #10
Wie kann es sein, dass ich die ganze Situation so verdreht gesehen habe? Und wie kann ich verhindern, dass mir das nochmal passiert?

Das würde ich auch gerne wissen.... :O ich bekomme nämlich allmählich wirklich Angst, in das Alter der Frauen zu kommen, die hier zur Zeit ab 40J.+ solche und ähnliche Beiträge schreiben (und das meine ich vollkommen ernst!).Ehrlich, hatte mir sogar schon überlegt, ob hier immer ein und die selbe Person solche Beiträge schreibt, und das reine Fakes sind, aber da würden doch sicherlich die Admins mal auf die IP schauen, damit uns das hier im Forum nicht passiert, oder?

Im Grunde ist Deine starke Bedürftigkeit doch nur erklärbar mit großer seelischer Einsamkeit und der Sehnsucht nach Liebe, oder nicht? Ich meine, wie kann man sich so was anders erklären? Das ist ja vergleichbar wie bei den Teenies, die für Popstars schwärmen, da ist die Ursache ja in extremen Fällen genau die gleiche... LG!
 
  • #11
Lieber Sommerflieder,
kenne ich auch. Ver-liebt sein macht "blind". Leider. Man möchte einfach aus mancher sympathischen, Begegnung mit "Flugzeugen im Bauch" mehr draus machen und sieht oftmals die Einseitigkeit nicht. Ich denke, wenn beim dritten, spätestens beim fünften Mal, keine Einladung kommt, sollte man den "Traummann" aufgeben, auch wenn es weh tut.
Zu Partnerschaft und LIEBE gehören zwei im Einklang, wenn Du verstehst was ich meine, ich kann ein LIED davon singen, habe viel "Lehrgeld" bezahlt.
Nix ist tödlicher als eine Sehnsucht ohne Erwiderung, ganz schnell steht man sonst auf den Boden der Tatsache.
Drum schaue wie der andre lacht, besonders wenn er Geschäfte macht und auch im alltäglichen Leben musst Du obacht geben. Manch einer hier und da sucht nur ein Abenteuer gar.
oja, es ist nicht einfach sein "Deckelchen" zu finden.

liebe Grüsse
 
  • #12
Mir scheint, dass jeder unter (ansatzweisem) Flirten etwas anderes versteht, das ist irgendwie nicht genau umrissen. Da kann es schon zu Missverständnissen kommen – in beiden Richtungen:

Ich kann mich an ein Mädchen in meinem Leben erinnern, bei der ich erst kapiert habe, dass sie mit mir geflirtet hat, als ich von einer Freundin erfahren habe, dass diejenige durchaus Interesse an mir gehabt hätte. (Ich hatte auch welches an ihr, aber dafür war's dann zu spät: Sie war inzwischen mit jemand anderem liiert und ich die nächsten 6-7 Jahre lang unfreiwilliger Single.)

Ich frage mich auch heute noch, 25 Jahre später, ab und an bei Kolleginnen: "Ist das jetzt nur sehr höflich und ist die jedem gegenüber so, oder ist da irgendein dezentes Interesse...?" Ich gehe natürlich in solchen Zweifelsfällen immer davon aus, dass da keins ist, das ist ja das Normale, aber wissen tue ich's nicht ...
 
  • #13
Er sieht toll aus, ist sehr nett und hat von Anfang an mit mir geflirtet. Erst nur zaghaft, dann mehr. Ich hab auch mit ihm geflirtet, aber er ging nie einen Schritt weiter.

Klar ist er nett zu Kunden, denn das gehört in der Regel zur Firmenphilosophie. Und als du aus dem Laden raus warst, hat er schon nicht mehr an dich gedacht. Deshalb hat er dich auch nicht erkannt, als ihr euch beim Einkaufen getroffen habt.

Was weißt du schon über den Mann, außer dass er in der Werkstatt arbeitet, in der du Kundin bist?
Er könnte gebunden, verheiratet, Familienvater sein.
Es kann viele Gründe geben, warum er an dir kein gesteigertes Interesse hat. Du könntest auch schlichtweg nicht sein Typ sein oder er steht auf Männer.
Warum machst du dir darüber Gedanken?
Sorry, du schreibst wie ein Teenie, aber nicht wie eine Frau von 49.
 
S

sommerflieder

Gast
  • #14
Wahrscheinlich muss man auch als Kundin immer davon ausgehen,dass es sich um geschäftsmässiges Flirten handelt :( . Viele Firmen fordern das ja auch, indem sie entweder Provisionen zahlen oder die Kundenzufriedenheit abfragen.
Blöd ist eben nur, dass man den Unterschied zum Flirt aus Sympathie ncht bemerkt. Aber es tröstet mich , wenn ich hier lese, dass ich wohl nicht alleine bin mit meiner rosa Brille.
#1 #2 GsD hab ich mit niemandem drüber geredet, weil ich mir eben nicht sicher war. Obs in seiner Firma jemand gemerkt hat, weiß ich nicht, hoffe ich vor allen Dingen nicht. Vielleicht halten mich dort auch einige für eine Schrulle, die gerne flirtet.
#11 Ja irgendwie bleibt doch immer ein bisschen Wehmut hängen.
#10 Er ist eibfach sehr nett und höflich zu allen. Wirkt bei ihm aber nicht aufgesetzt. Wahrscheinlich ist er von Hause aus gut erzogen.
 
S

sommerflieder

Gast
  • #15
#8 ich muss es wohl unter, war schön aber nicht mehr abbuchen. Muss ich aber noch üben.
#7 Du hast schon Recht. Mein Kopf sagt mir ja auch, dass ich eigentlich gar nix von ihm weiss.
#6 Ich bin heilfroh, dass ich ihn nicht angesprochen habe. Hatte ich schon vor, weil ich einiges zum Thema "wann und wie flirtet Mann" gelesen habe und natürlich alle positiven Anzeichen bei ihm gesehen habe. Dann müsste ich wohl wirklich die Werkstatt wechseln.
#5 Ich will auch nur einen Mann, der mich will und keinen, dem ich nachlaufen muss. Deshalb werd ich ihn auch abhaken.
#4 Das mit dem Spass werd ich versuchen.
#3 GsD hab ichs nicht versucht, ich hätte mich so blamiert. Ich nehm ihm sein Verhalten übrigens nicht übel, er war einfach nur charmant und höflich.
#1 Entliebt bin ich, glaube ich, seitdem ich gemerkt habe, dass er sich überhaupt nicht an mich erinnert hat.
#2 Oh, noch mehr peinliche Situationen, bis der Richtige kommt oder ich die Richtige bin. Da muss ich mir wohl noch ein dickeres Fell zu legen. Ist mir jetzt zum ersten Mal passiert.
 
S

sommerflieder

Gast
  • #16
#12 Er hat ja auch nix falsch gemacht. Und dass es tausend Gründe geben kann, warum er nichts von mir will , ist auch klar. Aber was mir eben noch nie passiert ist, dass ich mich wie ein Teenie verliebe und einnfach nicht merke, dass er nix will. Ich hoffe nur, dass sich beim nächsten Mal nicht mein Verstand wieder ausschaltet. Ich weiss schon, dass der Fehler bei mir liegt.
 
  • #17
Mir ist sowas in der Art auch schon passiert. Ich hatte vor einiger Zeit in einem Geschäft ein sehr schönes, lockeres, auf angenehme Weise flirty Gespräch mit einem Kundenberater. Hab den Laden mit Herzklopfen verlassen.

Nach 3 oder 4 Tagen musste ich nochmal in das Geschäft, um etwas umzutauschen. Er hat mich offensichtlich nicht wiedererkannt. Kurze Zeit darauf bin ich NOCHMAL hin...und wieder konnte er sich ganz offensichtlich nicht an mich erinnern. Und das, obwohl sich da die Kunden nicht gerade die Klinke in die Hand geben. Das war schon eine ganz schöne Klatsche...

Total verhindern kann man solche Situationen wohl kaum; es passiert ständig, dass in der zwischenmenschlichen Kommunikation Missverständnisse oder Fehlinterpretationen auftreten. Der Grad zwischen "Nett sein" und "Flirten" ist auch manchmal verdammt schmal. Als Single ist man für solche Fehlinterpretationen wohl auch besonders anfällig ...ich stelle an mir selbst fest, dass ich in Phasen, wo ich emotional regelrecht "ausgehungert" bin, sehr schnell auf Männer anspringe, die mir einfach nur ein bisschen Freundlichkeit entgegenbringen.

Aber gerade bei Verkäufern/Kellnern/Kundenberatern oder sonstigen Dienstleistern muss man sich klarmachen, dass die Nettigkeit und ggf. auch ein kleiner Flirt einfach zum Geschäft gehört. u.U. kann es einem schon die Augen öffnen, wenn man mitkriegt, wie der betreffende Mann mit anderen Kundinnen umgeht...nämlich genauso zuvorkommend und charmant.

Es gibt natürlich auch Männer, die Frauen auch im Privatleben generell sehr liebenswürdig behandeln und so leicht Missverständnisse über ihre Absichten aufkommen lassen. Auch hier kann es helfen, den Mann im Umgang mit anderen Frauen zu beobachten.

Und generell, denke ich, passiert einem sowas seltener, wenn man viel Erfahrung im Umgang mit verschiedenen Männern hat. Wenn man mit Männern auch freundschaftlichen Umgang pflegt, Gespräche ohne Hintergedanken führt.
 
  • #18
Sorry, aber für eine Frau von 49 Jahren finde ich das nicht normal und kann passieren, bei einer 19-jährigen schon.

Eine 49-jährige sollte Lebenserfahrung haben auch in diesen Dingen und objektiv auf Männer reagieren, statt in Kleinmädchenromantik vs Liebe auf den ersten Blick und Rosamunde Pilcher Gedöns zu verharren - da sag ich doch glatt aufwachen!!

Die Realität ist total anders, leider, ich weiß.

Nichts gegen Romantik, aber die sollte stattfinden, wenn sich zwei wirklich gefunden haben, frei sind und ihre Liebe gestanden haben und nicht aufgrund Wunschdenken.

Im Grunde müsste ich im reifen Alter die FS beneiden, denn ich kenne in meinem ganzen Umfeld keinen einzigen Mann, der mich begeistern könnte.

Also Glückwunsch für die Illusion.
 
  • #19
@sommerflieder .... bei mir war es so, dass er erst nach Geschäftsabschluss anfing, so massiv zu flirten. Zuvor verhielt er sich professionell, so dass ich keinen logischen Sinn darin sah, dass sein Verhalten aus geschäftlichem Interrsse erfolgte, da es ihm ja nichts mehr nützte und er es vorher unterlies. Hätte er es von Anfang an so gemacht, hätte ich es gar nicht beachtet und einfach nur als unseriös empfunden.

Aber so deutete ich es natürlich zu meinen Gunsten, zumal ich in der Reaktion seiner Kollegen sah, dass es eben nicht sein Standardprogramm war; denen ist auch die Kinnlade runtergefallen aufgrund seiner Sprüche. Die Kollegen sprachen sogar schon über uns ... obwohl es gar kein uns gab.

Man kann in Menschen eben nicht hineinsehen. Der Fehler liegt nicht immer nur bei einem selbst...
 
M

Meeresrauschen

Gast
  • #20
Es ist auch möglich, dass er nur sein Ego mit der Flirterei bestätigt. An einer Beziehung ist er nicht interessiert, sonst würde er ja aktiv werden oder er hätte dich gleich erkannt und die Chance für eine intensivere Unterhaltung genutzt. Habe ich schon tausendmal erlebt und bin 34 J. alt.
 
S

sommerflieder

Gast
  • #21
#18 Ich werds wohl als schöne romatische Träumerei abhaken müssen. Tja, man müsste manchmal bei den Männern Mäuschen spielen können in deren Oberstübchen.

#17 Aufgewacht bin ich ja. Wäre nur schöner gewesen, ich wär erst gar nicht eingeschlafen ;) . Aber romatisch werd ich wohl bleiben. Ich hab halt gerne die klassische Variante. :)
 
Top