G

Gast

Gast
  • #1

Er hat 4 Frauen in 4 Monaten und ich bin jetzt schwanger von ihm!

Ich hatte eine sehr kurze Affaere mit einem sehr attraktiven Mann und bin nun mit fast 41 Jahren endlich schwanger und darüber sehr glücklich.

Der Vater des Kindes wollte dieses Kind auch unbedingt, ist aber zwei Wochen nach Zeugung mit einem neuen EP-Kontakt ins Bett gestiegen und ist mit dieser Frau zusammen.

Er wollte wegen mir noch Bedenkzeit, die er nach 5 Wochen beendete und mir sagte, es habe bei mir nicht klick gemacht. Bei der neuen Frau auch nicht, aber sie habe " keinen Plan" , frage ihn nicht nach seiner Vergangenheit und sei unempfindlich.

Bevor ich mit ihm zusammenkam, währen des Datings ueber EP, ging er zu einer halbjährigen Affaere zurück, dann eine Woche mit einer weiteren Affaere in den Urlaub.

Ich bin todunglücklich, erstarrt von soviel Promiskuität und trotzdem sehr verliebt und sehr verletzt. Er wollte mich auch jetzt noch hinhalten, ich solle auf ihn warten, aber er könne nichts versprechen, formal passen wir beide ideal zusammen, er wolle aber jetzt mit der neuesten Frau zusammenleben.

Er wolle mich beim Kind unterstützen, Kinder seien das grösste, jedoch ohne dass es öffentlich würde und nur freundschaftlich. Aber der 12. Schwangerschaftswoche dann öffentlich, aber auch nur freundschaftlich, er freue sich fuer mich über das Kind. Die Neue habe er auch schon gefragt, sie wolle erst in zweieinhalb Jahren Kinder, was er toll findet. Eines hat er bereits mit einer ganz anderen Frau, die er auch nicht liebte.

Ich ertrage alles nur über Kontaktabbruch, dabei ist mein Herz gebrochen und verprellt. Was macht dieser Mann nur mit anderen Menschen. Und jede erfährt jeweils von den anderen Affaeren.

Was ist das für ein Mensch? Auf EP wirbt er fuer sich mit starkem Familienwunsch.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Sorry, aber wer sich von einer "sehr kurzen Affäre" schwängern lässt, also noch nicht mal zum Schutz vor HIV etc. beim Sex mit einem quasi Fremden Kondome benutzt hat, ist selbst und komplett allein für die Folgen verantwortlich. Das ist doch klar. Letztlich wird es so aber richtig gewesen sein. Du hast endlich das lang ersehnte Kind, und über ihn kommst hinweg. Alles in allem: Auweia.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Der Mann verteilt halt seine Gene, das ist seine Aufgabe auf Erden, meint er. Und die Damen machen es ihm offenbar leicht. Na da haste Pech gehabt und das Glück kamen gleich zu zweit.

Glückwunsch zum Baby und eine schöne Schwangerschaft, geh jetzt mal Schuhchen kaufen und pfeif auf den Papa, alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ach du dickes Ei, hoffentlich schreibt der mich nicht an. Wer weiss wieviel Kinder der schon hat. Also ich würde keines auf der Straße schlagen, wenn ich er wäre, das könnte sein eigenes sein. *lol*
FS, konzentriert dich auf dein Kind und freu dich da drüber, ist ja höchste Eisenbahn. Und vergiss den Typen, wer will denn so einen? Aber Leute gibts, einfach so überall sein Pulver verschießen, unglaublich. Der würde sich niemlas ändern und das ohne Verhütung, meine Güte.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ist so eine Art Hobby. Scherz beiseite. Er zeugt eben schnell noch mal ein paar Kinder ohne etwas von den Frauen zu wollen. So wie Frauen Männern Kinder unterjubeln setzt er wahllos Kinder in die Welt. Er scheint ja auch mit offen Karten zu spielen, wo ist das Problem. Du kennst ihn nur kurz bist gleich ohne Verhütung mit ihm in die Kiste um schwanger zu werden. Ist auch nicht besser oder? Eine win-win Situation eben. Wenn er Lust hat dann schwängert er alle bedürftigen EP-Damen. Und dann sind wir alle eine große Familie. Hut ab ;)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Dieser Mann ist hochgradig gestört und das wird sich auch nicht ändern. Der meint, wenn er allen Frauen jeweils von den anderen erzählt, sei er ein toller Charakter und die Welt ist in Ordnung für ihn.
Verständlich, dass du sehr verletzt bist, zumal du ein Kind von ihm erwartest.
Überlege dir bitte, ob du das Kind auch ohne ihn willst. Denn mit ihm besteht keine Chance und er wäre dir auch nicht anzuraten, dich mit diesem Mann zusammen zu tun, selbst wenn er wieder ankäme.
Jeder Kummer vergeht, es ist nur eine Frage der zeit. Mal geht es dir auch einen Tag besser, dann wieder leider etwas schlechter, aber die Tage, wo es dir leichter ums Herz ist, werden zunehmen.
Dein Kontaktabbruch ist völlig richtig. Gehe mit ihm auch nicht freundschaftlich um. Unterhaltszahlungen solltest du natürlich einfordern, aber ansonsten keinen Kontakt mit ihm, auch nach der Geburt nicht, falls du das Kind bekommen solltest.

Alles Gute für dich. Und als Trost: solche Menschen bestrafen sich letztlich selbst.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS!
Tut mir leid für dich an solch einen Typen geraten zu sein.
Kann der Mann den sich den die ganzen Kinder und Frauen finanziell leisten. Was zieht er da für eine Nummer ab? Setzt Kinder in die Welt (bewußt) mit Frauen die er nicht liebst und von denen er nichts will. Merkwürdig. Also ich würde mich uner diesen Umständen nicht auf ein Kind freuen. Mal sehen was der noch für eine Nummer abzieht. Ich wäre da vorsichtig!

Da ich auch Mitglied bin würde ich gerne von dir wissen in welcher Region der typ sein Unwesen treibt un wie alt er ist. EP ich habe höllische Panik an soetwas zu geraten und wäre über diese Indo dankbar. Ist ja immer noch anonym genug. Ich glaube auch das es eher ein Einzelfall ist.


W34 (auch mit kinderwunsch)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS, das tut mir sehr leid. Wenn ich dich richtig verstehe, hast Du über EP einen Partner mit Familienwunsch gesucht und findest dich jetzt in einer kurzen Affäre wieder – verliebt und schwanger.

Das Einzige was von diesem Mann positiv rüberkommt, ist seine Ehrlichkeit. Er lebt ganz selbstverständlich jeden Tag neu. Sein Gerede von gestern interessiert ihn nicht mehr und er braucht den ständig neuen Input, um sich selbst zu fühlen.

... es habe bei mir bei ihm nicht klick gemacht, bei der neuen Frau auch nicht, aber sie habe " keinen Plan" und sei unempfindlich..
Damit kann er umgehen. Mit unempfindlich meint er oberflächlich. Sie lebt genauso planlos wie er. Da wird er nicht gefordert, das ist schön unverbindlich. Dieser Mann hat dir die Antworten, um ihn zu verstehen, bereits gegeben. Natürlich wollte er für einen kurzen Moment auch ein Kind. Kurz danach war ihm nach neuem Input. Er nimmt sicher ganz oft Bedenkzeit, um sich nicht entscheiden zu müssen. Dabei setzt er auf den Faktor Zeit, in der Hoffnung, dass sich der Rest von selbst erledigt. Er wäre bestimmt, für ein paar Stunden, ein toller Vater. Es würden 2 Kinder miteinander spielen, mehr wäre da aber nicht drin. Du hättest nie einen Partner, der zu dir steht. Mir tut jede Frau leid, die seiner Täuschung unterliegt, bevor sie sich retten kann.

Die Erkenntnis über ihn kam jedoch nicht aus heiterem Himmel. Bevor ihr zusammen gekommen seid, hatte er in kurzer Folge 2 alte Kontakte (in deren Bedenkzeit?) aufgewärmt. Weil er „sehr attraktiv“ war, warst Du bereits verliebt und hast die Zeichen nicht erkannt.

Er wollte mich auch jetzt noch hinhalten, ich solle auf ihn warten, aber er könne nichts versprechen…
Tue es nicht, dir und deinem Kind zuliebe. Er hat dir falsche Tatsachen vorgegaukelt, lebt jetzt mit einer anderen Frau zusammen, aber Du sollst auf ihn warten. Das ist unfassbar und bedarf keines Kommentars.

Für deine Antwort auf die Frage, was dieser Mann mit anderen Menschen macht, empfehle ich dir das Buch „Jein!“ von Stefanie Stahl. Das lenkt dich etwas ab und dir wird plötzlich alles klar sein.

Alles Gute für dich und dein Kind.

w50+
 
G

Gast

Gast
  • #9
Er ist halt ein "flottes Mäxchen" und alle Frauen wollen ihn und machen es ihm auch sehr leicht, so wie du. Das ist schon das ganze Geheimnis. Wenn er sich auf diese Weise jedoch 3 - 4 Kinder anlacht, dann wäre ich gespannt, wie er das managt. Sowohl emotional als auch finanziell. Meistens ziehen solche Frauen die Kinder dankbar und ohne Unterhalt groß. Ein Kind kostet ca. 100.000.-€, da hört dann meistens der Spaß auf.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Liebe FS,

ich kann nicht glauben, was ich lese!

Tatsache ist, eine im Moment krasse Geschichte ist immer noch zu toppen und meine eigene in puncto Erfahrung mit dem Vater meines Sohnes ist platt gesagt harmlos gegen das, was du schreibst.

Du wirst auf die Frage, warum sich der Ex so verhält, keine wirklich befriedigende Antwort finden. Überhaupt eine? Erst recht kann der Typ selbst keine geben, außer, dass in seinen Augen sein Verhalten völlig normal und legal ist.

M. E. ist deine Ex-Affäre - sorry, ich kann es nicht anders benennen - platt gesagt krank im Kopf und sicher nicht zu heilen. Deshalb musst und solltest du alles daran setzen, dich so schnell wie möglich emotional zu verabschieden. Ich weiß auch, das ist nicht einfach, denn die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt. Deine Gedanken werden immer wieder um diesen Mann kreisen, ganz besonders im weiteren Verlauf deiner Schwangerschaft. Aber mit eisernem Willen schaffst du die notwendige Entliebung. Und ja, es ist wirklich so, dass die Zeit alle Wunden heilt.

Du wirst Mutter, das ist wunderschön. Freu dich weiter auf dein Kind und lass dich auf gar keinen Fall von irgendwelchen verbalen Angriffen hier im Forum niedermachen und verunsichern.

Völlig daneben und hochgradig feige vor den Konsequenzen empfinde ich die Aussage deines Ex, dass er nicht möchte, dass euer gemeinsames Kind „öffentlich“ wird. Wie soll DAS bitte schön funktionieren? Spätestens wenn dein Kind auf der Welt ist und du Unterhaltskostenvorschuss beim Jugendamt beantragst (was du hoffentlich tun wirst, sofern du finanziell nicht darauf verzichten kannst), wirst du den Namen des Kindsvaters angeben müssen, da sich der Staat die Zahlungen an dich vom Erzeuger wiederholt. Ich rate dir eindringlich, lass dich auf ein Gemauschel untereinander aufgrund Zusagen, die der Kindsvater jetzt und nur dir gegenüber macht, definitiv nicht ein. Ist das Kind erst einmal geboren, kann die Geschichte ganz anders aussehen und bei Geld hört die Freundschaft bekanntlich auf.

Bei Männern, die sich gerne auf eine Affäre einlassen, ist es halt so: Nach Möglichkeit alles, irgendwie, irgendwo, irgendwann. Aber bitte nicht verbindlich!

Hake diesen Idioten ab. Viel Glück für die Zukunft.

w50
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich kann für dich und deine Situation keinerlei Mitgefühl aufbringen, und mich irritiert, wie eine reife Frau auf EP noch so "dumm" sein kann.
Dass dieser Mann sehr fragwürdig ist, zweifle ich gar nicht an. Aber ...
Nur, weil ein Mann in deinen Augen attraktiv ist und von Beginn an was von einem Kinderwunsch redet, bedeutet das doch nicht schon in den ersten Wochen (noch dazu, solange es nur eine Affäre ist !), dass er sich auch für eine Familie eignet.
Und ... sich mit 40 nach kurzer Zeit, in jemanden zu verlieben und sich schwängern zu lassen, den man kaum kennt, nur weil er nett aussieht und dir erzählt, was du hören willst. Das hört sich für mich an, wie von einer 16jährigen. - Nur. - Die "Opfernummer" von der verliebten Frau, der Unrecht widerfahren ist, nehme ich einer Frau über 25 nicht mehr ab. - Deine wahren Motive dafür liegen womöglich weniger in der Verantwortung des Mannes, als du es dir nun einredest.
Bist du wirklich so unerfahren mit Menschen, oder hast dir in einer Art "Kinderwunschwahn" alles zurechphantasiert und dabei jede Vernunft ausgeblendet?

Ich denke, du solltest ehrlich zu dir selbst sein, inwiefern du selbst die Verantwortung für deine gegenwärtige Situation trägst und dann nach einer Lösung suchen.

m/35
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe FS,
schalte bitte von emotionalem Gefühlschaos in den rationalen Denkmodus.
Du warst anscheinend von einem dringenden Kinderwunsch (kann ich vollends verstehen) getrieben und hast auf die höchste Risikokarte gesetzt. Ein Gast hier im Forum schrieb irgendwo: "Wir ziehen im Außen an, was unserem Inneren entspricht". Kann es sein, dass dein übergroßes Bedürfnis auf einen Mann mit unersättlichem Bedürfnis nach Bestätigung durch Frauen und Streuung seiner Gene getroffen ist?

Ein wenig stilisierst du dich zum Opfer mit gebrochenem Herzen ("was macht dieser Mann mit anderen Menschen"). Entliebe dich so schnell wie möglich, denn du bist an einen verantwortungslosen Vollpfosten geraten, der immer wieder Frauen finden wird, die sich von attraktivem Äußeren blenden lassen. Welche Frau sich von solch einem Hintergrund mit Warnsignal (bald 2 Kinder von 2 Frauen) nicht abschrecken lässt, hat dann doch auch mal selber Schuld. Vergleiche dich nicht mit seinen derzeitigen und zukünftigen (ebenfalls sehr bedürftigen) Frauen.

Kontaktabbruch ist eine Übergangslösung, in naher Zukunft stehen dann Fragen wie Kindesumgang an. Nun freue dich über die Erfüllung deines großen Wunsches und konzentriere dich am besten auf die viel gravierendere Frage: Wie werde ich mein Leben als alleinerziehende Mutter gestalten? Du hast einige Monate Zeit vorzustrukturieren, bevor der fulltime-job "Mama" losgeht.
Nachgrübeln über den Erzeuger mag dich vielleicht von Zukunftsängsten ("Wie soll ich das schaffen?") ablenken, bringt dir jedoch im Endeffekt überhaupt gar nichts.
Einen guten Verlauf der Schwangerschaft - mit vielen schönen Momenten wünsche ich dir!
w
 
  • #13
Liebe FS!
Tut mir leid für dich an solch einen Typen geraten zu sein.
Kann der Mann den sich den die ganzen Kinder und Frauen finanziell leisten. Was zieht er da für eine Nummer ab?

Ih Frauen denkt immer ihr habt Nachteile,wenn ihr euch selbst in die Verantwortung bringt.
Das Gegenteil ist der Fall.


Was der Typ abzieht oder nicht spielt gar keine Rolle. Millionen Menschen ziehen irgendenetwas
ab. Tagtäglch. Entscheidend ist, sich nicht involvieren zu lassen.

Die Threaderstellerin reitet sich selbst in die " ***** "

Wenn ich das lese "sehr kutze Affäre", "endlich schwanger" "Vater des Kindes wollte dieses Kind auch unbedingt" ", ist aber zwei Wochen nach Zeugung mit einem neuen EP- Kontakt ins Bett gestiegen und ist mit dieser Frau zusammen"

"Was macht dieser Mann nur mit anderen Menschen"
Das ist überhaupt nicht die Frage.

Die große Frage ist, was machst du mit deinem Leben, dass du dich von so einem Hallodri
ins "Verderben" führen lässt.

Einerseits emanzipierte Karriere-Frau sein wollen, andererseits sich als passives Opfer der Umstände sehen.

Das haut vorne und hinten nicht hin.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ist doch egal wie viel Frauen er hat und was er mit welcher für ein Verhältnis führt. Ihr hattet nur eine Affäre und er kann machen was er will, du bist jetzt schwanger und er findet's in Ordnung. Sollte man auch, wenn man ohne Gummi praktiziert. Also alles so wie ihr es wolltet. Was dieser Mensch mit anderen Menschen abzieht, ist doch Wurst. Mit dieser mütterlich-nachdenklich-verantwortungsvollen Schiene kommst du bei Männern nicht weit.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Das muss ja ein super Typ sein. Dermaßen attraktiv und sexy dass er allen Frauen den Verstand raubt! - Immerhin wirst du ein hübsches Kind haben. Ich hoffe für dich dass er auch zahlen wird! Viel Glück!!
 
G

Gast

Gast
  • #16
  • #17
Alles Gute zur Schwangerschaft! Finde ich schön, dass du dich trotz allen Kummers freust. Ein Baby zu bekommen ist was schönes; ich drück dir die Daumen!

Mit dem Kindsvater hast du ja leider weniger Glück, wenn du dir eine dauerhafte, erfüllende Beziehung gewünscht hast. Wir wissen nicht, welche Umstände dazu geführt haben, dass du dir ausgerechnet diesen Mann ausgesucht hast. Aber, dass er nichts von dem hält, was du dir versprochen hast merkst du nun auch. Lies mal, was #12 dir geschrieben hat!

Das ist ein Mann, der sich nie fest binden will. Mit keiner Frau. Und wenn, dann nur oberflächlich. Mit mehreren Geliebten nebenbei. Meistens schwadronieren gerade diese haltlosen Seelen von Familie, Liebe, Seelenverwandtschaft, angekommen sein, etc.

... Und jede erfährt jeweils von den anderen Affaeren.

Er macht das, damit er weiterziehen kann. Weil er bei keiner Frau bleiben will! Zumindest nicht bei denen, die eine dauerhafte vertrauensvolle monogame Partnerschaft wollen.

Halte das mit dem Kontaktabbruch konsequent bei. Und nutze die Zeit des "Liebes"-Kummers um dir darüber klar zu werden, worin deine Fehler bei der ganzen Geschichte liegen, woran du arbeiten musst und wo dein Leben hinführen soll.

Desweiteren ist jede weitere partnersuchende Frau, die er mit seinem Familienwunsch belästigen wird, zu bedaueren.

Aber - ist es nicht verboten ein Herumziehender zu sein.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Der macht den Rolf Eden.
Wenn er sich die Kinderschar ebenso leisten kann, wofür sollte der Mann verurteilt werden?
Nach kurzem Kennenlernen empfängnisbereit und die Frau sagt: ich will ein Kind von Dir.
Prompt wird der Wunsch erfüllt. Jetzt kannst Du Dich nicht beschweren. Du selbst hast die
Reihenfolge durcheinander gebracht. Wunsch 1 Partnerschaft Wunsch 2 Heirat dann Kind.
Wenn Du nicht in existenzielle Not kommst, ist Deine späte Mutterschaft doch was Schönes.
Der Mann ist echt originell, wie Du ihn schilderst.
Alles Gute
w
 
G

Gast

Gast
  • #19
Gratuliere dir zu deiner Schwangerschaft. Konzentriere dich jetzt darauf. Nimm die finanzielle Unterstützung von dem Mann, zu mehr ist er ja scheinbar nicht zu gebrauchen.

Warum er das macht ist egal, eine arme Wurst. Analysen über ihn helfen dir jetzt auch nicht weiter.

Falls das Kind ein Junge wird, erzieh ihn so dass er nicht annähernd so einen blöden Charakter bekommt wie der Vater.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #20
Liebe FS,
Kontaktabbruch ist schon mal eine gute Idee, dann hast Du den Kopf frei, um Dich um die Finanzen zu kümmern. Du solltest Dich frühzeitig schlau machen, wie Du an Unterhaltszahlungen kommst. Hier berät Dich gegen vergleichsweise günstige Gage ein Fachanwalt für Familienrecht und setzt für den "Schwerenoeter" auch gleich ein Schreiben auf, mit dem er Einkommensnachweise und Steuererklärung anfordert, damit sein wirtschaftlicher Beitrag für die Aufzucht des ersehnten Kindes festgelegt wird.

Vom Jugendamt bekommst Du nur den Minimalsatz, der vorn und hinten nicht reicht. Wenn er nach Duesseldorfer Tabelle zahlen muss, bekommst Du mehr.
Ausserdem ist er bis zum vollendeten 3. Lebensjahr Eures Kindes auch Dir gegenüber unterhaltspflichtig, wenn Du in der Zeit nicht oder nur Teilzeit arbeiten kannst. Insofern passt es ja ganz gut, dass seine Neue erst in 2 Jahren oder später ein Kind plant. Dann kann er mit fliessendem Übergang gleich an die naechste Frau zahlen.

Hoffentlich hast Du Dir nicht nur einen Kerl ausgesucht, der tolle Geschichten erzählen kann und gut aussieht, sondern einen, der zahlungsfähig ist.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Er legt seine Karten offen auf den Tisch und bietet sich an als Samen-Streubüchse. Kinder sind willkommen, fordernde Frauen nicht. Na ja so lange er das nötige Kleingeld hat um die Kindlein mitzufinanzieren ist ja alles in Butter. Mehr hast du von ihm nicht zu erwarten.

Er nutzt seine Chancen und seine Attraktivität und navigiert ziemlich orientierungslos durch EP. Eigentlich ist er zu bedauern, aber das wäre schon wieder der Mühe zu viel.

Freue dich auf dein Kind und schau nach vorne.

w45
 
G

Gast

Gast
  • #22
Er "wirbt" im Internet mit seinem Kinderwunsch und du wirst absichtlich in einer kurzen Affäre schwanger, das war doch klar, dass es hauptsächlich darum ging. Jetzt hast du deinen Wunsch doch erfüllt bekommen.
 
  • #23
Liebe FS,
solltest du es dir nicht nur irgendwie, sondern gut leisten können, ohne ihn dein Kind aufzuziehen, dann gib den Vater offiziell als unbekannt an. Es kann unglaublich grausam sein - für dich und später für das Kind - ihm hinterherzurennen. Das mittlerweile obligatorisch gemeinsame Sorgerecht bringt auch häufig nur Probleme. Da kann schon die Schulwahl zum Drama werden.

Sollte er doch noch irgendwie Vater sein wollen, kann er dies ja trotzdem...
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ad FS
WOLLTEST du schwanger werden? Wenn ja, hast du doch, was du wolltest - außer eben einen Partner.
Ich verstehe ja, dass mit 41 Jahren die biologische Uhr nicht nur tickt, sondern dauerhaft schrillt. Dennoch ist es, gelinde gesagt, aberwitzig, sich von einer "sehr kurzen" Affaire schwängern zu lassen und danach zu beklagen, dass der männliche Part die eigenen Vorstellungen von einer lebenslangen Partnerschaft nicht teilt.
Fakt ist: Es wird dir nichts anderes übrig bleiben als in den nächsten 20 Jahren stark zu sein - dein Kind braucht dich.
w (2 Kinder, jetzt 20 und 19, 15 Jahre lang Alleinerzieherin)
 
G

Gast

Gast
  • #25
An Gast 23:

Da ist aber jemand des Lebens frustriert. Au Backe! Groß rumtönen ohne die detailliertere Lebenssituation der FS zu kennen.

Und: Das Kind muss nicht zwangsläufig nach dem Erzeuger fragen. Mein Sohn ist 12, der Kindsvater lehnt ihn ab weil er - Oh Gott! - nicht geplant war. Bis heute gibt es keinen einzigen Kontakt.

Mein Sohn kennt seinen Erzeuger gesichtsmäßig von Fotos und hat bis heute nicht ein einziges Mal den Wunsch geäußert, diesen Mann kennenzulernen. Auch sonst hat er kein Problem damit, dass er ohne Vater aufwächst. Heutzutage ist das überhaupt kein Problem mehr, denn mittlerweile wächst fast jedes 2. Kind bei nur einem Elternteil auf.

Möchte mein Sohn irgendwann doch seinen Vater kennenlernen, darf er gerne Kontakt aufnehmen.Ich lege ihm keine Steine in den Weg.

Genau so und nicht anders kann es bei der FS laufen. Warum jetzt schon irgend etwas thematisieren, was überhaupt nicht eintreten muss. Ungelegte Eier, über die man sich jetzt noch keine Gedanken machen sollte, denn im Leben kommt sowieso immer alels anders als man denkt.

w50
 
G

Gast

Gast
  • #26
@25

Dein Sohn wird auch älter, und spätestens wenn er in die Pubertät kommt, wird er auch mal darüber nachdenken, warum SEINE Mutter ungeplant schwanger geworden ist.
Und dann wird er vielleicht sein Sexualverhalten dahingehend anpassen, bzw. Frauen gehemmt gegenüberstehen.
Sicherlich, alles nur Mutmaßungen, aber wart's mal ab.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Affäre ist eben Affäre, Ausgang ungewiß, aber selten gut. Kann auch kaum sein, die Beteiligten sind ja selten integer.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Sowas kommt davon, wenn "man die Rechnung ohne den Wirt macht". Bist eh gut weggekommen, weil er sich über das Kind tatsächlich freuen kann. Wäre ja interessant zu wissen, ob er seiner finanziellen Verantwortung nachkommen wird.

Immerhin wirst Du ein Wunschkind bekommen, Glückwunsch.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Der dringende Kinderwunsch mit 41 stand doch wohl bei der FS im Vordergrund und somit war es ja schon ein Glücksfall, recht zügig den attraktiven und da EP, wohl auch intelligenten Erzeuger zu finden.
AE Status muss jede Frau einkalkulieren, früher oder später kann jede Beziehung zerbrechen.
Direkt nach dem Zeugungsakt ist zwar recht zügig, aber so kann es gehen. Die FS hat ihren
Wunsch konsequent durchgesetzt und freut sich - hoffentlich - auf das Ergebnis in paar Monaten.

Die Handlungsweise des Mannes, Kinder in die Welt zu setzen, dafür zahlen und nichts davon
haben, ist für mich unverständlich. Was hat der davon, seinem Drang zu Vermehrung
nachzugeben? Es sei denn, armer Schlucker, der sich auf Unterstützung der Kids im Alter freut.
Dann hätten ja alle, was sie brauchen und Geschwister haben die Kids auch. Kann man alles positiv sehen - wo der Mann auftaucht, bleibt niemand allein. Neues Geschäftsmodell für Singles. Hier werden sie kurz vor zwölf geschwängert, Geschwister bereits vorhanden inclusive Wahlverwandtschaft. Sie können sich ganz aufs Baby konzentrieren, der lästige Mann bleibt weg,
er hat auf seinem Spezialgebiet zu tun.
Liebe FS, ich wünsch Dir Optimismus und alles Gute - ist alles nicht so dramatisch.
w
 
G

Gast

Gast
  • #30
Was ich nicht verstehe: warst Du so verzweifelt in Deinem Kinderwunsch, dass Du wissend um seine Promiskuität, eine Schwangerschaft wolltest??

Hast Du jetzt keine anderen Sorgen, als darüber nachzusinnen 'was ist das für ein Mensch'.

Du bist schwanger, stelle die Weichen für Dich und das Kind - jetzt -.
Versuche möglichst unabhängig zu sein von diesem Mann.

Ich beneide Dich nicht um die Vielzahl neuer Partnerinnen seines Vaters, die Dein Kind dereinst kennenlernen wird. Da werden wohl auch noch etliche Geschwister dazu kommen.

Eine Konstellation auf jeden Fall, in der Dir nie mehr langweilig sein wird.
Allerdings, wenn Du wirklich jemanden brauchst, es wird niemand da sein (solltest Du nicht eine eigene Familie und eigene verlässliche Freunde haben, bzw. einen neuen Partner finden).

Also fange jetzt an, (soziale) Netze für Dich und das Kind zu knüpfen, statt Dich in sinnlosen Fragen zu verplempern.
 
Top