• #1

Er hat heimlich eine andere Frau getroffen. Was soll ich tun?

Hallo,
ich weiß, darüber ist hier zigmal schon diskutiert worden, jetzt hat es mich auch erwischt und ich muss es mir einfach von der Seele schreiben.

Mein Partner hat sich heimlich mit einer anderen Frau verabredet und er hat sie letztendlich auch getroffen. Kennengelernt hat er sie im Februar beim Skifahren. Seitdem hätten sie sich ab und zu per WhatsApp geschrieben und eben vor kurzem getroffen.

Sie sei aber uninteressant und es wäre nichts passiert. Ich habe ihn gefragt, wenn alles so harmlos ist, warum er es mir nicht erzählt hat. Er meinte, weil er mich nicht beunruhigen wollte. Wie passt das zusammen? Ist es nun harmlos oder muss ich mir doch Gedanken machen? Außerdem, wenn sie so uninteressant ist, wozu trifft er sich dann überhaupt mit ihr?

Ich habe daraufhin in sein Handy geschaut, in einem unbeobachteten Moment und ich habe einen Chat mit ihr kurz nach dem Treffen gefunden. Ein paar Aussagen machen mich sehr stutzig, wie z.B. wenn sie schreibt "Der Besuch auf dem Weinfest mit dir hat mir viel Spaß gemacht. Dein Lächeln auf dem Foto ist sehr schön" . Oder sie fragt ihn nochmals nach dem Namen des Gasthofs wo es die guten Steaks gibt und er meint "wir können ja mal unter der Woche hinfahren, die haben auch Zimmer" und sie dann : "könnt schon sein, dass wir das brauchen........" Oder sie schreibt: nächstes Jahr möchte ich wieder auf das Weinfest, dann aber abends. Reserviere am besten den letzten Abend für mich"

Harmlos ist das nicht, meiner Meinung. Ich will aber auch nicht die keifende, eifersüchtige Partnerin sein. Er hat mir versprochen, dass er nicht mehr mit ihr schreibt und sich auch nicht mehr mit ihr trifft.

Ahh, das hätte ich fast vergessen: Eine Bekannte von mir hat ihn auf dem Weinfest gesehen, darum ist es aufgekommen. Ja, so klein ist die Welt.

Wir sind seit 5 Jahren zusammen, möchten nächstes Jahr zusammenziehen. Wir wohnen noch ca. 150 km auseinander, wegen meiner Arbeit und sehen uns meist nur am Wochenende. Wir haben beide erwachsene Kinder, er ist kurz vor der Rente, ich bin 13 Jahre jünger als er.

Ich freue mich über eure Meinungen.

Vielen Dank,
das zutiefst verunsicherte Entlein
 
  • #2
Sie sei aber uninteressant und es wäre nichts passiert. Ich habe ihn gefragt, wenn alles so harmlos ist, warum er es mir nicht erzählt hat. Er meinte, weil er mich nicht beunruhigen wollte. Wie passt das zusammen? Ist es nun harmlos oder muss ich mir doch Gedanken machen? Außerdem, wenn sie so uninteressant ist, wozu trifft er sich dann überhaupt mit ihr?
Kein einziges Wort würde ich ihm glauben, das sind doch immer die gleichen Geschichten, immer die gleichen Lügen.
Der Besuch auf dem Weinfest mit dir hat mir viel Spaß gemacht. Dein Lächeln auf dem Foto ist sehr schön" . Oder sie fragt ihn nochmals nach dem Namen des Gasthofs wo es die guten Steaks gibt und er meint "wir können ja mal unter der Woche hinfahren, die haben auch Zimmer" und sie dann : "könnt schon sein, dass wir das brauchen........" Oder sie schreibt: nächstes Jahr möchte ich wieder auf das Weinfest, dann aber abends. Reserviere am besten den letzten Abend für mich"
Also noch mehr Bestätigung braucht man nicht! Würde er dich lieben würde er das nicht machen.
Ahh, das hätte ich fast vergessen: Eine Bekannte von mir hat ihn auf dem Weinfest gesehen, darum ist es aufgekommen. Ja, so klein ist die Welt.
Ich würde mir sowas nicht gefallen lassen aber jeder kann ja für sich frei entscheiden, höre auf dein Bauchgefühl und treffe Entscheidung, die dir tut.
 
  • #3
Naja ... wenn er so 'kurz vor der Rente' ist ... kann schon sein, dass er bereits vergesslich wird, gell! Willst du wirklich so einen Tattergreis, der schon nicht mehr weiß, was er neulich getrieben hat?
Und ... wenn er dann in Rente ist ... hat er sogar noch mehr Tagesfreizeit ... dann reicht 1 zusätzliche heimliche Geliebte vielleicht gar nimmer, gell!

Ich bin halt a weng geprägt vom Leben diesbezüglich:
Ich hatte mal einen Hund ... der ging immer streunen ... wenn irgendwo im Dorf eine läufig war ... sogar durch die kleinste Lücke im Zaun ist er entwischt ... er hat sicherlich Nachkommen in großer Zahl.
Also solche Art von Liebe habe ich bereits in meiner Jugend gemeistert.
Das genügt. Noch mal möchte ich derartige Erfahrungen nicht machen!

Also wie willst du so einen Mann halten? Einen Zaun kannst du nicht drum herum bauen.
Entweder er ist zuverlässig - oder er ist es nicht.
Wenn du Stress brauchst ... dann ... nimm einen unzuverlässigen Rentner mit Tagesfreizeit, der vielleicht noch ein paar Medikamente nimmt, die anregende Nebenwirkungen haben und der dringend noch sich was beweisen muss! Mei, da kannste was erleben!

Also ICH brauche garantiert keinen Stressmaker (tolles Wort: Stress Macker hahaha) ... weil mir ist es niee langweilig.
Hab so viel zu tun.
Wenn ich da noch so einen Kerl hüten müsste, der ständig streunen geht ... ha neee! Als Frau in Unsicherheit leben? DAS geht nicht! Ich brauche meine Kraft für mein Geschäft und für mich.
Ich nehme allenfalls einen ganz lieben, ganz klugen, ganz schlauen, seelenreifen, sehr gepflegten, sehr sinnlichen Mann, der unsere gemeinsame Zeit auf Erden nicht sexuell mit anderen verplempert.
Ich brauche keinen der zerstreut ist ... und auch keinen der UNSERE Energie verstreut.
Ich nehme & behalte nur einen absolut zuverlässigen Mann.

Vielleicht geht es dir ja ähnlich?

Übrigens: Der Enten Erpel balzen länger ... als die meisten SBMänner
 
  • #4
Liebes Entlein, ich finde, das sieht nicht so toll aus. Ihr seid noch gar nicht zusammengezogen und schon gibt es Probleme, was? Ich glaube nicht, dass das harmlos ist, was er dir da erzählt, und dass sie uninteressant ist. Aufs Handy schauen ist (hier) ein Nogo, aber irgendwas hat sich dazu gebracht es zu tun. Jetzt bist du unglücklich. Du hast im Prinzip kein Vertrauen mehr zu ihm. Willst du das wirklich noch ein Jahr so machen? Ich denke inzwischen, nach 5 Jahren Fernbeziehung ist die Luft eh raus...wie man sieht. Ich selber habe damit schlechte Erfahrungen gemacht.
 
  • #5
Vielleicht weiß diese Frau nichts von Dir und er stellt sich als Single hin.

Ich schreibe das, weil ich heute, vor ein paar Stunden herausfand, wieso mein neuer Liebhaber nach 7 Wochen sang-und klanglos abgetaucht ist. Ich wartete zwei Wochen ab, dann legte ich heute los, was bei rauskam ist nicht nur traurig, sondern für mich sehr erschütternd:

Der Typ lebt seit über 15 Jahren, oder fast 18 Jahren schon in einem anderen Stadtbezirk (hier Millionenmetropole) mit seiner Ollen zusammen. Er ging quasi mit mir fremd. Ich wunderte mich immer, wieso er mir nie mal seine Wohnung zeigte oder mir sagte wo er wohne. Alle Fragen diesbezüglich wurden von ihm verschleiernd verschleiert, ich ständig hingehalten. Zum Schluß behauptete er sogar obdachlos zu sein, nur damit ich keine Fragen mehr stellte. Kurz vorm 3. Oktober machte er einen Schuh: ging nicht mehr ans Handy, rief nicht mehr zurück, beantwortete keine SMS mehr.
Ich stehe noch unter Schock, manchmal dachte ich vorhin, ich müsse mich übergeben.

Beruhige mich langsam. Aber echt heftig. Habe etwas Angst jetzt einzuschlafen, Angst vor der Nacht. Ich habe ständig das Bild von ihm vor mir. Er stritt sogar alles ab, als ich direkt vorm Haus stand, selbst da stritt er alles ab...unglaublich. Seine Olle stand am Fenster. Ich denke, das ist so krank, da kann ich froh sein, dass es da keinen Kontakt mehr gibt. Aber mein Bauchgefühl hatte so krass rebelliert, daß ich immer wieder anfing ihn zu fragen, wo er wohne etc....irgendwann wurde dann die Schlinge für ihn zu eng.
Tja, Fremdgehen geht halt nur ne Zeitlang gut.
 
  • #6
Liebe FS,
ich würde mit dem Mann keine gemeinsamen Pläne machen, sondern es beenden. Du wirst nichts Gutes mit ihm erleben.
Du bist nicht mehr die Jüngste, hast Lebenserfahrung und weißt doch genau, was läuft. Wenn er Gelegenheit hat, geht er fremd. Willst Du Dir die guten Jahre die noch vor Dir liegen mit sowas wie Lügen und Betrügen verleiden lassen? Ist Dir ein Mann soviel wert?
Wäre Deine Freundin nicht gewesen, hättest Du nicht nochmal nachdenken können.

Mein Partner hat sich heimlich mit einer anderen Frau verabredet und er hat sie letztendlich auch getroffen.... Sie sei aber uninteressant und es wäre nichts passiert... wozu trifft er sich dann überhaupt mit ihr?
S.o. Du bist eine kluge, lebenserfahrene Frau und stellst die richtigen Fragen. Dementsprechend armselig waren seine Antworten und auch gleich mit Schuldverlagerung auf Dich: er sagt nichts, weil er Dich nicht beunruhigen will. Im Klartext heißt das: er ist konfliktscheu.
Mit dem wirst Du nie eine gute Beziehung mit Offenheit und Ehrlichkeit begegnen sondern sein eigenes Süppchen kochen und versuchen, sich durchzumogeln.

Du vertraust ihm zu Recht nicht und so schautest Du in seinem Handy nach und würdest wie erwartet fündig. Er plant, sie wiederzutreffen und ein Zimmer werden sie brauchen - so, so, mit einer Frau, die ihn nicht interessiert.
Der hält Dich für blöd, hat keinerlei Respekt vor Dir. Allein das wäre für mich ein Grund, mich sofort zu trennen. Ohne gegenseitigen Respekt gibt es keine gute Beziehung - unter älteren Menschen schonmal garnicht.

Ich will aber auch nicht die keifende, eifersüchtige Partnerin sein.... das zutiefst verunsicherte Entlein
Hör' auf mit dem Sch****, Dich klein zu machen sondern sei Frau genug für eine mutige Entscheidung. Deine Freundin hat ihn zufällig auf einem Fest in einem anderen Ort mit der anderen Frau getroffen. Glaubst Du allen Ernstes, dass es das einzige Mal war? Sei nicht albern. Es gab Dutzende andere Dinge dieser Art - unerwischt.

Du musst keine eifersüchtige, keifende Partnerin sein. Sei eine selbstwertstarke, stolze Frau und gib' ihm den Laufpass, statt mit ihm zusammenzuziehen. So einen Typen findest Du an jeder Ecke und bessere gibt es auch, wenn Du ohnehin so einen viel älteren Mann mit schlechtem Charakter akzeptierst.
 
  • #7
Wir sind seit 5 Jahren zusammen, möchten nächstes Jahr zusammenziehen.

Tu das nicht!
Gib Deinem Job nicht auf und ziehe auf gar keinen Fall mit ihm zusammen.

Er ist nicht loyal, hintergeht Dich und Das Vertrauen ist kaputt.

Sie sei aber uninteressant und es wäre nichts passiert.

Wie 'nett' von ihm, Dich darüber zu informieren.

Was willst Du noch von ihm, wo er Dir gezeigt hat, wie er so tickt?
 
  • #9
Liebe FS,

beim Lesen Deiner Chat-Beispiele habe ich richtig Gänsehaut bekommen und das nicht im positiven Sinne. Das riecht schon sehr nach Affäre. Wozu sollten sie sonst über Zimmer reden? Warum fragt er nicht, ob du mit willst?

Ich würde ihn mit deinem Fund konfrontieren. Bei diesen Chats bist du gewiss nicht die keifende eifersüchtige Frau. Das würde jeden stutzig machen. Wenn er dich liebt, hat er Verständnis und beendet den Kontakt oder nimmt dich mit, wenn es zwischen den beiden wirklich nur Freundschaft sein sollte.

LG und alles Gute!!!

W29
 
  • #10
Das würde höchstens passen, wenn Du dauernd Eifersuchtsszenen machst und ihn dauernd verdächtigst.

Die Aussagen im Chat sind nun nicht wirklich eindeutig, aber schon mit Anspielungen. Also dass schon was passiert sein muss, glaube ich nicht. Aber dass was passieren könnte, schon. Kopfkino könnte ich mir auch vorstellen.

Er hat mir versprochen, dass er nicht mehr mit ihr schreibt und sich auch nicht mehr mit ihr trifft.
Sowas ist für mich hohl. Natürlich schreibt er sich weiter, wenn er was Positives draus zieht. Und Du bist keinen Schritt weiter, wenn Du das nicht kontrollieren kannst. Denn dann musst Du glauben. Und das musstest Du bisher auch und da hat er schon bewiesen, dass er sich eben doch heimlich mit ner anderen Frau trifft und schreibt.
Falls er nichts von ihr will, würde ich nicht einsehen, warum er den Kontakt abbrechen soll, er muss ja nicht isoliert leben. Dann kann er sie Dir aber vorstellen und das würde ich auch erwarten in Kürze. Falls doch, wusste er wohl schon vorher auch ohne Versprechen, dass es falsch ist, ergo wird ihn auch ein Versprechen nicht abhalten, denke ich. Denn in dem Fall war es nur wichtig, dass Du es nicht rausfindest, und das ist auch mit Versprechen nicht anders.

Wir sind seit 5 Jahren zusammen, möchten nächstes Jahr zusammenziehen. Wir wohnen noch ca. 150 km auseinander, wegen meiner Arbeit und sehen uns meist nur am Wochenende.
Ich denke, er sieht eure Beziehung lange nicht so fest und dicht wie Du. Vielleicht denkt er auch, dass er, solange ihr nicht zusammen wohnt, gar keine richtige Beziehung führt oder sich noch ein bisschen umgucken kann, ob er wirklich zusammenziehen will.

Was Du tun sollst, kann Dir ja keiner sagen. Ich würde denken, dass ich Schluss machen will. Es müssen immer BEIDE an die Beziehung "glauben", also sie für wertvoll halten, alles für ihren Erhalt tun und das eigene Verhalten reflektieren. Dein Freund macht das nicht, denke ich.

Ich würde meine Beziehung mal mit Distanz betrachten und gucken, wie sie wirklich ist. Also mal abchecken, ob nur ich zusammenziehen will und er nur immer "jaja" sagt. Abchecken, ob ich mir die Beziehung mehr zusammenspinne, als dass sie Substanz für mein Bild von ihr gibt. Abchecken, ob es seinerseits Gejammer über die wenige Gemeinsamzeit gab, was irgendwann verstummte. Auch, ob ich mich geliebt fühle, ob ich viel Energie in Arbeit usw. stecke, aber die Beziehung einfach als "gut laufend" voraussetze, wenn ich am WE vorbeikomme.
 
  • #11
1. Für mich klingt das mit dem Zimmer, als gehen sie miteinander ins Bett oder haben es vor. Da würde ich auf meine eigene Wahrnehmung hören. Du kannst lesen und da muss man nicht weiter interpretieren. Wer ein Zimmer braucht, der will Sex haben.

2. Aufgrund dieser Tatsache, da ich mir felsenfest sicher wäre (du bist vermutlich gerade unter Schock und kannst nicht klar über die Situation denken), würde ich ihn damit konfrontierten, dass du in sein Handy geguckt hast und mich danach sicher trennen, denn er wird dir nur Lügen erzählen oder sogar sauer sein, dass du in sein Handy geschaut hast. Für mich ist das allerdings sein Pech! Er hat sich nicht an die Regeln einer Beziehung gehalten. Deine Prinzipien sollten sein, dass dein Partner so etwas nicht schreibt und sich heimlich mit Frauen trifft. Also gleich zwei Vertrauensbrüche. Ein liebender Partner fragt die Partnerin, ob es sie stört, wenn er sich mit einer Bekannten trifft.

3. Er wird dir doch nicht sagen, dass er fremd geht! Geschweige denn, dass er sich evtl. verguckt hat oder was er in Zukunft vor hat mit der Frau! Kein Mensch macht das! Also insofern kann dir niemand helfen, du musst lernen, auf dein eigenes Gespür zu vertrauen!

Sie sei aber uninteressant und es wäre nichts passiert. Ich habe ihn gefragt, wenn alles so harmlos ist, warum er es mir nicht erzählt hat. Er meinte, weil er mich nicht beunruhigen wollte.
Ja, das klingt alles nicht zusammen. Und diese Beschönigung wird häufig vorgeschoben und am Ende ist das Drama groß, wenn einer fremd geht.

[quoteWie passt das zusammen? [/quote]
Eben gar nicht! Das ist Gaslighting! Dein Freund ist nicht partnerschaftlich und tendenziell unehrlich.

Außerdem, wenn sie so uninteressant ist, wozu trifft er sich dann überhaupt mit ihr?
Weil er dich anlügt! Betrüger schaffen es, ihr Opfer geistig zu verwirren mit widersprüchlichem Verhalten. Das Opfer macht das völlig verrückt. Das ist wiederum ein Zeichen, dass der Partner ein mieses Spiel mit dir spielt.

Ob du sehr viel jünger bist, spielt dabei keine Rolle. Wer sich junge Frauen angeln kann, für den ist das kein Reiz mehr. Ich kenne Männer, die gehen ihren Freundinnen fremd, die wie Topmodels aussehen, und zwar mit ungepflegten Frauen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Diese Ausreden liest man hier nun vermehrt.

Seit wann trifft man sich mit uninteressanten Menschen? Wobei ich es im Übrigen als Frechheit empfinde, einen Menschen überhaupt als uninteressant zu bezeichnen ...

Tatsache ist jedoch, dass gerade Männer, die eine Frau "uninteressant" finden, eben genau mit einer solchen Frau keine Zeit verbringen wollen. Der Chatverlauf spricht m. E. Bände. Sie finden sich beide ganz toll.
Lass dich bitte nicht verkohlen. Ich rate natürlich zur Trennung.

Und übrigens: Keinesfalls ist es zeitgemäß, immer nur hinzunehmen. Das nur als Denkanstoß, denn viele Frauen scheinen heutzutage Angst zu haben, ihre echten Gefühle zu zeigen. Dass der Kerl bloß nicht verunsichert wird und die Frau für uncool hält. Es wäre schön, wenn es hier mal ein Umdenken geben könnte.
 
  • #13
Liebe Fs, liebes Entlein,

Ich glaube du mußt um ihn in Zukunft einen großen Bogen schwimmen, so leid mir das tut. Der Chat ist für mich unmißverständlich, wenn Sie es wagt eine Übernachtung anzusprechen, dann war da schon mehr, zumindest viel Geflirte! - Du hast das nicht verdient!

Wieso wollt ihr erst so spät zusammenziehen, m.E. sagt das schon viel aus, wenn man sich wirklich liebt, hält man es so lang auf Distanz nicht aus!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Ich muss sagen, der Betrug von ihm ist eindeutig und wenn du deinen Stolz bewahren möchtest, würde ich es beenden und auch nicht mal mehr mit ihm darüber sprechen. Er hält es ja auch nicht mal für nötig, mit dir darüber zu sprechen, dass er dich betrügt. Wahnsinn was für Männer es gibt. Er ist es nicht wert, auch nur ein Wort noch mit ihm zu sprechen. Sofort beenden, keine Diskussion mehr darüber mit ihm. Nicht mehr melden, ihn die Sachen wortlos vor die Türe stellen. Es tut mir sehr, sehr leid für dich, ich weiss, wie hart solch ein Betrug ist, habe ähnliches erlebt und kann dir wirklich aus Erfahrung sagen, das wars, es gibt keine Chance mehr und behalte deinen Stolz und gehe ohne ein Wort.
 
  • #15
Hallo FS,

ich wäre an deiner Stelle auch verunsichert. Zum einen ist das wie immer eine blöde Ausrede, wenn er meint, er will dich nicht beunruhigen. Es ist eher so, dass er sich heimlich mit ihr trifft und du kennst sie nicht. In einer Partnerschaft sollte die Frendin immer eingebunden werden. Alles andere ist einfach nicht ok.

Was die beiden auch schreiben liest sich nicht harmlos. Ich vermute, dass es nicht mehr allzu lange dauert und er wird dir gestehen, dass er sich in sie verliebt hat.

Rede mit ihm, sag ihm was dir nicht passt. Falls er alles abstreitet und verharmlost dann nimmt er dich nicht ernst. Der ist als Partner auch nicht geeignet. Ein liebevoller Mensch würde das nicht auf diese Art machen. Er würde dir entgegenkommen, weil er dich nicht verlieren will. Falls er es nicht macht, weisst du Bescheid. Eure Beziehung wird früher oder später in die Brüche gehen.
 
  • #16
Vielen Dank für euer „Ohr“ und die Antworten.

Im Endeffekt habe ich auch genau diese Antworten erwartet, man macht sich wohl viel zu lange etwas vor und versucht die fadenscheinigen Erklärungen des Partners zu glauben.

Ich bin immer noch geschockt von den WhatsApp Nachrichten, kann nicht mehr essen und nicht mehr schlafen. Ich hätte mir das nie von ihm erwartet, er ist 66! Wann hört das bei Männer auf??? Was glaubt er, wie das mit der anderen Frau abläuft? Die erwartet doch sicher bei den Schäferstündchen ein kunterbuntes Feuerwerk - wie das bei einem Mann mit 66 dann aussieht, brauche ich nicht näher zu erläutern.

Wir haben auch über Heirat gesprochen.

Ob die andere von mir wusste? Keine Ahnung, angeblich ja, es sei ihr aber egal, es ginge ihr nur um Spaß, „glaube er“. Sie ist selbst in einer Beziehung. Inzwischen weiß sie von mir, er hat ein WhatsApp-Bild von uns raufgeladen.
 
  • #17
Das sehe ich ähnlich wie @void. Kennt man den Ursprung nicht, könnte es theoretisch sein, dass du sehr eifersüchtig warst und er daher neue Freundschaften versteckt, um Ärger aus dem Weg zu gehen. Aber spätestens mit den Nachrichten ist das für mich vom Tisch. Abgesehen davon, dass auch das eine äußerst ungesunde Beziehung wäre, wenn einer Regeln aufstellt und der andere die heimlich umgeht. Aber wenn über Zimmer geschrieben wird, dann kann es sich auf keinen Fall um "kein Interesse" handeln; auch wenn nicht klar ist, ob er das wirklich in die Tat umsetzt. Es besteht auf jeden Fall soweit sexuelles Interesse aneinander, dass solche Anspielungen von beiden Seiten Kopfkino verraten. Ich würde ihm nichts mehr glauben können. Besonders bei einer Fernbeziehung ist verletztes Vertrauen nicht so einfach wieder herzustellen. Ich würde ihn auf jeden Fall auch mit den gelesenen Nachrichten konfrontieren (da wäre es mir auch piepegal, ob er sich dann darüber aufregt, dass ich die gelesen habe) und mit Job aufgeben und zu ihm ziehen - das würde ich mir seeeehr genau überlegen...

w, 35
 
  • #18
Liebes Entlein. Was nun der Supergau ist wirst Du irgendwann einmal als glücklichen Hinweis des Schicksals begreifen. Du bekamst eine Warnung noch bevor Du mit ihm zusammengezogen bist, noch bevor Du Dein jetziges Leben aufgegeben hast.

Ich denke über die Illoyalität dieses Mannes braucht es keine Zweifel zu geben. Du hast mehr gesehen, als Du wissen müsstest, um zu wissen, dass Euer gemeinsamer Weg nun zu Ende ist. Wie solltest Du ihm jemals wieder trauen?

Du bist noch in einem relativ guten Alter. Er bald Rentner. Sei froh, dass Du nicht noch mehr Zeit an ihn verschwendet hast. Ich wünsche Dir, dass die Enttäuschung bald einer Wut weicht.

Liebes Entlein, sortiere Dich neu. Und dann handle. Du hast Dich nicht zu rechtfertigen, Du musst auch nicht keifen. Du handelst. Und 150 km Distanz machen eine Trennung leichter als wenn man schon zusammenwohnt.

Wenn Du am reflektieren bist, dann schau Dir mal seine Vergangenheit an. Warum oder woran sind seine vorigen Beziehungen zerbrochen? Was weisst Du über ihn? Mache Dir mal eine Liste, was sonst noch alles im Argen war. Es würde mich sehr wundern, wenn da nicht noch einiges zusammenkommt. Sowas kann sehr sehr heilsam sein. Viel viel Glück wünsche ich Dir.
 
  • #19
So einen Typen findest Du an jeder Ecke und bessere gibt es auch, wenn Du ohnehin so einen viel älteren Mann mit schlechtem Charakter akzeptierst

Das ist ein ziemlich harter Satz, weil du emotional noch an deinen Partner gebunden bist, ihm vertrautest, das Naheliegende (noch) nicht annehmen kannst. Mir scheint, du brauchst noch Zeit deine Gefühle mit der Realität in Einklang bringen zu können.

Du kennst ja nun wesentliche Details der Liason, auch wenn du nicht weißt, inwieweit es schon zu Intimitäten kam. Das ist auch nicht das allein Entscheidende. Es reicht doch, dass beide hinter deinem Rücken freudig erwartungsvoll Zukunftspläne abkaspern und sich Gelegenheiten für intime Momente planen.

Sei du wenigstens ehrlich zu dir. Sage ihm, dass du ihm nicht mehr vertraust, weil er dich (im warsten Sinne des Wortes) hintergangen hat. Das ist die Wahrheit, die darfst du laut äußern. Schau, wie er darauf reagiert.

Wenn er dich achtet, gibt er seine Liason zu, erklärt und entschuldigt sich, sagt, dass er dich liebt und wird sich auch so verhalten. Dann wird er den Kontakt von allein abbrechen und sich um dich bemühen. Du kannst dir dann überlegen, ob und unter welchen Umständen du diesem alten Mann wieder Vertrauen schenken und dich auf ihn einlassen willst.

Wenn er hingegen rumeiert, dir weiter ins Gesicht lügt, respektiert und liebt er dich nicht. Wenn er dabei noch rummotzt, dir die Schuld zuschieben oder dich als misstrauische Person hinstellen will, hast du es mit einem besonders unfairen, egosistischem Menschen zu tun.

Danach solltest du die Konsequenzen ziehen.

Unabhängig davon: Wer zieht eigentlich zu wem, 150 km von seiner Heimat bzw. seinem Freundeskreis weg? Wie kam es, dass ihr trotz des großen Altersunterschiedes ein Paar wurdet- Im realen Leben kennengelernt und der Blitz hat eingeschlagen oder suchte er gezielt jüngere Frauen und du fandest keine gleichaltrigen Alternativen?
 
  • #20
Liebes Entlein,
zuerst würde ich Dir empfehlen Dich zu einem stolzen Schwan zu verwandeln. Und zwar zu einem wehrhaften Schwan.
Das Gute ist, dass Du dann für so einen gockelnden Erpel uninteressant wirst. Und das ist gut so!

Es gibt da verschiedene Arten des Vorgehens: Du wünscht ihm viel Spaß auf dem nächsten Weinfest und dem Zimmer.
Und machst dir ein schönes Leben fortan ohne ihn. Das ist im ersten Augenblick schwierig und tut weh, aber das wird besser. Das Leben hält so viel Schönes parat. Da braucht man so einen Windhundrentner nicht, der gerade das Internet als Egopush für sich entdeckt hat. Ich nenne es mal das Schneeköniginnen Vorgehen.

Oder Du machst einen riesen Aufstand und gibst so richtig die tobende Diva.
Ich persönlich würde eher die Schneekönigin geben.

Ich hatte letzte Woche ein sehr schönes inniges Gespräch mit meinem Sohn. Ich hatte mich, als er noch sehr klein war und ich sehr jung, von seinem Erzeuger getrennt. Ein Vater ist er nie gewesen und war dazu nie fähig. Ich habe aber auch nie eine Hetzkampagne gegen ihn gestartet. Das halte ich für die Kinder nicht für gut, was für Gefühle würde ich ihnen vermitteln, wenn sie in den Spiegel sehen und womöglich Züge des Vaters entdecken?
Jedenfalls hat er mit dem Mann in den letzten Jahren wieder Kontakt aufgenommen und sich viel mit ihm getroffen und gefeiert. Mich hat das enorm verletzt und verunsichert. Viel mehr als ich mir eingestehen wollte. Er so der große Weltenbummler, allerdings ohne Unterhaltszahlungen leisten zu können....

Jetzt kam in unserem Gespräch die Sprache auf ihn. Da erzählte er mir entsetzt, was das für ein Mensch sei. Wie er seine langjährige Partnerin (18 Jahre lang zusammen) wie Abfall behandle. Und er war entsetzt, dass diese sich das auch noch gefallen lasse.
Er meinte, dass er mich völlig verstehe, dass ich damals gegangen bin und war darüber sehr froh. Er sagte mir auch, dass er nicht damit umgehen könnte, wenn er mich so behandeln würde. Und er sagte mir, dass seine Lebenspartnerin ihn zum Teufel jagen würde, wenn er sich ihr gegenüber so verhalten würde.

Ich will Dir damit sagen, dass es völlig richtig ist, auch mal sehr ausdrücklich seine Grenzen zu ziehen und klare Kante zu zeigen. Lass Dich nicht für dumm verkaufen. So denkt er ja, dass er mit Dir alles machen kann.

Sei ein Schwan, kein Entlein!
 
  • #21
Niemand trifft sich mit uninteressanten Personen freiwillig. Der Chat ist ja auch sehr eindeutig. Ich raten ja nicht oft zur Trennung aber in diesem Fall schon. Ich finde auch 13 Jahre Altersunterschied in dieser Lebensphase (er bald Rentner/du noch aktiv im Berufsleben) einfach zu groß. Such Dir einen jüngeren Mann, der dich zu schätzen weiß. w57
 
  • #22
Die Aussagen im Chat sind nun nicht wirklich eindeutig, aber schon mit Anspielungen. Also dass schon was passiert sein muss, glaube ich nicht. Aber dass was passieren könnte, schon. Kopfkino könnte ich mir auch vorstellen.
Ich könnte mir auch gut vorstellen, dass der Mann noch nicht mit der Neuen im Bett war. Ich finde, das sind eher solche widerlichen geiler-Bock-Sprüche, die wir wahrscheinlich alle schon mal bekommen haben und dabei die Augen verdrehten.
Aber spielt es für die FS und die Beziehung eine Rolle, ob er damit bei einer Frau landen konnte oder nicht ?
Für mich macht es keinen Unterschied, ob mein Freund mit einer Frau wirklich im Bett war oder nur deswegen nicht, weil die nicht wollte.
Denn dass der FS-Freund es will, ist wohl eindeutig. Mindestens der Spruch mit dem Zimmer ist eindeutig.

w 51
 
  • #23
Mein Partner hat sich heimlich mit einer anderen Frau verabredet und er hat sie letztendlich auch getroffen. Sie sei aber uninteressant und es wäre nichts passiert.

Ach?!

Außerdem, wenn sie so uninteressant ist, wozu trifft er sich dann überhaupt mit ihr?

Das würde mich auch interessieren.

Ebenso, ob sie weiß, dass er mit dir liiert ist.
Vielleicht hält er sie in dem Glauben, er wäre Single.

Oder sie fragt ihn nochmals nach dem Namen des Gasthofs wo es die guten Steaks gibt und er meint "wir können ja mal unter der Woche hinfahren, die haben auch Zimmer" und sie dann : "könnt schon sein, dass wir das brauchen........"

Solche Nachrichten würden mir schon ausreichen, um den Kontakt mit ihm zu beenden. Was er damit meinte und sie auch, liegt doch auf der Hand.

Ich würde auch keine keifende, eifersüchtige Partnerin sein wollen, sondern würde ihm ganz klar und sachlich sagen, dass er sich ruhig weiterhin anderweitig bedienen kann, dass das mit uns aber ab sofort vorbei ist.

Du hast nur durch Zufall von der Sache erfahren.
Hätte deine Bekannte dir nicht davon erzählt, wüsstest du gar nichts.
Hättest du daraufhin nicht in sein Handy geschaut, wärst du immer noch ahnungslos. So wurde dir vor Augen geführt hat, dass dieser Mann dich belügt, - wer weiß wie lange schon.
Vielleicht sieht er sich als Single, während du eine Beziehung zwischen euch vermutest.

Du fragst, was du tun sollst?
Mein Rat:

Wenn du nicht weiterhin belogen und betrogen werden willst, solltest du die Konsequenzen ziehen. Beim nächsten Mal ist er vielleicht vorsichtiger oder er wird nicht mehr von deiner Bekannten gesehen.

Du brauchst gar nicht verunsichert zu sein, sondern kannst ganz sicher sein: Wenn du mit ihm zusammenbleibst, wird er dich weiterhin belügen und bei Gelegenheit auch betrügen.

Nur am Rande erwähnt:

Kennst du den Ausspruch "Nomen est Omen?"
Das bedeutet "der Name ist ein Zeichen", man könnte es auch frei übersetzen mit „Der Name ist Programm“ und wird meist gebraucht, um auszudrücken, dass der Name eine Person treffend zeichnet. Was könnte dies in Bezug auf deinen Nick @Entlein bedeuten?
 
  • #24
@schwalbenweg: ich wäre zu ihm gezogen, er hat ein Eigenheim, ich eine Mietwohnung.
Wir haben uns im Internet kennen gelernt, er war sehr charmant, galant, witzig, aufmerksam, das hat mir gut gefallen. Optisch war er nicht "mein Typ", im wirklichen Leben wäre er mir, glaube ich, nicht aufgefallen.
Er hatte immer jüngere Frauen, 2 x verheiratet, öfter liiert
 
  • #25
Für mich macht es keinen Unterschied, ob mein Freund mit einer Frau wirklich im Bett war oder nur deswegen nicht, weil die nicht wollte.
Für mich auch nicht. Er hat ja geschrieben "die haben auch Zimmer". Das IST in den meisten Fällen wohl doch eindeutig.
Ne Fernbeziehung braucht mehr Nähe und Vertrauen, der Mann geht stiften und verschweigt, nutzt also aus, dass nicht so viel Präsenz der Partnerin da ist. Das passt nicht zu einer guten Beziehung.

Für mich ist das eigentlich auch ein Zeichen, dass idR eine so lange Fernbeziehung nicht funktioniert, WENN der Mann wirklich eine richtige Bez. will. Wir hatten hier ja öfter mal das Thema und die männliche Meinung war da eher pragmatisch, wenn ich mich recht erinnere. Also die Frau, die nicht präsent ist, wird nicht als Partnerin gesehen, da im Alltag nie da.

Die erwartet doch sicher bei den Schäferstündchen ein kunterbuntes Feuerwerk - wie das bei einem Mann mit 66 dann aussieht, brauche ich nicht näher zu erläutern.
Das klingt irgendwie nach "ich nehm nen Alten, der ist wenigstens treu und dankbar für die jüngere Frau". FALLS Du so denkst (was ich Dir keineswegs unterstellen will), stellst Du Dir damit ein Bein mit Deinem abwertenden Sicherheitsdenken und Deiner eigenen Eitelkeit.

Keine Ahnung, angeblich ja, es sei ihr aber egal, es ginge ihr nur um Spaß, „glaube er“.
Ein Spaß, der Zimmernehmen enthält.
Sehr bequem. Dann macht keiner dem anderen so schnell Stress mit "ich hab mich verliebt, wann trennst du dich".
Inzwischen weiß sie von mir, er hat ein WhatsApp-Bild von uns raufgeladen.
Da die Frau selbst einen Partner hat und sie das nicht davon abhielt, über Zimmer zu reden, ist das Bild bedeutungslos. Wäre sie Single und erhoffte sich ne Beziehung statt "Spaß", sähe das anders aus.
 
  • #26
Geht es noch schräger? Aber ok, jeder quält sich so gut er kann ... mein Gott, lass diesen Menschen laufen, wohin er auch will, ich verstehe die Frauen nicht mehr?! Was um alles in der Welt erwartest Du denn von ihm?
 
  • #27
Hallo,
ich weiß, darüber ist hier zigmal schon diskutiert worden, jetzt hat es mich auch erwischt und ich muss es mir einfach von der Seele schreiben.

Mein Partner hat sich heimlich mit einer anderen Frau verabredet und er hat sie letztendlich auch getroffen. Kennengelernt hat er sie im Februar beim Skifahren. Seitdem hätten sie sich ab und zu per WhatsApp geschrieben und eben vor kurzem getroffen.

Sie sei aber uninteressant und es wäre nichts passiert. Ich habe ihn gefragt, wenn alles so harmlos ist, warum er es mir nicht erzählt hat. Er meinte, weil er mich nicht beunruhigen wollte. Wie passt das zusammen? Ist es nun harmlos oder muss ich mir doch Gedanken machen? Außerdem, wenn sie so uninteressant ist, wozu trifft er sich dann überhaupt mit ihr?

Ich habe daraufhin in sein Handy geschaut, in einem unbeobachteten Moment und ich habe einen Chat mit ihr kurz nach dem Treffen gefunden. Ein paar Aussagen machen mich sehr stutzig, wie z.B. wenn sie schreibt "Der Besuch auf dem Weinfest mit dir hat mir viel Spaß gemacht. Dein Lächeln auf dem Foto ist sehr schön" . Oder sie fragt ihn nochmals nach dem Namen des Gasthofs wo es die guten Steaks gibt und er meint "wir können ja mal unter der Woche hinfahren, die haben auch Zimmer" und sie dann : "könnt schon sein, dass wir das brauchen........" Oder sie schreibt: nächstes Jahr möchte ich wieder auf das Weinfest, dann aber abends. Reserviere am besten den letzten Abend für mich"

Harmlos ist das nicht, meiner Meinung. Ich will aber auch nicht die keifende, eifersüchtige Partnerin sein. Er hat mir versprochen, dass er nicht mehr mit ihr schreibt und sich auch nicht mehr mit ihr trifft.

Ahh, das hätte ich fast vergessen: Eine Bekannte von mir hat ihn auf dem Weinfest gesehen, darum ist es aufgekommen. Ja, so klein ist die Welt.

Wir sind seit 5 Jahren zusammen, möchten nächstes Jahr zusammenziehen. Wir wohnen noch ca. 150 km auseinander, wegen meiner Arbeit und sehen uns meist nur am Wochenende. Wir haben beide erwachsene Kinder, er ist kurz vor der Rente, ich bin 13 Jahre jünger als er.

Ich freue mich über eure Meinungen.

Vielen Dank,
das zutiefst verunsicherte Entlein

Mach ein Screenshot von dem Chatverlauf, kopieren es und lege es zusammen mit Deinem Abschiedsbrief und ein paar Hotel Adressen wo man sich "billig Zimmer nehmen kann" in ein Kuvert. Das schickst Du ihm per Einschreiben :) und blockierst ihn dann auf allen Kanälen.

Ihr habt eine Fernbeziehung, die kannst Du schnell und unkompliziert auflösen. Und solltest dies auch umgehend tun.
 
  • #28
Äh'm ... echte Enten haben aber keine Fern-Beziehung. Die tuckern ständig zusammen auf dem Teich rum - und sie erkennen einander aus hunderten von sehr ähnlich aussehenden Tieren.
Also ich hatte mal meinen
Schreibtisch mit See-Blick & konnte monatelang Entlein studieren:
Danach wußte ich - dass der Kerl den ich liebte, mir nicht gut getan hat.
Jede Entenfrau hat so ein süsses Spiel - wenn ihr Erpel nicht nach ihr guckt, dann tuckert sie einfach in die andere Richtung - und nach 20 Metern rudert der Herr Erpel ganz emsig hinterher.
Sehr oft versucht auch ein Single-Erpel die verheiratete Entenfrau für sich zu gewinnen, dann muss Herr Erpel noch emsiger werben und seine Lady ständig im Blick behalten. Manchmal tuckert Frau Ente auch mit mehreren Erpeln im Gefolge über den Teich. Der Herr Erpel ist dann ganz bestrebt, Seite an Seite von Frau Ente zu schwimmen.
Und die Verehrer tuckern dann wie Security hinter den beiden her - immer in der Hoffnung, dass Herr Erpel abkratzt oder sonst wie nicht aufpasst. Frau Ente tut so, als habe sie die Herren hinter ihnen nicht bemerkt - und ... sie macht was sie will. Siemacht einfach ihr Ding, weil die Herren würden sie sonst zu sehr von ihrem Tagesgeschäft ablenken. Solange Frau Ente ihr eigenes Ding macht, sind alle Herren um sie herum sehr bestregt, mitzuhalten und sie zu beschützen. Schwimmt sie nach rechts - schwimmen alle ihre Verehrer nach rechts. Schwimmt sie nach links - ebenso ... Und manchmal ... dümpeln sie alle und ... Köpfchen in das Wasser ... Schwänzchen in die Höh' ...

Und dein Tatterich von fern - mit 66 Jahren, da fängt das Leben an (welches?) ... der muss sich jetzt schon auflüstern, an einer heißen Liebesnacht, die er - eventuell - nächsten Sommer nach einem Weinfest - vielleicht - haben wird.
Also Schätzchen - warum lässt du dich von einem Kerl pimpern, der es - laut deiner Aussage - ohnehin nicht ordentlich befriedigend kann. Der dir keine Sterne vom Himmel holt. Der weit weg ist.
Und den du 'nur mal im Internet' geangelt hast ...

Sag mal - hast du keinen Ssselbstwert ???

Na los - geh zum Teich - Entenfüttern!
Mache deine Beobachtungen!
 
  • #29
Mach ein Screenshot von dem Chatverlauf, kopieren es und lege es zusammen mit Deinem Abschiedsbrief und ein paar Hotel Adressen wo man sich "billig Zimmer nehmen kann" in ein Kuvert. Das schickst Du ihm per Einschreiben :) und blockierst ihn dann auf allen Kanälen.

Ihr habt eine Fernbeziehung, die kannst Du schnell und unkompliziert auflösen. Und solltest dies auch umgehend tun.
Sehe ich auch so! Es ist sehr hart, ohne Zweifel, aber man muss sich nicht mehr aus Versehen treffen, lebt man in der gleichen Stadt. Ich hab es auch so erlebt. Ein kurzer Anruf von mir, Konfrontation, fertig.
Ich habe es wie eine Amputation empfunden, aber es ging vorbei. Du schaffst das Entlein! :) 64
 
Top