• #1

Er hat sich getrennt.

Hallo ihr Lieben,

ich weiß leider nicht weiter und möchte mir etwas von der Seele schreiben.
Tut mir leid, dass es bisschen länger wird.
Also, mein Partner hat sich vor 3,5 Wochen das erste mal getrennt für mich auf jetzt auf gleich. Er hat mir viele Gründe genannt.
Ich fuhr nach Hause und abends hat er versucht anzurufen, da habe ich schon geschlafen. Am nächsten Tag schrieb er mir, er ist hin und hergerissen. Samstag stand er vor meiner Tür aber ich war nicht da.
Sonntag haben wir uns zu einem Gespräch getroffen, dort meinte er, dass es besser wäre getrennte Wege zu gehen (paar Gründe: ich rauche, er hat Angst mir weh zu tun, er ist lieber alleine, keine Verpflichtungen etc.)
Trotzdem (ja, ich weiß ich bin dumm) haben wir eine wunderschöne Nacht verbracht und den nächsten Morgen.
Anschließend haben wir uns verabschiedet und alles Gute gewünscht. Immer hat er geweint, er hat ja Gefühle.
Abends habe ich wieder eine Nachricht von ihm bekommen, dass ihm alles leid tut und er definitiv die falsche Entscheidung getroffen hat. Ich sei eine tolle Freundin und es hat sich mit mir toll angefühlt.
Er hat sich an den falschen Gedanken aufgehangen und dass wir viel viel mehr gemeinsam haben als ihn stören könnte.
Er würde sich freuen wenn ich mich zu einem Neuanfang mit ihm treffe.
4 Tage später kam er zu mir und ich fragte ihn ob er sich sicher war. Seine Antwort: nein. Die Stimmung war gekippt aber er blieb trotzdem über Nacht.
Am nächsten Tag fuhren wir zusammen an die Ostsee, gingen spazieren und lagen am Strand. Er hielt Händchen, streichelte mich und küsste mich.
Als wir bei mir waren, meinte er es ist endgültig vorbei, es fühle sich gezwungen an und die Gefühle reichen für eine Beziehung nicht mehr aus. Ich bin halt sehr vertraut meinte er. und natürlich kamen seine Gefühle (weinen) raus.
Er fuhr nach Hause.
Ich Dummkopf habe ihn angerufen und er meinte, wir lassen es jetzt so.
Nun ist die Trennung zwei Wochen her und er (auch ich) haben keinen Kontakt zueinander.
Wir beide haben uns alle 1,5-2 Wochen gesehen.
Wenn er sich neu verliebt hat, wäre ich nur froh gewesen wenn er es mir gesagt hätte. Aber meinte da ist keine andere.
Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich sitze im Gedankenkarusell fest und habe Liebeskummer.
Danke, dass ihr mir zu gehört habt.
Ich wünsche euch einen schönen Abend 🤗

Liebe Grüße
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #2
Sonntag haben wir uns zu einem Gespräch getroffen, dort meinte er, dass es besser wäre getrennte Wege zu gehen (paar Gründe: ich rauche, er hat Angst mir weh zu tun, er ist lieber alleine, keine Verpflichtungen etc.)
Trotzdem (ja, ich weiß ich bin dumm) haben wir eine wunderschöne Nacht verbracht und den nächsten Morgen.
Anschließend haben wir uns verabschiedet und alles Gute gewünscht. Immer hat er geweint, er hat ja Gefühle.
Ja, du bist echt dumm, er hat den Sex nochmal zum Abschied mitgenommen! Was für ein falscher blabla Mensch??
Abends habe ich wieder eine Nachricht von ihm bekommen, dass ihm alles leid tut und er definitiv die falsche Entscheidung getroffen hat. Ich sei eine tolle Freundin und es hat sich mit mir toll angefühlt.
Er hat sich an den falschen Gedanken aufgehangen und dass wir viel viel mehr gemeinsam haben als ihn stören könnte.
Er würde sich freuen wenn ich mich zu einem Neuanfang mit ihm treffe.
Er wollte nur eines, dich für Sex warm halten!
4 Tage später kam er zu mir und ich fragte ihn ob er sich sicher war. Seine Antwort: nein. Die Stimmung war gekippt aber er blieb trotzdem über Nacht.
Am nächsten Tag fuhren wir zusammen an die Ostsee, gingen spazieren und lagen am Strand. Er hielt Händchen, streichelte mich und küsste mich.
Wie alt bist du, warum machst du so ein Spiel mit, du lebst gegen deine Gefühle und lasst dich offensichtlich durch ihn verar und verletzen, übrigens trennt man sich nur einmal, denn Trennung heißt prinzipiell Trennung, alles andere ist aufgewärmt und wird sich verstärkt wiederholen!
Als wir bei mir waren, meinte er es ist endgültig vorbei, es fühle sich gezwungen an und die Gefühle reichen für eine Beziehung nicht mehr aus. Ich bin halt sehr vertraut meinte er. und natürlich kamen seine Gefühle (weinen) raus.
Er fuhr nach Hause.
Nochmals, warum machst du ein solches Spiel mit, hast du keinen Selbstwert, hast du keinen Selbststolz!
Ich Dummkopf habe ihn angerufen und er meinte, wir lassen es jetzt so.
Nun ist die Trennung zwei Wochen her und er (auch ich) haben keinen Kontakt zueinander.
Wir beide haben uns alle 1,5-2 Wochen gesehen.
Wenn er sich neu verliebt hat, wäre ich nur froh gewesen wenn er es mir gesagt hätte
Keiner sagt das!
 
  • #3
Aber meinte da ist keine andere.
Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich sitze im Gedankenkarusell fest und habe Liebeskummer.
Danke, dass ihr mir zu gehört habt.
Ich wünsche euch einen schönen Abend 🤗
Ein Mensch der so reagiert, hat parallel schon ein neuer Partner an der Angel!
Mache Kontaktabbruch permanent für immer, ohne Wenn und Aber, blockiere alle Kanäle, sonst kommst du aus diesem Loch nicht so schnell raus!
 
  • #4
Ein Mensch der so reagiert, hat parallel schon ein neuer Partner an der Angel!
Das glaube ich auch.
er hat sich von dir geholt, was er von der anderen (noch) nicht bekommen hat.
Nun ist die Trennung zwei Wochen her und er (auch ich) haben keinen Kontakt zueinander.
Nun bekommt er es und du bist nicht mehr die, wo er bekommt, was er braucht. Sex!
na wenn er das sagt, muss es auch stimmen.
Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich sitze im Gedankenkarusell fest und habe Liebeskummer.
Wirf ihn aus deinem Leben!
Mach Musik an, betrinke dich vielleicht einmal richtig und weine in alle Kissen, die du hast. Sei wütend. Lass dich auch mal gehen. Triff dich mit Freunden und lästert über ihn, bis es kein morgen mehr gibt!
Miste alles aus, was dich an ihn erinnert. Raus mit dem Müll!
Vielleicht eine neue Frisur?

Gib dir selbst die Zeit, die du brauchst und dann schaust du in den Spiegel, strahlst dich an und richtest dein Krönchen wieder!

Ich habe letztens einen schönen Spruch gelesen, den ich an dich weiter geben möchte ;
Dieser Moment, wenn Du Deinen EX-Freund wiedersiehst und denkst: "Alter, Schwein gehabt"

LG Thildi ;)
 
  • #5
Ich mache nochmal den Ablauf:
-er macht Schluss, nennt Gründe; nimmt aber danach 3x Kontakt auf (Anruf, SMS, Persönlich), wo er Hoffnung schürt,
-es kommt zu einem Treffen, er wiederholt die Trennung und seine Gründe, dennoch Annäherung und Abschiedssex, danach gleich darauf wieder sein Zurückrudern „falsche Entscheidung“ und möchte eine 2. Chance bei Dir bzw. Neuanfang
-der Neuanfang gibt es nicht, eher das dritte Mal persönlich die Abfuhr, er will die Trennung, jedoch
-wieder Annäherung, Übernachten und dann gemeinsamer Ausflug mit Küssen, Zärtlichkeiten, Händchenhalten,
-dann jedoch spricht er zum 4. Mal seinen Trennungswunsch aus und trennt sich und da Du durch sein Hin&her verunsichert bist und ihn anrufst
-wiederholt er zum 5. Mal die Trennung und das diese endgültig ist und nicht mehr dieses hin & her, seine Entscheidung steht.

Im Grunde hat er die Trennung gewollt und Dir leicht Hoffnungen gemacht, spätestens beim Neuanfang, den er dann sofort negierte, gab es diesen Versuch im Grunde seinerseits nicht mehr. Er hat Gründe genannt für eure Trennung, dich verletzt, was er nicht wollte, dieses Hin & her verletzt ihn und Dich und er will auch nicht mehr.
Was du machen sollst? Seinen Wunsch der Trennung so schwer es fällt akzeptieren, und für den Liebeskummer, deine Freunde & Familie mit ins Boot holen, die dich ablenken und trösten, viel mit ihnen reden, bis man es selbst nicht mehr hören mag und sich durch die Tage schleppen, dabei die Hoffnung nicht verlieren, irgendwann nachdem man die Hölle durchschritten hat, geht es wieder einem besser und irgendwann verliebt man sich neu, schwebt neu auf Wolke 7, ...
 
  • #6
Der Mann ist hin und her gerissen und weiß nicht, was er will. Von einer Seite möchte er die Trennung und von der anderen Seite hat er Gefühle für dich. Somit ist die Trennung eine Kopfentscheidung. An sich ist es eine typische Trennung. Nach ein paar Anläufe hat er dann die Kurve hin bekommen und die Trennung durchgezogen. Ob jetzt noch eine dritte Person involviert ist, weiß keiner. Es kann sein, dass er tatsächlich jemanden kennengelernt hat. Es kann aber auch wirklich sein, dass er wirklich gemerkt hat, dass es nicht passt. Er wird ( meiner Erfahrung nach) wieder irgendwann aus dem nichts wieder auftauchen. Es liegt dann an dir ob du dich darauf wieder einlässt oder nicht. Am Ende wirst Du immer wieder da enden, wo du jetzt gerade bist. Also, akzeptiere die Trennung. Das wäre mein Rat an dich.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #7
Wenn ein Mann sich von mir trennt, dann kann er mir gestohlen bleiben. Da gibt es keine zweite Chance!!! Niemals!

Warum lässt du dich so schäbig behandeln? Er will eure Beziehung nicht mehr. Nimmt den Sex aber noch mit, weil er keine andere Frau auf die Schnelle findet. Vergiss diesen Typen!!! Und arbeite dringend alte Themen auf. Eine Frau, die ihren Wert kennt, würde sich niemals so behandeln lassen.
 
  • #8
Ich finde es eigentlich ziemlich unverschämt von ihm, dich in so ein Wechselbad der Gefühle zu stürzen. Der kam also immer wieder an, ihr habt dann Zeit miteinander verbracht - offenbar sogar ganz gute - und am Ende des Tages kam jedes Mal von ihm: Nein, geht nicht.

Lass dich bitte nie mehr auf Aktivitäten mit ihm ein. Ich würde mir ziemlich veräppelt vorkommen, zumal er die Show nun mehrfach mit dir durchgezogen hat.

Und ein Mann, der dich nicht will, aber dir trotzdem immer wieder was vorheult - da habe kein Mitleid. Ärgere dich lieber darüber, was das Ganze mit dir macht. Er soll bleiben, wo der Pfeffer wächst.

Sei mal ehrlich zu dir selbst: Ohne dieses ganze von ihm initiierte On-/Off Geplänkel der letzten Zeit würdest du jetzt wahrscheinlich immerhin etwas weniger an den Umständen leiden ...
 
  • #9
Ich finde es eigentlich ziemlich unverschämt von ihm, dich in so ein Wechselbad der Gefühle zu stürzen.
Ich finde es sehr bedauerlich, selbstwertlos, selbststolzlos, dass FS sich in so etwas überhaupt reinziehen liess! Ich empfehle ihr dringend, professionelle und kompetente Hilfe in Anspruch zu nehmen, bevor sie erneut wieder einen Reinfall mit einem anderen Mann erleben wird! Wichtige Schutzmechanismen funktionieren leider nicht!
 
  • #10
Was für eine Memme.

Ich würde den Kontakt konsequent abbrechen, statt mir dieses ständige Hin und Her anzutun. Aussicht auf eine glückliche gemeinsame Zukunft sehe ich nicht.
 
  • #11
So läuft halt eine Trennung ab, wenn es nicht den ganz großen Knall gibt.

Er fühlt, dass es für ihn nicht so richtig passt, möchte Dir auch nicht weh tun, weil er Gefühle für Dich hat. Dann gibt es dieses Hin und Her.

es fühle sich gezwungen an und die Gefühle reichen für eine Beziehung nicht mehr aus.

Da hat er nochmal gecheckt, weil er sich nicht sicher war.



Wenn man sich trennt verletzt man den anderen. Das kann und will er nicht.

Nun ist die Trennung zwei Wochen her und er (auch ich) haben keinen Kontakt zueinander.

Dann lass es dabei.

Wenn er sich neu verliebt hat, wäre ich nur froh gewesen wenn er es mir gesagt hätte. Aber meinte da ist keine andere.

Bin mir sicher, dass es keine andere gibt. Das ist ja schon paranoid, was ich von einigen hier immer wieder lese. :)

Das wäre für Dich einfacher zu verstehen, aber Gefühle sind halt nicht immer so einfach zu beschreiben und verstehen.

Ich weiß nicht, wie ich mit der Situation umgehen soll. Ich sitze im Gedankenkarusell fest und habe Liebeskummer.

Das Karussel wird sich noch ein paar Runden für Dich drehen ...

Wenn ein Mann sich von mir trennt, dann kann er mir gestohlen bleiben. Da gibt es keine zweite Chance!!! Niemals!

Wenn Du mal in einen Mann verliebt bist, der sich von Dir trennt, siehst Du die Situation vielleicht anders.
 
  • #12
Vielen lieben Dank für Eure Antworten. Ich werde ihn auch nicht zurücknehmen falls er wieder ankommt.
Aber ich glaube es ist wirklich diesmal endgültig.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #13
Eine Trennung „hart durchzuziehen“ ist zwar wohl für den Verlassenen besser, weil die Erholungsphase schneller beginnen kann, er sich keine unnötigen Hoffnungen macht etc.
Aber „ehrlicher“ ist sie vom Verlassenden nicht unbedingt. Er ist eben wirklich ambivalent, will es ehrlich noch einmal versuchen, gibt nostalgischen Gefühlen nach etc. Nur wegen Sex wird er sich diesen Terz, dieses wiederholte Drama eher nicht antun. Und das schon gar nicht, wenn es schon eine Andere gäbe.
 
  • #14
Bitte sei jetzt stark und lass dich nicht wieder bequatschen.
Er hat mit dir Schluss gemacht und dir eine Menge Gründe dafür vorgesetzt. Diese Gründe haben sich jetzt nicht in Luft aufgelöst. Wie will er das denn glaubhaft zurück nehmen? Sehr schwierig und durch sein Getue unmöglich.

Das ganze Theater ist SEIN Hin- und Hergetue und nicht deins. Was willst du ernsthaft mit einem Kerl, der derart wankelmütig ist und dabei noch ständig Rotz und Wasser heult? Es wühlt dich erneut auf, tut dir nicht gut.
Halt dich von ihm fern, um dich da nicht wieder reinziehen zu lassen. Lass dich nicht zum Spielball seiner Defizite und Launen machen.
Und vor allen Dingen: lass dich nicht von einer Beziehung zu einer Affäre degradieren.
Ich sehe so keinen Weg, dass alles wieder gut wird. Leider.
Mach einen lieber durch deine Entscheidung klaren Cut und brich jeden Kontakt ab. Er wollte dich nicht mehr. Das ist Grund genug.
Ich wünsche dir alles Gut und die Unterstützung, die du jetzt brauchst, um ihn hinter dir zu lassen.
 
  • #15
Vielen lieben Dank, dass ihr euch meinen Text durchgelesen habt und darauf geantwortet habt.
Für mich mache ich jetzt auch den cut. Und irgendwann kommt wieder ein Mann der in mir Schmetterlinge auslöst.
 
  • #16
Liebe Fragestellerin,
mittlerweile hast du für dich ja schon die in meinen Augen richtige Entscheidung getroffen und dich gelöst.

Bist du denn in deinem Entschluss standhaft geblieben?

Als ich jünger war, ging es mir in Beziehungen auch immer so. Ich habe Männer immer wieder von mir weggestoßen mit ähnlichen Sätzen und dann, wenn ich spürte wie sehr sie dies mitnahm und wie traurig sie über die Trennung waren, habe ich wieder Nähe gewollt. Das kann zermürbend sein für beide Parteien.

Eigentlich habe ich das nur aus eigener Unsicherheit heraus getan und aus Angst, dass ich mich hingebe, liebe und dann verlassen werde. In meinem Fall auch wirklich verständlich, da meine Mutter sehr früh gestorben war und ich solch einen frühen Verlust auch wirklich erlebt habe.

Das hat bei mir viele Selbstwert- und Vertrauensprobleme ausgelöst, daher brauchte ich auch immer wieder die Bestätigung.
All das geschah völlig unbewusst und ich habe den Zusammenhang auch nicht wirklich zu diesen frühen Erfahrungen hergestellt, obwohl dieser natürlich auf der Hand liegt. Vielleicht hat dein Ex ja Ähnliches erlebt.

In jedem Falle - unabhängig von den Gründen - ist eine Beziehung mit jemandem, der solche Ängste hat, schwierig und anstrengend. Das muss er für sich selbst ausarbeiten und bewältigen. Vorher ist er eigentlich nicht beziehungsfähig. Aber vielleicht hilft dir meine Geschichte die Dinge etwas klarer zu sehen und zumindest die Ursachen zu verstehen.
 
Top