• #1

Er ist immer noch jeden Tag bei ElitePartner online. Was soll ich tun?

Vor 8 Wochen habe ich mich mit einem Mann verabredet, den ich über Elitepartner kennen gelernt habe. Wir haben uns ziemlich häufig getroffen seitdem, schreiben fast täglich oder telefnieren. Hatten schon guten Sex und sind uns nach meinem Dafürhalten sehr nahe gekommen. Er sagt er trifft keine weiteren Frauen, aber er ist trotzdem jeden Tag online. Ich hatte mein Profil vor 4 Wochen gelöscht, weil ich nicht immer storken wollte. Jetzt hatte ich mich mit dem Account einer Freundin eingeloggt und sehe, dass er wirklich jeden Tag online ist. Ich bin traurig und werde den Kontakt wohl abbrechen. Er sscheint ja mehr zu suchen als er bei mir finden kann, oder?
 
  • #2
Guten Morgen,

liebe FS, eure Kommunikation ist sehr schlecht. Die Weichen, die du gestellt hast, laufen quer. Dabei ist es gar nicht schwer, zu schauen, wie der andere mit diesen Datingplattformen umgeht. Erzähl wie du es siehst, dann wird er vielleicht reagieren und erzählen, wie er es händelt. Wenn nicht, fragen....
Auch wenn ein Mann behauptet, dass er keine andere Frau mehr trifft, so wäre es interessant für mich zu wissen, warum er täglich online ist.
Gehört er zu den Menschen, die ohne das einsammeln von Favoriten, Komplimenten o.ä. nicht mehr können und eine innere Leere ausfüllen, abhängig sind, oder doch weitersuchen.
Ich hätte kein besonderes Interesse an Menschen, die so wenig in sich ruhen und keine anderen Interessen haben, die sie ausfüllen, oder Freundschaften auf Datingportalen pflegen, die keine sind.
Manchmal steckt auch Einsamkeit dahinter und man fühlt sich nicht so allein, wenn man online mit der Welt verbunden ist.

Abbrechen würde ich den Kontakt erst einmal nicht, sondern fragen, wie er über euch Zweibeiden denkt und ob er noch weitersucht.

Ich wünsche dir alles Liebe!
 
  • #3
Ja, Kontakt abbrechen. Er sucht weiter, das hat keinen Sinn so. Da du ja nicht mehr bei EP bist gilt auch nicht die im Forum sehr beleibte Ausrede, der andere möchte sich ja immer wieder nur dein Profil anschauen (ne, ist klar, als könnte man davon nicht Screenshots machen wenn es einem so wichtig ist oder man schlechtes Gedächtnis hat...).
Du bist gerade besser als nichts und du solltest dir selbst mehr wert sein als das.
 
  • #4
Hallo Kleeblatt

Ich hatte mein Profil vor 4 Wochen gelöscht, weil ich nicht immer storken wollte.
Hast Du es geahnt, dass er sich trotz gutem Sex und täglichem telefonieren emotional doch nicht ganz auf Dich einlässt? Dass Du es mit dem Account Deiner Freundin nun prüfst ist nicht optimal. Warum besprichst Du es nicht mit ihm. Sag ihm, dass Du seit 4 Wochen nicht mehr auf EP bist weil es für Dich stimmig ist mit ihm und dass Du wissen möchtest, wie es für ihn aussieht.

Das schlimmste an einer solchen Situation ist nicht die Situation an sich, sondern die Gedanken, welche daraus entstehen. Diese machen vor allem Dich fertig. Schaff Dir Klarheit über die Situation und dann ist es ganz einfach zu entscheiden ob dieser Mann es eben doch nicht war oder ob es einen triftigen Grund gibt für sein tägliches Online-Sein. Wobei, wenn Du siehst, dass er täglich online ist, dann bist Du dies ja auch (zur Kontrolle), und trotzdem telefonierst Du mit ihm und hast Sex mit ihm. So ein Verhalten ist dann für mich auch nicht mehr stimmig, selbst wenn man sein Verhalten kritisieren kann. Sei einfach klar zu Dir, mach die Situation klar und trag Sorge zu Dir. Der Rest ist dann recht einfach.

Alles Gute, Kurt, 50
 
  • #5
8 Wochen sind eine lange Zeit. Da sollte man Gelegenheit haben, "Nahekommen" nicht nur zu interpretieren, sondern zu klären. Das habt ihr offenbar nicht getan, wenn Du irgendwas "Dafürhalten" must. Wenn in 8 Wochen, Sex und häufigen Treffen nicht für beide klar ist, dass es eine Beziehung ist oder mindestens klar auf eine hinausläuft, dann würde ich auch weitersuchen. Oder eben das Ganze klar beenden, wenn beide das offenbar unterschiedlich beurteilen.
 
  • #6
Ich war mal in ner ähnlichen Situation wie du und ich habe ihn damit konfrontiert, aber auf ne nette Art und ohne Vorwürfe und so. Daraufhin hat er mirs erklärt und ging auch nicht mehr online.
Also such das Gespräch.
 
  • #7
Gottchen, das geht ja alles recht schnell !
Wenn ich Deine Zeilen so lese, wird mir schwindelig: 8 Wochen kennen, ziemlich oft treffen, täglich telefonieren, hatten schon guten Sex und "sind uns sehr nahe gekommen".
Puh, ob er das alles auch so sieht wie Du?
Jetzt schalt mal einen Gang zurück. Online kann er auch täglich sein weil er zur Zeit noch Anfragen beantwortet, die er bekommt. Auch wenn er denen schreibt, dass er momentan in einer Kennenlernphase mit einer tollen Frau ist. Wenn er Kinderstube hat, macht er so was. Ich würde das so machen. Denn wer garantiert, dass Eure Kennenlernphase erfolgreich sein wird?
Ich habe kürzlich selbst eine solche Phase nach ca. 6 Monaten abbrechen müssen weil elementare Bedürfnisse keinen fruchtbaren Boden finden konnten. C'est la vie.
W52
 
  • #8
Das sieht nicht gut aus.
Hat er zugesagt auch sein Profil zu löschen?
 
  • #9
Rede mit ihm, bei Onlinebörsen können Kontakte so schnell abbrechen egal wie weit man schon gekommen ist in der Beziehungsanbahnungsphase.

Wenn man gerade als Mann so doof ist dort nicht mehr aktiv zu sein und andere potenzielle Kontakte fallen zu lassen nur Aufgrund der Tatsache, dass es aktuell bei einer gut aussieht, verliert man viel Zeit und muss wieder bei 0 starten wenn es nicht klappt.

Und Onlinebörsen haben auch etwas gemeinsam mit einem Glücksspiel und können auch einen bestimmten Suchtfaktor auslösen, sicher kann man Glück haben etwas passendes zu finden aber vielleicht kriegt man ja noch etwas besseres, man muss nur noch etwas mehr warten.

Daher nicht den Fehler begehen, dass weiterhin online zu sein gleichbedeutend damit ist, dass er keine Zukunft sieht. Sprecht miteinander und mach deine Entscheidung dann am Ergebnis dieses Gespräches fest.
 
  • #10
Warum fragst du ihn nicht einfach erstmal?
Wenn ich hier auf einen Profilcheck antworte, ist das in meinem letzten login wahrscheinlich auch vermerkt, obwohl ich hier seit Monaten keine Kontakte mehr übers Profil hatte.
Grüße, Michl
 
  • #11
Here we go again...

Problem 1: was veranlaßt Dich, ihn durch einen fremden Account zu kontrollieren? Und das ja anscheinend täglich?

Problem 2: warum redest Du nicht mit IHM darüber und wendest Dich hier an wildfremde Leute? Wir kennen keinen von Euch Beiden.

Du musst für DICH allein entscheiden, welchen Weg Du für Dich gehen willst. Ob Du das Gespräch mit ihm suchst oder den Kontakt abbrichst. Denn Du allein trägst die Konsequenzen Deiner Entscheidung.

Alles Gute für Dich,
M 50
 
  • #12
Ich denke, es wird schon stimmen, dass er keine anderen Frauen trifft, jedenfalls momentan nicht. Es ist nicht so einfach an Dates zu kommen, vor allem wenn man etwas bewusster unterwegs ist und sich nicht mit jedem treffen mag.
Dass er jeden Tag weiter online ist, kann auch bloße Gewöhnung oder Neugierde sein, aber natürlich liegt es nahe, dass er sich mit einer anderen Frau auch treffen würde, wenn sich da ein netter Kontakt ergäbe. An deiner Stelle wäre ich bei aller Toleranz auch zumindest irritiert und vor allen Dingen vorsichtig, was mein weiteres Einlassen auf ihn als möglichen Partner angeht.

Wenn du die Sache jetzt beenden möchtest, rate ich dir, ihm zumindest den Grund dafür zu nennen. Dann weiß er Bescheid und könnte evtl. noch etwas retten durch seine Erklärung.
 
  • #13
Was für ein Gefühl hast du, wenn ihr euch seht, abgesehn von dem Online sein?
Ist er ganz bei dir? Tut er dir gut und bemüht sich?
Geh mal in dich und überlege. Wenn ansonsten alles stimmig ist, würde ich Klarttext reden.

Ansonsten liegt die Vermutung nahe, dass er weitersucht. Ein an dir interessierter Mann (jetzt nach 2 Monaten) ist verbindlich und macht das nicht. Habe dazu einige Beispiele im Bekanntenkreis. Von daher würde ich es insgesamt eher negativ sehen.

Stelle ihn zur Rede und schau dann wie er sich benimmt. Wird er beleidigend/wütend? Versucht er es dir zu erklären?
Am Verhalten bekommt man schon ganz viele Infos von ihm.
 
  • #14
Jetzt hatte ich mich mit dem Account einer Freundin eingeloggt und sehe, dass er wirklich jeden Tag online ist
Demzufolge bist du ja auch jeden Tag online, sonst wüsstest du dies ja nicht und benutzt dafür den Account einer Freundin.
Ich würde anstelle des Mannes den Spieß umdrehen und der FS mein Passwort für diesen Account geben. Dann konnte Sie selber lesen oder nicht lesen, dass ich keine Frauen angemailt habe und auch Sie fragen, ob dies mit uns überhaupt eine Zukunft hätte.

Bei den Weitersuchen im Internet werden ja auch nur die “Dummen“ erwischt und die anderen legen sich einen neuen Account zu, den die Frau nicht kennt.
 
  • #15
Ja, diese Umdrehung, 'er ist ja vielleicht auch nur deswegen täglich online, um dich zu kontrollieren', kommt an dieser Stelle immer von einigen Männern.
Das glaube ich nicht, Männer sind direkter und haben so etwas nicht nötig.
Auch, dass er sich deine Seite täglich anguckt oder den vielen Frauen, die ihn weiter anschreiben, absagt, glaubt ja wohl keiner wirklich.

Auch ich denke, die Sache ist eindeutig, er guckt sich weiter um.
Aber ich würde einen Unterschied machen, ob er es tut, weil er dich nicht gut genug findet oder weil er Angst hat, später von der Frau verlassen zu werden und dann wieder
zu müssen.

Und genau das würde ich testen.
Ja, das ist politisch nicht korrekt, aber das wäre mir wurscht, denn es ist sachdienlich und nur das wäre mir wichtig.

Ich habe das zweimal gemacht.
Einmal passiv, da habe ich einen vielversprechenden Mann über einen Zweitaccount angeschrieben und im Verlauf des sehr schönen Mailwechsels explizit gefragt, ob er derzeit noch andere Eisen schmiede, was er empört verneinte.
Mindestens ich ( in meiner Eigenschaft mit Erstaccount ) war aber ein Eisen, wir waren mitten in der Beziehungsanbahnung.
Ich habe mich dann über meinen Erstaccount von ihm verabschiedet und die 'andere Frau' hat sich nie mehr gemeldet.

Das zweite mal aktiv, da ging es um den neuen Freund meiner Freundin, mit dem es gut lief.
Sie traute dem Glück aber nicht, weil beide Subs waren.
Sie bat mich, ihn als Domse anzuschreiben. Ich habe ein gutes Profil, tolle Fotos, tolle Kontakte, der Traum eines Subs und ich bin damit immer zu realen Kontakten gekommen.
Mit diesem Mann aber nicht.
Er erzählte sofort, also direkt in seiner Antwort auf mein Anschreiben von der anderen Frau, mit der er sich eine Partnerschaft vorstellen könne.
Ich trieb das ein wenig weiter, wir flirteten virtuell, weil ich ihn ja testen sollte.
Er sagte, er habe der anderen Frau von mir erzählt ( es stimmte ! ) und auch, dass ich das sei, was er sich immer als Herrin vorgestellt habe.
Wenig später, er schrieb mich täglich an, forderte ich ihn auf, mich zu einem Event zu begleiten, von dem ich wusste, dass er mit meiner Freundin hingehen wollte.
Er erzählte mir eben dies und schlug vor, dass wir uns zu dritt dort treffen könnten, was ich ablehnte.
Ich verlangte, dass er ihr absagen solle.
Am Tag nach dem Event, ich wusste ja, dass sie zu zweit dort waren, tat ich so, als habe ich die beiden dort zusammen gesehen und verabschiedete mich grob von ihm mit der Auflage, mir nicht weiter meine Zeit zu stehlen.
Er hatte die Prüfung bestanden.
Das ist ca. drei Jahre her und sie sind immer noch zusammen.

Was hindert dich, den Mann zu testen ?
Du musst nur sicher sein, dass es nie rauskommt, denn da wäre er zu Recht sauer.

w 50
 
  • #16
Er ist täglich online - ok. Interessater als online sein wäre doch, was er so online macht. Aus Gewöhnung mal reinschauen, ob sich was getan hat? Den Lappy nicht täglich runterfahren und eben online sein - ohne das wirklich zu bemerken?
Wenn schon spionieren, dann bitte nicht amateurhaft. Fakten sammeln und erhärten, nicht interpretieren.
 
  • #17
Kann es sein, dass der Mann nur gern auf diesem Forum unterwegs ist? Dagegen wäre ja nichts einzuwenden.
 
  • #18
Liebes Kleeblatt
Ich fände es unreif von dir, wenn du nach 8 Wochen voller Gefühl, Sex und Beziehungsanbahnung jetzt einfach den Kontakt abbrichst. Das ist kein erwachsenes Verhalten. Auch dieses heimliche Einloggen via Freundin find' ich jetzt nicht so verständlich, da hättest du lieber dein Profil behalten und ehrlicherweise ab und zu dich auch unter deinem Namen eingeloggt.
Also es ist halt bei solchen Sachen immer wieder derselbe Rat, aber ein kluger: Sprich mit ihm darüber, was ihr seid und was er für dich empfindet. Und sei auch ehrlich, was du empfindest. Wenn du ihn toll findest, dann wirf' nicht gleich den Handschuh, sondern klär' die Situation.
Ich wünsche dir ein gutes Gespräch mit ihm und würde mich über ein Update freuen, wie es gelaufen ist.
 
  • #19
Ich sehe es wie Kurt.
Warum sprichst du nicht mit ihm darüber, ob er noch auf der Seite aktiv Ist? Ich verstehe nicht recht, wie du mit ihm einerseits körperlich intim werden kannst, aber andererseits zu verklemmt bist, um verbal mit ihm seine online Aktivitäten oder euren Beziehungsstatus zu klären.

Es heißt, wenn die Frau Sex hat, hat sie bereits davor den Mann geprüft und als potentiellen Partner eingeschätzt. Der Sex kommt also erst, wenn frau ihn als Partner will.
Beim Mann soll Sex dagegen zum Entscheidungsprozess gehören. Anders als bei Frauen hat der Mann nicht erst Sex, wenn die Frau als Partnerin in Betracht kommt.

Es kann also schon sein, dass er dich trotz Sex nicht als Partnerin sieht, noch nicht.

Mein Tipp Ist, höre auf zu spionieren, sprich mit ihm, höre auf dein Bauchgefühl.
 
  • #20
Ganz schlicht, rede mit ihm.

wir haben nur die Glaskugel - wobei es mal wohltuend ist, dass dieses Mal nicht das übliche Gezeter ist, dass er garantiert parallel datet.

Du weisst es nicht, Du bist unsicher.
Heimlich prüfen ist keine gute Nummer. Also frag ihn, wie er es mit dem Account hält. Ohne Vorwurf, ganz sachlich.
 
  • #22
Nach 8 Wochen kann man doch überhaupt nichts sagen. Ich habe neulich in der gleichen Zeit alle Phasen von "ich habe meine Traumfrau gefunden" bis zu "ich habe mich in der Tür geirrt" durchgemacht.

Dein Profil zu löschen war etwas vorschnell. Deaktivieren hätte auch genügt. Habe ich so gemacht, und gut war es.

Parallelkontakte sind im Online-Dating ganz normal. Es gibt eine ganze Reihe von Artikeln im EP-Magazin, wie man damit umgeht. Ich selbst blende das Thema aus, konzentriere mich darauf, wie sich meine neue Partnerin mir gegenüber im echten Leben verhält. Hier heimlich online "nachzuprüfen" finde ich eine ganz schlechte Idee. Wenn dich das belastet, dann eben offen ansprechen (und selbst entspannt bleiben bei dem Thema).

Ich an deiner Stelle würde den Kontakt noch nicht abbrechen, auch wenn du stark in Vorleistung gegangen bist und dich jetzt enttäuscht siehst. Messe ihn an seinen Taten wenn ihr euch seht.
 
  • #23
Frage ihn! Sprich mit ihm! Was sollen wir hier wohl sagen? @Lionne69 schreibt es genau richtig. Wenn er dann lügt, weißt du Bescheid. Dann allerdings würde ich ihn mit meinem Wissen konfrontieren und mich verabschieden, aber ganz konsequent.
Habt ihr beiden denn nicht darüber gesprochen, was ihr erwartet von dieser Verbindung?
 
  • #24
Du "leihst" Dir den Account einer Freundin, um ihn zu stalken. Vielleicht hat er seinen Account ebenso an einen Freund "verliehen" und ist - so wie Deine Freundin - gar nicht selbst dort unterwegs.

Ich würde ihn einfach darauf ansprechen, ob er andere Kontakte hat oder (weiter) sucht. Das Rumschnuffeln würde ich lassen.
 
  • #25
Parallelkontakte sind im Online-Dating ganz normal. Es gibt eine ganze Reihe von Artikeln im EP-Magazin, wie man damit umgeht.

....das ist ganz normal, muss aber nicht richtig sein und es muss sich auch nicht richtig anfühlen. Zurecht hat die FS ambivalente Gefühle, um so wichtiger wäre es, gleich von Anfang an, eine aufrichtige Kommunikation anzustreben. Nach acht Wochen sollte man um derlei Dinge wissen, wie ich sie in meinen Post beschrieben habe.
Unabhängig von der Tiefe einer Bekanntschaft in diese Zeitraum, sollte man einen Menschen und dessen Gedankengut kennenlernen wollen und bestimmte Thematiken in ein Gespräch einflechten, bevor man sich gefühlsmäßig step by step öffnet.
 
C

Charline

Gast
  • #26
Irgendwie kann ich das Dilemma der FS verstehen.
Der Tipp, den hier viele geben, einfach mit dem Mann zu reden, bringt doch nur was, wenn er zur ehrlichen Sorte gehört.
Wenn er der Typ ist, der sich eine Frau warm hält und den Sex mit nimmt, dabei aber munter weiter sucht und datet, wird er das wohl kaum zugeben. Denn dann würde er die Fragestellerin verlieren und hätte u.U. eine längere sexlose Zeit vor sich.
 
  • #27
Ich weiß, ich bin böse, aber ich würde ihn über dem Account der Freundin kontaktieren. Mal schaun, ob und wie er anbeisst. Ein Risiko hast Du: wenn er nicht anbeisst, dann könnte es auch daran liegen, dass ihm Deine Freundin nicht gefällt. Ein Versuch wäre es wert. Viel Glück.
 
  • #28
...das wäre in der Tat eine wenig glückbringende Aktion. Ein Blick weniger auf das Phone und mehr in die Augen des Gegenübers, dann werden auch die feinsten Antennen geschärft. Eine Kennenlernphase läuft vorerst über den geistigen Austausch. Dann kann man sich den ganzen Kinderkram sparen und fällt nicht nach acht Wochen aus allen Wolken.
 
  • #29
Ich weiß, ich bin böse, aber ich würde ihn über dem Account der Freundin kontaktieren. Mal schaun, ob und wie er anbeisst. Ein Risiko hast Du: wenn er nicht anbeisst, dann könnte es auch daran liegen, dass ihm Deine Freundin nicht gefällt. Ein Versuch wäre es wert. Viel Glück.
Klasse!!! Da wäre ich sofort dabei. Am besten mit einem guten Rotwein, was gutes zu essen usw...das wäre in meinen Augen aber nur was lustiges, wenn die FS wirklich entschlossen ist, sich von ihm zu trennen. Also wenn nach einem persönlichen Gespräch das böse Gefühl noch immer da ist. Ich frage dich liebe FS, habt ihr das denn schon getan? Oder habe ich etwas übersehen?
 
  • #30
....das ist ganz normal, muss aber nicht richtig sein und es muss sich auch nicht richtig anfühlen. ... eine aufrichtige Kommunikation anzustreben.

"Normal" ist für jeden anders. Für die FS ist es nicht normal, dass er weiter online ist, für ihn schon. Woran das liegt, lässt sich hier nicht wirklich herauslesen.
Und Du hast Recht: aufrichtige Kommunikation ist etwas tolles. Zu der gehört aber dann auch, nicht "hintenherum" zu spionieren, sondern vorneherum zu fragen. So wird die FS nicht erfahren, was die Beweggründe des Mannes sind.
 
Top