G

Gast

Gast
  • #1

Er ist mir zu offensiv. Oder bin ich einfach zu verklemmt?

Ich bin seit kurzem mit einem echt tollen Mann zusammen. Eigentlich stimmt soweit alles, nur wenn es um das Thema Sexualität geht, irritiert er mich immer wieder aufs Neue.
Nicht, dass der Sex keinen Spaß macht. Es ist eher sein Verhalten, dass mir den Spaß am Sex verdirbt, und mich von ihm als Person auch etwas abschreckt. Er ist teilweise sehr roh, muss den Sex dauernd in einem recht aggressiven Unterton mit Worten wie "Naaaa- das gefällt dir, was?!" kommentieren. Wenn es nach ihm ginge, hätten wir nach diesen wenigen Wochen schon sämtliche Stellungen und Praktiken durch, und er redet so offen über das Thema- teilweise bis ins kleinste Detail- dass es mir oft schon viel zu plump wird.
Nach bereits einer Woche hatte er mich gefragt, wann ich denn meine langen Beine mal in ein paar Strapse werfe, und nach zwei Wochen kam er mit seiner Sammlung an diversen aromatisierten Gleitgelen an.
Ich würde von mir selbst behaupten dass ich ein sehr sinnlicher Mensch bin, und im Bett zum Kätzchen werde. Sex mit meinem Partner ist für mich das natürlichste der Welt, aber er thematisiert es so oft, und auf eine Art, dass es schon fast pathologisch ist. Ebenso sein Verhalten im Bett. Ich komme mir in manchen Momenten eher wie in einem schlechten Porno vor. Ich finde es einfach extrem abtörnend, wenn mir z.B. jemand sein "bestes Stück" vor mein Gesicht hält mit der Frage, ob ich mal daran nuckeln wollen würde.
Die ersten Male wollte ich nichts sagen, weil ich nicht wollte dass er denkt ich sei ne verklemmte Zicke, aber da ich mich zunehmend unwohl fühlte, habe ich es vorsichtig angesprochen. Er zeigte zwar Verständnis, aber nicht ohne ein "ein bißchen verklemmt bist du schon, oder?" hinterherzuschieben. So lieb und Verständnisvoll er sonst ist, wenn es um das Thema Sex geht, setzt bei ihm irgendwie alles aus. Ich finde dass guter Sex auch eine Menge Vertrauen ausmacht, was halt etwas dauert, und dass es nicht vieler Worte und ständiger Experimente bedarf, wenn die Chemie und das körperliche stimmen. Wenn sich ein Mann so verhält wie er es teilweise tut, komme ich mir weniger als begehrte Frau, sondern als das Sexspielzeug eines postpubertären Mannes vor. Wie soll ich so ein Verhalten deuten? Ist er sexuell abgestumpft, oder hat er recht, und ich bin einfach nur zu verklemmt?

W, 29
 
G

Gast

Gast
  • #2
Es gibt ja nur zwei Möglichkeiten:
Entweder dein Freund zeigt im Bett sein wahres Gesicht (was er von dir hält) oder er kann in der Tat sehr gut zwischen der eigentlichen Beziehung und dem Sex trennen (er nimmt dich einmal als seine Freundin und einmal als sein Sexspielzeug wahr).
Ich persönlich könnte meine Freundin im Bett nicht so behandeln, andere, unbekannte Frauen, vor denen ich nicht soviel Respekt habe, aber schon.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Nein, liebe FS
Mir würde es genau gleich ergehen, wie dir. Solche Männer haben mich schon jedes Mal in die Flucht getrieben, weil ich mich auf die Dauer nicht wohl fühle bei Ihnen. Dieses Verhalten gibt mir auch den Touch von "ich bin ihm nicht gut genug", was wohl nicht stimmt, aber auf die Dauer mir nicht gut tut.
Mhmm, schwierig dir was zu raten. Aber ich denke die Zeit wird es eh weisen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Liebe FS,
erstens, verrate bitte das Alter deines "echt tollen" Mannes und was sonst an ihm soooh toll ist. Zweitens, meiner Meinung nach, bist du nicht verklemmt, sondern noch sehr jung und "zart" beseelt, um seinen Ansprüchen und Vorstellungen in Sachen Sex standzuhalten. Offensichtlich, ist dieser Mann sehr gerne dominant, was manchen (vielen!) reiferen Frauen gefallen würde.
w 54
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ihr scheint sexuell nicht zu harmonisieren, er mag wohl die versch. Spielarten die sich beim Sex so ergeben - wäre genau das richtige für mich.

Du wirkst tatsächlich etwas verklemmt.
Nimm dich selbst als vollwertige Persönlichkeit und befreie dich von deinen selbstgesteckten Grenzen. Sex ohne Hemmungen ist der beste!

w, 33
 
G

Gast

Gast
  • #6
Das hat in meinen Augen nichts mit verklemmt zutun !
Ich empfinde ihn als recht einfach gestrickt oder niveaulos und würde vor solchen Typen den Respekt verlieren. Für diese Art von Mann wäre wohl ein Porno-Sternchen der bessere Partner.
 
G

Gast

Gast
  • #7
..... vielleicht zu viele Pornos geschaut?
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe FS,
nein, Du bist definitiv nicht verklemmt er ist ein Grobian! ... der Frauen m.E. NUR als Sexobjekt sieht!! Zumindest sollte er soviel Feingefühl haben es zu merken, das du dich mit der Situation sehr unwohl fühlst. Wenn er mehr für dich fühlt als nur sein Trieb in allen möglichen Stellungen durchzuprobieren, mußt Du es ihm garnicht mitteilen, das spürt ein Mann der dich als Frau liebt ganz allein. Er provoziert auch nicht, wie es in deinem Fall zu sein schient.Ich würde den, der mich so roh behandelt in so kurzer Zeit, in den Wind schießen.

W/53
 
G

Gast

Gast
  • #9
Es bedarf keiner Wertung, ob du zu verklemmt bist oder nicht.

Ihr scheint nur einfach nicht zusammen zu passen in diesen Punkten, was er braucht ist eine Frau, die ihm im Bett die Schlampe spielt, manche Frauen mögen das, incl. derbem Dirtytalk etc.

Ich glaube nicht, dass ihr da dauerhaft glücklich werdet, ihr seid da zu verschieden.

Alles Gute!

(m)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Sowas ähnliches habe ich auch mal erlebt. Ich bin selbst echt sehr, sehr offen - um es mal vornehm auszudrücken. Aber dieser Typ kam ständig mit Massageölen und Gleitgelen an und sprach darüber auf eine Art dass mir alles verging (Beispiel SMS 2 Tage nach dem ersten Sex: "Also dann bis um 8! Ich bringe das neue Gleitgel mit Erdbeergeschmack das ich gekauft habe mit!"). Auch beim Thema Sex ging es immer zu als würden wir über ne Autoreparatur reden. Der Typ war Arzt, vielleicht lag's daran, aber das war so frei von jeder Romantik und Erotik. Es war auch keine Affaire sondern echte Gefühle etc, ansonsten war er auch nicht so - ausserhalb des Schlafzimmers.
Fazit: ich habe irgendwann während dem Sex richtige Agressionen auf ihn bekommen weil ich mir vorkam wie ne lebende Sexpuppe oder sowas. Kurz darauf habe ich das Ganze beendet weil mir der Sex nur noch zuwider war.
Kurz danach habe ich einen tollen Mann kennen gelernt, der zwar auch offen für alle möglichen Sachen im Bett war, das aber nicht so agressiv machte, keine pornomässigen Kommentare dazu und bei dem kam ich mir vor wie eine sexgöttin.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Frag ihn, wo die Kamera versteckt ist. Und auf welchem Portal der Film erscheinen soll. Und dann beende das, solche Männer braucht die Welt nicht. P.S.: nein, Du bist nicht "verklemmt". (m)
 
G

Gast

Gast
  • #12
Liebe Fs,

nein, du bist nicht verklemmt. Dieser Mann hat eindeutig zuviele Pornos geschaut und setzt dich auf die Stufe einer Hure, so würde ich mir jedenfalls vorkommen.
Alles was du geschrieben hast, deutet für mich auf einen sehr selbstverliebten Egoisten hin. Auch beim Sex sollte es gewisse Grenzen geben und so genannte Sprüche an die Partnerin sind nicht angebracht und das noch nach so kurzer Zeit. Er will sein Ding durchziehen und gut ist. Mir wäre es ehrlich gesagt ziemlich egal, wenn so ein Dödel denken würde, ich wäre eine verklemmte Zicke, dann bin ich es eben aber alles gefallen lassen sollte sich Frau auch nicht, nur um den Mann zu halten und nicht den Gedanken in ihm zu wecken, du wärst verklemmt! Er ist z iejmlich rücksichtslos und in seiner sexuelen Fantasiewelt und will nur auf "seine Kosten" kommen. Was nützt es, wenn der Mann zwar so ganz nett ist aber beim Sex zum Egoisten mutiert?
Entweder er ändert sein Verhalten, du ordnest dich ihm unter unnd leidest stillsweigend oder du ziehst die Konsequenzen, mehr bleibt nicht übrig.

w, 35
 
G

Gast

Gast
  • #13
Es gibt Männer / Frauen die machen Blümchensex im Dunkeln und andere Peitschen sich in Lack und Leder aus. Geschmäcker sind halt verschieden.

Du bist ganz sicher nicht verklemmt. Das kann ich aus deinen Zeilen nicht herauslesen. Es passt scheinbar Sexuell zwischen euch nicht. Du kannst versuchen ihm deinen Standpunkt klar zu machen. Vielleicht könnt ihr euch ein wenig auf einander zubewegen. Ansonsten solltest du dich aber nicht zu sehr verbiegen. Das tut Dir einfach nicht gut und würde den Sex eher als Belastung als als Spass stattfinden lassen für dich. Wenn alles nichts hilft, musst Du ihn vor die Wahl stellen ob er eine Beziehung mit Dir nun haben möchte oder nicht. So wie er den Sex betreiben will muss er sich dann wohl eine andere suchen die seine Fantasien eben teilt.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Du bist nicht verklemmt!

Dein Partner scheint:
ziemlich sexfixiert,
unsensibel und
abgestumpft zu sein.

In der Phase Eures Zusammenseins sollte es normalerweise ohne jeglich Hilfsmittel kistern!

Für mich wäre das nichts. Ich fürchte, Dein Partner wird sich diesbezüglich nicht ändern.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Es hört sich für mich so an als ob er nicht bei sich ist und bei seinen Empfindungen. Er ist vermutlich durch Pornokonsum verleitet worden, sich selbst wie in einem Film zu sehen. Er posiert. Ich schaue auch gerne Pornos aber ich glaube, dass diese Männer verleiten können zu so albernen Sprüchen wie "naaa-..." und das mit dem "Nuckeln". Bei vielen Männern ist das eine Phase, da probieren sie die Rolle "toller Hengst". Deine Kätzchennummer passt das gar nicht dazu. Evt. könntest Du ausprobieren ob Du ihn dazu bekommst, dass er einmal passiv da liegt und mit verbundenen Augen das Genießen und bei sich bleiben übt.
Du könntest versuchen es lustig anzugehen und Hengst und Kätzchen abwechselnd ranzulassen.
ABER: Was gar nicht geht ist, dass er Dir Verklemmtheit unterstellt.
Frag ihn ob er meint dass er mit einem Vorwurf eine "Besserung" erreicht.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Offensichtlich, ist dieser Mann sehr gerne dominant, was manchen (vielen!) reiferen Frauen gefallen würde. w 54

Das kann ich (M) nur bestätigen und würde sogar so weit gehen zu sagen: den meisten!

Vermutlich hat Dein Freund die gleiche Erfahrung gemacht - der Unterschied ist nur, daß ich einen neuen Partner frage, ob diese "Gangart" gewünscht ist und mich problemlos darauf einstellen kann.

Sag ihm einfach, was Du magst und was nicht - dann kann er entscheiden, ob er Sex nach Deinen Vorstellungen haben will und auch kann. Wo ist das Problem?
 
R

rosenmann

Gast
  • #17
Ich finde es befremdlich, wie hier gleich auf ihn eingedroschen wird. Ich hatte genug Frauen, die voll auf diese härtere Gangart stehen, das ist nicht so ungewöhnlich.

Vorzuwerfen ist ihm allenfalls eine etwas rohe Herangehensweise, ein Bisschen weniger Tempo und mehr Einfühlungsvermögen wären angebracht.
 
  • #18
Ich finde es befremdlich, wie hier gleich auf ihn eingedroschen wird. Ich hatte genug Frauen, die voll auf diese härtere Gangart stehen, das ist nicht so ungewöhnlich.
[...].

Ja, schon klar, aber man FRAGT "vorsichtig" mal nach bevor man sowas initiiert.. ich hatte eine Freundin bei der habe ich den Sex mittendrin abrupt gestoppt weil mir das (schlechte 80er-) Porno Gebaren einfach furchtbar auf den Nerv ging... das war wie ein auto mit nur 2 Geschwindigkeiten.. Stop und Volldampf.. -.-

ergo FS: ich würde ihn ganz kurz fragen was sein Problem ist und was er denkt was es hier zugewinnen gibt.. und wenn das nicht wirkt, verschwende nicht deine Zeit an ihn.. die Frau die ich danach traf ist immer noch die Offenbahrung
 
G

Gast

Gast
  • #19
Als "spätes Paar" (später als Teenageralter) ist es wohl schwierig, die Sexualität anenander anzugleichen. Viele Dinge entstehen ja, wenn man in sehr jungen Jahren seine Sexualität miteinander entwicklet. Die Vorliebe dafür bleibt oft ein Leben lang bestehen.

Als ich meine Frau kennenlernte war sie ein 16 jähriger Teenager aus einem katholischen Leherhaushalt in Franken. Wir waren räumlich getrennt und wenn ich sie besuchte, übernachtete ich in Jugendherbergen. An Sex im Kinderzimmer war nicht zu denken und Frage nach der Pille mochte sie ihrer Mutter noch nicht stellen.

Wir entwickelten Sex in Umkleidekabinen von Modeläden, Kaufhäusern und Schwimmbädern, etc.. Außerdem hatten wir nach einigen Kondomplatzern in den besonders unsicheren Tagen nur noch Analverkehr (es war inital ihre Idee!). Verbal entwickelten wir uns, aufgrund der Umkleidekabinensituation wohl eher zurückhaltend... eher so, dass ein Mithörer einen Satz wie "dreh' dich mal um ...mal gucken ob jetzt dein Po passt..." erst nach mehrmaligem Nachdenken für vielleicht etwas komisch formuliert halten und nicht mehr sicher der Anprobejeans zuordenen... ;)

Diese Sexualität behielten wir auch bei, als wir schon ein schönes Haus besaßen!

Mich machen die Gedanken daran immer noch sehr an!!!

Aber ich behaupt jetzt einfach mal, dass eine neue Partnerin nicht einfach so in das Thema" Analverkehr in Umkleidekabinen mit unverfäglich verklausulierten Anmachformulierungen" einsteigen würde.

Die wichtigere Frage ist: Welche Ideen kann sie dagegen, jenseits von 08/15 und Blümchensex, einbringen? Wenn es spannend genug ist, würde ich vielleicht auch damit leben können.

m43
 
G

Gast

Gast
  • #20
FS, kümmert sich der Mann (auch) um Deine Belange, Dein sexuelles Wohlergehen, Deinen Höhepunkt? Oder ist er nur auf seine Befriedigung aus? m44.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich finde es befremdlich, wie hier gleich auf ihn eingedroschen wird. Ich hatte genug Frauen, die voll auf diese härtere Gangart stehen, das ist nicht so ungewöhnlich.

Er wird ja nicht wegen der Praktiken angemacht, sondern daß die Frau darin nichts zu melden hat:

da ich mich zunehmend unwohl fühlte, habe ich es vorsichtig angesprochen.

Ja du meine Güte, wenn sie es schon "ansprechen" muß, weil er es nicht von selber merkt, dann ist er doch wohl im falschen Film, oder? (m)
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich bin selbst echt sehr, sehr offen - um es mal vornehm auszudrücken.

Gesucht und gefunden. Männer suchen sich Frauen mit denen Mann ES machen kann.
Die jungen Frauen die schon nach sehr kurzer Zeit mit einem Mann ins Bett gehen und sehr, sehr offen für Sex sind, müssen sich nicht wundern. Es wird geguckt wie weit Mann gehen kann.
Mit Liebe hat es nicht viel zu tun, aber um die Dame nicht in die Flucht zu schlagen, wird halt ausserhalb des Schlafzimmers gesäuselt.
In der Uni laufen sie mir geradezu hinterher. Ein Freund ist Arzt, der hat auch die frei Auswahl.

Sie bekommen was sie wollen - um es mal vornehm auszudrücken
m
 
G

Gast

Gast
  • #23
Ich kann mir gut vorstellen, dass nicht viele Frauen darauf stehen, wie die meisten Männer es sich hier einbilden, sondern dass sie es tolerieren und nichts sagen, um nicht als prüde Langweilerin dazustehen.
Leider sind sogar die meisten Männer so drauf, dass sie solchen abtörnenden Mist wie im Porno beim Sex daherquasseln und widerwärtige sms schreiben, weil sie meinen, das würde Frauen aufgeilen. Männer finden das offenbar derartig toll und geil, dass sie auch nicht damit aufhören, wenn man das konstant ignoriert.
Romantik im Bett mit dem Flüstern zärtlicher Liebesschwüre, scheint es bei Männern so gut wie nicht mehr zu geben, das gilt als doof, langweilig u.ä. - So wie im Porno, das finden die meisten Männer geil, deshalb werden die ja genauso gedreht, die sind ja für Männer gemacht. Das ist für viele Frauen sehr desillusionierend aber wahr.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Der hat garantiert viel zu viele Pornos geschaut.

Pornos versauen die Männer. Sie sind dann kaum noch fähig zur "normalen" Sexualität, finden das wahrscheinlich furchtbar langweilig.

Ihre Frauen sollen sich im Bett genau so gebärden wie die Frauen in solchen Filmen. Und wenn sie das nicht können, nicht wollen, sich nicht trauen oder sich ungeschickt anstellen, sind sie eben "schlecht im Bett".

So ein Kerl hätte mir gerade noch gefehlt. Einer, der mir womöglich mein ohnehin nicht sehr ausgeprägtes Selbstvertrauen nimmt.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Keine Sorgen, du bist nicht verklemmt, der Typ hat keinen Stil und versteht leider nur wenig von Frauen. Dieses grobe Gequatsche und Getatsche sind wahrscheinlich schon der Gipfel der Raffinesse und du kannst dir vorstellen, dass nicht mehr so viel Neues kommt, das dir gefallen wird. Ich würde mich mit einem solchen Liebhaber ziemlich langweilen, weil Sex eben doch mehr ist als das, was er darunter versteht. Auf Dauer müssen Gefühle und Lust zusammen passen und so wie das hier klingt, bist du schon arg desillusioniert.
Ich vermute, dass er gar keinen Respekt vor dir hat. Wenn er dir schon so früh mit Strapsen etc. kommt, ist es schon sehr merkwürdig. So etwas spart man sich auf für einen späteren Zeitpunkt, wenn man sich schon besser kennt und auch die Gefühle fürteinander klar sortiert sind. Ich hätte keine Lust nach so wenigen zusammen verbrachten Tagen die Anziehpuppe für ihn zu spielen. Weigere dich doch mal, seine Spielchen mitzumachen, dann siehst du schnell, ob er Respekt vor dir hat oder nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ist eigentlich schon aufgefallen, dass die FS über die Sexualität ihres Partners eine Beschreibung abgibt, die ihn zumindest von 08/15 abhebt, bzw. die ein Profil hat, während sie in der Beschreibung ihrer eigenen Sexualität vollkommen farblos bleibt.

Ich bin jetzt kein Mann, den seine Art der Sexualität irgendwie anschärfen würde, aber ihre ist eigentlich gar nicht diskussionswürdig vorhanden.

Sie setzt irgendwie "nix" gegen etwas, was ihr "nicht gefällt".

Bei der Gelegenheit ...keines der Mädchen, die den Partner der FS z.B. mit Pornos in Verbindung bringen hat irgendeine Alternative in's Spiel gebracht. Nur zu sagen "ist schlecht", aber nicht mal definieren zu könne, was "gut" ist, ist noch schlechter!

m43
 
G

Gast

Gast
  • #27
Viele Männer mögen es sehr, wenn die Frau im Bett eine "kleine geile Sau" ist und zu ihrer Lust und ihren Bedürfnissen steht, das macht sie so richtig heiss. Aber auch dann kann der Mann, wenn er denn ein guter Liebhaber ist, einfühlsam und rücksichtsvoll mit der Partnerin umgehen, um sie immer wieder in ungeahnte Höhen der Lust zu bringen.
Dass du das recht egoistische, plumpe Verhalten deines Freundes abtörnend findest, ist nur zu verständlich und hat auch nichts mit Sinnlichkeit zu tun, da passt es einfach sexuell zwischen euch beiden gar nicht, ich glaube auch nicht, dass er sich noch auf dich einstellen kann.

w 49
 
G

Gast

Gast
  • #28
Es ist sicher nicht böse gemeint, aber es kann halt mit einem durchgehen. Mann kompensiert auch Unzufriedenheit in anderen Lebensbereichen auf diese Weise. Im Moment will er wahrscheinlich einfach nur genau das. Frau kann entweder mitspielen, oder sich mit Migränetheater entziehen.
 
G

Gast

Gast
  • #29
Klingt so als hätte der Typ zuviel Billig.Pornos konsumiert und nun ein wenig den Bezug zur Realität verloren.

Liebe FS,
Deine Abneigunggegen sein Sexualleben ist aus jedem Wort zu lesen und insoweit kannst Du die Beziehung auch gleich aufgeben, weil es auf Dauer nicht funktioniert.
 
G

Gast

Gast
  • #30
@FS:
Du kommst mir sehr normal vor, liebe FS.
Was an diesem Mann aber toll sein soll weiß ich allerdings nicht, denn gerade in der Sexualität offenbart sich die Gesinnung eines Menschen. Und vor dem hier würde mir ganz ehrlich grausen.
Was erwartest du, liebe FS... dieser Mann ist derb, plump und grob. Da du nicht parierst wie er es möchte, wird er über kurz oder lang sehr unzufrieden mit dir sein und dir das auch sagen und zeigen. Dein Selbstbewusstsein wird darunter unweigerlich leiden.
Ist so der Mann den du dir wünschst?
Ganz nebenbei: so stelle ich mir den Fragesteller der Frage https://www.elitepartner.de/forum/kein-spass-am-beziehungssex-ich-war-jahrelang-bordellgaenger-40309.html vor. Lies den Thread, ist vielleicht erhellend.

@all:
Mit mir, und ich zähle auch zu den reiferen Frauen, hätte so ein Obermacho überhaupt keine Freude, denn ich würde ihn genussvoll demontieren. Dominanz und offensive Geilheit gut und schön, aber Stil darf sein.
Wir dürfen auch nicht vergessen, dass sich die beiden erst kurz kennen. Mir kommt der Mann schlichtweg ausgehungert und sprungbereit vor, während die FS den sanften Weg bevorzugt und zuerst viel Vertrauen gewinnen möchte. Beides ist legitim, sollte aber bedacht sein.
 
Top