• #31
Ich werde es wohl so machen wie einige von euch geschrieben haben, dass ich das ganz direkt anspreche, alles was für mich ein Problem ist und ihm erkläre warum es ein Problem ist, auch wenn mich das große Überwindung kostet und dann sehen was er dazu zu sagen hat und entsprechend meine Konsequenzen ziehen wenn sich kein für mich annehmbarer Kompromiss findet.

Liebe FS, das klingt doch gut, ich halte das auch für die beste Lösung. Ich nehme ihm auch ab, dass er das nicht macht um dich zu verletzen, wahrscheinlich steckt das Verhalten einfach schon tief drin und er merkt es gar nicht mehr. Sind seine Freunde eigentlich auch alle so? Vielleicht haben die sich gegenseitig immer noch angestachelt, noch einen Spruch mehr zu machen (das würde für mich aber auch nicht für den Mann sprechen, der solche Freunde hat). Ich hoffe, ihr könnt da einen Kompromiss finden und er nimmt dich auch wirklich ernst. Mich würde es schon so stören, selbst ohne schlechte Erfahrungen in der Vergangenheit; für dich muss das ja dann doppelt doof sein, wenn da altes wieder hochkommt (auch wenn er dafür ja nichts kann).
 
  • #32
Ich habe anfangs immer über die Offenheit gestaunt.
Das ist keine Offenheit oder wie im anderen Kommentar " das, was Männer denken". Es ist mangelnde Impulskontrolle und Niveaulosigkeit. Das kennt man von kleinen Kindern, die gerade angefangen haben zu sprechen und kommentieren alles, was sie sehen. Sexualität und alles, was damit zusammenhängt, gehört in privates intimes Bereich oder höchstens ins private Party unter Kumpels, die schon einiges intus haben und man eben Hemmungen verliert. Solche Sprüche sind für jede Frau extrem unangenehm, egal wie locker sie zu scheinen mag( schlimm genug, dass sie versucht es unter Lockerheit zu verbuchen) und für reife erwachsene Männer zum Fremdschämen!
 
  • #33
Ihr Lieben, danke dass ihr euch die Zeit gemommen und so tolle Antworten geschrieben habt!
Die Erfahrungen die ich bisher gemacht habe waren sehr früh in meinem Leben und sehr schmerzhaft und natürlich hat das nichts mit ihm zu tun aber es ist trotzdem in mir drin. Er weiß teilweise davon und ich habe ihm einmal gesagt dass mich das verletzt und das bitte lassen soll und er hat sich dann natürlich auch direkt entschuldigt und gemeint das meint er nicht böse und er lässt das dann aber beim nächsten Film ist eben halt wieder einen Kommentar rausgerutscht. Ich habe dann direkt reagiert und ihm gesagt dass ich das wirklich nicht abhaben kann und in dem Moment ist es ihm total arg und er will dann knutschen und kuscheln und entschuldigt sich direkt und ist mega lieb. Aber da ist bei mir einfach schon der Laden runter, das ist ein rotes Tuch für mich.
Ich könnte wohl damit umgehen wenn es entweder die Hefte wären oder ein Poster oder eventuell mal ein normaler Kommentar. Aber es ist so die geballte Dröhnung an Dingen die mir zu schaffen macht. Und ich kenne das von bisherigen Partnern überhaupt nicht, weshalb ich nicht genau weiß wie ich das bewerten soll.
Ich werde es wohl so machen wie einige von euch geschrieben haben, dass ich das ganz direkt anspreche, alles was für mich ein Problem ist und ihm erkläre warum es ein Problem ist, auch wenn mich das große Überwindung kostet und dann sehen was er dazu zu sagen hat und entsprechend meine Konsequenzen ziehen wenn sich kein für mich annehmbarer Kompromiss findet.

Im Unterschied zu meinen zwanzigern nehme ich inzwischen jedes Wort von einem Mann ERNST.

Wenn jemand so objektivierend, abwertend und sexualisiert über Frauen spricht dann IST DAS GENAU sein FRAUENBILD!!! Es ist nicht! harmlos.
Ich hatte einmal einen Freund, der war aehnlich. Ich habe es nicht ernst genommen. Später stellte sich raus, dass er sein Leben lang auch neben mir immer mehrere Frauen hatte und jede belog.
Auch im Bekanntenkreis: wer so redet, hat entsprechende Einstellung und Lebensführung.

Ich wuerde ihn erst spiegeln und mir n Spass draus machen. Mich aber letztendlich trennen. Kannst ihm ja ne Gummipuppe im Bett zum Abschied legen...das entspricht dann am ehesten seiner Einstellung zu Frauen.

Dass er Dich besoffen schmust wenn Du sauer wirst heisst nicht es tut ihm leid. Es heisst er kriegt Verlustangst und manipuliert Dich. Hat nix mit Dir zu tun. Ich vermute er braucht halt den Sex mit Dir und hat Angst vor Einsamkeit.
 
  • #35
ihm erkläre warum es ein Problem ist, auch wenn mich das große Überwindung kostet

Bitte, liebe Klara, lass das .
Du kannst mit ihm reden, aber bitte ohne Erklärung, Rechtfertigung.

Deine Geschichte hat damit nichts zu tun, Du liest hier in 99% der Posts, dass sein Verhalten unsäglich ist, inakzeptabel.

Und so einem willst Du so vertrauen, Dich so öffnen? Dich angreifbar, verletzlich machen?

Liebe Klara, ich habe auch ein paar Geschichten, die ich einem potentiellen Partner erst dann erzählen würde, wenn ich ihm wirklich und ganz und gar vertraue, aber nicht nach 2 Monaten, wenn ich mich neben ihm unwohl fühle.

Selbstschutz - bitte, und auch Dein Selbstwertgefühl.
Vergiss Dich nicht .
 
  • #36
Er ist wahnsinnig frauenfixiert. Das äußert sich so, dass er z.b. auf seinem Handystartbildschirm Aktfotos hat und Playboy Hefte sammelt und Poster an den Wänden hat und sobald im Fernsehen eine Frau kommt, die einigermaßen attraktiv ist, er das kommentiert, dass die gut aussieht oder sexy Schuhe trägt oder steife Nippel hat oder sonstiges. Und in der Art äußert er sich am laufenden Band.

Hallo Klara,

wenn dich das stört, wirst du ernsthaft darüber nachdenken müssen, ob du es für immer aushalten kannst, denn er wird sich mit Sicherheit nicht ändern.

Er findet mich sehr attraktiv und kann auch nie die Finger von mir lassen und ich sehe auch ziemlich gut aus und komme bei Männern gut an, aber in dem Moment habe ich wahnsinnig das Gefühl, dass ich ihm nicht gut genug bin. Was meint ihr dazu?

Er findet dich (noch) attraktiv, doch was wird er tun, wenn deine Attraktivität nachlassen sollte oder du seinen Ansprüchen, nach dem Vorbild der Frauen auf die er fixiert ist, nicht mehr genügst?

Willst du wirklich tagtäglich mit den Damen auf Aktfotos, in Playboyheften und den Postern an den Wänden konkurrieren?

Verständlich, dass du zweifelst, ob du ihm gut genug bist, so wie er sich verhält. Nur wirst du bei ihm dieses Gefühl wohl immer haben. Also wirst du dich anstrengen wollen ihm zu gefallen und kannst doch nie den Level erreichen, wie die digital getunten Damen auf den Hochglanzfotos. Permanenter Stress und ständige Unsicherheit sind da vorprogrammiert.

Ich würde mir das nicht antun wollen und könnte deshalb mit so einem Mann nicht zusammen sein.
 
  • #38
Bei mir würde der Eindruck entstehen, dass er Frauen als Verfügungsmasse sieht. Als eine Konsumware, die nur zum Vergnügen der Männer da ist. Und nur Objektstatus hat. Dieser Eindruck würde bei mir entstehen. Außerdem würde ich mich natürlich auch als austauschbares Objekt betrachtet fühlen. Wie ein Stück Fleisch. An Ihrer Stelle würde ich das nicht aushalten. Es ginge gegen meinen Stolz bzw. Selbstwert. Sie sollten sich trennen.
 
  • #39
Es ist mangelnde Impulskontrolle und Niveaulosigkeit.
Du weißt doch gar nicht, was der Mann meiner Freundin gesagt hat, wie er es sagte, in welchem Kontext und in welchem Kreis. Manchmal war es einfach nur lustig, manchmal interessant, wenn er in unserer Mädelsrunde -teilweise auf Nachfrage- seine (Männer)sicht darstellte. Vielleicht schaltest du lieber dein Kopfkino ab, er steht hier nicht zur Disposition.
 
  • #40
habe das Gefühl, dass ich mit einem 16 Jährigen zusammen bin, der hormongesteuert ist und sich nicht im Griff hat
Das würde ich als das ansehen, was hier passiert. Ich denke nicht, dass Du Dir Sorgen machen musst, nicht zu genügen.

Vielleicht sprudelt er jetzt pubertär los, nachdem er in seiner Exbeziehung jahrelang auf dem Trockenen lag. Keine Ahnung, ich finde es auch unangenehm. Das Blöde ist - auch wenn er sie nicht mehr sagt, weißt Du ja nun, dass er das denken wird. Du wirst es ihm auch ansehen, wenn ihr irgendwo seid, und er ne Frau sieht, dass er gerade wieder ein aussetzendes Hirn hat.

Befass Dich doch nicht damit, ob Du nicht gut genug bist für einen Mann mit solchem Verhalten. Das Verhalten ist doch daneben. Das wäre, wie für jemanden die Schönste sein wollen, der so notgeil daherredet, und ihn als Richter über Frauenkörperqualitäten anzuerkennen.

Ich könnte mir vorstellen, dass in der langjährigen Beziehung ein großes Darben vorherrschte und er jetzt die Welt voller Frauen sieht, die er vorher nicht haben und ansehen durfte (keine Ahnung, vielleicht hat er das auch schon bei der Ex so gemacht, aber wenn er ein Mann "der alten Schule" ist, denke ich eher, dass er solche Gedanken als böse und schmutzig lieber nicht geäußert hatte). Ob er treu ist und eure Verbindung als Beziehung ansieht, keine Ahnung. Vielleicht DENKT und WILL er das, weil sich das so gehört, aber gefühlsmäßig ist er nun triebgesteuert und will sich eigentlich unbewusst austoben. Die Schleusen sind geöffnet durch das Ende der langjährigen Bez., und ihr seid ja nun noch nicht mal richtig zusammen, also wenn Du jetzt gehen würdest, wäre das nicht schmerzhaft. Deswegen ist er jetzt so, wie er sein will, oder besser: wie er sich getrieben fühlt.

hier gibt es eine Gegenstrategie. Nämlich gib du ihm ähnliches Feedback zu den Männern.
Das ist für mich keine Lösung. Ich würde dann was tun müssen, was ich nicht will, was ich selbst als Verhalten ablehne. Also nicht-authentisches Verhalten aus Erziehungs- oder Rachegedanken machen müssen. Und wenn es nicht funktioniert, weil es immer die am besten können, für die es auch authentisches Verhalten ist, würde ich mich noch bescheidener fühlen.
 
  • #41
Wenn die Sprüche, Hefte/ Fotos etc. vom neuen Freund der FS anfangen, sie zu nerven oder zu kränken, peinlich oder respektlos werden, darf und soll sie das natürlich sagen und entsprechend reagieren. Ich denke lediglich, dass es harmlos ist im Sinne von fremdgehen. Es könnte auch ein Zeichen von fehlendem Selbstbewusstsein oder sich ein bisschen wichtig machen sein. Vielleicht weil er Angst hat, dass seine Freundin zu hübsch für ihn oder er sich ihrer nicht sicher ist.


Es geht doch hier aber gar nicht darum, dass jemand Angst hat, dass so einer fremd geht. Soll er doch, dann isses eh aus.

Hier geht es um schlechtes, unreifes, sexistisches Benehmen, und welche Frau möchte mit einem solchen Mann zusammensein, der sich auf der Reifestufe eines Schulabgängers befindet? Dies dämmert der FS nun gerade, und weil nun bei ihr langsam aber deutlich der Groschen fällt, ist sie verunsichert. Die Enttäuschung, wieder mal nen Griff ins Klo gemacht zu haben, treibt Frau dazu, Fehler bei sich zu suchen, eventuell zu übertreiben, das Ganze zu eng zu sehen, etc. Frauen, die sehr unsicher sind, fangen dann eventuell noch an, sich anders zu kleiden, in der Hoffnung, der Typ würde sein Verhalten dann ändern, wenn man ihn nur von den anderen anlenkte. Passiert aber nicht.

Liebe FS, da hast du dir einfach einen ganz schönen Proleten geangelt, wäre mir bisschen zu armselig. Wo lernen manche nur immer solche Leute kennen?
 
  • #42
ich sehe auch ziemlich gut aus und komme bei Männern gut an,
Ich bin der Meinung, du kannst dir was Besseres leisten, als so einen Hugh Hefner für Arme. Der Junge ist eine Baustelle.
Da gibt es Niveauvolleres, Reiferes.
Leg dich doch nicht gleich schon wieder fest, nach deiner langen Beziehung. Erstmal gut umsehen.
Er ist meistens sehr liebevoll mit mir und aufmerksam und so
Das ist das Minimum.

LG
 
  • #43
Liebe FS
Ich habe die Antworten der Foristen noch nicht gelesen (bin gespannt was da so kommt), denn es brannte mir unter den Nägeln dir direkt zu schreiben.

Ich hatte beim lesen genau das Gefühl:

Abgesehen davon fühle ich mich in dem Moment sehr unwohl und habe das Gefühl, dass ich mit einem 16 Jährigen zusammen bin, der hormongesteuert ist und sich nicht im Griff hat. Er findet mich sehr attraktiv und

Was willst du denn bitte mit so einem Mann??? Ernsthaft! Ich habe kein Problem damit, wenn mein Mann mir sagt, diese oder jene Frau sieht aber Klasse aus (er ist ja nicht blind) und denken kann er sich was er möchte (die Gedanken sind frei), aber wenn der jetzt mit 45 noch nackte Frauen als Bildschirmhintergrund einstellen würde, Porno Heftchen sammelt und sich ALLES bei ihm um (nackte) Frauenkörper drehen würde, wäre er bei mir sowas von raus!

Wie unattraktiv ist das denn? Ein Mann der mir beim Fernsehen mit sabberndem Mund sagt, wie geil er die harten Nip... von der Frau findet.
Klingt nicht nach reifem Mann, sondern nach pupertierendem Bubi der nichts anderes spürt als sein juckendes Teil zwischen den Beinen.

Warum tut Frau sich so etwas an???
Ich kann's echt nicht verstehen!
 
  • #44
Such dir einen Mann mit Ehrgefühl! Klar kann man da zurückgiften und es lockerer wegstecken, aber das kackt letzendlich dich an und so ein Benehmen muss man nicht kopieren, weil es dann wiederum eine Spirale in Gang setzt und du mit anderen Menschen genauso rücksichtslos umgehst. Was würde da ein bisschen besser Mann von dir denken, wenn du so einen Standard gewohnt bist?

Letztendlich verändert man sich und seinen Charakter, je länger man mit schlechten Leuten abhängt und das macht dich wiederum unbrauchbar für bisschen bessere Männer.
Meiner Erfahrung nach muss man sich von schlechten Männern fernhalten. Die ruinieren und versauen dich (und zwar nicht positiv).

Der Typ spiegelt einen neuen Trend hierzulande wieder: Unverbindlich, egoistisch, nur auf sich bedacht, verkorkste Sexualität, Dauersingle, schlechtes Verhältnis zu Frauen und Männern. Wer das nicht mag, darf sich damit gar nicht erst abgeben, sondern seinen Standard heben.
 
  • #45
Hm, ihr sagt hier alle, dass dieses Verhalten typisch für Teenager ist und ja, ich denke auch, dass viele von ihnen, wenn sie unter sich sind, solche Gespräche führen. Und noch anderes miteinander tun, wofür sie sich in späteren Jahren voreinander schämen.
Aber ich habe hier einen ganz anderen Männertypus vor Augen, den geilen alte Bock.
Ich kenne nämlich einen solchen, der nahezu gleiches praktiziert so lange ich ihn kenne, es ist der dritte Ehemann meiner leiblichen Mutter. Ich habe hier schon öfter von ihm erzählt unter dem Namen 'Kotzbrocken', ihr erinnert euch ?

Er, bei der Heirat 40, Schnäuzerträger, pöbelnder Skatklobber, frauenverachtend, geht aber mit ihr tanzen und bringt ihr jede Woche Blumen mit ( du siehst: oldschool auch er ), bringt ihr aber auch dauernd Reizwäsche mit, abonniert Bumsblätter ( Zitat meine Mutter ), heftet Pinupposter an die Wände und kommentiert Frauen wie du es beschrieben hast.

Etwa 10 Jahre später war meine Tochter 2 und bliebt dort jede Woche für 24 Stunden. Ich stellte damals die Bedingung, dass meine Mutter sie nie mit Herrn Kotzbrocken allein läßt und meine Mutter akzeptierte das ohne geringste Widerrede.

Weitere ca. 8 Jahre später fuhren wir zu viert nach Venedig und die ganze Zeit kommentierte er alle leichtbekleideten Touristinnen. Im Beisein seiner Ehefrau, seiner quasi-Tochter und seiner kleinen quasi-Enkelin.
Damals platzte mir der Kragen, es kam zum wiederholten Konflikt zwischen ihm und mir, in dessen Verlauf auch Worte wie 'notgeil, alter Bock, peinlich, fremdschämen...' fielen.

Weitere etwa 5 Jahre später hatte ich die Gelegenheit, den Kontakt zu ihm abzubrechen. Er war in meiner fb-Freundesliste und kommentierte ein Bild, auf dem man meinen nackten Rücken sehen konnte, weil ich den wegen eines neuen Schultertatoos gezeigt hatte, in widerwärtiger Form. Zeitgleich gab es ein Spiel, bei dem man vorgefertigte Fragen an eine Person stellen konnte, und er fragte mich Sachen wie 'hast du heute schon masturbiert ?' Seine quasi-Tochter !
Ich habe ihn damals kommentarlos entfriendet.

Seitdem lade ich meine Mutter explizit ohne ihn ein.
Wenn sie will, dass ich zu ihr komme, sehen wir zu, dass er dann nicht da ist.

Liebe FS: ich finde das Verhalten von Herrn Kotzbrocken einfach widerwärtig und das deines neuen Kontakts entsprechend. Und zwar erstens weil es zeigt, welches Frauenbild die beiden Männer haben und zweitens, weil es einfach niveaulos und peinlich ist.
Ein Mann, der so redet ( und denkt ) ist kein gebildeter, intelligenter, charmanter, angenehmer Mensch.

Ich empfehle meiner Mutter seit 20 Jahren, sich scheiden zu lassen.
Ich habe keinen Schimmer, warum sie es nicht tut.
Ich empfehle dir, dich zu verabschieden, zwei Monate sind nichts, du hast ihn nach weiteren zwei Monaten vergessen.

w 51
 
  • #46
Nach Stil klingt das nicht, eher nach Prinzpavian.

Ich kannte solche Typen auch mal, gibt ja reichlich davon.

Für mich ist ein Mann der so tickt, ein komplettes NoGo!
Wer tut sich so etwas freiwillig an?
Solche Typen konsumieren Frauen wo sie gehen und stehen und ich halte diese 'Männer' auch grundsätzlich für potentzielle Fremdgänger.

Offensichtlich muss da eine Menge kompensiert werden.
Was das genau ist, würde mich echt nicht interessieren.

Liebe FS, warum nimmst Du Dich selbst für so wenig wichtig, dass Du Deine Empfindungen und Gefühle so relativierst?

Warum redest Du klein, was Dich stört?

Mit einem solchen Mann ist gelebte und auch gefühlte Exclusivität nicht möglich.
Für mich Grund genug, zu gehen!

Du verschwendest Deine Zeit mit einem Prinzpavian, der Dir immer das Gefühl geben wird, dass es da noch etwas Besseres geben könnte.

Willst Du das?
 
  • #47
Das Gefängnisposter sieht anders aus, wenn die Gefangenen nackte Frauen und pornographische Zeitschriften schaue,, aber dein 39-jähriger Freund, der draußen lebt und immer noch in der Beziehung mit dir : Die Sammlung nackter Frauen und Fotos auf dem Handy-Startbildschirm, gegenüber deine Augen ... ist ein sehr widerlicher und unglaublicher Respektlosigkeit. Im Fernsehen läuft noch eine Frau, die ziemlich attraktiv ist. Er sagt dir ,dass sie gut aussieht ... in deine Augen. .. was soll das! ? Klar möchte er dich behalten, Weil er braucht Sex mit Schöne Frauen , Dich dafür braucht er und wenn er schläft, Träumt er bestimmt von anderen Geschmack . Treu zu sein usw wird er dir nicht von einer ernsthaften Beziehung überzeugen und wird er dir schließlich unglücklich machen.
 
  • #48
Der Mann ist sexbesessen. Per se noch nichts Schlimmes. In einer Beziehung sollte er jedoch auf DICH sexbesessen sein und nicht auf andere Frauen anspringen. Wenn er so wenig Kontrolle über sein Mundwerk in Deiner Nähe hat, hat er vielleicht auch wenig Kontrolle über seine Hose. Und noch etwas: Ihr bewegt Euch nach zwei Monaten in Richtung Beziehung?? Also wenn es was Richtiges ist, weiß man das sofort und ist verbindlich. Mach Dich nicht klein. Du hast das nicht nötig. Es gibt andere Männer, die besser mit Dir umgehen. Ich habe als Studentin mal eine Beziehung mit einem Mann beendet, der dauernd nur andere Brüste angegafft und kommentiert hat. Mir hat das komplett den Spaß mit ihm verdorben. Egal, ob es moralisch verwerflich ist oder nicht - wenn einem das Zusammensein keinen Spaß macht, sollte man gehen.
 
  • #49
Das Problem ist - ich bin mir sicher, dass ich etwas überreagiere - dass es mich total verletzt und ich es auch ein bisschen respektlos finde. Abgesehen davon fühle ich mich in dem Moment sehr unwohl und habe das Gefühl, dass ich mit einem 16 Jährigen zusammen bin....

Liebe FS,
warum bist Du Dir so sicher, dass Du überreagierst? Woher komt das, dass Du Dich in einer Sache sehr schlecht fühlst und trotzdem glaubst, dass mit Dir was nicht ok ist. Tu' Dir selber einen Gefallen und schau' da mal genau hin. Du wirst etwas finden, was Dir zeigt, dass dieser Mann so ziemlich das Schlechteste ist, was Du Dir antun kannst.

Die Mehrheit der Poster (m + w) hier bestätigt Dir, dass sein Benehmen eine Zumutung ist. Soviel Einigkeit herrscht hier selten und das sollte Dir zu denken geben. Ganz sicher übertreibst Du in keiner Weise.
Der Typ, den Du so anhimmelst und dem Du alles Recht machen möchtest ist ein respektloser Dummkopf der sich nixht anders verhalten kann. Du erkennst es richtig: geistige Reife und Benehmen eines hormongeschuettelten16-jaehrigen, nicht angemessen einem Mann der fast 40 ist.
Niemals solltest Du einem dummen, respektlosen und unsensiblen Menschen irgendwelche schutzenswerten Informationen (aus schlecht gelaufenen Vorbeziehungen, üble Erlebnisse aus Kindheit und Jugend) anvertrauen und bei so einem Vollpfosten ganz sicher nichts was irgendeinen sexuellen Bezug hat.
Es fehlen ihm sämtliche Basics, damit angemessen umzugehen und er nutzt das nur, um sich daran noch mehr aufzug****.

Er braucht einfach den Zustand permanenter sexueller Erregung - ist ein Suchtproblem. Insoweit hat es keinerlei Bedeutung, ob er wüst an Dir rumgrabscht. Er ist so in diesem Zustand, das bei ihm die Message garnicht ankommt, dass Du ihn grad widerwärtig und nicht sexy findest.

Was hast Du im Leben gelernt, wie bist Du aufgewachsen, dass Du meinst, er sei "ein Mann alter Schule" - mit einer proitiven Konnotation? Ich finde er ist ein wandelnder schmieriger Altherrenwitz.

Was ist bloss mit euch jungen Frauen los, dass ihr euch solche Sachen gefallen lässt, die euch offensichtlich schaden. Du fühlst Dich schlecht mit ihm und willst Dir noch einreden, er sei ok und Du nicht.
Ich würde mich zu Tode schämen und mich mit einem Mann, der sich so verhält und ein derartig konfiguriertes Handy hat nicht in der Offentlichkeit zeigen. Hast Du keinerlei Stolz und Selbstwertgefühl?

.... ich sehe auch ziemlich gut aus und komme bei Männern gut an...
Das glaube ich Dir nicht, denn warum bleibst Du bei einem Mann, der Dir so viel Unbehagen beschert?
Oder sind die anderen Männer bei denen Du gut ankommst auch solche notgeilen Honks, d.h. egal ob er oder einer der anderen?

Wenn Du eine Chance bei einem wirklich guten Mann mit Charakter hättest, würdest Du keinen Gedanken mehr an ihn verschwenden und Dich damit rumquaelen, ihn ertragen zu können.
 
  • #50
Hallo Klara85, ich könnte mir vorstellen, dass du nicht so ein einhelliges Feedback erwartet hast und ein bisschen geschockt bist, dass praktisch alle hier sein Verhalten schräg und respektlos finden und zur Trennung raten.

Ich auch. Der Typ ist einfach nur peinlich.

Wie geht's dir jetzt damit? Du schreibst, ihr habt eine gute Zeit und er ist "meistens" liebevoll und aufmerksam.

Ist das wirklich genug, um dich emotional weiter auf ihn einzulassen?

Wenn ja, akzeptierst du sein Verhalten und er wird deine Grenzen immer weiter austesten. Würde ich mir an deiner Stelle nicht antun.
 
  • #51
Was hast Du im Leben gelernt, wie bist Du aufgewachsen, dass Du meinst, er sei "ein Mann alter Schule" - mit einer proitiven Konnotation? Ich finde er ist ein wandelnder schmieriger Altherrenwitz.

Ich weiß auch nicht, wo die Meinung herkommt, so ein Verhälten wäre "alte Schule". Mein alter Herr ist ein Kavalier alter Schule, der auch noch mal gern eine Frau zum Lachen bringt. Das aber mit einem netten Lächeln, Charme, Anstand und einer guten Portion Schlagfertigkeit. Das ist alte Schule und nicht Sprüche wie "Hast du die T***en von der gesehen?"

Er braucht einfach den Zustand permanenter sexueller Erregung - ist ein Suchtproblem.
Ob er ein Suchtproblem hat, oder einfach einen an der Waffel ist ziemlich egal. Ich würde zu letztem tendieren, hinterher kommt die FS noch auf die Idee, sie müsste ihm irgendwie helfen.
 
  • #52
Was ist bloss mit euch jungen Frauen los, dass ihr euch solche Sachen gefallen lässt, die euch offensichtlich schaden.
Wer sind denn die 'jungen Frauen' ? Hier schreibt eine. Ja, diese zeigt in der Tat eine erstaunliche Leidensfähigkeit.
Das ist aber keine Frage des Alters, meine Mutter ( s. mein Beitrag #47 ) ist 81 und läßt sich noch viel mehr bieten.
Allerdings stand auch sie mal vor 30 Jahren am Anfang einer Entwicklung, Herr Kotzbrocken hat sich über die Jahre erst entfaltet.
Auch die FS steht am Anfang und ihr Kotzbrocken könnte sich in gleicher Art entfalten, ich halte das für wahrscheinlich. Daher mein Rat, sich jetzt gleich zu verabschieden.

Übrigens hatte meine Mutter zweimal genug Arsch in der Hose, sich aus ätzenden Ehen zu lösen. Beim ersten mal zahlte sie einen hohen Preis, Verlust der Kinder und des finanziell sowie sozial angenehmen Lebens an der Seite meines Vaters.
Beim zweiten mal war sie in der Position des Wirts, der sich vom Parasiten löste, für sie in rein praktischer Hinsicht ein ausschließlicher Gewinn.
Da war sie immerhin schon knappe 50.

Einige wenige Jahre später war der Arsch dermaßen geschrumpft, dass sie in gleichartiger, nein schlimmerer Ehe verharrte. Bis heute.
Wie gesagt, ich verstehe nicht, warum.

w 51
 
  • #53
Es geht doch hier aber gar nicht darum, dass jemand Angst hat, dass so einer fremd geht.
Vielleicht nicht direkt. Aber auf jeden Fall darum:

habe ich wahnsinnig das Gefühl, dass ich ihm nicht gut genug bin. Was meint ihr dazu?

Im ersten Moment fand ich sein Verhalten auch ziemlich daneben und hatte ähnlich gedacht wie die meisten hier: Prollig, machohaft, pubertär. Dann fiel mir jedoch die andere Möglichkeit ein, dass es gar nicht so extrem ist, wie die meisten es sich hier vorstellen. Unter einem Aktbild stelle ich mir beispielsweise keine Pornoszene vor, sondern eher so was wie ne leichtbekleidete, barbusige Schönheit auf dem Motorrad oder an einen Oldtimer gelehnt. Im Playboy waren schon die tollsten Sportlerinnen abgebildet: Von Kati Witt über Regina Halmich auch weniger bekannte Volleyballerinnen, Fechterinnen etc. Ja okay, einmal hat er steife Brustwarzen als Nippel bezeichnet. Das fand ich allerdings schon das "sexistischste". Und Aktposter an der Wand bei einem 39-Jährigen haben tatsächlich wenig Niveau, zumindest in der Wohnung. Ansonsten kommt es auf die Häufigkeit der Äußerungen an, den Kontext, den Ton - und vor allem das Motiv. Und das sehe ich nicht darin begründet, dass ihm die FS ihm nicht genügt. Ich denke es ist eher umgekehrt.

Möglicherweise bin ich hier der Geisterfahrer. Vielleicht haben all die recht, die sich einen sabbernden Schnauzbartträger oder einen prolligen Milchreisbubi vorstellen. Bevor ich solch ein Urteil fälle, müste erstmal klar sein, was denn wirklich auf dem Bildschirm- Aktfoto zu sehen ist, wie oft er (in einer Woche) anzügliche Bemerkungen macht und was er sagt. Zwischen: "Die sieht toll aus mit den High Heels", gelegentlichem Hinterherschauen vs: "Geile Braut, man hat die Nippel, mit der würde ich gern mal ..." inklusive ständigem "In den Ausschnitt- Glotzen".
 
  • #54
Vielleicht nicht direkt. Aber auf jeden Fall darum:



Im ersten Moment fand ich sein Verhalten auch ziemlich daneben und hatte ähnlich gedacht wie die meisten hier: Prollig, machohaft, pubertär. Dann fiel mir jedoch die andere Möglichkeit ein, dass es gar nicht so extrem ist, wie die meisten es sich hier vorstellen. Unter einem Aktbild stelle ich mir beispielsweise keine Pornoszene vor, sondern eher so was wie ne leichtbekleidete, barbusige Schönheit auf dem Motorrad oder an einen Oldtimer gelehnt. Im Playboy waren schon die tollsten Sportlerinnen abgebildet: Von Kati Witt über Regina Halmich auch weniger bekannte Volleyballerinnen, Fechterinnen etc. Ja okay, einmal hat er steife Brustwarzen als Nippel bezeichnet. Das fand ich allerdings schon das "sexistischste". Und Aktposter an der Wand bei einem 39-Jährigen haben tatsächlich wenig Niveau, zumindest in der Wohnung. Ansonsten kommt es auf die Häufigkeit der Äußerungen an, den Kontext, den Ton - und vor allem das Motiv. Und das sehe ich nicht darin begründet, dass ihm die FS ihm nicht genügt. Ich denke es ist eher umgekehrt.

Möglicherweise bin ich hier der Geisterfahrer. Vielleicht haben all die recht, die sich einen sabbernden Schnauzbartträger oder einen prolligen Milchreisbubi vorstellen. Bevor ich solch ein Urteil fälle, müste erstmal klar sein, was denn wirklich auf dem Bildschirm- Aktfoto zu sehen ist, wie oft er (in einer Woche) anzügliche Bemerkungen macht und was er sagt. Zwischen: "Die sieht toll aus mit den High Heels", gelegentlichem Hinterherschauen vs: "Geile Braut, man hat die Nippel, mit der würde ich gern mal ..." inklusive ständigem "In den Ausschnitt- Glotzen".

Daher bin ich auch nicht gleich mit „trenn dich sofort!“ dabei. Allerdings gibt es mir zu denken, dass sie ja mit ihm geredet hatte (wie sie später berichtet hat) und sofort danach lässt er wieder so einen Spruch los. Dann kann er es entweder nicht lassen oder es ist ihm egal, dass es sie verletzt.
Im übrigen - aber das bin nur ich - fände ich es auch seltsam, wenn mein Freund Fotos von leicht bekleideten Frauen auf dem Motorrad in der Wohnung hinhängt oder auf dem Handy massenhaft sammelt. Das ist für mich Proll-Geschmack. Mit über 30...
 
  • #55
Bis heute.
Wie gesagt, ich verstehe nicht, warum.

Vielleicht einfach weil sie das Prozedere schon zweimal durch hat und heute immerhin schon über 80 ist?!

Ich glaube da kommen dann andere Gedanken hinzu, wie
- wer hilft mir wenn es mir schlecht geht?
- Angst vorm alleine/einsam sein!
- Gleichgültigkeit, nach dem Motto "was soll's, bin eh schon alt!"

Vielleicht hat sie aber auch einfach den Glauben an "gute Männer" verloren und glaubt es lohnt sich nicht weiter zu suchen. Der Frust darüber kann dann auch der Grund sein, warum sie das alles aushält.

Das Alter ist entscheidend, wie wir uns verhalten. Im Falle der FS sollte aber eigentlich noch genug Kraft und Wille da sein, dafür zu sorgen, dass es ihr gut geht und die Zukunft sich positiv für sie entwickelt.

Die Frage, warum sich junge Frauen (jung- alles bis 45?) so viel gefallen lassen in ihren Beziehungen, stelle ich mir auch! Bin manchmal heilfroh keinen Mann suchen zu müssen, so beziehungsgeschädigt der Großteil heute ist.
 
  • #56
Ich glaube da kommen dann andere Gedanken hinzu, wie
- wer hilft mir wenn es mir schlecht geht?
- Angst vorm alleine/einsam sein!
- Gleichgültigkeit, nach dem Motto "was soll's, bin eh schon alt!" .
Klar, sowas liegt nahe, aber das passt alles nicht recht.
- er hilft ihr nie. Wenn mal was ist, ist er nicht da oder voll oder sonstwie sinnlos. Einmal ist sie bei der Gartenarbeit hingefallen und hatte den Oberschenkelhals gebrochen. Da ist sie ins Haus gerobbt und hat die Ambulanz angerufen und extra die Haustür offengelassen, damit die reinkommen.
Die Wäsche habe ich ihr dann gebracht.
- es gibt keine Gemeinsamkeit. Sie unternimmt alles allein, während er säuft, fernsieht, schläft oder in der Kneipe ist. Sie schlafen schon seit vielen Jahren getrennt und er isst allein, was sie gekocht hat.
- sie findet sich nicht alt. Sie hat im letzten Jahr einen Neuwagen gekauft. Sie hat einen Pflaumenbaum beschnitten und meint, dass der in zehn Jahren wieder so weit ist, dass sie dann wieder ernten kann.

Meine Mutter ist 81, aber sehr gesund, sehr schlank, immer noch hübsch und sportlich. Sie fährt dreimal pro Woche mit dem Fahrrad ins Fitnessstudio. Sie verbringt viel Zeit im Garten. Sie hat viele Hobbies und Interessen. Jetzt hat sie für mich eine italienische Società aufgerissen und will mit mir da jeden zweiten Samstag zum Frauenbabbeln hingehen und dazu wird sie nun Italienisch lernen.

Meine Mutter braucht keinen Mann. In keiner Hinsicht, auch nicht für's Soziale. Nicht mal für's Ego. Derzeit gibt es einen emeritierten Professor, mit dem sie in ihrem Skatclub flirtet, der ist sicher tausendmal besser und Witwer.

Aber ja, sie hat keinen Bock auf Verwicklungen und Arbeit und Organisieren, um den Kerl rauszuschmeißen, das ist das, was sie ins Feld führt.
Sie überlegt, einfach auszuziehen und ihm das Haus zu überlassen ( nicht rechtlich, aber de facto ). Einfach weggehen, Gas und Wasser abbestellen. Sie guckt schon mal ab und zu ( wie ich finde, zu lustlos ) nach einer kleinen Wohnung, die sie kaufen könnte.
Hab da ein déjà vu: auf diese Art bin ich vor zwanzig Jahren meinen Ex losgeworden, der wollte auch nicht ausziehen.

w 51
 
  • #57
Das muss doch unter der Würde der Frau sein. Ich verstehe nicht, warum sich Frauen besonders bei so einem Satz "ich sehe auch ziemlich gut aus und komme bei Männern gut an" ständig mit solchen - ich schreibe diplomatisch - Männern einlassen. Spaß ist eine Sache und sicher sollte man auch nicht alles ernst nehmen. Aber ich lese hier mehr, dass du alles für ihn tun würdest, er es und vor allem dich nicht respektiert. Willst du mit so einem Menschen dein Leben bestreiten? Vor allem Playboy Hefte... sowas habe ich das letzte Mal mit 16 Jahren angesehen...
 
Top