• #1

Er kann nicht treu sein.... ist die Beziehung sinnlos?

Bin in einer unglaublich verzwickten Situation…

Ich kenne meinen Freund seit etwa 8 Jahren, vor zwei Jahren hat sich daraus Liebe entwickelt und wir sind ein Paar. Generell läuft die Beziehung sehr harmonisch wenn es nicht eine große schwarze Wolke über uns gäbe:

Vor mir war er in einer offenen Beziehung. Dann hat sie Schluss mit ihm gemacht mit der Aussage „sie wäre ihm nie genug gewesen“. Er ist damals tief gefallen und bezeichnet seine ständige Suche nach sexuellen Abenteuern als Krankhaft.
Deshalb hatte von Anfang an große Bedenken, jedoch glaube ich daran dass (insbesondere nach dieser Lektion mit seiner Ex) jeder Mensch eine neue Chance verdient und man jemanden nicht aufgrund seiner Vergangenheit beurteilen darf…

Nun merke ich aber dass sein sexuelles Bedürfnis nach mir stark nachgelassen hat… manchmal hab ich das Gefühl das er sich überwinden muss. Er sagt dies wäre schon immer so gewesen wenn er länger mit einer Frau zusammen war und ich solle ihn einfach „Befehle zum Sex geben“ …. (in den Jahren als wir noch Freunde und kein Paar waren hat er wirklich alles versucht um mich ins Bett zu bekommen). Für mich ist Sex ein Zusammenspiel aus Liebe und Leidenschaft...

Vor etwa einem Monat hat er dann eine Frau über Tinder kennengelernt, hat unsere Beziehung verschwiegen und wollte sich mit ihr treffen. Als sich raus gestellt hat dass diese Frau zu meinem Bekanntenkreis gehört hat er alles gestanden… er meinte im Nachhinein das wäre lediglich Langeweile gewesen. Zudem wurde er vor zwei Wochen gesehen wie er eine andere Frau geküsst hat… ich frage mich wieviele Vorfälle es noch gibt von denen ich nichts weiß… laut seiner Aussage gibt es ansonsten keine.

Er ist in meinem Kopf mittlerweile einfach kein aufrichtiger und starker Mann… Er sagt auch über sich selbst dass er manchmal ein Kind ist (er ist über 40, ich Mitte 30) und dass er es braucht mit Frauen zu flirten. Auch will er kein schlechtes Gewissen haben wenn es mal zu einem Kuss kommt. Ich bin mittlerweile soweit dass ich mir denke „ok, soll er machen“ aber er MUSS mir es dann auch sagen, absolute Transparenz und offene Kommunikation. In seinen Augen sind solche Dinge wie Flirten und Küssen aber nicht erwähnenswert… er sagt je mehr ich Regeln aufstelle und Misstrauen und Eifersucht zeige umso mehr dränge ich ihn in die Arme von anderen Frauen.

Das Problem ist zudem dass er als erfolgreicher Musiker im Moment jeden Abend einen Auftritt hat, Frauen sind immer dabei.
Ich als selbstständige Ingeneurin habe einen 50 Stunden Job, bin beruflich sehr eingespannt und auch gelegentlich im Ausland. Wir sehen uns im Moment nur wenn ich nachts warte bis er von den Gigs nach Hause kommt… bedeutet ich leide oft an zu wenig Schlaf.

Bereits mehrmals hab ich im Kopf mit ihm Schluss gemacht. Ich führe einen Kampf mit mir selbst…. muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt? Bin ich zu engstirnig? Oder gebe ich mich selbst auf?
Was sagt ihr zu dieser Situation?
 
  • #2
Bereits mehrmals hab ich im Kopf mit ihm Schluss gemacht. Ich führe einen Kampf mit mir selbst…. muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt? Bin ich zu engstirnig? Oder gebe ich mich selbst auf?
Was sagt ihr zu dieser Situation?
Du musst für dich wissen was du dir in einer Beziehung wünschst, wenn das treue, Ehrlichkeit und eine monogame Beziehung ist, dann ist er nicht der richtige und wird dich immer wieder verletzen und enttäuschen.

Für mich wäre das nichts mit ihm. Er lügt, geht fremd und interessiert sich nicht für seine eigene Freundin, wo man sich ohnehin kaum sieht.

In der Bauphase wollte mein Mann auch nichts von mir wissen, das fühlt sich schlimm an, ignoriert zu werden, ständig schlechte Stimmung, man fühlt sich unverstanden und alleine gelassen.

Tue das was dir gut tut, was dich glücklich sein lässt.

W 27
 
  • #3
Du bist doch eine intelligente Frau und nicht mehr allzu jung, warum arbeitest du dich an einem Mann ab, der höchstwahrscheinlich niemals bei einer Frau treu sein wird?!

Lies dir mal den Thread „Bei der Richtigen plötzlich treu?“ durch. Das Thema wurde erst vor wenigen Tagen hier diskutiert.
 
  • #4
er meinte im Nachhinein das wäre lediglich Langeweile gewesen.
Das muss dich doch kränken. Er gibt im Grunde zu, dass er mit dir allein Langeweile hat.
„ok, soll er machen“ aber er MUSS mir es dann auch sagen, absolute Transparenz und offene Kommunikation.
Aber im Grunde deines Herzens willst du das nicht. Du hast dir etwas anderes mit ihm vorgestellt. Wenn du jetzt anfängst, Zugeständnisse zu machen, nur damit du ihn nicht "verlierst" - dann hast du schon verloren.

Realisiere, dass dieser Mann nicht nur für eine Frau gemacht ist. DU hast die Möglichkeit, Konsequenzen zu ziehen. Macht dich sein Verhalten auf Dauer kaputt? DANN GEH ...

Und mach bei ihm bloß nicht die leidende Unterwürfige ...
 
  • #5
Liebe FS,

diese Beziehung ist nicht ausgeglichen, er macht sein Ding und du hast Schlafmangel, weil du auf ihn wartest...
Zudem ist er nicht treu, das wusstest du und hast naiver Weise gedacht, bei dir würde er sich ändern. So dachte ich früher auch, allerdings war ich da noch sehr jung, mittlerweile erkenne ich red flags und unterbinde solche Kontakte.
Er behauptet auch noch, seine Gelüste auf andere Frauen verstärken sich umso mehr du meckerst und forderst?
Typische Schuldumkehr, niemand ist Schuld daran ausser er selbst, da er sich nicht zügeln kann!
Trenne dich und schlafe erstmal wieder richtig, dann wirst du auch wieder klar im Kopf, das das was du hier durch machst völlig unnötig und weit weg von 'harmonisch' ist.

Lg
Leo, 35
 
  • #6
Wir sehen uns im Moment nur wenn ich nachts warte bis er von den Gigs nach Hause kommt… bedeutet ich leide oft an zu wenig Schlaf.
muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt? Bin ich zu engstirnig? Oder gebe ich mich selbst auf?
Was sagt ihr zu dieser Situation?
Und ich frage mich: Was passt denn sonst alles so gut bei euch?

Ihr seht euch nachts, wenn du auf ihn wartest, bist aber dann völlig übermüdet. Das hört sich ja nach Traumbeziehung an.

Er gräbt bei Tinder andere Frauen an, langweilt sich mit dir allein, ist ein deutlich älterer Mann in der Rolle eines Jungen, der alles haben will ....

Du bist leider schon dabei, dich selbst aufzugeben. Du bist jetzt schon nicht mehr du selbst. Nicht mehr die Frau, die du vor ihm warst.

Vergleiche deine jetzige Situation mit deinem Leben vor dieser Beziehung. Wann warst du freier, glücklicher?
 
  • #7
Er kann nicht treu sein und du musst ihm Befehle zum Sex geben und er hat bereits die Suchfunktion aktiviert. Du hast m. E. drei Möglichkeiten:
1- Du bleibst und akzeptierst eine offene Beziehung.
2- Du bleibst bis er eine andere gefunden hat und mit dir Schluss macht.
3- Du trennst dich mit der Begründung, dass du keine offene Beziehung möchtest und er nicht treu sein kann.
 
  • #8
Bin in einer unglaublich verzwickten Situation…
Bist du das?
Ich weiß ja nicht was du suchst für dein Glück im Leben...
... hier ist ein Mann, der schlechten Sex bietet, dich betrügt und anlügt..
jeder Mensch eine neue Chance verdient und man jemanden nicht aufgrund seiner Vergangenheit beurteilen darf…
Die Chance hat er vertan.
Wo genau ist nun genau dein Konflikt? Dass er so unschuldig dabei tut? Meinst du nicht dein Mutterinstinkt ist bei einem Partner fehl am Platz?
Mein Vorschlag:
Ihr könnt doch Freunde bleiben, nach einer Zeit Abstand.( Halbes bis Jahr Funkstille zwischen euch)
Und du suchst dir einen Mann, der dich liebt und besser behandelt.
 
  • #9
Deshalb hatte von Anfang an große Bedenken, jedoch glaube ich daran dass (insbesondere nach dieser Lektion mit seiner Ex) jeder Mensch eine neue Chance verdient und man jemanden nicht aufgrund seiner Vergangenheit beurteilen darf…
Natürlich ist die Vergangenheit sehr wichtig, du siehst ja, wo das hingeführt hat, jede Situation sollte nach der Vergangenheit beurteilt werden, wer das nicht tut, ist selbst schuld wenn er hinfällt, du hast eine typische fremd konditionierte Geisteshaltung, die dir nicht gut tut!
Ich kenne meinen Freund seit etwa 8 Jahren, vor zwei Jahren hat sich daraus Liebe entwickelt und wir sind ein Paar.
Unter solchen Umständen eine Beziehung zu basteln, geht zu 99,999% immer in die Hose!
Nun merke ich aber dass sein sexuelles Bedürfnis nach mir stark nachgelassen hat… manchmal hab ich das Gefühl das er sich überwinden muss. Er sagt dies wäre schon immer so gewesen wenn er länger mit einer Frau zusammen war und ich solle ihn einfach „Befehle zum Sex geben“ …. (in den Jahren als wir noch Freunde und kein Paar waren hat er wirklich alles versucht um mich ins Bett zu bekommen). Für mich ist Sex ein Zusammenspiel aus Liebe und Leidenschaft...
Es war sein größter Reiz dich ins Bett zu kriegen, wie das bei vielen Männer der Fall ist, danach ist der Reiz weg, da solche Männer nicht lieben können, bei ihm ist keine Liebe und keine Leidenschaft da, vergiss es und trenne dich oder leide halt immer!
Vor etwa einem Monat hat er dann eine Frau über Tinder kennengelernt, hat unsere Beziehung verschwiegen und wollte sich mit ihr treffen. Als sich raus gestellt hat dass diese Frau zu meinem Bekanntenkreis gehört hat er alles gestanden… er meinte im Nachhinein das wäre lediglich Langeweile gewesen. Zudem wurde er vor zwei Wochen gesehen wie er eine andere Frau geküsst hat… ich frage mich wieviele Vorfälle es noch gibt von denen ich nichts weiß… laut seiner Aussage gibt es ansonsten keine.
Deine Blauäugigkeit ist kaum zu überbieten!
Er ist in meinem Kopf mittlerweile einfach kein aufrichtiger und starker Mann… Er sagt auch über sich selbst dass er manchmal ein Kind ist (er ist über 40, ich Mitte 30) und dass er es braucht mit Frauen zu flirten. Auch will er kein schlechtes Gewissen haben wenn es mal zu einem Kuss kommt. Ich bin mittlerweile soweit dass ich mir denke „ok, soll er machen“ aber er MUSS mir es dann auch sagen, absolute Transparenz und offene Kommunikation.
Kopfschüttel!
 
  • #10
In seinen Augen sind solche Dinge wie Flirten und Küssen aber nicht erwähnenswert… er sagt je mehr ich Regeln aufstelle und Misstrauen und Eifersucht zeige umso mehr dränge ich ihn in die Arme von anderen Frauen.
Das Problem ist zudem dass er alsiehen? erfolgreicher Musiker im Moment jeden Abend einen Auftritt hat, Frauen sind immer dabei.
Warum hälst du an so einem Mann fest, warum lässt du dir das bieten, hast du keinen Selbstwert, hast du keinen Selbststolz, warum schickst du ihn nicht in die Wüste?
Ich als selbstständige Ingeneurin habe einen 50 Stunden Job, bin beruflich sehr eingespannt und auch gelegentlich im Ausland. Wir sehen uns im Moment nur wenn ich nachts warte bis er von den Gigs nach Hause kommt… bedeutet ich leide oft an zu wenig Schlaf.
Du leidest nur am Schlaf? Du redest es dir nur schön, du leidest wegen der gesamten Beziehung!
Bereits mehrmals hab ich im Kopf mit ihm Schluss gemacht. Ich führe einen Kampf mit mir selbst…. muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt? Bin ich zu engstirnig? Oder gebe ich mich selbst auf?
Was sagt ihr zu dieser Situation?
Was lassen sich so einige junge Frauen im 21. Jhd. immer noch von Männer gefallen? Muss echt wieder meinen Kopf schütteln, dass du selbst nicht drauf kommst, sofort Schluss zu machen, - lieber leidest - und zwar für immer, mit Kontaktabbruch und mit Blockierung??
Hast du nicht das Gefühl etwas Besseres verdient zu haben?
 
  • #11
Ich führe einen Kampf mit mir selbst…. muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt? Bin ich zu engstirnig? Oder gebe ich mich selbst auf?
Was sagt ihr zu dieser Situation?

Du bestimmst Deine Werte.
Du möchtest Treue. Ganz, auch sexuell.
Mache Dir nicht passend, was nicht passt. Du wirst nicht glücklich.

Zudem, möchtest Du einen Mann, der Dich sexuell begehrt? Tut er nicht mehr. Kommando zum Sex, Pflichtübung für ihn.
Reicht Dir das?

Besinne Dich auf Dein Selbstwertgefühl.

Du entscheidest. Partnerschaft mit ihm heißt offene Beziehung. Sex holt er sich woanders.
Oder Du suchst Dir den passenden Mann.

M, 56
 
  • #12
Ich führe einen Kampf mit mir selbst…. muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt?
Muss nicht, wenn beide eine offene Beziehung wollen und das so für beide stimmt, aber für dich stimmt es eben nicht:
jedoch glaube ich daran dass (insbesondere nach dieser Lektion mit seiner Ex) jeder Mensch eine neue Chance verdient und man jemanden nicht aufgrund seiner Vergangenheit beurteilen darf…
Du hofftest, er werde bei dir treu sein.
Wie du siehst, kann man aus der Vergangenheit eben doch Rückschlüsse darauf ziehen, wie die Person sich in Zukunft verhalten wird, erst recht, wenn diese Person längst erwachsen ist.

Also für mich klingt es nicht, als würde alles passen.
 
  • #13
Hast du es tatsächlich so notwendig einen Partner zu haben, dass du alles mit dir anstellen lässt?

Du bist 35/36. Möchtest du mal Familie? Kinder? Das wird mit diesen Exemplar in die Hose gehen.

Du verschwendest deine guten Jahre!

Du wirst ihm wie der Exfreundin nie genügen.

Hör auf zu überlegen wie man ihn vllt zähmen und wieso er so sein könnte; du bist nicht seine Therapeutin.

Zudem.. ich hätte Angst, dass dir der Gute ggf Geschlechtskrankheiten mitanschleppt. Wer garantiert dir denn, dass er entsprechend vorsorgt im Eifer des Gefechts?!

Ehrlich, lieber allein als auf Gedeih und Verderben einen "Partner" zu haben. Ganz egal, ob vllt alle im Freundeskreis verlobt/verheiratet sind oder die Familie "Druck" macht.

Der Typ interessiert sich doch Null für dich. Du warst seine Trophäe, der Hunger ist gestillt, auf zu neuen Abenteuern. Aber nett von dir, das du vrmtl noch seine Wäsche wäscht und den Haushalt machst.

Und süß, dass scheinbar nur er hier die Regeln in dieser "Partnerschaft" aufstellt. Bitte gängel den armen Mann nicht, wg seinen Flirts usw, sonst drängst DU ihn noch in die Arme von den anderen ach so verständnisvollen Frauen - ich lach mich tot. Er gibt dir eh schon die "Schuld" - er konnte ja gar nicht anders wg dir. Ich bitte dich, wach mal auf!

Du solltest dir viel mehr wert sein! So jemanden brauchst du nicht, glaub es mir!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #14
Du siehst dich als totales Opfer und willst dich ihm unbedingt anpassen. Es ist doch egal, wie viele Leute nicht treu sein leben wollen/können. Du willst es! Also suche dir einen passenden Mann!

Und es ist eben doch wahr: Sehr oft kann man aus der Vergangenheit Rückschlüsse auf die Zukunft schliessen.

Ich persönlich kenne 3 Exemplare (nicht gut, nur weiter entfernt). 1 Mann ist 37 oder 38, die anderen 2 41 oder 42. Alle 3 haben Frau und lügen ihr das Blaue vom Himmel. Gehen aber hinten rum immer und wieder fremd. Alle drei brauchen den Kick, die Eroberung, das Unbekannte etc.

Alle drei Frauen haben es geahnt und hatten während der Beziehung nicht 100% Vertrauen. Trotzdem liessen sie sich vom Verhalten der Männer immer wieder beruhigen und besänftigen. Man sollte eben DOCH auf sein Gefühl hören, egal was einem der Partner erzählt!

Dein Partner sagt es dir doch sogar sehr direkt, dass er wie ein Kind ist, sich langweilt und gibt dir auch noch die Schuld! Jetzt weisst du, woran du bist. Hör auf naiv zu sein und zu denken du kannst ihn ändern oder dass er sich für dich ändert oder dass du damit klarkommst!

Wach auf!
 
  • #15
Generell läuft die Beziehung sehr harmonisch wenn es nicht eine große schwarze Wolke über uns gäbe:
Lese ich nicht, eher das Gegenteil.
Vor mir war er in einer offenen Beziehung. Dann hat sie Schluss mit ihm gemacht mit der Aussage „sie wäre ihm nie genug gewesen“.
Womit klar ist, wer die offene Beziehung wollte und wer nicht.
…jeder Mensch eine neue Chance verdient und man jemanden nicht aufgrund seiner Vergangenheit beurteilen darf…
Wenn Du das nicht darfst, dann musst Du wohl so weiter machen.
… laut seiner Aussage gibt es ansonsten keine.
Man muss ihm wohl immer wieder mal noch eine Chance geben, siehe oben. Es ist doch ziemlich egoistisch, da als Frau erstmal an sich zu denken.
Er ist in meinem Kopf mittlerweile einfach kein aufrichtiger und starker Mann…
Nicht nur in Deinem Kopf…
…er es braucht mit Frauen zu flirten. Auch will er kein schlechtes Gewissen haben wenn es mal zu einem Kuss kommt.
Verstehe ich. Du nicht?
…dass ich mir denke „ok, soll er machen“ aber er MUSS mir es dann auch sagen, absolute Transparenz und offene Kommunikation.
Da wirst Du Dich bestimmt viel besser fühlen. Am besten soll er immer noch ein Foto von der Frau oder ein kurzes Video vom Kuss mitbringen.
…. muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt?
Nein, natürlich nicht. Wenn beide das so sehen und damit umgehen können.

Du bist doch Ingenieurin. Lies Dir mal ganz sachlich durch, was Du beschreibst. Dann ist eigentlich vollkommen klar, dass das nicht funktioniert und Dich auf Dauer nicht glücklich, sondern eher krank macht.
 
  • #16
Als selbständige Ingenieurin bist du doch sicherlich eine taffe Frau, die beruflich sagt, wo es langgeht. Und es auch so gemacht wird.

Warum lässt du dir im Privaten so auf der Nase herumtanzen? Der Mann meint es nicht ernst mit dir (mit keiner Frau). Er ist und bleibt ein Lügner und Betrüger!
 
  • #17
Er ist damals tief gefallen und bezeichnet seine ständige Suche nach sexuellen Abenteuern als Krankhaft.
Das ist leicht. Damit kann man schön sagen „ich kann nichts für mein Verhalten, irgendeine ominöse „Krankheit“ zwingt mich dazu“.
und man jemanden nicht aufgrund seiner Vergangenheit beurteilen darf…
Es ist in deinem Fall ja noch nicht mal nötig, in die Vergangenheit zu blicken, es reicht doch zu schauen, wie er sich jetzt verhält🤷‍♀️.
er meinte im Nachhinein das wäre lediglich Langeweile gewesen.
Cooles Kompliment für dich, findeste nicht😅🙈?
Er ist in meinem Kopf mittlerweile einfach kein aufrichtiger und starker Mann…
Nicht nur in deinem Kopf, sondern auch im seinem eigenen, das sagt er ja auch selbst:
Er sagt auch über sich selbst dass er manchmal ein Kind ist (er ist über 40, ich Mitte 30) und dass er es braucht mit Frauen zu flirten. Auch will er kein schlechtes Gewissen haben wenn es mal zu einem Kuss kommt.
Okay. Klare Ansage. Aber auch gutes Zeichen dafür, dass es eben nicht einfach nur auf eine „krankhafte Störung“ zurückzuführen ist, sondern eine klare Entscheidung seinerseits ist.
Das Problem ist zudem dass er als erfolgreicher Musiker im Moment jeden Abend einen Auftritt hat, Frauen sind immer dabei.
Ich als selbstständige Ingeneurin habe einen 50 Stunden Job, bin beruflich sehr eingespannt und auch gelegentlich im Ausland.
Tja, Liebe allein reicht halt nicht für eine Beziehung.
Ja, klar. Mach dir doch nix vor. Die Beziehung zu ihm macht dich unglücklich. Er WILL das nicht ändern, also reibe dich nicht an ihm auf.
 
  • #18
Dann hat sie Schluss mit ihm gemacht mit der Aussage „sie wäre ihm nie genug gewesen“.

Die hat sich nach seinem Fremdgehen getrennt. Zeigt mir, dass er permanent die Bestätigung durch andere Personen/ Frauen aktiv sucht.

Er ist damals tief gefallen und bezeichnet seine ständige Suche nach sexuellen Abenteuern als Krankhaft.

Krankhaft als Alibi?
So wie Du ihn beschreibst zeigt er einen narzisstisch/ histrionisch geprägten Persönlichkeitsstil. Diesen wirsst Du ihm nie austreiben können.

jemanden nicht aufgrund seiner Vergangenheit beurteilen darf…

Dann nimm die Gegenwart. Die ist doch genauso.

er meinte im Nachhinein das wäre lediglich Langeweile gewesen.

Er brauch wiederholte Bestätigung von außen.
Krankhaft? Vielleicht?

Er ist in meinem Kopf mittlerweile einfach kein aufrichtiger und starker Mann…

Willst Du das an Deiner Seite?

Auch will er kein schlechtes Gewissen haben wenn es mal zu einem Kuss kommt.

Der ist gut! :cool:

Ich bin mittlerweile soweit dass ich mir denke „ok, soll er machen“ aber er MUSS mir es dann auch sagen, absolute Transparenz und offene Kommunikation.

Hat er so eine tolle Ausstrahlung? Sieht er so gut aus, dass Du bereit bist, dass zu tolerieren?

er sagt je mehr ich Regeln aufstelle und Misstrauen und Eifersucht zeige umso mehr dränge ich ihn in die Arme von anderen Frauen.

Schuldprojektion.

Das Problem ist zudem dass er als erfolgreicher Musiker im Moment jeden Abend einen Auftritt hat, Frauen sind immer dabei.

Du vertraust ihm nicht.
Er nimmt wohl jedes Angebot von einer Frau an.

muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt? Bin ich zu engstirnig? Oder gebe ich mich selbst auf?

Bei mir muss Treue sein.
Wenn Du es nicht brauchst ...
Deine Worte sagen mir aber etwas anderes.

Heb ihm mal von dem Sockel runter auf den Du ihn gestellt hast. Beurteile ihn nur über sein Verhalten. Nicht sein Aussehen, seine Ausstrahlung. Was bleibt dann?
 
  • #19
Bereits mehrmals hab ich im Kopf mit ihm Schluss gemacht. Ich führe einen Kampf mit mir selbst…. muss den Treue wirklich sein wenn sonst alles passt?
Ihr habt komplett unterschiedliche Werte im Bereich Partnerschaftsverhalten nicht nur hinsichtlich Sexualität, sondern auch was in Sachen lügen, verheimlichen, mogeln, betrügen angeht - alles was so im Schlepptau kommt, wenn einer überall rummacht und der andere nicht.

Das wird niemals funktionieren, weil Du auf Befehl Dein Wertesystem nicht umswitchen kannst - solltest Du als Ingenieurin eigentlich wissen. Wenn er Dir egal wäre oder Du genauso drauf wie er (nicht nur erzwungen denken, sondern auch machen), dann könnte es was werden - so nicht.

Bin ich zu engstirnig? Oder gebe ich mich selbst auf?
Was sagt ihr zu dieser Situation?
Du gibst Dich selber auf und lässt Dich von einem Mann, der nicht zu Dir passt verunsichern.
Lass den Vogel als Partner ziehen und Affären bis zum Abwinken mit seinen weiblichen Fans haben. Wenn er das hinkriegt, könnt ihr ja befreudet bleiben, falls da tatsächlich was zwischen euch passt.

Erst wenn er weg ist, hast Du Platz und den Kopf sowie die Gefühle frei für einen anderen Mann. Bleibt er, frisst er Deine Ressourcen weg.

Er ist damals tief gefallen und bezeichnet seine ständige Suche nach sexuellen Abenteuern als Krankhaft.
Kann ich mir gut vorstelen, dass er es als Sucht empfindet - für ihn ohne Leidensdruck (leiden tut nur die jeweilige Partnerin) und daher hat er auch keinerlei Handlunsgbedarf daran was zu ändern, solange er nicht impotent ist und er Frauen findet die das mitmachen.

Deshalb hatte von Anfang an große Bedenken, jedoch glaube ich daran dass (insbesondere nach dieser Lektion mit seiner Ex) jeder Mensch eine neue Chance verdient

Und was jetzt? Du hast ihm seine Chance gegeben und oh Wunder, es ist genau eingetreten was Du befürchtet hast.
Also tu wenigstens jetzt, was Du von vornherein hättest tun sollen: vorhersehbarem Leiden ausweichen durch ein klaren "nein" zu ihm als Partner.
Bedenke: Du bist Ingenieurin, keine Bewährunsghelferin. Daher ist Altruismus von Dir nicht gefordert.

Nun merke ich aber dass sein sexuelles Bedürfnis nach mir stark nachgelassen hat… manchmal hab ich das Gefühl das er sich überwinden muss.
Und warum willst Du Dir das Gekrampfe mit ihm noch antun? Du sollst ihm Befehle zum Sex geben, ohne dass Du das willst? Der Typ tickt doch nicht richtig. Wenn er keine Lust mehr auf Dich hat, hat er die nicht und genau darum braucht er Zusatzreize (Befehle oder Nervenkitzel durch Betrug). Gibst Du ihm Befehle wird es wie bei jeder Sucht: er braucht mehr.

Hak ihn ab als Partner, möglichst bevor Du echte psychische Probleme bekommst.
 
  • #20
Tja, Liebe allein reicht halt nicht für eine Beziehung.
Es ist ausschließlich die Liebe, die eine Beziehung hält, allerdings muss sie beidseitig gleich stark sein, meistens ist sie nur einseitig, die dann bricht!!
Ja, klar. Mach dir doch nix vor. Die Beziehung zu ihm macht dich unglücklich. Er WILL das nicht ändern, also reibe dich nicht an ihm auf.
FS ist selbstwertlos und redet ihr Bez. Problem ausschließlich nur schön, würde sie sich in ihrem Job so verhalten, sie könnte heute noch den Job beenden!!
 
  • #21
FS ist selbstwertlos und redet ihr Bez. Problem ausschließlich nur schön, würde sie sich in ihrem Job so verhalten, sie könnte heute noch den Job beenden!!
Wieso sprichst du von ihr in 3. Person? Sie liest doch zu großer Wahrscheinlichkeit mit.

Liebe TE,

wenn dir Treue wichtig ist (mir übrigens auch), scheint er der falsche Partner zu sein. Er spielt ja (muss man ihm fast hoch anrechnen) mit offenen Karten und du weißt, woran du bei ihm bist. Ich gehe davon aus, dass er seinen Lebensstil nicht ändern wird, insofern: Schütze dich vor weiteren Verletzungen (wie immer dein Weg dorthin sein möge).

Alles Gute,
w, 42
 
  • #22
Wieso sprichst du von ihr in 3. Person? Sie liest doch zu großer Wahrscheinlichkeit mit.
Warum fragst du, ist und bleibt meine Entscheidung? Ist doch gut, wenn sie mitlesen kann!!
Solange ein Mensch selbst nicht ausreichend mitbekommt, dass ihm ein Mensch nicht gut tut, so lange muss er ihn aushalten, bis es eben noch viel schlimmer wird und er es dann nicht mehr aushält!
Ich kann dieses ständige und blauäugige Schönreden mit falscher Rücksichtnahme hier schon nicht mehr lesen!!
 
  • #23
Warum fragst du, ist und bleibt meine Entscheidung? Ist doch gut, wenn sie mitlesen kann!!
Solange ein Mensch selbst nicht ausreichend mitbekommt, dass ihm ein Mensch nicht gut tut, so lange muss er ihn aushalten, bis es eben noch viel schlimmer wird und er es dann nicht mehr aushält!
Ich kann dieses ständige und blauäugige Schönreden mit falscher Rücksichtnahme hier schon nicht mehr lesen!!
Ich frage, weil ich es S-wertiger finde, Menschen in ihrem eigenen Thread direkt anzu- und nicht "über sie" zu sprechen. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Offene Beziehung wäre ja in eurem Fall eher einseitig - du hast doch gar nicht das Bedürfnis nach anderen Männern. Bestimmt macht es dir auch etwas aus, du würdest dich halt damit abfinden.

Hier gibt es einige, die behaupten, Monogamie sei nur ein gesellschaftlicher Zwang und nicht auf Dauer möglich. Es stimmt auch, dass in Büchern, Filmen, Serien etc. immer der Fremdgehende der Böse ist, der am Schluss alles verliert. Im wahren Leben ist es vermutlich nicht so einfach. Trotzdem scheint es den meisten Menschen ja wirklich was auszumachen, wenn sie ihren Partner teilen müssen. Schon kleine Kinder empfinden Eifersucht, das ist nicht anerzogen.

Stell dir eine Alternative zu ihm vor. Einen Mann, der vielleicht nicht auf der Bühne steht, dir aber treu ist. Die dunkle Wolke, die du als nebensächlich hinstellst, macht tatsächlich einen großen Teil der Beziehung aus. Vor allem wäre es für mich furchtbar, von anderen bemitleidet zu werden, weil mein Freund die Pfoten nicht von anderen Frauen lassen kann. Da würde mein Stolz sich schnell melden.

Du verschwendest deine kostbare Zeit mit ihm.
 
  • #25
Ich hatte in Brüssel mal einen renommierten Schriftsteller kennen gelernt , er war so ähnlich drauf wie dein Musiker , ich denke bei Künstlern , Kriegsreportern, Männern die auf der ganzen Welt umherfliegen und Karriere machen ist dies weit verbreitet. Das gehört zu ihrem Lifestyle und sie wollen es nicht ändern . Da der Mann nichts verschwiegen hat wusste ich, dass es andere Frauen neben mir gab.Ich hatte ein schönes Leben an seiner Seite wurde mitgenommen zu Botschaftsempfängen, einem Filmfestival . Menschlich haben wir uns auch gut verstanden . Es gab jedoch ewige Telefonate mit anderen Frauen . Ich merkte dass ich gar nicht glücklich war , dass ich in seinem Bett nicht mehr schlafen wollte , dass ich im Bad nach Indizien für andere Frauen suchte . Der Sex war übrigens schlecht , der Mann war übersättigt und emotional zu . Ich habe mich dann nach 6 Monaten verabschiedet . Seitdem weiß ich dass Affären nichts für mich sind und emotionsloser Sex noch viel weniger . Wenn du ehrlich zu dir selbst bist ist das alles kein lustiges Leben und du leidest . Mach Schluss und such dir einen Mann mit ähnlichen Werten.
 
  • #26
Das in meinen Augen wichtigste haben schon viele erwähnt: Ihr habt nicht die gleichen Grundwerte. Wenn dir Treue sehr wichtig ist, und die Frage kannst du dir ja in Ruhe nochmal beantworten, dann ist er nicht der Mann für dich, und wird es auch nicht werden.

Er ist in meinem Kopf mittlerweile einfach kein aufrichtiger und starker Mann
Was willst du dann mit ihm? Es ist verschwendete Zeit.

Ich hatte auch schon mal einen Mann, der mir ganz ehrlich sagte, dass er auch noch mit einer anderen Frau schläft, eine 3. gab es noch, aber sehr weit weg. War die Hölle für mich, zum Glück konnte ich es schnell beenden. Es gibt aber sicherlich Frauen, die der "Typ" für sowas sind, z.B. wenn sie selber polygam drauf sind. Dann ist das wunderbar.

Also, man muss ganz genau wissen was man will, und fast noch wichtiger, was gar nicht geht. Dann kann man sehr schnell und effektiv beim Daten aussieben, bevor es zu ernst wird, Gefühle da sind, und man dann mit dem völlig falschen Mann zusammen ist.
 
  • #27
Er ist damals tief gefallen und bezeichnet seine ständige Suche nach sexuellen Abenteuern als Krankhaft.
Wobei das natürlich echt sein kann. Dann sollte er zu den Anonymen Sexsüchtigen gehen. Kein Witz. Das kann sehr sehr hilfreich sein. Hinter dem ständigen Suchen nach Flirten, Sex usw. steckt ja eine tiefe Sehnsucht nach Aufmerksamkeit, Wichtig sein für jemanden und Angenommen werden, es hat relativ wenig mit Sex oder Geilheit zu tun...
Er sollte mal in seine Kindheit schauen, wo dieses Bedürfnis seinen Ursprung hat. Wenn er irgendwann soweit ist, wird er sich vielleicht auf einen Heilungsweg bewgeben...
 
  • #28
Vor etwa einem Monat hat er dann eine Frau über Tinder kennengelernt, hat unsere Beziehung verschwiegen und wollte sich mit ihr treffen. Als sich raus gestellt hat dass diese Frau zu meinem Bekanntenkreis gehört hat er alles gestanden… er meinte im Nachhinein das wäre lediglich Langeweile gewesen. Zudem wurde er vor zwei Wochen gesehen wie er eine andere Frau geküsst hat… ich frage mich wieviele Vorfälle es noch gibt von denen ich nichts weiß… laut seiner Aussage gibt es ansonsten keine.
Oh Gott. Ich wäre maximal gekränkt. Ich möchte keinen Freund, der andere Frauen küsst und mich so behandelt. Das ist doch respektlos. Wenn du auf Abenteuer und Spaß aus bist (den Eindruck machst du aber nicht), kannst du diese Beziehung ja fortführen. Aber solche Männer taugen nicht für eine respektvolle Beziehung. Er gibt ja selbst zu, dass er ein Problem hat. Das entschuldigt aber seine Untreue nicht. Er wird dich immer wieder verletzen und für dich wird die Situation eher schlechter werden.
 
  • #29
Du bist 50 J alt und gibst dir so einen Kindergarten? Wenn Du Dir selbst wichtig bist, lässt Du ihn ziehen und tust Dir damit etwas Gutes. Mehr gibt es dazu nicht zu diskutieren. Er ist wie er ist und Du wirst es nicht ändern.
 
  • #30
Bin in einer unglaublich verzwickten Situation…
...so verzwickt finde ich die Situation aber gar nicht. Vielleicht hilfts, wenn man diesen Mann und die Beziehung ungefiltert und frei von Verliebtheitsgefühlen betrachtet. Da kann er noch so cool und aufregend sein.
Übrig bleibt ein notorischer Fremdgänger. Er wird sich für dich nicht ändern, er hat es dir ja selbst gezeigt. Du wirst in dieser Beziehung immer leiden.
 
Top