G

Gast

  • #1

Er legt immer wieder den Schalter von "nahbar" auf "kühl"

Seit 4 Monaten treffe ich meinen Fitnesstrainer regelmäßig im Training und ich vermute, dass er sich irgendwie für mich interessiert, weil er mir viel mehr Aufmerksamkeit und Lächeln schenkt als anderen. Er fuhr mich mehrmals nach dem Training nach Hause und wollte für ein Personal Training kein Geld von mir nehmen, blieb aber trotzdem immer "professionell" im Umgang, sodass ich mir nie sicher war, was er empfindet, zumal er private Treffen immer wieder in letzter Sekunde abgesagt hat und selbst während des Trainings oft extrem zwischen "nahbar" (er strahlt übers ganze Gesicht wenn er mich sieht) und "kühl" (er sagt kaum "tschüss") gewechselt hat. Er ist erst seit 8 Monaten in der Stadt, Single und sagt, dass er den meisten Menschen nicht richtig vertraut und noch keine richtigen Freunde gefunden hat.

Nun hat er im Studio gekündigt und mich noch am selben Tag zum Strand eingeladen, wo wir mit Freunden von ihm und mir tatsächlich hingefahren sind und so also unser erstes "privates" Treffen außerhalb des Studios hatten. Er erzählte mir sehr viel über sich, hielt meinen Blicken aber kaum stand, und er wollte immer alles bezahlen.
Am Vorabend hatte er mich noch eingeladen, mit ihm durch ein paar Bars zu ziehen. Er konzentrierte sich fast ausschließlich auf meine Freundin und war im Umgang mit ihr viel lockerer als mit mir - sie interpretierte es als "Höflichkeit, damit sie sich nicht als fünftes Rad am Wagen fühle." und "Er ist in Deiner Gegenwart unsicher." Aber das wär ja fast zu schön um wahr zu sein, oder?

Ich habe ansonsten das Gefühl, dass er nur geben kann und sich unwohl fühlt, etwas von mir anzunehmen. Und dieses ständige Wechseln zwischen nahbar und unnahbar verwirrt mich ganz. Was ich aus seinen Erzählungen schließen kann, ist dass er wohl große Angst hat, verlassen zu werden.

Könnt ihr Euch einen Reim aus dem Ganzen machen? Interessiert er sich für mich? Will er einfach nur Freundschaft? Warum wechselt er so extrem sprunghaft zwischen "warm" und "kühl"?
 
G

Gast

  • #2
Naja, wenn du zu einem Date deine Freundin mitbringst, worüber wunderst du dich dann eigentlich?

m 51
 
G

Gast

  • #3
Kann ja nach deinen Beschreibungen sein, dass er sich durchaus für dich interessiert, aber mir wäre das zu anstrengend. Für mich klingt dieses hin und her eher nach Problemen die mit seiner eigenen Persönlichkeit zu tun haben, so dass er sich nicht entscheiden kann, ob er nun will oder doch nicht.

Ich glaube fast nicht, dass man als Fitnesstrainer besonders schüchtern sein kann. Man ist ja beruflich viel mit Menschen in Kontakt, muss viel auf sie zugehen, teilweise in deren Intimsphäre eindringen, da sollte er nicht so ein Problem damit haben eindeutige Signale einzusetzen um seine Absichten deutlich zu machen.

Ich würde mich da nicht so reinsteigern, ihn als Freund versuchen zu behalten und wenn es dir nicht möglich ist das Verliebtheitsgfühl auszuschalten, dann solltest du den Kontakt einschränken.

Eine Frage habe ich aber noch.... Wenn du von deinem Schwarm zum Strand eingeladen bist, warum nimmst du dann noch deine Freunde mit? (selbst wenn seine Freunde eh dabei sind)
 
G

Gast

  • #4
Freundin mitnehmen finde ich auch suboptimal, aber nicht dramatisch.

Wenn er mit ihr viel lockerer umgeht bzw. umgehen kann, ist das doch schon ein deutlicher Hinweis.

Ich z.B. bin auch nicht unbedingt auf den Mund gefallen, doch wenn ich mich für eine Frau wirklich interessiere, schnürt sich mir meist die Kehle zu und ich stelle mich dumm an, sage komische Sachen bzw. werde einsilbig etc. Das nervt extrem und legt sich erst, wenn der Draht zu einer Frau langsam besser wird, wenn der erste Schritt geschafft ist, kann ich abendfüllende, schöne Gespräche führen.

Ich denke übrigens nicht, dass ein Fitnesstrainer selbstredend mit allen Menschen locker umgehen kann. Womöglich geht es ihm ähnlich wie mir, sobald es interessant wird, kommt die Schüchternheit.

Komme ihm unauffällig entgegen, lass dir nicht anmerken, dass du seine Schüchternheit bemerkt hast und mach einfach auch mal einen Schritt von dir aus, aber alles locker und entspannt!

Viel Glück
 
G

Gast

  • #5
@FS:
Ich empfinde deine Worte so, dass der Mann sich dir gegenüber schüchtern fühlt. Oft werden sonst "coole" Männer, wenn sie eine Frau wirklich mögen, ihr gegenüber sehr unsicher.
Für mich klingt das gut! Bleib dran und gib ihm Zeit, damit er sich entspannen kann.
 
G

Gast

  • #7
Ich habe ansonsten das Gefühl, dass er nur geben kann und sich unwohl fühlt, etwas von mir anzunehmen. Und dieses ständige Wechseln zwischen nahbar und unnahbar verwirrt mich ganz. Was ich aus seinen Erzählungen schließen kann, ist dass er wohl große Angst hat, verlassen zu werden.
Hallo liebe FS,ich bin an dieser Aussage "hängengeblieben" weil ich genauso bin und das für eine Partnerin meistens schwer zu verstehen ist.Bei mir ist es auch so wenn ich eine Frau habe,das
ich immer bezahle wenn wir ausgehen,also Restaurant,eis essen,frühstücken gehen,wenn wir in eine Bar gehen usw.
Ich mache das NICHT weil ich eine Gegenleistung erwarte oder besonders dominant auftreten will,sondern weil ich diese Frau besonders schätze und ihr das zeigen möchte !

Umgekehrt kann ich schwer etwas annehmen,weil ich mich dabei nicht gut fühle.Ich bin manchmal auch "kühl" und reserviert und dann wieder sehr herzlich,was oft als launisch abgetan wird.

Bei mir ist es oft Unsicherheit und Angst das diese Frau mich doch nicht so toll findet ,wie ich sie.
Wenn ich Vertrauen gefasst habe,spreche ich offen über meine Gefühle und Wünsche,lass dich
nicht täuschen von seiner Fassade und gib ihm etwas Zeit.

Du wirst bestimmt von einigen hier hören: "Finger weg,der ist beziehungsunfähig..."

Das muss nicht so sein,ich habe 2 lange Beziehungen geführt (11 Jahre und 7 Jahre),das waren aber Frauen die hinter meine "Fassade" geguckt haben.

Alles Gute !
 
G

Gast

  • #8
Erster Gedanke: Er hat gar kein Interesse an dir! Es ist sein Job als Fitnesstrainer zu lächeln, also zu flirten und Sympathien aufzubauen. Ob er nun will oder nicht, das gehört zu seiner Arbeit dazu - zu jeder Arbeit - in der man gezwungen ist, auf lange Sicht mit seinem Kunden/Patienten zusammenzuarbeiten. Das erleichtert die Arbeit auf beiden Seiten ungemein. Und selbst wenn man die Person nicht leiden kann, kann man übermässig freundlich sein. Das unterscheidet den Profi vom Laien.


Zweiter Gedanke: Er will nichts von dir annehmen, also hat er wohl auch kein Interesse. Auf Beziehungsangst zu schließen, ist Fehler Nummer eins. Steiger dich da bitte nicht hinein! Jeder noch so große Beziehungskrüppel kann plötzlich geschmeidig werden, wenn er nur auf den richtigen Partner trifft! Ich will dich damit nicht verletzten, aber viele Leute interpretieren schnell viel zu viel in Gesten, Worte und Taten hinein und suchen das Problem am Gegenüber - seiner Schüchternheit, seinen Ängsten, etc. Das ist falsch!

Er ist also neu in der Stadt. Seinen Job hat er gekündigt, weil es ihm da wohl nicht gefallen hat. Auch die Bezahlung als PS ist mehr als bescheiden. Mag sein, dass er es gut findet, dass er unverbindlich jemandem über den Weg gelaufen ist - also du - und paar Leute in der Gegend kennenlernen kann durch dich. Ich würde sagen, Männer sind bis hier hin zum Großteil unverbindlich.

Wenn er zwischen warm und kühl wechselt, dann ist es in der Realtität meist so, dass das Interesse dann doch nicht so stark ist.

Mein konstruktiver Tip zu der Sache wäre: treffe ihn doch bitte das nächste Mal alleine. Frag doch einfach nach einem Date (Kino, Essen gehen, Kaffee trinken). Dann hast du schnell Klarheit. Freunde stören nur und das Risiko, dass er deine Freundin vielleicht sogar besser und lockerer findet, ist ziemlich hoch. Das selbe habe ich auch schon gemerkt. Wenn ich von meinem Date zu Partys eingeladen werde, sind die anderen Leute meist spannender, weil geselliger, lustiger, offener, als er selber, also ist das destruktiv in deiner Lage.
 
G

Gast

  • #9
Nun hast Du schon so lange auf ein Date mit Deinem Trainer gewartet, und da nimmst Du eine Freundin mit. Also, das kapiere ich nicht. Ich weiß nicht, wie Männer darüber denken, aber mich würde das verunsichern, ich würde denken, dass Du mich damit auf Abstand halten willst. Sehr irritierend. Bei einem Date zu dritt besteht außerdem die Gefahr, dass DU plötzlich das fünfte Rad am Wagen bist.
 
G

Gast

  • #10
Danke an Euch alle.
Ja, es war es seeehr ungünstig... Die Freundin MUSSTE ich aus Höflichkeit mitnehmen - sie war Besuch aus dem Ausland und nur zwei Tage da. Ich wollte das Treffen trotzdem nicht ganz absagen. Hab ich ihm aber auch erklärt. Ich war natürlich auch unsicherer als meine Freundin, die einfach locker drauflosplapperte.

Ich halte mich jetzt einfach an die von Euch, die mir Hoffnungen machen und hoffe, dass er tatsächlich einfach unsicher war. Ich lad ihn einfach dieses WE zu Strand ein und diesmal allein :).
 
G

Gast

  • #11
Er ist ganz klar schüchtern und möchte es sich mit dir nicht verscherzen. Ihm war es wahrscheinlich gar nicht bewusst, dass er lockerer mit deiner Freundin umgehen konnte als mit dir. Frag dich mal wie oft oder besser ob er dich überhaupt berührt hat an dem Abend und vergleiche das mal mit der Anzahl der Berührungen bei deiner Freundin. Ich könnte wette, dass er dich vielleicht maximal einmal berührt hat und deine Freundin ungeniert mehrfach. Ebenfalls findet deine Freundin den bestimmt auch total symphatisch. Wenn dem so ist, dann steht er total auf dich und macht sich sehr viele Gedanken darum was in welcher Situation angebracht ist, da er nicht als Grabscher dastehen will und überlegt sich 10 mal was er nun sagt und tut.
Er wird dir wohl auch lange Texte als Nachricht schreiben und dir wahrscheinlich erzählen was er gerade so macht und möchte von dir wissen wie es dir geht und was du so treibst.

Es ist ein riesiger Unterschied zwischen dem Umgang mit fremden Menschen und Menschen für die man romantische/sexuelle Gefühle hat. Bei fremden Menschen hat man nichts zu verlieren und kann dementsprechend total ungezwungen kommunizieren.

Ich empfehle einen Kinobesuch oder einen Filmabend. Geredet habt ihr schon und ein wenig kennt ihr euch. Im Kino einfach an seine Schulter lehnen. Wenn du merkst, dass er verkrampft da sitzt und seine Hände auf den Knien liegen und er sie ständig auf dem Oberschenkel reibt weil sie einfach nur nass vor Nervosität sind oder er verschränkt sitzt und dabei sich die Finger ständig bewegen, dann nehme einfach mal eine in die Hand. Das ist ein Ausdruck von Schüchternheit. Ich weiss das wirkt sehr unmännlich auf viele Frauen aber wir Männer haben auch Angst. Nicht vor Spinnen und Drachen sondern vor Abweisung unserer Angebeteten. Schüchterne verliebte Männer würden sich eher Kugeln einfangen und Gliedmassen abtrennen um euch zu beschützen bevor er eine Ablehnung riskiert. Er weiss einfach nicht was er tun soll und denkt der Zeitpunkt wäre zu früh dich zu berühren und dass ihr euch erst noch ein bisschen näher kennen lernen müsst. Wenn du einen Film zu Hause gucken magst dann bei dir. Dann macht er sich nicht soviele Gedanken darum was du von seiner Bude hälst.

Da er wohl nicht soviel verdient und dir trotzdem alles ausgeben möchte, gehe ich nicht von reiner Symphatiebekundung aus.


Fazit: Sei ein wenig führernder. Den Jagdtrieb wirst du bei ihm auf keinen Fall wecken können, da er keinen hat.