G

Gast

Gast
  • #1

Er meldet sich kaum - ist meine Erwartungshaltung an ihn zu hoch?

Ich (32) habe vor kurzem in meinem Verein einen Mann (37) kennengelernt.
Er kam neu hinzu und war zunächst gerade mir gegenüber sehr zurückhaltend.
Doch dann kamen wir immer öfter ins Gespräch, und ich begann ihn sehr nett zu finden.
Ihm ging es wohl genauso und so tauschten wir unsere Telefonnummern aus und telefonierten häufig und teilweise sehr lange.
An einem Wochende im Advent trafen wir uns auch mal und gingen zusammen zum Weihnachtsmarkt.
Ich habe mich ein bißchen in ihn verliebt. Mag seine ruhige, ausgeglichene und höfliche Art.
Außerdem ist er ein toller Gesprächspartner.
Von seiner Seite schien es ähnlich zu sein. Manchmal wurde seine Stimme bei den Telefonaten richtig zärtlich und liebevoll und machte mir Komplimente.
Wir verabredeten den Silvesterabend zusammen zu verbringen.
Er ließ einen Tisch für uns reservieren, und ich freute mich sehr auf unser zweites Treffen.
Leider bemerke ich am Donnerstag, dass eine Erkältung im Anzug war, wartete aber noch ab bis Samstag. Da ging es mir dann so schlecht, dass ich ihm morgens absagen musste.
Er war sicherlich sehr enttäuscht, ließ sich das aber nicht anmerken und zeigte viel Verständnis.
Abends rief ich ihn dann noch mal an und sagte, wie leid es mir tue. Wünschte ihm noch einen guten Rutsch.
Am Neujahrstag meldete er sich nicht. So rief ich ihn dann abends wieder an.
Er war sehr freundlich und meinte, wir könnten das Treffen ja an einem Wochenende nachholen.
Ich sagte ihm noch, dass ich inzwischen eine Bronchitis habe und am Montag zum Arzt gehen würde, um mich krankschreiben zu lassen.
Er wünschte mir gute Besserung und hat sich seitdem nicht mehr gemeldet.
Ehrlich gesagt, bin ich enttäuscht, dass er nicht mal mehr nachgefragt hat, wie es mir gehe und wie lange ich krankgeschrieben sei.

Kann ich davon ausgehen, dass er jetzt das Interesse an mir verloren hat oder habe ich einfach zu hohe Erwartungen?
Erwarte ich zu viel Fürsorge?
Ich wundere mich halt nur, weil er sich bis letzte Woche regelmäßig bei mir gemeldet hat.
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich gehe jetzt mal nur von mir aus und wie ich wohl an seiner Stelle reagieren würde, obwohl ich w bin.

Ich würde mich ähnlich verhalten wie er und mich auch von dir etwas distanzieren; um abzuwarten, wie das mit "der kranken Bekanntschaft" in nächster Zeit so weiter geht..

Ihr lernt euch ja erst kennen und in dieser Phase weiß er noch nicht so recht, ob du eine Jammerliese bist, die ständig Fürsorge und Beachtung benötigt, oder eher selten erkrankt ist.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Naja, vielleicht hatte er den Eindruck, dass Dir zur Zeit mit der Bronchitis das Sprechen schwer fällt und er Dich daher in Ruhe läßt. Hast Du ihm am 1.1. gesagt, er kann sich mal melden? Wie seid ihr da verblieben? m42.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Es gibt nichts, was mich dazu bringen würde, jemandem an Silvestermorgen für Silvesterabend abzusagen. Da müsste ich schon auf dem Sterbebett liegen. Und jetzt erwartest du auch noch Mitleid und Fürsorge? Du hättest ihm zumindest gleich am Donnerstag oder Freitag Bescheid geben können, als es dir nicht gut ging. Silvestermorgen ist das Allerletzte. Du hättest gehen sollen. Abgesehen davon: Hattest du nicht in einem anderen Thread gepostet, dass du ihm gesagt hat, dass du kein Interesse an ihm hast und es nur für Freundschaft reicht? Wahrscheinlich hat er dir deine Krankheit nicht mehr abgekauft.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Vielleicht meint er dass das nur vorgeschobene Gründe von dir sind?
Für mich hört sich das nicht so an, als ob er das Interesse verloren hätte, er vermutet das aber vielleicht bei dir!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Deine Absage für Silvester hat ihn sicher sehr getroffen. Es ist für mich auch sehr wahrscheinlich, dass er glaubt, Du wolltest Dich mit ihm nicht treffen, auch wenn das nicht so war. Ich jedenfalls wäre da auch sehr misstrauisch, wenn ich so kurz eine Absage erhalten würde.

Deshalb kannst Du jetzt nicht erwarten, dass er sich meldet. Jetzt musst Du die Initiative ergreifen und ihm zeigen, dass Du Interesse hast. Deshalb würde ich schnellst möglich ein Treffen vorschlagen, sonst meint er, dass Du einfach kein Interesse hast.

(m, 30)
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich kann natürlich gut verstehen, dass er enttäuscht ist, vor allem, weil ich so kurzfristig abgesagt habe.
Andererseits musste er auch einsehen, dass es wirklich nichts gebracht hätte, wenn wir uns doch getroffen hätten.
Ich konnte am Telefon kaum sprechen und habe ununterbrochen gehustet.
Er wäre ja auch das Risiko eingegangen sich bei mir anszustecken bei einem gemeinsamen Abend.
Ich finde, wenn er wirklich Interesse an mir hätte, könnte er sich etwas mehr bemühen und mehr Fürsorge zeigen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass er denkt, ich habe übertrieben.
Er weiß, dass ich Bronchialasthma habe und somit Erkältungen für mich immer ein besonderes Risiko sind.
Wir sind am Sonntag so verblieben, dass wir in den nächsten Tagen miteinander telefonieren.
Daher verletzt es mich, dass er sich nicht gemeldet hat.
 
  • #8
Er reagiert so wie bestimmt 90 Prozent der Menschen reagieren würden. Er zieht sich zurück. Wnn man ein bisschen Anstand hat, dann läßt an Sylvesterabend niemanden alleine und vor allem sagt man nicht ab, wenn man es schon einige Tage vorher gewusst hat. Bist du nicht auch die, die eh nichts als Freundschaft von dem Mann wollte? Sag mal was ist das für ein Spielchen von dir? Männer sind nicht blöd, die merken auch, wenn die Frau sie am langen Arm verhungern läßt. Und was für eine Fürsorge erwartest du von einem Mann, der Gefühle für dich hat die du nachweislich nicht erwiderst, es ihm auch sagst, ihn am Sylvesterabend im Stich läßt? Ich gehe davon aus, dass du nichts mehr von ihm hören wirst, da er endgültig verstanden hat, dass du kein Ainteresse an ihm hast und er sich nicht zu deinem Hampelmann machen lassen will. Mir fehlen wegen deines Verhaltens echt die Worte. Egoismus kennt keine Grenzen kann ich nur sagen
 
G

Gast

Gast
  • #9
eine so kurzfristige absage von einer ganz neuen bekanntschaft...tja, das würde mir definitiv auch nicht gefallen. wahrscheinlich hat er nun sylvester alleine verbracht oder "mußte" sich irgendwo selber einladen.

du erwartest da wohl ein bißchen viel von ihm.

werde gesund! und bitte ihn dann um ein neues "virenfreies" date.

w53
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ihr seid am Sonntag (1.1.) so verblieben, dass ihr in den nächsten Tagen telefonieren wolltet. Heute ist Mittwoch (4.1.), das ist immer noch "in den nächsten Tagen". Ruf ihn an, falls Du jetzt wieder einigermaßen gut sprechen kannst, ansonsten schicke ihm zumindest ein sms, heute noch! Viel Erfolg und gute Besserung! m42.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Da ich der Hellseherei nicht mächtig bin, würde ich mal sagen, dass du dich etwas ran halten solltest um sein Interesse anzustacheln.
Es gibt so Typen, die sich wenig melden.
Hatte auch mal einen, der mich in einem bescheidenen Zustand verlassen hat (an dem Abend kam der Notarzt). Er fuhr nach Hause und fragte am nächsten Tag nicht mal was los ist. Klar, ist man da angepieselt.
Auch an meinem Geburtstag war er der letzte, der mir gratuliert hat..und zwar um 21 Uhr.
Ich halte das für schlechtes Benehmen, und deshalb trat ich ihm auch nach einem 3/4 Jahr in den Hintern.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich bin zwar eine Frau, wäre aber auch sauer gewesen. Ich denke Essen zu gehen bekommt man auch mit einer Erkältung hin, v.a. wenn man sie erst am Morgen des selben Tages bemerkt.
Er stand dadurch ziemlich blöd da und musste den Abend wahrscheinlich alleine verbringen.
Auf jeden Fall wärst du nach dieser Aktion am Zuge dich um ihn zu bemühen und dein Verhalten wieder gut zu machen.
Stattdessen stellst du auch noch überzogene Ansprüche an ihn. Ich kann gut verstehen, dass er da keine Lust mehr hat.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Die Frage stellt sich: wie lange ist euer letztes Gespräch schon her? Wenn es über eine Woche her sein sollte, dann ist das schon komisch...Ich würde eine kurze Sms schreiben- einfach, um dich kurz in Erinnerung zu rufen. Wenn daraufhin nix kommt, wäre das seltsam.

Aber wer weiß, in welchen beruflichen Verpflichtungen er gerade steht...
 
G

Gast

Gast
  • #14
Also, ich war mal an Silverster so krank, dass fast nichts mehr ging und hatte mit meiner Freundin, der es damals nach einer Trennung sehr schlecht ging, einen Silvesterabend gebucht. Mir ging es richtig schlecht, aber für nichts in der Welt hätte ich sie an diesem Abend alleine gelassen. Bin dann mit ihr etwas später hin und früher nach Hause, aber das hätte ich ihr, ganz besonders an diesem Abend, nicht angetan.

Jahre später, 2010, hatte ich eine schreckliche Stimmbandentzündung. Fühlte mich elend und ich, die sonst immer viel redet, konnte nicht sprechen. Hatte im August zuvor einen sehr netten "ihn" kennengelernt, Heiligabend war zusammen geplant, nachdem er bei seinen Kindern war. Ich war nur 2 Stunden dort, mehr ging beim besten Willen nicht. Er hat mir Tee gekocht, Honig dazu und kam sich wohl vor wie ein Ritter in blank polierter Rüstung. Es hat mir und ihm gut getan. An Silvester, es kamen später noch Freunde dazu, ging's mir nicht viel besser, aber für nichts, ich meine gar nichts, hätte ich ihn an diesem sensiblen Tag alleine gelassen - und auch noch so kurzfristig abgesagt. Das hättest du früher tun sollen, dann hätte er sicherlich noch eine Möglichkeit gehabt, sich bei Freunden einzuklinken oder anderweitig zu planen. Für ein spätes Essen oder ein Tässchen Tee oder sonst was hätte ich mich zusammengerissen.

Ganz ehrlich, wenn ich ein Mann wäre, wäre ich auch erst einmal bedient. Keinen Bock mehr.

w51
 
G

Gast

Gast
  • #15
FS, du erwartest einfach zuviel von diesem Mann, er hat vollkommen richtig reagiert, ich glaube Dir schon, dass Du krank gewesen bist und da bringt es auch nix, wenn Du Dich krank zu einer Silvesterveranstaltung schleppst. Er will Dich eben einfach in Ruhe lassen, damit Du Deine Stimme schonst, wenn Du eine Bronchitis hast.

Ich verstehe allerdings nicht, dass Dich sein Rückzug verletzt, weil er sich "angeblich" nicht genug um Dich bemüht.

Für ihn ist die Sache natürlich dumm gelaufen, weil er möglicherweise den Silvesterabend alleine verbringen musste.

w
 
Top