• #31
Hallo,
ja, der billige Schlüsselanhänger, eine Tafel Schokolade und eine Handcreme - alles aus dem 1Euro-Shop, sind kein Geschenk, das mir zeigen würde, dass er aufmerksam, intelligent und mir zugetan ist.

Ich habe mir überlegt, wie sich ein Mann kleidet, wie ein gemeinsamer Abend aussieht und ja wie ein Mann küsst, der solche Geschenke macht. Dabei musste ich grinsen...

Der Mann scheint wenig Geld für Dich ausgeben wollen und keine Phantasie zu haben. Wenn er das jetzt schon nicht tut, während Eurer Verliebtheitsphase wird er das später im Beziehungstrott noch weniger tun, also frage Dich, ob Du das willst....

Meine Großmutter würde mir raten, mit keinem Mann auszugehen, der ein solcher Geizhals ist.

Man kann von "The Rules" halten, was man will, vielleicht helfen sie Dir ja in diesem Fall weiter...
 
  • #32
Immerhin hat er nicht gesagt: "Die Handcreme war herabgesetzt. Sonderangebot."
Er konnte keine Gedanken lesen und ahnte nicht, dass Dir ein Geburtstagsgeschenk so wichtig ist. Oder habt ihr vorher über den großen Tag gesprochen?
Waren die drei "Symbole" (ich mag den Gedanken) eingepackt?
 
  • #33
wir leben schon in den zeiten, in denen die Kosten einer Frau - sei es zum Leben, sei es im Falle der Trennung - eine Rolle spielen.

Will mann vorsorgen, sucht er sich eine Frau, die selber einen guten Verdienst und eine gute Altersversorgung hat (z. B. Beamtin). Ich war grad auf einer anderen Singlebörse wo man die Staatsangehörigkeit / Herkunft sieht und da klicke ich Frauen aus Osteuropa oft weg - bei mir ist der Ruf da "es könnte viel Geld kosten"

Wenn du meinst, daß mann wenn man gut verdient, das Geld nur so aus dem Fenster schmeißen sollte, bist schneller getrennt als Du denkst. Er verdient das Geld und nicht Du. Es ist sein Geld. Du bist nicht in der Position bestimmen zu können was ER mit seinem Geld macht.

Hinsichtlich Geschenken solltest aufhören, den Wert des Geschenkes in Geld zu bestimmen. Vielmehr geht es darum, etwas zu finden, was Dich freut - egal was es ist und egal wie teuer es ist. Man macht sich einfach nur Gedanken, was Dir eine Freude bereiten könnte - vielleicht gibts auch eine Möglichkeit Dich mit einem Geschenk spaßeshalber etwas "aufziehen" zu können. Aber das gelang ihm ja anscheinend nicht.

Du vermengst nun das eine (viel Geld) mit dem andern (Geschenk das das trifft was Dir gefällt) und glaub mir sowas kommt bei Männern nicht gut. Soll er Dir gleich einen 500 € Schein umhängen ? Oder zwei ? oder drei ?
 
  • #34
Ein Mann allein in der Stadt. Um ihn herum jede Menge Geschäfte. Vielleicht sogar große Einkaufshäuser oder Einkaufspassagen. Bestimmt aber auch Parfümerien, Schmuckgeschäfte, Geschäfte für Home-Decoration, Lederwaren, Bekleidung, Feinkost usw.

Und bei ihm wird der Geschenk-Impuls für seine Freundin vor einem 1-Euro-Shop ausgelöst??

Das sagt leider mehr über seine Einstellung zur Wertigkeit von Beziehungen zu anderen Menschen aus, als einem lieb ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #35
Ich hätte das als Beleidigung empfunden. Geiz ist eine Charakterschwäche. Der Mann ist nicht nur geizig, was Geld betrifft.
Ein armseliges Sozialverhalten, wenn er in seiner Situation solch billigen Kram verschenkt. Das sagt, mehr über ihn aus, als er sich vorstellen kann. Er wertet Dich ab. Willst Du das auf Dauer? Wenn nicht, schieß ihn in den Wind! Sein Geiz wird Dich immer wieder ärgern und aufregen. Er ändert sich nicht.
 
  • #36
Vielleicht ist ja die Wahl des Geschenks auch von dem Freund der FS beabsichtigt?
Einfach einmal schauen, wie die FS so reagiert. Ein Geschenk für 50 oder 100 € zu kaufen wäre ja kein so großes Problem, wenn man nicht gerade selber verarmt ist. Man kann schon aus der Haltung der FS sehr viel erkennen. Wenn man kein Gezeter haben möchte, dann bezahlt man halt beim Geschenk dafür und möchte man provozieren und etwas daraus erfahren, dann spart man beim Geschenk. Wäre ich der Freund der FS, dann wüsste ich schon was die FS in 8 Wochen zu Weihnachten erwartet.

Ich habe z.B. gerne beim Daten die Rechnung übernommen, aber nur wenn es freiwillig meinerseits war. Wurde dies aber eher von der Frau erwartet, dann lies ich es auch bleiben. Wenn ich etwas freiwillig veranstalte, dann bin ich sehr großzügig und wird es erwartet dann bin ich geizig. Ebenso bin ich schon öfters mit einem alten Auto zum Date erschienen und konnte dabei mehr erfahren als mit einen edlen Fahrzeug. Nicht durch die Taten erfährt man etwas von den anderen, sondern durch das Unterlassen gewisser Taten.
 
  • #37
Na ja, manche Männer haben es nicht so mit dem Schenken, egal wie viel Geld sie besitzen.
Du darfst enttäuscht sein, o.k. mehr aber auch nicht. Wenn er nicht mehr kann oder will muss du das so akzeptieren oder es lassen.

Aber dein Selbstwertgefühl darfst du mal etwas aufbauen, sich selber als Vorzeigeobjekt zu titulieren ist bitter. Das klingt so als ob er froh sein kann dich bekommen zu haben und das soll er sich jetzt auch was kosten lassen. Falscher Ansatz. Er soll glücklich sein dich zu haben und das zeigt er dir gerne. Das muss aber nicht zwingend materiell sein.

Sei dir selber mehr wert, dann erkennt auch der andere deinen Wert. Im Moment klingt es wie ein Deal, du gibst ihm deinen Körper und er schenkt dir Ramsch. Ich denke so wird das nicht sein, aber es klingt so an wenn man deine Zeilen liest.
 
  • #38
Ich gebe Lily recht...warum nicht erwachsen klären??
Ich habe alles erlebt, mein Exmann, egal was sonst war, war extrem aufmerksam. Das hat definitiv nichts mit dem Wert/Geld zu tun! Es gab zb nach einigen Monaten zu Weihnachten, kleine Zettel=Schnitzeljagd zu einem kleine Bild, welches er als Collage gemacht hatte.
Beim meinem späteren Partner, war ich dadurch verwirrt, dass mir klar war, ich war "verwöhnt".
Heute weiss ich er war geizig/Exfreund, dass merkte man aber auch daran, dass er geizig mit Gefühlen war.
Mein bester Freund ist nicht geizig aber völlig unfähig was Geschenke angeht. Er behält keine Wünsche, steht auch für sich nicht auf Geschenke, findet es deshalb auch nicht wichtig.
Während seiner Ehe habe ich ihn als gute Freundin öfter mal "angestossen", was das angeht. Tips gegeben, ihn erinnert.
Ohne Gespräch, wirst Du innerlich Rabattmarken kleben...was macht er, was tut er und beim nächsten "Fehler" seinerseits...ist die nächste Negativmarke geklebt.
 
  • #39
Liebe FS,

jammer` nicht rum, sag ihm mit eindeutigen Worten was dich stört.

Vielleicht macht er sich gar keinen Kopf darum und für ihn ist das Geschenk vollkommen in Ordnung. Schließlich hast du überhaupt ein Geschenk erhalten...

Außerdem bin auch ich der Meinung, dass du aufhören solltest dir über seinen Verdienst Gedanken zu machen. Ihr seid gerade ein paar Monate zusammen, nicht verheiratet, insofern gehen dich seine Finanzen und das was er damit macht und nicht macht überhaupt nichts an!!!
 
  • #40
Mein Ex Freund (Ja, mein Noch-Ex. Wir nähern uns wieder an). Hat mir zum Geburtstag einen Donut (aus dem Lidl) mit einer Kerze drauf geschenkt.
Er müsste mir gar nichts schenken.
Es war "nur" ein Donut. Nicht mal vom Bäcker. Aber die Geste, die damit zusammenhängt, einfach wunderbar.
Männer haben es nicht so mit Geschenken. Erst recht wenn sie einem noch nicht kennen.
Sprich ihn an wenn es Dich belastet.
 
  • #41
Wenn man kein Gezeter haben möchte, dann bezahlt man halt beim Geschenk dafür und möchte man provozieren und etwas daraus erfahren, dann spart man beim Geschenk.
Und dieses Verhalten ist mies, armselig und manipulativ. Wenn man nur so erkennen kann, wer das Gegenüber ist, dann lieber gleich lassen, oder?
Klar kannst mit dem Altauto zum Date kommen. Wenn du an eine gutgestellte Frau triffst, der es peinlich ist, weil sie selbst mit dem xy (setze ein, kenn mich nicht bei Luxusautos aus) gekommen ist und so rücksichtsvoll ist, dich nie wieder zu treffen weil sie dich nicht in Verlegenheit bringen will mit Einladungen in gute Restaurants, tja, dann wär die Strategie aber mega in die Hosen gegangen!!
Drum: authentisch bleiben ist immer und überall und in jeder Situation das Richtige. So einfach kanns sein!
 
  • #42
Ich finde 4 Monate nicht wenig als Beziehung und wenn ich mit einem Mann so lange zusammen wäre, würde ich mir einen Kopf machen, was ich ihm schenken könnte. Wenn mir nichts einfällt, ich kein Geld habe oder man noch nicht so lange zusammen ist, gibt es ein Verwöhnabend mit allen Schikanen (Kochen, Massage etc.)
Zwar ist das auch was alltägliches, aber es soll ausdrücken, dass man dran gedacht hat und sich besonders drum kümmert.

Mir hat Dein Beitrag auch zu Denken gegeben wegen:

er hat bei mir alels was er zurzeit braucht. Sex, ganz viele Nähe, gute Unterhaltung/Beschäftigung, nettes Vorzeigeobjekt
... Gerade weil wir täglich miteinander schlafen uns sehr nah sind und ich ihm so viel von meinen Gefühlen gebe usw... er bekommt alles von mir und ich darf anscheinend nicht mal 15 Euro für meinen Geburtstag erwarten
Das klingt tatsächlich, als würdest Du auch nicht frei geben, sondern aufrechnen. Ich meine damit, dass Du diesen Zusammenhang herstellst, als sei diese Beziehung sowas wie eine Investition und Du würdest ihm nicht all Deine Gefühle geben und nicht täglich mit ihm schlafen, weil Du es möchtest. Das wird er merken und ausnutzen bzw. ganz natürlich der Meinung sein, dass Du ihm all das zu geben hast, ohne dass er was besonderes bieten muss.

Unterschwellig wird bei euch im Raum stehen, dass Du Dich als Vorzeigefrau usw. siehst, statt als eigenes Individuum, das auch zu lieben ist, wenn es nicht vorzeigbar aussieht, und dafür was erwartest. Wenn er sich selbst gegenüber nicht geizig ist, wollte er Dich gern dafür bestrafen, garniert mit "ich hab mir keine großen Gedanken gemacht". Wer mir sowas sagen würde, hätte bewiesen, dass es ihm keinen Gedanken wert ist, mir eine Freude zu machen. Schlimmer noch kann es eine Geste der Gemeinheit sein, wenn man weiß, dass der jenige was Schönes erwartet und man ihm eins reinwürgen will.
Wenn man jemanden unterschwellig drauf hinstoßen will, was er schenken könnte (und ich glaube, das hast Du automatisch gemacht mit Deiner Einstellung und Deinem Verhalten), kann es auch passieren, dass er es gerade nicht macht, um nicht wie ein manipulierter Depp dazustehen.

Ich denke, ihr seid zwei Pendants, was dasselbe Problem angeht. Du musst aufhören, Dich als Objekt für einen Mann, das Aussehen, Unterhaltung und Sex bietet, zu sehen, dann machst Du um solche Typen einen Bogen und kriegst auch Geschenke, die mit Liebe zu tun haben.
 
  • #43
jammer` nicht rum, sag ihm mit eindeutigen Worten was dich stört.
Mit dem Vorschlag könnte die FS so manchen Mann vergraulen, vorsicht...

Etwas geschenkt bekommen und sich dann darüber auslassen, dass es zu klein ist, dass könnte manchem Mann unangenehm aufstoßen. Gerade bei Gutverdienern, die oft eine erhöhte Angst haben, finanziell ausgenutzt zu werden.

Im Übrigen stimme ich PeterPan zu. Wenn eine Frau schon nach kurzer Zeit finanzielle Leistungen erwartet, und sonst mit schlechter Laune droht, dann stößt das ab und macht vorsichtig. Geschenke oder Einladungen müssen freiwillig sein.
 
  • #44
Liebe FS, das Problem ist, dass du den materiellen Wert und die Gedankenlosigkeit, die sich in der Auswahl der Geschenke manifestiert, zusammenwirfst.

Es hätte ein Schlüsselanhänger zu diesem Preis sein können, der euch beide an etwas erinnert. Es hätte die Handcreme sein können, die du immer benutzt. Und deine Lieblingsschokolade. Das wäre immer noch weit unter 50 Euro - aber es hätte eine sichtbare Bedeutung für dich gehabt. Richtig?

Und so etwas wäre für eure doch noch recht kurze, gemeinsame Zeit auch angebracht gewesen, finde ich.

Nun musst du nur noch herausfinden, ob er nicht anders kann oder nicht anders will - etwa, weil er Geschenke zum Geburtstag einfach überflüssig findet. Ich hätte sicher auch etwas bedröppelt aus der Wäsche geschaut. Und ich habe noch nie hochpreisige Geschenke erhalten, geschweige denn verlangt. Aber ich habe immer mit Liebe ausgewählte bekommen.
 
  • #45
Die berühmte rote Rose oder ein liebevoll ausgestattetes Büchlein oder eine CD mit einer Musik, die du liebst und die vielleicht sogar eine mehr oder weniger romantische Bedeutung für euch hat - all das wäre nicht teuer gewesen und würde zeigen, dass er sich Gedanken gemacht hat. Es ist wirklich keine Frage des Geldes, finde ich.
Dass du gar nicht materialistisch bist, glaube ich nicht so richtig. Dafür erwähnst du zu oft, dass dein Freund gut verdient, wie viel ein Geschenk für dich nach deinen Erwartungen kosten sollte usw. und auch, dass du finanziell klamm bist.
Ist an deinem Geburtstag wirklich nichts weiter von ihm gekommen? Hat er dich vielleicht zum Essen eingeladen? Zu einem Ausflug?
Hat er einen sehr lieben Brief geschrieben?
Ob du ihm deine Enttäuschung mitteilen solltest, weiß ich nicht ... ich würde es vermutlich nicht tun. Dass es ein Shit-Test war, glaube ich nicht. Falls es doch einer gewesen sein sollte, wäre das für mich das Ende gewesen. So was macht keine mit mir, und wenn, dann genau ein Mal.
Sexuelle Zuwendung an finanzielle zu koppeln, wie du andeutest und wie dir auch tatsächlich geraten wurde - das rückt dich in die Nähe von etwas, was ich lieber nicht benennen möchte.
 
  • #46
Ein Geschenk, das er mir an einem beliebigen Tag mitbringt, weil er darüber gestolpert ist und sofort an mich denken musste, ist mir viel mehr wert, als ein punktuell zu einem bestimmten Anlass »besorgtes«. Es darf dann auch gerne ein Schlüsselanhänger für einen Euro sein, wenn es passt.
Wenn seine Begründung zu diesem Geschenk passt.

Mich wundert besonders diese krude Mischung von Geschenken.
Schlüsselanhänger ok, wenn er halbwegs geschmackvoll wäre. Oder eine besondere Idee oder Geschichte dahinter. Aber eine Tafel Schokolade und eine Handcreme kann sich die Beschenkte selber kaufen.

Ob und was man sich (gegenseitig) zum Geburtstag schenkt, ist sehr individuell. Manche erwarten schon etwas. Einzelne sind strikt dagegen, etwas zum Geburtstag zu bekommen. Nicht einmal vom (Ehe-)partner.
 
  • #47
Vielleicht ist das auch etwas, was man schon als Kind lernen muss, wie und was man schenkt? Zum Teil anerzogen, zum Teil angeboren - das Ergebnis ist in jedem Fall unerfreulich. Ich finde es ist auch schade für den Geizigen selbst. Denn es macht normalerweise einen riesen Spaß, liebevoll etwas für jemanden auszusuchen und dann beim Auspacken dabei zu sein und zu sehen wie er sich freut. Ändern wird sich das wohl nicht mehr bei ihm. Allerdings halte ich es für möglich, dass er dich trotzdem wirklich liebt und du ihm sehr wichtig bist! - Er verknüpft einfach nur nicht Liebe mit Geben/ Schenken. Wirklich schade. Bei dem Geschenk wäre ich auch enttäuscht gewesen. Im Bereich von 20-70 Euro erwartet man schon ein Geburtstagsgeschenk, wenn jemand gut oder sehr gut verdient. Ansonsten wäre natürlich auch etwas ganz speziell für dich Ausgesuchtes schön gewesen, etwas von dem er selbst festgestellt hat, dass du es gerade brauchst - da ist dann der Preis auch nicht so wichtig. Ebenso ist etwas Selbstgemachtes immer eine Freude, auch da natürlich unabhängig vom monetären Wert. ER hat sich halt leider gar keine Mühe gegeben, so scheint es - weder monetär, noch beim Aussuchen, oder? Tut mir leid für dich. Vielleicht kannst du lernen damit zu leben, wenn er auf anderen Wegen seine Liebe zeigen kann.
 
  • #48
Also, wenn er gesagt hätte:
  1. am Schlüsselanhänger ist morgen der Schlüssel zu meiner Wohnung
  2. so süss wie diese Schokolade wird unser gemeinsames Leben werden
  3. und mit der Handcreme pflegst du deine zarten Hände weil du nie wieder arbeiten mußt....
tja wär ihr vielleicht lieber gewesen. Vielleicht war ein Zettel dabei und der ging verloren?
 
  • #49
Das Geschenk von ihm ist wirklich unverschämt und lieblos. Eine "STÜCK " Blume, wäre schön und kostet nicht viel, ca 3 EURO dazu Kuchen selber machen und eine süße karte ...kostet auch nicht viel ca 5€. Mädchen wie wir Frauen freuen uns immer über schöne Geschenkideen ... zum Essen einladen wäre auch schön für frisch zusammen. Egal wie lange/kurz zusammen man ist, darf aber kein Schrott Geschenk sein.

Meine Tochter ist frisch verliebt und hat von ihrem Freund zum Geburtstag eine Silberkette mit Herz von CHRIST JUWELIER und eine Rose und ein Schokoladenherz bekommen. (Obwohl der Freund nur 50€ im Monat Taschengeld bekommt.) Was für ein Guter Junge er ist .....unter 50 Euro ist eigentlich nicht viel auch nicht teuer für frisch zusammen .

Ich finde echt krass das dein freund nicht bereuen will, teuer zu bezahlen. Das war nicht sehr nett von ihm! Egal ob er schlau war und ob er dich nicht vom Herz liebt oder liebt.....trotzdem ist kein schönes Geschenk auch kein genug Liebesbeweis.

Was du tun kannst: wenn er Geburtstag hat, kannst ihm einfach einen billigen Schlüsselkasten von Flohmarkt schenken. Fertig Thema:)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #50
Hallo FS,

da ich bei meiner letzten Antwort auf Grund nachgeschobener Informationen durch die FS bedauerlicher Weise weit daneben gelegen habe, nur eine kleine Anmerkung und dann berichte ich einfach mal.

Ich bin seit 4 Monaten in einer eigentlich sehr intensiven, vertrauten und tollen Beziehung. Alles ist sehr liebevoll, intensiv und wirklich schön! Ein eigentlich wirklich toller Mann!
Wirklich? Kommunikation(skultur) gehört zu dieser Beziehung scheinbar nicht dazu!?

Ich halte von Schenken gar nichts, das wissen Verwandte und meine Freunde. Ausnahme: Frau/Man(n) wünscht sich explizit etwas.
Dieses habe ich mit meiner Freundin bei entsprechender Gelegenheit gleich besprochen. Sie möchte etwas geschenkt bekommen. Das ist der Stand der Dinge. Sollte sie sich bis zu dem Anlass nichts gewünscht haben oder ich keinen feurigen Gedankenblitz haben bleibt es dabei, beim Nichtschenken.

Nichtsdestotrotz kann man von mir das letzte Hemd haben, bin jeder Zeit und an jedem Ort da und, da ich gerne kulinarisch und kulturell sowie geistig und seelisch bereichernd weggehe. lade ich genauso dazu ein.

PS: Ich habe gerade ein Geschenk für 3,50€ plus 0,72€ Versandkosten bestellt, bin überzeugt das sowie sehr gespannt ob es gefällt und verdiene auch ausreichend mehr (als sie).
 
  • #51
Hinsichtlich Geschenken solltest aufhören, den Wert des Geschenkes in Geld zu bestimmen. Vielmehr geht es darum, etwas zu finden, was Dich freut - egal was es ist und egal wie teuer es ist. Man macht sich einfach nur Gedanken, was Dir eine Freude bereiten könnte
Ja, aber hinsichtlich dessen, was das Geschenk darstellt und der beschenkten Person gibt es schon übliche Gepflogenheiten und Relationen.

Ich kann für unter zehn Euro z.B. einen polierten Mineralien-Stein als (Schlüssel-)Anhänger kaufen. Der ist zwar auch billig, wirkt aber nicht
billig.

Ich bekam von Arbeitskollegen eine selbst gebastelte Collage mit einem defekten Reisewecker geschenkt = extrem billig, fast nichts.
Das Ganze war aber symbolisch gemeint. Weil ich so viele Überstunden leistete "dass dabei sogar die Uhren kaputt gehen"
Da ist der Wert nicht das Geschenk selber, sondern die Idee dahinter.

Für einen Menschen, der mir viel bedeutet, dem schenke ich auch ein bedeutendes Geschenk. Mit der Betonung auf "bedeutend"
Das muß nicht teuer sein.

Ein Geschenk für 30,- Euro könnte sich sogar ein Hartz-4 Empfänger (in vier Monaten) absparen. Und wäre in Relation zu seinem kleinen Einkommen viel mehr wert, bzw. viel mehr bedeutend.

Ich rechne der FS hoch an, dass sie trotz des hohen Einkommens des Mannes nur ein Geschenk von 30 - 50 Euro erwartet.
Ich vermute, sie würde diesem Mann ein ebenso wertiges Geschenk zu seinem Geburtstag machen. Obwohl sie viel weniger verdient ?
 
P

Papillon

  • #52
Ich denke ihr kennt euch gar nicht so lange. Ich würde nach so kurzer Zeit eigentlich nicht viel erwarten und verlangen. Allerdings dann lieber gar kein Geschenk als was von diesen 1 Euro Ramschläden...Komisch geguckt hätte ich da auch.
Männer können sich wirklich Gedanken machen, dass muss nicht teuer sein!
Einen Schlüsselanhänger habe ich auch einmal bekommen, allerdings kein 0815 Anhänger sondern er hat sich wirklich einen Gedanken gemacht und einen großen Aufwand betrieben mir diesen zu besorgen. Es war ein sehr persönliches Geschenk auch wenn es nicht 50 Euro Wert war, aber hat mir mehr Freude bereitet als das große Geldgeschenk meiner Eltern...
Letzens habe ich einen wunderschönen Anhänger für eine Kette geschenkt bekommen. Das war nichts von der Stange und kam sehr weit her und ist sicherlich nicht super wertvoll, aber es ist eine Erinnerung an meinen Lebenstraum! Jedesmal wenn ich den Anhänger ansehe wird mein Herz richtig warm und muss mich freuen aber bin gleichzeitig auch etwas traurig und wehmütig...
 
  • #53
Wie du dich, ihn und euer Verhältnis beschreibst, sollte das zwischen euch eher eine Win-Win-Situation sein. Er hat Geld und zeigt sich gerne mit einer jungen attraktiven Frau. Er kommt anscheinend auf seine Kosten, nur wo ist der Nutzen für dich?
Nachdem er dich quasi sexuell ausbeutet, ohne richtig etwas dafür springen zu lassen, hat die Sache wohl keine große Zukunft. Wenn du schon ein "Vorzeigeobjekt" für ihn bist, wie du schreibst, sollte er sich das auch was kosten lassen. Sieh' es realistisch: Ein geiziger alter Knacker, der nicht mal ein richtig schönes und wertvolles Geschenk machen kann, zum Beispiel echten Schmuck und echte Steine, wie es dir angemessen wäre, hat keine Frau wie dich verdient.
 
  • #54
Nun ja ... es war ein Geschenk, was nicht mal einen 10 Euro wert hatte. Ein billiger 2-3 Euro Schlüsselanhänger ...
Wirklich, eine Schande!
Wenn an dem Schlüsselanhänger wenigstens ein Schlüssel gewesen wäre, zu seiner Wohnung oder einer schnuckligen kleinen Eigentumswohnung, dann hättest du vielleicht noch darüber hinweg sehen können. Aber so. Schieß den Typ in den Wind ...
 
  • #55
Danke für die zahlreichen Antworten.
Teilweise sehr bösartig und unverschämt.

Um eines klar zustellen, ich habe studiert, manage mein Leben ohne jeglichen finanzielle Hilfen und habe schon manchen Mann mit Geld und Großzügigkeit abgelehnt, weil ich einfach keine Gefühle hatte.

Ich verdiene einfach nicht so viel wie er und habe völlig andere Ausgaben. Mir geht es nicht um einen Mann, der mich finanziert. Ich bin bescheiden und erwarte einfach nur etwas was von Herzen kommt. Und ja, ich hätte ihm ein Geschenk im wert von 50 Euro gemacht, was ich bereits zur Seite gelegt habe, wenn es soweit ist.

Die Sachen stammen aus einem Ramschladen und er sagte selber, dass er sich keien Gedanken gemacht hat.

Zudem lädt er mich selten ein. ich zahle meistens mein Essen usw.

Eigentlich reden wir sehr sehr offen und ich weiß, dass er seiner Ex alles finanziert hat. Was ich auch völlig übertrieben finde .. aber ein Geschenk für nicht mal 10 Euro aus einem Ramschladen und so wertlos vom emotionalen Wert her, hat mich geschiockt.

Wäre es ein Geschenk mit Gedanken im Wert von 10 Euro gewesen, ach .. ich hätte mich gefreut wie sonst was .. aber so ..nein ... das war so enorm lieblos. Keine Blumen, keine Karte .. einfach nu eine reduzierte Ein euro Tüte und die Geschenke darin.

Da gibt es doch nichts zum schönreden.

Ich finde es mehr als unangenehm das anzusprechen, gerade weil ich Angst habe, dass es materiell rüberkommt, jedoch kann ich das auch nicht so einfach runterschlucken.

Ich weiß nicht, was ich machen soll :-/
 
  • #56
ich denke, du hast es jetzt selbst gesagt: seiner Ex hat er alles finanziert - und du kriegst so was.
Du stehst weit unter ihr, sollst ihre Fehler ausbügeln: du hast das Gefühl du bist ihm weniger wert als sie.
 
  • #57
Du schreibst, was du ihm alles gibst in der Beziehung ...Gesellschaft, Sex, Gefühle, Unterhaltung, präsentabel zum Vorzeigen. ..du tust alles für ihn, und hoffst, das er dich dafür liebt.
Wo bleibst du?
Zum einen heisst das nicht, dass dein Freund der Ansicht ist, ihr hättet eine Beziehung, und selbst wenn du fünfmal am Tag mit ihm schlafen würdest. Das heisst für einen Mann nicht zwangsläufig etwas. Offensichtlich bist du für ihn ganz praktisch, aber wie verhält er sich ansonsten dir gegenüber? Ist er fürsorglich, wenn du krank bist oder irgendwie seine Hilfe benötigst?
Was gefällt dir so an diesem Mann?
Ich würde mich an deiner Stelle etwas mehr zurückhalten mit deinen Investitionen. Wieso seht ihr euch jeden Tag?
 
  • #58
Der Vergleich sollte dazu dienen zu erklären, dass er nicht zu "dumm" ist um zu schenken oder geizig gegenüber einer Frau ist. Von meinem bisschen Geld kaufe ich ihm seine Lieblingssachen, koche usw. Und das mache ich gern. Nur wo bleibe ich? Das ist doch eine berechtigte Frage. Man kann doch nicht nur geben und dann das minimalste zurückbekommen. Und dafür, dass ich ihm angeblich sooo wichtig bin, speist er mich mit so etwas Lieblosen ab und sagt noch dazu, dass er sich keine Gedanken gemacht hat. Natürlich frag ich mich, wie dass dann alles zusammen passen kann.

Er ist sehr zärtlich, im Umgang mit mir sehr liebevoll, sucht viel meine Nähe und sagt sehr oft, dass er so froh ist mich zu haben und glücklich sei.

Ich frage selten nach Hilfe, wenn sind es Kleinigkeiten. Mal mit dem Auto was abholen oder Wasser mitbringen. Das wars eigentlich.
Fürsorglich ist er nicht allzu sehr ... kommt immer darauf an um was es geht.

MIr gefällt es, dass er eigentlich recht sensibel ist, intelligent, ein gutes Benehmen hat und eigentlich (bis auf den Vorfall mit dem Geschenk und so andere "Kleinigkeiten") sehr liebevoll mit mir umgeht. Jedoch ist ein liebevoller Umgang auch mit Fürsorge gleichzuetzen ... und da ist er nicht so.

Wir sehen uns nicht jeden Tag, eher mehrmals die Woche. Er plant auch Urlaube allein. Ich kann da halt finanziell nicht mithalten. Jetzt zumindest noch nicht.

Mod: Orthografie teilweise angepasst. Bitte achten Sie auf eine korrekte Rechtschreibung.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #59
Wenn du dich mit ihm wohl fühlst, dann sieh mal über das Geschenk hinweg und warte ab.

Woher weisst du, dass er der Ex alles bezahlt hat? Vielleicht hat ihn das alles genervt und er wollte es nicht mehr so wie bei der Ex machen?
Wenn er eher sparsam ist, hat er wirklich alles für die Ex bezahlt?

Das Geschenk ist ein Chaos….und dann noch in so einer Tüte; eigentlich schon fast lustig zu lesen, obwohl das ja Ernst ist. Ich fürchte, er wusste nicht, was er tun sollte. Ich wäre da auch ratlos, aber ansprechen würde ich es nicht. Ich würde ihn mir aber etwas genauer ansehen, ob das ein einmaliger Ausrutscher war, oder ob da noch mehr kommt. Hat er eigentlich Empathie?
 
  • #60
Liebe FSin, genauso wie Du es in Deinem Post #55 schreibst, würde ich ihm sagen (ihr redet ja offen miteinander), dass Du Dich freust, dass er an Deinen Geburtstag gedacht hat, aber Du mehr symbolisches (rote Rose) oder persönliches (ein kleiner liebgemeinter Talismann) von ihm erwartet hast. Und das du enttäuscht bist, dass er sich darüber so gar keine Gedanken gemacht hat (was er ja zugegeben hat).
Du kannst ihn dabei sagen, genau wie Du geschrieben hast, dass Du Dir bei seinen Geschenken, auch Gedanken machst, was ihm gefallen könnte und ob er nicht auch findet, dass Geschenke, dem Beschenken eine kleine Freude bereiten sollten und Du Dich nicht so wohlfühlst, weil es von ihm einerseits unüberlegt geschenkt und andererseits für dich neutral und unpersönlich (billiger Ramsch) war.
Du kennst ihn besser als ich, würde es helfen, wenn Du ihm zeitgleich dabei vorschlägst, ob er Dich nicht nächstes Mal zum Essen einlädt, als kleine liebevolle Geste, dass ihr zusammen seid?! Das hätte etwas für Dich etwas Symbolisches für Euch Zwei gemeinsam und es ginge in die richtige Richtung.