• #1

Er schreibt mit Kollegin

Hallo,

mein Freund (30) hat eine Kollegin (32), der er jeden Abend schreibt. Sie ist Single. Er war hinter ihr her, bevor wir zusammen kamen und ich glaube mittlerweile, jetzt ist sie in ihn verliebt. Er schreibt ihr wirklich ständig und oft auch noch bis tief in die Nacht, wenn ich schon schlafe. Spreche ich ihn darauf an, sagt er, dass er nur mich liebt und sein Leben mit mir verbringen will.

Ich bin mir aber nicht sicher. Wenn er mich wirklich liebt, genüge ich ihm dann nicht. Ich darf schon auch mitlesen, sie schrieben oft viel belangloses oder über die Arbeit, aber er kann nicht ohne sie. Er muss jeden Tag schreiben und wenn sie drei Tage nicht antwortet, ist er unruhig. Auch im Büro schreiben sie sich jeden Tag von morgens bis abends email.

Ich denke schon er liebt mich und ist mir zusammen, aber es muss doch einen grund geben, warum er so an ihr hängt? Eine andere Kollegin hat mal zu mir gesagt, er würde der nachlaufen wie ein Hündchen.
 
  • #2
Das tut mir sehr leid für dich, ich würde keine Sekunde länger bei ihm bleiben. Entweder er will dich gezielt warmhalten, bis es dann mal mit der Kollegin klappt oder mit ihm stimmt sonst einiges nicht.

Such dir lieber einen lieben und normalen Mann.
 
G

Gast

  • #3
Liebe FS,

ich find das nicht in Ordnung und sehr übertrieben, weil es halt täglich ist und sogar nachts!
Das man sich mal austauscht unter Kollegen ist normal, aber das ständig über die Arbeitszeit hinaus, sorry- geht gar nicht.

Finde es auch traurig, dass er nicht den kommunikativen Weg nicht zu dir sucht.

Ich finde das total schlimm von deinem Freund und sehr rücksichtslos von dieser Frau.
Ich würde niemals in der Form mit einem Mann schreiben, der in einer Beziehung ist.

Und wenn du das jetzt auch noch ansprichst muss man dann auch noch aufpassen, dass du nicht schlecht dastehst bzw. die das so drehen. Ich finde das hat auch nichts mit Eifersuht zu tun, sondern ist einfach nur verletztend.
Ich würde das mit ihm besprechen, mache dir Gedanken wie du das am besten verpackst.
Der Punkt ist auch der, dass schon eine Einsicht deines Freundes da sein muss, sonst macht er es ja heimlich.
Auch wenn er sagt, er liebt nur dich, darum gehts jetzt auch nicht, es geht darum, dass du seine Freundin bist und er auch mit dir kommunizieren kann und die "Freundschaft" zwiefachen den beiden schon sehr überzogen ist, weil auch nachts miteinander geschrieben wird.

Entweder sieht er das ein, sonst würde ich mir ehrlich ernsthaft Gedanken machen!!!

Ich wäre ja knallhart und würde das gar nicht tollerieren. Vor allem, weil er hinter ihr her war, das geht mal gar nicht. Ich könnte diesen Mann noch so lieben, aber ein Mann der sowas macht, ist entweder mega egoistisch, taktlos, oder list nicht wirklich sehr verliebt in mich. Ich würde ihm sagen, entweder hörst du damit auf oder es ist aus! Ohne wenn und aber!
Würde mich auch auf keine Diskussion einlassen. Hier gehts auch primär nicht um diese "Frau", SONDERN um sein Verhalten und wenn er das nicht checkt, dann kann man ihm net helfen, denn dann passt er nicht zu dir.
Ein gesundes Maß an Kontakt okay, aber nicht so.
W42
 
  • #4
Liebe FS,

dein Partner und auch seine Arbeitskollegin sind anscheinend sehr berechenbar und einfach gestrickt.
Die Kollegin wollte ihn nicht und jetzt, wo er mit dir zusammen ist, ist er auf einmal der interessanteste Mann der Welt - die uralte Geschichte mit dem Kind und dem Spielzeug...
Dein Partner denkt erst gar nicht so weit, dass ihr plötzliches Interesse nur durch eure Beziehung geweckt wurde und freut sich über die schmeichelhafte Aufmerksamkeit.

Ich will hier keine falschen Ratschläge geben, aber ich würde mich trennen. Jemanden, der so manipulierbar ist brauche ich nicht in meinem Leben...

w, 28
 
  • #5
Ein absolut inakzeptables Verhalten von deinem Freund! Offensichtlich ist das emotionale Band zur Kollegin viel enger als zu dir, der "seelische Gleichklang" zwischen den beiden viel ausgeprägter als zwischen dir und ihm.
Selbst wenn du jetzt von ihm verlangst, dass er es beendet, wird er immer das Gefühl haben, dass er auf etwas verzichtet hat, was ihm wichtiger war, als die Beziehung zu dir.
Ich verstehe nur nicht, warum er immer noch mit dir zusammen ist und nicht mit ihr.
Seinen Beteuerungen würde ich jedenfalls nicht glauben!
m/62
 
  • #6
Danke für eure Antworten.

Wenn ich ihn eben darauf anspreche, sagt er immer, er liebt mich. er will mit mir zusammen ziehen und hat das der Frau auch so gesagt. Aber er kann nicht ohne sie. Beispiel: Wir schauen Verblödungs TV alla Dschungelcamp. Was macht er? Er schreibt die ganze Zeit mit ihr hin- und her, während ich daneben sitze. Ich komme mir einfach überflüssig vor. Wenn ich etwas sage, wird es ein Abend besser, aber dann geht es von vorne los. Ich weiß, dass sie auch im Büro schreiben. Oft denke ich, es ist belanglos, aber warum tut er das? Im Büro verstehe ich es ja noch, aber nicht, wenn ICH bei ihm bin. Wir wohnen ja so gut wie miteinander und haben auch Zukunftspläne.
 
  • #7
Vielleicht können Sie auch mit dieser Kollegin anfängen zu schreiben, über alles was Dir da in der Beziehung zwischen die beiden ja Sorgen macht :=)
 
W

wahlmünchner

  • #8
4 Möglichkeiten:
- du lernst Sie persönlich kennen und schaust wie loyal er ist, wenn ihr zu dritt beieinander seit
- du setzt ihm eine Frist bis wann er sich entschieden haben soll, sie oder du
- du suchst dir einen besten Freund und zeigst ihm mal, wie toll, das ist..
- du trennst dich gleich
 
G

Gast

  • #9
Antwort 7 Punkt eins und drei würde ich befolgen. Finde ich gut.

Der Freund denkt anscheinend nicht genug über die Wirkung seines Verhaltens nach. Also muß ihm geholfen werden, das zu verstehen. LOL

Ist es möglich, mit der Frau zu reden? Wenn sie eine "Zicke" ist, dann wohl eher nicht.
Dumme Situation. Tut mir echt leid.

Ich glaube, ich würde sicherstellen, daß mein Freund weiß, wie mich sein Verhalten verletzt - nicht, daß da irgendwelche Unklarheiten bestehen - und daß es nicht Eifersucht meinerseits ist, sondern schlechtes Benehmen seinerseits. Und dann möglicherweise immer weggehen, wenn er anfängt, zu schreiben. Das wäre quasi sowas wie Schlechtes Verhalten nicht belohnen.
Ein gewisses Risiko ist dabei, klar.
 
  • #10
- du suchst dir einen besten Freund und zeigst ihm mal, wie toll, das ist..
Das wird nicht funktionieren. Er respektiert doch ihren Wunsch jetzt schon nicht oder sieht in seinem Verhalten etwas ungewöhnliches. Dadurch würde es für ihn doch noch normaler und eine Berechtigung, das weiter zu tun.

@Gast8
Du bist eine Frau, oder? Dass ihr immer noch nicht begreift, dass so passiv-agressives und letztlich subtiles ich-schlage-ihn-mit-den-eigenen-waffen-ding nicht zieht bei uns meistens auch wenig empathischen Männern. Klare Ansagen, klare Konsequenzen. Das ist das Mittel.

Die Frage ist ja, ob die FS der enge Kontakt stört oder eben, dass dieser auch in ihrem Beisein passiert und sie selber in den Hintergrund rückt. Im ersten Fall hilft nur eine Trennung. Im zweiten Fall bleibt erstmal der Verweis, während der gemeinsamen Zeit dies einzuschränken. Ein liebevolle Partner sollte das respektieren. Im aktuellen Fall sieht das aber eher nicht so aus. Eher als wenn er denkt, es ist dir nicht ernst genug. Da ihr noch nicht zusammenwohnt, hilft vielleicht mal eine zweiwöchige (oder länger) Kontaktpause (nicht Beziehungspause), damit er sich über das ein oder andere klar werden kann.
 
  • #11
Ich nochmal. Ich kenne Sie von seinem Geburtstag und ein zwei Veranstaltungen.

Ich würde nicht sagen, dass er mich ignoriert, aber sie steht bei ihm dann im Mittelpunkt. "Ich und XY machen das", "gell XY...." und und und. Das habe ich ihm auch schon gesagt, seither gab es kein Treffen mehr, wo sie dabei war. Ich glaube ihm ist nicht bewusst, was er mir antut.

Es gibt auch Dinge, die er nicht weiß z.B., dass ich sie in der Stadt getroffen habe. Wir haben kurz "geplaudert". Sie ist mir zwar nicht sympathisch, aber objektiv nett. Ich meinte, dass wir Weihnachten nicht miteinander gefeiert hätten und jeder bei seinen Eltern war. Was antwortete sie? "Ich weiß, an Heiligabend hat er mir abends geschrieben, dass ihr getrennt feiert". Das sind einfach so Dinge - selbst an Weihnachten schreibt er ihr.

Ich will aber keinen besten Freund, der so eine Rolle einnimmt. Ich habe gute Freunde und pflege normalen/guten Kontakt zu ihr. ABER täusche ich mich so, wenn ich sage, dass ist nicht normal? Ich will ihm nichts verbieten und keine hysterische Freundin sein. Ich könnte ja sagen, er schläft mit mir, aber ich habe das Gefühl - "Mit ihr teilt er nicht das Bett, aber alles andere".
 
  • #12
Liebe Fs, Ich bin ehrlich überrascht über die Antworten hier
Hier raten Dir Foristen, die Beziehung zu beenden, weil er SMS schreibt. Bleib erst noch ruhig.
Im Nachbarthread "Freiheiten in einer Beziehung " schreiben noch alle, das wäre normal. Es wäre auch normal wenn er sie mit Schnucki anredet und nach Partys bei ihr übernachtet.
Also auch die Foristen gehen in die Extreme.
Du musst es ihm sagen, dass du das Gefühl hast, er hätte ein unangemessen enges Verhältnis zu einer anderen Frau. Ich stimmen den Tipps von Gast 7 zu.
 
  • #13
Hier raten Dir Foristen, die Beziehung zu beenden, weil er SMS schreibt. Bleib erst noch ruhig.
...
Du musst es ihm sagen, dass du das Gefühl hast, er hätte ein unangemessen enges Verhältnis zu einer anderen Frau. Ich stimmen den Tipps von Gast 7 zu.
Gast7 rät u.a. doch auch zur Trennung.

Was antwortete sie? "Ich weiß, an Heiligabend hat er mir abends geschrieben, dass ihr getrennt feiert". Das sind einfach so Dinge - selbst an Weihnachten schreibt er ihr.
Du bist offenbar sehr sensibilisiert bei dem Thema. Ihr feiert Weihnachten nicht zusammen. Warum hat es dann eine Sonderstellung, dass er nicht mit der Kollegin schreiben darf? Zumal man da doch eh kreuz und quer mal ein "frohe weihnachten" schreibt. Unsensibel wäre es wieder, wenn er sich da mehr mit ihr austauscht als mit dir.
 
  • #14
Mich würde es überhaupt extrem nerven, wenn einer ständig auf seinem Handy oder Smartphone rumtippt. Was ist das für eine Unsitte, dieses Teil nicht aus der Hand legen zu können und ständig mit irgendwem irgendwelche Belanglosigkeiten auszutauschen? Kann man sich mit demjenigen, der neben einem sitzt, nicht unterhalten, oder was?
Er wird einen guten Draht zu der Frau haben, dass sie sich verbal gut verstehen, denke ich. Ich glaube auch nicht unbedingt, dass sie ihn will. Es könnte ja sein, dass sie jetzt, wo er in einer Partnerschaft ist, endlich offener sein kann, weil sie nicht mehr befürchten muss, dass er sie anbaggert. Allerdings habe ich so meine Zweifel, ob er sich nicht noch Hoffnungen auf die Frau macht.
Aber ehrlich, wenn einer neben mir sitzt und ständig mit irgendeiner anderen Person SMS schreibt, dann ödet mich das irgendwann extrem an und ich habe keine Lust mehr, neben dem zu sitzen. Ich finde, man sollte sich eher auf die Person konzentrieren, mit der man gerade fernsieht oder irgendwas. Sonst sieht es tatsächlich irgendwann so aus, als sei der anwesende Mensch zu langweilig und der SMS-Mensch die eigentliche Person, mit der man gerade gern fernsehen würde.
 
  • #15
Gast7 rät u.a. doch auch zur Trennung.


Du bist offenbar sehr sensibilisiert bei dem Thema. Ihr feiert Weihnachten nicht zusammen. Warum hat es dann eine Sonderstellung, dass er nicht mit der Kollegin schreiben darf? Zumal man da doch eh kreuz und quer mal ein "frohe weihnachten" schreibt. Unsensibel wäre es wieder, wenn er sich da mehr mit ihr austauscht als mit dir.

Naja vielleicht weil er sich in der Zeit bei mir kaum gemeldet hat, vielleicht weil ich finde, dass man Weihnachtswünsche vorher austauscht. Sie waren erst zwei Tage vorher auch was trinken (ist auch ok) und so weiter. Vielleicht bewerte ich auch wirklich über.
 
  • #16
Dein Freund war verliebt in die andere Frau und wollte mit ihr zusammen kommen, aber sie wollte ihn nicht.
Also kam er mit dir zusammen.
Jetzt hat sie doch an ihm Interesse, weil sie ihn nicht bekommen kann. Denkt sie. Aber wahrscheinlich könnte sie ihn bekommen.
Offensichtlich findet er sie viel interessanter als dich, aber er bleibt bei dir, weil du eben der Spatz in der Hand bist. Die Frau, die er sicher hat, während die andere als Taube auf dem Dach alles andere als sicher ist.

Dass dein Freund diese Frau einfach nur als Mensch schätzt, kann nicht sein. Stell dir vor, sie wäre sein Kumpel. Würde er mit dem jeden Abend schreiben, bis in die Nacht, und auch mehrmals am Tag ? Natürlich nicht, ist doch viel zu anstrengend. Sowas machen Männer nur mit Frauen, um die sie werben.

Ich würde vielleicht noch eine einzige, eindeutige Ansage machen, damit er hinterher nicht sagen kann, er habe nicht kapiert, wie wichtig dir das ist.
Wenn er den Kontakt zu ihr nicht bis auch ein winziges Minimum einstellt ( z.B. eine sms pro Woche ), würde ich mich trennen.
Das wird nix mehr, denke ich.

Willst du wirklich die zweite Wahl sein ?
Kann sein, dass die Frau nach eurer Trennung wieder das Interesse verliert und er dann wieder bei dir angekrochen kommt.
Dann weißt du, dass du die zweite Wahl bist.
Kann sein, dass die beiden nach eurer Trennung zusammen kommen. Auch dann weißt du, dass du nur die Trostfrau warst.

Du kannst natürlich auch so weitermachen wie bisher, dir die Sache schönreden ( 'mit ihr schreibt er ja nur, aber mir sagt, er, dass er mich liebt und mit mir will er zusammenziehen...' ) und dein Leben in der Warteschleife verschwenden.
Und du kannst hoffen, dass diese Frau das Interesse an deinem Freund verliert und er dann wieder Zeit für dich hat.
Ich wäre mir dafür zu schade.

w 47
 
  • #17
"Er kann nicht ohne sie." Damit bringst du es auf den Punkt, liebe FS.
Mit der Kollegin kann er aus irgendwelchen Gründen nicht zusammen sein, aber ein Leben ohne den ständigen Austausch mit ihr? Geht nicht.
Letztes Jahr gab es hier schon einmal die selbe Frage, schau doch mal im Archiv, was dort an Antworten zu finden ist.
Meine auf eigenen Erfahrungen beruhende, simple Meinung ist: Deinem Freund genügt die Beziehung mit dir nicht, ohne den geistigen Austausch mit der anderen Frau könnte er die Beziehung mit dir nicht leben.
w
 
W

wahlmünchner

  • #18
Naja vielleicht weil er sich in der Zeit bei mir kaum gemeldet hat, vielleicht weil ich finde, dass man Weihnachtswünsche vorher austauscht. Sie waren erst zwei Tage vorher auch was trinken (ist auch ok) und so weiter. Vielleicht bewerte ich auch wirklich über.

Denke ich nicht. Sorry. Was er macht geht über freundschaftliches Interesse hinaus. Oder schreibt er mit seinen Kumpels auch ständig?
Was du da alles so schreibst, klingt so als ob er auf sie steht.
Kann gut sein, dass sie ihn nicht will..und nun gewinnt er sie eben freundschaftlich und baggert subtil weiter.
Und so egal wird er ihr auch nicht sein, sonst würde auch sie nicht so viel Zeit investieren.
Tut mir leid für dich, wirklich!

Mod-Kommentar: Beleidigung entfernt. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #19
Dein Freund war verliebt in die andere Frau und wollte mit ihr zusammen kommen, aber sie wollte ihn nicht.
Also kam er mit dir zusammen.
Jetzt hat sie doch an ihm Interesse, weil sie ihn nicht bekommen kann. Denkt sie. Aber wahrscheinlich könnte sie ihn bekommen.
Offensichtlich findet er sie viel interessanter als dich, aber er bleibt bei dir, weil du eben der Spatz in der Hand bist. Die Frau, die er sicher hat, während die andere als Taube auf dem Dach alles andere als sicher ist.

Dass dein Freund diese Frau einfach nur als Mensch schätzt, kann nicht sein. Stell dir vor, sie wäre sein Kumpel. Würde er mit dem jeden Abend schreiben, bis in die Nacht, und auch mehrmals am Tag ? Natürlich nicht, ist doch viel zu anstrengend. Sowas machen Männer nur mit Frauen, um die sie werben.

Ich würde vielleicht noch eine einzige, eindeutige Ansage machen, damit er hinterher nicht sagen kann, er habe nicht kapiert, wie wichtig dir das ist.
Wenn er den Kontakt zu ihr nicht bis auch ein winziges Minimum einstellt ( z.B. eine sms pro Woche ), würde ich mich trennen.
Das wird nix mehr, denke ich.

Willst du wirklich die zweite Wahl sein ?
Kann sein, dass die Frau nach eurer Trennung wieder das Interesse verliert und er dann wieder bei dir angekrochen kommt.
Dann weißt du, dass du die zweite Wahl bist.
Kann sein, dass die beiden nach eurer Trennung zusammen kommen. Auch dann weißt du, dass du nur die Trostfrau warst.

Du kannst natürlich auch so weitermachen wie bisher, dir die Sache schönreden ( 'mit ihr schreibt er ja nur, aber mir sagt, er, dass er mich liebt und mit mir will er zusammenziehen...' ) und dein Leben in der Warteschleife verschwenden.
Und du kannst hoffen, dass diese Frau das Interesse an deinem Freund verliert und er dann wieder Zeit für dich hat.
Ich wäre mir dafür zu schade.

w 47

Ich denke die ganze Zeit darüber nach, was du schreibst. Ich weiß nicht, ob sie nichts von ihm wollte oder damals er nicht von ihr. Das spielt für das Jetzt auch keine Rolle.
Gestern hat er erst wieder beteuert, dass er mich liebt und zusammen ziehen will. Er will ein Teil seiner Möbel jetzt zu mir schaffen.

Ich bin ratlos. Er redet so, aber was will er von der Frau. Was will sie von ihm. Wenn sie ihm egal wäre, würde sie ihm ja auch nicht schreiben oder es ist wirklich so, dass er interessant ist, weil sie vergeben ist.
 
W

wahlmünchner

  • #20
Liebe FS in
Nach deinem letzten Post bin ich so ratlos wie du.
Wenn er mit dir zusammenziehen will ...
Soll er das tun.
Aber was ist das für ihn denn mit der Frau?
Freundschaft?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #21
Liebe FS in
Nach deinem letzten Post bin ich so ratlos wie du.
Wenn er mit dir zusammenziehen will ...
Soll er das tun.
Aber was ist das für ihn denn mit der Frau?
Freundschaft?

Genau das sagt er. Sie wäre einfach eine gute Freundin. Aber ich habe auch gute männliche Freunde/Kollegen. Denen schreibe ich auch mehrfach die Woche, aber nicht täglich und nicht stundenlang.
 
E

EarlyWinter

  • #22
Genau das sagt er. Sie wäre einfach eine gute Freundin. Aber ich habe auch gute männliche Freunde/Kollegen. Denen schreibe ich auch mehrfach die Woche, aber nicht täglich und nicht stundenlang.

Eben! Das ist der Punkt. Ich stelle mir gerade diese "Traum-Beziehung" vor, Ihr sitzt zusammen während ihr beide eigentlich mit anderen schreibt... Super. Ich finde das Ausmaß absolut übertrieben. So intensiv schreibe ich mit niemandem. Was ist das für eine merkwürdige Symbiose, die die beiden haben? Wie Du damit umgehen willst liegt an Deiner eigenen Schmerzgrenze. Für mich persönlich wäre das gar nichts.
 
  • #23
Eben! Das ist der Punkt. Ich stelle mir gerade diese "Traum-Beziehung" vor, Ihr sitzt zusammen während ihr beide eigentlich mit anderen schreibt... Super. Ich finde das Ausmaß absolut übertrieben. So intensiv schreibe ich mit niemandem. Was ist das für eine merkwürdige Symbiose, die die beiden haben? Wie Du damit umgehen willst liegt an Deiner eigenen Schmerzgrenze. Für mich persönlich wäre das gar nichts.

Ich schreibe nicht mit anderen - nicht in seinem Ausmaß.

Ich weiß es eben nicht. Darum wollte ich eueren Rat. Ich weiß nicht, was sie verbindet. Er sagt er liebt mich und will mit mir zusammen ziehen. Aber müsste er nicht auch so leben und den Kontakt automatisch einschränken wollen? (Normalmaß?)
 
E

EarlyWinter

  • #24
Ich schreibe nicht mit anderen - nicht in seinem Ausmaß.

Ich weiß es eben nicht. Darum wollte ich eueren Rat. Ich weiß nicht, was sie verbindet. Er sagt er liebt mich und will mit mir zusammen ziehen. Aber müsste er nicht auch so leben und den Kontakt automatisch einschränken wollen? (Normalmaß?)


Ich weiß, dass Du das nicht machst, ich habe das auch nur ironisch gemeint :)
Wenn er Dich liebt, wie er behauptet, dann müsste er eigentlich die Zeit mit Dir genießen und nicht mit ihr schreiben während ihr zusammen auf dem Sofa seid. Abgesehen davon, dass ich so ein Verhalten grundsätzlich unmöglich finde, unabhängig davon, wer es ist, mit dem da ununterbrochen sms-t. Wenn ich mit meinem Partner, den ich liebe, zusammen bin, dann schreibe ich mit niemandem, so dringend kann das Anliegen ja nicht sein. Und wenn ich das mache, dann kommuniziere ich offenbar lieber mit der anderen Person.
Also in dem von Dir beschriebenen Ausmaß finde ich das nicht normal. Aber das ist nur meine persönliche Meinung.
 
  • #25
Also ehrlich - du stehst nicht zu dem was du fühlst und bist. Und deine Gefühle sagen dir ohnehin schon die ganze Zeit, dass etwas nicht stimmt. Und dass du diese Situation nicht mehr mitmachen willst und du dich veräppelt fühlst.

Trotzdem ziehst du keine Konsequenzen daraus, machst deine Grenzen nicht klar überlegst hin und überlegst her. Scheust zurück vor den "Risiken" deiner Handlungen.

Vom Überlegen allein hat aber noch niemand etwas gewonnen. Du bist ein leichtes Opfer und als solches wirst du von deinem Freund alles andere als gleichwertig, stark und anziehend erlebt.

Glaub mir - die "Kollegin" hat längst durchschaut was da so läuft, während du zitternd immer noch um deine "Beziehung" bangst.
 
G

Gast

  • #26
Liebe FS, du scheinst möglicherweise noch ein wenig jung und naiv zu sein und so leid es mir tut, dieser Mann taugt nix, du bedeutest ihm nichts, sondern er nutzt dich für seine Bedürfnisse einfach nur schamlos aus.
Lasse auch niemals niemals NIEMALS !!!! einen Mann einfach so "einen Teil seiner Möbel" bei dir unterstellen und sich bequemen Unterschlupf bei dir suchen und wenn doch, verwechsele das bitte bloss nicht mit dem klassischen, von Frauen erträumten Zusammenziehen! Du begünstigst lediglich den männlichen Trieb nach einer ihn versorgenden Mutti und einer bequemen Bleibe, in der er ein warmes Dach über dem Kopf, Versorgung und Gratissex hat, ohne dass er dafür selbst etwas tun muss. Die Trost-Freundin und das bist du für ihn, wohnt da ja schon da und hat sich praktischerweise um alle lästigen Pflichten gekümmert . Männer müssen um deiner selbst Willen mit dir zusammenziehen wollen, dann sucht man sich gemeinsam eine neue, meist größere Wohnung, die nach der Vorstellung beider eingerichtet und möbliert wird, als ein gemeinsamer, symbolischer Akt.
Dein Freund scheint ein sehr bequemer Mensch zu sein, der alles haben und mitnehmen, aber selbst nichts einbringen, noch klare Bekenntnisse und Grenzen setzen will.
 
  • #27
Ich denke du hast recht. Es verletzt mich wahnsinnig und mehr wie ich mir eingestehen will. Vielleicht liebt er mich wirklich. Aber komische Art, mir das zu zeigen.
 
G

Gast

  • #30
Dummerweise ist Antwort 25 ziemlich zutreffend, finde ich.
Was tun?
Mit ihm sprechen und ihm sagen, wie es Dir damit geht?
Genier` Dich nicht. Es ist total okay, daß es Dir nicht gut damit geht, daß Ihr zu dritt seid.
 
Top