G

Gast

  • #31
Ich bin nicht der Verfasser des Zitats, aber ich denke, damit ist gemeint, dass die Kollegin längst weiß, dass er eher auf sie als auf Dich steht. Ich meine, die Frau muss doch mitkriegen, dass er viel mehr Zeit mit dem Schreiben verbringt, als er sich mit Dir unterhält?
Aber er hätte ja keine Pläne mit mir, wenn er angeblich in sie verliebt ist.
Na doch, wenn Du eben die zweite Wahl bist.
Ich bin auch dafür, mal mit ihm zu reden. Obwohl ich denke, dass er eine Menge sagen kann, aber wenn sich das für Dich nicht richtig anfühlt, dass es auch nicht richtig für Dich ist. Also seine "seltsame Art", Dir seine Liebe zu zeigen, bringt Dir nichts. Und es ist ja nicht nur das, er ist eben enorm mit ner andere Frau nebenher beschäftigt.
 
  • #32
Entweder er liebt mich wirklich und denkt sich nichts dabei oder er kann sie nicht haben und ich bin zweite Wahl.

Er denkt sich nichts dabei ?
Ich gehe die ganze Zeit davon aus, dass du ihm deutlich gesagt hast, dass dich sein Verhalten ärgert / verletzt / nervt.
Falls nicht, wird es aber Zeit.
Sage es ihm DEUTLICH, in klaren, einfachen Worten. Sachlich. Am besten, falls es dir gelingt, ohne zu weinen und zu schreien.
Falls du das nicht schaffst, schreibe ihm einen Brief oder eine lange Email. Mach dich nicht klein, nicht betteln, jammern und weinen.
Fordere ihn auf, den Kontakt zu der Frau einzustellen, egal, ob er ihn harmlos findet oder nicht, einfach, weil DU das möchtest.
Lass dir nicht einreden, dass du nen Knall hast, du hast hier ja gelesen, dass wir sein Verhalten alle seltsam finden.
Wenn er dich abblitzen läßt, dich nicht ernst nimmt, den Kontakt zu der Frau weiterführt, weißt du definitiv, dass die Antwort 2 richtig ist. ( s.o. ).
Behalte deine Würde, laß dich nicht einlullen, rede dir dein Dilemma nicht schön. Kopf hoch, Brust raus, Bauch rein. Blicke nach vorne und verschwende nicht dein Leben mit Hoffen und Warten.

w 47
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #33
Wenn er wieder mit ihr schreibt und du wie blödi daneben sitz, frag ihn: "Schatz, lade sie doch morgen Abend zu uns ein;-), so können wir den Abend zusammen verbringen.....
Irgendwie so was in der Art...
 
  • #34
Vielleicht liebt er mich wirklich. Aber komische Art, mir das zu zeigen.

Ja, eine sehr komische Art. Und da meinst Du wirklich, dass er Dich liebt? Mir schleierhaft, wie Du darauf kommst. Weil er mit Dir Zukunftspläne schmiedet? Schall und Rauch!

Wir Frauen machen einen gravierenden Fehler: Wir achten zu viel darauf, was ein Mann sagt, und zu wenig auf das, was er tut. Und was tut Dein Freund? Er macht es sich bei Dir auf dem Sofa gemütlich und schreibt sich in Deiner Gegenwart mit einer Anderen.

Nein, dieser Mann zeigt Dir keine Liebe. Er zeigt Dir noch nicht einmal Wertschätzung. Er zeigt Dir vielmehr seine ganze Verachtung. Wie lange willst Du das noch mitmachen?
 
G

Gast

  • #35
Er denkt sich nichts dabei ?
Ich gehe die ganze Zeit davon aus, dass du ihm deutlich gesagt hast, dass dich sein Verhalten ärgert / verletzt / nervt.
Falls nicht, wird es aber Zeit.
Sage es ihm DEUTLICH, in klaren, einfachen Worten. Sachlich. Am besten, falls es dir gelingt, ohne zu weinen und zu schreien.
Falls du das nicht schaffst, schreibe ihm einen Brief oder eine lange Email. Mach dich nicht klein, nicht betteln, jammern und weinen.
Fordere ihn auf, den Kontakt zu der Frau einzustellen, egal, ob er ihn harmlos findet oder nicht, einfach, weil DU das möchtest.
Lass dir nicht einreden, dass du nen Knall hast, du hast hier ja gelesen, dass wir sein Verhalten alle seltsam finden.
Wenn er dich abblitzen läßt, dich nicht ernst nimmt, den Kontakt zu der Frau weiterführt, weißt du definitiv, dass die Antwort 2 richtig ist. ( s.o. ).
Behalte deine Würde, laß dich nicht einlullen, rede dir dein Dilemma nicht schön. Kopf hoch, Brust raus, Bauch rein. Blicke nach vorne und verschwende nicht dein Leben mit Hoffen und Warten.

w 47

Ich unterschreibe jedes einzelne Wort dieses Postings.
Ich füge hinzu: Wenn er ihr wirklich nur "harmlos" schreibt, dann ist er in meinen Augen mindestens ein Idiot, unsensibler Ignorant, Mensch ohne Manieren oder sowas, und dann würde ich ihn aus diesem Grunde nicht in meinem Leben haben wollen!

w50 aber jünger aussehend (falls das von Belang ist)
 
  • #36
Hallo,

ich habe ihn gerade gebeten zu gehen. Wir haben beim Abendessen darüber gesprochen und er meinte wieder "Sie ist nur eine Freundin". Jetzt läuft hier das Dschungelcamp und das Ding fing an und er schrieb er wieder.

Ich bin fassungslos. Ich habe ihm gesagt, es nervt mich in dem Umfang. Ich will ihm den Kontakt nicht verbieten, aber er soll sich jetzt mal überlegen, was das soll. Ich heule vor Wut und bin so enttäuscht von ihm. Ich hoffe er überlegt jetzt mal =/

Ich bin nicht der Verfasser des Zitats, aber ich denke, damit ist gemeint, dass die Kollegin längst weiß, dass er eher auf sie als auf Dich steht. Ich meine, die Frau muss doch mitkriegen, dass er viel mehr Zeit mit dem Schreiben verbringt, als er sich mit Dir unterhält?

Das glaube ich leider inzwischen auch. Kein Abend kann er mit mir verbringen, ohne IHR zu schreiben. KEIN ABEND. Egal ob unter der Woche oder am Wochenende.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #37
Es ist, wie es ist: er würde gerne mit ihr - irgendwie ist er heiss auf sie - und sie will ihn nicht. Deswegen hat er die Kommunikation auf WA verschoben, um den Kontakt nicht zu verlieren. Da er jetzt vorgibt, in einer Beziehung zu sein, kann sie - wie bereits oben gesagt - lockerer mit ihm schreiben, ohne die Angst haben zu müssen, dass er sich zu viel darauf einbildet. Dein Freund belügt sich selber und dich gleich mit, wenn er von Freundschaft spricht. Wenn sie ihn haben wollte, wäre er längst weg.

Wahrscheinlich hat sie ihn sogar gefragt, ob Du nichts gegen seine Schreiberei mit ihr hast und er hat natürlich verneint. Dadurch, dass er dir die Unterhaltung gezeigt hat, fühlt er sich entschuldigt. Du hast ja keinen Aufstand gemacht, so what.

Er will wahrscheinlich mit dir leben, die Frage ist nur, ob er es kann. Ich bezweifle es stark.

Du kannst natürlich hoffen, dass es irgendwann vorbei ist, aber mir wäre es zu unsicher. Du musst einen starken Paukenschlag setzen, damit er überhaupt zum denken kommt. Die Trennung würde als einziges funktionieren. Alles andere ist wischiwaschi. Er muss diese lächerliche Geschichte einstellen oder sie muss es konsequent blocken - wenn Du sie in diese Richtung ansprichst, würde sie wahrscheinlich dies auch sofort tun. Sie will ja nichts von ihm. Und seine Reaktion darauf wird für dich sicherlich eine Erkenntnis über eure Beziehung werden.

Wird sie es nicht tun, dann weisst Du auch Bescheid (von wegen Freundschaft).

So oder so, Du musst aktiv werden. Mach ein Pokergesicht und stell ihm ein Ultimatum (nachdem Du zuvor mit ihr gesprochen hast). Lenken die beiden an, dann hast Du deinen Freund wieder - irgendwann wird er sich schon einkriegen. Tut es einer von beiden nicht, dann must Du es beenden. Es macht keinen Sinn.

Und dein Freund soll einen Psychtherapäuten aufsuchen, um zu Selbsterkenntnis über sein Verhalten zu gelangen. Offenbar ist er weit, weit weg von der realen Welt entfernt und merkt es nicht mal.

PS. Wer hat in seinem Job die Zeit, stundenlang zu Chatten?
 
G

Gast

  • #38
Ich weiß nicht, was sie verbindet.
Ich habe das Gefühl - "Mit ihr teilt er nicht das Bett, aber alles andere".

Aus Erfahrung als "beste Kollegin", kann ich dir ziemlich sicher sagen, was ihn mit ihr verbindet: Alles ausser das Bett. Dein Freund findet bei dieser Freundin etwas, was es in eurer Beziehung nicht gibt: Emotionale Nähe. Ich war nie verliebt in diese "beste Kollegen", habe ihre Beziehungen respektiert und wahrte stets eine korrekte Distanz.
Aber ich habe mich in zahlreichen Lunches und Kaffepausen mit ihnen über grosse und kleine Sorgen unterhalten, wir haben zusammen "gelacht und geweint". Dabei wunderte es mich jeweils, dass diese Männer dies anscheinend mit ihren Partnerinnen nicht konnten.
Es mag sein, dass dein Freund noch in sie verliebt ist, sich mehr erhofft und sich von ihr trennen würde, wenn es mit ihr doch noch klappen würde. Dabei kann er durchaus mit dir Pläne schmieden.
Erfahrungsgemäss können sich diese Männer nämlich nicht von ihren unpassenden Partnerinnen lösen weil sie nicht allein sein können. (Ein Grund, weshalb sie für mich keine potentiellen Partner waren.)
Sicher ist jedoch, dass ihm in eurer Beziehung etwas fehlt. Ihr habt dringenden Rede-Bedarf. Wenn er sich rausredet solltest du dich von ihm trennen. Vielleicht auch sonst. Zusammenziehen würde ich auf keinen Fall.
 
  • #39
Du willst, dass der Kontakt zwischen ihm und seiner "Kollegin" abbricht?

Ganz einfach: Setz ihn vor die Türe und schreib der "Kollegin", dass sie ihn jetzt gerne haben kann.

Was glaubst du wie schnell SIE dann (nicht ER) das Weite suchen wird ....

Lach mich grad tot bei dieser Vorstellung! :)

Mensch Mädl - überleg mal! Hast du sowas wirklich NOTWENDIG? Kriegst du sonst keinen anderen mehr, dass du so klammerst?

Und selbst wenn es so wäre - ist dann ein Single-Leben nicht die bessere Option als ständig diese Demütigung? Mit deinem "gutmütigen" Verhalten, das alles zu erklären versucht bist du ein gefundenes Fressen für solche Männer. Sie denken, sie können ohne Konsequenzen alles mit dir machen. Und liegen sie da im Grunde nicht richtig?
 
  • #40
Ihr habt recht. Nur glaube ich, dass SIE ihn will und er sie nicht oder insgeheim auch.

Aber nach einer schlaflosen Nacht weiß ich, ihr habt mit vielem hier recht. Ich will und ich kann nicht mehr. Das gestern war Demütigung pur. Ich sag ihm 1 h vorher noch, ich will das nicht mehr und dann schreibt er ihr Nachrichten. Und dann flucht er noch, dass sie nicht antwortet.
 
G

Gast

  • #41
Die einzigen Leute mit denen ich täglich schreibe/spreche, sind meine Familie sowie meine Freundin.

Selbst meinen besten Freunde/Freundinnen schreibe ich nicht jeden Tag.

Ein derartiger Austausch findet nicht einfach so statt. Diese Begeisterung ständig über die banalsten Dinge zu sprechen, existiert nur, wenn man wirklich an einem Menschen interessiert ist. Ihn/sie näher kennenlernen will. Das tut man doch nur, wenn man Gefühle für jmd. hat.

Nicht, weil man jmd. mag.

Natürlich bist du eifersüchtig. Wenn ich mit meiner Freundin auf dem Sofa sitze, und sie schreibt ständig mit einem anderen Mann, und das sogar täglich!....dann würde ich mich tatsächlich trennen. Ohne groß zu erklären.

Er schreibt sogar nachts.

Tut mir leid für dich.
 
E

EarlyWinter

  • #42

Das würdest Du Dir wünschen, nicht wahr? Aber dagegen spricht ganz klar sein Verhalten. Du glaubst wohl nicht ernsthaft, dass ein Mann lieber mit einer Frau kommuniziert, an der er gar kein Interesse hat als mit der Frau, die neben ihm sitzt oder liegt und die er angeblich liebt? Er würde keinen müden Gedanken auf die andere Frau verschwenden oder zumindest nicht in seiner und Eurer gemeinsamen Freizeit wenn es mit seiner Liebe für Dich weit her wäre. Noch deutlicher kann ein Mann mir sein Desinteresse nicht zeigen als mit einer anderen Frau stundenlang zu smsen während er mit mir zusammen ist. Und sich dann aufregen weil sie nicht antwortet. Das ist doch nicht normal. Er kann Dir gerne was von Liebe erzählen und Du kannst gerne Dein Wunschdenken gelten lassen und Dich selbst belügen, das ist Dein gutes Recht. Aber dann sei wenigstens ehrlich zu Dir selbst, dass Du - wie hier schon jemand geschrieben hat - Angst hast vor den Konsequenzen weil Du nicht wieder Single sein willst. Dann musst Du eben damit leben, dass er sich so verhält wie er es tut. Er hat ein ganz unbewusstes Druckmittel gegen Dich: Deine Angst, alleine zu sein und Deinen unbedingten Wunsch, ihm zu glauben, was er sagt. Deshalb hat er auch gar keinen Grund, sein Verhalten zu ändern weil es ja ohne jegliche Konsequenzen für ihn bleibt.
 
  • #43
@Gast23
Typisch weibliche Betrachtungsweise. Ach, die böse Nebenbuhlerin. Er kann schließlich nicht anders.

Doch, er kann. Will aber nicht und flucht, wenn sie sich nicht meldet. Wenn sie ihn wollte, wäre er schon längst weg oder in einer Parallelbeziehung.

Es ist demütigend für die FS, egal wie man es betrachtet. Und es ist ihm offenbar egal. Der gute versteckt sich nicht mal. Aus meiner bescheidenen Sicht, ist es ein klarer Trennungsgrund.
 
  • #44
Das würdest Du Dir wünschen, nicht wahr? Aber dagegen spricht ganz klar sein Verhalten. Du glaubst wohl nicht ernsthaft, dass ein Mann lieber mit einer Frau kommuniziert, an der er gar kein Interesse hat als mit der Frau, die neben ihm sitzt oder liegt und die er angeblich liebt? Er würde keinen müden Gedanken auf die andere Frau verschwenden oder zumindest nicht in seiner und Eurer gemeinsamen Freizeit wenn es mit seiner Liebe für Dich weit her wäre. Noch deutlicher kann ein Mann mir sein Desinteresse nicht zeigen als mit einer anderen Frau stundenlang zu smsen während er mit mir zusammen ist. Und sich dann aufregen weil sie nicht antwortet. Das ist doch nicht normal. Er kann Dir gerne was von Liebe erzählen und Du kannst gerne Dein Wunschdenken gelten lassen und Dich selbst belügen, das ist Dein gutes Recht. Aber dann sei wenigstens ehrlich zu Dir selbst, dass Du - wie hier schon jemand geschrieben hat - Angst hast vor den Konsequenzen weil Du nicht wieder Single sein willst. Dann musst Du eben damit leben, dass er sich so verhält wie er es tut. Er hat ein ganz unbewusstes Druckmittel gegen Dich: Deine Angst, alleine zu sein und Deinen unbedingten Wunsch, ihm zu glauben, was er sagt. Deshalb hat er auch gar keinen Grund, sein Verhalten zu ändern weil es ja ohne jegliche Konsequenzen für ihn bleibt.

Ich weiß es ja. Und ich bin euch sehr dankbar für eure ehrlichen und offenen Worte.

Er hat sich heute morgen gemeldet und meinte wir sollten reden, ich wäre seine Nr. 1. Ich weiß aber nicht, ob ich das noch will.

Ich sehe das alles wie ihr und brauche Abstand von ihm und dann sehen wir weiter.
 
N

nachdenkliche

  • #45
Ich verstehe dich langsam nicht mehr liebe fragende! Wir raten dir hier wirklich alle das gleiche,was willst du eigentlich noch hören? Du fühlst dich doch nicht wohl,also trenne dich endlich oder sprich ein letztes mal mit diesem Mann. Er verhält sich unmöglich. Du kannst unseren rat ruhig annehmen ansonsten musst du alleine entscheiden.
 
G

Gast

  • #47
Ich glaube, ich würde sogar mit ihm reden. Ich würde das Gespräch führen. Mich würde auch viel zu sehr interessieren, was er zu sagen hat und ob mir die Gründe, die er nennt, warum ich die Nummer 1 bin, zusagen. Wenn er mir wirklich ehrlich sagt, warum er die SMSerei mit der anderen Frau in dieser Art und Weise betreibt, würde ich das auch wissen wollen. Damit ich weiß, warum ich mich trenne!
 
  • #48
Er hat mir ins Büro gemailt, dass ich seine Nr.1 bin und die perfekte Frau für ihn. Ich habe geantwortet, er solle sich auch so benehmen und Taten folgen lassen.

Er meinte daraufhin, das sei ja alles nicht ernst mit der anderen. Klar ja - in dem Umfang. WAs ist es denn dann bitte?
 
  • #50
Hallo FS,
du machst nun Butter bei die Fische - super!
Ich wollte noch ergänzend anmerken, dass dein Freund wahrscheinlich sehr gut trennen kann zwischen konkret gelebter Beziehung mit dir und der Kommunikation auf Distanz mit ihr. Sie gibt ihm einen virtuellen Kick, den er immer wieder dringend braucht (s. Fluchen, wenn keine Antwort kommt). Aber es ist ja virtuell, deshalb "nichts Ernstes". Trotzdem ist sie Nr. 2.
Vielleicht solltest du ihn fragen, was ihm das permanente Schreiben mit der Frau gibt? Ist es ihr Humor, ihr Input - sind sie auf einer Wellenlänge...worin besteht der Kick?
Auch würde ich im Gespräch den Spieß noch einmal umdrehen: "Wie würdest du dich fühlen, wenn ich in deinem Beisein, während unserer Zweisamkeit, immer wieder eine andere Person virtuell involviere?"
Last but not least: Kann er sich überhaupt vorstellen, den Kontakt deinetwegen einzustellen? Würde er das aushalten?
Dein Freund benutzt genau die Argumente, die auch verheiratete Männer ohne Trennungsabsichten bringen, wenn sie morgens vom Badezimmer aus, während der Arbeit, nachts, nachdem Frau schläft, auf diversen Online-Dating-Börsen Kontakte mit anderen Frauen aufbauen und dann zu einer Flut von mails/WA-Nachrichten übergehen: "Ist doch nichts Ernstes! Meine Nr. 1 ist meine Frau, das hier mache ich eben, weil ich neuen Input brauche."
 
  • #51
Naja eben nicht, sonst würde ich hier ja jetzt nicht einen Post aufmachen und um Rat bitten. Ich will das nicht mehr.
 
E

EarlyWinter

  • #52
Naja eben nicht, sonst würde ich hier ja jetzt nicht einen Post aufmachen und um Rat bitten. Ich will das nicht mehr.
Im Endeffekt ist es doch völlig egal, was irgendein Außenstehender sagt oder schreibt, das Allesentscheidende ist eben, dass Du das nicht mehr willst. Punkt. Dafür musst Du Dich bei niemandem rechtfertigen und Deine Bedürfnisse auch nicht versuchen, anzupassen, damit sie zu seinen Bedürfnissen passen, also nach dem pausenlosen Austausch mit der Kollegin. Warum solltest Du das auch, wo Du doch genauso gut einen Mann finden kannst, der sich über einen solchen Austausch mit DIR freut, weil Du eben wirklich seine Nummer 1 bist, nicht nur mit Worten. Und der gar keine vermeintliche Nummer 2 überhaupt braucht. Lächerlich.
Ich wiederhole mich hier aber das ist einfach ein absolutes Unding. Der benimmt sich regelrecht wie ein Süchtiger. Er wird keine andere Frau finden, die Selbstachtung hat und sein Geschreibsel mit einer anderen Frau in dem Ausmaß toleriert, in dem er das betreibt.
 
G

Gast

  • #53
Mich würde auch nerven, wenn er mit seiner Oma tackern und klackern würde.
Ich setz mich einfach nicht neben jemanden, der die ganze Zeit tackert und klackert!
Ich hatte mal so nen Mitfahrer im Auto, den habe ich gebeten, das zu lassen, weil es nervt.
Meiner 14jährigen Nichte hab ich`s auch gesagt, die klickerte mit ihren Freundinnen was hin und her. Ich sagte ihr, ich hätte das Gefühl, ich könnte genau so gut jetzt gehen. Sie verstand das sofort.
Ich würde das ein wenig altmodisch als rüpelhaftes Verhalten bezeichnen. Später guckt der dann nur Fußball auf dem Sofa...
 
  • #54
Er hat mir ins Büro gemailt, dass ich seine Nr.1 bin und die perfekte Frau für ihn. Ich habe geantwortet, er solle sich auch so benehmen und Taten folgen lassen.

Er meinte daraufhin, das sei ja alles nicht ernst mit der anderen. Klar ja - in dem Umfang. WAs ist es denn dann bitte?

Kennst du den Film 'Und täglich grüßt das Murmeltier' ?
Er sagt gebetsmühlenartig das immer gleiche.
Entweder ist er wirklich sehr dumm und versteht dich nicht oder er verarscht dich wirklich ganz dreist. Ich tippe auf das zweite.
Erneut: trenn dich. Du bist die Nummer zwei und dafür bist du zu schade.

w 47
 
  • #55
Im Endeffekt ist es doch völlig egal, was irgendein Außenstehender sagt oder schreibt, das Allesentscheidende ist eben, dass Du das nicht mehr willst. Punkt. Dafür musst Du Dich bei niemandem rechtfertigen und Deine Bedürfnisse auch nicht versuchen, anzupassen, damit sie zu seinen Bedürfnissen passen, also nach dem pausenlosen Austausch mit der Kollegin. Warum solltest Du das auch, wo Du doch genauso gut einen Mann finden kannst, der sich über einen solchen Austausch mit DIR freut, weil Du eben wirklich seine Nummer 1 bist, nicht nur mit Worten. Und der gar keine vermeintliche Nummer 2 überhaupt braucht. Lächerlich.
Ich wiederhole mich hier aber das ist einfach ein absolutes Unding. Der benimmt sich regelrecht wie ein Süchtiger. Er wird keine andere Frau finden, die Selbstachtung hat und sein Geschreibsel mit einer anderen Frau in dem Ausmaß toleriert, in dem er das betreibt.


Das stimmt und ich glaube das ist der Grund, warum er bei mir ist: Weil ich so doof bin, die Situation zu akzeptieren.

Ich bin nur so unfassbar traurig. Also ich hoffe das versteht hier irgendwer. Sich selbst eingestehen zu müssen, dass man nur zweite Wahl ist, ist hart.
 
  • #56
Das stimmt und ich glaube das ist der Grund, warum er bei mir ist: Weil ich so doof bin, die Situation zu akzeptieren.

Ich bin nur so unfassbar traurig. Also ich hoffe das versteht hier irgendwer. Sich selbst eingestehen zu müssen, dass man nur zweite Wahl ist, ist hart.
Sicher ist das leicht zu verstehen. Aber bedenke bitte: Es ist ein einzelner Mensch, der Dich da zur zweiten Wahl gemacht hat, und ein Vollpfosten dazu. Es sind nicht die vielen anderen Menschen, bei denen Du erste Wahl wärst, oder Deine lieben Menschen in Deiner Umgebung, die Dich nie so behandeln würden.
Es ist nun mal nur der, mit dem Du zusammen kommen wolltest, und nun hast Du mitgekriegt, was für ein Typ das ist. Das einzige, was Du nun loslassen musst, ist die Illusion, dass das ein toller Partner gewesen wäre. Das tut auch weh und ist ein Verlust, aber mach bloß nicht so einen Typen zum "Weltgericht", das Dir nun den Stempel "zweite Wahl" aufgedrückt hätte.
 
  • #57
Ich bin nur so unfassbar traurig. Also ich hoffe das versteht hier irgendwer. Sich selbst eingestehen zu müssen, dass man nur zweite Wahl ist, ist hart.

Oh Mann sweety ! Sorry, ich habe das wohl alles zu hart ausgedrückt und die anderen hier auch. Das haben wir doch nur gemacht, weil es die ganze Zeit so aussah, als würdest du vor den offensichtlichen Tatsachen die Augen verschließen.
Ich denke mal ich kann auch für die anderen sprechen: wir alle verstehen dich ! Ja, es ist hart. Und ich denke, wir alle haben schon so ein mieses Gefühl erlebt. Also die zweite Wahl zu sein oder gar nicht gewollt zu sein oder nicht mehr. Liebeskummer eben.

Du bist uns sympathisch, deswegen wollen wir ja nicht, dass du so mies behandelt wirst.
 
G

Gast

  • #58
Ich bin nur so unfassbar traurig. Also ich hoffe das versteht hier irgendwer. Sich selbst eingestehen zu müssen, dass man nur zweite Wahl ist, ist hart.
Ja, das kann wohl manche(r) hier sehr gut nachvollziehen. Doch du muss dich nicht als 2. Wahl fühlen. Es gibt keine Ranglisten, keine bessere oder schlechtere. Es geht hier viel mehr um deinen Freund: Er ist ein armes Würstchen, das nicht allein sein kann und gleichzeitig einer Frau nachrennt, die keine Beziehung mit ihm will. Hätte er ein gesundes Selbstwertgefühl, hätte er es nicht nötig, sich auf solche Spielchen einzulassen. Sei stolz, dass du (im Gegensatz zu ihm) dir nicht eine Beziehung antun musst, die für dich nicht stimmt. So einen Mann will keine Frau: Also kein Grund traurig zu sein.
 
  • #59
Ja, das kann wohl manche(r) hier sehr gut nachvollziehen. Doch du muss dich nicht als 2. Wahl fühlen. Es gibt keine Ranglisten, keine bessere oder schlechtere. Es geht hier viel mehr um deinen Freund: Er ist ein armes Würstchen, das nicht allein sein kann und gleichzeitig einer Frau nachrennt, die keine Beziehung mit ihm will. Hätte er ein gesundes Selbstwertgefühl, hätte er es nicht nötig, sich auf solche Spielchen einzulassen. Sei stolz, dass du (im Gegensatz zu ihm) dir nicht eine Beziehung antun musst, die für dich nicht stimmt. So einen Mann will keine Frau: Also kein Grund traurig zu sein.


Ja. Ich habe ihm noch mal gesagt heute Mittag, dass ich Abstand will - mindestens bis Sonntag, will ich ihn weder hier sehen noch sprechen. Ich brauche Abstand und fahre auch über das Wochenende jetzt zu meiner Familie, damit ich meine Ruhe habe.

Ich habe es erkannt. Ich glaube zwar, dass sie auch was von ihm will, aber das spielt ja auch keine Rolle. Es geht um mich und das was ich will beziehungsweise nicht will.

Das mit dem Selbstwert stimmt. Das kann ich an so vielem festmachen z.B. schneidet er sich nicht die Haare kürzer, weil er Angst hat, sein Chef lacht ihn dann aus und solche Dinge. Einem gesunden Mann (Selbstwert) wäre es egal. Diese Kollegin (das hat er mir auch mal gesagt) hat ihm mal gesagt, dass er ein ganz unsicherer Mensch sei. Da ist er regelrecht ausgeflippt. Aber - sie hatte so recht.

Mich würde schon interessieren, ob sie was von ihm will. Warum sonst tut sie das. Das beschäftigt mich, andererseits hat es mit mir nichts zu tun.
 
G

Gast

  • #60
Ja, mach dich echt nicht fertig. Es ist gut möglich, dass er dich wirklich liebt. Aber manchmal sind bestimmte Menschen auch an mehreren Männern/Frauen interessiert.

Das muss nicht heissen, dass du die zweite Wahl bist. Ich hatte zwei Freundinnen die ich sehr liebte und die, glaube ich, auch mich liebten. Aber sie genossen das Interesse anderer Männer und sie wurden einfach ständig angebaggert.

Sie kannten viele Männer und ich wollte ganz bestimmt nicht der Typ sein, der die ganze Zeit eifersüchtig ist.

Ich trennte mich nach einer Weile von beiden Frauen. Bei einer bereute ich das im Nachhinhein, da sie sehr verletzt war, weinte und wirklich traurig war. Die andere tat total entsetzt, aber ich wusste irgendwie, dass sie nicht wirklich traurig war. Ich glaube ihre Entrüstung wurde eher durch meinen plötzlichen Schlussstrich initiiert.

Leicht viel mir das nicht. Weder bei der einen und schon gar nicht bei der anderen, die wirklich traurig war.

Aber ich kam damit irgendwie nicht klar, da ich anders bin. Ja, es schmeichelt ohne Ende, wenn eine hübsche Frau/ein hübscher Mann mit dir flirtet. Es ist aufregend und man hat manchmal Fantasien. Aber wenn ich meine Freundinnen wirklich liebte, dann lies ich mich nichit darauf ein.

Vielleicht machte ich auch den Fehler von mir auf andere zu schließen. Es ist möglich, dass ich noch lange glücklich mit diesen Frauen zusammengewesen wäre. Vielleicht auch nicht.

Aber was ich auf keinen Fall wollte, war irgendwann festzustellen, dass sie nicht nur ständig mit anderen Männern schrieben, sondern Affären hatten. Ich wollte einfach nicht irgendwann aufwachen und mich wie ein kompletter Loser fühlen, der Monate nur Nr. 2 war.

Daher beendete ich das. Es war zwar schwer, aber ich fühlte mich auch irgendwie stark. So, als ob ich meine Grenzen habe und auch schwere Entscheidungen fällen kann.

Ich erklärte aber auch nicht, warum ich mich wirklich trennte. Das wollte ich nicht, weil man andere Menschen nie wirklich ändern kann. Sie waren eben so wie sie waren. Einigermaßen attraktive bis hübsche Frauen werden halt ständig umworben.

Vielleicht hatte ich auch einfach zu große Angst, sie zu verlieren. Keine Ahnung.

Life...
 
Top