G

Gast

Gast
  • #1

Er versucht ständig mich eifersüchtig zu machen - wie verhalten?

Wie reagiere ich richtig, wenn ich merke, dass mich mein neuer Partner/Freund bewusst ärgern bzw. eifersüchtig machen will? Dieses Problem habe ich leider schon länger. Vor allem tritt dieses Phänomen zutage wenn wir vorher eine Meinungsverschiedenheit hatten. Wenn wir dann gemeinsam auf irgendeiner Veranstaltung sind kann ich mit davon ausgehen, dass er demonstrativ mit einer anderen rumschäkert, vorzugsweise Frauen aus dem gemeinsamen Bekanntenkreis. Ganz schlimm ist es, wenn er ein bisschen zuviel hat. Das ist manchmal schon peinlich. Wenn er dann merkt dass er zuweit gegangen ist versucht er wieder gut Wetter zu machen, aber mir ist meist die Stimmung total verdorben und mittlerweile hasse ich ihn in solchen Momenten regelrecht. Das hat jetzt aber weniger mit Eifersucht zu tun, es ärgert mich aber maßlos, so ausgespielt zu werden. Ich finde es einfach total respektlos. Leider lasse ich mir meinen Ärger viel zu deutlich anmerken und bestätige ihn wohl nur in seinem Verhalten. Gibt es jemand, der sowas auch kennt? Wie würdet ihr denn damit umgehen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich habe schon im Kindergarten gelernt mit solchen Idioten nicht mehr zu spielen. Man nennt sowas landläufig verzogener Balg. Kannst es auch als Psychospielchen einordnen oder wenn du mal selbst Kinder haben solltest dafür sorgen, dass diese ihre Trotzphase abschließen können-

M48
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ja, habe ich mit einem früheren Partner auch schon erlebt. Nach mehreren Wiederholungen (trotz Aussprache!) habe ich mich umgedreht und bin wortlos gegangen. Seine Provokationen liefen somit ins Leere. Die Beziehung scheiterte natürlich, jedoch nicht nur an diesem ungebührlichen Verhalten.
 
  • #4
Bei der nächsten Veranstaltung suchst Du Dir den knackigsten Typen aus und beginnst intensiv mit ihm zu schäkern. Oder - falls Du es drauf hast - "buste" ein ganze Männergruppe.

Je mehr Deiner trinkt, desto mehr ignorierst Du ihn. Wenn Dir die Party nicht mehr gefällt oder er nervt, rufst Du Dir ein Taxi und fährst nach Hause. Ohne ein Wort, denn Du wolltest ja nicht sein Amusement verderben oder stören und Du bist ja auch schon gross. Wenn er das braucht ... si vis pacem

Du kannst aber auch weiterhin hysterisches beleidigtes Entlein spielen und/oder stundenlange ermüdende Gespräche mit ihm darüber führen, die ohnehin nix bringen.

So long,
m/43
 
  • #5
Das ist Kindergartenverhalten und nicht akzeptabel. Wenn du das mitmachst, dein Ding. Er handelt unglaublich respektlos und kindisch. Er wird in anderen Situationen auch so unreif agieren, jede Wette. Ich würde da eine klare Grenze ziehen, seinen Partner öffentlich so zu brüskieren ist einfach ein NoGo.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sag ihm, er kann sich wieder bei Dir melden, wenn er das läßt und normal drauf ist und das er beim nächsten Mal gar nicht wieder kommen, sondern gleich weiter schäkern und nach der nächsten Frau für eine Beziehung suchen soll.
Dann lass ihn stehen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich habe das bei meinem Bruder und seiner Ex häufig auf Parties beobachtet und schon als Beobachter hatte es mich total genervt!
Da war es jedoch umgekehrt - sie schäkerte mit anderen Männern, um IHN eifersüchtig zu machen und er spielte es ihr zurück und schäkerte mit anderen Frauen herum.
Dann gab es irgendwo auf einem Gang, oder Balkon eine hitzige Diskussion, die irgendwie jeder mitbekommen hatte.
Es war einfach nur Kindergarten und nervig ohne Ende.
Im nachhinein hatte sie mir erzählt, dass sie ihn extra eifersüchtig machen wollte, weil er ihr nie Komplimente machte, weil sie sich ungeliebt fühlte, weil sie sich auf diese Weise Selbstbestätigung holen wollte und einen Beweis, dass er sie liebt.
Es wäre wohl vernünftiger gewesen mit ihm zu reden.
Die Beziehung scheiterte nach 1 Jahr.
w.41
 
G

Gast

Gast
  • #8
Wieder so ein Manipulationsding. Es ist eine Art "Bestrafung". Ihm fällt nichts Besseres ein, um mit seinem Problem mit Dir umzugehen. Den Rest sollst Du Dir gefälligst selbst denken, ohne dass er es erklären muss. Er ist leider zu ärmlich, um sich Dir vernünftig mitzuteilen. Er kriegt das nicht auf der verbalen Ebene hin.

Vielleicht kannst Du es ihm beibringen, aber dann springst Du in die Rolle eines Lehrers. Ob das gut ist ...? Wahrscheinlich kannst Du das aber sowieso nicht bzw. er kapiert es nicht. Dann kannst Du Dich nur noch entscheiden für friss oder stirb.

M40
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS, mach Dir keine Gedanken. Das regelt sich von selbst.
Bald kommt er Zeitpunkt, an dem ihr euch trennen werdet.
Du wirst bald merken, dass er bei seiner flirterei auch mal an den Punkt kommt, wos weiter geht. Bin mir sicher, dass das nicht das einzige ist, wo sein "Benimm" nicht funktioniert.
Besser Du organisierst Deinen Abgang in aller Ruhe.
 
G

Gast

Gast
  • #10
@FS:
Würde ich mir nicht gefallen lassen, solche Spielchen schwächen eine Beziehung. Ich bin aber nicht dafür Gleiches mit Gleichem heimzuzahlen. Du begibst dich dadurch auf dieselbe Stufe.

Dein Freund ist nicht sehr "reif". Lass dir deinen Ärger nicht anmerken und bleib bei dir! Er ist nur ein trotziger Bub - behandle ihn auch so. Mal sehen, wie ihm das schmeckt. ;-)
 
  • #11
Aufstehen/hingehen, einen Kuss auf die Wange geben, lächelnd mit den Worten verabschieden, dass Du ihm noch einen wundervollen Abend wünscht, konsequent gehen, cool bleiben.

Keine Diskussion. Weder beim gehen , noch später.

(43)
 
G

Gast

Gast
  • #12
"Eifersüchtig machen" funktioniert nur bei Menschen, welche darauf dann auch eifersüchtig reagieren.

Sag ihm am nächsten Tag, wenn er wieder nüchtern ist, dass du in solchen Momenten nicht eifersüchtig wirst sondern ihn bemitleidest, dass er es so dringend nötig hat sein angeknackstes Selbstwertgefühl über Fremdflirten wieder aufzubauen.
Sag ihm, dass er dadurch in solchen Situationen immer sehr armselig und hilflos auf dich wirkt.
Ohne Vorwürfe, ohne Agressivität, ohne beleidigt sein oder sonstige Emotionen.

Das nächste Mal, wenn er es wieder tut, dann wirfst du ihm lediglich einen mitleidigen Blick zu und widmest dich dann anderen Gesprächpartnern, ohne ihn und sein Verhalten weiter zu beachten.
Lass dir vor allen Dingen dadurch nicht deine gute Laune nehmen. Die dürfen dann halt andere mit dir teilen, wenn er keine Lust dazu hat und sich lieber anderweilig beschäftigt. Sein Pech ;-)
Lass dich aber bitte nicht auf das selbe Niveau herab und flirte dann ebenfalls mit Anderen.

Wenn du drüber stehst und er weiß wie du in solchen Momenten über ihn denkst, welche Empfindungen für ihn sein Verhalten in dem Moment bei dir tatsächlich auslösen, dann wird er dieses Verhalten ganz schnell von alleine abstellen.

w(43)
 
G

Gast

Gast
  • #13
Also mein damaliger Freund hat das 1x mit mir so gemacht. Ich bin einfach zu ihm hin gegangen, habe mich verabschiedet und ihm einen netten Abend gewünscht und bin gegangen. Die Szene habe ich natürlich nicht kommentiert. Auch den nächsten Tag nicht. Die Frage von mir war nur, ob es noch nett war. Sonst nichts. Es ist dann nie wieder passiert. Eifersüchtig machen, funktioniert nur, wenn der/die andere "mitmacht", sonst nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Männer, die solche Machtspiele brauchen und ausüben, taugen allgemein nicht für eine
Beziehung. Das ist meine Lebenserfahrung. Auch ansonsten hapert es mit dem Respekt
vor der Partnerin.

Ich würde ihn bei der nächsten Flirtaktion einfach stehen lassen und woanders hingehen.

Macht er solche Sachen nochmal, würde ich glatt die Beziehung beenden, denn er
blamiert dich ja komplett in der Öffentlichkeit und sogar im gemeinsamen Bekanntenkreis!

w, 37
 
G

Gast

Gast
  • #15
Sag ihm am nächsten Tag, wenn er wieder nüchtern ist, dass du in solchen Momenten nicht eifersüchtig wirst sondern ihn bemitleidest, dass er es so dringend nötig hat sein angeknackstes Selbstwertgefühl über Fremdflirten wieder aufzubauen.
Sag ihm, dass er dadurch in solchen Situationen immer sehr armselig und hilflos auf dich wirkt.
Ohne Vorwürfe, ohne Agressivität, ohne beleidigt sein oder sonstige Emotionen.

Nein. Sag ihm gar nichts. Sobald du zu schwafeln anfängst hat er dich dort, wo er dich haben will und seine Ohren schalten auf Durchzug.

Keine Worte - EINE Tat muss genügen. Es wurde bereits erklärt: geh einfach und kommentiere es nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Eifersüchtigt machen ist wohl das falsche Wort... Es ist schon so das es im allgemeinen spielchen, vorzugsweise Machtspielchen genannt wird..
Natürlich weiss er das er dich damit ägern kann, das es aber wirklich verletzend ist wird kann er noch nicht realisieren und auch nicht nachfühlen..
Mein Rat wie Du dich verhalten solltest:
Sag ihm das es dich verletzt , erläutere ihm warum sein verhalten "persönliche Macht auf dich ausübt"und das Du Machtspielchen in deiner Beziehung nicht haben möchtest....
Wenn er weiter macht würde ich Konsequenzen androhen und auch einhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Nein. Sag ihm gar nichts. Sobald du zu schwafeln anfängst hat er dich dort, wo er dich haben will und seine Ohren schalten auf Durchzug.

Keine Worte - EINE Tat muss genügen. Es wurde bereits erklärt: geh einfach und kommentiere es nicht.

Das ist der einzige Weg: Aufstehen, Weiter-Viel-Spaß-Wünschen, Gehen.
Keine Szene Machen, keine emotionale Aufwallung, ruhig und konsequent sein.
Und bereit sein, ganz zu gehen, wenn sich das Verhalten nicht durchgreifend ändert. Denn es ist respektlos und (ehr-)verletzend für den Partner, ist selbstbezogen und hat mit "Liebe" genau gar nichts zu tun.
 
Top