G

Gast

  • #1

Er wagt den ersten Kuss nicht, soll ich ihn zuerst küssen?

Ich habe einen Mann (30) kennengelernt, mit dem ich mich bereits zum achten Mal getroffen habe und ich wünsche mir, dass er mich endlich küsst... aber es tut sich nichts! Meinen Wunsch habe ich ihm gegenüber nicht geäußert. Er ist ein schüchterner Typ und ich befürchte, wenn der erste Kuss nicht von mir ausgeht, wird er mich auch in 100 Jahren nicht küssen. Ich habe vor, ihn beim nächsten Treffen zu küssen. .. Wie findet ihr die Idee?

Er hat mir gegenüber geäußert, dass er mich attraktiv findet. An meinem Aussehen kann es nicht liegen.

W32

Anmerkung der Moderation: Titel der Frage wurde auf Anfrage der FS abgeändert.
 
G

Gast

  • #2
Mehr als überflüssig. Abhaken! Wenn der Typ dich nicht küssen will, dann hat er auch kein Begehren nach dir. Mit 30 noch so derart verschüchtern sein? Sorry, das können selbst 15 jährige Mädchen besser!
 
G

Gast

  • #3
Die Idee finde ich grundsätzlich nicht schlecht ;) aber überfall' ihn nicht! Taste Dich vorsichtig ran, bei einer innigen Umarmung mit Blickkontakt wirst Du merken, ob Du weitergehen kannst...

Viel Spass Euch beiden beim (hoffentlich) ersten Kuss! :)
 
G

Gast

  • #4
Vielleicht kriegst Du es doch so hin, dass die letzte Entscheidung zum Küssen bei ihm liegt. Biete ihm "eine offene Flanke", so dass (sogar) er merkt, das Risiko zurückgewiesen zu werden, ist denkbar klein.

Das näher zu beschreiben, ist schwierig. Man weiss ja nicht wer und wie ihr seid sowie wie der Abend verläuft. Außerdem ist es völlig kontraproduktiv, wenn Du zu sehr einen Plan im Kopf hast. Wenn Du unbedingt möchtest, kann ich insofern aber trotzdem noch ein paar Ideen liefern.

Meiner Philosophie zufolge ist es nicht günstig, wenn eine Frau in der Beziehung zu sehr die Führung übernimmt (Das musst Du hier eh schon zur Genüge tun). Ich weiss dieser Satz wird mir hier Prügel einbringen. Es läuft aber meines Erachtens besser, wenn sich der Mann als Eroberer fühlen kann. Man bemerke wolgemerkt meine Wortwahl: nicht Eroberer ist, sondern "sich fühlen kann". ;-)

Wenn Dir das alles zu kompliziert ist, dann halt einfach drauf und küss ihn einfach! Immer noch besser, als wenn die Sache im Sande verläuft, weil sich nie eine(r) getraut hat.

Ich weiss, wie schwierig diese Phase ist - irgendwie entscheidet sich in so einem Moment oft alles. Es ist ein bisschen wie in der Welt im Inneren der poltitischen Parteien: man mag nur kandidieren, wenn man auch einigermaßen sicher ist, dass man gewählt wird...

In diesem Sinne viel Glück! :)

M, 37
 
G

Gast

  • #5
Die Idee ist doch Klasse ihn beim nächsten Treffen zu küssen. Wird auch langsam Zeit, dass er kennenlernt, wie schön es ist, mit dir zu küssen.

Er ist doch bestimmt genauso gespannt wie du darauf, wie es ist, dich zum ersten mal zu küssen. Er sagt es nur nicht, genauso wie du. Das wird schön!

m
 
G

Gast

  • #6
Schüchternheit hin und her: Überlege dir bitte, ob du mit einem solchen "Weichei" zusammen sein möchtest, das es sich auch beim 100. Date nicht traut, dich zu küssen. Klar ist das nicht so einfach, aber hier gilt: Hop oder top. Du willst doch einen Kerl, der dich haben will und dafür alles tut, oder? Und ganz ehrlich: Ein halbwegs sensibler Mann merkt, ob er sich was trauen darf oder nicht. Schlimmstenfalls kassiert er eine Abfuhr, na und? Das erlebt doch jeder mal. Also zieh die Sache nicht zu lange raus. Ein Mann in diesem Alter sollte sich nicht aufführen wie ein verliebter Teenager.
 
M

Mooseba

  • #7
Ja, küsse ihn. Wenn es ihn abschreckt oder überfordert, ist es der falsche, so schlimm es auch für dich sein wird. Wenn nicht... :D
 
G

Gast

  • #8
Auf jeden Fall! Nur Mut!
 
G

Gast

  • #9
Gute Idee!
Genau die, die ihr braucht, um jetzt einen Schritt weiter zu kommen.
Viel Glück.
 
G

Gast

  • #10
Hallo
Ich habe den Eindruck, dass du bereits weisst, was du beim nächsten treffen tun wirst. Mein Rat: tu es, was hast du zu verlieren? ;)
Alles Gute!
 
G

Gast

  • #11
Ja, mach´... mein erster Langzeitfreund hat sich auch nicht getraut und war überglücklich, als ich endlich Zeichen gesetzt habe.
Viel Glück!
 
G

Gast

  • #12
Du willst mit ihm küssen, dann küss ihn beim nächsten Mal. Du mußt ihn ja nicht anspringen, der erste Kontakt kann mit der Hand erfolgen. Und wenn er in Ohnmacht zu fallen droht, dann kannst du ihn ja erst recht küssen. Es gibt Männer, die - aus welchen Gründen auch immer - nicht den ersten Schritt machen. Brich das Eis.

M 37
 
G

Gast

  • #13
Mach es und Du wirst immer den ersten Schritt machen müssen (und das auch später u.U. auf's Butterbrot geschmiert bekommen).

Ich, an Deiner Stelle, würde signalisieren - und da gibt es viele Wege - dass ich nicht abgeneigt bin, wenn sich dann immer noch nichts von seiner Seite tut, wird sein Wunsch nicht so rieisig sein. Ein Mann, der diesen Schritt nicht wagt und darauf wartet, dass die Frau ihn tut, wäre keiner für mich.

Das wär das allerletzte, was ich als Frau zuerst tun würde!
 
G

Gast

  • #14
Ich denke es liegt daran, dass ihr altersmässig nicht zusammenpasst! Er wird lieber eine 20jährige küssen wollen!

m/46
 
G

Gast

  • #15
Hallo? Ein Gentleman küßt eine Frau nicht einfach so, die Frau muß ihm schon ein Signal geben, daß sie jetzt geküßt werden möchte. Dafür gibt’s aber doch tausend Möglichkeiten. Ein ganz dicker Zaunpfahl, um damit zu winken, wäre zum Beispiel, irgend ein "darf ich...?" von ihm aufzugreifen und ihm zu sagen: du darfst heute alles mit mir tun, was du möchtest.
 
G

Gast

  • #16
Schüchternheit hin und her: Überlege dir bitte, ob du mit einem solchen "Weichei" zusammen sein möchtest, ......
Liebe FS,

<mod.> Für eine Frau, die sich zu Recht als emanzipiert bezeichnet, sollte es nicht nur selbstverständlich, sondern auch eine Freude sein, auch privat die Führung zu übernehmen.

Schaffen Sie beim nächsten Treffen eine Situation, in der ein Kussversuch angemessen wäre oder sagen Sie ihm einfach, dass Sie ihn gerne küssen würden. Letztere Variante empfiehlt sich vor allem dann, wenn Sie sich nicht sicher sind, ob er sich auch generisch zu Ihnen hingezogen fühlt.

Viel Spaß beim nächsten Date!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #17
Mach ruhig, aber ein Mann der eine Frau, die er begehrt, selbst beim 8. Treffen nichtmal versucht zu küssen... der will das wohl auch nicht. Schüchtern hin oder her - der Kerl ist schließlich schon 30 und nicht erst knapp nach der Pubertät.
 
G

Gast

  • #18
Mach ruhig, aber ein Mann der eine Frau, die er begehrt, selbst beim 8. Treffen nichtmal versucht zu küssen... der will das wohl auch nicht. Schüchtern hin oder her - der Kerl ist schließlich schon 30 und nicht erst knapp nach der Pubertät.
Kann ich nur bestätigen, da stimmt irgendwas nicht. Ich würde fragen, ob er noch nie geküsst hat. Mal schauen, wie er reagiert.

w
 
G

Gast

  • #19
Du klingst, als wärt ihr sehr distanziert. Vielleicht weiß er gar nicht, dass du geküsst werden willst.
Seid ihr euch überhaupt schon etwas näher gekommen? Berührt ihr euch an Arm und Schulter usw.? Flirtet ihr überhaupt so richtig? Mach doch mal und komm ihm so näher. Der Rest findet sich.
 
G

Gast

  • #20
Mach ruhig, aber ein Mann der eine Frau, die er begehrt, selbst beim 8. Treffen nichtmal versucht zu küssen... der will das wohl auch nicht. Schüchtern hin oder her - der Kerl ist schließlich schon 30 und nicht erst knapp nach der Pubertät.
Ehrlich gesagt muss ich mich immer etwas über solche Kommentare wundern. Gehen wir mal davon aus, dass der Mann tatsächlich schüchtern ist, gerne die Initiative ergreifen würde, dies aber nicht kann. Wodurch sollte sich Schüchternheit denn bitte sonst ausdrücken, als durch fehlenden Mut, den ersten Schritt zu wagen? Was heißt in diesem Zusammenhang also "schüchtern hin oder her"? Genau darin liegt doch das Problem.

Schüchternheit überwindet man nicht einfach so mir-nix-dir-nix nur weil es halt schon das 8. Date ist oder er ein gewisses Alter erreicht hat. Diese Verweise ergeben - vorausgesetzt er ist tatsächlich schüchtern - keinen Sinn.
 
G

Gast

  • #21
@13:
Vielleicht will eine 20-Jährige ihn nicht küssen und vielleicht will die Fragestellerin auch nicht von einem 46-jährigen Mann geküsst werden!
 
G

Gast

  • #22
Ich bin die FS:
Erst einmal ein Dankeschön für die zahlreichen Antworten.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #23
Idee ist gut!
Küssen und erster Geschlechtsverkehr miteinander sind extrem schwer zum Anbahnen, also wenn du es ihm abnehmen kannst, dann mach es, sonst passiert ewig nichts und falls es doch passiert dann höchstens überfallsartig, unpassend und stümperhaft.

m, (d.h. ein schüchterner Mann, der sich inzwischen zu einem introvertierten Mann hochgearbeitet hat, und der es wohl besser wissen muss, wie MANN fühlt als so manche Userin hier)
 
G

Gast

  • #24
M42
Die einzig wichtige Frage ist doch, magst du ihn, willst du etwas längerfristiges mit ihm anfangen. Wie passt ihr sonst zusammen, unabhängig, ob er jetzt schüchtern ist oder nicht. Du allein kannst die Frage beantworten, ob du jetzt die Initiative übernehmen willst. Magst du ihn, so wie er ist, dann kann dir die die Schüchternheit egal sein, egal was andere erzählen. Dass es später in der Beziehung auch so wird, kann keiner wissen, hier kennt ihn ja keiner wirklich.
 
G

Gast

  • #25
@19: Ich habe den zitierten Kommentar geschrieben. Die Sache ist einfach die, dass man ab einem gewissen Alter genug Lebenserfahrung mit sich selbst haben muss, um sich entsprechend einzuschätzen und an seinen "Macken" auch etwas arbeiten kann und muss. Ich erwarte ja nicht, dass der Schüchterne plötzlich zur wilden Rampensau mutiert, das wäre völlig an der Sache vorbei und auch nicht erstrebenswert. Aber man kann durchaus ohne übermenschlichen Kraftakt im Laufe der Jahre(!) lernen, mit sich umzugehen und Extreme zu mildern. Wer das bis etwa 30 noch nicht vollzogen hat, der hinkt nunmal hinterher, weil er die Hände in den Schoß gelegt und resigniert hat. Das ist keine gute Position. Na ja, und die andere Sache: manche treffen sich meinetwegen auch 10 mal oder mehr, um sich auch körperlich näher zu kommen. Wenn das für beide paßt, kann das doch egal sein. Andererseits sollte man auch als Mann genug Empathie besitzen, um beim Gegenüber die "Signale" lesen zu können - im beschriebenen Fall kann er das offenbar nicht und das ist schade.
 
G

Gast

  • #26
Ich sehe das inzwischen genauso wie Gast 16. Ich habe auch jahrelang gedacht, dass doch heutzutage in der emanzipierten Zeit, auch mal die Frau die Initiative ergreifen kann, ist doch kein Problem. Ich bin aber jedes Mal auf die Nase gefallen, wenn ich den ersten Schritt gemacht habe, und denke heute deshalb anders drüber.

Das erste Mal als die Initiative zum ersten Kuss von mir ausging, ging es so weiter, dass ich mit dem Mann zusammen kam, er dann aber nach zwei Wochen Schluss machte mit der Aussage, ich hätte ihn damals überrumpelt, er wäre noch nicht so weit gewesen und überhaupt hätte ich ihm nicht die Zeit gelassen, richtig zu überlegen, ob er überhaupt möchte. Dann kam noch raus, dass er psychische Probleme hat und in Behandlung ist...

Das zweite Mal war ich mit einem Mann, der sich sehr um mich bemühte, ständig aus, er machte mir Komplimente ohne Ende, schien sehr interessiert, aber es kam zu keiner körperlichen Annäherung. Ich ergriff die Initiative und nahm seine Hand beim Abschied. Er zog seine Hand sofort weg und verabschiedete sich schnell und distanziert. An einem anderen Tag gab es dann ein ausführliches klärendes Gespräch. Er sagte mir, er benötige bis zu einem Jahr (!) intensives Kennenlernen, bis er wisse, ob er eine Frau wirklich lieben könne. Es stellte sich auch raus, dass er noch nie eine Freundin hatte und das mit über 40 und dass er sich nicht sicher wäre, ob er nicht eigentlich schwul ist.

Seitdem sehe ich es so: Männer in einem gewissen Alter müssen die Initiative von sich aus ergreifen, sonst gehe ich davon aus, dass sie mich entweder nicht wollen oder dass mit ihnen irgendwas nicht in Ordnung ist und dann möchte ich sowieso keine Partnerschaft mit ihnen.
 
G

Gast

  • #27
Die Frauen machen es einem auch nicht gerade leicht. Nachdem ich mich mehrfach mit einer Frau getroffen habe, meinte sie mal, sie lässt sich nicht bedrängen, dann wäre sie weg. Da ich nun nicht jemand bin, der einer Frau sofort an die Wäsche geht, war mir das ganze ein Rätsel . Es. gab keinen Grund für diese Aussage, Treffen wollte sie sich auch weiterhin mit mir. Wollte sie meine Geduld testen ? Dass sind dann die Frauen, welche sich beschweren, dass sie nicht geküsst werden.