G

Gast

Gast
  • #1

Er warf mir übertriebene Eifersucht vor.

Dabei hat er mich schon einmal mit dem Namen einer anderen Frau angesprochen (im Beisein seines Sohnes) und mir aus Versehen eine Mail geschickt, die für eine andere Frau bestimmt war. Besprechen oder klarstellen wollte er das Thema nie. Nein, im Gegenteil, er warf mir vor, nicht genügend tollerant zu sein. Wir waren erst ein paar Wochen zusammen, auch wenn er aus Versehen mal den Namen seiner Ex mit meinem verwechselt hätte, es wäre doch zu erklären gewesen, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Nicht klargestellt nicht entschuldigt = unehrlich = Absage

wieso sollst Du seine Fehler "tolerieren" ? Hast Du das nötig ? Lieber allein als mit einem Mann zusammen, der einer sein könnte, der sich der Vielweiberei hingibt und nicht mehr weiß, mit welcher er grad zu tun hat
 
G

Gast

Gast
  • #3
@1 danke,

wir konnten uns auf Grund seiner Arbeit und seiner Lebensumstände nur selten sehen und eigentlich nur telefonisch oder per mail erreichen. Ich wollte nicht streiten in diesen kurzen Momenten. Die wenigen freien Tage wurden komplett auf seinen Terminkalender ausgerichtet. Wenn wir uns dann mal "hatten" wollte ich auch nicht auf diesem Problem herumhacken. Obwohl es mich sehr beschäftigte und ich mich wohl daraufhin auch körperlich unbewusst zurück zog. Ich hatte erwartet, dass er das klar stellt und das Gespräch sucht, aber das ist nie geschehen. Am Ende gab er mir die ganze Schuld und beendete die Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Er ist wohl einer der Herrn die hierauf zig Hochzeiten tanzen und das auch noch ziemlich dämlich. Du hast nichts verloren!!!!
Dein Baugefühl hat Dich doch gewarnt. Ich könnte wetten, er ist Ü 40
 
G

Gast

Gast
  • #5
@ 3

Ja, er ist ü40. Wieso, was hat das damit zu tun?
 
G

Gast

Gast
  • #6
Sei froh, dass du ihn los bist! Da bin ich doch einfach nur glücklich, Single zu sein, wenn ich so einen Quatsch lese.
Das nächste Mal solltest DU DICH nicht ständig nach einem Typen richten! Damit machst du dich nur klein und verlierst deinen Stolz! Viel Glück fürs neue Jahr!
 
G

Gast

Gast
  • #7
@ 2 von 1:

"viel beschäftigt in der Arbeit / habe Streß" ist die Standardausrede bei Männern, die sich der Vielweiberei hingeben. Hast seinen Terminplan gesehen ?
 
G

Gast

Gast
  • #8
@1 von FS

Die Wochenenden hatte er mir komplett durchgegeben. Wo er wann ist und wo er mich dabei haben wollte und sonst haben wir uns ja nicht gesehen - aufgrund der Entfernung... Aber gesehen habe ich seinen Terminplan nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS,

"wo er mich dabei haben wollte" - wenn ich das lese, gruselt es mich. Sei froh, dass Du das nicht mehr mit machen musst. Und in Deiner nächsten Beziehung geht es nicht allein nach dem Terminkalender des Mannes!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Immer wieder muss man sich hier wundern, wie sich manche Frauen alles schönreden, sich jedem Mann unterwerfen und sich alles bieten lassen. Letztendlich können sich die Herren das alles nur erlauben weil es solche Frauen gibt.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich habe den Eindruck, dass es eine Menge Männer gibt, die über das Netz Frauen in verschiedenen Städten kontaktieren und denen eine Beziehung vorgaukeln. Sei es, weil sie damit ihr Ego aufpolieren, sei es, weil sie eine kostenlose Übernachtungsmöglichkeit inklusive Sex suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Sicher, dass es der Name der EX war und nicht der seiner Frau?

Er hat bestimmt, wann er dich wo dabei haben wollte? Hallo? Wurdest Du denn auch mal gefragt, ob Du da Zeit und Lust darauf hast?

An dem Mann hast Du sicher nichts verloren. Mich wundert, dass Du dir das überhaupt gefallen hast lassen und dich dermaßen von ihm bestimmen hast lassen. Wenn er was von dir möchte, dann hat er sich auch nach dir zu richten, nicht nur Du dich nach ihm.

Viel Glück im Neuen Jahr und lauf keinem mehr hinterher, das lässt dich ohnehin nur schwach und klammernd erscheinen und das ist wohl das letzte, was ein Mann an einer Frau attraktiv findet.

w39
 
G

Gast

Gast
  • #13
FS an alle:

Danke für die klaren Worte. Besonders hat mir der Beitrag von #10 geholfen. Aus diesem Blickwinkel hatte ich es noch gar nicht betrachtet.

Ein gutes, neues Jahr wünsche ich Euch und ich mach mich jetzt auf zu meinen Freunden - die warten nähmlich - auf MICH.

Danke und alles Gute Euch :)
 
G

Gast

Gast
  • #14
Liebe FS,

mein Eindruck ist: Das war von einer Beziehung auf Augenhöhe weit entfernt.

Auch ich wurde von einem Mann einmal grenzenlos und schamlos belogen. Er war verheiratet und hatte zwei Kinder, behauptete jedoch, Single zu sein. Da auch er selten Zeit hatte, selten am Wochenende, und mir ebenfalls die Termine einseitig "diktierte", wurde ich irgendwann misstrauisch und bekam schließlich heraus, dass er verheiratet war und Kinder hatte. Als ich ihn darauf ansprach, gab er die Frau zwar zu, behauptete aber, die Kinder seien nicht seine. Auch das stimmte nicht, wie er später zugab.

Ich hätte mich sofort von ihm trennen sollen, schaffte das aber nicht gleich, da ich fast ein Jahr lang eine vermeintliche Beziehung mit ihm geführt hatte und sehr verliebt ihn in war.

Deine Schilderung macht jedoch sehr, sehr misstrauisch. Es ist geradezu absurd, dass er Dir Eifersucht vorwirft. Er will seine "Geheimnisse" bewahren und sein geheimnisvolles Doppelleben weiterführen. Oftmals ist es ja auch diese "geheimnisvolle Aura", die uns Frauen reizt, zumindest hat das bei mir wohl auch eine Rolle gespielt.

Heute bin ich klüger!!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hallo,
Man weist der Frau in Studien mehr emotionale Intelligenz nach als uns Männern.
Leider schreibt das Leben jedoch immer wieder Geschichten in denen sich Frauen schamlos diktieren und hintergehen lassen. Manner die Ihre (Ehe)-Frau mitsamt Ihren eigenen leiblichen Kindern verleugnen, ohne jeglichen Anstand und Moral.

Es gibt scheinbar noch genügend Frauen die auf gutes Aussehen und wichtiges, nach Erfolg klingendes, Terminkalender-Getue hereinfallen.

Ein souveräner Mann der sein Leben im Griff hat, muss nicht vor seiner neuen Partnerin mit seinen Terminen und Verpflichtungen herumhantieren. Er plant sein Berufs-Leben und auch seine Freizeit mit der neuen Partnerin.
Im reiferem Alter ist das Thema Sex sicherlich auch noch wichtig...viel wichtiger sind jedoch, vor allem am Anfang, ausgiebige Gespäche in denen man mit der nötigen Intelligenz auch zwischen den Zeilen lesen kann. Vor allem wenn ich die Person im Internet kennengerlernt habe, ist es wichtig sich richtig kennenzulernen. In Chats lässt sich vieles anders und schöner darstellen als es im richtigen Leben ist.

Ein Mann der Fragen ausweicht, hat etwas zu verbergen, dafür muss man nicht besonders emotional Inteligent sein.

Nimm dir die Zeit, die man sich früher (vor dem Internet-Zeitalter) auch genommen hat um sich kennen zulernen und zu prüfen ob man zueinnander passt. Prüfe auch ob auch die beiden Leben zueinander passen, die sich da gerade finden....

So erspart man sich viel Schmerz und Entäuschungen...

Alles Gute für das neue Jahr !
 
G

Gast

Gast
  • #16
Also, soll ich es sagen? Ja, ich tue es! Auch ich habe schon versehentlich meine Freundin mit dem Namen meiner Schwester oder sogar dem ihrer Mutter angesprochen, wenn ich mal den Kopf voll hatte. Auch mit dem Namen einer Kundin, kpl. mit Vor- und Zunamen.

Wer geistig voll bei einem anderen Thema ist, das ihn beschäftigt oder belastet, kann schon mal so fehlgehen. Auch bei der Freundin.

Auch das eine Mail an einen anderen Addressaten geht, kann einfach vorkommen. Stand denn in der Mail an die andere Frau irgendetwas verfängliches? Wahrscheinlich doch wohl nicht, sonst hättest Du es geschrieben.

Kurz gesagt : Du solltest da mehr Gelassenheit an den Tag legen.

Ach übrigens: Mir ist aufgefallen, das mir das vor allem zu passieren scheint, wenn meine Freundin sich wie diese andere Person verhält. War das bei Dir evtl. genauso?
 
G

Gast

Gast
  • #17
FS an #15

Danke für deinen Beitrag. Klar, kann es passieren, dass man, auch so wie du es beschrieben hast, mit dem Kopf wo anders ist und sich verspricht. Ich bin da auch nicht kleinlich oder nachtragend.

In der Mail standen aber schon Dinge, die zu Missverständnissen führten. Er hat sich zwar gleich - auf seine Weise - entschuldigt, hat es mir aber eben dann wiederum vorgeworfen, als er die Beziehung beendete. Also ich denke, man entschuldigt sich und dann ist es gut, oder man lässt es. Deshalb eben auch meine hier eingestellte Frage.

Zu deiner Frage:
"Ach übrigens: Mir ist aufgefallen, das mir das vor allem zu passieren scheint, wenn meine Freundin sich wie diese andere Person verhält. War das bei Dir evtl. genauso? "

Ich kannte weder die Dame zu dem "Versprecher" noch die Dame der "fehlgeleiteten Mail". Wir hatten wahrscheinlich zu wenig Zeit, um uns unseren Bekannte - und Freundeskreis gegenseitig richtig vorzustellen....
 
G

Gast

Gast
  • #18
Eifersucht ist eine Krankheit. Es gibt keine berechtigte Eifersucht. Es gibt nur den falschen Mann. Also weg damit. Und hör auf mit der Eifersucht - denn dann ist jeder Mann irgendwann weg.
 
G

Gast

Gast
  • #19
hier FS:

Sicher, es mag bestimmte Formen von Eifersucht geben. Aber nicht von mir. Ich habe selbst ein so ausgefülltes, interessantes Leben und das gönne ich auch jeden in meinem Umfeld von Herzen. Wir hatten uns so intelektuell! Endlich einmal ein Mann, mit dem ich reden konnte - nicht nur wörtlich, sondern - und vor allem ohne Worte... Ich spüre keinerlei Eifersucht - das ist ja der "Witz" an der ganzen Geschichte.
 
Top