S

shimey

Gast
  • #1

Er weiß (noch) nicht was er will. Abwarten oder besser gleich die Flucht ergreifen?

Hallo liebe EP-Gemeinde,

gerne würde ich zu folgender Situation eure Meinung hören bzw. vielleicht war jemand schon in der gleichen/ähnlichen Lage und kann von seinem Erfahrungsschatz berichten. Über eine anregende Diskussion würde ich mich sehr freuen :)

Und zwar geht es um Folgendes: ich (Mitte Zwanzig) habe vor über einem Monat einen netten Herren (Ende Zwanzig) kennen gelernt und wir haben uns am Freitag zum 3. mal getroffen. Zwei von drei Treffen fanden an meinem Studienort, welcher etwa 80 km von unserem gemeinsamen Wohnort entfernt ist, statt.

Die ersten zwei bzw. auch das dritte Treffen verliefen super harmonisch, wir haben viel gelacht, können herumalbern aber auch über ernste Themen sprechen. Zwischen den Verabredungen hatten wir jeden Tag über WA Kontakt. Jedoch habe ich während der ganzen Zeit bereits bemerkt, dass er mit Komplimenten oder lieben Worte eher zurückhaltend ist. Habe dies jedoch auf sein Typ, welcher eher etwas verschlossen ist, geschoben.

Naja zu Ende der dritten Verabredung lies er dann die Bombe platzen. Er erzählte, dass er erst seit etwa 6 Wochen wieder solo ist. Mit seiner Freundin war er über 5 Jahre zusammen. Er meinte auch, dass mir bestimmt schon aufgefallen sei, dass er manchmal etwas zurückhaltend ist und sich nicht so richtig öffnen kann. Wir haben dann noch ewig über das Thema gesprochen und er hat erzählt, dass er nicht so richtig weiß, was er gerade möchte. Er mag mich zwar sehr gerne und kann sich auch mehr vorstellen aber er ist sich nicht sicher, ob er jetzt erstmal noch alleine klarkommen möchte oder sich gleich in die nächste Beziehung stürzt.

Zum Ende der Verabredung kam es jedoch dann mehrmals zum Kuss und zu sehr innigen Umarmungen, die nicht nur von mir ausgingen..

Insgesamt war es auch wunderschön, besonders weil er sich auch das erste mal so richtig geöffnet hat. Während des Gesprächs hat er betont, dass er sich dabei wirklich schwer tut und sich nur bei sehr wenigen Menschen so wohl fühlt.

Naja, letztendlich passierte dies alles am Freitag. Er ist dann abends heimgefahren und hat danach noch geschrieben, dass er gut heimgekommen ist und er den Tag sehr schön fand.

Seitdem kam leider kein Lebenszeichen mehr.. nun meine Frage an euch, soll ich ihm jetzt erstmal Zeit zum durchatmen geben oder ist das schon das End vom Lied?

Über Erfahrungsberichte wäre ich sehr dankbar. Ganz liebe Grüße!
 
  • #2
An deiner Stelle, würde ich mich nicht aufdrängen oder hinterherlaufen, denn:
1. Muss man um Liebe nicht kämpfen. Sie ist da oder eben nicht.
2. Wenn du es nach seiner lauwarmen Aussage so laufen lässt (mit Küssen,etc), kann es sein das du als Affäre endest.

Wenn du ihn weiter kennenlernen willst, mache das. Damit sich Gefühle entwickeln ist Zeit notwendig, Beischlaf jedoch nicht unbedingt. Wenn er nach ein paar Wochen immer noch so halbherzige Aussagen tätigt, dir aber körperlich näher kommen will, weißt du deinen Stellenwert. Dann weißt du, das er mit dir keine Beziehung will.
 
  • #3
Liebe junge Frau!

Ganz einfach!

Er hat dir nett tschüss gesagt, hacke es ab, er will nicht!, lauf ihm nicht hinterher, er ist frisch getrennt, was willst du mit so einem Mann?

Irritiert hat mich, dass du geschrieben hast, wie weit die Entfernung von deinem Studiumort ist. Ist doch für das ganze Thema gar nicht relevant.

Konzentriere dich auf dein Studium, geniesse den Sommer und lerne aus der Geschichte. Es gibt so viele Männer da draussen, die nur schauen wollen, was geht und was nicht.

W Ü50
 
  • #4
Liebe Shimey,

gehe lieber auf Abstand. Lass ihn kommen, wenn er doch will.
Ich glaube euer Timing war jetzt unglücklich. Wie habt ihr euch kennengelernt? Online oder im RL?

Wenn er bweusst online gesucht hat, finde ich ihn unfair, denn er wusste, dass es noch zu früh ist. Wenn ihr euch aber im RL über den Weg gelaufen seid, ist es leider einfach nur schlechtes Timing gerade.

Halte jetzt also Füßchen still, er wird sich melden, wenn er soweit ist. Ich hoffe für dich dass er ehrlich ist und dass er dich nicht benutzt. Sprich: nicht einfach Trostsex mit dir hat und du dich verliebst, und er dies ausnutzt. Er scheint ja bislang ehrlich zu sein, das finde ich gut.

Melde dich erstmal nicht und warte ab was kommt. Ich glaube leider, diese Konstellationen sind immer eher riskant und tun den Verliebten freien Part weh - aber niemand kann in die Zukunft blicken. Pass einfach auf dich auf, höre auf dein Bauchgefühl und achte auf die Zeichen (zB dass er selten liebevoll ist, etc.).
 
  • #5
Schwierig. Wie Silencia schreibt, hinterherlaufen würde ich ihm nicht.

Die Trennung ist halt noch verdammt frisch, nach so kurzer Zeit besteht auch die Gefahr, dass die Beziehung wieder aufflammt.

Einen definitiven Rat wird Dir keiner geben können, selbst Erfahrungen sind allenfalls ein Wahrscheinlichkeitsfaktor. Du musst für Dich entscheiden, was Dir gut tut. Ob Du ihm Zeit geben, ob Du ihm vertrauen kannst.
Und ganz wichtig, gerade weil er etwas verschlossen ist: rede mit ihm offen aber vorwurfsfrei über Deine Gefühle, Ängste und Hoffnungen.

Alles Gute für Dich!
 
  • #6
Liebe FS,

Der junge Mann hat Dir klar und deutlich gesagt, wie es bei ihm aussieht. Wir Frauen neigen natürlich häufig dazu, diese Worte nicht ganz ernst zu nehmen. Wir sind der Meinung, wir könnten ihn doch noch überzeugen. Durch unseren Charme, unsere Hilfsbereitschaft, etc.

Wenn du deine Gefühle im Griff hast, dann kannst du es weiterlaufen lassen. Solltest du aber schon Gefühle für ihn haben, rate ich dir ganz dringend den Rückwärtsgang einzulegen. Pass auf dich auf, dass du nicht als Trostpflaster fürs Bett endest.

Sechs Wochen sind viel zu kurz, als dass er seine Wunden geleckt haben könnte. Der gute Mann steckt noch mitten drin. Und das wird er auch noch einige Zeit. Er hat vielleicht momentan nur Angst, dass das Bettlaken kalt wird. Ich möchte ihm natürlich ja nichts unterstellen. Er hat dir die Wahrheit gesagt. Jetzt meldet er sich gerade nicht. Entweder, weil ihm klar geworden ist, dass es viel zu früh ist oder aber weil er dich nicht verletzen möchte. Das ist natürlich auch möglich.

Ich würde mich an deiner Stelle nach einem anderen Mann umschauen, der wirklich frei ist. Ein verliebter Mann spricht nicht mit einer neuen Frau stundenlang über seine Verletzungen und die Ex. Wenn mir mal ein Mann im RL begegnet und der fängt innerhalb von 10 Minuten über die Ex an zusprechen, dann weiß ich sofort, woher der Wind weht.

Pass auf dich auf. Lass dich nicht benutzen. Weder als seelischer Mülleimer noch als Betthässchen.
 
  • #7
Gut an deiner Bekanntschaft finde ich, dass er von sich aus seine ambivalente Situation angesprochen hat.

Das ist aber auch alles. Wenn seine Trennung erst ein paar Monate her ist UND er dich auch noch "gewarnt" hat, sind deine Chancen auf eine schöne Liebesbeziehung sehr, sehr gering. Was du als Offenheit wertest ist seine "Absicherung" dir ja deutlich gesagt zu haben, dass er sich nicht verliebt hat und auch nicht weiß, was er will. Übersetzt ist das eine Absage für was Verbindliches.

Seine Botschaft hast du fehlinterpretiert. Du hast ihm trotz seines "Unverbindlichkeitsgeständnisses" geküsst und dich noch mehr "verliebt". Männer spüren das und das setzt ihn unter Druck. Deshalb meldet er sich nicht bzw. zögerlich, die ganze Situation ist ihm unangenehm. Immerhin zeigt das , dass er deine Gefühle nicht ausnutzen möchte.

Wenn du ihm gegenüber weiterhin aufgeschlossen bleibst und Abstand hältst, vermisste er dich vielleicht ein bisschen oder wird neugierig. Aber was soll dass denn werden, wenn er gedanklich bei der Ex, der Trennung oder sonstwas ist und dich immer dann vermisst, wenn er gerade ein bisschen einsam ist? Willst du dich auf so ein schwammiges Fundament einlassen? Sollte er wieder Kontakt suchen, mach nicht den Fehler und lass dich auf eine Affäre oder Rumgeeier ein, wenn du Verbindlichkeit und Vertrauen brauchst. Ihr könnt über alles offen reden, aber sei ehrlich, zu dir und zu ihm. Vielleicht ist es auch gar nicht allein die Ex, sondern das Bedürfnis sich erstmal in Ruhe umzusehen und die Angst, etwas zu verpassen.

Ich würde dir gern was anderes schreiben, aber ich glaube du hast besseres verdient.
 
  • #8
Dann weißt du, das er mit dir keine Beziehung will.
Ich würde es eher seltsam finden, wenn dieser Mann schon nach 6 Solo-Wochen wieder eine solche anstreben würde. Und mir gefällt, dass er offen anspricht, wie er sich fühlt, sich nicht wirklich im Klaren darüber ist, ob er nicht doch noch eine Weile das Alleinsein und Lösen aus den alten Gefühlen braucht. Ihr seid euch einfach zu früh begegnet!

Wenn er dir wirklich gefällt, rede ebenso offen mit ihm, wie er mit dir: sag ihm, dass du ihn gerne besser kennenlernen möchtest, ihm aber die Zeit für "mehr" gibst, die er für sich benötigt. Bestürme ihn nicht zu sehr, sonst fühlt er sich in die Ecke getrieben und beendet das, was sich zwischen euch beiden gerade ganz zart anzubahnen scheint. Ihr habt doch Zeit, warum muss immer so gedrängelt werden?

Die Alternative zu "Beziehung" heißt nicht immer "Affäre", da gibt es auch noch Freundschaft und die Möglichkeit, aus einer Freundschaft mehr werden zu lassen (s. @Tom26, der hat auch ein Weilchen gebraucht, bis er entdeckt hat, wieviel Potential eine langjährige Freundschaft haben kann).
 
  • #9
Hallo shimey,

er weiß nicht, was er möchte heißt er mag dich, aber er möchte gerade keine neue Beziehung.

So ähnlich habe ich das auch schon erlebt und es endete so, dass ich mich trotz seiner Worte auf ihn einließ und wir mehrfach im Bett landeten. Ich habe mir natürlich mehr erhofft und jede Situation, die mir bewusst machte, dass ich für ihn nicht den Stellenwert hatte, wie er für mich, tat mir sehr weh.

Geh auf keinen Fall ins Bett mit ihm! Er wird seine Meinung nicht ändern, nur weil ihr miteinander geschlafen habt. So endest du nur als Affäre.

W31
 
  • #10
Zum Ende der Verabredung kam es jedoch dann mehrmals zum Kuss und zu sehr innigen Umarmungen, die nicht nur von mir ausgingen..
Hm... Ich finde das eigentlich irgendwo falsch, auf der andere Seite aber logisch, dass es so passiert. Er hat Dir sein Problem geschildert und muss nun kein schlechtes Gewissen mehr haben, wenn er Dich küsst und sich dann nicht mehr meldet. Du warst bereitwilliger, weil Du ihn vielleicht auch überzeugen wolltest, dass es schön sein kann mit Dir, statt dass Du auf Abstand gegangen bist nach seiner Erklärung.

soll ich ihm jetzt erstmal Zeit zum durchatmen geben oder ist das schon das End vom Lied?
Auf jeden Fall würde ich ihn in Ruhe lassen. Ob es das Ende war - keine Ahnung. Aber das muss er mit sich ausmachen. Ich würde da nichts mehr weiter tun, denn das wäre wieder "Überzeugungsarbeit". In solchen Dynamiken macht derjenige immer mehr und mehr und der andere findet das auch schön, aber er nimmt das dann nur mit, weil der erste es anbietet. Wirklich überzeugt wird der Zweifler dadurch nicht.
 
  • #11
Ich denke euer Date hat ihn nicht wirklich angehoben und er bietet dir indirekt eine Affäre an.

Dies wohl nur, weil er genau gemerkt hat, dass du mehr willst, um sich abzugrenzen.
Offenbar fühlte er sich bereits unter Druck gesetzt, sich festzulegen.

Ich fände es daher grundfalsch, dich "zu offenbaren". Du erzählst ihm nichts, was er eh nicht schon weiß, machst aber Druck, auch wenn du behaupteSt, keinen zu machen. Du serviert dich damit auf dem Silbertablett und damit machst du dich sicher nicht anziehend oder interessant.

Zudem bekommt er einen Freifahrtschein für eine Affäre und wird sich dann wundern, wenn du enttäuscht bist, obwohl du dein Einverständnis erklärt hast.

Wenn du dieses Spielchen tatsächlich so mitmachen willst, dann mach keinen Druck und handele danach und erwarte nichts.
Verbalisieren musst du das nicht, insbesondere nicht, wenn du es nicht wirklich so willst.

Du begibst dich so nur in eine Bittsteller und Warteposition.
 
  • #12
6 Wochen sind mit Sicherheit zu früh, um eine Langzeitbeziehung gebührend aufzuarbeiten - ohne Frage.

6 Wochen sind nicht zu früh, um sich neu zu verlieben.
Ich hatte seinerzeit 5 Wochen nach der Trennung von meinem Ex-Mann einen anderen Mann kennengelernt und mich total in diesen verknallt. Er war unpassend, ich hatte nix verarbeitet - sicher - aber ich fand ihn so derartig toll, dass ab diesem Zeitpunkt für meinen Ex-Mann kein Raum mehr in meinen Gedanken war. Ich hätte niemals mit dem Neuen herumgeeiert oder ihn mit irgendwelchen Zweifeln belastet. Ich wollte ihn unbedingt.

Zu einem späteren Zeitpunkt passierte mir das Gegenteil: ich war noch in einen Mann verliebt, mit dem es aber nicht klappte. Lernte einen anderen kennen... und habe rumgeeiert, habe ihn hingehalten. Weil ich noch in den anderen verliebt war, und in den Neuen nicht wirklich, obwohl er mir gut gefiel.

Will sagen: ob er seine Exbeziehung verarbeitet hat oder nicht, ist in diesem Stadium unerheblich für dich. Weil er sich nicht so richtig in dich verliebt hat. Das mag daher rühren, weil er noch an der Ex hängt, oder aber daher kommen, dass bei ihm der Funke einfach nicht übergesprungen ist.
Wäre er verliebt, würde er keine Zweifel haben bzw. sie dir gegenüber nicht äußern.

Kann die Verliebtheit noch kommen? Ja sicher, wenn er in seinem Innern mit der Ex abschließt. Ging mir damals auch so - es kann passieren, muss aber nicht.

In der Zwischenzeit solltest du dich emotional distanzieren und dich nicht zu seiner Affäre machen lassen. Vielleicht eine lockere Freundschaft, wenn du das mit deinen Gefühlen vereinbaren kannst.
 
  • #13
Dein Bauchgefühl trügt dich nicht, sonst würdest du hier nicht nachfragen. Er will nicht, nicht heute und nicht morgen. Es ist reine Zeitverschwendung einem Mann mit derartigen Sprüchen hinterherzurennen, geschweige denn auf ihn zu warten. Du weißt überhaupt nicht wann - zeitlich betrachtet - du zum Zuge kommst. Vermutlich nie, denn schnippt die Ex mit den Fingern sind alle anderen Frauen ab sofort Vergangenheit und er steht wieder auf ihrer Matte. Zur freien und willenlosen Verfügung!
Fakt: Er ist noch nicht über sie hinweg!

Siehe dich als Trösterin, Langeweilevertreib, er findet dich vermutlich ganz nett, testet dich gerade auch aus, aber die Ex hat - obwohl sie die Ex ist - noch die Oberhand.

Reduziere den Kontakt auf ein Minimaß. Guten Tag und Guten Weg, aber das war's dann auch. Bleibst du am Ball riskierst du über kurz oder lang abserviert zu werden aus o.g. Gründen. Und diesen Schmerz möchtest du nicht erleben, oder?
 
  • #14
Wenn Männer sich so oder ähnlich ausdrücken, heißt das klar übersetzt: Ich habe mich nicht verliebt. Genau DAS steckt dahinter.

Du solltest da jetzt nicht mehr so viel machen. Lass ihn kommen - wenn er es will. Sollte er aber körperlich werden wollen, vergiss seine Aussagen nicht (Ich weiß nicht, was ich gerade möchte = Ich habe mich nicht verliebt).
 
  • #15
Einerseits finde ich es ziemlich viel verlangt, nach 3 Treffen schon "zu wissen, was man will". 3 Treffen reichen für einen ersten Eindruck, aber ob man wirklich zusammenpasst, stellt sich erst im Laufe der Zeit heraus.

Andererseits: verlieben oder zumindest "verknallen" kann man sich in meinen Augen durchaus innerhalb von 3 Treffen. Dieser Mann aber ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht in dich verliebt, denke ich. Meiner Erfahrung nach fängt ein verliebter Mann nicht so ein Gespräch an. Ein Verliebter würde eher sagen: "Weißt du was, eine Garantie gibt es nie, aber ich find dich so toll - lass es uns einfach miteinander probieren." Er hätte nämlich viel zu viel Angst, dass die Frau, die ihn so begeistert, bei einem: "Ich weiß nicht, was ich will" ganz schnell über alle Berge ist.

Die Frage ist: kann die Verliebtheit noch kommen?

Ich bin da nicht soo optimistisch, ehrlich gesagt. Natürlich können sich Gefühle auch langsam entwickeln, aber das passiert meiner Erfahrung nach eher NICHT zwischen zwei Menschen, die sich "daten", sondern zwischen Menschen, die sich regelmäßig in unverfänglichen Situationen begegnen, wie in Job, Studium, Freundeskreis, Sportverein etc. Nach 3 Dates, die nicht zu Verliebtheit/Verknalltheit geführt haben, stehen in meinen Augen die Chancen nicht mehr besonders gut, dass der Funke noch überspringt. V.a., wenn Unentschlossenheit/Zweifel schon thematisiert worden sind, wie in eurem Fall. Da ist doch jegliche Leichtigkeit dahin. Und Leichtigkeit ist der wichtigste Treibstoff für die vielzitierten Schmetterlinge im Bauch.

Die Sache mit der Ex verkompliziert das Ganze natürlich etwas. Vielleicht hängt er noch an ihr - dann hast du sowieso keine Chance, wirst nur das Trostpflaster. Vielleicht ist er über sie als Person längst hinweg, findet "Beziehung" aber als Lebensform gerade nicht passend für sich - obwohl er dich total toll findet. Ich persönlich kann mir immer schlecht vorstellen, dass jemand trotz Verliebtheit von einer Beziehung Abstand nimmt. Aber sowas soll es geben - eine kluge und lebenserfahrene Userin hier hat schon öfter eine solche Situation geschildert. Wobei ich denke, eine "Beziehung" kann man doch auf mannigfaltige Art gestalten, auch ganz locker, wenn man in Sachen Eingeentwerden etc. ein gebranntes Kind ist.

Ich finde es echt schwierig, dir was zu raten außer: versuch, dich emotional nicht zu sehr hineinzusteigern. Habe Sex mit ihm nur, weil du Lust darauf hast, nicht in der Hoffnung, ihn damit von dir zu überzeugen. Wenn du weißt, dass du dich durch Sex leicht (noch mehr) verliebst, hab lieber erstmal keinen mit ihm. Sprich nochmal mit ihm über seine Ansichten zum Thema Beziehung - was sind deine Vorstellungen, was sind seine, wovor hat er ggf. Angst?

Du könntest dich natürlich einfach weiter mit ihm treffen, die gemeinsame Zeit ganz ohne Erwartungen genießen und schauen, wohin es führt - nur schafft man das ja leider selten, wenn man selbst Gefühle hat.
 
  • #16
Er verhält sich wie viele Männer: Erst neue Beziehung, dann emotionale Hausarbeiten verrichten, oder noch besser: erst neue Beziehung und dann einen Job suchen, oder (die Krönung): erst neue Beziehung, dann überlegen, ob man sich von der alten Freundin trennt. Also: neue Frau als Problemlöser. Du hast das Glück, dass er schnell gemerkt hat, dass es so nicht geht und nicht erst nach ein paar Monaten ins Rudern kommt, nachdem ihr schon ein festes Paar seid. Trauere ihm nicht nach. Die Probleme mit ihm sind vorprogrammiert. Und übrigens ist Dein Kandidat wahrscheinlich erst seit zwei Wochen solo oder noch nicht einmal vollständig getrennt, sondern sucht nur den Absprung. Abhaken, weiter.
 
  • #17
...Er meinte auch, dass mir bestimmt schon aufgefallen sei, dass er manchmal etwas zurückhaltend ist und sich nicht so richtig öffnen kann. Wir haben dann noch ewig über das Thema gesprochen und er hat erzählt, dass er nicht so richtig weiß, was er gerade möchte. Er mag mich zwar sehr gerne und kann sich auch mehr vorstellen aber er ist sich nicht sicher, ob er jetzt erstmal noch alleine klarkommen möchte oder sich gleich in die nächste Beziehung stürzt.

Er mag Dich und er findet Du bist etwas besonderes. Aber er glaubt, er findet noch was besseres.
Nichts weiter tun solange bis er nicht aus dem Quark kommt. Es sei denn Du willst ihn nur fürs Bett, dann besende ihn mit WAs bis er schwindelig wird. ; )
 
M

Michael_123

Gast
  • #18
Liebe junge Frau!

Ganz einfach!

Er hat dir nett tschüss gesagt, hacke es ab, er will nicht!, lauf ihm nicht hinterher, er ist frisch getrennt, was willst du mit so einem Mann?

Irritiert hat mich, dass du geschrieben hast, wie weit die Entfernung von deinem Studiumort ist. Ist doch für das ganze Thema gar nicht relevant.

Konzentriere dich auf dein Studium, geniesse den Sommer und lerne aus der Geschichte. Es gibt so viele Männer da draussen, die nur schauen wollen, was geht und was nicht.

W Ü50

Aus eigenen negativen Erfahrungen sollte frau keine Pauschalurteile über Männer ableiten - jeder Fall ist individuell.

Die Probleme mit ihm sind vorprogrammiert. Und übrigens ist Dein Kandidat wahrscheinlich erst seit zwei Wochen solo oder noch nicht einmal vollständig getrennt, sondern sucht nur den Absprung. Abhaken, weiter.

Nächstes Pauschalurteil und Unterstellung.

Der junge Mann war 5 Jahre in einer Beziehung. Eine Beziehung endet i.d.R. nicht abrupt, sondern wird in vielen Fällen noch weitergeführt, obwohl diese inhaltlich bereits tot ist. Bis zur offiziellen Trennung vergehen dann durchaus nochmal Monate oder gar ein, zwei Jahre, obwohl die emotionale / körperliche Trennung bereits von einer Seite vollzogen ist. Kann hier durchaus der Fall sein.

Jedoch habe ich während der ganzen Zeit bereits bemerkt, dass er mit Komplimenten oder lieben Worte eher zurückhaltend ist. Habe dies jedoch auf sein Typ, welcher eher etwas verschlossen ist, geschoben.

Er gehört offensichtlich nicht zur Sippe "Süßholzraspler", die eine Frau asap ins Bett bekommen müssen (im Forum beginnen diese Geschichten häufig mit "Letztlich habe ich einen tollen Mann kennen gelernt".). Aus meiner Sicht positiv und ehrlich seinerseits.

Naja zu Ende der dritten Verabredung lies er dann die Bombe platzen. Er erzählte, dass er erst seit etwa 6 Wochen wieder solo ist. Mit seiner Freundin war er über 5 Jahre zusammen.

Siehe meine Meinung zur offiziellen vs. bereits innerlich vollzogener Trennung.

Seitdem kam leider kein Lebenszeichen mehr.. nun meine Frage an euch, soll ich ihm jetzt erstmal Zeit zum durchatmen geben oder ist das schon das End vom Lied?

Er hat sich aus meiner Sicht korrekt und ehrlich Dir gegenüber verhalten. Nach dem was Du schreibst hat er sich nach seiner Trennung bei einer SB angemeldet und eben gleich Dich kennen gelernt. Warum nicht weiter kennen lernen? Wie weit ihr geht entscheidest ja auch Du.
Zunächst sehe ich jedoch ihn in der Bringschuld sich bei Dir zu melden und Interesse zu zeigen - und nicht umgekehrt.

80km Entfernung sind Peanuts.
 
  • #19
Liebe FS,
Du musst ihm keine Zeit zum durchatmen geben, braucht er nicht. Ihr hattet 3 Treffen. Du fandest sie gelungen, er nicht so, denn er hat Dir klar gesagt, dass er vorab keine Beziehung will.

Obwohl er Dir das gesagt hat, habt ihr beide rumgeknutscht. Er hat daran gesehen, dass Du affärenbereit bist. Mehr wollte er nicht wissen. Nun hast Du ihn nicht so begeistert, dass er sofort Nägel mit Köpfen gemacht hätte.
Er meldet sich nicht, weil er weiterhin datet. Sollte er Bedarf auf Bespassung durch Dich haben, wird er sich melden.

Glaub' nicht, dass Du einen Mann für Dich/ eine Partnerschaft mit Dir begeistern kannst, indem Du mit ihm intim wirst. Er will oder er will nicht und Deiner will nicht. Daher wird es nur für eine Affäre langen. Du entscheidest, ob Du das willst.

So wie er sind viele Männer in dem Alter unterwegs dauerhaft oder nachdem Ihnen die erste längere Beziehung gescheitert ist. Wenn Frauen es ihnen ermöglichen, bleiben sie gern unverbindlich, auch wenn sie Dir was anderes sagen. Du musst lernen das zu unterscheiden, damit Du für Dich entscheiden kannst, ob Du mit ihm eine Affarezhaben willst.

Wenn Du in einer Affäre startest, kommst Du nur in eine Beziehung in Form einer Verzweifelungstat, weil der Mann seine Nachfragesituation komplett falsch eingeschätzt hat: er ist nicht der umschwaermte Womanizer: außer Dir will ihn keine.
 
  • #20
Die Damenwelt sieht Männer gerne negativ - ich als Mann sehe allerdings auch einige andere Punkte:
- hätte er einfach nur den Sex mitnehmen wollen - hätte er gekonnt. Stimmts?
- Ehrlichkeit - eine Eigenschaft, die auch Männer leben können. Du kennst ihn - hat er gelogen? Einen Vorwand gesucht ?
- er hat sich gemeldet - hast du etwas zurück geschrieben?
- du hast ihn mit deinen Zielen und Wünschen konfrontiert - nun gib ihm die Zeit, eine tragfähige Entscheidung zu treffen. Rom wurde auch nicht an einem Tag erbaut.
- die Exen, die hat fast jeder Mann mit Ende Zwanzig, mit denen wirst du leben müssen.
- hat er dir vielleicht signalisiert: Mädel, du bist klasse, aber lass es ein wenig langsamer angehen....

DEIN Eindruck ist der unmittelbare, du musst ihn einschätzen. Dein Risiko, aber ich sehe eben den Widerspruch: Du redest von fixer "Beziehung" - kennst in aber nicht gut genug, um seine Worte und Körpersprache einschätzen zu können. Vielleicht ist auch das ein Punkt, den er überdenken will.
 
  • #21
Geh auf keinen Fall ins Bett mit ihm! Er wird seine Meinung nicht ändern, nur weil ihr miteinander geschlafen habt.
Liebste Hanna_17 ich möchte dir mein tiefstes Bedauern ausdrücken. auch bin ich mich heftig am Fremdschämen ob meiner bösen, bösen Geschlechtsgenossen. Das war bestimmt eine große Überwindung mit ihm zu schlafen, der schwitzende Mann und dann diese unangenehme Feuchtigkeit zwischen den Beinen. Du hast dich sicher nur überwunden weil du hoffest mit dem Mann Ehe und Familie spielen zu können.
- Für alle die noch nicht gemerkt haben, dass war Ironie.
m54
 
  • #22
Liebster Godot,

deine Ironie kannst du dir sparen, denn ich habe das völlig wertfrei gemeint.

Es geht nicht um Schuldzuweisung. Wir Frauen geben der FS hier nur einen gutgemeinten Tipp, nicht auf eine Beziehung zu hoffen, wenn ihr Date ihr schon durch die Blume gesagt hat, das dass nichts wird.

Was daran lächerlich sein soll oder männerverachtend verstehst wohl nur du selbst.
Vom Mann kommt hinterher nur "Ich habe dir gesagt, dass ich noch nicht soweit bin". Davor, dass sie seine Aussage missinterpretiert und sich unglücklich verliebt, wollen wir sie bewahren.
 
  • #23
godot, ja! Männer die falsche Tatsachen, wie z.B Gefühle, vorheucheln sind "böse".
Zum Glück ist nicht jeder so und der Mann hat der FS direkt gesagt, das es nicht gefunkt hat. Wenn sie sich nun einlässt, muss sie mit den Konsequenzen leben und ist quasi selber schuld.
Es ist nunmal nicht jeder Frau egal ob der Mann ihrer Träume eine Affäre, Freundschaft+, ONS, Beziehung etc. will.
 
  • #24
Ich habe auch mal einen Mann getroffen, der erst wahnsinnig kurz von seiner Frau getrennt war. Er war ein wirklich spannender Typ, hätte mir echt gefallen können. So, wie er von seiner Frau sprach, war sonnenklar, dass diese Geschichte eine offene Wunde in seinem Herzen war. Ich sagte ihm nach dem Abend, ich fände ihn echt nett, ich dächte aber, dass wir uns mindestens sechs Monate zu früh getroffen haben. Wenn er möge, könne er sich in sechs Monaten bei mir melden. Was er nicht machte.

Frau 50
 
  • #25
Ich interpretiere nun mal.

Es ist ein netter, sympathischer Mann, der nach einer längeren Beziehung vorsichtig die ersten Schritte auf dem "Partnermarkt" macht.
Dabei stellt er fest, Du bist sympathisch, da wäre was, aber er ist doch noch nicht frei.
Er sagt das ganz offen, und es wird doch noch näher.

Nach diesen Abend hat er Bilanz gezogen
- er ist nicht soweit
- Du möchtest etwas, was er nicht kann
- Er möchte Dich wertschätzen, respektieren.und
Konsequenz, er zieht sich deswegen zurück. Weil es nur mit Verletzung und Enttäuschung endet.

Wenn er wollte, wurde er sich melden.
Er hat verbal Nein gesagt und mit dem Nicht melden nochmal ganz deutlich.

Falscher Zeitpunkt - und er eigentlich sehr fair.
Nur Sex hätte er mitnehmen können, er hat sich vorher zurück gezogen.

Ob man nach einer beendeten Beziehung wieder offen für eine neue ist, merkt man nur im realen Versuch, vorher ist es vielleicht gefühlt so, und in der Begegnung spürt man eben, es ist es noch nicht.

Schade, aber es gibt so viele verschiedene Gründe, warum eine Kennenlernphase eben nicht zu einer Beziehung führt.

Du hattest 3 schöne Dates - ist es nicht auch etwas positives?
 
  • #26
Naja zu Ende der dritten Verabredung lies er dann die Bombe platzen. Er erzählte, dass er erst seit etwa 6 Wochen wieder solo ist. Mit seiner Freundin war er über 5 Jahre zusammen.

Naja, letztendlich passierte dies alles am Freitag. Er ist dann abends heimgefahren und hat danach noch geschrieben, dass er gut heimgekommen ist und er den Tag sehr schön fand.

Seitdem kam leider kein Lebenszeichen mehr.. nun meine Frage an euch, soll ich ihm jetzt erstmal Zeit zum durchatmen geben oder ist das schon das End vom Lied?

Dafür, was nach einer erst kurzen Trennung oft passiert, gibt es etliche Erfahrungswerte. Viele gehen zurück zu den Partnern, von denen sie getrennt waren. Besonders, wenn sie gefühlsmäßig so zerrissen sind, wie er es offenbar war.

Wobei es relevant sein kann, wer sich von wem getrennt hat.

Männer, die verlassen wurden, tun sich oft sehr schwer damit, das zu verarbeiten und wünschen sich zur Ex zurück.
Aber auch, wenn die Trennung von Männern ausgeht, z.B. wegen einer anderen Frau und die Ex ihn wieder haben will, kehren sie gerne ins heimische Nest zurück. Dafür gibt es ebenfalls viele Erfahrungswerte.

Darüber, weswegen er sich jetzt nicht mehr meldet, kann man nur spekulieren.

Die wichtigere Frage ist:

Was willst du?
In der Warteschleife hängen, bis er wieder etwas von sich hören lässt?
Oder dein Leben weiterleben, ohne ihm in Gedanken hinterher zu hängen?

Wenn du nicht stumm warten, - sondern wissen willst was los ist, bleibt dir nichts anderes übrig als ihn zu fragen. Dann weißt du wenigstens, woran du bist.
 
  • #27
Hallo Shimey,
Lass die Finger von ihm, ich habe gerade so eine Geschichte durch. Es war die gleiche Situation, ich habe gewartet und immer wieder Verständnis aufgebracht. Seit 9 Monaten sagte er mir, er wäre noch nicht soweit.. Ich liebte ihn abgöttisch... Jetzt hat er mir mitgeteilt das er eine Frau kennengelernt hat, die in ihm Gefühle ausgelöst hat. Darum muss er sich von mir trennen... Ich leide sehr darunter, weine sehr viel und komme mir benutzt vor. Es stimmt was man sagt... Die erste Beziehung nach einer Trennung geht meistens wieder in die Brüche. Ich rate dir keine Beziehung mit ihm einzugehen..
 
  • #28
  • #29
Ich hatte vor kurzem eine ähnliche Situation - bin auch Mitte Zwanzig und lernte einen Mann kennen, der einen Monat zuvor noch in einer 7-jährigen Beziehung steckte. wir hatten 5 tolle Monate zusammen, alles lief super und wir konnten uns beide eine Beziehung auf Dauer vorstellen... leider nur kam vor kurzem die EX zurück und meinte, sie will ihn wieder haben.. daraufhin hat er sich nach einem langen hin und her überlegen für sie entschieden, da er einfach noch nicht abgeschlossen gehabt hat mit ihr und die Gefühle einfach noch zu viel waren. Da dir nicht das Gleiche passiert, würde ich ihn jetzt einfach ein bisschen Zeit geben um das Vergangene abzuschließen! Mach dich einfach interessant, aber leb dein Leben trotzdem normal weiter! Wenn du es ihm Wert bist und er sich wirklich viel vorstellen kann mit dir, dann kommt er von selbst auf dich zu! und ja, ich weiß wie schwer es ist einfach nichts zu machen, aber glaub mir, es klappt besser als alles andere! Ich wünsche dir ganz viel Glück!
 
  • #30
Hallo,

Sei dankbar, dass er ehrlich ist und ich würde ihm das auch sagen.
Ich würde einfach mehr um mein Leben kümmern und ihn als eine Freund behandeln ohne Sex.

Wenn er sich mehr mühe gibt, motivierter und verbindlicher dir gegenüber verhält, dann kannst du intimitäten zulassen. Wenn er auf deine Bedürfnisse eingehet und du dich respektiert fühlst.
 
Top