G

Gast

Gast

Er wertete sich selbst ab - Korb oder Komplexe?

Hier wurde ja schon oft über "Körbe" diskutiert. Dafür wird ja auch ganz gern mal der "Du bist zu gut für mich"-Spruch genommen.

Ich bekam neulich auch einen "Korb", den ich so bisher noch nicht kannte. Der Mann machte sich praktisch selbst klein. "Ich bin nur...", "ich bin bloß ...". So ging das eine Weile. Mich selbst schien er auf ein Podest zu heben, obwohl mir diese Ehre noch nicht mal zustand. Er tat so, als sei ich etwas ganz Besonderes, so dass ich mich schon dabei ertappte, mein Licht unter den Scheffel zu stellen, zumal ich in der Tat eher bescheiden bin. "Ich bin ja auch bloß ein kleines Lichtchen in meiner Behörde", sagte ich ihm, und das stimmt sogar.

Er wertete sich weiterhin ab, erhöhte dabei gleichzeitig meine Wenigkeit und zählte weitere Minuspunkte auf, die gegen ihn sprechen könnten.

Das Ende vom Lied war, dass wir uns verabschiedeten und er mir nun strikt aus dem Weg geht.

Ich grübelte lange über sein Verhalten. Vorher wirkte er so selbstsicher, ein bisschen schien er wohl auch zu schauspielern. Er stellte sich hin wie ein Fotomodell, fixierte mich mit auffälligen Blicken, dass ich - eher schüchtern - schon ganz verlegen wurde, und als wir dann miteinander sprachen - er griff auch öfter nach meiner Hand - kam dann plötzlich diese Minderwertigkeitskomplex-Nummer.

Deswegen würde mich jetzt in erster Linie von den Männern hier im Forum interessieren: Könntet ihr euch vorstellen, euch absichtlich selbst schlechtzureden, um einer Frau, die ihr nicht näher kennenlernen möchtet, das Interesse an euch zu nehmen? Ist das im Grunde eine ausführliche Variante des "Du bist zu gut für mich"-Vorwandes? Oder ist das eher unwahrscheinlich und der Mann meinte tatsächlich, was er sagte, indem er sich selbst abwertete. Wie gesagt: Zuvor tat er sehr überlegen.

Habt ihr Frauen auch schon Ähnliches erlebt?
 
G

Gast

Gast
Liebe FS,

kannst du mir bitte beantworten, warum auch du es so für wichtig hältst zu wissen, ob andere Frauen eine ähnliche Erfahrung wie du gemacht haben? Viele Frauen fragen ja ähnlich wie du.

Warum ist das so wichtig für dich zu wissen? Hilft dir das bei der Beantwortung deiner Frage? Wäre es nicht sinnvoll zu diskutieren, warum ein Mensch sich so verhält und was die wahren Gründe sein könnten?

Übrigens, sei froh, dass der Kontakt sich nicht weiter entwickelt hat. Egal welches Problem der Mann hat, nach einem halbwegs normalen selbstbewussten Charakter bei ihm lesen sich deine Beschreibungen nicht.

w
 
G

Gast

Gast
Welche Variante da auch zutrifft, ein normales erwachsenes Verhalten ist das nicht.
Da er vorher so überlegen tat, ist er ein Schauspieler. Er hat ganz bewusst die Richtung geändert.
Nun machte er plötzlich einen auf Mitleid. Vielleicht wollte er dich beim ersten Treffen damit rumkriegen und als er merkte, das klappt nicht, ignoriert er dich nun?
Ich würde mir über so einen zwiespältigen Zeitgenossen gar nicht den Kopf zerbrechen. Dafür wäre mir meine Zeit und Energie zu schade. Hake es ab. Es gibt sehr wunderliche Knaben, über deren Verhalten und Beweggründe sich nicht zu grübeln lohnt.

w 49
 
G

Gast

Gast
Ich war 8 Jahre mit einem Mann zusammen, der immer gesagt hat, dass ich zu schade für ihn bin.

Sein Umfeld hat ihm auch genau das vermittelt. Seine Freunde, seine Eltern, alle haben sich immer gewundert, was eine Frau wie ich an einem solchen Mann findet. Für mich war er ein liebevoller, gebildeter Partner mit dem ich eine wundervolle Beziehung führen durfte. Außenstehende haben mir aber immer wieder erklärt, dass er sich unter meinem Einfluss sehr verändert hat.

Was ich nicht bemerkt habe, er hat offensichtlich immer an sich gearbeitet um meinen Ansprüchen gerecht zu werden und ist dabei über seine Grenzen gegangen und krank geworden. Die ständigen Vorwürfe, insbesondere von seinen Eltern, die nicht glauben konnten, dass ich ihren Sohn wirklich liebe, haben ihn auf Dauer depressiv gemacht. Ich habe die Situation unterschätzt, da es für mich vollkommen normal ist, dass ein Mensch ständig an sich arbeitet und sich um seine Bildung und seinen Körper kümmert. Für ihn war dies auf Dauer zu anstrengend.

W 47
 
G

Gast

Gast
Hmm. klingt für mich so, als hätte er es gern draufgehabt - also die Masche, wie er angefangen hat mit dem "Hinstellen" (wie steht denn ein typisches männliches Fotomodell?) usw. Und dann ist sein Selbstvertrauen zusammen gefallen wie ein Kartenhaus, weil es nur angelese Verhaltensweisen sind und nicht innerlich.

Ich glaube, er hat Minderwertigkeitsgefühle.
 
G

Gast

Gast
Hallo Fs !

Du hast keine Abfuhr bekommen,wie kommst du darauf ?

Ich vermute das der Mann,Selbstzweifel hat und das ehrlich sagt.
Bei mir ist es ähnlich,ich beschreibe es dir mal: Ich lerne zwar schnell Frauen kennen im RL aber
habe nie Dates mit ihnen.Ich wirke nach "aussen" selbstsicher,bin nicht schüchtern und extrovertiert,
aber wenn ich eine Frau kennenlerne kommt im Gespräch schnell das Gefühl bei mir auf:
"Die will eh nichts von dir" ,ich mache mich zwar nicht "klein" frage aber nie nach einem Date,egal
wie toll ich die Frau finde..
Meine letzte Partnerin hat immer zu mir gesagt.Du wirkst so selbstsicher,aber im "inneren" bist du
nur am zweifeln,warum ?!

Ich bin jetzt 6 Jahre Single und hatte auch keine Dates in dieser Zeit,habe zwar viele Frauen kennengelernt,aber mit dem fragen nach einem Wiedersehen wird es nichts

Alles gute dir m,38
 
G

Gast

Gast
Oh Gott...Entweder ist FS selbst dieser Mann und versteht sein eigenes Verhalten nicht mehr...ODER FS hat genau denselben Mann begegnet, wie ich. Ja, ich kenne das Verhalten, aber kann es mir genauso wenig erklären, wie FS.

Ich habe auch sehr lange über sein Verhalten gegrübelt und habe folgende "Lösungsansätze" für mich gefunden: Vielleicht war er doch in mich verliebt, aber konnte mit den Gefühlen nichts anfangen? (Meine Wunschvorstellung :)) Vielleicht hat er wirklich schwere Komplexe mit seinem Selbstwertgefühl? Vielleicht hat er generell ein Problem mit Frauen - schlechte Erfahrungen? Vielleicht ist es impotent? Vielleicht war er mir zu nett und schämt sich jetzt dafür? Ich weiß es leider auch nicht...

w
 
G

Gast

Gast
Klingt für mich nach einer PUA-Fassade, einem antrainierten coolen Aufreißer-Verhalten, das dann wie ein Kartenhaus zusammenfällt. Das Pendant sind die RULES- Frauen, die aber eigentlich nicht so taktierend sind vom Wesen und sich mit dem Getue nicht wirklich wohlfühlen.
Denn wer jemand anderen mit einer aufgesetzten Nummer erobert hat, traut dieser Eroberung nicht-verständlicherweise. Denn das wirkliche Ich war ja noch nicht im Spiel...
(w)
 
G

Gast

Gast
Wenn er dauerhaft mit dir weitergeredet hat und sich dabei ständig runtergeputzt hat, wirkt das so ein bißchen als ob er Selbstbestätigung ob seiner Person bei dir eingefordert hat. So dass du irgendwann eingeknickt wärst und ihm nur noch als Kontra zu seinen Argumenten die Butter aufs Brot geschmiert hättest, was für ein toller Hecht er doch sei.

Klingt nach psychischen Problemen. Ein Korb war das eher nicht.
Gruß m31
 
Vier Wochen in diesem Forum mitlesen- und man versteht die Menschheit nicht mehr! Wie schon #1und 2 meinten: Man muss nicht jedes seltsame Verhalten Anderer verstehen! Man sollte nur rechtzeitig für sich die Konsequenz ziehen und die heißt in diesem Fall: Finger weg! Das ist kein gesundes, reifes Verhalten eines Erwachsenen. m/61
 
G

Gast

Gast
Nee, da kein Kartenhaus zusammengefallen.

Der Mann hat Dich gemustert und befunden, dass Du nicht sein Typ bist. Um Dich loszuwerden, hat er die Masche namens "Ich kann Dir nicht das Wasser reichen" aus der Hosentasche gezogen. Habe ich selbst schon erlebt und finde es sehr kindisch.
 
G

Gast

Gast
Korb, ist seine Art oder Masche, der steht nicht auf dich und damit nix mehr von dir kommt, wertet er sich ab, so du nicht auf die Idee kommst, zu kämpfen. Der hat es versucht und halt nichts gefühlt, Ende
 
G

Gast

Gast
Dieser Threat ist sehr gut denn er zeigt deutlich das es sehr viele verschiedene Motive gibt die jemand hat der an sich selber zweifelt.

Ich finde es sehr traurig und emphatielos wenn ihm gleich wieder sämtliche negative Charaktereigenschaften unterstellt werden..

Viele Menschen sind nicht krank oder gestört wenn sie sich selbst so einschätzen..

In den meisten Fällen stecken da einfach nur viele negative Erfahrungen oder Kindheitstraumas dahinter,..

Und wenn jeder mal in sich selbst geht dann wird man feststellen das es immer und , an irgendwelchen "Stellen" solche oder ähnliche Ängste oder Komplexe hat.

Besonders bei Frauen die eine gute Figur haben fällt es immer wieder auf das sie Stellen finden wo sie mit sich selbst mäkeln..

Wenn jemand "ständig" aber nur jammert dann ist das wieder etwas anderes ..Davon rede ich nicht.

m47
 
Top