• #1

Er will Beide : Ehefrau und Affäre

Seit Jahren verheiratet ist er in der Midlife-crisis.
2020 hat er eine Frau kennengelernt. 2021 habe ich es herausgefunden.
Jetzt steht die Hochzeit unseres ältesten Sohnes an.
Vorher will ich klare Verhältnisse. Es gibt ein Treffen mit unserem Sohn, mir und seinem Vater. Ich bin aufgeregt, wie es verlaufen wird.
Vor die Wahl werde ich ihn nicht stellen, dass er wählen kann. Es ist viel kaputtgegangen an Vertrauen.
Wie soll es weitergehen ?
 
  • #2
Du möchtest so weitermachen und keine Entscheidung treffen weil er sich für dich entscheiden soll? Das wird so nicht klappen. Das Herumgeeiere ist total ungesund. Das Vertrauen in Ihn ist wohl kaputt gegangen. Was also soll das noch?
 
  • #3
Liebe FS, Du willst Klarheit und fragst gleichzeitig wie es weitergehen soll?

Du ganz allein musst für Dich entscheiden was Du willst !!
Festhalten an einem Fremdgänger oder besser neue Wege alleine gehen?

Willst Du Ihm ehrlich die Entscheidung überlassen?

Ich kann Dir seine Antwort im Vorfeld sagen:
Er will euch beide.. den heißen Sex mit der Affäre und die Vertrautheit und Komfortzone zu Hause mit Dir und Familie.

Sei Dir selbst genug wert und entscheide DU, ob DU ihn zum Teufel jagst oder zurück nimmst, oder Du mit seiner Affäre leben kannst.

P.S.
Für mich wäre der Ofen aus... Vertrauen weg und Liebe gleich mit dazu.

W/54
 
  • #4
Hast du nicht 2020 geschrieben, du seist seit einem Jahr mit Jemandem zusammen, der sich nicht festlegen wolle? Bin verwirrt.

Du hast den gleichen Schreibstil wie die Foristin mit den vielen Nicks, die sich immer über ihren Partner beschwert, der polyamorös ist und dem seine erwachsenen Kinder an erster Stelle stehen. Sie ist auch manchmal verheiratet, manchmal nicht, manchmal sind es auch die Probleme des Nachbarn.
 

Laleila

Cilia
  • #5
Seit Jahren verheiratet ist er in der
Vorher will ich klare Verhältnisse. Es gibt ein Treffen mit unserem Sohn, mir und seinem Vater. Ich bin aufgeregt, wie es verlaufen wird.
Vor die Wahl werde ich ihn nicht stellen, dass er wählen kann.
Natürlich solltest Du ihn nicht vor die Wahl stellen, sonden Deine Wahl, Deine Entscheidung für Dich selbst treffen.
Falls Du es gar nicht willst, teile es ihm mit.

Falls es Bedingungen für Dich gibt, unter denen Du mit ihm zusammenbleiben möchtest, frage ihn wie er sich die Zukunft vorstellt ohne ihn die Deinen vorher mitzuteilen.

Entspricht das nicht Deinen Vorstellungen, beende es.
Verhandeln macht in solch einem Fall nur wenig Sinn.
Er log Dich mühelos ein Jahr lang an und es gibt keinen Grund es nicht weiter zu tun, wenn er seine Ziele durchsetzen möchte.
 
  • #7
Es geht nicht darum, ihn entscheiden zu lassen!!!!!
Es sollte darum gehen, was du willst und was du bereit bist dafür in den Hut zu werfen. Du darfst Wünsche an eine Zukunft haben, aber erwarte nicht, dass diese auch Erfüllt werden.
Davon abgesehen, lasst den Sohn daraus. Es ist eure Beziehung und ein Kind sollte niemals, in keinem Alter den Schiedsrichter oder Vermittler geben müssen. Noch schlimmer, wenn du dir von ihm erhoffst, dass er den bösen Vater für dich abstraft.
 
  • #8
Wenn er für dich entscheiden soll, dann wird die Entscheidung nicht zu Deinen Gunsten ausfallen. So gibt man die Kontrolle für sein Leben nicht an andere ab!

Der Mann wird so weitermachen wollen, wie bisher. Für ihn läuft es bestens. Frauen, die klare Verhältnisse wollen, werden enttäuscht werden. Ein Täuscher wird immer Dinge verschleiern und nie klare Verhältnisse leben. Ich frage mich, wofür das Gespräch? Er wird Dich manipulieren, so wie er bisher zwei Frauen manipuliert hat.
 
  • #9
2020 hat er eine Frau kennengelernt. 2021 habe ich es herausgefunden.
Jetzt steht die Hochzeit unseres ältesten Sohnes an.
Ich würde die Beziehung zu diesem Fremdgänger beenden.
Er hat dich lange Zeit belogen , den kannst du vergessen.
Baue Dir ein neues Leben auf .
Auf die Hochzeit Eures Sohnes würde ich hingehen und dem Sohn vorher die Wahrheit sagen. Falls es eine große Hochzeitsfeier evtl mit Tanz gibt, gehst du mit einem netten anderen Mann hin, mit dem man den Abend mitfeiern kann und schön tanzen kann. Womöglich bringt den Bald-Ex noch seine Affäre mit. Deshalb sorge für Dich!
 
  • #10
Davon abgesehen, lasst den Sohn daraus. Es ist eure Beziehung und ein Kind sollte niemals, in keinem Alter den Schiedsrichter oder Vermittler geben müssen. Noch schlimmer, wenn du dir von ihm erhoffst, dass er den bösen Vater für dich abstraft.
Das sehe ich genauso. Es geht um deine Beziehung zu deinem Mann, also kläre es mit ihm und lasse deinen Sohn da raus.

Warum willst du es vor der Hochzeit deines Sohnes klären? Hast du Angst dein Mann bringt seine Affäre mit? Würdest du es weiterlaufen lassen, wenn die Hochzeit nicht anstehen würde?

Trenne Sohn und seine Hochzeit von der Lösung deines Beziehungsproblems.
Wenn du schon einen Bezug zur Hochzeit herstellst dann warte mit dem Gespräch bis nach der Hochzeit und erspare deinem Sohn eine Hochzeit die von euren Problemen überschattet oder dadurch aufgeladen ist. Du hast es jetzt schon mehrere Monate wissentlich geduldet hast, dann verschiebe das Gespräch auf einen Termin nach die Hochzeit und auch dann ohne Sohn.
 
  • #11
Du hast seit April 2020 mehrere Fragen eingestellt, da ging es um verschiedene Männer, die Du kennen gelernt hast, komische Kennenlernphasen, Beziehungen zu Ex.
Was soll diese Frage, wenn der Vater Deines Kindes 2020 eine andere Frau kennen gelernt hat, Du das seit 2021 weißt?
Ihr seid getrennt, also was soll das?
Du hast den gleichen Schreibstil wie die Foristin mit den vielen Nicks, die sich immer über ihren Partner beschwert, der polyamorös ist und dem seine erwachsenen Kinder an erster Stelle stehen. Sie ist auch manchmal verheiratet, manchmal nicht, manchmal sind es auch die Probleme des Nachbarn
Bin auch verwirrt.
 
  • #12
Du kannst doch nicht die Kontrolle über dein Leben so an deinen Mann abgeben! Was passiert denn, wenn er sagt, dass alles so prima ist und gerne so beibehalten wird?!! Sagst Du dann „Danke für das Gespräch“ und lebst mit der Affäre?? Und was hat das mit der Hochzeit eures Sohnes zu tun? Will er zusammen mit dir und der Affäre dort hingehen?
Und was in Gottes Namen hat der Sohn bitte beim Gespräch mit deinem Mann über seine Affäre zu suchen?!?
 
  • #13
Seit Jahren verheiratet ist er in der Midlife-crisis.
2020 hat er eine Frau kennengelernt. 2021 habe ich es herausgefunden.
Jetzt steht die Hochzeit unseres ältesten Sohnes an.
Vorher will ich klare Verhältnisse. Es gibt ein Treffen mit unserem Sohn, mir und seinem Vater. Ich bin aufgeregt, wie es verlaufen wird.
Vor die Wahl werde ich ihn nicht stellen, dass er wählen kann. Es ist viel kaputtgegangen an Vertrauen.
Wie soll es weitergehen ?
Er will das Gefühl der Aufregung und des Begehrt-werdens in der Affäre und die Sicherheit und Beständigkeit mit dir, Scheidung will er, vielleicht auch aus finanziellen Erwägungen, offensichtlich vermeiden. Ich sehe vielmehr dich am Zug zu entscheiden, ob du dir vorstellen kannst, unter diesen Umständen zu leben.

Für mich hätte eine Ehe dieser Art keinen Mehrwert. Wenn die Kinder erwachsen sind, muss man ja nun wirklich nicht mehr herumheucheln, um eine künstliche Idylle aufrechterhalten.
 
  • #14
Euere Eheprobleme ausgerechnet vor der Hochzeit eueres Sohnes und in seiner Anwesenheit zu klären, ist ja fast schon ein bißchen bösartig. Was willst du damit erreichen? Dein Sohn wird dir nicht dankbar dafür sein und dein Mann wird vielleicht noch uneinsichtiger reagieren. Warte bis nach der Hochzeit und gehe dann dieses Problem entschlossen an.
 
  • #15
Ich kapiere grade nicht, was das mit der Hochzeit des Sohnes zu tun haben soll und wieso du gerade zu dieser Gelegenheit Klarheit willst und nicht 5 Tage später oder schon vor einem halben Jahr? Wieso gerade den Sohn in seinen Hochzeitsvorbereitungen mit diesem Drama belasten und wieso überhaupt den Sohn in diesen Sumpf mit reinziehen? Sowas wird doch normalerweise auf Elternebene geklärt.
 
  • #16
Du bist angeblich schon lange verheiratet und hast Kinder und einen erwachsenen Sohn der heiratet - hast aber im April 2020 in einem anderen Thread geschrieben du wärest seit einem Jahr in einer Beziehung. Und du wärest noch nie verheiratet gewesen und hättest keine Kinder.

Dein Mann hat 2020 eine andere Frau kennengelernt - während du ja auch schon längst deine Affäre hattest???!!!

Sehr verwirrend und gibt alles keinen Sinn.
Bitte drücke dich mal korrekt und den Tatsachen entsprechend aus.
 
  • #17
Offensichtlich wissen die anderen Foristen hier mehr als ich.
Ich aber verstehe vor allem die Fragestellerin nicht
Ist sie jetzt die Affäre oder die Ehefrau ?
 
  • #18
Offensichtlich wissen die anderen Foristen hier mehr als ich.
Ich aber verstehe vor allem die Fragestellerin nicht
Ist sie jetzt die Affäre oder die Ehefrau ?
Ich wusste es nicht, aber man kann die Threads ja nachlesen wenn man auf ihr Pseudonym klickt und was die FS da so alles geschrieben hat.
Jetzt ist sie die betrogene Ehefrau, und sie will noch vor der Hochzeit ihres ältesten Sohnes Klarheit von ihrem Ehemann sie oder seine Affäre.

Aber nach ihrem letzten Thread müsste sie ja selber eine Affäre haben...!?!?!
 
  • #19
was das mit der Hochzeit des Sohnes zu tun haben soll und wieso du gerade zu dieser Gelegenheit Klarheit willst
Wenn es eine Hochzeitsfeier gibt, treffen sie alle aufeinander, das Brautpaar, der betrügerische Ehemann, die FS, die Verwandten und Freunde .
Da sollten schon die Fronten geklärt sein, sonst platzt die Bombe. Deshalb vorher klären, wer kommt mit wem ?
Der Mann mit Affäre? Wenn dies sein sollte, sollte die FS vorsorgen und evtl auch einen Begleiter organisieren, damit es ihr an diesem Tag gut geht . Da wäre ich sehr vorsichtig und würde für mein Wohlergehen sorgen .
 
  • #20
Wieso lässt du den Mann das entscheiden? Es ist dein Leben, dein Herz und weiteres Lebensglück.
Trennung, nie wieder zurückblicken und wenn es dir besser geht einer neuen, gesunden Beziehung eine Chance geben.
Solche Männer taugen nix!
Liebe Grüße
 
  • #21
Sehr verwirrend und gibt alles keinen Sinn.
Bitte drücke dich mal korrekt und den Tatsachen entsprechend aus.
Ja da stimmt was nicht. Die FS hat sich unter "Urania" über Männer beklagt, die sich nicht festlegen wollen oder die noch zu viel Kontakt zur Ex wegen erwachsener Kinder haben. Die gleichen Themen und identischer Schreibstil unter "Madrinia" "Daysie" und "Monacora", die Konstellation immer etwas anders.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #22
Offensichtlich wissen die anderen Foristen hier mehr als ich.
Ich aber verstehe vor allem die Fragestellerin nicht
Ist sie jetzt die Affäre oder die Ehefrau ?
Die FS ist einer der Fälle, wo man schauen sollte, ob es vorherige Fragen gibt.
Es ist alles voller Fragezeichen, ich vermute, damit schweigt die FS wieder eine Zeit, taucht entweder mit dem Pseudonym oder einem anderen auf, der Stil ist markant.
 
  • #23
Zunächst wäre es angebracht, Dich verständlicher und konkreter auszudrücken. Seit Jahren schreibst Du hier unter verschiedenen Nicks wirre Geschichten, wo es in der Hauptsache um untreue, bindungsunwillige Männer geht.
Im Übrigen empfehle ich Dir, einen Facharzt aufzusuchen, welcher sich mit dissoziativen Identitätsstörungen auskennt.
 
  • #24
Wenn es eine Hochzeitsfeier gibt, treffen sie alle aufeinander, das Brautpaar, der betrügerische Ehemann, die FS, die Verwandten und Freunde .
Da sollten schon die Fronten geklärt sein, sonst platzt die Bombe. Deshalb vorher klären, wer kommt mit wem ?
Der Mann mit Affäre? Wenn dies sein sollte, sollte die FS vorsorgen und evtl auch einen Begleiter organisieren, damit es ihr an diesem Tag gut geht . Da wäre ich sehr vorsichtig und würde für mein Wohlergehen sorgen .
Das ist mir schon klar. Trotzdem:
Wieso sollte gerade dort die Bombe platzen. Der Mann wird doch nicht so blöd sein, und mit seiner Affaire da auftauchen.
Weiterhin verstehe ich nicht, wieso die Klärung mit dem Sohn erfolgen muss. Die FS sollte das mit ihrem Mann selbst klären und beide sollten entscheiden, ob sie sich auf der Hochzeit des Sohnes zusammenreißen können, um ihm nicht den Tag zu versauen. Ansonsten muss eben einer fernbleiben. Das Ergebnis dieses Gespräches kann man dem Sohn mitteilen.
 
  • #25
Solange du für dich keine Entscheidung getroffen hast (ich verlasse Ihnen oder ich arrangiere mich mit der Affäre), so lange hat er ohnehin immer die Wahl (weiter mit beiden Frauen, Ehefrau verlassen und mit der Affäre was neues beginnen, Affäre verlassen und zurück zur Ehefrau, beide verlassen). Du kannst ihm also gar nicht vor eine Wahl stellen. Er hat sie nämlich immer.
Du kannst ihm nur durch seine eigene Entscheidung die Option "zurück zur Ehefrau" nehmen.

Wenn Du für dich irgend eine Entscheidung getroffen hast (was für dich sicher gut wäre), dann musst du sie nur leben. Du musst sie nicht zwangsläufig deinem Mann auch mitteilen! (Wenn du beschlossen hast, ihn aus der Wohnung zu werfen, reicht es, wenn das dein Anwalt mitteilt.)

Hättest du die Frage gestellt "wie soll ich mit der Situation umgehen?", hätte ich dIr dies geschrieben: sag dieses Treffen zu dritt ab! Erreichen oder gar durchsetzen kannst du dort ohnehin nichts und nur mit viel Glück trifft dein Mann dort eine Entscheidung.
Bleibe freundlich zu deinem Mann, aber erledige nichts mehr für ihn, keine Wäsche, kein kochen, kein sonstwas.
Wenn eure Räumlichkeiten es zulassen, beziehe ihm einen Bad außerhalb des Schlafzimmers.
Kündige deiner Familie an, dass du eine schöne Rede auf das Brautpaar und die Ehe bei der Hochzeit vorbereitest (natürlich sollst du nicht darin mit seitenhieben an deinen Mann die Party crashen - aber dein Mann soll es ruhig befürchten).
 
  • #27
Ich habe keine Affäre. Und bin kein Fake. Kein Wunder, dass viele User hier nicht mehr schreiben, weil viel Gift verspritzt wird.
Warum sollte ich mich in Schweigen hüllen ?
Ich hatte Nachtdienst. Es gibt auch Leute die arbeiten.
Die Entscheidung ist gefallen.
 
  • #28
Erklär doch erstmal was los ist, statt ein paar zusammenhanglose Stakkatosätze hinzuwerfen. Bei Deiner Kommunikation kann jeder verstehen, dass Du Dir reichlich Probleme damit machst.

Hast Du eine Affäre mit einem verheirateten Mann oder was ist Dein Problem mit ihm? Oder bist Du immer noch mit ihm verheiratet und ihr habt beide Affären?
Du hast laut anderen Threads doch selber irgendwelche Sachen mit unerfreulichen Männern laufen.

Jetzt vielleicht nicht 2020 sah das anders aus.

Lass ihn mit seiner neuen Freundin zur Hochzeit kommen, geh Du mit Deinem aktuellen Freund hin bzw. allein, wenn du grad keinen hast.
Und reich die Scheidung ein falls Du mit ihm verheiratet bist, dann hast Du Klarheit - ist doch ganz einfach.
 
Top