G

Gast

Gast
  • #1

Er will mich plötzlich nicht mehr sehen und hat damit selber ein Problem. Bindungsangst?

Ich habe vor 5 Monaten einen tollen Mann kennengelernt. Wir haben uns oft getroffen, gemeinsam etwas unternommen und wir hatten auch Sex miteinander. Es hat alles super gepasst. Seit ca. 4 Wochen zieht er sich aber immer mehr zurück, er hatte angeblich keine Zeit. Nachdem wir uns dann ca. 2 Wochen nicht gesehen hatten und auch kaum miteinander telefoniert hatten, haben wir uns gestern getroffen. Er sagte mir, dass er mich einerseits treffen will und Sehnsucht nach mir hat, aber das ihn immer etwas davon zurückhält. Er kann das selber nicht verstehen und kommt sich vor, als ob er ein Brett vor dem Kopf hat. Er hat mir gesagt, dass er Zeit braucht ohne mich zu sehen. Was soll ich davon halten? Er war 15 jahre verheiratet und wurde dann von seiner Frau verlassen, dass ist jetzt ca. 5 Jahre her.
 
  • #2
Keine Zeit bedeutet fast immer: keine Lust. Und "keine Lust" bedeutet in eurem Beziehungsstadium fast immer, dass das mit euch beiden nicht so richtig passt.

Bei euch beiden ist nichts anderes als das passiert, was bei vielen Beziehungsanbahnungen bzw. Kurzbeziehungen passiert. Es gab vermutlich ganz am Anfang eine Zeit, in der ihr noch nicht ineinander verliebt ward. In dieser Zeit habt ihr zu wenig darauf geachtet, ob eure Lebenseinstellungen und -weisen miteinander kompatibel sind, ob ihr also auch langfristig als Paar geeignet seid. Trotzdem habt ihr euch ineinander verliebt und die Heftigkeit dieser Verliebtheit lässt jetzt so langsam nach - bei ihm schneller als bei dir. Er ist also jetzt der erste von euch beiden, dem die Inkompatibilitäten zwischen euch bewusst werden. Natürlich weiß er, dass du noch schwer verliebt in ihn bist und er möchte dir durch eine deutliche Absage nicht vor den Kopf stoßen. Deswegen erfindet er jetzt irgendwelche Gründe wie "keine Zeit", um sich behutsam von dir zu lösen.

So viel zur Erklärung seines Verhalten. Wie du jetzt damit umgehst, musst du selbst wissen. Du kannst ihn direkt auf seine Gefühlslage ansprechen (das würde ich tun) oder du kannst diese Beziehung austrudeln lassen, wenn es für deine Gefühlslage besser ist.

Ein Altlastenproblem sehe ich bei ihm übrigens nicht. Dazu ist seine Ehe dann doch zu lange her.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Du kannst ihn vergessen. Das ist ein eher typisches Verhalten von Männern, die mit ihrer Trennung noch nicht abgeschlossen haben. Das kann auch nach 5 Jahren noch der Fall sein.
Ich hatte so Einen schon 2 x , ich kenne auch genügend Frauen, denen es ähnlich ergangen ist. Zuerst große Liebe, dann ohne genaue Begründung nach ca. 3-4 Monaten.
Diese Männer suchen etwas, was sie nie finden werden. Sie genießen die Verliebtheit und sobald auch nur ein Anflug von Normalität kommt, erinnert sie das an die Tristheit ihrer Ehe. Also machen sie Schluss und suchen wieder nach den Schmetterlingen im Bauch.
Arme Männer - aber auch arme Frauen, die bereit wären zum Aufbau einer Beziehung und keine Chance dazu bekommen.
Du bist leider nicht alleine damit, ich habe jedes mal wieder Angst an so einen Typen zu geraten.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wenn einer sich in einer Beziehung zurückzieht, denke ich, spürt er, daß irgendetwas nicht mehr stimmt.Keine Zeit ist fast immer eine Ausrede.... für das, was einem wichtig ist, kann Man(n) sich auch Zeit nehmen.... . Ich möchte Dir jetzt keine Angst machen, aber mir ging es auch mal so, und ich hatte nicht erkannt daß die Ursache bei ihm die war, daß es noch eine andere gab, die sein Gefühl blockierte. .....Ich weiß ja nicht, wie alt er ist, und wie oft ihr Euch gesehen habt in der Woche und ob Dir das aufgefallen wäre....

Ich denke im jeden Fall, daß seine Gefühle nicht mehr die sind, die Du für ihn hast, und ich denke
er bereitet damit seinen "sanften Ausstieg" vor,daher würde ich ihn direkt in einem persönl. Gespräch darauf ansprechen, ob es ev. eine andere gibt, und was er genau f. Dich noch fühlt.
In jedem Fall würde ich genau hinfühlen und hinschauen....vielleicht wolltest Du auch eine Veränderung garnicht sehen....

w/42J
 
G

Gast

Gast
  • #5
Er steht nicht auf Dich, auch wenn Dir das weh tun wird. Er wird nur nicht wissen, wie er es Dir sagen soll. Rückzug heißt dann, solange warten seinerseits, bis Du es merkst.

Kümmer Dich um Dich und vergiß ihn, auch wenn es Dir schwer fällt.

7E2158CE
 
G

Gast

Gast
  • #6
Du kannst ihn vergessen. Das ist nicht ein typisches Verhalten von Männern, sondern auch von Frauen, die mit der Trennung noch nicht abgeschlossen haben, oder aber ein anderer Mensch ist noch im Spiel.
Ich hatte so eine Frau schon 3 x , ich kenne auch genügend Männer, denen es ähnlich ergangen ist. Zuerst große Liebe, dann ohne genaue Begründung nach ca. 2-5 Monaten = Ende der Vorstellung.
Diese Frauen und Männer suchen etwas, was sie nie finden werden. Sie genießen die Verliebtheit und sobald auch nur ein Anflug von Normalität kommt, erinnert sie das an die Tristheit ihrer Vergangenheit. Also mache Schluss und suche wieder nach einem Neuen, auch der Nächste wird nicht der Letzte sein, so ist das Leben eben heute = alles schnelllebig!! Deshalb spricht man heute von Zeitpartner!!
 
  • #7
@#2, #5: Ich glaube nicht, dass ihr mit eurer Einschätzung richtig liegt, dass das Desinteresse des Kontakts der Fragestellerin in besonderem Maße seinen Altlasten geschuldet ist. Zwar heilt Zeit nicht alle Wunden - man muss eine Beziehung auch aktiv verarbeiten -, aber 5 Jahre ist nun doch eine verdammt lange Zeit. So lange halten sich Kummer, Wut und Schmerzen eigentlich nie.

Wie schon in #1 gesagt, glaube ich daher nicht, dass ein Altlastenproblem hier vorliegt. Und es ist bedeutsam, dies festzustellen. Das Problem, das die Fragestellerin hat, kann ihr nämlich bei dem nächsten Mann, den sie kennenlernt, auch passieren. Selbst wenn dessen letzte Beziehung schon 10 Jahre her ist.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Paß gut auf Dich auf, das ist die "Ausschleichung". Nicht verarbeitete Beziehung hat damit überhaupt nichts zu tun. Steig sofort aus der Warteschleife aus, das wird nur noch mehr weh tun.
Seine Gefühle sind einfach nicht da. Punktum!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich würde mich bei ihm nicht mehr melden. Nach der Phase der "Verliebtheit" möchte er offensichtlich nicht den entscheidenden Schritt in die Phase der "Beziehung" wechseln. Da er Dich nicht verletzen möchte, sucht er nach irgendwelchen Ausreden: "Stress", "Arbeit", "Blablabla"...um Dich nicht zu verletzen. Fakt ist, daß er sich mit Dir keine Beziehung vorstellen kann. Hier hilft auch kein Gespräch, sondern Rückzug. Stell Dich darauf ein, daß es vorbei ist. Da ja alles so schnell austauschbar ist: Suche Dir einen Anderen. Die Welt ist voller schöner Söhne...und vielleicht passt es dann besser. Und wenn nicht: man kann auch alleine glücklich sein. Bei den Scheidungsraten und unglücklichen Beziehungen in der Gesellschaft kann man auch mit sich selbst glücklich sein. Mein Eindruck ist, daß viele Menschen ihr Glücklichsein von einem Partner abhängig machen und entsprechend hohe Erwartungen an den Beziehungs-Partner stellen. Das ist ein großer Fehler!
Für den Zustand des Glücklichseins ist jeder für sich selbst verantwortlich.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Er möchte ganz einfach keine Beziehung, sorry, aber so wird es sein. Er war vielleicht in dich verliebt und er würde sich auch jetzt gerne noch ab und zu mit dir treffen, aber er möchte nicht, dass die "Schlinge" in Form einer engen Beziehung sich zuzieht.
Ich habe das auch erlebt. Er hat anfangs jede Menge Gründe angegeben, von wegen Pause machen und nachdenken, große Probleme mit den alten Eltern usw. Am Ende hat er Schluss gemacht, wollte mich aber "gerne wiedersehen".
Das sind natürlich oft Männer, die noch nicht soweit sind, weil sie die gescheiterte langjährige Ehe noch nicht abgeschlossen und verarbeitet haben. Die probieren herum, suchen und finden und suchen wieder weiter, das kann ewig so gehen. Bei manchen dauert das auch schon mal Jahre bzw. ändert sich nie. Das dieser Mann aber nach fünf Jahren noch nicht mit der alten Beziehung durch ist, glaube ich ganz sicher nicht.
w/b
 
G

Gast

Gast
  • #11
... es ist auf jeden Fall eine Folter für eine Frau, nichts Genaues zu wissen. Bitte an alle Männer: der Frau nichts über die eigenen Gefühle zu sagen und einfach zu verschwinden, tut mehr weh als die eigenen Gefühle zu erklären und sich zu entschuldigen. Das kann eine Frau viel eher verstehen und loslassen von einem Mann, der sie nicht will. Ansonsten versuchen Frauen, über die Gründe nachzudenken, warum er sich nicht meldet und denken, vielleicht können sie ihm helfen usw.
 
G

Gast

Gast
  • #12
...ich glaube du sprichst von meinem. Bindungsängste? Glaub ich nicht. Liebe heilt Bindungsängste. Ne, die hüpfen von Blume und Blume, und suchen immer wieder noch andere, die das vorherige toppen können.. Sicher hat er schon wieder eine am Start... So wars bei meinem..vergiss es , tut zwar weh, ruf ihn nicht an, stell den Kontakt ein, triff dich nicht mehr mit ihm, selbst wenn er sich meldet. Das ist ein hin und her und man wird irre davon. Der Schmerz lässt nach. Glaub es mir. nichts für ungut liebe Grüsse Ruth
 
  • #13
....habe deine Frage erst jetzt gelesen...!!!!IGlaube nicht das er mit dir spielt,sondern glaube eher das dieser Mann Angst vor seinen Gefühlen dir gegenüber hat.Beziehungsangst !!!!!
 
G

Gast

Gast
  • #14
Die ganzen Gründe, die hier genannt wurden, stimmen. Männer sind sich oftmals nicht sicher und wollten sich nicht ernsthaft binden, obwohl sie das Mädels sehr süß, sehr hübsch, nett, lieb, charmant und sexy finden.
 
  • #15
Keine Zeit bedeutet fast immer: keine Lust. Und "keine Lust" bedeutet in eurem Beziehungsstadium fast immer, dass das mit euch beiden nicht so richtig passt.

Bei euch beiden ist nichts anderes als das passiert, was bei vielen Beziehungsanbahnungen bzw. Kurzbeziehungen passiert. Es gab vermutlich ganz am Anfang eine Zeit, in der ihr noch nicht ineinander verliebt ward. In dieser Zeit habt ihr zu wenig darauf geachtet, ob eure Lebenseinstellungen und -weisen miteinander kompatibel sind, ob ihr also auch langfristig als Paar geeignet seid. Trotzdem habt ihr euch ineinander verliebt und die Heftigkeit dieser Verliebtheit lässt jetzt so langsam nach - bei ihm schneller als bei dir. Er ist also jetzt der erste von euch beiden, dem die Inkompatibilitäten zwischen euch bewusst werden. Natürlich weiß er, dass du noch schwer verliebt in ihn bist und er möchte dir durch eine deutliche Absage nicht vor den Kopf stoßen. Deswegen erfindet er jetzt irgendwelche Gründe wie "keine Zeit", um sich behutsam von dir zu lösen.

So viel zur Erklärung seines Verhalten. Wie du jetzt damit umgehst, musst du selbst wissen. Du kannst ihn direkt auf seine Gefühlslage ansprechen (das würde ich tun) oder du kannst diese Beziehung austrudeln lassen, wenn es für deine Gefühlslage besser ist.

Ein Altlastenproblem sehe ich bei ihm übrigens nicht. Dazu ist seine Ehe dann doch zu lange her.
Ich habe dasselbe Problem aktuell wie die FS nur mit dem Unterschied, dass ich ihn gefragt habe was nun Sache sei. Seine Antwort war ...zu verschieden, es passt einfach nicht. Ich finde es passt durchaus, wenn er uns die Chance gegeben hätte besser kennenzulernen. Ich habe ein sehr starkes Gefühl, dass es passt. Nun meine Frage - wie soll ich vorgehen ?? Ihm nochmal schreiben und nach einem treffen fragen ?
 
  • #16
Wenn eine/r meint, es passt nicht, dann passt es nicht und man kann diese /n sich nicht von Gegenteil überzeugen.

Möchtest Du nicht auch in umgekehrten Fall, dass Dein Statement akzeptiert wird.

Ist bei mir übrigens meine Standardhöflichkeitsabsage, dahinter kann eine ganz andere Meinung versteckt sein.
 
  • #17
Nun meine Frage - wie soll ich vorgehen ?? Ihm nochmal schreiben und nach einem treffen fragen
Nein, warum möchtest du einen Mann nach einem Treffen fragen, der dir doch gesagt hat, ihr seid zu verschieden und es passt nicht. Er ist nicht verliebt. Er wird seine Meinung kaum ändern, wenn du ihn immer wieder treffen und vom Gegenteil überzeugen willst.

Zieh dich von ihm zurück. Versuche, vorwärts zu schauen und nicht zurück.
 
  • #18
Nein, warum möchtest du einen Mann nach einem Treffen fragen, der dir doch gesagt hat, ihr seid zu verschieden und es passt nicht. Er ist nicht verliebt. Er wird seine Meinung kaum ändern, wenn du ihn immer wieder treffen und vom Gegenteil überzeugen willst.

Zieh dich von ihm zurück. Versuche, vorwärts zu schauen und nicht zurück.
Aber er war am Anfang so begeistert und überzeugt von uns .... es gab viele Missverständnis in der Zeit, die er nicht klären will :/
 
  • #19
Aber er war am Anfang so begeistert und überzeugt von uns .... es gab viele Missverständnis in der Zeit, die er nicht klären will :/

Das gibt es oft. Es gibt nun mal Personen - Männer wie Frauen - die sehr schnell von jemandem begeistert sind, die Begeisterung aber genauso schnell wieder verlieren.

Entweder ist seine Aussage, es passe nicht, eine Ausrede, oder er findet tatsächlich, dass ihr nicht zusammenpasst. Aber eigentlich egal, denn beide Fälle sind aussichtslos. Ausserdem finde ich es anmassend, deine Meinung, dass ihr doch zusammenpasst, über seine Meinung zu stellen. Für ihn passt es eben nicht, Punkt. Ich hatte mal einen Verehrer, dem ich mehrere Körbe gegeben hatte. Trotzdem wollte er mich von sich überzeugen. Das nervte nur und führte dazu, dass ich ihn überall blockierte.
 
Top