G

Gast

  • #1

Erektionsproblem nur mit partnerin.Was tun?

im alleingang ist alles normal aber sobald eine partnerin ins spiel kommt tut sich erst lange nichts udn dann geht es blitzschnell. Hat die erfahrung sonst schon jemand gemacht? bzw. was habt ihr dagegen getan?
 
G

Gast

  • #2
Sex, Erotik, Erregung mit einer Partnerin / einem Partner passiert im Kopf
Da scheint sich bei Dir etwas abzuspielen, was ein "sich fallen lassen", "sich darauf einlassen" verhindert
 
G

Gast

  • #3
ich glaube dass das sehr viel mit Aufregung und Druck zusammenhängt. Erst bist du nervös, dann bekommst du angst dass es nicht klappt und setzt dich dann selbst unter druck, so dass es dann erst recht nicht mehr klappt. Ein Teufelskreis - versuch dich zu entspannen und sag dir, wenn es heute nicht klappt, dann beim nächsten mal. Die meisten Frauen, die ich kenne haben absolut verständnis dafür.
 
  • #4
Ja, das ist die häufigste Art von Potenzproblemen überhaupt, besonders bei jungen, unerfahrenen Männern. Die sind dann derart aufgeregt, dass die Erregung wirklich nur Aufregung ist und das bringt natürlich die beschriebenen Probleme mit sich. Überhaupt kein Grund zur Sorge, sondern im allgemeinen Anlaß zu liebevoller Pionierarbeit! :)

Der beste Weg ist, den Koitus einfach zu vermeiden und ganz bewußt für beide auch nicht zu planen! Mach es ihm mit der Hand, verwöhn ihn einfach, das sollte funktionieren und wie schnell das genau geht, ist dabei ja auch völlig egal! Als nächste Stufe (beim nächsten Mal) dann Oralverkehr bei ihm ausüben, vorausgesetzt er hat im Griff rechtzeitig bescheid zu sagen. So habt Ihr beide erst einmal Spaß und Deine bloße Anwesenheit, Deine Nacktheit, Deine Interaktion führt nicht zu irgendeiner "Prüfungssituation", sondern er gewöhnt sich dran und stumpft ins Normale hin ab. Sobald er gekommen ist, ist der Stress raus und Du zeigst ihm jedesmal geduldig, wie Du es gerne hast. Alle Details, alle Einblicke, alle Handgriffe, bring ihm viel bei, jedes Mal etwas mehr. Das hat er gerne und je besser als alles kennt, desto weniger aufgeregt wird er sein. Und Du hast dann auch was davon!

Nach meiner Erfahrung ist nach ein paar Sessions alles normal. Und Spaß hat es auch noch beiden gebracht. Nur nicht zu früh auf Koitus umschwenken, sondern schon ein paar Mal dabeibleiben. Na ja, rein persönlich würde ich sagen, als erste Stellung wäre dann "Reiten" am günstigsten, da muß er nicht unbeholfen stochern, falls er es noch nicht so kennt, sondern Du hast alles im Griff. Falls er schnell wieder eine Erektion bekommt, würde es sich auch anbieten, den ersten richtigen Koitus als "zweites Mal" an einem Abend zu planen, dann hält er eh schon länger durch!

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #5
Verdräng einfach mal alle anderen Gedanken und konzentriere dich dabei nur auf dich selbst und was DU möchtest. Auch wenn das sehr egoistisch klingt, könnte dir das bei deinem Problem weiterhelfen, da du dir wahrscheinlich viel zu viel Gedanken machst, "ob es ihr auch gefällt", "was ist wenn er jetzt wieder schlapp macht" etc... Ebenfalls ein Versuch wert ist SEX am Morgen, probiers einfach mal aus, das hat mir früher als ich in einer ähnlichen Situation war geholfen, mit jedem weiteren mal verschwand die Aufregung und die Liebesspiele dauerten teilweise 30 min. und länger mit Vollerektion (wobei das keine Maßstab sein soll!) Desweiteren sprich offen mit deiner Freundin darüber, Verständis für deine "Startschwierigkeiten" sollte sie selbstverständlich haben, ansonsten solltest du dir Gedanken machen, ob es nicht vielleicht doch an ihr liegt und sie einfach nur nicht die Richtige für dich ist.

Viel Erfolg
 
G

Gast

  • #6
Selbsterfüllende Prophezeiung. Die Angst des Torwarts vorm Elfmeter. Kaninchen vor der Schlange. Etc.

Alle kann - nichts muss!

Mein Rat, lass es! Kein Sex im Bett! Befummelt Euch irgendwo im Stehen, seid zärtlich zueinander - ein bisschen dirty darf es auch sein - nutzt die spontane Gelegenheit. Und das dann möglichst wieder unterbrechen, wenn es unsicher für Dich wird.

Ich hatte soetwas, als sich meine damalige Freundin immer schon ausgezogen ins Bett legte - da war mir klar, dass die Abenddämmerung das Zeichen für mich ist, die Erwartungen erfüllen zu müssen.

Ich habe sie dann einfach mal im Flur überrascht und genommen - es war wunderbar und ging wie von selbst. Sie war zuerst leicht empört, aber dann hatte auch sie das AHA-Erlebnis. Schön war es dann auch auf der Fensterbank, dem Küchentisch und danach sogar im Bett.

Bann gebrochen. Lass Dir keine Erwartungen aufzwingen - sei frei. Deine Libido wird es Dir danken.