• #1

Erfahrungen mit Analsex?

Im Beitrag 'Pornos in der Ehe' geht es auch um Analsex. Er möchte es wohl gerne, traut sich aber nicht sie zu fragen. Sie möchte es nicht.

Nun meine Frage, gibt es Frauen die auf Analsex stehen oder den Partner in die Richtung beeinflussen?

Nun meine Erfahrung mit Analsex:
Mit Anfang 20 mal probiert weil eine Freundin mir davon erzählt hat. Es hat nicht wirklich geklappt und wir haben es dann gelassen. Ansonsten hatten wir tollen Sex, auch im Käfer.
Dann nochmal mit Anfang 40. Sie hatte es inszeniert. Scharfe Unterwäsche. Es klappte besser als beim ersten Mal. Allerdings hatte ich das Gefühl, dass sie eine Show abzieht. Das Ganze war halt eine gescheiterte Beziehungsanbahnung.
Ich erinnere mich noch gut, dass eine meiner Exfrauen sehr erleichtert war dass ich auch nach einen halben Jahr Beziehung nicht auf Analsex gedrängt habe. Von ihr kam auch der Spruch, Männer mit einen kleinen Penis wollen Analsex.
 
  • #2
Ich mags nicht, kenne aber Frauen, die das mögen (Swingerszene). Jeder Jeck is anders. Wenn man etwas nicht mag (und es auch nicht probieren möchte) gilt es das zu respektieren.
 
  • #3
@godot bzw. master of Kamillentee. Der Thread ging online. Erhoffst Du Dir wirklich ehrliche Antworten. Neulich wurde ja bereits bei vor während bzw. nach dem Sex vieles umschifft.
Warum sollte hier jemand ehrlich sein?
 
  • #4
Nun meine Frage, gibt es Frauen die auf Analsex stehen oder den Partner in die Richtung beeinflussen?
Ich stehe auf AV, weil es mich sehr erregt und ich dadurch auch tolle Orgasmen kriege. Allerdings halte ich es wie mit einem Dessert, es muss nicht zu häufig sein und bleibt für mich etwas Besonderes. Einen Partner dazu überreden würde ich aber auch nicht wollen. Ich habe es bisher mit genau zwei Männern erlebt. Beide waren keine Fans davon ursprünglich, aber auch nicht abgeneigt. Allerdings fanden sie meine Reaktion darauf toll, somit kann man sagen, dass ich diese in der Hinsicht auch "verdorben" habe. Mir ist aber auch klar, dass es Frauen gibt, denen es Nichts bringt. Es gibt ja auch Frauen, denen reiner GV Nichts bringt. Da ist jede Frau eben unterschiedlich.
P.S. einen kleinen Penis hatten beide nicht.

Gruß w37
 
  • #6
Als Mann passiv kann das ja sehr lustig sein. Aber bei einer Frau hätte ich da kein Bedürfnis es auszuüben. Wurde auch noch nie angesprochen.
 
  • #7
@godot bzw. master of Kamillentee. Der Thread ging online. Erhoffst Du Dir wirklich ehrliche Antworten. Neulich wurde ja bereits bei vor während bzw. nach dem Sex vieles umschifft.
Warum sollte hier jemand ehrlich sein?
Gute Idee, @godot , danke für den Thread!
Und warum nicht? Ich habe gerade zu tun, antworte später aber gerne. Manches wird übrigens auch nicht umschifft, sondern einfach nicht freigeschaltet, also von mir sind schon oft Kommentare zu sexuellen Themen nicht freigeschaltet worden, weil wohl zu explizit, auch konkret bei den genannten Threads. Manchmal schreibe ich dann noch eine gekürzte und zensierte Version, manchmal ist es aber auch egal, dann halt nicht. Regeln sind Regeln. 😉 Ich wollte jedenfalls nur kurz ansprechen, dass regelmäßig Kommentare aus verschiedenen Gründen auch einfach nicht freigeschaltet werden, gerade bei solchen sexuellen Themen, es gibt ja hier ein paar Regeln im Forum (und ist zwar manchmal ärgerlich, insgesamt aber auch gut so, danke an die Moderation!).
w28
 
  • #8
@godot bzw. master of Kamillentee. Der Thread ging online. Erhoffst Du Dir wirklich ehrliche Antworten. Neulich wurde ja bereits bei vor während bzw. nach dem Sex vieles umschifft.
Warum sollte hier jemand ehrlich sein?
Diesen Gedanken verstehe ich nicht.
Gegenfrage: wieso sollte jemand hier nicht ehrlich sein? Welchen Grund gäbe es für den einzelnen Foristen, bei diesem Thema Geschichten zu erfinden, und in welche Richtung würden die dann gehen in deiner Phantasie?

Wer hier nicht ehrlich mitreden will, braucht doch gar keine Antwort auf die Frage zu verfassen, so wie ich, weil es mich langweilt, sexuelle Themen detailliert auseinanderzunehmen und Praktiken zu diskutieren. Daher beteilige ich mich einfach nicht zum Thema und muss doch nicht unehrlich sein?
 
  • #9
Als Mann passiv kann das ja sehr lustig sein.
Ich kommentiere den Beitrag von @kochkunst ganz ehrlich.

Druck auf die bzw. massieren der Prostata, nicht zwingend unmittelbar, es reichte schon auf die Dammgegend, war super.

Nach der Prostata Entfernung funktioniert das natürlich nicht mehr.

Im Kontext dieser Erkrankung wurden bei mir häufiger Ultraschall Untersuchungen durchgeführt. Das war nicht angenehm aber auch nicht schmerzhaft und hat auch nicht zu den im Nachbarthread erwähnten Verletzungen durch AV geführt.

Ein wesentlicher Faktor dabei ist, dass man eben nicht aus Abneigung zu diesem Vorgang alles zusammen kneift, sondern sich entspannt.

Frauen haben anstelle der Prostata ihren G Punkt der beim AV durch die Darmhaut massiert werden kann. Das Gefühl des Tabubruchs oder Dirty zu sein mag sich bei dafür Offenen auch positiv auswirken.

Mein Eindruck ist übrigens, dass Frauen aus der Gesundheits- bzw. Pflegebranche für AV offener sind als andere Frauen. Ich denke diese Frauen haben weniger Berührungsängste mit Körperflüssigkeiten usw. Sonst könnten sie ihren Beruf überhaupt nicht ausüben.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #10
Nun meine Frage, gibt es Frauen die auf Analsex stehen oder den Partner in die Richtung beeinflussen?
Ich habe eine Freundin, die bei Analsex Orgasmen erlebt. Scheint es also zu geben. Ich habe allerdings allgemein nicht den Eindruck, dass diese besondere Vorliebe sehr verbreitet ist und mehr aus Abwechslungsgründen praktiziert wird. Quatscht man in Mädelsrunden über das Thema, gab es meist keine die begeistert die Hand hebt und "Hier, ICH!" schreit. Scham etc. schließe ich eher aus, wir haben in solcher Runde schon schlimmeres zugegeben.

Ich persönlich habe es noch nie ausprobiert, die Männer wollten es natürlich schon, aber ich hatte dahingehend kein Bedürfnis. Zudem ich da von einigen Patzern und Katastrophen bestimmte Körperflüssigkeiten betreffend gehört habe, die mich Abstand nehmen ließen. Da gibt's aber ja Möglichkeiten, die Eintrittswahrscheinlichkeit solcher Katastrophen zu minimieren. Mittlerweile bin ich aufgeschlossen und neugierig, was das Thema betrifft und könnte es mir vorstellen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #11
Sowohl mein Partner als auch ich genießen es. Nicht immer, aber doch öfters.

Das ist weder ekelhaft noch riecht es komisch oder man(n) hat was dran - entsprechende Hygiene natürlich vorausgesetzt.


Der After ist bei beiden Geschlechtern eine sehr erogene Zone und auch wenn man den Mann dort verwöhnt, muss er keine "Angst" haben vllt doch schwul/bi zu sein. 😉

Ich hatte bisher nur einen Mann, der AV ggü nicht aufgeschlossen war und das ist natürlich auch vollkommen OK.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #12
Als Mann passiv kann das ja sehr lustig sein.
auch wenn man den Mann dort verwöhnt, muss er keine "Angst" haben vllt doch schwul/bi zu sein.
Das erinnert mich an eine Anekdote der guten Frau @frei:
Mann: "Wie stehst Du zu Analsex?"
Frau: "Auja, fein, such Dir einen Dildo aus!"
Mann: "Hmpf!!!" (meint: "So habe ich mir das aber nicht vorgestellt!")
Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
ErwinM, 53
 
  • #13
Das erinnert mich an eine Anekdote der guten Frau @frei:
Mann: "Wie stehst Du zu Analsex?"
Frau: "Auja, fein, such Dir einen Dildo aus!"
Mann: "Hmpf!!!" (meint: "So habe ich mir das aber nicht vorgestellt!")
Ausnahmen bestätigen wie immer die Regel.
ErwinM, 53
Als ich mich trennte, hat sich fast zeitgleich ein enger Freund getrennt, da kam bei den Exen schnell der Verdacht auf, dass wir schwul sind.

Zum schwul werden durch anale Lust des Mannes. Die gemacht genauso schwul wie das tragen eines rosa Hemds oder Shirts.

Was meine Erfahrungen zum AV, bei dem die Frau prenetriert wird, betrifft, erging es mir fast genauso wie @godot .
 
  • #14
Ich habe nichts gegen Analsex. Gefällt mir besser als Oralsex. Analsex ist in muslimischen Ländern Gang und Gebe, damit die Frau jungfräulich bleibt. Es lebe die Doppelmoral.
Fragen zum Sex langweilen mich und stimulieren mich weniger .
Ist dir langweilig , godot?
 

Laleila

Cilia
  • #15
Ich fand es mit nur einem einzigen Mann erregen, anal auf ihn zu reiten.
Er war sehr "zierlich" gebaut, für normalen GV, für meinen Geschmack, zu zierlich.
Allerdings war ich sehr in ihn verliebt, daher störte mich die geringe Größe nicht wirklich und AV war eine sehr gute Alternative.
Ansonsten mag ich es nicht, dafür sind mir meine Männer auch zu gut bestückt. Wir versuchten es ein paarmal aber für mich war es nur "Aua", es spielt auch in meinen Fantasien keinerlei Rolle.
 
  • #16
Ehrlich und langweilig - ich habe es nie probiert.
Keine einzige Frau hat mich jemals darauf angesprochen.

Dabei sehe ich den wohlgerundeten Po der Frau als sehr erotisch an - ist mir wichtiger als die Brüste. Aber - nur anfassen. Nicht einlochen ....
 
  • #17
Nachfolgender Beitrag ist für Jugendliche unter 30 Jahren nicht geeignet.
Also:
Unter uns wohnte ein sehr gut aussehender charmanter Junggeselle, der immer regen Damenbesuch hatte. Mein Mann war da, glaube ich, sogar ein bißchen neidisch (grins). Eines Tages fragte er E., was er mit den Damen alles so triebe. Der packte aus und erzählte ihm u. a., daß er den meisten Besucherinnen die Bedingung stellte: nur wenn sie sich in den Ar... fi....ießen. (Ich bitte um Entschuldigung). Mein gar nicht prüder Mann war daraufhin doch etwas erschüttert. Er fragte mich, ob wir das auch einmal ausprobieren könnten. Gesagt, getan. Es war geil, aber es hat uns nicht von der Bettkante gerissen. Da wir dachten, vielleicht technisch etwas falsch gemacht zu haben, wiederholten wir es nach einer Weile. Gleiches Ergebnis. Damit war das Thema vom Tisch bzw. vom Bett.
 
  • #18
Mein Eindruck ist übrigens, dass Frauen aus der Gesundheits- bzw. Pflegebranche für AV offener sind als andere Frauen. Ich denke diese Frauen haben weniger Berührungsängste mit Körperflüssigkeiten usw. Sonst könnten sie ihren Beruf überhaupt nicht ausüben.
Ich glaube auch Frauen nach einer Geburt haben weniger Berührungsängste mit Körperflüssigkeiten. Zumindest bei mir so. Erstmal das was bei einer spontanen Geburt passiert und dann mit dem Neugeborenen anpieselt, ange-aat und angespuckt zu werden 👍wahrlich ein Highlight.

Analsex mag ich nicht und mein Mann auch nicht, von hinten gerne aber bitte dann ins Mumu-Loch. 🙃

An der Dammgegend mag ich nicht so gerne angefasst werden, vielleicht wegen der Geburt und den Verletzungen (Dammriss 2. Grades - ist unangenehm) es da lange Zeit nach der Geburt taub war und da nun eine Narbe ist.

W 28
 
  • #19
Ich glaube auch Frauen nach einer Geburt haben weniger Berührungsängste mit Körperflüssigkeiten. Zumindest bei mir so. Erstmal das was bei einer spontanen Geburt passiert und dann mit dem Neugeborenen anpieselt, ange-aat und angespuckt zu werden 👍wahrlich ein Highlight.
Kenne ich als Vater auch, da wir bzw. ich unsere Tochter mit Stoffwindel gewickelt haben. Die durften nicht voll in die Waschmaschine.

Die Erwartung war, dass dadurch unsere Tochter schneller trocken wird. Bekannte hatten diesen Trick meiner Exfrau empfohlen. War aber wohl ein Joke. Die Stoffwindeln haben nicht für schnellere Trockenheit gesorgt.
 
  • #20
Ich mag Analsex. Es ist halt eine sehr erogene Zone, die auch beim Oralsex mit eingebunden wird.
 
  • #21
Ich habe Analsex früher mal ausprobiert, wahrscheinlich wie bei vielen einfach aus Spaß und Neugierde, um es mal gemacht zu haben und zu sehen, wie es ist, und es war ok, aber für mich irgendwie auch nichts Besonderes, das man unbedingt machen muss. Wir haben Gleitgel genommen und langsam gemacht, es tat also überhaupt nicht weh und war beim ersten Mal ein bisschen aufregend und irgendwie ein witziges, interessantes, komisch-ungewohntes, ulkiges Gefühl, aber diese Penetration hat mich in keiner Weise erregt oder so was. Ich weiß, man kann es vielfältig gestalten, kombinieren und sicher erregend und spannend machen, wenn man will, aber zu dem Analsex-Akt an sich habe ich eine sehr neutrale Einstellung, würde ich sagen: Ist nicht blöd, aber auch nicht gut, sondern halt was, das man tun oder lassen kann, aber auch ein klein wenig aufwendiger als Standard-Sex, deswegen die Frage, ob es sich "lohnt". Es reizt mich also nicht besonders, deswegen sage ich, ich stehe nicht drauf, habe aber auch nichts dagegen. Mein Partner mag zwar meinen runden Po und Sex von hinten gerne, aber mag Analsex nicht bzw. hat auch kein Interesse dran, also haben wir keinen Analsex, aber wenn er das mal ausprobieren oder gelegentlich praktizieren wollen würde, wäre ich auf jeden Fall dabei und hätte dann auch Spaß dran.

Es wird immer gesagt, man soll nichts machen, was man nicht gut findet, auch im anderen Thread. Dem stimme ich im Kern zu, aber bei mir ist es so, dass ich von den halbwegs herkömmlichen Sachen nichts wirklich schlimm finde, sondern manche gut und zum Rest eher eine neutrale Einstellung habe: Ich würde nicht unbedingt von selbst damit anfangen, weil es für mich nicht nötig ist, habe aber auch nichts dagegen und mache dem Partner gerne eine Freude, wenn ich weiß, ihm gefällt was Spezielles, mich muss nicht immer alles selbst total erregen, sondern mir machen Sachen auch Spaß, wenn man zusammen Spaß hat, diesen Aspekt finde ich total wichtig und mich wundert es manchmal, wenn das bei anderen scheinbar nicht so ist, aber vielleicht bin ich da einfach sehr flexibel und locker.

Auch bei eher ausgefallenen Sachen würde ich nie direkt Nein sagen, wenn der andere ein Interesse daran hat, sondern mich zumindest damit befassen und ein bisschen darauf einlassen, ggf. drüber reden. Wenn ich einen Menschen mag, habe ich grundsätzlich eine Art wohlwollende Offenheit ihm gegenüber und interessiere mich für die Dinge und Themen, die ihn auch interessieren, lerne gerne Neues und lasse mich gerne auch inspirieren.
w28
 
  • #22
Vor fast 20 Jahren ein paar mal ausprobiert, fand ich schmerzhaft, seit dem nie wieder. Reizt mich weder real noch imaginär. Und auch der Gedanke: Warum muss man(n) ausgerechnet in das Organ, das zum Speichern von Sch**** gedacht ist, eindringen? Mit vorherigem Einlauf ok, aber macht es dann noch Spaß wenn man diesen Aufwand im Vorfeld hat und AV planen muss?

W38
 
  • #23
Für mich als junge Frau vor vielen Jahren, und in meiner langen Ehe war das nie ein Thema.

Mit meinem langjährigen Partner/Mann, den ich mit 50 kennengelernt habe, haben wir vieles ausprobiert und für gut befunden 👍😉.
Mir macht es ab und zu richtig Spaß, weil ich mich so mit der Hand derweil vorne richtig stimulieren kann und so schneller komme.

Wahrscheinlich musste ich erst in ein höheres Alter kommen um das genießen zu können.
Je oller - desto doller 😂.
 
  • #24
Ich dachte auch bis vor einigen Jahren, ich will keinen AV. Dann, bei meiner letzten Liebe, passierte es einfach fast von zufällig und scheinbar war ich total offen und relaxed....und ich konnte alleine durch den AV zum Orgasmus kommen...Das war sehr, sehr schön und völlig unerwartet. Es hat bisher nur mit diesem einen Mann geklappt, bei anderen hatte ich kein Interesse an AV bzw. war sowieso "zu"und es wäre AUA gewesen. Sowas kann man nicht planen, finde ich.
 
  • #25
Als Mann passiv kann das ja sehr lustig sein. Aber bei einer Frau hätte ich da kein Bedürfnis es auszuüben. Wurde auch noch nie angesprochen.
Ich kenne einige Männer, denen das seeehr gut gefallen hat. Und mir hat gefallen, wie sehr sie dabei abgingen.

Meine ersten Erfahrungen mit passiven AV waren auch eher mäßig. Es kommt halt auch darauf an, wie gut sich Mann damit auskennt und wie vorsichtig er dabei ist. Wenn er zu wild und zu gierig ist, tut es weh und macht keinen Spaß.
Man muss halt vorsichtig und langsam vorgehen und auch als passiver Part vorbereitet sein, dann tut es nicht weh und gibt auch keine Sauerei.
 
  • #26
Es hat bisher nur mit diesem einen Mann geklappt, bei anderen hatte ich kein Interesse an AV bzw. war sowieso "zu"und es wäre AUA gewesen. Sowas kann man nicht planen, finde ich.
So auf natürliche Art ist es wahrscheinlich am schönsten. Aber wenn es nur darum geht, AUA zu vermeiden, kann man das theoretisch schon planen, denke ich. Ich glaube, der Fehler, den manche machen, wo es dann sehr schmerzhaft ist und nicht "geht", ist, dass der Mann einfach so quasi von 0 auf 100 eindringt und direkt "grob" losstößt, dabei kann man das Eindringen durchaus vorbereiten mit Massagen, Vordehnen usw., mit den Fingern oder diversen Analplugs in verschiedenen Größen, es gibt da alles mögliche, auch lustige Spaß-Varianten. Ein Bekannter hat uns vor ein paar Tagen erst von einem aktuellen Sexerlebnis mit einer jungen Frau erzählt, die total einen auf sexy Katze gemacht hat. Ich habe gefragt, ob sie auch einen dieser Analplugs mit flauschigem Katzenschwanz dabei drin hatte -- natürlich! 😺Echt so viele Leute, die ich kenne, haben diese Katzenschwänze zum Reinstecken rumliegen, aber die sind ja auch irgendwie süß und witzig.

Ich bin, wie gesagt, selbst kein großer Fan, es reizt mich nicht und ich bin alles andere als erfahren auf diesem Gebiet, aber wenn es nur darum geht, AUA zu vermeiden, kann man sich informieren, es gibt dafür schon konkrete Methoden, Techniken, Hilfsmittel und Tricks, und halt ggf. alles sehr langsam und vorsichtig Schritt für Schritt und mit viel Gleitgel.
w28
 
  • #27
Fragen zum Sex langweilen mich und stimulieren mich weniger .
Ist dir langweilig , godot
Also stimuliert werde ich nicht wenn ich einen thread zu Analsex aufmache. Mir ist auch nicht langweilig. Ich wollte das Thema mal allgemein ins Forum bringen. Im Nachbarthread 'Pornos in der Ehe' war Analsex nun auch Thema. Dort allerdings in einer speziellen Form.
Ich bin überrascht über die Antworten. Ich hatte mit vielen Beiträge gerechnet in denen Analsex total abgelehnt wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Ich kenne einige Männer, denen das seeehr gut gefallen hat. Und mir hat gefallen, wie sehr sie dabei abgingen.

Meine ersten Erfahrungen mit passiven AV waren auch eher mäßig. Es kommt halt auch darauf an, wie gut sich Mann damit auskennt und wie vorsichtig er dabei ist. Wenn er zu wild und zu gierig ist, tut es weh und macht keinen Spaß.
Man muss halt vorsichtig und langsam vorgehen und auch als passiver Part vorbereitet sein, dann tut es nicht weh und gibt auch keine Sauerei.
Ich war da nie wirklich drauf aus. In jüngeren Jahren fragte mich mal eine Bekannte, ob ich Tantra mit ihr über wolle, da sie einen Kurs besuchte. Damals keine Ahnung von Tantra, ich dachte, ich krieg ne Massage. Jo, Jungfrau ade. Aber lustig wars schon. Absolut keine Kontrolle mehr. Das ist das faszinierende daran....
 
  • #29
Ich bin überrascht über die Antworten. Ich hatte mit vielen Beiträge gerechnet in denen Analsex total abgelehnt wird.
Ich denke, dass jene die eher stark mit AV fremdeln auch tendenziell eine Abneigung zum Sprechen über Sex haben und sich daher nicht zu Wort melden bzw. AV so schlimm finden, dass ihnen selbst ein neutraler Austausch darüber zu wieder ist.
 
  • #30
Nachfolgender Beitrag ist für Jugendliche unter 30 Jahren nicht geeignet.
Also:
Unter uns wohnte ein sehr gut aussehender charmanter Junggeselle, der immer regen Damenbesuch hatte. Mein Mann war da, glaube ich, sogar ein bißchen neidisch (grins). Eines Tages fragte er E., was er mit den Damen alles so triebe. Der packte aus und erzählte ihm u. a., daß er den meisten Besucherinnen die Bedingung stellte: nur wenn sie sich in den Ar... fi....ießen. (Ich bitte um Entschuldigung). Mein gar nicht prüder Mann war daraufhin doch etwas erschüttert. Er fragte mich, ob wir das auch einmal ausprobieren könnten. Gesagt, getan. Es war geil, aber es hat uns nicht von der Bettkante gerissen. Da wir dachten, vielleicht technisch etwas falsch gemacht zu haben, wiederholten wir es nach einer Weile. Gleiches Ergebnis. Damit war das Thema vom Tisch bzw. vom Bett.
Du bist manchmal wirklich unschlagbar - ich hoffe, ich bin in 25 Jahren auch noch so gut drauf 🙈👍
 
Top