G

Gast

Gast
  • #1

Erfahrungen mit dem Ring

Ich verhüte seit Jahren mit der Pille (zusätzlich mit Kondom bei neuem Partner, aber das soll hier nicht Thema sein). Jetzt überlege ich, ob ich auf den Ring wechseln soll, da man da ja weniger darauf achten muss, ob man gerade Antibiotika nimmt oder ein Magen-Darm-Problem hat. Hat jemand von euch damit Erfahrungen gemacht, also insbesondere: Wie lange dauert die Umstellung? Kann ich nach wie vor noch 2 nacheinander nehmen und so meine Periode verschieben? Kann man ihn zum Sex rausnehmen, oder stört es wenn er drin bleibt? Bianca
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo
Ich hatte den Ring und fand es furchtbar. Es tat weh!
Ausserdem störte er beim Sex, mein Partner ist laufend drangestossen.
Man kann ihn zwar beim Sex rausnehmen, muss ihn abwaschen und kann ihn dann wieder einstecken, aber das stört wirklich sehr.
Nach 2 Wochen habe ich ihn weggeschmissen. Ich verhüte seither mit dem eingesetzten Stäbchen, es ist super ist die Tage bleiben ganz weg.
Allerdings wird er nur bei Nichtraucherrinnen eingesetzt wegen der überhöhten Trombosegefahr.
S.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich verhüte seit über fünf Jahren mit dem Ring und es hat nur Vorteile. Die Hormondosis ist niedriger, man kann ihn nicht vergessen, kein Unsicherheitsfaktor bei anderweitiger Medikamenteneinnahme oder Magen-Darm-Erkrankungen, stört nicht beim Sex, man kann ihn für drei Stunden raus nehmen ohne, dass die Wirksamkeit verloren geht. Kann ebenso wie die Pille ohne Pause verwendet werden um die Periode zu verschieben. Hat sich bei mir allerdings nicht bewährt, da ich dann Schmierblutungen bekomme. Vermutlich durch die niedrige Hormondosierung. Ich halte den Ring für die beste hormonelle Verhütungsmethode.
 
  • #4
Meines Erachtens macht der Ring mehr Ärger als er Vorteile hat. Implanon (Hormonstäbchen unter der Haut) oder Hormonspirale wären bessere, zuverlässigere Alternativen, die auch eine geringere Hormonbelastung als die Pille mit sich bringen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Na toll, das ist ja schon sehr unterschiedlich... und das Hormonstäbchen oder die Spirale sind keine Optionen für mich da ich es selbst in der Hand haben, die Verhütung absetzen zu können.

Wieso hat es denn weh getan? Mir hat der Doc gesagt dass der Ring total flexibel wäre und man ihn genauso wenig spüren würde wie einen Tampon.

Bianca
 
G

Gast

Gast
  • #6
MadMax.
als mann spüre ich den teilweise. bei bestimmten stellungen ist es, als scheuere man an einem harten gummiring. ist dann unangenehm.
meine freundin setzte ihn aber ab, weil sie zwischendurch immer wieder schmierblutungen bekam.sie pausierte nach jedem zyklus und trotzdem traten in der tragephase immer wieder die blutungen auf.
 
Top