G

Gast

  • #31
hier die FS

Eure Meinungen haben mich nachdenklich gemacht. Ich habe keine lange online dating Erfahrung.
Da ich ländlich wohne ist die Möglichkeit für reale Treffen recht gering, bzw. für ein schnelles erstes Date.

Ich hatte ja geschrieben, dass ein erstes Treffen durch die Feiertage nicht möglich war, er wollte in den Winterurlaub fahren und ich musste arbeiten.
Trotzdem hatte wir über Weihnachten viel Kontakt, SMS und Telefon und klar, ich habe mich toll gefühlt.
Aber von einem zum anderen Tag war Funkstille.
Nach einem Tag Wartezeit habe ich per SMS gefragt was los sei, ein paar Stunden die Antwort- alles in Ordnung, der Empfang sei in den Bergen nur so schlecht.
Und das wars dann.
Ich habe ihm dann noch zu Silvester eine SMS geschickt aber es kam nichts zurück- das ist ja dann eindeutig!
Das Blöde ist nur, der Verstand hat es schon begriffen dass sein Interesse erloschen ist- wobei ich nicht nachvollziehen kann warum- aber emotional hänge ich jetzt fest.

Liebe Männer, wie passiert so etwas? Warum bricht er den Kontakt ab, meldet sich nicht mehr, wenn er zuvor doch offensichtlich darauf aus war mich schnell ins Bett zu bekommen?

Ist das wirklich nur ein Spiel, zu schauen wie weit mann bei einer Frau kommen kann und dann der Gedanke daran, "erfolgreich" gewesen sein zu können, schon ausreicht??

Meine persönliche Vermutung, er war/ist so stark testosterongesteuert, dass er im Urlaub eine andere gefunden hat und es so schneller und einfacher für ihn war.
 
G

Gast

  • #32
Wir können nicht sicher sein, was den Mann zum Kontaktabbruch veranlasst hat. Aber Deine Idee, dass er "in freier Wildbahn erfolgreich gejagt hat" und sein Trieb jetzt mal befriedigt ist, ist keine schlechte. Naja, vielleicht meldet er sich ja in ein paar Wochen wieder. Du weißt ja, was dann zu tun ist... m43.
 
G

Gast

  • #33
Sei nur froh, dass sich schon jetzt auf diese Art gezeigt hat, wieviel Ernsthaftigkeit bei ihm dahintersteckt, bevor ihr ein erstes Treffen hattet. Denn es war letztlich nur warme Luft, selbst wenn er später nochmal angekrochen kommen sollte. Ursachenforschung dürfte zwecklos sein, weil es zu viele Möglichkeiten gibt. Aber sei bitte auch ehrlich ZU DIR SELBST. Wennn es bei ihm (zum großen Teil) testosterongesteuert war, was war es dann bitte bei Dir? Doch wohl auch größtenteils östrogengesteuert. Ihr kanntet euch noch nicht richtig, habt gegenseitig Projektionen angehimmelt und je länger die Enthaltsamkeit davor war, umso stärker der Hormonrausch bei dir den eben noch nachwirkt, weil keine Befriedigung gefunden wurde. Soweit also meine rein hormonelle Betrachtung... Es liegt auf der Hand, was dagegen zu tun wäre.

Bei meinen online-Kennenlernversuchen schließe ich ein wenig Prickeln nicht aus, aber forciere so etwas überhaupt nicht, sondern sehe lieber zu, wie man sich schnell persönlich trifft und beschnuppern kann. Als Abreger stelle Dir einfach vor, wie unmöglich anders er vielleicht aussieht als du ihn dir nach den Fotos vorstellst oder wie wenig sein Geruch bei der allerersten Annäherung dir möglicherweise gefallen hätte.

der #28 (M51)
 
G

Gast

  • #34
Ich finde es ehrlich gesagt richtig gut, dass es so gekommen ist. Hatte deine Frage gelesen und gedacht, wieder jemand der soviel Sehnsucht gepaart mit Erotik in eine Person, die er noch gar nicht kennt, projiziert. Aber viele andere hatten dir schon Tipps gegeben, dass diese Schwärmerei der Realität nur in den seltensten Fällen standhalten würde. Es schmerzt dich jetzt, doch das wird vergehen und du wirst hoffentlich daraus gelernt haben. Es ist besser so, als wenn ihr miteinander ins Bett gegangen wärt und er dich hinterher mit all deinen Fragen zurückgelassen hätte. Dann wäre der Schmerz weitaus größer. In Zukunft versuche, dich bei Sympathie so schnell wie möglich zu treffen, aber halte dich bis dahin mit allzu flirtigem Verhalten und Emotionen zurück. Solltest du jedoch eine Sexbekanntschaft suchen, melde dich auf den entsprechenden Seiten an. Dort ist allen Beteiligten von vornherein klar, was Sache ist.
w/46
 
G

Gast

  • #35
Vielleicht hatte er ja auch einen schweren Unfall und liegt im Koma??

Ich werde es wohl nie wissen, aber wie #32 schon angemerkt hast, Ursachenforschung ist hier zwecklos.
Mit den Nachwirkungen habe ich natürlich noch etwas zu tun, bin ja quasi "sitzengelassen" worden ohne Erklärung. Und mein "Hormonrausch" ist/ war eben nicht nur dieses, ein paar andere Gefühle spielten da auch mit. Ich habe während der Zeit nicht nach anderen Männern Ausschau gehalten oder parallel online weiter gesucht.

Und bevor jetzt gleich ein Aufschrei "oh wie naiv" kommt, - sind wirklich alle hier schon so abgeklärt und gehen rational an "die Sache" ran?

Fazit: Ich habe mich mit jemanden eingelassen der mir auch sympathisch war, habe seinen Worten Glauben geschenkt weil ich es wollte und seine Motivation nicht hinterfragt.
Es kam anders als gedacht und ich habe wieder etwas dazugelernt.
 
G

Gast

  • #36
Ich wollte es keinesfalls auf die Hormone reduzieren. Bitte behalte Dir diese "Naivivität" und sei gleichzeitig eben nicht naiv. Ich glaube, nein, ich weiß, es gibt den Zauber des Kennenlernens, auch online, auch mit "Prickeln", die Hormone gehören einfach dazu. Und ja, es kann wunderschön sein, gerade, weil man eben nicht rational herangeht und genau, weil man sich auf genau Einen, auf genau Eine einlässt. Hab es selbst erlebt, und es hat immerhin fast vier Jahre gehalten.

Auch ich als Mann konzentriere mich jeweils auf genau eine Frau und werde es genauso weiter halten, auch wenn man dadurch natürlich stärker enttäuscht werden kann, da man nicht die Trostpflästerchen im Köcher hat. Es ist in meinen Augen die einzige "gesunde" Art des Kennenlernens, dazu gehört auch die Spannung davor, dazu gehört genau dieses Einlassen und das wird der Richtige bei Dir auch spüren und Dich auch fühlen lassen. Nur, er wird, so denke ich, das Erotische eher vorsichtig behandeln.

der #28 (M51)
 
G

Gast

  • #37
Ich weiß, dass ich immer eine gewisse Leichtgläubigkeit haben werden und ich nie von vornherein davon ausgehe dass jemand nicht ganz die Wahrheit sagt.
Hier im Forum gab es einen ziemlich guten Satz, "messe ihn nicht nach seinen Worten, sondern nach seinen Taten".
Wenn ich dann mal wieder ganz hin und weg bin und nur mit einer rosaroten Brille durch den online dating Dschungel irre, dann könnte mir solch ein Satz eine Orientierung geben.

(Und Ihr seid sicher dass es nicht doch ein Unfall war, er im Koma liegt und ich die einzig Wahre bin??? ;-)))))
 
G

Gast

  • #38
Liebe FS,
Männer sind wahnsinnig naiv und meinen, eine Frau, die sie länger hinhält,ist dann in einer Partnerschaft auch 100%ig treu. (Seien wir mal ehrlich: ein Mann, dem wir länger widerstehen können, ist eben nicht überirdisch sexy...:)))
Wenn Du eine Beziehung willst, lasse keinen Sex beim ersten Treffen zu. So einfach ist das!
Ich mache es gerne so,den Mann verführerisch anzublinzeln und dann nach einer halben Stunde ganz entspannt zu gehen. Der notgeile Aufreißer ist dann entnervt und meldet sich nie mehr, der (und das ist ab einem gewissen Alter der Standard) klassische "mal sehn ob ich Sex auch ohne Mühe mitnehmen kann" -Kandidat mit Bindungspotenzial KANN, aber muss nicht näheres Interesse entwickeln.
w.
 
G

Gast

  • #39
Gut so; nennt sich Vertrauensvorschuss. Und wenn man den nicht geben kann, dann kann man sich online-Dating von vornherein klemmen. Ja, die Taten von Mann und Frau sind entscheidend, die Tatkraft kann aber frühestens beim Treffen einsetzen und beurteilt und genossen werden.

Für den unwahrscheinlichen Fall, dass er vollgegipst im Koma liegt ... wenn ihm was an dir liegt, dann wird er sich melden und dir glaubhaft berichten, sobald er wieder das handy halten kann. Frau kann damit noch eine Hoffnungswoche überbrücken, aber er wird zu 75% nicht anrufen und zu 99,9% nicht glaubhaft sein.
 
G

Gast

  • #40
@27 ein sehr schräger Ratschlag von Dir...

Nicht ALLE Männer sind wahnsinnig naiv. Den Mann verführerisch anzublinzeln und dann nach einer halben Stunde ganz entspannt zu gehen führt bei mir dazu, dass ich als nicht "notgeiler" aber interessierter Mann mich fragen würde, was für eine völlig schräge Tante ich da an Land gezogen habe, die offenbar nicht stimmig in sich selbst ist. Ich würde an ihrer Psyche zweifeln und sie fortan links liegen lassen. Merke: Eine Anmache, die nicht von innen kommt, die kommt äußerst schräg an, speziell bei empathischen und nichtnotgeilen Männern, durchaus solchen, die ernsthaft interessiert sind.

ich schrub schon ein bischen hier vorab.
 
G

Gast

  • #41
Hat schonmal irgendjemand überlegt, dass der Empfang in den Bergen wirklich sehr schlecht ist?
Also wenn ein flüchtiger Bekannter zu den Feiertagen in Urlaub ist, rechne ich mit wenig Kontakt. Erst nach dem 6.1. geht der Alltag wieder los.

Ich kenne die Stimmung und den Wortlaut der Korrespondenz nicht... aber der Bekannte der FSin hat schon viel zu viel Zeit und Spaß investiert um sich die Chance auf eine willige Frau entgehen zu lassen. Ich schätze, der kommt wieder.
 
G

Gast

  • #42
Ich habe selbst vor ein paar Wochen über EP einen Mann kennengelernt, der mich zunächst gar nicht so ansprach. Nach anfänglichem harmlosen hin- und hergeplänkel kam relativ schnell eine merkwürdige vertraute Spannung auf. Innerhalb von einer Woche kamen so 200 Mails zustande, die sehr tiefgründig und merkwürdig vertraut waren. Auf beiden Seiten war schnell so eine starke emotionale Anziehung zu spüren, so etwas hatte keiner von uns beiden jemals zuvor gespürt. Wir haben uns schnell verabredet, mussten aber aus Zeitgründen noch 4 Tage ausharren. Wir hatten beide unheimliche Angst vor dem 1. Treffen, Angst davor, dass wir eine Spannung aufgebaut haben, die mit der Realität nichts zu tun hat.
Aber was soll ich sagen, das reale Treffen war wie ein Blitzschlag auf beiden Seiten. Als wenn wir uns schon immer kennen - Liebe auf den 1. Blick. Es hat dann mit viel Trennungsschmerz jeder noch zu sich nach Hause gefunden, aber am nächsten Tag gab´s kein halten mehr. Und wir sind uns beide sicher, dass wir zueinander gehören.
Fazit: Wenn die Chemie stimmt, dann stimmt sie. In der Liebe gibt es keine Regeln.
 
G

Gast

  • #43
Hat schonmal irgendjemand überlegt, dass der Empfang in den Bergen wirklich sehr schlecht ist?
Also wenn ein flüchtiger Bekannter zu den Feiertagen in Urlaub ist, rechne ich mit wenig Kontakt. Erst nach dem 6.1. geht der Alltag wieder los.

Ich kenne die Stimmung und den Wortlaut der Korrespondenz nicht... aber der Bekannte der FSin hat schon viel zu viel Zeit und Spaß investiert um sich die Chance auf eine willige Frau entgehen zu lassen. Ich schätze, der kommt wieder.
Wir hatten ja noch Kontakt als er bereits vor Ort war. Und am Telefon habe ich den schlechten Empfang auch miterlebt.

Aber eine einmal geschriebene SMS kommt irgendwann mal durch, zumal er lt.eigener Aussage auch ein bißchen herumfährt.
 
G

Gast

  • #44
Er hat sich wieder gemeldet...

Gründe: schlechtes Netz in den Bergen und sein iphone war gesperrt wegen falscher pin/code eingabe, hatte daher keinen Zugriff auf meine Nummer.

Irgendwie glaube ich ihm...mist.

Und ich habe mich einfach sehr gefreut als ich seine sms erhalten habe. Wir haben auch gleich telefoniert ( ganz normal)

Auch wenn es jetzt weiter geht, so war diese Unterbrechung ganz hilfreich für mich. Ein erstes Treffen ist jetzt nicht mehr so überfrachtet mit Gefühlen und Erwartungen.
 
G

Gast

  • #45
phone war gesperrt wegen falscher pin/code eingabe... das ist gut, werde ich mir merken...
Naaaja, kannst halt nur auf dein Bauchgefühl hören.

Ich kann nur für mich sprechen ... wenn mich eine Frau RICHTIG interessiert (auch, wenn ich sie noch nicht traf, aber es schon so knisterte), dann finde ich Wege und weder falsche Pins noch schlechter Empfang halten mich auf.

#28
 
G

Gast

  • #46
Ich habe letzten Winter 1:1 das Gleiche erlebt. Ausreden "Schneeverwehung" (emotionale !); Abstand wäre nötig gewesen, da zu intensive Gefühle (im Nachhinein: wohl eher nicht für mich ;); Bindungsangst, generelle; Funkloch; dumme iphone-Tastatur....
Was ist passiert?

Warum ich ihm glaube? Er hat nicht versucht sich groß herauszureden und mir ellenlange Erklärungen erzählt. "Das ist so passiert, war total ärgerlich aber dort vor Ort nicht zu ändern - jetzt können wir wieder telefonieren und schön deine Stimme zu hören".

Erst zuhause konnte er das iphone wieder freischalten, musste den apple support kontaktieren.
Kann das stimmen?
 
G

Gast

  • #47
Ich habe gerade noch mal in diesen Thread hereingelesen, nachdem die versammelte Schreiberschaft sich sicher war, dass der Mann natürlich nur gespielt hat. Habe ich mal wieder ganz anders gesehen, nämlich so: Er ist jetzt im Urlaub und meldet danach vermutlich wieder. Wo ist das Problem? Okay, er hätte schreiben können, dass er sich jetzt aufgrund des Urlaubs erst mal nicht mehr meldet, aber danach wieder. Aber wegen einer solchen fehlenden Nachricht gleich wieder das schlimmste vom bösen Geschlecht zu vermuten - nein, zu wissen, dass das Schlimmste stimmt - das ist für dieses Forum derzeit typisch.

Das (der Mann, der nur Sex will) ist die Sau, die derzeit durch dieses Forum getrieben wird.

Und wie von mir vermutet: Der Mann hat sich wieder gemeldet. Merke: Die Männer sind nicht die bösen ..., für sie derzeit hier verkauft werden. Aber diese Sau, die gerade getrieben wird, ist irgendwann auch nicht mehr aktuell, weil doch nur eine Hysterie durch maßlose Behauptungen.
 
G

Gast

  • #48
Meine Eingangsfrage hat sich für mich zum großen Teil klären können. Das Intermezzo der Funkstille ist dann ungeplant dazu gekommen. Wir hatten ja während seines Urlaubs anfangs Kontakt.
Klar ist das eine schöne Vorstellung, wenn mich jemand wirklich interessiert setze ich Himmel und Hölle in Bewegung um in Kontakt zu bleiben, nur wie realistisch ist das wirklich? ich selbst sehe das pragmatischer, manchmal kommt was dazwischen und man denkt dass man das später gut erklären kann. Die Vorstellung, dass dann bei der Frau ein ganz anderer Film ablaufen könnte. existiert einfach nicht.
 
G

Gast

  • #49
So habe ich auch mal gedacht und gefühlt, also ich die ersten Schritte im Internet machte und damals Single war. Es hat mich regelrecht verzaubert. Leider wurde ich schnell wieder entzaubert, als ich mehrere, ganz schlechte Erfahrungen sammelte.
Ich möchte dir deine Verzauberung wirklich nicht nehmen, aber es gibt soviele Männer, die absichtlich jemand von weit weg kennenlernen wollen. Die Taktik heißt: Erotische Spannun aufbauen und die Frau beim 1. Date in die Kiste zerren. Danach verschwinden auf Nimmerwiedersehen und eine enttäuschte Seele zurücklassen. Juhu und wieder mal hat´s geklappt (für den Mann). Manche erfinden dafür sogar ganze fingierte Lebensgeschichten. Manche setzen sogar Kinder in die Welt mit verschiedenen Frauen und ziehen eine ganze Schneise durch Deutschland. Böse Geschichten, dennoch wahr. Wenn ich es nicht selbst erlebt hätte und wüsste, würde ich es hier nicht ansprechen. Außerdem besteht auch höchste Gefahr durch Leute, die vielleicht noch wesentlich Schlimmeres vorhaben, von dem ich hier nichts erwähnen möchte. Mein Rat: Begrabe die vermeintlichen Emotionen, lerne jemand aus deiner Umgebung kennen, den du besser einschätzen kannst und über den du dir auch eher Info´s einholen kannst.
 
G

Gast

  • #50
Es ist nicht gut, wenn jd., der schlechte Erfahrungen gemacht hat, anderen die Unbefangenheit und Vertrauen nehmen möchte. Die FS wirkt lebenserfahren und hat eine sachliche Sichtweise auf die Dinge. Anders wäre es, wenn jd. naiv ist und noch keine Lebenserfahrung hat. Dies ist bei der FS offenbar nicht der Fall. Also: Man lasse ihr ihre Geschichte und ihre Freude daran und arbeite für sich daran, wieder mehr Vertrauen bei sich selbst aufzubauen.