• #1

Ersatzmann, passiert das nur mir?

Heute, nicht zum ersten Mal. "Du sorry, bei mir bahnt sich eventuell etwas an, ich schaue mal wie es sich entwickelt und dann melde ich mich wieder, OK?"
Nein natürlich nicht, wer ist schon gerne Ersatz?
Kennt ihr das und wie reagiert ihr auf sowas?
M (47)
 
N

nachdenkliche

Gast
  • #2
Wie ich drauf reagieren würde : Na denn viel Erfolg und bitte nicht mehr anrufen/schreiben ! Machs gut!
 
  • #3
Ganz ehrlich?
Verabschieden, Punkt!
Das birngt doch nichts und wer bist du denn, dass du dir so etwas bieten lässt?
 
  • #4
Wann, wo, wie hat du das vorgesetzt bekommen? Bei einem Date? In der Anbahnungsphase?
Bei einem Date ist blöd, aber wäre sie da von dir begeistert gewesen hätte sie sicher umpriorisiert.
Vor einem Date, who cares?
 
  • #5
nun, ich weis auch nicht, wie ich auf so etwas reagieren würde. Mir ist das zum Glück noch nicht passiert. Wahrscheinlich würde ich mich für den bisherigen netten Kontakt bedanken, ihr viel Glück wünschen und ihr mitteilen, dass ich ein Problem damit habe auf der Ersatzbank zu sitzen.
 
  • #6
Ja, kenne ich! Ich glaube jedoch nicht diese Aussage, für mich eine billige und niveaulose Absage als Lüge/Vorwand, sie möchte es dir nicht direkt sagen, dass sie kein Interesse an dir hat, sondern hinten rum das machen. Also da gibt es nur eines für mich, indem ich schreibe: "viel Glück bei deiner evtl. Anbahnung, du brauchst dich bei mir nicht mehr melden, auch bei mir wird sich was anbahnen!" Hab einen A***in der Hose und renne bitte keiner Frau hinter her, es ist es nicht wert, du wirst immer verlieren, wenn kein ausgewogenes Verhältnis im Geben und Nehmen stattfindet!! Es gibt Millionen Frauen, warum also immer nur die EINE?
 
  • #7
Hallo Shaky68, da zeige ich mich von meiner höflichen Seite und wünsche der Dame alles Gute für ihre künftige Partnerschaft. Das war's dann auch - ich sperre sie. Innerlich kann ich nur den Kopf schütteln ... Kopf hoch und weitermachen!
 
  • #8
So direkt gesagt hat mir das noch niemand, das ist schon reichlich dreist, aber passiert ist mir das mehr als einmal.
Oder sagen wir, ich nehme es an.
Der Mann meldet sich erst mal weniger oder gar nicht mehr.
Drei Wochen später ist er dann wieder voll am Start und lallt irgendwas von Auslandsprojekt, wahlweise eigener schwerer Krankheit oder die seiner alten Mutter oder irgendetwas anderem, das ihn daran hinderte, sich bei mir zu melden.
Aber JETZT sei ja wieder alles ok und daher: 'wollen wir uns heute nicht gleich ganz spontan auf einen Kaffee treffen ?'

Wie ich darauf reagiere ?
Natürlich mit Absage, womit denn sonst ?
Wie du schon sagst: wer ist schon gerne Ersatz / zweite Wahl ?

w 48
 
  • #9
Nein natürlich nicht, wer ist schon gerne Ersatz?
Kennt ihr das und wie reagiert ihr auf sowas?
Das kennt doch jeder, zumindest aus den jungen Jahren. Ich reagierte so wie Du, aber ich spreche das auch aus und Verhandlungen sind dann sinnlos.
Ich hoffe Du hast es gesagt und nicht nur gedacht. Männer sind oft verblüffend feige in diesen Dingen und lassen sich von Frauen ziemlich viel bieten. Das passiert nur denjenigen, die keine ausreichende Nachfrage haben.

Man muss solchen Menschen beibringen, dass man nicht zu ihrer beliebigen Verfügungsmasse gehört, sondern ein Mensch mit eigenen Gefühlen und Wünschen ist. Respekt musst Du Dir selber verschaffen, den wirft Dir keiner hinterher.
Es hat was mit Selbstwertgefühl zu tun, sich sowas nicht bieten zu lassen und nicht zweite, dritte oder sonstwie nachrangige Wahl zu sein. Lässt Du es Dir einmal bieten, passiert es ein paar Monate später wieder, wenn ein anderer am Horizont auftaucht.
 
  • #10
Danke, Kontaktabbruch, fertig.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Als Ersatz hat mich noch niemand behandelt, und ich bin auch eine Frau, aber ich denke, ich kann Dir trotzdem sagen, was ich tun würde.

Ich würde entweder sagen "nee, lass mal" oder gar nichts sagen, aber diese Person streichen aus meinem Leben.
Weiterhin würde ich mich fragen, wie jemand dazu kommt, mir sowas anzubieten. Entweder hat dieser Mensch gar kein Gefühl dafür, wie er sich gerade verhält, oder ich habe Bedürftigkeit signalisiert oder er sieht mich überhaupt als zweite Wahl an, was mich zu der Frage bringt, wieso ich mich überhaupt mit dem eingelassen habe und nicht merken konnte, wie er drauf ist.

Lass diese Leute abtreten und denk mal drüber nach, ob Du irgendwas an Dir hast, dass die Dir sowas offerieren. Fehlt Dir vielleicht Stolz, bist Du zu nachgiebig in allem und hast keine eigene Meinung, traust Du Dich nicht, "nein" zu sagen? Falls das alles nicht so ist, bist Du an komische Frauen geraten, bei denen man eher froh sein kann, wenn sie weg sind.

Im Freundschaftsbereich war ich mal Notnagel, ohne das so richtig mitzukriegen. Immer da, wenn es ein Problem gab, aber allein und keinen zum Reden, wenn ich ein Problem hatte. Als meine Beziehung zu Ende ging und ich EINMAL gebraucht hätte, dass man sich nach mir richtet für ein Gespräch, kam die Überraschung, dass das nicht einzurichten sei, während ich immer alles stehen und liegen gelassen hatte, wenn besagte Frau mal ein bisschen Zeit hatte. Das hatte sich so eingschliffen, weil sie ein Kind bekommen hatte und ich freier über meine Zeit verfügen konnte.
Nie wieder.

Wenn man nicht der Notnagel sein will, muss man selber Akzente setzen und sich nicht immer anpassen. Das ist schwierig, wenn man es so gewohnt ist. Und der andere bekommt das Gefühl, man sei anspruchslos und beliebig verfügbar.

w, 45
 
  • #12
Hallo Shaky,
ich denke dass das nicht nur dir passiert. Sei doch froh, dass die Damen dir gleich reinen Wein einschenken und nicht erst Monate lang noch mehrgleisig fahren. So weißt du wenigsten gleich, woran Du bist...
Vielleicht solltest Du dich in der Kennenlern-Phase nicht zu sehr schon auf eine Frau fixieren, sondern Dich durchaus auch noch mit anderen daten...
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #13
Wenn du das nicht willst:
Löschen ohne weitere Energie zu verschenken. Ganz einfach.
 
S

Stierchen

Gast
  • #14
Mir ist das auch schon passiert. Ich nehme das locker und wenn es weitergehen soll, dann wird man ja sehen. Aber als Ersatz sehe ich mich da nicht. Im Gegenteil, es ist ehrlich und du weißt, dass sie nicht parallel fährt.

Ich bin auch schon mehrmals angeschrieben worden, als ich mich mit einem anderen Mann getroffen habe. Ich habe dann geschrieben, dass ich mich mit einem Kontakt treffe und dass ich nicht parallel fahren möchte. In einem Fall hat der Mann den Kontakt beendet, in allen anderen Fällen haben die Männer geantwortet, dass ich mich melden soll, wenn es nichts wird. Dies habe ich auch dann getan.
 
  • #15
Nein, das geht anderen genauso. Männlein wie Weiblein.

Solange man sich noch nicht persönlich getroffen hat, finde ich es nur fair. Ist zwar jetzt blöd für Dich, aber sie spielt mit offenen Karten und fährt nicht zweigleisig.
 
  • #16
Auf sowas reagiert man am besten gar nicht.
 
A

Arcturus

Gast
  • #17
Heute, nicht zum ersten Mal. "Du sorry, bei mir bahnt sich eventuell etwas an, ich schaue mal wie es sich entwickelt und dann melde ich mich wieder, OK?"
Nein natürlich nicht, wer ist schon gerne Ersatz?
Kennt ihr das und wie reagiert ihr auf sowas?
M (47)

Ganz einfach:
Hier gibt es einen Thread:
"Liebe Männer, warum fahrt ihr eigentlich mehrgleisig?"
Einfach lesen und verstehen.
Deine adäquate Reaktion auf dieses Verhalten sollte in Zukunft sein, "mehrgleisig" zu handeln. (aber nicht mit Polygamie verwechseln)
D.h. nicht, daß Du mit mehreren gleichzeitig "ins Bett hüpfst", bis eine Ja zum heiraten sagt, sondern daß es Dir als Mann "erlaubt" ist, zu mehr als zu einer Frau freundschaftliche Beziehungen zu pflegen. Wenn bei einer dieser Bekanntschaften dann én passant mehr daraus wird, ist das gut aber das sollte nie das Ziel sein, sondern nur die zugelassene Möglichkeit.

Oder aber Du suchst Dir weiterhin diesen Typ Frau aus, mit dem unterschwellig die Chance erhältst, Ersatzmann zu werden. Und damit das mit dem "Ersatzmann" dann 100% klappt ist es wichtig, keine weiteren Kontakte außer zu dieser Frau zu haben und möglichst dieser Frau noch zu anzudeuten, nicht ohne sie leben zu können.

Gegenentwurf:
Ein richtiger Mann, d.h. der Typ Mann, der hier (im Forum) von vielen Frauen so verzweifelt gesucht wird, macht keine Frau zum Mittelpunkt des eigenen Lebens.
Denn wenn ein Mann sein Glück/Leben von einer Frau abhängig macht, lebt er das Leben eines Anderen und nicht sein eigenes. Solche Männer werden verlassen werden - zwangsläufig.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Sie hat dich einfach auch vorher schon nur als Kumpel wahrgenommen! Also klarer Kontaktabbruch bedeutet das für dich. Sie nimmt dich nicht ernst, respektiert dich nicht, lacht vieÜbrigens klingt der Satz typisch männlich wie von Affäremännern! Eventuell schnappen diese Frauen das immer häufiger von den Männern auf!

w
 
  • #19
"Ich wünsche dir alles Gute"

oder falls es mit dem anderen nicht geklappt hat, Frau später verführen und dann "Ich wünsche dir alles Gute"
 
E

EarlyWinter

Gast
  • #20
Ich habe einmal so eine Antwort bekommen von einem Mann, den ich wirklich richtig gut fand. Normalerweise tendieren Frauen dazu, sich in die Pipeline zu stellen und zu hoffen, ich mache das nicht weil ich aus meinem Leben gelernt habe und deshalb habe ich ihm alles Gute gewünscht und dass es so wird wie er sich das wünscht. Ich denke bis heute an ihn aber ich schätze, das ist ganz normal, man projiziert auch leicht etwas wenn man den anderen nicht kennt und geht nur vom Positiven aus.

Ich weiß aber natürlich, dass man das auch anders sehen kann, Menschen sind unterschiedlich, denken und handeln unterschiedlich. Es muss nicht heißen, dass man dann Ersatz ist, sondern dass man einfach zu einem ungünstigen Zeitpunkt in das Leben des anderen getreten ist und da er einen selbst auch nicht kennt, wieso sollte er anhand von ein paar Sätzen im Profil und eines netten Fotos seine jetzige Beziehungsanbahnung in den Wind schießen? Würde man selbst auch nicht so behandelt werden wollen denn im Laufe des Lebens kommen immer neue Menschen, die einen selbst gut finden, dann beendet man deshalb auch nicht seine Beziehung was aber nicht heißt, wenn man Single wäre, dass dieser Mensch nicht jemand ist, den man dann gerne kennengelernt hätte. Und man kann auch sehr froh sein, dass man da jemanden vor sich hat, der ehrlich ist und vor allem auch konsequent und nicht Massen-Dating am Fließband betreibt.

Es kann aber auch eine nett verpackte Absage sein, das ist am einfachsten als zu schreiben passt nicht usw. Man könnte jetzt natürlich sagen, warum soll man überhaupt begründen, ja, stimmt, aber manche Menschen sehen das als Höflichkeit und Respekt für den anderen, ihn nicht wie Wäre per Wegklick-Knopf zu entsorgen.

Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Erklärungen und Herangehensweisen bei einer solchen Sache, da handelt jeder aus eigener Erfahrung denn gebranntes Kind scheut das Feuer. Ich habe meine Ängste genau wie jeder andere seine Ängste hat und manchmal verbaut man sich das Glück, indem man aus diesen Urängsten heraus eine Entscheidung trifft aber jeder muss diese nach eigenen Kriterien treffen und das kann man nur tun anhand der vorhandenen Informationen in Kombination mit den bereits gemachten Erfahrungen.
Fakt ist, man muss für SICH die richtige Entscheidung treffen anhand der eigenen Kriterien denn sonst ist man ja handlungsunfähig wenn man dauernd nur alles berücksichtigt und nichts falsch machen will. Kann man leider zu oft in der Gesellschaft beobachten.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Nein, (quasi zwangsläufig) passiert das allen mal so - das gibt doch dieses Spiel so vor... es ist nur selten, dass es so direkt ausgesprochen wird.

Magst du vielleicht erzählen, auf welchem Level du mit dieser Frau gerade warst, als diese Nachricht kam? War das die Reaktion auf deine Erstmail (dann ist es für mich nachvollziehbar) oder hast du sie schon mehrfach getroffen?
 
G

Gast

Gast
  • #22
Wirklich, dir ist sowas passiert, schon öfter?

Dann solltest du dich selber hinterfragen, ob du zu nett und nicht ausreichend attraktiv bist und zu wenig Männlichkeit zeigst, oder div. Probleme hast, wo Frau dann doch lieber auf einen Mann umschwenkt, der weniger neg. Altlasten? vielleicht mitbringt?

Schau also weniger bei der Frau, sondern eher bei dir selbst, wenn dir sowas mehrmals passiert ist.

w 47
 
G

grünewelle

Gast
  • #23
Ja,das habe ich auch schon erlebt. Ich wünsche dann viel Glück und noch ein schönes Leben.Sowas kann ich nicht ernst nehmen.
W
 
  • #24
Lieber FS, in 90% der Fälle ist das eine Ausrede. Die Damen haben keinen neuen Anwärter, sondern einfach kein Interesse an Ihnen und leider auch nicht genug Anstand, ehrlichzu sein.

Wünschen Sie der Dame einfach viel Glück mit dem Neuen - Sie werden garantiert nichts mehr von Ihr hören. Und falls doch, dann bahnt sich halt gerade bei Ihnen was neues an.
 
  • #25
hatte ich noch nicht. Ein klarer Grund für ne Absage.
 
  • #26
ich erlebe das auch. Erst fand ich es unmöglich. Aber Tatsache ist ja, dass wir suchend sind und das im richtigen Leben ja auch passiert. Da wirds vielleicht nicht thematisiert und man trifft sich vielleicht später wieder. Und - was ist dabei - ich finde das nicht mehr so schlimm. Und ich finds auch aufrichtiger, als sich überhaupt nicht mehr zu melden. Ob man später doch noch drauf einginge, kann man/freau sich dann immer noch überlegen
w50
 
  • #27
Auf sowas würde ich überhaupt nicht reagieren. Diese Äußerung spricht doch für sich selbst.
 
  • #28
.... und, du solltest dich vielleicht selbst fragen, warum du dir diesen Satz schon ein paar Mal hast sagen lassen. Deutlicher geht es doch kaum, dass du offensichtlich nur eine Notlösung bist, solange nichts "Besseres" da ist. Wie sollte man damit leben können, geschweige denn zufrieden, glücklich und auf Augenhöhe miteinander umgehen können?
 
  • #29
Herzlichen Dank für die vielen Rückmeldungen.
Ich denke nicht, dass ich etwas falsch mache, hässlich bin oder sonst wie komisch.
Ich glaube viele sind hier einfach immer auf der Suche nach noch "schöner" noch "reicher" usw. Ich habe die Frau jetzt verabschiedet. Ich habe ja Zeit ;-) es klappt dann schon irgendwann.
 
Top