G

Gast

Gast
  • #1

Erste Verabredung wegen Schmerzen absagen?

Heute abend habe ich nach erstem Kennenlernen das erste Date "alleine" mit einem Mann. Leider fühle ich mich heute unwohl. Würdet ihr wegen Kopfschmerzen und Schwäche/leichtem Schwindel nach abgeklungenem Magen-Darm-Infekt ein Date absagen? Würde ihn doch treffen, befürchte ich, dass ich beeinträchtigt bin und dadurch das Treffen weniger schön wird, insbesondere wegen der Schmerzen. Absagen fällt mir aber auch nicht leicht, weil es keinen guten Start signalisiert, wie eine Ausrede klingen könnte und "Krankheit" zu Beginn nicht sehr einladend klingt. Ausserdem gab es schon bei der Anbahnung zu dem Treffen eine Schwierigkeit, weil ich seine Nachricht erst 2 Tage nach Eingang sah und beantworten konnte. Er könnte also nun denken, dass ich kein Interesse habe, wenn ich das Treffen verschiebe. Was tun?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Klar kannst du Absagen. Das Einzige was wichtig ist, ist dass du gleich einen zeitnahen neuen Termin vorschlägst. Dann sieht es nicht so aus als wölltest du nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ich verstehe dein Dilemma.
1. Vorschlag: Sag ihm ab, erkläre ihm, dass es dir nicht so gut geht und mach gleichzeitig schon
einen neuen Termin für ein Treffen aus. Dann merkt er, dass du willst.
2. Vorschlag: Nimm eine Kopfschmerztablette und geh zu dem Treffen, halte eine Stunde durch
und verabschiede dich dann mit der Begründung, dass es dir nicht so gut geht.
Wenn er nett war, ruf ihn am nächsten Tag sofort an und mach einen Vorschlag für
ein weiteres Treffen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ruf ihn gleich an, sag die Wahrheit, das kommt immer gut an.
Nenne ihm gleich eine/zwei Option/en bzw. Alternativen.
Mehr kann man nicht machen. Ich würde nur nicht 1 Stunde vor dem Date absagen.Von der Krankheit weisst Du ja schon länger.
w45
 
  • #5
Also ich würde absagen. Wenn er denkt dass Du irgendwas vorschiebst dann ist er eh der Falsche. Du könntest ja gleich einen neuen Termin vorschlagen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Bevor er noch Angst haben muss, sich am Infekt anzustecken, wäre es besser, du sagst ab. Nenne aber den Grund ehrlich und offen und gib ihm auch gleich einen Ausweichtermin, damit er merkt, du meinst es ernst.

Ich hatte so eine Absage von Seiten des Mannes wegen Grippe auch schon mal - ok, sein Pech war, dass ich derzeit auf online-Suche war, diesen von ihm abgesagten Termin anderweitig mit einem Date verplante und ich so meinen jetzigen LG kennenlernte. So kam der andere nie zum Zug mich kennenzulernen... Sollte wohl damals einfach so sein!
 
  • #7
Ich würde ihm nicht absagen, denn er könnte das als Desinteresse interpretieren. Warum meldest du nicht bei ihm telefonisch und sagst ihm im voraus, dass du kommen möchtest aber, dass du dich nicht wohlfühlst. Oder noch besser du gehst an das Date und entschuldigst dich und klärst ihn von Anfang an auf, dass du Kopfschmerzen hast und von der Magen-Darm Grippe noch geschwächt bist.

Wenn du ihm aber telefonisch absagen möchtest, dann schlage ihm am besten selber ein Datum für das nächste Date vor.
 
  • #8
Mit einer Absage hätte ich überhaupt kein Problem, wenn mir zum einen ein Grund genannt wird und zum anderen ein oder zwei zeitnahe konkrete Gegenvorschläge für ein Treffen von dem Absagenden gemacht werden.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Für ihn wird es ganz sicher auch nicht schön, wenn es dir nicht gut geht. Sag ruhig ab und mach gleich einen neuen Termin aus.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Absagen, Wahrheit sagen, fertig.

Viel Glück
 
G

Gast

Gast
  • #11
so kurzfristig würde ich nicht mehr absagen - wenn dann hättest du das schon gestern tun können.

w, 28
 
G

Gast

Gast
  • #12
Geh hin, und lass das, was du uns hier geschrieben hast, so in die Unterhaltung einfließen. Dass du dich drauf gefreut hast, dass du das date aber nicht so lange ausdehnen kannst/willst. Schlag gleich ein weiteres Treffen vor.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wenn es mir superwichtig wäre, würde ich hingehen. Mir persönlich ist kein Mann der Welt so wichtig, dass ich mit Kopfschmerzen hingehen würde. Wenn er das dann denkt, auch gut. Bringe es nett rüber und entschuldige Dich, mache einen Ersatzterminvorschlag und gut ist. Möglich dass er nicht mehr will ,aber das ist dann eben so.
 
  • #14
Ja, entweder bist du krank, oder nicht......das kannst du ihm schreiben....und wenn ers nicht versteht....laß ihn rennen....ander Mütter haben auch noch nette Söhne!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Also, das musst du doch selber wissen. wenn ich einen flotten Otto habe, gehe ich nicht zum Date. Amen.
Aber kann es sein, dass dich der Typ irgendwie gar nicht wirklich interessiert?
 
  • #16
Gerade wenn du schon auf seine Mail nicht zeitnah reagiert hast und jetzt noch das Date absagst, dann signalisierst du deutliches Desinteresse. So würde ich das interpretieren. Mit einer schmerztablette wirst du wohl ein Date von 1-2 Stunden überstehen können. Wenn du absagst brauchst du dich jedenfalls nicht wundern, wenn er den Kontakt zu dir abbricht oder einschlafen läst. Das würde ich machen und die meisten Männer sicherlich auch
 
G

Gast

Gast
  • #17
Gehst du arbeiten, dann gehst du auch hin, ansonsten ist es eine faule Ausrede.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Danke für die Rückmeldungen! Ich habe mich entschieden, zu dem Date zu gehen. Es war schon zu spät um abzusagen und ich wollte die Chance nutzen. Eine Tablette half etwas gegen die Schmerzen.
Allerdings habe ich ihm leider nicht von meinen Beschwerden erzählt. Ich war weniger locker und fröhlich als beim ersten Kennenlernen. Das Gespräch floss, war gut, aber ich war wohl angestrengter als sonst. Somit kam auch nicht wirklich ein "knisternder Moment" zwischen uns auf. Habe ich etwas falsch gemacht? Denn er wusste ja nichts von meinem Befinden.

Nach dem ersten Kennenlernen war er sehr begeistert von mir, fragte nach meiner Nummer, meldete sich gleich am nächsten Tag. Aber heute hat er zum Abschied nur gesagt "man sieht sich" und "wir können ja mal telefonieren". Allerdings hatte er seltsamerweise schon vor unserem heutigen Date vorgeschlagen, dass wir noch Bekannte von ihm treffen (ich dachte, das wird ein Date zu zweit und war etwas überrascht von der Ansage!) - dann blieb es jedoch beim Treffen mit ihm allein. Angeblich ist er unerfahren, wie eine Freundin mir sagte. Während des Treffens hat er wiederum gefragt, ob ich gerne ins Kino gehe, aber mich nicht direkt eingeladen. Einmal hat er mich auch "zufällig" kurz berührt.

Muss ich dennoch nach seinen Äußerungen davon ausgehen, dass der Abend ihm nicht gefiel?
 
G

Gast

Gast
  • #19
Es war vielleicht nicht falsch von dir, zu dem Date zu gehen, aber es war ganz sicher vollkommen falsch, ihm nicht undramatisch und ehrlich zu sagen, dass es dir nicht gut geht und warum.

Du bist nicht so glücklich darüber, wie euer Treffen verlaufen ist, und er war es wohl auch nicht.

Normalerweise bin ich eine entschiedene Gegnerin des Sich-Zuerst-Meldens nach einem Date, wenn man eine Frau ist, aber diesmal würde ich es an deiner Stelle anders machen.

Schreib ihm eine kurze Mail oder ruf ihn an, erkläre ihm deine Verfassung und sag ihm, du warst deswegen nicht in Hochform und ein bisschen angespannt. Nimm seine Anregung mit dem Kino wieder auf. Sag, du würdest sehr gern einen Film mit ihm anschauen, und in ein paar Tagen gehe es dir vermutlich wieder gut.

Die Wahrheit wäre auch in diesem Fall das Richtige gewesen!
Du hättest sogar sagen können, dass du über eine Absage nachgedacht hättest, aber gemeint hättest "das Date stehe ich schon durch".
Du kannst ihm das immer noch sagen! Sei einfach ehrlich.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich stimme Beitrag 18 voll und ganz zu.
Schade, dass du es ihm nicht gleich gesagt hast, dass es dir nicht gut geht.
Nun steht evtl. ein großes Missverständnis zwischen euch. Das wäre doch schade.
Einen Versuch ist es auf jeden Fall wert!
Sender - Empfänger...er wird auch nicht verstanden haben, was mit dir los ist, wenn du
weniger fröhlich und entspannt als beim letzten Mal warst. Wie hätter er denn auch?
Nochmals aufs Kino einzugehen finde ich auch eine tolle Sache.
Du siehst dann auch gleich, wie er reagiert.
Du hast absolut nichts zu verlieren! Ganz im Gegenteil!!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe Foristin,

ich kann dein Dilemma gut verstehen und möchte dir gerne aus der Sicht der Männer antworten. Ich selbst bin m, 37.
Zuerst einmal ehrt es dich, welche Wichtigkeit und Verbindlichkeit du einem Date beimisst, dass du trotz wirklichem Unwohlseins eine Verabredung nicht einfach kurz vorher absagen möchtest.
Wir Männer sind es gewohnt, dass Dates kurz vorher oder bereits zur verabredeten Uhrzeit unter den fadenscheinigsten Gründen abgesagt, oder noch schlimmer unter Zuhilfe-Eilen der besten Freundin abgebrochen werden.
Das Dilemma besteht darin, dass in dem unwahrscheinlichen Fall, wie augenscheinlich hier vorliegend, ein wirklicher Verhinderungsgrund vorliegt, du keine große Chance haben wirst, dass dir geglaubt wird. Über diese Tendenz sollte man sich als Frau auch nicht wundern, denn schließlich sind die von frau angeführten Gründe zum Platzen eines Dates mit sehr großer Wahrscheinlichkeit gelogen. Allein die Art wie deine Frage formuliert ist, lässt mich vermuten, dass du das in deinem früheren Leben auch schon mal so gehandhabt hast. Denn wenn sich bei einem Date zwei rationale, anstatt ein rationaler und ein emotionaler Part träfen, wäre deine Frage obsolet.
Ich glaube du siehst dies weitgehend genauso und hast aus dem Grund auch m.M.n. fast alles richtig gemacht, indem du zu deinem Date gegangen bist. Ich stimme aber auch #18 et all zu, es wäre noch klüger gewesen auf deine momentane Situation hinzuweisen. Natürlich sehe auch ich dich jetzt am Zuge, dein weiteres Interesse als erste durch einen Anruf oder wenigstens einer E-Mail zu demonstrieren. Vergiss bitte die SMS, bei wichtigen Mitteilungen ist ihr Gebrauch eine demonstrierte Geringschätzung.
Ich hoffe dir damit geholfen zu haben.
Viel Erfolg.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Das klingt ja echt unangenehm. Gute Besserung! Ich glaube, ich würde an Deiner Stelle absagen, denn mit Schmerzen hat man an einem Treffen doch keinen Spaß. Natürlich hört sich Krankheit vielleicht nicht wundervoll an, doch es ist etwas, was jeder von uns kennt. Wenn er es "wert" ist, dass Du Dich mit ihm triffst, wird er sich nicht zurückziehen, wenn er das Wort "Krankheit" hört.
w,36
 
G

Gast

Gast
  • #23
Danke euch für die Gedanken zu dem ersten Date.
Ihr meint, ich sollte ihn anrufen, weil er wissen sollte, warum ich an dem Abend anders war. Allerdings spüre ich eine Hemmung dies zu tun. Ich kann nicht wissen, wie er mich wahrnahm, vielleicht fand er mich gar nicht so angespannt? Wäre es dann nicht seltsam, wenn ich ihn als Frau anrufe und mich fast nachträglich entschuldige - und er weiß nichtmal warum? Ich möchte auch nicht als Klette wirken oder ihn nerven. Zudem befürchte ich, dass er als Mann dennoch als erster anrufen möchte/sollte und es seltsam ist, wenn ich als Frau mich melde. Sehe ich das in diesem Fall nicht richtig?
 
G

Gast

Gast
  • #24
Schreib ihm eine mail ! Erkläre ihm, dass es Dir nicht gut ging und dass Du sogar überlegt hattest abzusagen.
Der denkt doch sonst, dass Du irgendwie komisch warst, weil Du ihn unsympathisch findest und ihn nicht wiedersehen willst.
w50
 
G

Gast

Gast
  • #25
Danke euch für die Gedanken zu dem ersten Date.
Ihr meint, ich sollte ihn anrufen, weil er wissen sollte, warum ich an dem Abend anders war. Allerdings spüre ich eine Hemmung dies zu tun. Ich kann nicht wissen, wie er mich wahrnahm, vielleicht fand er mich gar nicht so angespannt? Wäre es dann nicht seltsam, wenn ich ihn als Frau anrufe und mich fast nachträglich entschuldige - und er weiß nichtmal warum? Ich möchte auch nicht als Klette wirken oder ihn nerven. Zudem befürchte ich, dass er als Mann dennoch als erster anrufen möchte/sollte und es seltsam ist, wenn ich als Frau mich melde. Sehe ich das in diesem Fall nicht richtig?

Ich bin die #18, und ich finde wirklich, dass du dich in diesem Fall ruhig melden solltest. Du musst ja nicht anrufen - wie wäre es mit einer Mail oder SMS? Du sollst dich nicht entschuldigen, und du bist nicht klettig und nervig, wenn du in etwa schreibst:
"Hallo XY, jetzt bin ich wieder in gewohnter Form. Bei unserem Treffen war ich ein bisschen krank, wollte aber nicht absagen. Nun geht es mir wieder gut! LG, XYZ"
 
G

Gast

Gast
  • #26
ich finde, dass du dich in diesem Fall ruhig melden solltest.
"Hallo XY, jetzt bin ich wieder in gewohnter Form. Bei unserem Treffen war ich ein bisschen krank, wollte aber nicht absagen. Nun geht es mir wieder gut! LG, XYZ"

FS:
Danke für die hilfreichen Antworten!
Leider habe ich dennoch gezögert mit der SMS wie oben vorgeschlagen. Obwohl ich die Idee sehr gut fand, habe ich mich noch nicht gemeldet. Er sich leider auch nicht (ich hoffte, er würde sich so melden und hatte Angst, auf Ablehnung zu stoßen, wenn ich zuerst schreibe). Kann ich ihm die SMS mit der Erklärung, dass es mir bei unserem 1. Date nicht gut jetzt noch schreiben? Das Date ist jetzt leider schon fast 2 Wochen her. Ist es für die SMS definitiv zu spät oder ist es noch möglich und nicht peinlich, sie jetzt noch zu schicken?
 
  • #27
#25 FS Für eine sms finde ich, es ist viel zu spät. Da er sich nicht mehr gemeldet hat, wird er es nicht mehr tun. Nun wie ich dir schon in meinem ersten Beitrag schrieb, hättest du ihm beim 2. Date sofort sagen können, dass du krank warst, noch nicht von der Grippe erholt und nicht so fit, wie beim Ersten. So hätte er von Beginn an gewusst, warum du verminderte Energie und Elan hattest.

Jetzt könnte es sein, dass er das als Desinteresse interpretiert hat.
Ein nächstes Mal würde ich ihm Falle einer Unpässlichkeit entweder zu Beginn des Dates erklären oder das Date absagen, doch nicht ohne ihm selber einen neunen Datetermin zu geben.
 
Top