• #1

erster Kontakt - Partneranfrage

Hallo zusammen, habe paar Fragen: (ich bin m) An die Frauen: Auf welche Anfragen antwortet ihr? Auf die langweiligen, seriös wirkenden? Was ist mit frechen Anfragen, die zB. einen neckenden Kommentar über eurer Profil enthalten oder eher "spassig" formuliert sind? Ist es wichtig, dass man das Foto gleich mitschickt? Oder zu aufdringlich oder verheimlichend falls nicht? Wie lang soll sie sein? Ich halte mich eher kurz oder wird das als Desinteresse aufgefasst? (nicht genügend Zeit investiert) Kann ich davon ausgehen, dass wenn nach 2-3 Mails von euch keine Antwort mehr kommt, ihr kein Interesse mehr habt und trotzdem keine Absage sendet? An die Männer: Mit welcher Art Anfrage scheint ihr mehr Erfolg zu haben? Langweilig, 0815-mässig? Frech? Massenmail mit ev. 1 Satz, der zum Profil passt? Ich bekomme nicht mal absagen, ja doch vereinzelt, aber meist einfach nichts.
 
  • #2
Lieber Fragesteller, von einer guten Partneranfrage erwarte ich folgendes:

+ konkret und individuell auf mein Profil eingehend
+ dabei mögliche Gemeinsamkeiten betonen
+ eindeutig keine Massenmail
+ auf meine "drei Fragen" antwortend
+ Folgefragen stellend, so dass eine Antwort leicht fällt

Dein Profil muss dabei folgendes erfüllen:

+ unbedingt Fotos eingestellt (sonst ignoriere ich das gleich ganz)
+ unbedingt "ich über mich" konkret, individuell, persönlich, aussagekräftig ausgefüllt

Zu Deinen konkreten Fragen:

+ Nein, die Fotos müssen nicht gleich freigeschaltet werden. Ich finde das Freischalten nach 2-3 Mails ideal. Bei sofort freigeschalteten Fotos fühle ich mich irgendwie genötigt, auch schon meine Fotos freizuschalten, was mir gar nicht so gefällt. Erst mal checken, ob es passen könnte, dann ist immer noch genug Zeit für die Optik.

+ "langweilig" ist natürlich nicht gut, aber poppig oder auffallend muss die allererste Partneranfrage auch nicht sein. Es reicht, wenn man Gemeinsamkeiten entdeckt.

+ "spaßig" ist nicht imemr gut, denn schriftlich ist Ironie und Witz deutlich schwieriger und geht oft schief. Sei vorsichtig mit allzu lustigen Mails. Wenn es aber wirklich passt, dann ist ein wenig Pfiff und Witz sicherlich positiv.

+ Die erste Partneranfrage muss nicht lang sein, aber sie darf auch nicht so kurz sein, dass sie nach Massenmail aussieht oder austauschbar wäre. Sie muss so lang sein, dass man mühelos erkennt, welche Gemeinsamkeiten existieren und dass sie eben nur auf Dein und mein Profil zutrifft. Ansonsten gilt online sicherlich eher "in der Kürze liegt die Würze", besonders bei der ersten Mail.

+ Ja, wenn keine Antworten mehr kommen, dann besteht offensichtlich kein Interesse mehr. Sehr viele Nutzer lassen Kontakte einfach ausklingen, indem sie nicht mehr antworten. Das ist unhöflich, aber scheint sich einzubürgern.

Achte vorallem auch darauf, wen Du anschreibst, um die massenhaften Gäste und Karteileichen zu vermeiden:

+ nur mit rotem Preferred member-Symbol
+ nur falls eingeloggt in den letzten sieben Tagen
+ nur mit Foto
+ nur mit ausgefülltem "ich über mich"

Alle anderen Profile kannst Du getrost vergessen. Profile ohne Foto brauchst Du gar niht erst zu öffnen, pure Zeitverschwendung. Gleiches gilt für Profile ohne rotes "P", es sei denn innerhalb der ersten drei Tage eines neuen Nutzers.

Wenn man ehrlich ist, sollte ElitePartner seinen Premium-Mitgliedern ermöglichen, diese vier Kriterien automatisch zu filtern und nur noch aktive Mitglieder angezeigt zu bekommen.
 
  • #3
Frederika hat - wie immer - recht. Ich möchte eigentlich bloß noch ergänzen, dass das natürlich mit deinem Alter variieren kann.

Du hast jetzt dein Alter nicht dazu gesagt, aber in meiner Zielgruppe von 20-27 muss man gerade bei den ohne Bild oder ohne 'Ich über mich' oder ohne Grußfragen etwas toleranter sein. Sonst sieht es doch sehr dünne aus. Als VIP tendiere ich doch gelegentlich dazu eine, ich sag mal, an einem Muster angelehnte Mail zu senden um zunächst die Kontaktmöglichkeit zu eröffnen. Die Erfolgsquote ist erwartungsgemäß gering, aber größer als 0 ;)

Ansonsten kann ich nur noch mal bekräftigen, das eine individuelle Mail mit Bezug auf die Grußfragen eigentlich am besten ankommt.

Grüße
Martin /m25
 
  • #4
Lieber FS,

im Grunde teile ich die oben gesagten Ansichten, allerdings muss es bei mir nicht unbedingt heißen, dass ich kein Interesse mehr habe, wenn ich mal 2 Tage nicht antworte. Wenn ich kein Interesse mehr habe, schicke ich eine Absage. Aus meinen Erfahrungen kann ich allerdings auch berichten, dass das bei weitem nicht alle so halten.
Es ist mir auch wichtig, dass der Gegenüber das Profil möglichst aussagekräftig ausgefüllt hat, sonst hat man einfach zu wenig Anknüpfungspunkte für die ersten Mails. Wenn ich eine Anfrage bekomme, ist mir dabei auch wichtig, dass sie möglichst individuell auf mein Profil zugeschnitten ist. Bei dem was man über sich schreibt, muss man das Rad ja nicht bei jeder Anfrage neu erfinden, aber es kommt schon sehr positiv an, wenn die Anfrage zeigt, dass derjenige mein Profil wirklich gelesen hat.
Viel Erfolg!
 
  • #5
lieber "Beginner",

ich empfinde "necken" über E-mail ziemlich problematisch, weil in der Realität die Gestik und Mimik dazu gehört, damit es nicht falsch verstanden wird. Und hier fühlt man den anderen nicht und kennen tut man ihn erst recht nicht.

Für mich gibt es eine Hierarchie, auf die ich reagiere.
1. Ich reagiere überhaupt nicht auf Standardfragen von EP ohne Photo. Da habe ich das Gefühl, er meint nicht mich, sondern klickt ein bisschen rum.
2. Individueller Text ohne Photo: Ich antworte und bitte um ein Photo und schicke selber keines. habe das Gefühl, als ob der andere sich noch bedeckt halten möchte, so nach dem Motto, wenn sie mir nicht gefällt, dann werfe ich sie raus. Ich finde, man sollte dann schon so fair und mutig sein und sein Bild zeigen.
2. Standardfrage mit Photo: ich antworte, weil ich denke, ihm fällt nicht so einfach ein Mailtext an eine völlig Unbekannte ein.
3. Individueller Text mit Photo: perfekt!!!

Wenn ich jemanden das erste Mal schreibe, ist es immer individuell, ich lese mir sein Profil durch und schreibe, was mir daran für mich besonders gefällt. Und ich öffne immer mein Photo.

Wenn du dem anderen eine 2. Chance gegeben hast und du bekommst keine Reaktion, dann wird sicher keine mehr kommen. Du kannst ja kontrollieren, ob der andere eine längere Pause in EP gemacht hat und deshalb nicht reagieren konnte oder eben nicht.

Aber frustrierend und mühevoll ist es trotzdem.

viel Glück
 
Top