G

Gast

Gast
  • #1

Erstes Date auf dem Weihnachtsmarkt ?

Hallo,

mein SB-Kontakt schlägt vor sich zum ersten Advent auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen. Wer hat Erfahrung mit der aphrodisiatischen Wirkung von Glühwein und Vanillekipferl gemacht und mag von seinen Erlebnissen berichten ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich lebe in Berlin, hier gibt es so viele schöne Weihnachstmärkte, ich liebe die Vorweihnachtszeit und ich würde kein erstes Date auf dem Weichnachtsmarkt machen, weil ich später, wenn das Date doof wäre, immer wieder dran erinnert werden würde.

Nee, erstmal an einen neutralen, relativ unbekannten Ort und vielleicht dann beim 3. oder 4. Date auf den Weihnachtsmarkt.

So habe ich es immer gemacht und für mich persönlich war es der richtige Weg.

w
 
  • #3
An eine eventuelle "aphrodsiatische Wirkung von Glühwein und Vanillekipferl" hätte ich, bei einem solchen Vorschlag, gar nicht gedacht. Eher an die schöne Stimmung, die Viele dort schätzen.

Was mich dennoch stören würde, ist das fürchterliche Gedrängel dort, bei dem sich Niemand wirklich auf ein Gespräch konzentrieren kann.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Den Glühwein würde ich vorsichtshalber weglassen, bei dieser Gelegenheit.
Im Gegensatz zur Vorschreiberin kann ich Weihnachtsmärkte (auch ich lebe in Berlin) absolut nicht leiden; keine 10 Pferde kriegen mich da hin, und ein 1. Date würde ich da niemals ausmachen.

Also, jetzt mal ganz objektiv:
bei einem 1. Date sollte man sich aufeinander konzentrieren und sich in Ruhe ein Stündchen unterhalten. Ein Treffen mitten im Trubel finde ich absolut ungeeignet.
Kompromiss (wenn du gern auf Weihnachtsmärkte gehst): trefft euch in einem ruhigen Café in der Nähe eines Weihnachtsmarktes. Und wenn ihr euch ein bisschen ohne größere Ablenkung beschnüffelt habt, könnt ihr immer noch gemeinsam den Weihnachtsmarkt besuchen.
Besser fände ich einen Besuch dort bei einem 2. Date.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ein erstes Date in 4 Wochen, das würde mich stutzig machen. Das kann man wohl schon langfristige Planung nennen.
w
 
G

Gast

Gast
  • #6
Was mich dennoch stören würde, ist das fürchterliche Gedrängel dort, bei dem sich Niemand wirklich auf ein Gespräch konzentrieren kann.

Das sehe ich auch so. Es kommt drauf an, wo du wohnst, ob das Date an einem Werktag oder am Wochenende stattfindet und wie viel auf dem Weihnachtsmarkt los ist. Solltest du in einer Kleinstadt leben, das Date nach Feierabend einplanen und nur wenige Menschen auf dem Markt sein, spricht meiner Meinung nach nichts dagegen. Eine Massenveranstaltung käme für mich nicht in Frage.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Mich würde stören, dass das Date erst in 4 Wochen ist. Der scheint es ja nicht eilig zu haben.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich finde auch seltsam, dass sich dein Gesprächspartner bis zum 30. November mit dem ersten Date Zeit lassen will. Warum?
Ansonsten finde ich Weihnachtsmärkte als Dating-Location geradezu ideal. Man kann ein paar Schritte gehen, findet problemlos Gesprächsthemen und die Stimmung ist leger und gemütlich.
Niemand zwingt einen schließlich dazu, sich mit Punsch volllaufen zu lassen. Und wenn's der Datepartner doch tut, ist das schon eine erhellende Information über die Person.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Oh mein Gott. Wo hier so überall Probleme gewittert werden...

Date auf Weihnachtsmarkt hatte ich auch schon. War ihr Vorschlag. Anschließend haben wir dort in unmittelbarere Nähe eine Veranstaltung besucht, an der sie indirekt beteiligt war, und danach sind wir noch in ein Lokal gegangen.

Hat alles bestens funktioniert, und ich wäre im Vorfeld auch nie auf die Idee gekommen, da irgendwelche Probleme zu wittern. Letztendlich hat man es selbst in der Hand, ob man sich das Leben leicht oder schwer macht.

M 49
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich wäre eher verwundert, dass er das erste Date erst in vier Wochen haben will, gehts vorher nicht?

Es kommt darauf an, wo Du wohnst, meistens sind Weihnachtsmärkte in grösseren Städten rammelvoll und ruhig unterhalten kann man sich da auch nicht. Trefft Euch in einem Cafe in der Nähe des Marktes und wenns ein nettes Date wird, kannst Du mit ihm immer noch danach zum Weihnachtsmarkt gehen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #11
Etwas weniger verkopft und etwas mehr offen für Abenteuer und neue Erfahrungen bitte! Warum muss bei manchen immer so alles durchplant sein? Jetzt kommt ein Mann mal daher bringt eine wirklich wirklich richtig kreative Idee an den Tag, wo er viel draus machen könnte, da wird das auch schon wieder kritisch beäugt. Es wundert mich bald nicht mehr, wenn bald kein Mann mehr Lust auf Dates hat.
Der Mann hätte auf dem Markt viel Potenzial, dich zu beeindrucken. Vielleicht kauft er dir einen Glühwein, Kekse oder einen Schal. Vielleicht macht er auch gar nichts von dem allen. Vielleicht läuft er neben dir her und ihr führt ein nettes Gespräch, oder er rennt wie ein Tölpel stoffelig 10 Meter voraus. Du kannst viel "abchecken" und rauslesen aus so einem Date. Viele Gelegenheiten für verschiedene Männercharaktere, sich gut oder daneben zu benehmen. Und beim Glühwein kann man sich auch lockerer näher kommen. Im Gegensatz im Cafe, wo es recht nüchtern zu geht.

Also ja, ich würde mir das unbedingt geben!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Finde ich ganz gut, ist doch romantisch, man hat viele Eindrücke/Weihnachtsthemen (wie war Weihnachten als Kind, Verreisen über Weihnachten, Silvester...) über die man sprechen kann. Wenn man keinen Alkohol trinken möchte, gibt es auch Kinderpunsch, Tee, Waffeln, Mandeln etc…kommt sich vielleicht gegenseitig näher, wenn es zu kalt wird (Hände wärmen).
Eher seltsam ist doch, das jetzt auszumachen oder wann fangen die Weihnachtsmärkte an? Starten die nicht erst in ca. 3 Wochen?
 
G

Gast

Gast
  • #13
Liebe FS,
mir würde es gefallen. Ich mag Weihnachtsmärkte und Romantik. Es ist gut, wenn man einen Mann hat, der ein Jahr später auch nocht mitkommt, weil es ihm das gefällt und er auch zu anderen ähnlichen Anlässen dabei ist. Ich war mal mit einem Sauertopf liiert, der immer sparen wollte und zuhause hocken, dem alles zuviel war.

Man muss ja nicht grad ein touri-verseuchtes Massenevent nehmen, sondern einen der netteren Stadteilmaerkte und wenn es kalt ist, der Mann gefällt ist um die Ecke ein nettes Café oder Restaurant, um das Date fortzusetzen.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich finde, ein Besuch auf dem Weihnachtsmarkt ist eine schöne Idee! Danach kann man sich ja immer noch irgendwo hinsetzen, wo es vielleicht ruhiger ist und sich richtig unterhalten. w22
 
G

Gast

Gast
  • #15
Hallo,

mein SB-Kontakt schlägt vor sich zum ersten Advent auf dem Weihnachtsmarkt zu treffen. Wer hat Erfahrung mit der aphrodisiatischen Wirkung von Glühwein und Vanillekipferl gemacht und mag von seinen Erlebnissen berichten ?

Ein naives Klischee. Ich (m) finde an Glühwein absolut nichts aphrodisierend, wenn man nicht direkt den Kessel allein leert. Es gibt ihn inzwischen meist auch alkoholfrei, sodass es nicht gleich zum Totalabsturz eskalieren muss. Der Ort bietet sich ja an, aber schrauben Sie die Erwartungen nicht zu hoch. Wollen wir mal hoffen, dass das Wetter einigermaßen passt, sodass warme Getränke Sinn machen.
 
  • #16
Jetzt kommt ein Mann mal daher bringt eine wirklich wirklich richtig kreative Idee an den Tag, wo er viel draus machen könnte, da wird das auch schon wieder kritisch beäugt. Es wundert mich bald nicht mehr, wenn bald kein Mann mehr Lust auf Dates hat.

Besonders kreativ finde ich die Idee mit dem Weihnachtsmarkt nicht. Kekse und Schal muss er mir auch nicht kaufen, ganz im Gegenteil.
Meine Erfahrung mit Date in besagter Location: wenig Ruhe, Gedrängel, billiger Glühweinfusel (aphrodisierende Wirkung???), nebendran stehen lautstarke Gruppen in fortgeschrittenem Glühweindilirium...ist eher etwas für Leute, die sich vor Gesprächspausen beim 1. Date in einer ruhigeren Location fürchten.
 
G

Gast

Gast
  • #17
Zu was braucht man denn da Erfahrungen von anderen. Es hilft auch nicht diese dürftige Frage mit "aphrodisisch" aufzuwerten. Geh hin und gut ist. Ich nehme stark an du warst schon mal auf dem Weihnachtsmarkt. Du weißt also was dich erwartet. Aufschluss bietet hier allein die Menge Glühweins die sich dein Gegenüber genehmigt oder eben nicht. Der dürfte eher schuld sein als etwaige Fabrik-Vanillekipferl, um ihn über dich herfallen zu lassen. w47
 
G

Gast

Gast
  • #18
Es werden keine Probleme gewittert, es wird um Meinungen gebeten, und die meine ist, dass ein Weihnachtsmarkt mit seinem Trubel, seinem Gedrängel und Geschiebe der unpassendste und unromantischste Ort der Welt ist, um ein 1. Date zu haben. MIR würde das überhaupt nicht gefallen; wenn es der FS gefällt - gut. Wunderbar. Auf geht's.

Abenteuer, neue Erfahrungen, kreative Idee? Oje, spießiger und langweiliger geht es doch kaum ...

Aber das ist meine Ansicht, liebe Fragestellerin. Wenn dir so etwas zusagt, warum nicht?
 
G

Gast

Gast
  • #19
Besonders kreativ finde ich die Idee auch nicht - und dass er mir evtl. einen Schal kauft, auf die Idee wäre ich gar nicht gekommen :) Auf mich hat ein Glühwein auch keine aphrodisierende Wirkung. Weihnachtsmarktromantik gibt es wohl kaum noch, besonders nicht auf Märkten in grossen Städten und Gemeinden. Gedrängel ohne Ende, besonders am Glühwein und Freßstand, wie soll da eine romantische Stimmung aufkommen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #20
OK, man kann ja an allem etwas auszusetzen haben, egal was ein Mann (oder eine Frau) vorschlägt, es gibt Leute, die das doof finden.
Das Café ist unkreativ und langweilig
Beim Spaziergang im Park wirkt man geizig und es ist zu kalt
Das Date im Restaurant ist zu teuer oder man kann es bei Bedarf nicht so schnell beenden
Der Bummel über den Weihnachtsmarkt ist nur ein Gedränge und es gibt billigen Fusel.

Ja, dann macht doch selbst einen Vorschlag, wenn es euch nicht gefällt.

Ich hatte mit meinen Liebsten auch ein Date am Weihnachtsmarkt, weil es eben grad Dezember war. Es war total schön, wir waren am Sonntagnachmittag auf einem kleineren Weihnachtsmarkt und es war weder ein Gedränge noch gröhlende Jugendliche haben uns die Stimmung verdorben. Wir haben einen Glühwein getrunken und eine Bratwurst gegessen, uns dabei mit Senf bekleckert und hatten so gleich etwas zum Lachen. Es war sehr ungezwungen. Danach sind wir dann noch in ein schönes Lokal zum Essen gegangen.
Ich freu mich schon auf Dezember, wenn wir wieder gemeinsam auf den Weihnachtsmarkt gehen und unser 1jähriges feiern.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe Fs,

ich hatte mein erstes Date auf einem Weihnachtsmarkt und es war einfach genial. Der Trubel runter herum hat gerade am Anfang den Gesprächsstoff geliefert, nach dem ersten Glühwein sind wir dann locker geworden und haben über Gott und die Welt gesprochen, gelacht und sind über den Markt spazieren gegangen. Es war bisher mein bestes erste Date, das ich je hatte - auch wenn wir "nur" Freunde geworden sind. Wir treffen uns auch dieses Jahr wieder am Weihnachtsmarkt - und ich freu mich schon jetzt sehr darauf.
Also ich würde auf alle Fälle hingehen! Denn wenn es nicht passt, kann man sich ja immer noch verabschieden - aber man sollte doch gerade diese Jahreszeit ausnützen und die Gelegenheit eines Weihnachtsmarktes wahrnehmen.

Wünsche dir viel Spaß!

w 31
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich hatte mal ein Date auf dem Weihnachtsmarkt, und das hat mir überhaupt nicht gefallen. Die Musik war zu laut für eine richtige Unterhaltung, und neben mir stand eine beduselte Truppe, die mich ständig angestoßen hat.

Von Romantik also keine Spur. Was allerdings auch an meinem Datingpartner gelegen haben könnte, der meinte, sich anzüglich übers Tangotanzen äußern zu müssen.

Ich glaube, wenn man jemanden toll findet, ist es fast egal, wo man sich trifft.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Solche Vorschläge können [mod] kommen, die durch die Masse abgelenkt werden wollen um dem 4 Augengespräch aus dem Weg zu gehen und Punkt. Ein 1. Date geht bei mir ca. 30-60 Minuten in einem neutralen Lokal an einem neutralen Ort in der Mitte der Entfernung. Niemals würde ich ein solcher Vorschlag auf dem Weihnachtsmarkt annehmen, mehr gibt es nicht zu sagen. (m/50+)
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ob das passt oder nicht ist sicherlich sehr individuell. Für jemanden, der keine Weihnachtsmärkte mag oder sich permanent über den Trubel dort beschwert, ist es sicherlich nicht die richtige Wahl.

Ich persönlich liebe die Weihnachtszeit und auch die meisten Weihnachtsmärkte. Ein Date auf einem solchen Markt empfinde ich als weniger steif als im Restaurant, da man auch mal umherschlendern kann, einen Glühwein trinken kann und sich im Gedränge vielleicht auch mal etwas näher kommt.
Man muss sich ja nicht unbedingt am Wochenende treffen, sondern kann sich unter der Woche treffen - da ist es meistens etwas leerer.

Bei einem ersten Date auf dem Weihnachtsmarkt habe ich übrigens meinen Partner kennengelernt. Wir kennen uns nun bald ein Jahr und ich freue mich sehr drauf, mit ihm dort wieder die Weihnachtsstimmung zu genießen.

w,30
 
G

Gast

Gast
  • #25
Gedränge auf dem Weihnachtsmarkt kenne ich eigentlich nur vor Fress- und Saufbuden.

Aphrodisierende Wirkung bei Glühwein und Vanillekipferl? Oha - das kannte ich noch nicht. Bei Glühweingeruch wird mir immer übel. Hast Du Angst, das er wegen dieser ominösen Wirkung gleich über Dich herfällt? Oder das Du Dich in einen Mann verliebst, der unglaublich häßlich ist? Oder welche Vorurteile sind es denn?

Deine Probleme möchte ich haben. Was ich sehr seltsam finde, das euer Treffen erst in 4 Wochen ist. Ist er im Ausland? Lebt er weiter weg? Vielleicht braucht er bis dahin Geld um zu Dir zu kommen....

w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #26
Solche Vorschläge können [mod] kommen, die durch die Masse abgelenkt werden wollen um dem 4 Augengespräch aus dem Weg zu gehen und Punkt. Ein 1. Date geht bei mir ca. 30-60 Minuten in einem neutralen Lokal an einem neutralen Ort in der Mitte der Entfernung. Niemals würde ich ein solcher Vorschlag auf dem Weihnachtsmarkt annehmen, mehr gibt es nicht zu sagen. (m/50+)

Ich glaube, das ist auch gut so, dass du diesen Vorschlag nicht annehmen würdest. So trennt sich dann die Spreu vom Weizen. Für mich wäre ein Mann, der so unflexibel ist, der alles genau vorplant und so viele Vorurteile hat, ein absolutes NoGo. Wer schon genau zu wissen glaubt, welche Gründe fremde Frauen für so einen Vorschlag haben und das auch noch mit "und Punkt" unterstreicht, der kann nur ein Besserwisser sein. Nee, nicht für mich.
Vielleicht sollte man als Frau gerade aus diesem Grund so Date auf dem Weihnachtsmarkt vorschlagen. Man könnte damit einige Herren sofort aussortieren und sich die langweiligen "30-60 Minuten im neutralen Lokal an neutralem Ort mit einem neutralen Mann genau in der Mitte" ersparen.

w 58
 
G

Gast

Gast
  • #27
Solche Vorschläge können [mod] kommen, die durch die Masse abgelenkt werden wollen um dem 4 Augengespräch aus dem Weg zu gehen und Punkt. Ein 1. Date geht bei mir ca. 30-60 Minuten in einem neutralen Lokal an einem neutralen Ort in der Mitte der Entfernung. Niemals würde ich ein solcher Vorschlag auf dem Weihnachtsmarkt annehmen, mehr gibt es nicht zu sagen. (m/50+)

Liebe Fragestellerin, ich gehöre zu denen, die GEGEN die Weihnachtsmarkt-Idee waren.
Jetzt bin ich sehr dafür: du sortierst Herren wie den obigen aus. Unfassbar, was es so gibt ...

Triff dich an einem Ort, an dem du dich wohlfühlst, an dem du gerne bist. Wenn das Weihnachtsmärkte sind, dann ist das der richtige Treffpunkt. Falls dein Datingpartner Weihnachtsmärkte so ungern mag wie ich, muss er nicht gleich so sein wie obiges Exemplar.
Wenn er sich auf halber Strecke treffen will, weisst du gleich Bescheid, dass du dir das Kennenklernen sparen kannst (so ein Ansinnen ist an mich während meiner Partnersuchzeit übrigens nicht ein einziges Mal herangetragen worden).
Als ich meinen Mann kennengelernt habe, der übrigens ca. 25 km gefahren ist, um sich mit mir zu treffen, habe ich ein Gartenlokal vorgeschlagen, das ich gut kannte und in dem ich gerne war. Ich hab mich dort wohl gefühlt, und entsprechend entspannt war die Stimmung. Es war ein sehr guter Auftakt.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Die Location und der Vibe dort können entscheidenden Einfluss auf ein Date haben. Menschen die sich sofort mögen werden sich natürlich auch im dichtesten Gedrängel verstehen. Allerdings kann ein gut gewählter Ort diese 'Chemie' in ungeahnte Höhen treiben.

MEn sind die besten Orte mittelgroße Bars, in denen zwar etwas los ist, aber man sich sehr gut unterhalten kann, da die Musik nicht zu laut ist und kein dichtes Gedränge herrscht. Hat man dann einen guten Platz reserviert - am besten in einer ruhigeren Ecke auf einem Sofa (ich habe so eine Bar hier im Stil einer Taverne in London aus dem 18. Jhrt. ;-)) - kann man vor allem gemütlich nebeneinander sitzen.

Das 'Nebeneinander' wäre auf Platz 1 der Dinge die ich jmd. empfehlen würde, der völlig planlos ist, wie er/sie das erste Date gestalten sollte. Einer der wichtigesten Gründe ist, dass man sich berühren und auch küssen kann. Das muss nicht zwangsläufig beim ersten Date passieren, aber hat man einen Tisch zwischen sich oder eine Menschenmasse die sich ständig an euch vorbeischiebt....nun, beides wird dafür sorgen, dass ein Kuss immer unwahrscheinlicher wird.

Ich gehe auch manchmal auf den Weihnachstmarkt, weil ich Crepes mit Nutella und Krakauer mit Sauerkraut liebe hehe. Aber nach einer Weile nervt mich das Dichte Gedränge. Da gibt es 100 Mal bessere Orte für ein Date. Auf den Weihnachtsmarkt würde ich wirklich gar nicht erst kommen.

Habe ich eine Frau schon häufiger gedatet, dann würde ich dort vielleicht hingehen. Aber ganz sicher nicht beim ersten Date.

Wie gesagt; Ruhige, gemütliche, entspannte Atmosphäre....nebeneinander.

Gäbe es nur einen einzigen Rat den ich geben könnte, dann würde ich immer sagen: nebeneinander, nie gegenüber und auf keinen Fall in einer Menschenmasse. :)
 
G

Gast

Gast
  • #29
Der Vorschlag, auf den Weihnachtsmarkt zu gehen, würde mich auch nicht vom Hocker reissen, würde aber hingehen. Falls es zu voll ist, kann man immer noch in ein nahegelegenes Cafe/Bar/Restaurant gehen.

Aber eine magische Wirkung hat Glühwein dennoch nicht auf mich, ich weiss gar nicht, wie die FS auf diese Idee kommt.

Ich frage mich soeben, weshalb Euer Date erst in ein paar Wochen stattfinden soll?

w
 
  • #30
Vielleicht sollte man als Frau gerade aus diesem Grund so Date auf dem Weihnachtsmarkt vorschlagen. Man könnte damit einige Herren sofort aussortieren

Also auch als Mann kann man durch den Vorschlag zum Weihnachtsmarkt sehr viel ableiten. Wenn ich mir jetzt einmal vorstelle dass eine Frau mit mir als gebürtiger Nürnberger zum Christkindlesmarkt auf den Hauptmartkt möchte, dann weiß ich auch schon woran ich bin. Da lasse ich dies lieber sein und tue damit beiden Personen einen Gefallen Mit Weihnachtsstimmung haben ein Großteil dieser Märkte wenig zu tun, sondern eher nur mit Massenkonsum. Gut jedem das seine und wer dies liebt soll ein Date auf dem Weihnachtsmarkt haben und wer nicht der sollte dann lieber auf das Date im Allgemeinen verzichten.
 
Top