G

Gast

Gast
  • #1

Erstes Treffen- Kleinigkeit mitnehmen!

Ich habe in zwei Wochen ein erstes Treffen mit einem sehr interessanten Mann! Wir haben uns schon sehr intensiv per Mail und Telefon ausgetauscht- beide sind sehr begeistert!
Nun haben wir ein Treffen ausgemacht, und ich gehe fest davon aus, dass er eine Kleinigkeit mitbringt! Ich möchte dem Ganzen natürlich nicht nachstehen, weiß aber nicht so recht, was ich mitnehmen soll...

Könnt ihr helfen?

w- 38
 
  • #2
Nein, es ist in Deinem Alter komplett unüblich und unnötig, dass etwas mitgebracht wird. Was soll das? Ich erwarte nichts und ich habe auch noch nie etwas mitgebracht.

Als Frau ist es zudem absolut unüblich, dem Mann etwas mitzubringen. Das finde ich fast schon unhöflich.

Fang bloß nicht mit dieser künstlichen Gleichberechtigung an, das verschreckt Männer mehr als alles andere. Ihr wollte einfach ungezwungen kennenlernen, mehr nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #3
@1: Alter hin oder her: Wenn es der FS ein Bedürfnis ist, dann sollte sie für alle Fälle eine kleine Überraschung bereithalten. Warum nicht? Es zeigt, das der andere einem so wichtig ist, dass man sich Gedanken über ein Geschenk gemacht hat. Selbst wenn nichts aus dem Treffen weiter wird, ist es eine nette Geste. Vorschlag: Selbst gebrannte CD, Minipralinen, interessantes Buch... Nur nicht zu teuer! Und: Sollte man sich komplett unsympathisch sein, kann das Geschenk ja in der Tasche bleiben.
 
  • #4
@#2: Warum nicht? Weil es super peinlich für ihn wäre, wenn er nichts dabei hätte und sie ihn mit dem unüblichen Mitbringsel beschämen würde! Außerdem sind Geschenke von Frau an den Mann in der Werbephase absolut unüblich und peinliches Anbiedern!
 
  • #5
Schöne Geste, und schöne Erinnerung ans Date - aber riskant. Wenn dann doch Absage, dann schmerzen auch diese Geschenke -> Mülleimer ?

Ich erlebte, daß manche Frauen solche kleinen Geschenke bei Dates nur widerwillig annehmen, ggf. nur aus Höflichkeit ?
Umgekehrt wären kleine Geschenke von der Frau an mich eine schöne, rührende Überraschung. Aber ich bin damit als Mann bei sowas eine Ausnahme ?

Was schenken ? Nichts Wertvolles, das "riecht" nach Bestechung. Eine pfiffige, treffende Idee und daraus das Geschenk, ist besser. z.B. etwas, aufgrund seiner Interessen / Hobbies.

Das Geschenk erst am Schluss überreichen, dann wirkt es besser und nachhaltiger. Und lenkt nicht während dem Date ab.
Und man kann bis zum Schluss entscheiden, ob man das Geschenk überreichen will, oder nicht. z.B. nicht, wenn man absagen will.
 
G

Gast

Gast
  • #6
@#2: Warum nicht? Weil es super peinlich für ihn wäre, wenn er nichts dabei hätte und sie ihn mit dem unüblichen Mitbringsel beschämen würde! Außerdem sind Geschenke von Frau an den Mann in der Werbephase absolut unüblich und peinliches Anbiedern!

Oh je, vielleicht findet sie einfach etwas Nettes, das zu den Mailunterhaltungen passt, eine Kleinigkeit. Das kann spontan und sehr nett wirken. Vielleicht kennen sie sich schon eine Weile und der Mailkontakt war besonders. Was spricht denn z.B. gegen eine selbstgebrannte CD mit Musik, die der andere sich unbedingt mal anhören soll, wenn man den Musikgeschmack teilt. Oder ein Buch, dass sie schon gelesen hat.

Wie ein Geschenk ankommt, hängt einzig und allein vom Kontakt der beiden und von dem Geschenk ab. Es gibt Leute, die trifft man wie am Fließband, aber andere sind eben etwas besonderer, da kann braucht man sich nicht an die üblichen 0815-Speed-Date-Regeln zu halten. Es ist auch nicht schlimm, wenn er kein Geschenk hat, wenn ihr Geschenk nicht als erzwungenes Geschenk, sondern spontan und mit einem gewissen Sinn herüberkommt, z.B. ein Buch, von dem sie erzählt hat.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Es ist wirklich total unüblich, beim ersten Date ein Geschenk mitzubringen!
Etwas anderes ist es vielleicht, wenn aus den Gesprächen oder Mails vor dem Treffen, sich einem geradezu eine Idee "aufdrängt", etwas ganz Bestimmtes für den anderen mitzubringen.
Dies ist aber eine Ausnahme und bei dir, liebe FS, nicht der Fall, sonst würdest du ja nicht hier um allgemeine Ideen bitten!

Woher bist du dir eigentlich so sicher, dass dein Date-Kandidat auf jeden Fall etwas mitbringen wird? Hat er es angedeutet, oder gar schon direkt gesagt ...?

Setze dich und ihn nicht unter Druck! Es ist absolut normal, zum ersten Date ohne Geschenk zu erscheinen!
Du scheinst auch noch "neu" beim Internetdating zu sein! Lass dir sagen, dass das Maß der Begeisterung für den Kandidaten vor dem Treffen (leider) in den seltensten Fällen dem ersten realen Treffen standhält!

w45
 
G

Gast

Gast
  • #8
Lass das erst einmal sein. Die Erfahrung zeigt: Dass man sich per Mail oder Telefon super verstehen kann, sagt nichts über das Treffen in der Realität aus, das kann nämlich ganz anders laufen. Von daher wäre ein Geschenk der Situation nicht angemessen, sondern eher übertrieben. Lernt Euch doch erst einmal kennen. Viele Treffen überstehen nicht einmal das 1. Date. Leider.
 
G

Gast

Gast
  • #9
#4: Stimme Dir völlig zu. Eine kleine Aufmerksamkeit ist ideal, wenn es sich aus dem bisherigen Kontakt einfach ergibt, was passend sein könnte. Etwas Allgemeines nur um des Schenkens willen schenken würde ich nicht tun. Und mit dem Geschenk warten bis zum Ende des Dates. Gilt für M & F.
 
  • #10
Ich finde ein Geschenk beim 1. Date unpassend.

Warum?

Ich suche dieses Geschenk für ein Phantom aus, für einen Menschen, von dem ich ein Bild, ein paar Zeilen und vielleicht die Stimmt kenne, aber eben nicht den Menschen in Gänze. Ich fände es auch kein echtes Kompliment, wenn ich beim 1. Date ein Geschenk erhalten würde. Es kann ja nicht von Herzen kommen, da der Andere mich noch gar nicht kennt. Das Geschenk kann schon ein paar Sekunden nach der Übergabe völlig entwertet sein, nämlich dann, wenn das tatsächliche Bild mit dem virtuellen nicht übereinstimmt.

Die Lösung von Bernd50 finde ich auch nicht wirklich überzeugend, da dann für das Stadium der Auswahl des Geschenkes das gleiche gilt, wie ich oben schrieb. Deshalb wäre das Geschenk dann wiederum kein echtes Kompliment.

Im Übrigen gilt: Wenn zwei Menchen tatsächlich füreinander "gemacht" sind, gibt es nach dem 1. Date noch zig andere Situationen, wo ihr tonnenweise Geschenke übergeben könnt.

Ich wundere mich ja doch zuweilen ein wenig über Meinungsspektrum, das hier zutage tritt. Die Einen haben den Wunsch, zum ersten Date gleich Geschenke mitzubrignen. Die Anderen kündigen schon bei der 1. Mail an, dass es doch Frreundschaft auch täte (siehe anderer Thread).
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wenn diese Kleinigkeit deinem Naturell entspricht, mach es. Verstell dich nicht.

Wenn du es mit einem Lachen überreichst, z.b. eine lustige Kleinigkeit, die an etwas angelehnt ist, von dem du weisst - z.b. eine seiner Vorlieben/ Hobbies - dann ist es witzig, kann die Situation auflockern und euch zu gemeinsamen lachen bringen.

Es kommt doch auf euch und euren bisherigen Kontakt an. Ich halte nichts von diesen verkrampften, verkopften, wohlüberlegten Zurückhaltungen. Die Männer mögen laut diesem Forum hier eine warmherzige Frau. Eine solche nette Kleinigkeit ist etwas warmherziges. Ich glaube nicht, dass ein Mann sich von eine Geschenkchen von ein paar Euro bestochen fühlt - und wenn, dann wäre er schon nichts mehr für dich (oder mich). Aber die Beschreibung eures Kontaktes kommt bei mir auch nicht so an.
 
  • #12
Grundsätzlich würde ich als Frau zum ersten Treffen nichts mitbringen.
Du, deine Aufmerksamkeit und dein Lächeln sollten für ein erstes Treffen genügen.

Womit ich bei deiner Frage auch ein Problem habe:
... ich gehe fest davon aus, dass er eine Kleinigkeit mitbringt! Ich möchte dem Ganzen natürlich nicht nachstehen, weiß aber nicht so recht, was ich mitnehmen soll...

Das klingt für mich sehr danach, dass du nur etwas mitbringen willst, weil er vermutlich etwas mitbringen wird. Und dann hast du auch keine spontane Idee, die sich aus eurem bisherigen Kontakt ergeben hat, sondern fragst hier um Rat. Das erscheint mir doch recht verkopft und verkrampft.

Wenn es dir ein Bedürfnis ist und du eine spontane Eingebung hast, was passen könnte, dann tu es - aber bitte nicht so.

Ich selbst habe als Frau ein einziges Mal zu einem Date etwas mitgebracht: Es war ein zweites Date (wir kannten uns also schon persönlich), es war Nikolausabend und ich hatte beim Einkaufen vor dem Date spontan einen kleinen Schokoladen-Nikolaus für ihn gekauft - war nicht geplant und nicht lange überlegt, sondern einfach spontan aus der Situation heraus entstanden. Alles andere fände ich in der Anfangsphase too much.

Ich selbst habe es zweimal erlebt, dass ein Mann mich bei einem ersten Date mit einem großen Blumenstrauß in der Hand erwartet hat. Mir persönlich war das eher peinlich und - auch wenn es vermutlich/sicherlich nicht so gemeint war - hatte es für mich einen Touch von "Bestechung". Eine Kleinigkeit zum zweiten oder dritten Date fände ich deutlich angemessener.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Du scheinst auch noch "neu" beim Internetdating zu sein! Lass dir sagen, dass das Maß der Begeisterung für den Kandidaten vor dem Treffen (leider) in den seltensten Fällen dem ersten realen Treffen standhält!


Ich bin schon fast zwei Jahre "online" unterwegs, und hatte diverse Treffen! An sich nehme ich auch nichts mit, aber dieses Mal ist es einfach anders! Selbst, wenn der Funke des Verliebtseins nicht überspringen sollte, bleibt er ein toller Mann, und das kleine Mitbringsel wäre in guten Händen!

@ 2, 4, 5, 8, und 10: lieben Dank für eure Aufmunterung! Es ist in der Tat ein ganz besonderer Kontakt! Nur aus diesem Grunde möchte ich etwas mitnehmen! Es muss nicht teuer, aber treffend sein. Ein Buch ist schon einmal eine tolle Idee!

w- 38
 
G

Gast

Gast
  • #14
Zum 1. Treffen finde ich es ungewöhnlich - ausser, ihr habt Euch per Mail schon mal über bestimmte Dinge ausgetauscht und Andeutungen gemacht.

Mein Partner brachte mir zum 2. Date eine selbstgebrannte CD mit, das hat mich sehr überrascht und total gefreut.

w
 
G

Gast

Gast
  • #15
Vergiss das Geschenk! Wie oft war ich von einem 1.Date schon begeistert resp. in "freudiger Erwartung" (Mails, Pic, etc.) und die Begeisterung hat sich innerhalb von Minuten gelegt zu einfach "nett und sympathisch", jedoch keine pot. Partnerin. Ein Geschenk kann beim 3./4.Date durchaus angebracht und aufmerksam sein - aber früher? Viel Projektion! m, 43
 
G

Gast

Gast
  • #16
Uuiii, mach bloß nicht den Fehler und bring etwas mit.

Das wird von einem Mann gleich so interpretiert, als wolltest du was von ihm und er wird sich schnell distanzieren, heißt, du kannst den Schlusssatz: Wir bleiben in Kontakt, oder Ich rufe dich an, als das Letzte ansehen, was du von ihm hören wirst. Wenn er was mitbringt, lass ihn doch, du bringst dich mit. Das muss reichen. Weniger ist oft mehr ...
 
G

Gast

Gast
  • #17
@3 hier ist die #2: Es ist unüblich, dass eine Frau einem Mann beim 1. Date etwas schenkt? Na und! Unser Leben besteht aus so vielen Vorschriften, Regeln und Gesetzen, da ist es doch herzerfrischend, wenn man mal seine eigenen Regeln aufstellt. Solange man keine goldenen Löffel schenkt, sondern den Preis des Präsents im Rahmen hält, ist da auch nichts, was den anderen beschämen könnte. Es ist nur nett gemeint und hat nichts mit anbiedern zu tun. Gefühle lassen sich doch durch Geschenke eh nicht beeinflussen. Es geht hier mehr um Bedürfnisse.
 
  • #18
Unser Leben besteht aus so vielen Vorschriften, Regeln und Gesetzen, da ist es doch herzerfrischend, wenn man mal seine eigenen Regeln aufstellt.
Es geht doch gar nicht um Regeln. Jeder darf beim Dating machen, was er will.

Es geht darum, wie es ankommen wird, welche Signale es setzt, ob es zielführend ist.

Ein Mitbringsel von einer Frau an einen Mann und das auch noch beim allerersten Date und das auch noch ohne richtig aus dem Kontext heraus passende Idee, ist einfach kontraproduktiv. Es wirkt notgeil, bedürftig, gezwungen und kehrt das Rollenverhalten um. Eventuell beschämt es auch noch den Mann, der ja wahrscheinlich auch nichts dabei hat. Einen positiven Effekt kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen.

Mit Regeln hat all das nichts, aber auch gar nichts, zu tun.

Hinzu kommt, dass hier schon wieder ein virtueller Kontakt maßlos überhöht wird. In den ersten Sekunden des Treffens kann alles vorbei sein. Virtuell hat man sich verabredet, real wird sich getroffen. Wer das nicht begreift, hat ganz viel mehr nicht begriffen.
 
  • #19
@17 - Frederika

Perfekt formuliert.

Ich denke übrigens, dass das klassische Rollenverhalten, was nach wie vor in (fast) allen von uns verankert ist, nicht zu unterschätzen ist. Solche Bücher, wie "The Rules", die das zugegebenermaßen in etwas zu extremer Form thematisieren, enthalten dennoch im Kern "Wahrheit". Eine Frau, die zu schnell Zustimmung signalisiert - und sei es durch ein Geschenk - führt in den Augen des Mannes dazu, dass ihr Standing sinkt. Er fühlt sich zwar geschmeichelt und wird sich auch freuen, sofern er Dich mag, aber unbewusst törnt ihn das ab. Auf einmal hat er keine Zeit mehr, wichtige Termine, weiß nicht so recht - seilt sich ab. Das muss nicht sein, aber kann so sein. Lass' ihn auch Mann sein.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Grundsätzlich bringe ich zum 1. Date eine nette Aufmerksamkeit mit, die ich gleich zu Beginn ohne wenn und aber mit Freude überreiche. Wenn ich dieses esondere bFreudegefühl im Vorfeld nicht habe, so gibt es auch kein 1. Date, da dieses nicht Besonders sein kann, so einfach ist das bei mir. Am Verhalten dieser Frau erkenne ich schon sehr viel über ihren Charakter! m/40
 
G

Gast

Gast
  • #21
Wir haben uns schon sehr intensiv per Mail und Telefon ausgetauscht- beide sind sehr begeistert!

Oje. Da krieg ich gleich Bauchschmerzen.
Intensiver Austausch, sehr intensiver sogar, per Mail und Telefon ... das hält der Wirklichkeit fast nie stand und ist einer der große, klassischen Fehler im online-dating.
Intensiv tauscht man sich persönlich aus, NACH dem Kennenlernen, nicht vorher.

Nun haben wir ein Treffen ausgemacht, und ich gehe fest davon aus, dass er eine Kleinigkeit mitbringt! Ich möchte dem Ganzen natürlich nicht nachstehen, weiß aber nicht so recht, was ich mitnehmen soll

Noch mehr Bauchschmerzen. Nein, er wird vermutlich nichts mitbringen, weil das total unüblich ist. Selbst wenn - dass du dann auch was hast, ist mehr als peinlich.
Falls er eine Kleinigkeit für dich hat - FALLS! - lass dich beschenken, freu dich und bedanke dich nett.

Was dein Date betrifft: Ich will deine Erwartungen nicht dämpfen, aber mach dir nicht allzu viel Hoffnungen.

Nein, ich bin nicht frustriert, einsam und missgünstig. Ich habe einen wunderbaren Mann geheiratet, den ich online kennengelernt habe. Aber das lief ganz, ganz anders als bei dir, und solche Geschichten wie deine haben wir hier schon oft gelesen.

Ganz im Ernst: Entspann dich. Fahr deine Erwartungen runter. Denk nicht mal im Traum über ein Geschenk für ihn nach, nicht mal über ein klitzekleines.

Und falls aus euch nichts werden sollte, was leider sehr wahrscheinlich ist:
Triff dich beim nächsten Mal schnell, nach 3, 4, allerhöchstens 5 kurzen Mails.
Dann lernt euch kennen. Nach einigen unverbindlichen Treffen habt ihr Zeit für intensiven Austausch. Dann kannst du ihm auch eine Kleinigkeit schenken, falls er dir schon was mitgebracht hat. Im Zweifel: tu's nicht. Lad ihn dann lieber zu einem leckeren Essen bei dir zu Hause ein, falls du gern und gut kochst, oder spendier ihm das Ticket für einen Konzertbesuch oder oder oder.

Was du da vorhast, ist peinlich, wirkt bemüht, fast schon anbiedernd.
Noch mal, in aller Klarheit:
UM HIMMELS WILLEN, TU ES NICHT!
 
G

Gast

Gast
  • #23
@20 hat es total treffend auf den Punkt gebracht. Liebe FS, nimm Dir das Posting unbedingt zu Herzen - so läuft es "normalerweise" ab - Bitte keine Erwartungshaltung beim ersten Date, keine Erwartung von kleinen Geschenken usw. - das geht meistens schief.

Erste Treffen bitte ohne Mitbringsel, egal, wie gern Du sowas tun würdest. In den allermeisten Fällen wirkt das anbiedernd.

w
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich bin schon fast zwei Jahre "online" unterwegs, und hatte diverse Treffen! An sich nehme ich auch nichts mit, aber dieses Mal ist es einfach anders! Selbst, wenn der Funke des Verliebtseins nicht überspringen sollte, bleibt er ein toller Mann, und das kleine Mitbringsel wäre in guten Händen!

Pardon, aber ob er ein toller Mann ist, kannst Du einfach nicht sagen, bevor Du ihn live vor Dir siehst. Und da Du ja gar keine spontane Idee hast, also das Bedürfnis, etwas mitzubringen, in Wirklichkeit nicht aus dem Bauch kommt, sieht es mir sehr danach aus, als wolltest Du Dich bei diesem Mann anbiedern. Tu das nicht.

Sollte er wirklich so toll sein, kannst Du doch immer noch zum 2. oder 5. Date etwas mitbringen.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Und was ist, wenn das Date Geburtstag hat bzw. kurz zuvor hatte? Soll ich dann auch nichts mitbringen? Nicht mal eine Kleinigkeit?
 
G

Gast

Gast
  • #26
Liebe FS, nachdem hier so viele vor den Gefahren der Projektion gewarnt haben, mit Sicherheit auch oft zu Recht, vielleicht hilft Dir das. Im Gegensatz zu meiner sonstigen Verhaltensweise gab es hier bei EP einen Kontakt, der mit einem für mich völlig unüblichen Mailaustausch lief, viele lange Telefonate und einen Bilderaustauschen. Dieser Mann hatte zwei Tage vor unserem ersten Treffen Geburtstag, und ich habe ihm auch eine Kleinigkeit mitgebracht. Interessanterweise hatte er auch etwas dabei. Wir haben sehr darüber gelacht, das Treffen war völlig entspannt. Sowohl der Mann war nicht pikiert und ich schon gar nicht. Ich hatte mich riesig über die kleine Aufmerksamtkeit gefreut. Das Treffen hatte dadurch irgendwie überhaupt nicht diesen 1. Date Touch in seiner Beliebigkeit der auserwählten Online-Kontakte.

Auch wenn man sich im wirklichen Leben begegnen muss um zu erkennen ob es was werden kann, bei uns war es so, dass wir schon ziemlich begeistert von uns waren bevor wir uns in echt begegneten. Vielleicht war das auch nur Zufall, glaube ich aber nicht.
Wir sind seit dem zusammen und ich hoffe es hält.

Ich finde wichtig, höre unbedingt auf dein Bauchgefühl, wenn es dir ein gutes Gefühl gibt, warum nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #27
Das Treffen hatte dadurch irgendwie überhaupt nicht diesen 1. Date Touch in seiner Beliebigkeit der auserwählten Online-Kontakte.

Auch wenn man sich im wirklichen Leben begegnen muss um zu erkennen ob es was werden kann, bei uns war es so, dass wir schon ziemlich begeistert von uns waren bevor wir uns in echt begegneten. Vielleicht war das auch nur Zufall, glaube ich aber nicht.
Wir sind seit dem zusammen und ich hoffe es hält.

Hier die FS:
den obigen Zeilen kann ich nur zustimmen! Vielen Dank für deine Meinung! Ich wünsche dir alles Gute!

Inzwischen gab es dieses 1. Date, und es lief perfekt- sogar mit kleinem Mitbringsel! Dieser Mann war genauso toll, wie ich dachte. Demnach war mein Gefühl richtig, da der gesamte Austausch bereits vor dem Date, wie in der Fragestellung erwähnt, erheblich vom üblichen Online-Kontakt abwich. Mein Geschenk (ein Buch) kam sehr gut an- er selbst hatte Trüffel dabei! Seitdem telefonieren wir jeden Tag Stunden miteinander, bzw. treffen uns, wann immer es geht, und planen eine Beziehung.

Kurzum: hört alle bitte auf euer Bauchgefühl, und denkt nicht an angeblich übliche Verhaltensweisen! Jeder Kontakt ist anders, und manchmal hat man das Glück, einen ganz besonderen Menschen zu finden!

w- 38
 
Top