G

Gast

Gast
  • #1

Erwartungshaltung der Männer

Es geht mir leider immer wieder so, dass die Männer, die ich online kennenlerne sehr schnell sehr fordernd werden und ich mich dadurch bedrängt fühle.

Das sieht zum Beispiel so aus, dass sie schon beim ersten Date für meine Begriffe zu viel Interesse zeigen bzw. die ganze Stimmung zu verkrampft ist. Die Herren versuchen dann auch ständig mein Interesse zu erfragen und ich habe das Gefühl, die andere Seite ist schon mit den Gedanken beim Heiraten, während ich das einfach für ein lockeres Gespräch halte, um es mal überspitzt zu sagen.

Auch mag ich es nicht, wenn der Mann mich bei einem Date zigmal einlädt. Also zB erst einen Drink irgendwo, dann noch zum Essen, danach noch ein Eis, danach noch ein Kaffee und danach am besten noch ins Kino.... Ich sage oft dazu, dass ich mich nicht einladen lassen will, zumindest nicht mehr als ein- bis zweimal. Bei mir entsteht dadurch ein Zugzwang, ich denke ich müsste dem Mann jetzt Interesse signalisieren, selbst wenn keines vorhanden ist, was ja auch nicht im Interesse des Herren liegt. Habe oft das Gefühl, dass die Männer Angst haben, einem nicht genug zu bieten und dann alles mögliche in ein Date packen wollen.

Dazu muss ich sagen, dass die Männer allesamt auch nicht meine Typen waren, aber dieses Verhalten haben sie alle an den Tag gelegt und mich damit so abgeschreckt, dass ich mir gar nicht erst Gedanken über meine Gefühle machen konnte.

Geht es noch mehr Frauen (oder vllt auch Männern) so, dass es ihnen grundsätzlich zu schnell geht? Oder liegt es an mir und ich bin einfach anders drauf als der Durchschnitt?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Die meisten frauen beschweren sich über zuwenig Interesse und das sie nicht ausgehalten werden und du über das Gegenteil... Ich denke du bist normal :)
 
F

FA04

Gast
  • #3
Mir ging es genau so, sehr lang. Habe schon alle Hoffnungen aufgegeben. :) Jetzt habe ich eine Ausnahme gefunden. Hoffe ein Beziehung (nicht gleich mit Partnerschaft verwechseln) in Ruhe, ohne Druck aufbauen. Ob daraus eine Partnerschaft wird, will ich nicht mal nachdenken. Es füllt sich im Moment gut an, die Zeit wird es zeigen, wohin den Weg führt. W41
 
G

Gast

Gast
  • #4
Das ist das typische Verhalten vieler Männer, das entsprechend der klassischen Vorstellung und gesellschaftlichen Prägung den 'Ablauf' eines Dates vorgibt.

Auch werden Phrasen wie 'Ich will einen netten Mann,' oder 'Gentleman' falsch interpretiert. Männer versuchen oft der Frau zu gefallen, was meist sehr unattraktiv - und vor allem unmännlich - wirkt.

Klassische Dates sind langweilig und oft sehr künstlich. Man sitzt sich an einem Tisch (räumliche Trennung) gegenüber, was leichten physischen Kontakt unmöglich macht. Viel besser ist es auf einer Couch (in einer Bar) nebeneinander zu sitzen. Oder etwas zu machen, das wirklich Spaß macht.

Ich bin mit einer schick angezogenen Frau einmal als Überraschung in den Heidepark gefahren. Ich habe auch nicht für sie bezahlt (allerdings haben wir später ein Eis gegessen und da habe ich sie eingeladen woraufhin sie die Pizza am Ende bezahlte, aber darüber haben wir gar nicht geredet, das passierte automatisch).

Zunächst war sie sehr überrascht wirkte mit ihren schicken Ausgehklamotten beinahe fehl am Platz. Aber ich lachte und sagte "Wenn du nicht mitkommst geh ich alleine. Ich war seit 5 Jahren in keiner Achterbahn mehr." Dann drehte ich mich um und ging zur Kasse. Und sie kam mit.

Als wir dann auf dieser riesigen Achterbahn waren. Wie heisst die nochmal? Die ist wirkich richtig hoch. Und wir fast senkrecht nach unten fuhren, fing sie allerdings an zu schreien und ihre Augen leuchteten. Als wir ausstiegen sagte ich ihr so etwas wie "Das war der beste Schrei, den ich je auf einer Achterbahn hörte....komm her." Und umarmte sie kurz. Danach legte ich einfach meinen Arm um ihre Schulter und erklärte ihr - wie etwa einem Kumpel - dass ich jedes Mal an Final Destination denken muss, wenn ich mal wieder auf einer Achterbahn sitze und dann kurz denke "Jetzt sterbe ich, mit 33."

Eine gemeinsame Aktivität ermöglicht ganz andere - und viel natürlichere - Unterhaltungen, als ein traditionelles Date.

Ich kann so etwas nur empfehlen. Egal wofür ihr euch entscheidet, macht irgendwas spaßiges. Geht irgendwo klettern, schwimmen, geht zu einem Tanz Schnupperkurs oder was auch immer euch einfällt.

Das waren und sind stets die besten Dates die ich hatte. Früher sass ich auch in einem Restaurant der Frau gegenüber. Und das war nicht einmal annährend so emotional oder unterhaltsam wie etwas lustiges zusammen zu unternehmen. Dabei erlebt ihr den Menschen viel natürlicher, entspannter, emotionaler, usw.

Auch würde ich nicht immer den netten Typ von nebenan spielen. Wenn die Frau etwas komisches sagt oder einen - für mich - extrem langweiligen Job hat, dann schmunzel ich leicht und sage "Oh Mann....das klingt echt langweilig. Oder täusche ich mich da?"

Und wäre sie nicht mit in den Park gekommen, wäre ich tatsächlich alleine gegangen. Ich versuche nicht es den Frauen ständig recht zu machen, sondern zeige ihr worauf ich Bock habe. Ich mache was mir Spaß macht und versuche sie davon zu überzeugen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Die meisten frauen beschweren sich über zuwenig Interesse und das sie nicht ausgehalten werden und du über das Gegenteil... Ich denke du bist normal :)

Liebe Fs,

wie bekommst du das hin, dass so viele Männer bei dir so viel Interesse zeigen, so viel nachfragen und so schnell bei dir landen wollen?

Bist du jung, Modellmasse, blond mit schönem Busen und blauen Augen, dass bei dir die Männer ein Verhalten zeigen, was ich ganz selten hier lese und persönlich noch nie erlebt habe, obwohl ich schon ganz ganz viele Dates in den letzten Jahren hatte?

w
 
G

Gast

Gast
  • #6
Dazu muss ich sagen, dass die Männer allesamt auch nicht meine Typen waren,...

Wenn jemand nicht mein Typ ist, beende ich das Date höflich, sobald ich das merke.
Manchmal kommt man da ja schon beim ersten Drink drauf. Und dann fällt mir ehrlich gesagt auch kein Zacken aus der Krone, wenn ich die paar Euro selbst auf den Tisch lege.

Wozu noch stundenlang seine und deine Zeit vergeuden?

Diesbezüglich kann ich nur empfehlen, als Ort für das erste Date ein Lokal auszuwählen, in dem man nicht ungut auffällt, wenn man nur ein Getränk konsumiert - aber auch etwas zu Essen bekommt, falls euch im längeren Verlauf des Abends der Hunger überkommt.

Bei gegenseitiger Sympathie lädt zuerst er ein, dann wechselt man sich ab - finde ich.
Nicht passiv warten, sondern einfach sagen, was du willst.
Ich versteh das schon, ich mag das auch nicht, wenn er alles zahlt und dann Erwartungen hat - da komme ich mir irgendwie "gekauft" vor, und in dieser Rolle gefalle ich mir gar nicht.

w30+
 
G

Gast

Gast
  • #7
Frauen, die nach solchen Raster wie hier beschrieben davon ausgehen sortiere ich ganz schnell aus! Für mich zählen Werte wie: Aufrichtigkeit, Authentizität, Persönlichkeit und Kompatibilität. Wem es zu schnell oder auch zu langsam geht, ist nicht bereit, also nicht gewillt für eine aufrichtige Beziehung, es sind meist äußerliche Ausreden und Vorwände, die Gründe liegen tief im Desinteresse und in Defiziten verankert. Ich nenne sie ZÖKRI = "zögernd Kritische" mit denen man nicht viel anfangen kann, sie stehen sich selbst im Leben im Wege, sie vertrösten einen nur und stehlen einem die kostbare Zeit! Wenn man etwas will und es passt, so greift man einfach zu, sonst kommt man zu spät, nach dem Motto: "wer zu spät kommt bestraft das Leben!" (m 50+)
 
  • #8
Beim ersten Date soll der Gegenüber interessieren / interessant sein - nicht das drumherum.
Denn das Drumherum wie z.B. essen gehen, Kino etc. kann vom Ziel des ersten Dates ablenken.

Ich erwarte von einem Date, daß ich einen Menschen kennenlerne. Und mit ihm gemeinsam eine Stunde oder mehr verbringe.

Wenn ich beruflich oder privat Jemand besuche, wird mir ein Kaffee angeboten und gereicht - aber nicht gleich ein Mittagessen.

Man kann ruhig während des Dates einschreiten. z.B. "Ich habe vorhin bereits gegessen"
oder: "Im Kino kann ich Dich nicht so gut sehen"

Übertriebenes Getue, aber schlechter Dater. Also braucht er etwas Führung, damit das Date noch was wird, und nicht abdriftet.

Die Ursache dieser Übertreibung kann Geltungsbedürfnis sein, oder von den Frauen stammen.
Die gleich beim ersten Date erwarten, daß sie sich in den Mann verlieben - sonst Absage.
Also legt sich der Mann ins Zeug - aber übertreibt.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Mir fehlen in deinem Text ein paar Grundsätzliche Informationen:
-Reden wir über onlinedating?
-Wie alt bist du?

Von den beiden Faktoren hängt die Antwort auf deine Frage nunmal entscheidend ab. Wenn ich online jemanden kennenlerne und in einem Alter bin, wo Kinder nunmal in den nächsten paar Jahren gezeugt werden müssen oder der Zug dann für immer abgefahren ist - ist eine gewisse Erwartungshaltung dann nicht normal?

Du schreibst, dass du dich erstmal nur nett unterhalten möchtest.
Das Problem ist nur, dass aus einem netten Gespräch alleine nie so etwas wie eine Beziehung entstehen kann. Dazu gehört mindestens der Flirt. Wenn ich jetzt aber nur 3-4 Stunden Zeit habe, die bis dahin unbekannte Frau von mir zu überzeugen, wie soll ich das bitte mit smalltalk alleine tun, den ich am Tag zigmal mit einem Haufen anderer Leute schon führe. Machst du dir nach einem netten Plausch mit dem Bäcker auch Gedanken über deine Gefühle zu selbigem? Ja wohl eher nicht.

Natürlich sind Dates mit onlinebekanntschaften deswegen oftmals ein wenig krampfig - es geht ja nunmal darum, dass man sich für ein zweites Treffen empfiehlt. Je nach Entfernung ist das dann aber mit einem gewissen Aufwand verbunden und den nimmt man nunmal nicht in Kauf, wenn einem der andere total egal ist.

Ich würde dir also raten: Genieße doch die Aufmerksamkeit oder lasse das online-daten komplett sein. Wenn du einem Menschen auf der Straße oder in deinem Freundeskreis oder Umfeld begegnest, geht die Sache ja allgemein etwas lockerer zu. Hier im Internet suchen aber beide nunmal eine Beziehung und wieso sollte man sich dann beim ersten Treffen anders verhalten?
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es geht mir leider immer wieder so, dass die Männer, die ich online kennenlerne sehr schnell sehr fordernd werden und ich mich dadurch bedrängt fühle.

Ohje, wenn ich so was höre oder lese, muss ich immer lachen.

Ob du dies und das und wie fühlst, hängt allein von Dir ab. Es gibt hartnäckige Männer, die beständig in ihrem Verhalten sind, was ich schön finde. Aber keine davon "fordert" oder "bedrängt".
Es gibt die Wenigsten, die Gedanken über Heirat in ersten Treffen anstellen. Da bildest du dir wohl ein.

Es klingt, ob du etwa zum ersten Mal eingeladen worden bist. Deine Beschreibung der Einladung Drink bis Kino ist doch völlig normal. Wenn es Dir nicht gefällt, kannst du ja jederzeit sagen, vllt. nächstes Mal oder halt einfach nein. Wo ist das Problem? Nicht die Männer haben Angst (in diesem Fall), sondern es scheint, du bildest dir irgendwas mit dem Zugzwang ein.

Wenn die Männer, die du getroffen hast, ohnehin nicht deine Typen waren, brauchst du ja dir keine Gedanken über eventuelle Gefühle zu machen und erst gar nicht darüber, ob du abgeschreckt bist oder nicht.

Ja, ich glaube, es liegt an dir, dass was mit dir nicht stimmt auf andere schiebst. Ob es ein Durchschnittsverhalten ist, mag ich nicht beurteilen.

Was ich aber mit Sicherheit sagen kann, schreck bitte die Männer nicht ab, die ihren ureigenen Aufgaben nachgehen, nämlich um eine Frau zu werben. Ich liebe es. Und habe keinen Zugzwang.

w, 35+
 
G

Gast

Gast
  • #11
Solche Postings sind echt lustig. Kommt direkt hinter dem 29jährigen hier, der sich beschwert hat, dass die Frauen hier so heiss auf ihn wären und dabei gleichzeitig - so nebenbei - mit einfliessen lassen hat, dass er sich für geilsten Typen unter der Sonne hält und Fotos online hätte, die auch ein Men's Health Cover zieren könnten.

Tipp: Wenn Du kein Interesse hast, dann verlass sofort das Date bzw. nach einem Anstandsgetränk, das du bitte selber zahlst. Ich als Mann könnte auf ne Frau verzichten, die anscheinend sehr distanziert ist und/oder einfach sich die Zeit vertreibt, indem sie sich "mal so locker ohne irgendwelche Absichten" ein bisschen unterhalten bzw. den Mann zappeln lassen will.
 
  • #12
Gebe der FS recht, obwohl ich nur im realen date und nicht im www unterwegs bin, auch suche ich nicht, aber es kommt vor, dass ich mich auf ein Date einlasse, wenn ich einen Menschen ganz nett finde.

Viele Männer sind schrecklich bedürftig, deshalb hatte ich hier schon mal einen Beitrag über Torschlußpanik der Männer, welchen ich für wesentlich schlimmer halte als den von Frauen und da spreche ich mal nicht von jungen Frauen, welche noch den Druck einer Familiengründung haben, sondern von reifen gelassenen Frauen, die zwar nichts gegen eine Partnerschaft hätten aber ohne Partner genauso zufrieden mit ihrem Leben sind.

Das scheint bei Männern, vor allem ab einem gewissen Alter, ich sag mal um die 40 nicht der Fall zu sein. Auch gab es kürzlich hier den treffenden Beitrag über unsichere Männer, die sich für jeden Satz entschuldigen, aus Angst, die Frau könnte was falsch auffassen, genau das meine ich.

Männer, die sich anbiedern sind absolut unmännlich und schießen sich ins AUS.
Männer, die auf Teufel komm raus Frauen gefallen wollen, vor allem mit Angabe über Job, Auto, Haus und diesen Statusmist. (Geld hat man, darüber redet man nicht)
Männer, die glauben zu wissen, was Frauen wollen, aus irgendwelchen Büchern oder Coachings, dies nachgaffen und leider so auch nicht wirklich landen können

Männer machen sich im Grunde mehr Druck als Frauen und wieder spreche ich die etwas reifere Generation an, deshalb sind Männer auch weniger wählerisch, sie nehmen eine Frau, die optisch nicht viel daher macht um überhaupt eine Partnerin zu haben und entschuldigen diese "Wahl" mit inneren Werten, dabei kann auch jede hübsche Hinguckerfrau einen warmherzigen Charakter haben.

Männer wollen immer der einsame Cowboy oder der einsame Wolf sein, letztendlich wohl nur in der Vorstellung, denn solche "Einzelgänger" brauchen nicht unbedingt eine Frau, die können auch ohne, und denen rennen die Frauen seltsamerweise hinterher, aber niemals einem bedürftig Suchenden.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Die Übernahme der Auslagen ist, wie schon Gast 1 richtig bemerkt, trotz vermeintlicher Gleichberechtigung immer noch der Regelfall und wird von der Mehrheit der Damenwelt erwartet. Die Männer machen das also nicht, weil sie aufdringlich sind, sondern weil sie bei den meisten Frauen ansonsten in den Fettnapf treten würden.

Das Verhalten Ihrer Online-Bekanntschaften lässt sich schon erklären. Es gibt einfach extrem viele Leute, die sich einen Spass daraus machen auf irgendwelchen Partnerbörsen Accounts erstellen ohne wirklich Interesse an einer Beziehung zu haben. Das nervt dann die Betroffenen auf Dauer und sie versuchen dann so bald wie möglich herauszufinden, ob das Gegenüber nur ein weiterer Fake ist oder wirkliches Interesse hat.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich habe es im Nebenthread schon kritisiert: meiner Meinung nach ist die beidseitige Anspannung beim Treffen dem gekünstelten Dating-Charakter geschuldet. Frauen laufen mit einer Checkliste rum (Was macht er? Was hat er? Wo will er im Leben hin? Wie will er mich darin unterbringen? Wie bemüht er sich um mich?) und Männer schwanken in der verunsicherten "Bewerbersituation" zwischen zu viel Engagement und zu wenig. Alleine die Tatsache, dass man sich mit einem / einer potentiellen PartnerIn trifft - und sich dementsprechend präsentieren möchte - sorgt auf beiden Seiten für Anspannung und Verunsicherung. Stress pur. Authentizität, welche für ein wahrhaftiges Kennenlernen unerlässlich ist, kann man in einer solchen Situation kaum voraussetzen.

Gut, bei der Onlinesuche ist das Daten kaum zu vermeiden. Allerdings könntest du die Situation auflockern, indem du das klassische Date (im Restaurant rumsitzen, er bemüht sich, sie bewertet) zugunsten einer gemeinsamen, lockeren Unternehmung aufgibst.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Wenn du kein Interesse am Mann hast, dann sag ihm das und beende das Date oder das weitere Kennenlernen.

Ich stehe meist auf der anderen Seite und verstehe die Frauen nicht. Man trifft sich, findet das Date "wirklich schön" und dann frage ich nach 2 Tagen nach, ob wir uns nächste Woche noch mal treffen zum zweiten Date und dann kommt sowas wie "Bedräng mich nicht"?!

Also wenn man sich kennenlernen will, dann sucht man doch das Interesse und das persönliche Treffen, oder etwa nicht? Alles andere, sich alle 6 Wochen mal auf ein Kaffee kurzfristig treffen ohne Interesse am Kennenlernen, da kann ich auch meine Oma oder meinen Nachbarn fragen. Dafür muss man nicht eine Kennlernphase einleiten,
 
G

Gast

Gast
  • #16
Habe oft das Gefühl, dass die Männer Angst haben, einem nicht genug zu bieten und dann alles mögliche in ein Date packen wollen.

Dazu muss ich sagen, dass die Männer allesamt auch nicht meine Typen waren, aber dieses Verhalten haben sie alle an den Tag gelegt und mich damit so abgeschreckt, dass ich mir gar nicht erst Gedanken über meine Gefühle machen konnte.

Hallo FS,

Du bist normal und musst Dir keine Gedanken machen.

Lies hier mit und Du bekommst die doch recht hohen Ansprüche vieler Frauen mit. Wen wundert es, dass manche Männer Angst haben, nicht genug zu bieten? Gerade das Thema "einladen" beim ersten Date ist ein gutes Beispiel. Als Mann hast Du manchmal das Gefühl, Du wirst gleich abgeschrieben, wenn Du nicht oder nicht genug einlädst, also lädt man(n) eher zu viel als zu wenig ein.

Vielleicht wärst Du "bei Deinen Typen" selbst interessierter gewesen? Vielleicht haben sie auch einfach gemerkt, dass Du kühl reagierst und im Grunde schon entschieden hast?

Letztlich ist das auch eine Frage des Selbstbewusstseins. Online daten sicher auch viele Männer, die im RL nicht viel Kontakt zu Frauen haben, entsprechend nervös sind und bloss nichts falsch machen wollen. Für manche ist das wie ein Vorstellungsgespräch, bei dem man sich möglichst gut "verkaufen" muss.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ich gehe gar nicht mit Typen aus, die gar nicht mein Fall sind! Es gibt viele Typen, die mich zwar einladen, aber ich gehe da nicht hin! Warum sollte ich? Dann wäre mein Terminkalender ja das ganze Jahr ausgebucht. Männer sehen es schon als riesen Interesse an, wenn ich mich 5 Minuten länger mit ihnen unterhalte und dabei nett bleibe.

Wenn Männern fordern, musst du halt mal ein bisschen cool bleiben und den Überblick wahren. Vielleicht sich auch mal etwas von den Männern abgucken, wie die das so mit Verehrerinnen händeln:
- nicht mehr antworten
- ausweichen
- ständig besetzt sein
- Versprechungen machen, sich zu melden, aber dann doch nicht halten
- distanziert bleiben
- und vor allem nicht immer so nett sein, wenn man eigentlich keine Lust hat, zu reden und daten

Der Mann denkt doch, er hat einen Volltreffer gelandet, wenn du mit ihm so viel Zeit widmest und dann noch nett bleibst und dich den ganzen Abend einladen lässt. Ein "ich lass mich nicht gern einladen" wirkt null und wird nicht ernst genommen. Ich würde es sogar als necken und flirten auffassen. Ich finde, du musst den Männern klare Ansage machen!
 
G

Gast

Gast
  • #18
Ich denke mal, dass Dich das starke Interesse so nervt, weil Du auf diese Männer nicht abgefahren bist. Außerdem ist es albern, sich verpflichtet oder im Zugzwang zu fühlen, wenn ein Mann Dich einlädt, denn er tut es ja in eigenem Interesse.

Wenn Du eines Tages auf einen Mann triffst, den Du toll findest, wirst Du froh über sein Interesse sein.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo Fs, ich wünschte wir könnten tauschen. Ich mag es nicht, wenn es zu langsam geht. Mit dem bezahlen mach ich es anders. Ich habe mein Geld bereit und lasse mich nicht einladen. Scheint so, als ob keiner dabei war, der wirklich zu uns passt,oder? Somit müssrn wir weiter suchen. W33
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo!

also, ich als Frau würde mir das wünschen, was du hier ablehnst. Dass die Herren mal den Popo hoch bekommen und Interesse zeigen, einladen, etwas verbindliches wollen.
Ich frag mich beim date "wieso nicht dieser Mann"?//
Hab aber das Gefühl, dass die Herren sich immer fragen "wieso denn diese Frau"?.

Genau deine dates hätte ich dann mal gerne! Sollen wir tauschen?
;))

W48
 
G

Gast

Gast
  • #21
Das klingt sehr normal so wie Du bist! :) Lass Dich nicht vom verhalten der Männer verunsichern. Bleib Du selbst und vertrau Deinem Instinkt/Gefühl. Das was andere machen bzw. der Durchschnitt ist doch egal. Nach Deiner Schilderung war auf keinen Fall der "Richtige" dabei...Also zurücklehnen, lächeln und entspannt auf das nächste Date warten..;-)

Grüße
(m33)
 
G

Gast

Gast
  • #22
Die Erwartungshaltung eines Mannes ist sein Problem, nicht meines. Es ist mir auch unverständlich, wieso ich mich zu irgend etwas verpflichtet fühlen soll, nur weil ein Mann mich zum Essen einläd, wie krank ist das denn? Auch wenn ich weiß, es ist das letzte Mal, dass ich den Mann treffe, dann lasse ich mich trotzdem zum Essen einladen aus Höflichkeit, denn ansonsten würde ich auf dem Absatz kehrt machen und ihn sofort stehen lassen, weil er sich z.B. größer geschummelt hat o.ä., aber mit den meisten kann man trotzdem essen gehen und sich nett unterhalten.

Ich kann es auch absolut nicht leiden, wenn ein Mann bestimmt wohin wir gehen und was wir machen. Ich schlage das am liebsten selbst vor oder ich möchte gefälligst gefragt werden, ob mir der dateort recht ist! Wenn mir einer mit Freizeitpark oder sonst irgend einem Action-Vorschlag kommen würde, dann könnte er allein gehen und ich würde sofort verschwinden. Aber das klärt man vor dem date! Die Nummer mit dem Nebeneinandersitzen, damit gewisse Kerle noch schneller zudringlich werden können, die kenne ich auch bereits! Läuft nicht!

Und man sollte auch nicht jeden Mist von Pseudo-Sozialwissenschaftlern glauben, dass Frauen sich verlieben würden bei einem Action-date, da sie das Erregungslevel durch Achterbahn o.ä. (berüchtigte Hängebrückenstudie, die aber absolut nicht repräsentativ ist) mit dem betreffenden Mann assoziieren würden. So ein Bullshit!

Auf Powerdater wie "Bernd50" kann ich absolut nicht, die nur ein Getränk springen lassen, weil es sonst zu teuer werden würde bei ihren dreistelligen dates und die meinen, sie könnten mich verhören wie ein Staatsanwalt für ein läppisches Getränk und ohne jegliches Amüsement, die müssen sich eine Andere suchen.

Ein Mann kann sich freuen, wenn ich ihm meine Zeit widme, mich aufbrezele und extra zum date fahre, denn das mache ich nicht oft und wenn er das nicht schätzen kann, ist das sein Problem. Das ist mir aber noch nie passiert und die Männer, die ich getroffen habe, die haben auch anstandslos gezahlt bis auf einen und den habe ich deshalb sofort nach Verlassen des Lokals stehenlassen, nicht ohne ihn wissen zu lassen warum. Das war ihm sehr peinlich und er hat versucht seine Scharte auszuwetzen, sich noch mehrmals gemeldet, wie unglücklich das gewesen sei, aber ein spießiger Geizhals, der sich für einen Euro einen Meter Stacheldraht durch den A... ziehen läßt, ist absolutes NO GO.

Einladungen haben doch nichts mit einer Beziehung o.ä. zu tun, ich bin doch keine Prostituierte, Geschäftsfreunde und Bekannte läd man doch auch ein. Einladungen sind einfach eine höfliche Geste und verpflichten zu gar nichts. Außerdem kann man so Powerdater aussortieren, die sind alle sparsam mit den datekosten!

Übrigens stehen die meisten Männer auf Frauen mit Ego, ich kann die trotzdem danach kaum loswerden.[/I]

w
 
  • #23
"Wat" seid ihr wieder kompliziert?! Was soll das erst in einer Partnerschaft werden?

Das erste Date ist dazu da sich weiter näher kennenzulernen, nachdem man soweit wie möglich alle zur Verfügung stehenden Informationen verarbeitet hat. Man verabredet sich einfach zu dem was man glaubt, dass Beide am liebsten gemeinsam tuen möchten. Wenn man dann merkt, dass es doch nicht so läuft wie gedacht, dann redet man einfach darüber und findet gemeinsam eine Lösung.

Wie soll eine eventuelle Partnerschaft aussehen, wenn Beide sich schon am Anfang einen abbrechen.

Also FS, wenn Dir im Verlaufe eines Dates etwas nicht gefällt mache den Mund auf und sei gewiß, das nicht alle Männer so sind. Ob das nun besser ist und warum Du Dich verpflichtet fühlst, magst Du gerne in Ruhe mit Dir ausmachen.

Ich freue mich beim Date einen neuen Menschen kennenzulernen, bin in froher Erwartung, lasse es in Ruhe auf mich zukommen und bin gerne aufmerksam und zuvorkommend. Wenn das nicht passt, ist es eben so.

Nimm es leicht!

T46m
 
G

Gast

Gast
  • #24
Frauen, die nach solchen Raster wie hier beschrieben davon ausgehen sortiere ich ganz schnell aus! Für mich zählen Werte wie: Aufrichtigkeit, Authentizität, Persönlichkeit und Kompatibilität. Wem es zu schnell oder auch zu langsam geht, ist nicht bereit, also nicht gewillt für eine aufrichtige Beziehung, es sind meist äußerliche Ausreden und Vorwände, die Gründe liegen tief im Desinteresse und in Defiziten verankert. Ich nenne sie ZÖKRI = "zögernd Kritische" mit denen man nicht viel anfangen kann, sie stehen sich selbst im Leben im Wege, sie vertrösten einen nur und stehlen einem die kostbare Zeit! Wenn man etwas will und es passt, so greift man einfach zu, sonst kommt man zu spät, nach dem Motto: "wer zu spät kommt bestraft das Leben!" (m 50+)
Seltsame Erklärung! So gesehen müsste ich einen Mann gleich in der ersten Stunde heiraten! Tust Du das bei einer Frau? Und wenn es jemandem "zu langsam geht", wieso soll der-/diejenige dann "zögernd kritisch" sein?
Außerdem PASSEN kommt VOR WOLLEN, also wenn es passt und man es dann will, dann greift man zu, nicht umgekehrt.
Ich denke, es gehört schon eine gewisse Vorlaufzeit dazu, um sich auf eine Menschen voll einlassen zu können. Du kannst einen Menschen nicht von heute auf morgen kennengelernt haben. Alles braucht seine Zeit.
w/52
 
G

Gast

Gast
  • #25
Männer, die sich anbiedern sind absolut unmännlich und schießen sich ins AUS.
Männer, die auf Teufel komm raus Frauen gefallen wollen, vor allem mit Angabe über Job, Auto, Haus und diesen Statusmist. (Geld hat man, darüber redet man nicht)
Männer, die glauben zu wissen, was Frauen wollen, aus irgendwelchen Büchern oder Coachings, dies nachgaffen und leider so auch nicht wirklich landen können

Du triffst es auf den Punkt. Ich komme mir immer total dumm vor, wenn die Männer in meiner Anwesenheit total ängstlich und verunsichert sind. Ich mache überhaupt nichts schlimmes und vermittle auch nicht den Eindruck, ein verwöhntes Püppchen zu sein, dem man nichts recht machen kann.

Auch ein NO GO ist es, der Frau zu sagen, dass man ja sooo aufgeregt ist. Da setzt bei mir Fremdschämen ein und ich fühle mich überhaupt nicht mehr wohl. Einer meinte auch neulich zu mir, dass er durch meine Attraktivität eingeschüchtert sei, da er ja nur ein "Durchschnittsmann" wäre. Bitte was? Ich kann als Frau selbst entscheiden, wer für mich gut genug ist und wer nur Durchschnitt, sofern das eine überhaupt das andere ausschließt. Warum sich selbst schlecht machen?

Aber eigentlich geht es ja hier um was anderes. Ja, Online-Dating hat immer etwas Verkrampftes glaub ich langsam, auch wenn ich es nicht verstehe. Ob ich jemanden im RL sympathisch finde und näher kennenlernen möchte, oder mich übers www verabrede, macht doch keinen Unterschied. Was daraus wird kann man nicht wirklich beeinflussen und sollte daher einfach lockerer an die Sache rangehen.

Zudem sollten Männer wie Frauen ab einem gewissen Alter und gewissen Grad an Erfahrungen wissen, dass es zwischen zwei Menschen entweder einfach passt oder nicht. Zu versuchen, das zu Steuern, bedeutet sich zu verstellen. Und dann passt sowieso gar nichts mehr.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Liebe FSin,

diese körperlichen Annäherungsversuche kenne ich auch zur Genüge und so manch einer hat sich damit komplett alles bei mir verdorben. Ich finde es einfach nur egoistisch und rücksichtslos, fernab jegliches Einfühlvermögens und Romantik. Dieser Typ Mann wird auch sonst rücksichtslos versuchen, seinen Wilen durchzubringen. Mich würde es auch nicht wundern, wenn diese Herren regelmässig im Rotlichtmillieu o. ä. zugange wären, à la: Frau kann man(n) sich kaufen!

Genau, bezahl dein Getränk lieber selbst, sonst machst du Mann womöglich noch Hoffnungen. Ich für mich, beende Dates recht zügig, wenn Mann mir nicht zusagt. Ich suche ja keine neuen Bekannten. Ausserdem telefoniere ich immer erst davor. Die Stimme sagt schon so viel über einen Menschen aus.

Vermutlich sind wir auch zu freundlich, dass Mann sich solche körperlichen Dreistigkeiten rausnimmt, vor allem die Unsensibleren unter ihnen. Kann mittlereweile aber auf den Modus *Kalt und Unnahbar* umstellen, dann schnell weg aus dieser unangenehmen Situation.

w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #27
Da bin ich echt entspannt.
Bei einem Date ist mir wichtig, ob ich eine gewisse Sympathie und Anziehung spüre. Kann ich mir Intimitäten gar nicht vorstellen, nützt kein weiteres Date mehr.

Ich lasse sehr gerne den Mann bestimmen, wo das Date stattfindet. Ich finde, dass die Wahl einiges über ihn verraten kann.
Ich lasse den Mann auch gerne erzählen. Erstens interessieren mich andere Biografien, zweitens bekomme ich viele Informationen über den Mann. Dabei achte ich auf die Körpersprache und die Mimik, die Stimme und ihre Lage, die Art,....Ich finde, die nonverbale Kommunikation viel spannender als die Wörter und wahrhaftiger.
Ich achte auch darauf, ob ich mich mit diesem Mann wohlfühle und was mir mein Bauchgefühl sagt.

Wenn der Mann die Rechnung übernimmt, nehme ich das wohlwollend zur Kenntnis, ich lasse mich allerdings nur einladen, wenn mir der Mann gefällt.
Wenn ich also auf getrennte Rechnungen bestehe, ist das ein Hinweis für den Mann, dass ich ihn nicht attraktiv finde.
Ich lasse mich nicht vorschnell anfassen, oder nehme keine Sexangebote an, hatte aber bisher keinen Mann getroffen, der das versucht hat. Ich freue mich aber über ein Kompliment über mein Aussehen. Eine Umarmung zum Abschied und manchmal zur Begrüßung finde ich ganz normal.

Wenn ein Mann unsicher ist, finde ich es überhaupt nicht schlimm und achte allenfalls darauf, ob und wann sich das legt.
Ich habe schon sehr selbstsichere Männer, beruflich sehr erfolgreich, getroffen, die beim Date nervös waren. Meistens ist es ein Kompliment und man gefällt dem Mann einfach seht gut.
Ich achte sehr darauf, wie er mit Kellnern, etc. spricht und wieviel Trinkgeld er ihnen gibt.
Ich finde man erkennt einen anständigen Menschen mit Herz, wenn er sich den ,,Schwächeren" gegenüber anständig verhält.
Ich achte darauf, was er insgesamt von Frauen hält. Frauenhasser und Männer, die Frauen insgeheim nicht respektieren, sind keine gute Partner. Umgekehrt auch nicht.
Wenn ich kein Interesse habe, teile ich es zeitnah mit.

Ich hatte noch nie ein schlechtes Date, die waren immer auf ihre Weise interessant.
Die Erwartungshaltung der Männer an mich ist zweitrangig für mich und bestimmt mein Tun nicht.

w,38
 
G

Gast

Gast
  • #28
Liebe FS

ich weiss auch nicht was für bescheuerte Ratgeber da zirkulieren. Oder ist es der Playboy ?

Es gibt da so Tipps. Ein ganzer Kerl muss Folgendes beim ersten Date leisten wenn er nicht wie ein Schlappi erscheinen will.

Mir ist das auch als grob daneben aufgefallen.
1. Ein Date sollte nicht über viele Stunden gehen. Auch wenn es schön ist !
2. Beim ersten Date fasst mann nicht die Dame dauernd an. Mann fragt auch mal was die Dame möchte oder anregt anstatt ein Programm vorzugeben ! Nett wäre "Würde es dir auch gefallen wenn wir jetzt ...?"
3. Mann stochert nicht im Teller der neuen Bekanntschaft herum oder fragt ob man mal probieren darf wie das Erdbeereis schmeckt. Es gehört sich einfach nicht.
4. Der Mann füttert nicht die Dame seiner Wahl mit Kuchen, Pralinen indem er ihr das Zeug in den Mund schiebt und sie schlucken soll. Merkwürdige Idee.
5. Er hilft ihr aus dem Mantel und er hält ihr die Tür auf. Jawoll.
6. Er gibt einen aus und lässt sich im Gegenzug auch gern einladen. Man ist quitt !
7. Er bietet an die Dame zur Bahn /zum Bus/zum Taxi zu begleiten- falls sie das möchte.
Niemals folgt er bis zur Haustüre.
8. Beim ersten Date wird man nicht physisch. Niemals.
9. Er ruft danach an und bedankt sich für den netten Nachmittag oder Abend. Er stellt eine Wiederholung in nahe Aussicht und schlägt einen Termin vor um das Weitere zu bereden. Oder er sagt höflich Weiteres ab.
10. keinesfalls macht er sich künstlich interessant indem er sich tagelang nicht mehr meldet
um das Grübeln anzuregen ob inzwischen einer tödlich verunfallt sei.
11. Es gilt nach wie vor der auch bei jeder Einladung zu beherzigende Spruch: Sex, Politik und Religion sind vorerst tabu.
 
Top