G

Gast

Gast
  • #1

Es als Mann es ruhig angehen lassen? Gibts das?

Ich hatte über SB's schon einige Dates und sehr schnell war klar, es geht Richtung Schlafzimmer.
Alle stellen sich dann aber als nicht beziehungsgeeignet heraus. Und so verliefen sich die Bekanntschaften dann auch im Sande.

Nun habe ich hier einen Mann kennengelernt der beim ersten Date meinte: er wolle es ruhig angehen lassen. Nun habe ich ihn gestern wieder getroffen und es gab keine Anzeichen, dass er mit mir in die Kiste wolle. Nun frage ich mich ob es von ihm eine Masche ist oder ob er es ernst meint?

Er (45) sieht sehr gut aus und könnte locker viele Frauen haben. Und so ein Mann will es ruhig angehen lassen? Nun steht nächstes Wochenende das dritte Date an. Das berühmte SEX-Date. Also beim dritten Mal sollte es dann doch Sex geben. Und was mache ich wenn er wieder kein Zeichen in diese Richtung gibt?
w28
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das dritte Date ist also das Sex-Date? Wow...

Ich würde mir wirklich wünschen, dass wir Menschen wenigstens beim Thema Beziehungen auf solche Faustregeln verzichten können. Es soll tatsächlich noch Leute geben, die sich nicht von der Allgemeinheit diktieren lassen, nach wievielen Dates was stattzufinden hat.

Um auf Deine Frage zu antworten: Wenn er sich auch beim Sex-Date gegen die Gesetze des Dir bekannten Kennenlernens stellt, hast Du eine echt hohe Chance Jemanden getroffen zu haben, mit dem man eine Beziehung mit Bestand aufbauen kann. Glückwunsch!
Wie wäre es also, wenn Du Dich erstmal fragst, ob Du ihn eigentlich gern hast und ob Du Dir mit ihm eine Beziehung vorstellen kannst? Sollte das der Fall sein, würde ich Dir raten einfach mal das zu fokussieren, was in der Kennenlernphase wirklich wichtig ist, nämlich das Kennenlernen selber und das ohne irgendwelche Erwartungen zu Date Nr X.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Nun steht nächstes Wochenende das dritte Date an. Das berühmte SEX-Date. Also beim dritten Mal sollte es dann doch Sex geben.

Das Gesetz kenne ich nicht. Kannst Du mir die Rechtsquelle angeben, damit ich es nachlesen kann, möglicherweise auch Kommentare dazu. Vielleicht finde ich dann raus, was ich falsch mache?


Und was mache ich wenn er wieder kein Zeichen in diese Richtung gibt? w28

Vielleicht kennt er das Gesetz auch nicht. Schick' ihm eine Kopie rechtzeitig vor dem 3. Date, damit er weiß, was er zu tun hat und sag' ihm gleich, dass für seine individuelle Sonderlocken in Deinem Leben kein Spielraum ist, sondern dass Du eine gesetzetreue Bürgerin bist, die auf buchstabengetreue Einhaltung des Gesetzes besteht. Wenn er Bedenken hat, soll er diese rechtzeitig schriftlich mit ausführlichen Begründungen mitteilen, sowie einen Termin, wann er "kann", damit der Termin für das 3. Date neu festgelegt wird.

Bist Du schon mal auf den Gedanken gekommen, dass er mit 45 Jahren nicht mehr ganz so triebgesteuert agiert, wie ein Mensch aus der Generation Porno, dass er möglicherweise vor dem Sex Gefühle und Bindung braucht? Ja, kaum zu glauben, es gibt Männer, die tatsächlich so sind, die viele Jahre schnellen Sex hatten und endlich begriffen haben, dass daraus selten dauerhafte Beziehungen werden. Vielleicht will er mit Dir keinen schnellen Sex, sondern eine dauerhafte Beziehung. Dann musst Du Dir einen anderen suchen, um Deinen Triebstau auszuleben oder ihn sagen, was Du von ihm erwartest. Möglich, dass er solche Frauen nicht schätzt.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Na das finde ich ja spannend. Ist es heutzutage wirklich normal spätestens beim dritten Date Sex zu haben.

Soweit ich mich erinnere hatte ich mit meiner ertsten Freundin etwa nach drei Jahren da erste mal Sex. Etwa zwei Jahre danach hatten wir dan geheiratet.

Mit meiner aktuellen Frau hatte ich sogar erst nach der Hochzeit den ersten Sex. Das habe ich aus kulturellen Gründen des Herkunftslandes meiner aktuellen Frau so akzeptiert. ( Empfehlen tue ich das allerdings nicht. Man sollte sich ruhigauch auf diesem Gebiet vorher kenenn lernen bevor man sich längerfristig bindet)

Heutzutage finde ich es am besten wenn man vor einer eventuellen längerfristigen Bindung sich auch auf bewussten Gebiet ausgiebig kenenn lernt. Aber gleich beim dritten Date würde ich wohl auch bei einem eventuellen erneuten Anlauf nicht gleich in die Kiste steigen. Zumindest nicht wenn mir an einer längerfristigen Beziehung Interesse habe.

Allerdings muss ich auch sagen das ich nicht noch einmal heiraten würde. Das ist ja keine Sportart. Eher würde ich bei einem eventuellen Neuanfang eine Wochenendbeziehung leben wollen.

Gruß
m45
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hallo,
ob es eine Masche ist oder nicht wird man nicht herausfinden können.Daß einem gute Schauspieler im Grunde alls verkaufen können ist klar und ich bin selber auch schon darauf reingefallen.
Ich kann Dir aber sagen,daß es durchaus korrekte Männer gibt, die den vernünftigen Weg beim Kennenlernen wählen und ernste Absichten haben.
Ich selber gehöre zu der Sorte Mann, die die Sache eher langsam angehen lassen. Leider treffe ich überwiegend auf Frauen, die schnell zur Sache kommen wollen. Wenn sie dann merken, daß ich lieber noch abwarten und mehr Konversation betreiben will, legen sie das als mangelndes Interesse aus. Und damit meine ich einen Zeitraum von 7-14 Tagen.Man kennt sich also im Grunde noch kaum.
Daß das 3. Date oft ein Sex Date ist wusste ich selber noch nicht. Solltest Du nicht an Intimitäten interessiert sein, so könntest Du doch einfach weiterhin einen neutralen Ort wählen und beobachten wie der Mann so reagiert.

Alles Gute
 
G

Gast

Gast
  • #6
es soll ja männer geben, die nicht sofort (und auch nicht schon beim dritten date) mit jeder dame ins bett hüpfen. du bist dir dafür nicht zu schade, wie du selbst zugibst, und scheinst da auch recht wahllos zu sein. und natürlich sind es die anderen, die nicht beziehungstauglich sind.... vielleicht hat er dich einfach durchschaut...??!! wenn der mann wirklich so gut ist, wie du ihn beschreibst, lass ihn lieber frei, damit er an eine passende partnerin kommen kann, die nicht nur so dringend auf sex aus ist.
lg
 
G

Gast

Gast
  • #7
G

Gast

Gast
  • #8
Ruhig angehen lassen könnte auch heißen, dass er sich seiner Gefühle für dich nicht sicher ist. Besonders aufgeregt scheint er nicht zu sein, wenn er dich trifft, also ist er nicht verknallt. Sonst würde er zumindest irgendwas verbalisieren, z. B. "Ich habe oft an dich gedacht" oder "Ich hab mich auf dich gefreut", das wäre ein Zeichen, dass er es ernst meint Richtung Näherkommen. Aber wenn das nicht ist, wird beim dritten Date kein Sex draus. Bestimmt auch nicht beim zehnten Date, ich vermute, dass er gar nicht so lang am Ball bleibt. Aber an deiner Stelle würde ich auch nichts versuchen, also keine Annäherungsversuche, wenn von ihm sowas nicht kommt oder angedeutet wird.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Liebe FS,

ja, es gibt es! Es gibt Männer - zu denen zähle ich mich auch - die brauchen eine gewisse Zeit, um Vertrauen aufzubauen und Nähe zuzulassen. Da spielen vielelicht auch auch Enttäuschungen und Verletzungen der Vergangenheit mit rein. Es ist die Frage, welcher Weg einem persönlich wichtiger ist: Eine Partnerin für eine langfristige Partnerschaft zu finden und mit Sex zu krönen oder über den Sex einen Partner zu finden, der sich dann auch zum Partner fürs Leben entwickeln kann.

Warum willst Du sein Interesse an Deiner Person nur daran messen, ob er dich beim 3. Date ins Bett schleppen will? Geht er respektvoll und auf Augenhöhe mir Dir um? Geht er auf Dich, auf Deine Signale und auf Deine Wünsche ein? Bemüht er sich um Dich? Bekommst Du Komplimente als Person und nicht als Sexobjekt? Dann lasst euch alle Zeit der Welt! Wenn es sein soll, werdet ihr euch finden.

M
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hallo FS,
so einige gereifte und kluge Männer Ü40 lassen es gerne langsamer angehen, weil sie die ONS- und Affären-Nummer schon oft genug hatten. Bevor sie nun mit einer Frau ins Bett gehen, genießen sie den Spannungsaufbau wie guten Wein und nehmen - so ganz nebenbei - die Persönlichkeit der Frau, die da vor ihnen sitzt, unter die Lupe.
"Es langsam angehen zu wollen", ist eigentlich eine Aussage, bei der einige Frauen sich entspannen würden und den Mann als souverän, ernsthaft und so herrlich unbedürftig einstufen. Ein bisschen Masche könnte dabei sein. Ob das wirklich der Fall ist, wirst du ja noch herausfinden.

Er "könnte viele Frauen haben"? Aber nicht allzu viele U30, FS. Die Regel "3. Date = Sexdate" gilt nicht so sehr für die Generation, der dein Auserwählter angehört. Setze nicht auf schnelle Selbstbestätigung durch Sex mit ihm, sondern biete ihm einen Hammer-Flirt auf Augenhöhe...du bist mit deinem Alter ohnehin ein ziemlicher Jackpot für ihn - nutze die folgenden ein, zwei Dates, um auch ihn genauer unter die Lupe zu nehmen. Vorausgesetzt, du willst von dem Mann mehr als nur Sex.
w, 42
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe FS

weshalb denn musst du beim 3. Treff mit ihm in die Kiste ?
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das berühmte SEX-Date. Also beim dritten Mal sollte es dann doch Sex geben.

Uiii, diese (berühmte?) Regel war mir bislang vollkommen fremd. Da muß ich mich ja nicht mehr länger wundern, warum die Frauen beim dritten Treffen alle so komisch zu mir waren: sie fühlten sich von mir, der beim dritten Treffen lieber einen ausgedehnten Tagesausflug unternimmt, verschmäht.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hallo FS,
so einige gereifte und kluge Männer Ü40 lassen es gerne langsamer angehen, weil sie die ONS- und Affären-Nummer schon oft genug hatten. Bevor sie nun mit einer Frau ins Bett gehen, genießen sie den Spannungsaufbau wie guten Wein und nehmen - so ganz nebenbei - die Persönlichkeit der Frau, die da vor ihnen sitzt, unter die Lupe.

Endlich mal eine Frau die es verstanden hat !

Mich (m42) bringt das auch nicht so sehr aus dem "Häuschen",weil ich nun das zweite oder dritte
Date habe und deswegen völlig aufgeregt bin.Habe mit vielen Frauen Sex gehabt und mir die
"Hörner" gründlich abgestossen...
Da muss die Frau bischen mehr bieten als gutes Aussehen oder Figur...

Ich finde Frauen interessant die gut flirten können.

Aber genau DAS können sehr wenig Frauen !
 
G

Gast

Gast
  • #14
Beim 3. Mal Sex?! Das finde ich (w) VIEL zu früh!
Vielleicht hast du endlich einen Mann kennengelernt, der wirklich eine Partnerschaft will und keine Bettgeschichte. Der erstmal guckt, ob ihr euch ineinander verliebt. So klingt es, und das wär doch mal was durch und durch Positives für dich!
Warte um Himmels Willen ab. Bis zu Intimitäten kann es noch ein paar Wochen dauern. Offenbar kennst du das nicht. Vielleicht hast du zum ersten Ma in deinem Leben einen Mann getroffen, der nicht einfach nur p*ppen will, sondern der sich was Ernsthaftes mit dir vorstellen kann.
Gedulde dich, genieß es, freu dich!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Also ich bin noch gut 10 Jahre von der 45 weg und habe auch in meinen 20ern nichts von schnellem Sex gehalten. Frauen, die unruhig werden, sobald bestimmte ihrer Vorstellungen nach Bestätigung nicht konkret erfüllt werden, waren und sind mir immer ein Gräuel.
Mir scheint, dass ich damit eventuell vom Durchschnitt abweiche. Aber seit ich denken, beherrscht mich ein stark verstandesbetontes, analytisches Beurteilen und Vorgehen.
Und bei dem, was mir dadurch oft und schnell an den Frauen bzw. potentiellen Kandidatinnen bewusst wird, vergeht mir mitunter jegliche Triebhaftigkeit.

Daher könnte ich mir vorstellen, dass dieser Mann sich Dich erstmal ganz genau "anschaut".
 
G

Gast

Gast
  • #16
Beim 3. Date schon Sex? Puh, das wäre mir auch zu früh.
Mach bitte mal einen Schritt nach dem anderen, dann stolperst du vielleicht auch nicht mehr!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Liebe FS

ich würde sagen du hast einen Sechser im Lotto und merkst es gerade nicht.
Der will wirklich eine seriöse Annäherung. Mensch Mädel, mach es dir nicht kaputt.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Auch beim 3. Date kennt man einen Menschen noch nicht gut genug, um mit ihm Sex zu haben - zumindest wenn es etwas langfristiges werden soll. Mein Freund, den ich online kennengelernt habe, hat auch länger gewartet, obwohl er aus dem angloamerikanischen Raum kommt, wo diese 3.-Date-Regel eher verbreitet ist. Ich habe aber die Dates immer im öffentlichen Raum stattfinden lassen, so dass von daher schon klar war, dass es nicht Richtung Bett geht. Das hat er auch verstanden und hatte überhaupt kein Problem damit zu warten, bis ich soweit bin das zuzulassen.

Wenn er allerdings nicht mal versucht hätte Körperkontakt herzustellen, wie. z.B. Händchenhalten, oder mich zu küssen, dann wäre ich schon enttäuscht gewesen und hätte mich gefragt: Was will er überhaupt?

Im Anfang meiner online-Suche hab ich einen Mann getroffen, der auch beim 4. Date noch keinerlei Annäherungsversuche gemacht hat. Das hat mich sehr irritiert. Aus uns wurde dann auch kein Paar. Wahrscheinlich hat er sich von mir einfach sexuell nicht angezogen gefühlt.

Also wenn es beim 3. Date bei Dir wieder kein Zeichen für ein Finale im Bett gibt, sollte dich das nicht beuruhigen, aber Küssen sollte schon drin sein. Er sollte erkennen lassen, dass er dich auch körperlich begehrt.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Hallo

ich habe einem meiner neuen Bekanntschaften der mir wirklich gut gefiel gesagt
"lass es uns ruhig angehen lassen, ich will keine Strohfeuer". Grund war beidseitige erotische Anziehung. Er zog mich gleich am ersten Abend in seine Küche und wollte mich noch verwöhnen. Er rief "ich könnte dich jetzt gleich ... " Ich wollte das nicht, aber nicht weil er mir nicht gefiel sondern weil m.E. dann bald alles vorbei ist ehe es anfangen kann. Mann, schalte mal eine Gang zurück. Wir kennen uns gerade 4 Stunden und 32 Minuten. - Dann kam 3 Tage später "Ich weiss nicht ob ich gerade eine Beziehung will, liebe XY." Und wenn er das eben noch nicht weiss, dann sollten wir es ruhig angehen lassen. Auf diese Weise vermeide ich "Strohfeuer".
 
G

Gast

Gast
  • #20
Hallo,

Warum sollte es das nicht geben? (Warum schmeißt Ihr Frauen uns Männer hier immer in einen Topf? - Warum werden wir immer als, man entschuldige bitte meine Wortwahl, notgeile Schweine dargestellt, wärend Frauen (die oftmals auch noch das Sexleben in der Beziehung kontrollieren!) als Wesen ohne großen Sexualtrieb dargestellt werden (bzw. warum ist euer Trieb wertvoller als unserer d.h. wenn ein Mann Sex ablehnt stimmt was in der Beziehung nicht, macht die Frau das ist das doch ganz ok...zumindest so oft der Tenor von Frauen!)?)

Ich selbst hab es bei meiner letzten Beziehung sehr langsam angehen lassen (anders gesagt: ich habe Sie die ersten Schritte machen lassen - erster Kuss, das erste mal Umarmen, das erste mal (durch die Kleidung hindurch) die Hand auf die Brüste legen etc. (Sie hat die Hand genommen - ich hab nicht gefragt oder gedrängt)...wieso sollte das nicht gehen?)

Nur weil viele Männer sich von Ihren Trieben leiten lassen? - Also ich mach das nicht (ich bin immer kontrolliert (das ist sogar oft mein Problem, weil ich nicht loslassen kann wie andere...abschalten und feiern und sich besaufen kann ich z.B. gar nicht!)

MFG

(m, 28)
 
G

Gast

Gast
  • #21

Weil Frauen es in der Mehrzahl ziemlich übel auslegen, wenn ein Mann nicht das für einen Mann angeblich typische flotte Tempo anschlägt. "Wahrscheinlich ist er gebunden und will nun doch nicht fremdgehen" ist eine der möglichen Schlußfolgerungen, dicht gefolgt von "wahrscheinlich bin ich ihm nicht attraktiv genug" und dergleichen mehr. Eigene leidvolle Erfahrung.
 
Top