• #1

Es hilft wohl nur der harte Cut - aber wie?

Schönen guten Abend ihr Lieben,
wie versprochen melde ich mich mal wieder nach einiger Zeit. Meine Geschichte um meine Arbeitskollegin kennt ihr ja schon, sie hat ja auch eindeutig gesagt dass es nichts wird.
Aktuelle Situation. Mir geht es immer noch sehr schlecht. Es ist noch immer der selbe Ablauf. Ich sehe ihr aktualisiertes Profilbild auf Whatsapp und mir geht´s sofort schlecht., weil alle Gefühle hochkommen.
In der Therapie mache ich Fortschritte, allerdings ist diese Angst vor einer Zurückweisung noch so tief versteckt, dass es immer wieder hochkommt.
Meint ihr es hilft jetzt wirklich nur noch der harte Cut? Ich mache immer noch den Fehler sie ab und zu auf Facebook zu stalken, aber da wäre das Blockieren ja noch einfach.
Vielmehr frage ich mich wie ich es auf der Arbeit machen soll... Ich sehe sie ja zwei mal die Woche und da wir Lehrer in der Ausbildung sind und noch ein ganzes Jahr vor uns haben, kann ich nicht "normale Tipps" annehmen und mich versetzen lassen, sprich dass wir uns sehen wird unumgänglich sein.
Ich stecke in einem großen Zwiespalt. Denn einerseits schreibt sie ja auch von sich aus wie es mir geht und sagt dass sie mich sehr sehr sympathisch und witzig findet, sie setzt sich im Seminar immer neben mich, geht (wenn es zeitlich klappt) auch mal mit mir ein Eis essen, hat aber deutlich gemacht dass es nichts wird. Und genau da liegt das Problem . Einerseits bin ich froh endlich mal eine Frau zu haben, die mit mir alleine etwas unternimmt und mit mir regelmäßig schreibt, andererseits tut sie mir aufgrund der beschriebenen Problematik alles andere als gut und ich frage sie nur ob sie mit mir was unternimmt weil ich noch abhängig von ihr bin und unterbewusst hoffe sie umstimmen zu können. Jetzt frage ich mich.
Freundschaft oder kompletter Cut, auch wenn sie mich sehr gerne hat?
Aber wie mache ich das wenn ich sie sehe? Und wenn ein harter Cut irgendwie möglich ist, soll ich dann wieder irgendwann Kontakt zu ihr aufnehmen oder komplett löschen?
So ein kompletter Cut wäre denke ich ganz gut, allerdings möchte ich eben eine so gute Bekannte nicht verlieren, die von sich aus etwas mit mir unternimmt, was für meinen Selbstwert schon ein großer Schritt ist.
Ich freue mich auf eure erneute Einschätzungen :)
Gruß Tobi
 
  • #2
Ach herrje,

wie wenig Heroin darfs denn dieses mal sein oder tuts auch mal Methadon? Du musst dich abgrenzen, und sie für dich als nicht gut einstufen.

Wenn ich wüsste jemand ist in mich verschossen, dann spüre ich seine Aufmerksamkeit wie eine warme Feuerstelle. Es wäre rücksichtsvoll, sich dann zu distanzieren und nicht ständig Öl nachzugeben. Andere Baustelle.

Du, für dich, hast wohl immer noch nicht genug (gelitten). Du musst eigentlich gar nichts mit ihr zu tun haben, außer stundenweise das selbe Gebäude zu besuchen. Wäre ein freier Kopf, für eine dir zugrtane Partnerin nicht erstrebenswerter ?

Sie kann keine Partnerin sein, und ihr werdet unter diesen Umständen auch keine vollwertigen Freunde. Dein Mindset hakt noch gewaltig und sie scheint wenig rücksichtsvoll, oder warum macht sie bei einem Schwarm einen auf Kumpel mit dir?

Kopfschütteln

W36
 
  • #3
geht (wenn es zeitlich klappt) auch mal mit mir ein Eis essen
Lass mich raten: Wenn Madame Zeit hat, springst du sofort. Oder hast du ihr schon mal das Eis abgesagt, weil DU keine Zeit hattest?
Das bist du nicht.
allerdings möchte ich eben eine so gute Bekannte nicht verlieren, die von sich aus etwas mit mir unternimmt, was für meinen Selbstwert schon ein großer Schritt ist.
Da täuscht du dich aber ganz gewaltig. Für dein Selbstwertgefühl wäre es unabdingbar dir zu einzugestehen, dass dir diese ständige Kontakt mit ihr NICHT gut tut und dass es dir ohne sie besser ginge. Und wenn du es schaffen würdest den Kontakt auf ein Minimum zu reduzieren, könntest du das als riesiges Erfolgserlebnis verbuchen.

In einem deiner früheren Threads hast du geschrieben, dass du unternehmungslustig bist und viele Freunde hast. Ablenkung hättest du also, du musst es nur wollen.
 
  • #4
So richtig habe ich das nicht im Kopf was da bei dir ist, aber da du die Situation soweit beschrieben hast - ich würde den Kontakt zu ihr soweit wie möglich reduzieren. Facebook kann man auch eine Weile deaktivieren, da muss man niemanden von der Freundesliste entfernen oder gar blockieren, sondern man macht eben eine Pause. Dann kannst du auch nicht mehr nach ihr schauen.

Hast du denn versucht, anderweitig zu daten, Frauen kennenzulernen, einfach zu sehen, dass es noch mehr gibt, wenn schon klar ist, dass es mit ihr nichts wird?

Ich habe mich in einer ähnlichen Situation ganz auf mich konzentriert, Hobbies, Sport, was könnte ich beruflich noch erreichen, etc. Aber bei mir ist es einfach, da kein Kontakt besteht. Ich finde es aber wichtig, aus dem Gefühl des Abgelehnt-Werdens rauszukommen, und da hilft es schon, wenn man erlebt, dass jemand Interesse an einem hat. Die Gelegenheiten dazu muss man aber schaffen.

Setz dich an die erste Stelle. Es ist toll dass sie dich offensichtlich mag, aber wenn es nicht das ist, was du willst und es dir in der Situation nicht gut geht, sind ihre Gefühle zweitrangig.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #5
Freundschaft oder kompletter Cut, auch wenn sie mich sehr gerne hat?
Hallo Tobi, wie oft noch, es geht nur über eine komplette Trennung auf Distanz, inklusiv Blockierung, es geht ausschließlich um dich, nicht um sie, wenn es um dein Wohlergehen oder um dein Leid geht!
Aber wie mache ich das wenn ich sie sehe? Und wenn ein harter Cut irgendwie möglich ist, soll ich dann wieder irgendwann Kontakt zu ihr aufnehmen oder komplett löschen?
Ich würde sie aus meinem Umfeld komplett rausnehmen, es gibt keine andere Alternative, das habe ich dir damals schon geschrieben und ich schreibe es dir wieder, wenn du in einem halben Jahr wieder kommen wirst, wirst du dasselbe wieder hören!
Du verplemperst nicht nur Lebenszeit sondern auch noch kostbare Lebensenergie!
So ein kompletter Cut wäre denke ich ganz gut, allerdings möchte ich eben eine so gute Bekannte nicht verlieren, die von sich aus etwas mit mir unternimmt, was für meinen Selbstwert schon ein großer Schritt ist.
Wie oft möchtest du noch zeitversetzt immer wieder dasselbe hören, ohne dass du was änderst? Man kann nicht gleichzeitig alles haben, man muss sich entscheiden für das, was einem am Wichtigsten ist! Entweder du machst einen kompletten Cut, oder aber du leidest ohne Ende weiterhin und fragst hier immer wieder mal erneut, ohne etwas geschehen ist, so kann man auch alt werden! Es gibt keine dritte Möglichkeit! Frage dich allen Ernstes, warum es für dich so schwer ist, sich von so einer Seelen-Last zu trennen? Was dir nicht guttut, muss weg, um so Neues in dein Leben zu lassen! Du solltest dringend fremde Hilfe in Anspruch nehmen! Erst wenn es dir bewusst iat, wie wichtig es ist, loszulassen, erst dann wirst du es TUN! Vermutlich muss der Schmerz noch größer sein! Es gilt im Großen wie im Kleinen, auf allen Ebenen, in allen Bereichen, das hat schon jeder mal erlebt! Loslassen tut gut, es hat etwas ungemein Befreiendes, es schafft neuen Raum für Neues. Dabei ist es egal, ob es sich um irgendwelche Dinge handelt, die irgendwo in einer Ecke verstauben, ob es alte Glaubenssätze und Emotionen sind, oder ob es Kontakte zu Menschen sind die uns blockieren, nicht guttun und uns an der persönlichen Weiterentwicklung ausbremsen. Das Prinzip ist immer das gleiche: Ich muss Loslassen und das Alte verabschieden, um so frei zu sein, damit was Neue entstehen kann. Im blockierten Leben ist das so, als wenn man mit angezogener Handbremse ein Fahrzeug fährt! Du schaffst es, wie so viele andere vor dir auch, sobald du an dich glaubst!
 
  • #6
In der Therapie mache ich Fortschritte, allerdings ist diese Angst vor einer Zurückweisung noch so tief versteckt, dass es immer wieder hochkommt.
Was meint denn dein Therapeut zu deiner Situation?

Wenn du die Freundschaft eingehst, so dauert das gefühlsmäßige Loslassen länger, aber es passiert mit der Zeit, da du weißt, es wird kein Wunder passieren, dass sie es sich anders überlegt. Wenn es gefühlsmäßig nicht voran geht, dass versiegen die Gefühle irgendwann. Aber es dauert.

Wenn du einen Cut machst, aus den Augen, aus dem Sinn, dann
Und wenn ein harter Cut irgendwie möglich ist, soll ich dann wieder irgendwann Kontakt zu ihr aufnehmen oder komplett löschen?
kannst du den Kontakt zwar irgendwann versuchsweise wieder aufleben lassen, es wird aber sicherlich so sein, dass ein anderer Mensch, als Freund, Freundin deinen Platz eingenommen hat. Auch Freundschaften müssen gepflegt werden und ein Cut, ist ein Bruch, wo danach im Kontakt nie wieder es so sein wird wie vorher.
 
  • #7
Ich stecke in einem großen Zwiespalt. Denn einerseits schreibt sie ja auch von sich aus wie es mir geht und sagt dass sie mich sehr sehr sympathisch und witzig findet, sie setzt sich im Seminar immer neben mich, geht (wenn es zeitlich klappt) auch mal mit mir ein Eis essen, hat aber deutlich gemacht dass es nichts wird. Und genau da liegt das Problem
Ja, genau da liegt das Problem - sie hat genau EINMAL etwas gesagt („das ist aber kein Date“), das dich über MONATE davon abhält, weitere Schritte zum Kennenlernen zu versuchen. Und das, OBWOHL sie - wenn deine Schilderung korrekt ist - viele Signale gibt, die das GEGENTEIL auszusagen scheinen („Gib dir einen Ruck und trau dich endlich“).
Dass das letztlich Quatsch ist, merkt dein Unterbewusstsein selbst, und DESHALB geht es dir schlecht.

Witzigerweise (gibt es solche Zufälle?) fast GENAU dasselbe Problem wie bei deinem joggenden Kollegen. „Fast“, weil du statt Schritt 1 nur Schritt 0,75 gemacht hast („kein Date“) und danach schnurstracks auf die Freundschaftsschiene abgebogen bist.

Insofern wäre es jetzt sinnvoll (wenn auch etwas holpriger als zum eigentlichen Zeitpunkt dafür), Schritt 1 klar anzusetzen. Weil ihr euch ja sowieso regelmäßig seht, sollte das eine ANDERE Form der Einladung sein, wahrscheinlich ein Abendessen („gemeinsam Kochen“ eher nicht, das wäre too much). Es dürfte ihr klar werden, dass eine solche Einladung ein Date sein soll. Wenn sie darauf wieder so einen zweifelnden Satz raushaut, sag ihr „doch, so ist es gedacht“ und schau, wie sie reagiert.

Anders kommst du mit ihr weder weiter noch kannst du diese Sache endgültig abhaken.
 
  • #8
Es gibt sicherlich unterschiedlichen Methoden und es hängt auch davon ab in welcher Lebenssituation jemand sich befindet. Da Ihr Kollegen seid, ist ein cut nicht möglich. Also würde ich an deiner Stelle den Kontakt auf Minimum reduzieren und mir einen Ersatz suchen.
Mir haben immer Sport und Musik sehr geholfen. Singen und tanzen, Karaoke 🎤 ; Joggen 🏃‍♂️ und Ähnliches.
 
R

Runningman

Gast
  • #9
Witzigerweise (gibt es solche Zufälle?) fast GENAU dasselbe Problem wie bei deinem joggenden Kollegen. „Fast“, weil du statt Schritt 1 nur Schritt 0,75 gemacht hast („kein Date“) und danach schnurstracks auf die Freundschaftsschiene abgebogen bist.

Ich hatte mir tatsächlich auch sofort gedacht: das könnte fast meine Geschichte sein.

@Tobi425 Es ist fast schon ironisch, wenn ich dir hier einen Ratschlag gebe, weil ich selbst erst kürzlich in einer ähnlichen Situation war wie du und mich das nach wie vor sehr beschäftigt.
Aber bei deinem Fall hänge ich ja emotional nicht mit drin, weshalb ich die Situation hier wohl wesentlich klarer sehen kann.
Ich denke das Schlechteste was du machen kannst, ist so weiterzumachen wie bisher, also so tun als ob es Freundschaft wäre, obwohl du dir insgeheim doch noch mehr erhoffst (wie du ja selbst auch sagst). Du merkst ja auch selbst, dass dir das nicht gut tut, sonst würdest du ja hier gar nicht erst fragen.

Entweder lädst du sie daher auf ein ganz offensichtliches Date ein, so wie @Verwirrt1111 schon geschrieben hat. Das sollte dann aber wirklich zweifelsfrei als Date erkennbar sein, also beispielsweise ein schönes Abendessen. Wenn du das machst, muss dir aber klar sein, dass dann eine Absage ihrerseits kommen kann und du musst dann damit umgehen und leben können. Kommt tatsächlich eine Absage, dann solltest du ihr ganz klar sagen, dass du Gefühle für sie hast und dir euer freundschaftlicher Kontakt daher nicht gut tut.

Wenn du das nicht willst oder dich nicht traust, dann solltest du den Kontakt direkt abbrechen, auch da kannst du ihr ja durchaus vorher sagen, warum du das machst, wenn du das möchtest.

Du willst eine Beziehung mit ihr, deshalb wird dir freundschaftlicher Kontakt mir ihr niemals gut tun und du leidest nur völlig unnötig weiter, du belügst dich dabei nur selbst. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer das ist und wie einfach sich das sagt, das kannst du mir glauben.
 
  • #10
Da Ihr Kollegen seid, ist ein cut nicht möglich.
Natürlich ist das möglich, man muss es nur wollen und dann auch noch tun! Es sind negative und fremde Programmierungen, nicht mehr, nicht weniger, es fehlt an: sich selbst zu sein!
Du willst eine Beziehung mit ihr, deshalb wird dir freundschaftlicher Kontakt mir ihr niemals gut tun und du leidest nur völlig unnötig weiter, du belügst dich dabei nur selbst. Ich weiß aus eigener Erfahrung wie schwer das ist und wie einfach sich das sagt, das kannst du mir glauben.
So ist es! Warum halten Leute an Menschen fest, die ihnen nicht gut tun? Für mich ganz einfach zu erklären: Mangelndes Selbstwertgefühl, mangelndes Selbstbewusstsein, mangelndes Selbstvertrauen, bin wieder an meinen "S Werten plus" angelangt, es ist der der rote Faden, es geht schlicht einfach um fremd konditionierte Defizite! Warum machen sich manche Menschen lustig darüber, genau deshalb, weil sie genau wissen, wie schwierig es ist, daran zu arbeiten, sie selbst in diesem Defizit stecken, Punkt! Es gibt also klare und genaue Gründe, warum Menschen an solchen Beziehungen und Kontakten festhalten. Ein geringes Selbstvertrauen spielt dabei eine ganz große Rolle, und damit die Angst, die damit verbunden ist. Sie trauen es sich nicht zu, allein neu anzufangen, z. B. einen neuen Bekannten/ Freundeskreis aufzubauen und/oder sich z. B. eine neue Wohnung zu suchen etc. pp., und mit ALLEM auf sich selbst gestellt zu sein! Sie haben es bis dato nicht gelernt! Diese Frau weiß ganz genau, dass FS unter ihr leidet, sie spielt mit Tobi ein unfaires, eiskaltes, abgekatertes und abstruses Machtspiel! IM Punkt! Tobi wach auf!
 
  • #11
Warum machen sich manche Menschen lustig darüber, genau deshalb, weil sie genau wissen, wie schwierig es ist, daran zu arbeiten, sie selbst in diesem Defizit stecken,

Ich glaube, hier im Forum macht sich niemand über Werte lustig, seien es nun S-, A- oder Z-Werte, sondern höchstens über Menschen, die sie zu allen passenden und unpassenden Gelegenheiten runterbeten.

Was ist das für ein Satzzeichen? Finde ich im Duden nicht.
 
  • #12
Ich glaube, hier im Forum macht sich niemand über Werte lustig, seien es nun S-, A- oder Z-Werte, sondern höchstens über Menschen, die sie zu allen passenden und unpassenden Gelegenheiten runterbeten.
Du sollst nur für dich sprechen und niemand anderes zu gebrauchen, um dich verstärken zu wollen!
Was ist das für ein Satzzeichen? Finde ich im Duden nicht.
Der große Unterschied von uns, ich lebe nicht nach dem Duden, oder nach anderen Vorgaben, ich lebe nach meinen inneren, echten Werten! Da kommen wir nie zusammen!
 
  • #13
Ach Tobi, lass dich einmal feste drücken 🤗! Fast jeder von uns wird so eine Situation früher oder später mal erlebt haben und da hilft nur klare Verhältnisse zu schaffen und sich ggf. Distanzieren.

Du scheinst die Hoffnung noch nicht aufgegeben zu haben, daher denke ich auch dass es für dich evtl. Besser ist, es noch einmal zu versuchen, ein Date zu vereinbaren. Wenn eine Absage kommt, tut es zwar weh, aber dann kannst du gemeinsam mit der Therapeutin daran arbeiten, was diese Gefühle in dir auslöst und wie du damit am besten fertig wirst. Ablehnung ist sehr schmerzhaft, gehört zum Leben aber dazu und es ist wichtig, zu lernen, damit klar zu kommen.

Und wenn noch einmal eine Ablehnung kommt, dann wäre eine konsequente Distanzierung sicher das beste für dich. Sowohl online auch auch in real life.

Ich habe in einer vergleichbaren Situation es extra nochmal versucht, einfach um die Ablehnung nochmal zu hören, damit es auch emotional bei mir ankommt. Dabei war mir schon im Vorfeld klar, dass ein “nein“ kommen wird, ich musste es eben noch einmal hören. Das hat dann echte Wunder gewirkt hinsichtlich der Abnabelung von dieser Person 😊, auf einmal ging das dann ganz schnell, weil mir klar wurde, dass ich wertvolle Lebenszeit und seelische Energie auf etwas aussichtsloses vergeude 😘
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #15
Wäre ein freier Kopf, für eine dir zugrtane Partnerin nicht erstrebenswerter ?
Auf jeden Fall...
Lass mich raten: Wenn Madame Zeit hat, springst du sofort. Oder hast du ihr schon mal das Eis abgesagt, weil DU keine Zeit hattest?
Jap da hast du größtenteils Recht. Aber ich sage ihr schon ehrlicherweise wenn ich nicht da bin. Aber wenn ich weiß dass sie Zeit hat frage ich sie sofort ob wir was unternehmen.
mit ihr NICHT gut tut und dass es dir ohne sie besser ginge
Jap ist wohl so, v.a. auf ihre Unzuverlässigkeit und ihre ständigen Krankheitstage bezogen.
dass du unternehmungslustig bist und viele Freunde hast. Ablenkung hättest du also, du musst es nur wollen.
Ja, zwar noch nicht so viele wie in meiner Heimat (musste ja berufsbedingt umziehen) aber ich bin zumindest in einem festen Verein. Und ich möchte demnächst das Bouldern anfangen.
Hast du denn versucht, anderweitig zu daten, Frauen kennenzulernen, einfach zu sehen, dass es noch mehr gibt, wenn schon klar ist, dass es mit ihr nichts wird?
Leider nein, in meinem Kopf ist es immer noch "Entweder die oder keine"
Was meint denn dein Therapeut zu deiner Situation?
Wir haben uns urlaubsbedingt 6 Wochen lang nicht gesehen, erst wieder am Mittwoch. Aber sie sagt auch umschauen nach anderen und nicht so sehr an die eine klammern.
Anders kommst du mit ihr weder weiter noch kannst du diese Sache endgültig abhaken.
Da hat sich ja schon was getan, ich habe sie im Mai gefragt ob es was werden könnte zwischen uns und sie hat eindeutig gesagt Nein und wir können uns weiter treffen solange es keine Dates sind. Eindeutiger geht´s nicht. Daher die Frage wie ich mich am besten lösen kann und aufhöre mir Hoffnungen zu machen.
Kommt tatsächlich eine Absage, dann solltest du ihr ganz klar sagen, dass du Gefühle für sie hast und dir euer freundschaftlicher Kontakt daher nicht gut tut.
Die Absage kam schon und sie hat auch gesagt sie würde es voll verstehen wenn ich Abstand bräuchte da ich ihr ja gesagt habe dass ich mehr möchte. Daher denke ich würde sie mir tatsächlich nicht böse sein wenn ich sagen würde bitte nur den Kontakt im Seminar 2x in der Woche.
In einem Jahr kann ich ja dann schauen ob ich den Kontakt komplett abbreche oder es so laufen lasse.
 
  • #16
Du willst eine Beziehung mit ihr, deshalb wird dir freundschaftlicher Kontakt mir ihr niemals gut tun und du leidest nur völlig unnötig weiter, du belügst dich dabei nur selbst
So wird es wohl sein, denn wie du sagst, ich mache mir eigentlich nur etwas vor wo nichts ist. Und (im Moment) tut mir diese Freundschaft alles andere als gut.
Und wenn noch einmal eine Ablehnung kommt, dann wäre eine konsequente Distanzierung sicher das beste für dich. Sowohl online auch auch in real life.
Jap, diese Ablehnung kam eben von ihr
Das hat dann echte Wunder gewirkt hinsichtlich der Abnabelung von dieser Person 😊, auf einmal ging das dann ganz schnell, weil mir klar wurde, dass ich wertvolle Lebenszeit und seelische Energie auf etwas aussichtsloses vergeude 😘
Das habe ich auch gehofft nachdem ich ihr ein Geständnis gemacht habe, aber bisher kam es noch nicht an in meinem Kopf. Daher habe ich mich an euch gewandt ob jetzt der komplette Cut nötig ist, da ich immer noch an ihr hänge obwohl sie klar gemacht hat dass es nichts wird.
Und wie geht es konkret? Soll er seinen Job hinschmeißen oder bei der Teamarbeit sagen ich rede mit Frau x nicht?
Eben. Die Seminare werden durch die Regierung Bayerns eingeteilt, daher ist es unmöglich zu wechseln und ich muss wohl oder übel mit ihr noch ein Jahr zweimal die Woche im Seminar sein. Und jetzt einfach hergehen und sagen ich rede nicht mehr mit ihr ist, wie du sagst, auch Quatsch.
Sie hat ja auch schon den Abstand angeboten, daher denke ich, auch nachdem was ihr gesagt habt, wäre es sinnvoll dies anzunehmen. Sprich: Im Seminar weiter zusammenarbeiten und miteinander reden und Spaß haben, aber sich (vorerst) nicht mehr treffen oder so viel schreiben.
 
  • #17
Und wie geht es konkret? Soll er seinen Job hinschmeißen oder bei der Teamarbeit sagen ich rede mit Frau x nicht? Das ist doch nicht professionell und kann unter mobbing und Ähnliches verstanden werden außerdem ist es auch kindisch. Das kenne ich nur aus dem Kindergarten und Grundschule.
Jeder wie er kann und jeder wie er möchte! Ich verbiege mich schon lange nicht mehr und beweise mich auch schon lange für niemanden mehr! Was mir nicht gut tut, kommt weg, seither geht es mir permanent und ganz stabil super!
 
  • #18
Da hat sich ja schon was getan, ich habe sie im Mai gefragt ob es was werden könnte zwischen uns und sie hat eindeutig gesagt Nein und wir können uns weiter treffen solange es keine Dates sind.
Ach so, ja dann.
Hattest du das geschrieben - dann sorry, überlesen.
Das ist natürlich Pech mit dem Seminar… auf der anderen Seite: man muss auch mal was aushalten können. Ich hatte mich auch schon in unerreichbare Kolleginnen verguckt. Heute wundere ich mich eher darüber…
 
  • #19
Deine leider-nicht-Freundin ist ein gutes Mädl. Sie hat dir reinen Wein eingeschenkt. Sie hat sogar Verständnis dafür, wenn du dich distanzierst. Dann mach das doch. Sie will dich nicht als Mann. Beschränke den Kontakt auf die Seminarzeit. Davon abgesehen schlägst du sie dir aus dem Kopf. Keine Tagträumereien mehr. Kein online hinterher forschen. Je weniger du an sie denkst, desto schneller kannst du dich lösen.

Und schau dich mal um. Auch andere Frauen haben schöne Dekolletes.
 
  • #20
Sie hat ja auch schon den Abstand angeboten, daher denke ich, auch nachdem was ihr gesagt habt, wäre es sinnvoll dies anzunehmen. Sprich: Im Seminar weiter zusammenarbeiten und miteinander reden und Spaß haben, aber sich (vorerst) nicht mehr treffen oder so viel schreiben.
Im Kopf ist es schon angekommen, jetzt muss es nur noch auf der Gefühlsebene sacken.

Da sie ja auch schon Bescheid weiss und das angeboten hat, kannst du den Abstand auch relativ schnell umsetzen. Aus eigener Erfahrung kann ich mir schlecht vorstellen, wie du mit ihr im Seminar „Spass haben“ kannst, und auch weniger treffen und schreiben finde ich schwierig. Das wird dir doch immer einen Stich ins Herz versetzen.

Würde es hier um mich gehen, würde ich den Kontakt im Seminar auf das allernötigste beschränken und alles an privaten Treffen und Schriftwechsel erstmal einstellen. Das muss ja nicht für immer sein, sondern bis du drüber hinweg bist.
 
R

Runningman

Gast
  • #21
Die Absage kam schon und sie hat auch gesagt sie würde es voll verstehen wenn ich Abstand bräuchte da ich ihr ja gesagt habe dass ich mehr möchte. Daher denke ich würde sie mir tatsächlich nicht böse sein wenn ich sagen würde bitte nur den Kontakt im Seminar 2x in der Woche.
In einem Jahr kann ich ja dann schauen ob ich den Kontakt komplett abbreche oder es so laufen lasse.
Achso, das ist dann natürlich was anderes. Dann macht ein weiterer Versuch keinen Sinn mehr. Dann solltest du wirklich in deinem eigenen Interesse jeden Kontakt mit ihr so gut es geht meiden. Ihr wird das relativ egal sein, denke ich.

Ehrlich gesagt klingt eure "Freundschaft" auch nicht sehr gesund, so wie du das beschreibst:

geht (wenn es zeitlich klappt) auch mal mit mir ein Eis essen
klingt nach: wenn sie gerade wirklich gar nichts besseres zu tun hat

Jap ist wohl so, v.a. auf ihre Unzuverlässigkeit und ihre ständigen Krankheitstage bezogen.
Unzuverlässigkeit bzw. plötzlich "keine Zeit mehr haben" kommt dann, wenn man jemanden auf Abstand halten will, es aber nicht so direkt ausdrücken möchte. Kenne ich leider nur allzu gut.
 
  • #25
Das ist für mich eine reine Frage der Geisteshaltung, der persönlichen Lebenseinstellung, der "S Werte plus", ich war immer so, auch in vielen anderen Positionen!
Ja aber manche hatten nicht so viel Glück und müssen es erst lernen. Und wenn jemand sich bemüht und etwas in seinem Leben verändern möchte dann ist es aller Ehren wert und soll unterstützt werden weil es ein steiniger Weg ist den man nicht verstehen kann wenn man ihn nicht gegangen ist. Menschen, die sich bemühen, ihr Leben zu verändern sind mir tausend Mal lieber als die ewigen Opfer, die in ihrem Elend "baden" und ihr ganzes Leben lang allen die Schuld an ihrem Unglück geben.
 
  • #26
So Ihr Lieben jetzt bräuchte ich noch einmal eine abschließende Einschätzung dann lass ich euch wieder in Ruhe :D
Vor den Ferien haben wir ausgemacht dass wir uns Mitte August zum Minigolfen treffen. Am Freitag hatte ihre Schwester Hochzeitsfeier, ich habe ihr am Samstag geschrieben dass ich wieder vom Urlaub zurück bin und wir gerne was machen könnten.( Ja ich weiß das war dumm, deswegen danke ich euch für euren Rat und werde sowas nicht mehr machen) Am MONTAG (also drei Tage später) hat sie folgendes geschrieben:

Hey Tobi 😊
Jetzt komm ich auch mal dazu, dir zu antworten, nach der ganzen Hochzeitsfeierei 😅

Bist du die ganzen 3 Wochen daheim? Ich lieg seit gestern Abend nämlich schon wieder flach 😣 Dicke Erkältung eingefangen - Wetter war beschissen am Freitag. Und wir hatten natürlich alle Sommerkleider an 🥴
Würd dir schreiben, sobald ich wieder gesund bin, dann können wir endlich mal wieder was machen 😊



Teil 2 kommt unten...
 
  • #27
Soweit so gut, ich habe dann "ok sehr gerne" geschrieben und habe sie gefragt wie die Hochzeit war und wie es ihr sonst geht. Das ist 1 1/2 Tage her und gerade erst vor wenigen Minuten hat sie geantwortet.
Frage: Wie ist eure Einschätzung dazu? Es kann natürlich sein dass es an meinem niedrigen Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein liegt, aber mir kommt das sehr komisch vor.... Die Hochzeit war am Freitag, dass man da Samstag vielleicht nicht ganz fit ist ist klar, aber sie schreibt mir erst am Montag. Und durch meine "Stalkersucht" habe ich gesehen dass sie sehr sehr oft zwischen Samstag und Montag online war. Ich finde es komisch dass sie da nicht mal 5 Minuten Zeit hat zum Schreiben und es am Montag dann auf die Hochzeit schiebt. Auch seit gestern ist sie dauerhaft online und schreibt mir nicht....
Jetzt frage ich mich, ob ich
1. sie daraufhin nochmal konfrontieren soll warum sie mir nicht schreibt bzw warum sie immer so lange braucht. Aber ich weiß nicht ob das eine gute Idee ist.... Einerseits würde ich mich dann besser fühlen, andererseits könnte es doch für eine Frau blöd rüber kommen wenn ich sowas schreibe oder?? Oder wäre es vielleicht besser
2. jetzt einfach zu schreiben hey ich möchte das ganze jetzt absagen aus den oben genannten Gründen und lass uns erstmal nicht schreiben. oder
3. gar nichts schreiben und warten.
Denn einerseits sagt sie eben dass sie sehr sehr gerne etwas mit mir unternimmt und andererseits meldet sie sich dann Tage nicht bei mir. Denn diese Nachricht kam eben im Mai als ich ihr gesagt habe ich würde mich verletzt fühlen durch die ganzen Absagen:

Oh maii, des war wirklich nie meine Absicht dich zu verletzen Tobi 🥺 Tut mir mega leid! Ich find dich echt mega sympathisch und du bist n echt witziger Typ. Ich unternehme auxh echt gern was mit dir, bloß is es aktuell einfach schwierig. Hab nen großen Freundeskreis und die alle immer untern Hut zu kriegen is nich immer einfach mit Arbei. Zudem is da dann auch noch die Hochzeit, die mir im Nacken sitzt...
Ich versteh dich da voll und ganz. Und kann mir auxh vorstellen wie das bei dir rüberkommt. Aber so is es nicht. Ich bin leider einfach anfälliger, weshalb ich auch öfters absagen muss. Meinen Freunden geht es da nicht anders wie dir 😅
Die wissen aber halt das das bei mir so is...


Ich bräuchte da einfach bitte die Einschätzung von euch (Frauen), denn ich kann überhaupt nicht einschätzen ob so ein Verhalten normal ist oder ob sie mich wirklich nur auf die lange Bank schieben möchte.
Und wie gesagt dass sie mich zumindest etwas mag sehe ich ja dass sie immer sehr freundlich zu mir ist, mich immer zum Auto begleitet, sich immer im Seminar neben mich setzt, sich ab und zu erkundigt wie es mir geht etc...
Vielen Dank euch
 
  • #28
Und wenn jemand sich bemüht und etwas in seinem Leben verändern möchte dann ist es aller Ehren wert und soll unterstützt werden weil es ein steiniger Weg ist den man nicht verstehen kann wenn man ihn nicht gegangen ist.
Meine volle Zustimmung! Es ist nunmal so und es ist auch gut so! Wem etwas ganz wichtig ist, der wird immer das Entscheidende tun, zu ändern, wer es lieber läßt und in seiner Leidensfähigkeit verharren möchte, bei dem ist das halt so, der hat nicht den Wunsch zu verändern, er leidet noch zu wenig! Warum wollen solche Menschen nichts verändern?
Es sind mangelnde Selbstreflektion und Eigenwahrnehmung im Nicht-Wissen! Auch glauben sie, dass es für ihre Probleme keine Lösungen gibt. Bleiben lieber in ihrer alten Gewohnheit und in der Komfortzone stecken! Es fällt ihnen nicht ein, das sich das ändern lässt!
 
  • #29
Ich glaube, dir brennen so langsam die Sicherungen durch. Womit willst du sie konfrontieren? Sie ist dir nichts schuldig. Ihr seid Bekannte. Sie kann dir antworten, wann sie will. Sie schreibt dir nicht eher, weil du nicht wichtig genug für sie bist.
Hör auf sie zu stalken. Du merkst offensichtlich nicht mehr, was für Blüten das treibt.

Schränke den Kontakt bis auf eure Seminare ein. Es ist wirklich Zeit.
 
  • #30
Ich habe den Eindruck, sie ist kontaktfreudig, hat einen großen Freundes- und Bekanntenkreis und versucht, allen gerecht zu werden und niemanden vor den Kopf zu stoßen.

Sie baut kein engeres Verhältnis zu dir auf, da du einfach keine Priorität in diesem Freundeskreis hast. Und sie muss sich dafür auch nicht vor dir rechtfertigen. Wenn es dir nicht genügt, an dieser Stelle zu stehen, musst du den Cut machen. Klammern und sie deswegen zur Rede stellen wird nicht helfen.

Sie ist es dir nicht schuldig, sich direkt, wenn sie nach der Hochzeit etwas Luft hat, bei dir zu melden.

Du musst dich auf dich selber konzentrieren. Ich weiß dass das schwierig ist, wenn man in jemanden verliebt ist. Aber dein Ziel sollte es sein, dass es dir überhaupt nicht auffällt, wenn sie mehrere Tage zum Antworten braucht, weil du genug anderes zu tun hast.
 
Top