• #1

Eure Meinung/Rat/Tipp

Liebes Forum

Ich brauche echt eure Hilfe!
Es ist so dass meine Tochter letztes Jahr mit dem Kindergarten gestartet ist und ich so ihrem Werklehrer begegnet bin. Nun ist es so dass mich dieser Typ nicht mehr loslässt gedanklich. Er ist so extrem sympathisch und authentisch.
nun meine Frage an euch: Immer wenn wir uns begegnen lächelt er mich an und grüsst. Aber es ist dieses verschmitzt lächeln. Einmal hat er mich auch angezwinkert beim Grüssen. Oder einmal da hat er mir bei einem anderen Gebäude die Türe aufhalten wollen obwohl er weiss dass ich da nicht rein gehe (Lehrerzimmer,Pausenraum etc.) Oder als ich mal auf mein Kind gewartet habe kam er aus dem Gebäude und lief rüber vor mir standen ein paar andere Eltern welche auf ihre Kinder gewartet haben und er schaute durch die Menge hindurch um mir zu winken. Einfach alles so Sachen die er gar nicht müsste. Er spricht mich aber nie wirklich an und sucht ein Gespräch. Ausser bei E Mails da ist er immer sehr kommunikativ und erzählt oder schreibt mehr als er müsste. warum? Warum redet er nicht mit mir wenn wir uns begegnen? Er ist ja ein sehr offener, fröhlicher und spontaner Mensch wie in seinem Lehrer Porträt steht. ich weiss nicht was ich machen soll. Meine Freundinnen sagen ich soll ihn doch mal per Mail fragen ob er unverbindlich mal Lust hätte was zu unternehmen. Natürlich ohne meine Tochter. Sie meinen auch dass er eindeutig flirtet und ich ihm gefalle, denn sonst würde eine Lehrperson nicht so reagieren wie er. Die Klassenlehrerin ist zum Beispiel viel distanzierter als er. Warum sollte er mich anzwinkern? im Auge hatte er sicher nichts weil er hat mich dazu noch angelächelt. Könnt Ihr mir helfen was ich machen soll? Ich würde ihm gerne mal schreiben was er von einem privaten Treffen halten würde aber ich weiss nicht wie ich es formulieren soll. Ich bin echt in einer Zwickmühle ich möchte mich nicht zum Affen machen oder ihn blamieren.
Danke für eure Hilfe!!
 
  • #2
Immer wenn wir uns begegnen lächelt er mich an und grüsst. Aber es ist dieses verschmitzt lächeln.
Das ist halt ein freundlicher Typ, alles andere bildest du dir ein!
Er spricht mich aber nie wirklich an und sucht ein Gespräch.
Ein verantwortungsbewusster Mensch wie er, macht das nicht über einen solchen Job! Das wäre auch nicht gut, für das Umfeld, für dein Kind! Auf Freundinnen würde ich nicht hören!
Ich würde ihm gerne mal schreiben was er von einem privaten Treffen halten würde aber ich weiss nicht wie ich es formulieren soll. Ich bin echt in einer Zwickmühle ich möchte mich nicht zum Affen machen oder ihn blamieren.
Lass es bleiben, du machst dich wirklich zum Affen, hast du keine andere Möglichkeit Männer kennenzulernen, als über diesen Weg?
 
  • #3
ickmühle ich möchte mich nicht zum Affen machen oder ihn blamieren.
Ich finde, vor einer solchen Aktion solltest Du mal erstmal ganz sicher wissen, dass er Single ist und überhaupt verfügbar.
Wenn das klar ist, kannst Du ihn mal nach einem Date fragen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass er vielleicht frei wäre aber eine Mutter seiner betreuten Kinder oder überhaupt AE nicht für ihn in Betracht kommt , so dass er es jeweils bei etwas Flirten, angenhmer Aufmerksamkeit, und fertig, belässt.

Bist Du überhaupt frei und single ?
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #4
Meine Freundinnen sagen ich soll ihn doch mal per Mail fragen ob er unverbindlich mal Lust hätte was zu unternehmen.
Finde ich eine gute Idee.
Er ist höflich und nett, dennoch professionell wegen seines Berufes, das macht ihn doch nochmal etwas sympathischer, so vor allen zu fragen ob du dich mit ihm treffen magst ist für ihn auch nicht so toll. Beruflich ist beruflich und privat ist privat.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt..
Selbst wenn er nein sagt hast du Sicherheit und kannst ihn dir von deiner Festplatte löschen.

Schreib ihm doch einfach, dass du ihn total sympathisch findest, seine Ausstrahlung magst und du dich gefragt hast ob er nicht vielleicht Interesse an einer Verabredung zum Kaffee trinken im privaten Rahmen hat?

W 28
 
  • #5
Ich finde, vor einer solchen Aktion solltest Du mal erstmal ganz sicher wissen, dass er Single ist und überhaupt verfügbar.
Wenn das klar ist, kannst Du ihn mal nach einem Date fragen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass er vielleicht frei wäre aber eine Mutter seiner betreuten Kinder oder überhaupt AE nicht für ihn in Betracht kommt , so dass er es jeweils bei etwas Flirten, angenhmer Aufmerksamkeit, und fertig, belässt.

Bist Du überhaupt frei und single ?
Ja das müsste ich natürlich noch herausfinden. Aber das wird richtig schwierig. Also wenn er der Klassenlehrer wäre, würde ich das ganze wohl sein lassen aber er ist ja "nur" der Werklehrer und unterrichtet die Klasse meiner Tochter nur 2 Stunden in der Woche. Er war nach diesen Sommerferien nicht mehr an der Schule und dann hab ich ihm eine Mail geschrieben ob er nicht mehr unterrichtet hier. Er hat mir dann geschrieben dass er im Moment mit seinem Fahrrad durch ganz Europa fährt und hoffe dass es uns gut gehe. Er komme nach den Herbstferien wieder.
Also wenn ich ihm wieder begegne werde ich mal versuchen ein Gespräch zu starten und ihn fragen Obst schön war etc. dann werde ich sicher auch merken ob er dann ein wenig erzählt und darauf hin vielleicht mal per mail fragen oder ihm sagen dass ich ihn sympathisch finde und ob er vielleicht mal Lust hätte was zu unternehmen. Ich meine spontane Menschen sind doch eigentlich recht offen und er ist ja spontan. Oder was meinst du?
 
  • #7
Er hat mir dann geschrieben dass er im Moment mit seinem Fahrrad durch ganz Europa fährt und hoffe dass es uns gut gehe. Er komme nach den Herbstferien wieder.
Hört sich (mal wieder) nach einem Mann an, der kein wirkliches Interesse hat. Hätte er eines, würde ER doch zB mal herauszufinden versucht, ob du Single bist, oder ER hätte dich nach seiner Versetzung kontaktiert.
Die alternative Möglichkeit, dass er sich nicht traut, dich daraufhin anzusprechen, halte ich für weniger wahrscheinlich - so per Mail ist das ja sehr einfach.

per Mail fragen ob er unverbindlich mal Lust hätte was zu unternehmen
Einem Mann würde ich unbedingt dazu raten. Eindeutiges Interesse zeigen, einen Korb riskieren. „Unverbindlich“ ist so eine Anfrage ihrer Natur nach nicht, sondern ein ziemlich starkes Signal. Für eine Frau immer etwas heikel, weil der Mann auch bei geringem Interesse an etwas Ernsthafterem so eine Gelegenheit eventuell gerne mitnimmt.

Bei einem Lehrer dürfte das Risiko allerdings geringer sein, dass du an einen reinen ONS -Sucher gerätst, immerhin hat er einen Ruf zu verlieren.
 
  • #8
Also wenn ich ihm wieder begegne werde ich mal versuchen ein Gespräch zu starten und ihn fragen ob es schön war etc. dann werde ich sicher auch merken ob er dann ein wenig erzählt
Das ist eine gute Idee.
und darauf hin vielleicht mal per mail fragen oder ihm sagen dass ich ihn sympathisch finde
Würde ich nicht sagen, denn das ist klar, sonst würdest Du nicht mit ihm reden.
und ob er vielleicht mal Lust hätte was zu unternehmen.
Wenn es sich ergibt, und Du meinst, es kommt Interesse an, warum nicht, nur einen Korb nicht übel nehmen, ich befürchte aber auch, dass wenn er nicht fragt, er kein Interesse hat, sondern es einfach seine Art ist
 
  • #9
Hört sich (mal wieder) nach einem Mann an, der kein wirkliches Interesse hat. Hätte er eines, würde ER doch zB mal herauszufinden versucht, ob du Single bist, oder ER hätte dich nach seiner Versetzung kontaktiert.
Die alternative Möglichkeit, dass er sich nicht traut, dich daraufhin anzusprechen, halte ich für weniger wahrscheinlich - so per Mail ist das ja sehr einfach.


Einem Mann würde ich unbedingt dazu raten. Eindeutiges Interesse zeigen, einen Korb riskieren. „Unverbindlich“ ist so eine Anfrage ihrer Natur nach nicht, sondern ein ziemlich starkes Signal. Für eine Frau immer etwas heikel, weil der Mann auch bei geringem Interesse an etwas Ernsthafterem so eine Gelegenheit eventuell gerne mitnimmt.

Bei einem Lehrer dürfte das Risiko allerdings geringer sein, dass du an einen reinen ONS -Sucher gerätst, immerhin hat er einen Ruf zu verlieren.
ja aber er kennt ja meinen privaten Status gar nicht. Vielleicht meint er ja dass ich glücklich vergeben bin. Ist ja meistens der Standard wenn man ein Kind hat. Und als Lehrer mich fragen ob ich Single bin ist meines Erachtens auch etwas gewagt. Ich könnte mich ja belästigt fühlen und dies der Schule melden dass herr soundso mich belästigt und mir mails schreibt mit fragen wie sind sie eigentlich Single? Mein Bauchgefühl sagt mir eher dass er mit seinem Verhalten eher versucht zu sagen du musst/kannst mich ansprechen ich finde dich gut
 
  • #10
Finde ich eine gute Idee.
Er ist höflich und nett, dennoch professionell wegen seines Berufes, das macht ihn doch nochmal etwas sympathischer, so vor allen zu fragen ob du dich mit ihm treffen magst ist für ihn auch nicht so toll. Beruflich ist beruflich und privat ist privat.

Wer nicht wagt, der nicht gewinnt..
Selbst wenn er nein sagt hast du Sicherheit und kannst ihn dir von deiner Festplatte löschen.

Schreib ihm doch einfach, dass du ihn total sympathisch findest, seine Ausstrahlung magst und du dich gefragt hast ob er nicht vielleicht Interesse an einer Verabredung zum Kaffee trinken im privaten Rahmen hat?

W 28
Bei der Schule würde ich ihn so etwas sowieso nie fragen.
Wenn schon per Mail. danke für deinen Tipp wenn es dazu kommt werde ich ihn so fragen.
 
  • #11
Es ist so dass meine Tochter letztes Jahr mit dem Kindergarten gestartet ist und ich so ihrem Werklehrer begegnet bin.
Die Klassenlehrerin ist zum Beispiel viel distanzierter als er.
Also wenn er der Klassenlehrer wäre, würde ich das ganze wohl sein lassen aber er ist ja "nur" der Werklehrer und unterrichtet die Klasse meiner Tochter nur 2 Stunden in der Woche. Er war nach diesen Sommerferien nicht mehr an der Schule.
Ok ich gehe hier mal von einer Fakefrage aus.
Ist das niemandem aufgefallen?

Seit wann ist der Kindergarten eine Schule?
Was denn jetzt?
Kindergarten oder Schule?
Im übrigen sagt man heute Kindertagesstätte (Kita)

Du solltest dich mal entscheiden wo deine Tochter hingeht.
 
  • #12
Hört sich (mal wieder) nach einem Mann an, der kein wirkliches Interesse hat. Hätte er eines, würde ER doch zB mal herauszufinden versucht, ob du Single bist, oder ER hätte dich nach seiner Versetzung kontaktiert.
Die alternative Möglichkeit, dass er sich nicht traut, dich daraufhin anzusprechen, halte ich für weniger wahrscheinlich - so per Mail ist das ja sehr einfach.


Einem Mann würde ich unbedingt dazu raten. Eindeutiges Interesse zeigen, einen Korb riskieren. „Unverbindlich“ ist so eine Anfrage ihrer Natur nach nicht, sondern ein ziemlich starkes Signal. Für eine Frau immer etwas heikel, weil der Mann auch bei geringem Interesse an etwas Ernsthafterem so eine Gelegenheit eventuell gerne mitnimmt.

Bei einem Lehrer dürfte das Risiko allerdings geringer sein, dass du an einen reinen ONS -Sucher gerätst, immerhin hat er einen Ruf zu verlieren.
Sorry aber jemand der kein Interesse oder Sympathie hat verhält sich doch nicht so. Er ist nicht zu jeder Mutter so denn wenn es seine Art wäre, wäre er ja zu jeder Frau/Mutter so.
Und wegen dem ansprechen glaube ich dass er das nicht macht weil er ja meine private Situation nicht kennt. Vielleicht denkt er ja dass ich in einer glücklichen Beziehung bin. ich denke er macht es nicht weil er seinen Job nicht riskieren will.
Wenn dann muss ich ihn wohl ansprechen.
 
  • #14
Ich finde, vor einer solchen Aktion solltest Du mal erstmal ganz sicher wissen, dass er Single ist und überhaupt verfügbar.
Wenn das klar ist, kannst Du ihn mal nach einem Date fragen.

Dann gibt es noch die Möglichkeit, dass er vielleicht frei wäre aber eine Mutter seiner betreuten Kinder oder überhaupt AE nicht für ihn in Betracht kommt , so dass er es jeweils bei etwas Flirten, angenhmer Aufmerksamkeit, und fertig, belässt.

Bist Du überhaupt frei und single ?
Ja ich lebe getrennt vom Vater meiner Kinder.
 
  • #15
Ich bin 20 Jahre Lehrerin und hatte schon ein paar Verehrer . Ich bekam Restaurantgutecheine und diverse andere Einladungen , die ich nicht annehmen durfte . Manche Väter fand ich recht sympathisch , hätte die jedoch nie getroffen , da ich Angst vor Gerede hatte . Auch für das Kind könnte es peinlich sein . Und wenn ihr euch streitet , nicht versteht ? Dann müsstest du ihn weiterhin sehen . Ist es ein Kindergarten oder eine Schule ? Wahrscheinlich ist er gar nicht Single . Tut mir leid wenn ich jetzt nicht euphorisch bin . Eine Ausnahme kenne ich : ein Mann aus meiner Kirche war vor 30 Jahren unglücklicher Alleinerziehender . Er begleitete die junge hübsche Grundschullehrerin , ebenfalls mit zwei kleinen Kindern auf der Gitarre bei den Adventsliedern und verliebte sich in sie . Sie sind jetzt schon Jahrzehnte glücklich verheiratet , alle Kinder aus dem Haus und es wird immer schöner
Engagier dich bei Schulfesten , im Förderverein , bei allem was die Schule betrifft . Dann siehst du ihn öfter und kann ihn ungezwungen kennen lernen .
Du solltest auch nicht vergessen dass du ihn nur bei seiner Arbeit siehst . Auch ich bin bei meiner Arbeit strahlend , offen, empathisch , geduldig und stets gut gelaunt . Mein privates Ich sieht schon anders aus .
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #17
Wenn man ein gutes Gespräch miteinander hat, braucht man keinen Umweg über eine Mail um zu fragen, entweder man traut sich Face to Face bei so einer Gelegenheit oder lässt es.
Man kann ja fragen, ob er Lust hätte, bei einem Kaffee mehr von seiner Reise zu erzählen, wenn die Reise schon der Aufhänger ist zum Ansprechen.
 
  • #18
So wie du ihn beschreibst, würde ich auf Interesse seinerseits tippen. Meiner Meinung nach, braucht er auch deutliche Interessensignale von dir. Deine Nachfrage wo er denn nach den Ferien sei, war eigentlich schon ein Wink.

Mein Bauchgefühl sagt mir eher dass er mit seinem Verhalten eher versucht zu sagen du musst/kannst mich ansprechen ich finde dich gut
Ja sehe ich auch so. Durch seinen Job ist er in einer problematischeren Situation.

Er hat mir dann geschrieben dass er im Moment mit seinem Fahrrad durch ganz Europa fährt und hoffe dass es uns gut gehe.
Eine perfekte Vorlage. Hier würde ich nicht fragen, ob es schön war, sondern deutlich Interesse zeigen. Was er denn alles erlebt hat und ob er nicht viele Bilder geschossen hat, wie war seine Reiseroute, wie geschlafen, was gegessen usw.
Das wäre wiederum seine Möglichkeit dir ein Treffen vorzuschlagen. Oder du bist mutig und schlägst es gleich selbst vor. Das wäre dann kein Date und du würdest dich nicht blamieren. Dann kannst du fragen, ob seine Frau nicht mitwollte und er nachhaken wie es mit deinem Beziehungsstatus aussieht.
 
  • #19
Und wegen dem ansprechen glaube ich dass er das nicht macht weil er ja meine private Situation nicht kennt. Vielleicht denkt er ja dass ich in einer glücklichen Beziehung bin. ich denke er macht es nicht weil er seinen Job nicht riskieren will.
Wenn dann muss ich ihn wohl ansprechen.
Das hast Du gut erkannt. Als Profi kann er Dich nicht diesbezüglich ansprechen, sondern nur nonverbale Signale des Interesses senden. Hoffe, er macht es nicht so auffällig, das sich die anderen Leute schon wundern?
Wie auch immer, frage ihn, ob er Dich mal mit Deiner Tochter irgendwohin begleitet. Aber lass bitte die schriftlichen oder wörtlichen Sympathiebekundungen, das wäre im Moment nur peinlich.
ErwinM, 53
 
  • #20
Liebe sarabi2,
es gibt doch so viele Möglichkeiten, im Gespräch unverfänglich Interesse am Gegenüber zu signalisieren und dem anderen Türen zu öffnen. Wenn du den Werklehrer zum Beispiel wissen lassen willst, dass du Single bist, kannst du doch sagen: „Ich finde es toll, dass die Kleine im Werkunterricht so viel bastelt - ich als Alleinerziehende komme leider viel zu wenig dazu, das mit ihr zu machen“ oder „Ich würde auch gern mal so eine große Fahrradtour über längere Zeit unternehmen. Das wird aber wohl noch dauern; vielleicht wenn das Kind mal aus dem Haus ist. Letztes Wochenende war sie bei ihrem Papa, da hatte ich mal wieder frei und konnte mich wenigstens ein paar Stunden aufs Fahrrad setzen“ - da gibt es doch Dutzende von Möglichkeiten. Und so kann man sich langsam rantasten und kleine Signale aussenden. „Sie haben doch bestimmt tolle Fotos auf Ihrer Reise gemacht - zeigen Sie die mal hier im Kindergarten?“ Und schon hat er die Möglichkeit, anzubieten, die Fotos privat zu zeigen - wenn er mag. Solche Signale sind doch deutlich genug und eröffnen sozusagen Zug um Zug Möglichkeiten. Werden diese Möglichkeiten nicht genutzt, dann ist auch das deutlich genug. Davon, dem Werklehrer schriftlich ein näheres Kennenlernen anzubieten, würde ich abraten. Das ist völlig unnötig und kann durchaus auch peinlich werden.
 
  • #21
Einmal hat er mich auch angezwinkert beim Grüssen.
Er flirtet halt mit dir. Ob sich dahinter jetzt eine fixe Absicht verbirgt, er überhaupt Single ist usw. müsstest du in Erfahrung bringen.

Ich würde ihm gerne mal schreiben was er von einem privaten Treffen halten würde aber ich weiss nicht wie ich es formulieren soll.
Wie wäre es denn mal mit zurückflirten und einen Schritt nach dem anderen zu machen, anstatt gleich mit der Tür ins Haus zu fallen?

So habe ich es zumindest immer gehandhabt im Job z.B. Die nächsten Steps hat er dann immer initiiert. Manche schalten da schneller, andere haben bisschen mehr Signale gebraucht.

Ich würde nichts ad hoc in Eigenregie vorantreiben.
Hört sich (mal wieder) nach einem Mann an, der kein wirkliches Interesse hat. Hätte er eines, würde ER doch zB mal herauszufinden versucht, ob du Single bist, oder ER hätte dich nach seiner Versetzung kontaktiert.
Meine Güte, nicht jeder ist verzweifelt auf Partnersuche und greift nach allem, was nicht bei drei auf den Bäumen ist.

Für manche hier anscheinend wirklich nicht zugänglich: aber es gibt Menschen, die haben Spaß an solchen Dingen und versuchen nicht jeden gleich per Vertrag an sich zu binden.
 
  • #22
So wie du ihn beschreibst, würde ich auf Interesse seinerseits tippen. Meiner Meinung nach, braucht er auch deutliche Interessensignale von dir. Deine Nachfrage wo er denn nach den Ferien sei, war eigentlich schon ein Wink.


Ja sehe ich auch so. Durch seinen Job ist er in einer problematischeren Situation.


Eine perfekte Vorlage. Hier würde ich nicht fragen, ob es schön war, sondern deutlich Interesse zeigen. Was er denn alles erlebt hat und ob er nicht viele Bilder geschossen hat, wie war seine Reiseroute, wie geschlafen, was gegessen usw.
Das wäre wiederum seine Möglichkeit dir ein Treffen vorzuschlagen. Oder du bist mutig und schlägst es gleich selbst vor. Das wäre dann kein Date und du würdest dich nicht blamieren. Dann kannst du fragen, ob seine Frau nicht mitwollte und er nachhaken wie es mit deinem Beziehungsstatus aussieht.
Endlich mal jemand der die Situation etwas versteht. Sorry nicht böse gemeint ich bin froh für jede Antwort. Danke für deine Antwort!
 
  • #23
Liebe sarabi2,
es gibt doch so viele Möglichkeiten, im Gespräch unverfänglich Interesse am Gegenüber zu signalisieren und dem anderen Türen zu öffnen. Wenn du den Werklehrer zum Beispiel wissen lassen willst, dass du Single bist, kannst du doch sagen: „Ich finde es toll, dass die Kleine im Werkunterricht so viel bastelt - ich als Alleinerziehende komme leider viel zu wenig dazu, das mit ihr zu machen“ oder „Ich würde auch gern mal so eine große Fahrradtour über längere Zeit unternehmen. Das wird aber wohl noch dauern; vielleicht wenn das Kind mal aus dem Haus ist. Letztes Wochenende war sie bei ihrem Papa, da hatte ich mal wieder frei und konnte mich wenigstens ein paar Stunden aufs Fahrrad setzen“ - da gibt es doch Dutzende von Möglichkeiten. Und so kann man sich langsam rantasten und kleine Signale aussenden. „Sie haben doch bestimmt tolle Fotos auf Ihrer Reise gemacht - zeigen Sie die mal hier im Kindergarten?“ Und schon hat er die Möglichkeit, anzubieten, die Fotos privat zu zeigen - wenn er mag. Solche Signale sind doch deutlich genug und eröffnen sozusagen Zug um Zug Möglichkeiten. Werden diese Möglichkeiten nicht genutzt, dann ist auch das deutlich genug. Davon, dem Werklehrer schriftlich ein näheres Kennenlernen anzubieten, würde ich abraten. Das ist völlig unnötig und kann durchaus auch peinlich werden.
Danke für deine tollen Beispiele!!!
 
  • #24
Endlich mal jemand der die Situation etwas versteht. Sorry nicht böse gemeint ich bin froh für jede Antwort. Danke für deine Antwort!
Aber was soll ich ihm denn für Signale senden?
Ich bin da ein bisschen überfordert wenn er mir über den Weg läuft bekomme ich sowieso fast keine Luft mehr lach… ich weiss nicht aber vielleicht hat er mir ja so detailliert von seiner Reise geschrieben damit wir eben mal zu einem Gespräch kommen wenn wir uns wieder begegnen. Nehmen wir mal an es wäre umgekehrt… also wenn ich die Lehrerin wäre und einem Vater den ich nicht sympathisch finden würde, würde ich einfach schreiben: Bin noch bis dann abwesend und ab diesem Datum wieder da. Freundliche Grüsse Frau soundso
 
  • #25
Er kann dich ja mögen und attraktiv finden ohne dass er mehr von dir will. Natürlich freue ich mich wenn ein netter,
gut aussehender Vater zum Elterngespräch kommt , genauso wie ein Arzt , Therapeut , Physiotherapeut Sympathien haben wird ,
Was aber nicht bedeutet , dass er eine Beziehung mit dir beginnen möchte .
Für viele sind Eltern ein Tabu .
Möchtest du nicht hören , denke ich mir . Du könntest sehr subtil fragen : Wie konnte denn Ihre Familie so lange auf Sie verzichten ?“ bezüglich seiner langen Reise . Das ist die perfekte Steilvorlage um zu sagen dass er Single ist . Wobei sich alles unglaubwürdig anhört . Niemand wird bei Lehrermangel freigestellt um eine Europatour zu machen . Väter gehen höchstens in Elternzeit . Selbst Kollegen ohne Kinder dürfen manchmal nicht Teilzeit arbeiten , weil jede Stunde gebraucht wird . Da frage ich mich schon wie so etwas möglich sein soll.
 
  • #26
Und als Lehrer mich fragen ob ich Single bin ist meines Erachtens auch etwas gewagt
ICH würde dann halt bei Gelegenheit mal irgendwas Indirektes fragen, a‘la „kommt dein Mann auch zum Elternabend“ oder sonstwas. Als Lehrer gehört es ja fast schon zum Beruf, die Familiensituation zu kennen.
Mein Bauchgefühl sagt mir eher dass er mit seinem Verhalten eher versucht zu sagen du musst/kannst mich ansprechen
Und warum geht ER einfach überhaupt keine Schritte in diese Richtung? Nicht mal einen winzigen?
ich denke er macht es nicht weil er seinen Job nicht riskieren will.
Wenn er sich mal etwas privater mit dir unterhält, riskiert er doch nicht seinen Job. Auch nicht in der Schweiz.
Endlich mal jemand der die Situation etwas versteht.
Wie du sie dir eben zurechtlegen willst („Er wartet darauf, dass ich ihn anspreche“).
Aber davon (einer realistischen Einschätzung der Situation) abgesehen - was hält dich davon ab, mal rauszufinden, ob er Single ist etc?
 
  • #27
Ich glaube, du verrennst dich da in was. Zur Arbeit von Pädagogen gehört es nun mal, auch mit den Eltern der Schüler einen guten Kontakt zu haben. Das ist Teil seines Jobs. Ich würde ihn nicht ansprechen. Vielleicht ist er längst verheiratet und du blamierst dich noch.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #28
Ich meine spontane Menschen sind doch eigentlich recht offen und er ist ja spontan.
Oh, das kommt mir bekannt vor. Vor vielen Jahren erging es mir ähnlich. Er war der Musikschullehrer meine Sohnes. Ich habe mir ein Herz gefasst und ihn gefragt, ob wir uns mal auf einen Kaffee treffen wollen. Er sagte spontan zu und irgendwann zu fortgeschrittener Stunde saßen wir in seiner Küche beim Tee. Leider erfuhr ich erst dann, dass er kein Single war. Soviel zu seiner Spontaneität. Ich blieb trotzdem. Das Verhältnis beendeten wir nach recht kurzer Zeit, weil es nicht das war, was wir beide wollten. Wir blieben noch lange Jahre freundschaftlich verbunden. Meine Moral von der Geschicht: Trau auch den tollsten Männern nicht. Check vorher, ob er liiert ist. Solche Männer sind selten allein.
Wenn er es nicht sein sollte, wage es einfach. No risk, no fun. Viel Glück!
w/55
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #29
Ich kann dir nur dazu raten, die Finger davon zu lassen. Dieser Lehrer findet dich vielleicht sympatisch und attraktiv, richtiges Interesse an dir hat er jedoch nicht. Du kannst dir alles schön reden und 1000 Entschuldigungen für ihn finden, warum er nicht den nächsten Schritt wagt, Fakt ist aber, dass ein Mann, der aufrichtig an einer Frau interessiert ist, sie um ein privates Treffen fragen wird. Tut er das nicht, sind alle Blicke, Zwinker und nette, aber belanglose E-Mails völlig nutzlos. Wenn du die Rolle der Verfolgerin übernimmst und ihn um ein Treffen bittest, wirst du dich entweder blamieren oder etwas forcieren, was gar nicht hätte sein sollen und dir damit sehr wahrscheinlich Enttäuschung, Verletzung und Kummer einholen. Richte deine Aufmerksamkeit lieber auf Männer, die sich tatsächlich mit dir verabreden wollen.
 
  • #30
Sie meinen auch dass er eindeutig flirtet und ich ihm gefalle
Kann sein.
Doch das bedeutet noch lange nicht, dass jemand deshalb auch Gedanken hegt, etwas daraus werden zu lassen.
Vielleicht braucht der Mann in seinem Kindergartenalltag kleine Lichtblicke, mit denen er die Zeit überbrückt.
Richte deine Aufmerksamkeit lieber auf Männer, die sich tatsächlich mit dir verabreden wollen.
Das würde ich auch empfehlen.
Ein Mann, der weiß was er will, der setzt sich auch daran, das zu erreichen.
Der "vielleicht ist er nur schüchtern" -Gedanke ist nicht zielführend. Überlege dir, was für einen Partner du willst.
Verschmitztes Lächeln ist nicht alles.

Tür aufhalten, Lächeln, Winken, Zwinkern....würde ich alles nicht als ernsthaften Anbahnungsversuch sehen.
Das ist doch alltäglich. Eine wortlose Form des Smalltalks.
 
Top