• #1

Ex-Affäre taucht auf, wie als Frau reagieren?

Hallo alle zusammen,

vor zwei Jahren hatte ich eine intime Beziehung zu einem 16 Jahre älteren Mann, die unsensibel beendet worden war (keine Kommunikation). Vor gut zwei Wochen meldete er sich eines nachts bei mir, erstmals nach anderthalb Jahren; er wünsche, er hätte vor einem Jahr in der Stadt X Zeit mit mir verbringen können etc. und er habe ja alle meine sms erhalten.

Am darauffolgenden Tag reagierte ich, fragte, wie es ihm ginge. Er schrieb mir, er sei gerade umgezogen, wieder "zurück zur Arbeit", nachdem ein Elternteil von ihm im vergangenen Sommer verstorben ist. Da ich von dem kranken Elternteil wusste, tat mir diese Nachricht besonders leid und ich drückte mein Mitgefühl für ihn und seine Familie aus. Im letzten Satz erwähnte ich, dass ich wieder studiere. Daraufhin wünschte er mir viel Erfolg für die Zukunft und "man sieht sich wieder". Wieder verwundert über diese jetzt sehr rationale Reaktion wurde mir bewusst, dass er keine Interaktion wollte. Gleichzeitig kam ich mir unsensibel vor, von meinem Studium zu sprechen im Kontext seiner Trauer und fragte mich, ob ich empathischer hätte reagieren sollen. Dann widerum bin ich wütend, dass er es wagt, sich bei mir zu melden und abzuladen, nach dem, was damals passiert ist. Und wieder bestimmt er, wann die Kommunikation beginnt und endet ohne dabei an mich zu denken. Doch mitteilen kann ich es nicht... an alle Frauen, was kann ich tun, um diese Type Mann fern von mir zu halten, mich nicht ausnutzen zu lassen, auch in tragischen Kontexten wie diesen?
 
  • #2
Wenn es einen noch wurmt, wenn der andere sich meldet, dann schreibt man einfach nicht zurück, löscht die Nachricht und fertig. So hab ich das immer gemacht. Dann wäre es gar nicht so weit gekommen, dass er seine Probleme bei dir ablädt, was wirklich unverschämt ist. Dazu hat man andere Familienmitglieder, Freunde oder Kollegen, nicht die Ex-Affären. Blockieren etc. mach ich normalerweise nicht, aber wenn jemand dann immer wieder aus der Versenkung auftaucht, würde ich das auch in Betracht ziehen.
Neulich hat sich mein Ex-Freund bei mir gemeldet, bei dem es auch unschön auseinanderging von seiner Seite aus. Ich hab eigentlich das Gefühl, ich war da sehr schnell drüber hinweg und wunder mich jetzt immer nur, warum ich mit ihm eine Beziehung eingegangen bin. Aber er hat mich schon mit einer SMS wieder auf die Palme bringen können mit seiner arroganten selbstverliebten Art. Er hatte sich gemeldet, um mir noch etwas von mir zu schicken, was ich vor vier Jahren (!) bei ihm vergessen hab, und das wollte ich schon gern haben, daher hab ich distanziert und freundlich geantwortet. Er hat wohl gedacht, das wäre eine Einladung zur Freundschaft, die er ja mit mir unbedingt will. Aber nachdem ich das Zeug hatte, hab ich den Kontakt sofort beendet (also einfach nicht mehr geschrieben). Mich nervt es, wenn Leute, die mich schlecht behandelt haben, dann so tun, als wär ja nichts gewesen. Mittlerweile bin ich da sehr radikal. Früher hab ich mich da oft auch als seelischen Mülleimer nutzen lassen und war danach wieder verletzt und sprachlos, wenn der andere sich dann nicht gemeldet hat o.ä.

w, 35
 
  • #3
um diese Type Mann fern von mir zu halten, mich nicht ausnutzen zu lassen, auch in tragischen Kontexten wie diesen?
Einfach nicht mehr antworten, oder zeitverzögert und kurz. Ignorieren. Wenn sich einer nachts meldet....er hat also eine whatsapp geschrieben nehme ich an (und keine mail)...vielleicht nach einem Glas Wein zuviel fühlte er sich allein und hat sich an dich erinnert, weil gerade niemand anders hatte...
Gleichzeitig kam ich mir unsensibel vor, von meinem Studium zu sprechen im Kontext seiner Trauer und fragte mich, ob ich empathischer hätte reagieren sollen
Nein, wieso suchst du bei dir irgendeine Schuld? Er hat dich da nachts einfach überfallen. Ihr seid Bekannte und keine Freunde.
 
  • #4
Erstens mit dem aktuellen Beziehungs- oder Singleleben zufrieden sein. Zweitens soweit möglich alle Kommunikationskanäle blockieren. Drittens Nachrichten die trotzdem ankommen ignorieren bzw. nicht beantworten.

Eine Bekannte von mir bekommt seit über 10 Jahren Geburtstagsgrüße von einem "Expartner" der vergessen hatte ihr zusagen, dass er parallel zur "Partnerschaft" mit ihr mit Frau und Kind lebte.

Sie ignoriert es. Jeder ihm bewusst werdende Abwehrkampf würde von ihr Energie an ihn übertragen und damit seinen Zielen dienen. Sie selbst empfindet diese Grüße als Mahnung bezüglich ihres naiven Verhaltens.

So sollte die FS die Erinnerung durch ihren Ex auch sehen und sich überhaupt nicht auf Gespräche einlassen.

Solche Aktionen sind im übrigen typisch für narzisstische Persönlichkeiten.
 
  • #5
'Tragischer Kontext' ?
Der Todesfall war im vergangenen Sommer, er wird sicher nicht mehr weinen. Falls er es damals tat.
Du musst in Fällen wie diesen nicht mal verständnisvoll und höflich sein, wenn sein Vater soeben verstorben ist.
Was geht dich dieser Mann an ?

Du findest doch Rosa Luxemburg gut, richtig ?
Was an ihr ?
Ihr Outfit ?
Sicher ihre Stärke...hoffentlich.

Kopf hoch, Schultern straff, Bauch rein, Backen zusammen !
Und dann schmetterst du laut ein Lied der Arbeiterbewegung.
Mein Favorit, wenn es auch entstand, als Rosa Luxemburg schon lange tot war, das Einheitsfrontlied, Text von B.Brecht, daraus meine Lieblingszeile:
'Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum hat er Stiefel in Gesicht nicht gern, er will unter sich keinen Sklaven seh'n und über sich keinen Herrn'.
Hast du Stiefel in Gesicht gern ?
Nee ? Na siehste.

Dann bück dich nie mehr, damit es jemand leicht hat, dich zu treten.
Rosa Luxemburg hätte sich nie gebückt.

Hier meine Adaptionshilfe, falls erforderlich: Der Mann hat dich unfair und unschön und ich denke, gegen deinen Wunsch verlassen und meldet sich nun wieder. Entweder antwortest du gar nicht oder deine einzige Antwort besteht darin, ihm zu sagen, dass du keinen Kontakt möchtest oder, so würde ich es tun und wäre sehr froh, dass er mir die späte Chance zur Genugtuung gibt, du schreibst ihm eine Nachricht, wie ich es der FS im Nachbarthread mit dem Mann, der sie betrügt und die sich vier Tage nicht traute, ihm zu sagen, dass sie es rausgefunden hat, empfohlen hatte.

Tztztzt, lauter Schäfchen hier.
Werde eine Rosa Luxemburg.
( Hinweis: das was keine Frauenrechtlerin und keine Emanze, sondern eine Sozialistin. Wer weiß, vielleicht war auch sie ein Schäfchen, was diese Dinge betrifft... )

w 51
 
  • #6
Das ist ganz einfach: Nicht reagieren auf Nachrichten, löschen oder blockieren. Es liegt doch an Dir, was Du möchtest und was nicht. Eure Affaire ist unsensibel beendet worden, warum lässt Du dich dann wieder darauf ein? Nimm die Zügel in die Hand. Er lädt seinen emotionalen Schrott bei Dir ab und verschwindet wieder. Und genau das solltest Du unterbinden...
 
  • #8
Hallo,

du bist doch schon dabei zu reflektieren.
Du weisst, dass es dir nichts bringt, dich auf derartige Persönlichkeiten einzulassen.
Kann sein, dass er möglicherweise nach Trost suchte, wenn er mitten in der Nacht nach Jahren bei dir anklopft. Aber du musst kein schlechtes Gewissen haben, wenn du nicht bereit bist, diese Funktion zu erfüllen.
Denn du musst dir wichtig sein. Nichts was dich destabilisiert, ist gut für dich. Seien das trauernde Menschen, oder Menschen die anderweitig keine geordnete Grundlage, sprich einen stabilen Charakter präsentieren können.

Nein es ist nicht unsensibel, dass du über dein Studium gesprochen hast. Das ist ganz normal.
Es ist auch in Ordnung, dass du wütend bist. Wo ist sein Einfühlungsvermögen und warum verlangst du es nur von dir selbst?
Er kann nicht erwarten, dass du so tust, als sei nichts gewesen und nun die Trösterin spielst.

Wir Frauen sind keine Freudenmädchen, die dafür bezahlt werden, dass sich der Mann einen Abend lang geborgen fühlen kann.

Du brauchst doch einen Mann, den man nicht derart mit Samthandschuhen anfassen muss, dass man nicht über sein Studium reden dürfe.
Du brauchst Stabilität und Einfühlungsvermögen und kein Projekt.
Duck dich nicht. Hör auf dich derart anzupassen, dass alles was du sagst, ein Fehler wäre nur um dem "hochsensiblen Geschöpf Mann" gerecht zu werden.
Das ist nicht zielführend.
Und du brauchst einen Mann, der nicht sang und klanglos verschwindet, wenn es ein Problem zu bereden gibt, eine Sache aus der Welt zu schaffen gibt. Der sich einfach aus dem Staub macht und abwartet, bis das alles von ganz alleine vergessen sein könnte.

LG
 
  • #9
Wenn du die Fragen vorher ein bisschen runtergescrollt hättest, wärest du 4 Fragen weiter auf einen ähnlichrn Thread gestossen.
Da liest du dann, was du tun kannst.
Blockieren, irgnorieren, weiterleben.
Der einzige Grund, warum du ein Problem damit hast, dass er auf und wieder abtaucht, ist doch, dass du nachwievor Erwartungen hast.
Wäre er dir total egal, hättest du dein Mitleid augedrückt und es wäre dir egal gewesen, ob er danach wieder abtaucht.
Und zum Trauerthema: willst du für ihn einfach nur der Seelentröster in schweren Zeiten sein? Wohl kaum. Daher egal, dass du “unsensibel” reagiert hast.
Also, solange seine Nachrichten bei dir weiterhin Emotionen und Erwartungen schüren, würde ich ihn blockieren.
 
  • #10
Dann widerum bin ich wütend, dass er es wagt, sich bei mir zu melden und abzuladen, nach dem, was damals passiert ist. Und wieder bestimmt er, wann die Kommunikation beginnt und endet ohne dabei an mich zu denken. Doch mitteilen kann ich es nicht... an alle Frauen, was kann ich tun, um diese Type Mann fern von mir zu halten, mich nicht ausnutzen zu lassen, auch in tragischen Kontexten wie diesen?
Das passiert doch aber alle naselang, dass Verflossene sich nach Monaten oder Jahren wieder melden. Auch oder gerade wenn sie selbst beendet haben. Auch wenn sie es unschön beendet haben. Und gerade, wenn die Frauen endlich - oder vielleicht noch nicht mal - darüber halbwegs hinweg sind, melden sich diese Leute wieder und bringen mit den simpelsten Worten das Leben der Frauen durcheinander ...

Der schrieb also nachts. Hat sich vielleicht einsam gefühlt, weil's gerade nicht so läuft. Und obwohl du so enttäuscht von ihm wurdest, reagierst du umgehend. Warum? Beantworte dir die Frage ehrlich. War vielleicht sogar neue Hoffnung im Spiel?

Ich denke, du kannst etwas tun, um solche Typen von dir fernzuhalten (das war deine Frage). Bei den vielen Kommunikationsmöglichkeiten, die ihr heute so nutzt - gibt es da keine Möglichkeit, verflossene enttäuschende Kontakte zu blockieren?

Und nein - du warst nicht unempathisch. Rede dir nur nicht ein, dass er sich deswegen nicht meldet, weil ihm dein letzter Satz nicht gefiel. Vergiss ihn.
 
  • #12
Schreib ihm, dass er sich verp##en soll.
Schreib ihn gar nicht. Blockiere ihn. Was du bisher machst, ist unnötiges Drama.
Er holst sich das was er will: kurzzeitige Aufmerksamkeit für sein Ego.
Da nimmt er sich die "Beute" die schnell und einfach zuhaben ist.
Du bist FastFood, sei dir mehr Wert.
Bist du dir aber bisher nicht.
Warum?
 
  • #13
Bei solchen Typen würde ich die Nummer sperren, Kontaktdaten löschen und gut ist es. Auf diesen läppischen Kontaktversuch nach mehr als einem Jahr hätte ich gar nicht reagiert.
 
  • #14
, was kann ich tun, um diese Type Mann fern von mir zu halten, mich nicht ausnutzen zu lassen, auch in tragischen Kontexten wie diesen?
In dem du dich von diesem Typ Mann fernhältst und dich nicht ausnutzen lässt. Er ist eines Tages verschwunden ohne Erklärung . Welchen Grund hast du, wieder auf sein Kontakt einzugehen? Du ärgert dich nicht über ihn, sondern über dich, weil du dich nicht ernst nimmst und nicht respektierst. Warum sollen das andere Menschen tun? Warum kann er dich überhaupt erreichen??
 
  • #15
an alle Frauen, was kann ich tun, um diese Type Mann fern von mir zu halten, mich nicht ausnutzen zu lassen, auch in tragischen Kontexten wie diesen?

Lass dich doch nicht so manipulieren. Warum lädst du dir ein schlechtes Gewissen auf? Was hast du mit seinem Todesfall zu tun? Du hast dein Beileid bekundet und fertig.

Nun jannst du ihn blockieren und musst nie wieder mit ihm reden.

Hat es ihn interessiert, wie es dir ging?, als er sich davon machte? Nein?

Also tu es ihm gleich...
 
  • #16
Mit dieser Frage bin ich mal vor vielen Jahren bei einem Therapeuten aufgeschlagen. Lange Zeit, eine Ehescheidung und weitere Fehlgriffe bei Männern später habe ich es irgendwann geschnallt. Dafür musste viel passieren. Was hat geholfen? Erstens: Nach einer wirklich schlimmen Beziehung war ich der Männer überdrüssig und habe ein bisschen Singleleben genossen. Das hat mir klargemacht, dass man alleine sogar richtig happy sein kann und deshalb einfach großzügiger im Abschießen von Kerlen sein sollte. Man sollte sich niemals mit halben Sachen zufrieden geben.

Zweitens: Ein narzisstischer "guter" Freund von mir hat mir in nächtlichen Monologen die Augen geöffnet, was solche Männer treibt. Ergebnis: Sie gehen einfach da hin, wo sie kriegen, was sie aktuell brauchen. Mehr ist es nicht. Diese Männer schweifen umher und bleiben dort hängen, wo ihre Bedürfnisse befriedigt werden. Sie sind wie Raubtiere, die sich ihre Beute danach aussuchen, wie leicht sie zu haben ist. OK, gut schmecken sollte sie ansatzweise, aber ein "Geben" oder Verbindlichkeit gibt es da nicht. Wenn das Angebot schlecht ist, ist das Raubtier in der Auswahl seiner Beute weniger anspruchsvoll. Wenn die Beute nicht gefügig ist oder eine bessere zu haben ist, sind sie recht schnell darin, sich zu verabschieden. Darüber gibt es nichts zu trauern. Das hat nichts mit Gefühlen zu tun, sondern einfach mit der Persönlichkeitsstruktur dieser tief antisozialen Menschen.

Du bist aber kostbar und solltest Dich deshalb solchen Personen nicht opfern. Du bist keine Beute, sondern eine beziehungsfähige und -willige Person. Gib solchen Männern nicht, was sie brauchen. Halte die Augen offen für Männer, die Dir etwas geben und nicht nur nehmen wollen. Und zermürbe Dir nicht den Kopf über Deine Nachricht. Deine Affäre hat kein Mitgefühl verdient. Du warst mal wieder zu nett.
 
  • #17
Vor gut zwei Wochen meldete er sich eines nachts bei mir,

hier hättest du bereits reagieren können, dieser Art von Mann keine Chance mehr zu geben. Warum hast du denn geantwortet?
Lerne dich mehr abzugrenzen. Ich schätze du bist ein Typ Frau mit sehr viel Mitgefühl und Empathie. Wir sind im Speziellen sehr gefährdet ausgenutzt zu werden. Pass auf dich auf! ich blockiere gerne auch mal, wenn mir jemand blöd kommt und so kann derjenige mich nicht mehr kontaktieren.
 
  • #18
Du hättest überhaupt nicht antworten dürfen. Punkt! Merk dir das in Zukunft.
Gewöhn dir dieses OMG-ich-war-so-unsensibel-Geschwurbel ab! Typisch Frau. Ich rege mich jedes Mal über meine Geschlechtsgenossen auf, dass sie wegen jedem Sch... den Fehler bei sich suchen. GEWÖHNT ES EUCH AB! Es geht und ist voll in Ordnung.
Der Typ wird den Tod seines Elternteils hoffentlich verkraftet haben. Du interpretierst, dass es ihm schlecht geht. Aber das weißt du nicht! Außerdem ist es sein Problem, falls er noch leidet. Sein Leben - sein Problem.
Wie du dir so Schmierlappen von Hals halten kannst: Menschenkenntnis und ab und zu mal eine gesunde Scheißegalhaltung.
Empathie mit dem Typen ist fehl am Platz. Grundsätzlich ist das so, wenn mich jemand schlecht behandelt hat.

W/38
 
  • #19
(Kimi, keine Frau)

Du begibst Dich scheinbar recht schnell auf eine gewissen emotionale Abhänigkeit zu einem Mann.

Du schreibst doch selbst, dass die Erfahrungen mit diesem Mann eher negativ waren und auch die aktuelle Situation lässt Dich verärgert zurück. Also lass Dich doch nicht so ausnutzen.

Überlege vorher wie Du reagieren solltest. Du bist wütend, dass er es wagt sich bei Dir zu melden und abzuladen. Glaube kaum, dass er sich vernünftig für Dein Leben interessiert, so wie ich das hier herauslese.

Wenn Du ihm Deine Verletztheit nicht sagen oder schreiben kannst, dann breche doch einfach den Kontakt ab.
 
  • #20
Ich hätte auch nicht reagiert, als er sich wieder gemeldet hat. Wozu denn auch? Der Drops ist doch gelutscht.
Mich würde es null interessieren, wie es ihm geht, oder ob er grade in Trauer ist oder irgendwas anderes passiert ist. Du sagst ja selbst, dass die Affaire recht unangenehm zu Ende gegangen ist.
Sowas solltest du konsequent abhaken und nicht mehr auf Kontaktversuche anspringen, erst recht nicht, wenn sie mitten in der Nacht kommen. Entweder war er grade geil auf irgendwen, oder er war in einer Bierlaune oder wie auch immer. Auf jeden Fall denke ich, steckt hinter seinem Melden kein ernsthaftes Interesse an deiner Persönlichkeit.

Du hälst dir die Typen vom Hals, in dem du sie ignorierst. Was sonst? Ich glaube, das weißt du eigentlich auch selber.
 
  • #21
Es ist doch recht naheliegend. Wenn man keinen Kontakt mehr möchte, dann reagiert man schlicht auf erneute Kontaktversuche nicht mehr. Man antwortet nicht; erst recht nicht nachfragend

Und, wenn man sich sogar schon ausgenutzt fühlt, wenn der Gegenüber nur die ihn gestellten Fragen beantwortet bzw. von sich erzählt, dann sollte man es erst recht unterlassen, ihn zu fragen, wie es ihm gehen würde.

Ich vermute im Übrigen, dass der Typ anfangs durchaus an einem Wiederaufleben der Freundschaft bzw. einer "Interaktion" interessiert gewesen war. Vielleicht merkte er jedoch nach Deinen Reaktionen, dass es doch keinen vernünftigen Sinn mehr macht und wünschte Dir aus diesem Grund nur noch viel Erfolg für die Zukunft.

Ich meine, Du fühlst Dich ja bereits wegen Belanglosigkeiten angegriffen und schlecht behandelt, dass er sich bei Dir meldete, Deine Fragen beantwortete und die "Frechheit" besaß, Deine Gedanken nicht lesen zu können, wie er Deiner Ansicht nach hätte handeln müssen.

Solche negativ eingestellten Menschen sind für ein freundschaftliches Miteinander wenig geeignet. Und, wenn Deine negativen Einstellungen auch nur ansatzweise zwischen den Zeilen aus Deinen Emails durchschimmerten, dann ist es völlig verständlich, den Kontaktversuch lieber doch gleich wieder abzubrechen und das Weite zu suchen.
 
  • #22
Ich habe vor 2 Jahren im RL jemanden kennengelernt, der letztendlich verheiratet war und eine Affäre suchte.
Mein Glück, ich wollte gar nichts von ihm und hatte nur erstmal interessante Gespräche mit einem Menschen.

Mit dem Angebot der Affäre, musste ich lachen.

Als er letztens wieder schrieb, habe ich überhaupt nicht gezuckt und geantwortet.
Wie bei jedem, wo ich nicht nachdenken muss auch.
Wie geht's?
Alles gut bei mir!
Bla bla Arbeit blabla etc.
Und bei Dir?
Geht so!
Job oder Ehe?
Ehe!
Bin ich froh, dass ich da keinen Stress habe...
Dann viel Glück, werde jetzt zum feiern abgeholt.

Und selbst wenn ich es nicht so locker nehmen würde, so würde ich wohl trotzdem so antworten.

Weil man weder blockiert, noch innerlich Stress bekommt, wenn jemand einem egal ist.
Möchte ich also zumindest signalisieren: Du bist mir egal, würde ich mich benehmen, wie ich es tue wenn mir jemand egal ist.
 
  • #23
Huiii rosalux da schwingt ja einiges mit in deinem Thread. Der spukt dir wohl noch im Kopf herum. Habe so eine ähnliche Situation vor wenigen Tagen gehabt, auch so wie bei dir, mal melden dann mal ewige Zeiten gar nicht´s gehört usw. Tja, das war mir zu blöde. Da habe ich mir ein Herz gefasst und ihn per Whats App gefragt ob ich noch in seinem Herzen bin. Wenn nein dann soll er mich aus seinen Kontakten löschen. Er hat mich dann gelöscht.
So, da kann Frau sich dann orientieren. Warum quälst du dich solange mit etwas herum. Bist du so hilflos als Frau? Mach was, aber erstarre nicht im nichts tun.
 
  • #24
Hey, erstmal vielen dank für all eure Nachrichten und support! ja, ihr habt wohl recht. Als ich auf die erste sms reagierte, war es mir auch jacke wie hose, doch in der Tat triggerten die beiden darauffolgenden Nachrichten das, was ich damals so verabscheute und ich bereute reagiert zu haben... Überlege ihm zu schreiben, er soll meine Nummer löschen und dass ich keinen Kontakt will, was denkt ihr? Kann man das auch lockerer sagen?
 
  • #25
Ich vermute im Übrigen, dass der Typ anfangs durchaus an einem Wiederaufleben der Freundschaft bzw. einer "Interaktion" interessiert gewesen war. Vielleicht merkte er jedoch nach Deinen Reaktionen, dass es doch keinen vernünftigen Sinn mehr macht und wünschte Dir aus diesem Grund nur noch viel Erfolg für die Zukunft.
Habe nur zwei Nachrichten geschickt, die erste ganz nüchtern rational und in der zweiten mein Beileid ausgedrückt. Auf das "viel Erfolg für die Zukunft" habe ich nicht geantwortet.
 
  • #26
Kopf hoch, Schultern straff, Bauch rein, Backen zusammen !
Und dann schmetterst du laut ein Lied der Arbeiterbewegung.
Mein Favorit, wenn es auch entstand, als Rosa Luxemburg schon lange tot war, das Einheitsfrontlied, Text von B.Brecht, daraus meine Lieblingszeile:
'Und weil der Mensch ein Mensch ist, drum hat er Stiefel in Gesicht nicht gern, er will unter sich keinen Sklaven seh'n und über sich keinen Herrn'.
Hast du Stiefel in Gesicht gern ?
Nee ? Na siehste.

(...) Entweder antwortest du gar nicht oder deine einzige Antwort besteht darin, ihm zu sagen, dass du keinen Kontakt möchtest oder, so würde ich es tun und wäre sehr froh, dass er mir die späte Chance zur Genugtuung gibt

w 51
Einfach genial dein Post, das Einheitsfrontlied schreib ich mir hinter die Ohren.
Habe auf die letzte "viel Erfolg"-Nachricht nicht reagiert, es war mir zu blöd, doch jetzt denke ich mir: reagiere ich nicht, weil ich Angst habe, mich zu äußern, ihm zu sagen, dass er es lassen soll?
 
  • #27
Reagier doch wie uninteressierte Männer die Du kennst:
Länger nicht antworten.
Wenn ich das mal gemacht habe, haben Herren übrigens auch gezickt: unhöflich, was soll das etc.

Und wie sind Antworten von Männern, die nicht wollen?
Ich muss arbeiten, wenn ich nicht antworte: habe ich was zu tun.
Deine Erwartung sind für die Situation viel zu hoch, Du bist zu druckvoll!
Nur weil....haben wir keine 24/7 Beziehung.
Mit so psychos kurz vorm stalken, möchte ich nichts zu tun haben.
........


Frauen können das sicher auch aber ich denke auch er als Mann, hat sowas schon durchgezogen und weiss was es heisst.
 
  • #28
Typische Opfer-Narzissten-Geschichte.

nachdem ein Elternteil von ihm im vergangenen Sommer verstorben ist. Da ich von dem kranken Elternteil wusste, tat mir diese Nachricht besonders leid und ich drückte mein Mitgefühl für ihn und seine Familie aus. Im letzten Satz erwähnte ich, dass ich wieder studiere. Daraufhin wünschte er mir viel Erfolg für die Zukunft und "man sieht sich wieder".

Sehr gut von dir! Narzissten suchen sich NUR Menschen, die Mitleid mit ihnen haben. Bei starken Menschen treten sie den Rücktritt an, weil sie Respekt haben und wissen, da kommen sie nicht mehr durch. Du bist selbstbewusst, stark und unabhängig geblieben. Narzissten suchen sich nur Nachläufer, die sich selbstlos wieder dranhängen! Er verpieselt sich schnell wieder, weil er merkt, du steigst nicht mehr emotional auf ihn ein.

Wieder verwundert über diese jetzt sehr rationale Reaktion wurde mir bewusst, dass er keine Interaktion wollte.
Doch, wollte er! Aber nach seinen Regeln! Er wollte wieder Sex, du hast ihn nie interessiert, weil du ihn als Affärefrau noch nich interessiert hast.

Seine Familienstory war ein Trick, um dich emotonal schwach zu machen.

[quot]. Dann widerum bin ich wütend, dass er es wagt, sich bei mir zu melden und abzuladen, nach dem, was damals passiert ist. [/quote]
Lerne mit diese Wut umzugehen: Jeder Mann vesucht deine Grenzen auszutesten, wie weit er bei dir kommen kann mit seinem schäbigen Verhalten. Und dieser Mann ist einer der schlechteren.

Bleib einfach selbstbewusst und bei dir. Denn damit bleiben die richtigen Männer bei der Stange, und die, die nur Sex wollen, die verhalten sich eben so wie deine Ex-Affäre. Er hat dich eben immer noch für so dumm wie damals gehalten, Aber mittlerweile hast du dich weiterentwickelt, bist froh, glücklich und erfolgreich. Ein Narzisst wie er brraucht keine glückliche und erfolgreiche Frauen, er braucht ein Opfer für sein Spiel, die nur ihn sehen.


Und wieder bestimmt er, wann die Kommunikation beginnt und endet ohne dabei an mich zu denk

Ja, weil du darauf eingehst! Ignoriere ihn. Er hat noch nie an dich gedacht! Du denkst zu gut von ihm!

Du hättest ihm auch einfach in einem halb Jahr mal sporadisch antworten können, so hast du die Kontrolle.
Noch bessere Kontrolle: Ihn für immer blockieren. Er ist wertlos als Mencsh.

Er hat gesagt "Auf wiedersehen". Kann ein Trick sein, weil er weiß, dass du kriechst betteln nach seiner Anerkennung und seinem Sex zurück und schwach bist. ... ist nur eine Frage der Zeit.

Kümmere dich um diesen Mann nicht mehr. Bleib höflich, desinteressiert. Seine Familienstory interessiert dich nicht. Was hast du damit zu tun? Verhalten dich abweisend und unabhängig!

Nächstes Mal gar nicht mehr antworten. Nicht sagen, dass du keinen Kontakt willst! Das ist nur Nachrennerei!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #30
Überlege ihm zu schreiben, er soll meine Nummer löschen und dass ich keinen Kontakt will, was denkt ihr? Kann man das auch lockerer sagen?
Nee, ich würde nicht noch mal schreiben. Ich verstehe seine letzte Nachricht als Abschluss wegen
wünschte er mir viel Erfolg für die Zukunft und "man sieht sich wieder"
Das ist doch ein "man sieht sich", darauf zu antworten, fänd ich uncool. Und noch uncooler ist es, ihn zu bitten, Deine Nummer zu löschen. Lass ihn doch schreiben, wenn er Lust hat. Für mich klingt das nicht so, als hätte er das noch vor.
Wieso noch so eine Ansage, um einen Abschluss zu setzen so wie "ich brauche das therapeutisch für mich, weil ich ja doch erzittere, falls er sich noch mal meldet". Damit erzeugst Du nur den Eindruck, dass Du nicht souverän mit Nachrichten seinerseits umgehen kannst. Den Eindruck würde ich nicht erzeugen wollen, sondern bei "guten Tag und guten Weg" bleiben.
 
Top